Vollständige Version anzeigen : Metalcore - Macht er den Death Metal kaputt?


möhpmöhp
02.02.2007, 15:26

Ja die Überschrift sagt alles.
Wer findet, er macht ihn kaputt? Wer nicht? Und wer meint, es sind 2 völlig verschiedene Schubladen?

Ich für meinen Teil sage, er macht ihn kaputt. Neulich hör ich von so nem Typen, doch tatsächlich dass At The Gates und Dissection Metalcore sind.
Pff_.-Heutzutage kann keiner mehr Metalcore von truem (Melodic) Death Metal mehr unterscheiden.

Wer teilt meine Meinung, wer nicht?

ZeGreg
02.02.2007, 16:15

Meiner Meinung nach 2 völlig verschiedene Schubladen. Wer z_B. behauptet, dass Cannibal Corpse Metalcore seien, hat einfach keine Ahnung sowie der Kerl von deinen Post.
Schwer zum unterscheiden isses auch nicht! :]

lolkind
02.02.2007, 16:25

Ähnliche Themen: Metalcore - Macht er den Death Metal kaputt? Ja die Überschrift sagt alles. Wer findet, er macht ihn kaputt? Wer nicht? Und wer meint, es sind 2 völlig verschiedene Schubladen? Ic[...]
Death Metal Death Matel der Beste Metal Überhaupt!!!!! Was ist Eure Meinung?[...]
Metalcore - Macht er den Death Metal kaputt?
meiner meinung nach kann man death metal sehr gut von metalcore unterscheiden; es gibt grenzfälle aber sehr wenige. insofern teile ich deine meinung nicht, da metalcore den death metal ja nicht beeinflusst.
metalcore find ich persönlich net so dolle, bleib lieber beim (melo) death

Revolut!on
02.02.2007, 17:10

Wie lolkind schon gesagt hat kann man Metalcore und (Melodic) Death Metal meiner Meinung nach gut unterscheiden z_B Tempo der Lieder Abwechslung Growls/Clear usw.

Ich persönlich mag Metalcore und Melo Death auf "richtigen" Death Metal kann ich aber verzichten :P

Tarlan
02.02.2007, 17:38

Ich denke mal nicht, dass das eine das andere kaputt macht. In der Regel kann man Death Metal und Metalcore gut unterscheiden, wenn nicht beim ersten Hören, dann beim Zweiten. Gerade die Riffs, das Tempo und die Growls/Clears lassen bei etwas genauerem Hinhören für gewöhnlich problemlose Differenzierungen zu. Zudem ist bei "richtigem" Death Metal der Clear-Gesang nicht wirklich, oder zumindest nicht in der Form wie bei Metalcore vorhanden.

Was anderes ist es, wenn man von Melodic Death Metal und Metalcore ausgeht, da lässts es sich teilweise schwer unterscheiden, aber muss man das? Hauptsache man kann ordentlich abgehen ;)
Mir ist es eigentlich relativ egal, ob man die Band jetzt dem Speed-, dem Power-, dem Death-, dem Göteborgermetal oder dem Metalcore zuordnet. Hauptsache die Musik ist geil ^^

bruderkraut
02.02.2007, 18:31

z_T. find ichs gut verplanend z_B. The Black Dahlia Murder wird manchmal als Metalcore oder manchmal auch als Death Metal bezeichnet
aber man hört doch stark den unterschied zwischen der neuen Dying Fetus und z_B: As I lay Dying oder sonnst ner band :)
--> 2 Verschiedene Schublanden aber beides geiler sound ^^

erli89
02.02.2007, 19:07

naja wenn man beim metalcore Growls spielt, dan kann man es schon mit metalcore vergleichen, aber der unterschieden ist eben das es bei metalcore eben auch sanfte stellen gibt (mit normaler stimme) und das unterscheidet eben metalcore und detah metal. ich finde beide richtungen sehr gut, nur grfallen mir mehr metalcore bands als deatzhmetalbands

splinter
02.02.2007, 21:03

Ich habe auch für diese 2 Schubladen gevotet. Meine Metal Anfänge finden sich auch im Death Metal, dass aber von Zeit zu Zeit immer softer wurde. Ich kam nach dem Death dann eher zum Melodic Death und nun Metalcore. Für mich ist schon ein gewaltiger Unterschied zwischen ziemlich hartem Death Metal ala Cannibal Corpse und Metalcore hier als Beispiel Killswitch Engage. Natürlich verknüpfen die ein oder anderen Bands auch Metalcore mit Death aber dabei handelt es sich eher um melodische Sachen.
Ich würde also sagen, dass der Metalcore schon Einflüsse aus dem Death Metal aufgreift, was aber wohl auf die Zeit zurückzuführen ist. Immer wieder neu entstehende Metal Genres stützen sich auf bereits vorhandene Arten. Und desweiteren finde ich nicht das die zwei genannten Genres sich zerstören, vielmehr "lernen" sie neues voneinander und entwickeln sich somit weiter.

