Vollständige Version anzeigen : Problem mit RAM bei älterem PC


Berny
26.01.2007, 16:13

Hallo Leute!

Ich habe einen älteren PC zuhause, den mein Vater ab und zu fürs Surfen und Office benutzt. Der hat 3 Sockel für Ram-Riegel. Mit einem 64er und einem 128er läuft er problemlos und zeigt auch 192MB RAM an.

Habe jetzt einen 256MB Riegel bekommen, aber wenn ich den in den 3. Sockel einbaue zeigt er mir nur 320MB an, anstatt 448MB. Anscheinend erkennt er den 256er nur als 128er. Habe im BIOS schon nach irgendwelchen Einstellungsmöglichkeiten gesucht, aber nix gefunden.

Wär nett wenn jemand Tipps hätte.

Mfg Berny

T4kSt3R
26.01.2007, 16:28

Also ich habe es so gelernt das der grösste Speicher immer in dem Slot sitzen muss der dem Prozessor am nähsten ist. Also Links wenn du ihn rechts (du sagtest in den 3ten) setzt dann kann er ihn nicht als 256 MB auslesen sondern maximal Grösse so wie der ganz links (also am Prozesser ist)
Irgendwie schwer zu erklären aber der grösste muss immer ganz links (nah am CPU) sitzen.
Denke das lösst dein Problem
Gruss T4kSt3R

Dark18
26.01.2007, 17:25

Ähnliche Themen: Problem mit Grafikkarte?Oder doch der Lüfter?! Es ist einfach ein Problem! Servus Leute, also ich gebs zu ich bin Sachen Hardware ein echter Vollpfosten am PC. Und ich bräuchte jetzt mal irgendwie Hilfe. Mei[...]
[Vista] directx10 problem gelöst, im letzten beitrag habe noch ein problem geschildert Hi Leute wo kann man unter Vista nachschauen, welchen Directx install hat? google nichts besonderes gefunden_.. Wo kann man sich dann[...]
Problem mit RAM bei älterem PC
Was hat er denn für ein Board ?

Boards haben eigentlich meistens eine bestimme begrenzung des Maximal unterstützten Rams_.

Allerdings solltest du erstmal Taksters Vorschlag ausprobieren

Mfg

snake_skin_04
26.01.2007, 17:30

dein Board wird sicher nur ram's bis 128 mb unterstützen wenn er schon so alt ist!
du kannst du leider nichts machen^^

mfg snake_skin_04


Also ich habe es so gelernt das der grösste Speicher immer in dem Slot sitzen muss der dem Prozessor am nähsten ist. Also Links wenn du ihn rechts (du sagtest in den 3ten) setzt dann kann er ihn nicht als 256 MB auslesen sondern maximal Grösse so wie der ganz links (also am Prozesser ist)
Irgendwie schwer zu erklären aber der grösste muss immer ganz links (nah am CPU) sitzen.
Denke das lösst dein Problem
Gruss T4kSt3R

das was du meinst hat nichts mit der größe sondern mit der geschwidigkeit bzw dem takt des speichers zu tun

T4kSt3R
26.01.2007, 17:36

Der Gedanke ist mir auch schon durch den Kopf gegangen das es nur bis 128 MB geht, bin mir da nur nicht so ganz sicher gewesen, deswegen dacht ich des mit der reihenfolge wäre n versuch wert . Naja Probieren kannst du es ja mal aber klar wenn das Board nicht mehr annimmt als 128 MB kann man nix machen.

Berny
26.01.2007, 18:20

funktioniert leider nicht, das Board unterstützt anscheinend wirklich nur RAM bis 128 MB. Mal schauen, vlt. finde ich bei Ebay 2 günstige 128er.

FynnY
26.01.2007, 20:08

warscheinlich ist die taktfrequenz der einzelnen RAM bausteine verschiedenen. und nicht kompatibel zueinander. normaler weise taktet der pc die jeweiligen RAM Bausteine runter und passt alle an. Aber es kann auch sein, dass das Motherboard den RAM nicht erkennt, was warscheinlich nicht der fall sein wird ;)

Dass ein board nur bis 128mb unterstuetzt hab ich bis jetzt noch nicht gehört. vorallem wenn es drei sockel dafür hat. Aber kann gut sein ;)

mfg Fynny

snake_skin_04
26.01.2007, 20:30

warscheinlich ist die taktfrequenz der einzelnen RAM bausteine verschiedenen. und nicht kompatibel zueinander. normaler weise taktet der pc die jeweiligen RAM Bausteine runter und passt alle an. Aber es kann auch sein, dass das Motherboard den RAM nicht erkennt, was warscheinlich nicht der fall sein wird

richtig es gibt auch motherboards die bestimmte riegel überhauptnicht haben wollen_.. aber dann wird der ram gar nicht angezeigt und nicht 128 statt 256



raid-rush.ws | Imprint & Contact pr