Sodele KEEP THE METAL CLEAN \m/

möhpmöhp
02.02.2007, 22:26

z_T. find ichs gut verplanend z_B. The Black Dahlia Murder wird manchmal als Metalcore oder manchmal auch als Death Metal bezeichnet
aber man hört doch stark den unterschied zwischen der neuen Dying Fetus und z_B: As I lay Dying oder sonnst ner band :)
--> 2 Verschiedene Schublanden aber beides geiler sound ^^

the black dahlia murder sind definitiv death/thrash_..
die neue dying fetus is zum kotzen, muss ich so ehrlich sagen und as i lay dying naja es wird viel in richtung melodeath gemacht allerdings ist der cleangesang zu"schwul"(soll nicht heien aild sind schwul) und die moshparts nerven natürlich auch_.

es freut mich aber dennoch sehr dass mein thread "schon" so viele antworten bekommen hat.

Nixname
02.02.2007, 22:32

The Black Dahlia Murder is Deathmetal_._hört man doch voll klar raus. -_-
hat paar Lieder, die könnte man auch bei Blackmetal einsortieren


Musikalisch sind die fünf sehr von schwedischen Melodic Deathern der Marke At The Gates beeinflusst, zählen aber auch Dissection und Carcass zu ihren Faves_

Quelle: laut-de

möhpmöhp
02.02.2007, 22:36

The Black Dahlia Murder is Deathmetal_._hört man doch voll klar raus. -_-
hat paar Lieder, die könnte man auch bei Blackmetal einsortieren

fantasierst du? nein black metal keineswaygs aber death metal natürlich.
nene aber black metal is da wirklich nichts drin_..

erli89
03.02.2007, 00:30

fantasierst du? nein black metal keineswaygs aber death metal natürlich.
nene aber black metal is da wirklich nichts drin_._

stimmt, blackmetal ist wieder ne andere richtung. also zu meinem geschmack zählt black metal nicht mehr den das ist mir zu hart :angry: . musikalisch sind ja manche songs noch ok, aber sie stimmen sind für mich unertragbar

ZeGreg
03.02.2007, 01:25

also für Death Metal screamt mir der Sänger von Black Dahlia Murder irgendwie noch zur sehr.
Wie wärs mit Deathcore? :P

Achja, des Weiteren ist DM musikalisch etwas anspruchsvoller als Metalcore. (Meine Meinung als Gitarrist)

möhpmöhp
03.02.2007, 10:29

also für Death Metal screamt mir der Sänger von Black Dahlia Murder irgendwie noch zur sehr.
Wie wärs mit Deathcore? :P

Achja, des Weiteren ist DM musikalisch etwas anspruchsvoller als Metalcore. (Meine Meinung als Gitarrist)

screams hin oder her_.. was ist mit at the gates? was macht tomas lindberg? er screamt_. nein death core wäre es wenn es br00tal as fvkk wäre und trotzdem noch moshparts drin sind und ehe dass the black dahlia murder breakdowns einsetzen würde würde ich rr verlassen^^

jeder mensch sagt imm er tbdm macht deathcore oder metalcore dabei sagen sie selbst: some short hair emo kids try to play real metal. sprich death metal_._.

mittlerweile kann man metalcore wirklich fast nur noch an den moshparts bzw breakdowns heraushören weil die musik wirklich schon in richtung melodeath geht.

ZeGreg
03.02.2007, 12:06

At The Gates macht Melo Death (also hört sich für mich so an).
Ich mein aber jetzt richtigen Death Metal - dieses Scheiss gegrowle, fiese Blast Beats, böse Gitarrenriffs und dreckiges Griffbrettgewichse (Shred). ;) (bring jetzt aber bloß keine Beispiele wie Cynic, Atheist oder Death. ^^)

Dass Metalcore dem Melo Death immer ähnlicher klingt haste womöglich schon Recht, dennoch liegen Welten zwischen DM und Metalcore

möhpmöhp
03.02.2007, 13:50

At The Gates macht Melo Death (also hört sich für mich so an).
Ich mein aber jetzt richtigen Death Metal - dieses Scheiss gegrowle, fiese Blast Beats, böse Gitarrenriffs und dreckiges Griffbrettgewichse (Shred). ;) (bring jetzt aber bloß keine Beispiele wie Cynic, Atheist oder Death. ^^)

Dass Metalcore dem Melo Death immer ähnlicher klingt haste womöglich schon Recht, dennoch liegen Welten zwischen DM und Metalcore

ich kann dir versichern sie machen es:)
es liegen (leider) nicht mehr welten zwischen melodeath und metalcore_.. leider_.
es gibt eigentlich nur noch 2 hinweise die auf metalcore hinweisen: da wären einmal die moshparts und einmal die cleangesänge welche aber natürlich auch bei melodeath bands wie miseration oder scar symmetry vorkommen_.
mittlerweile find ich eh es gibt viel zu viele bands xDxD

erli89
03.02.2007, 14:02

mittlerweile find ich eh es gibt viel zu viele bands xDxD

ist doch gut wenn es so viele gibt, geschmäcker sind nun mal verschieden, dan ist für jeden was dabei ;)

bloodpack
03.02.2007, 14:20

ich finde der metalcore wagt sich an einigen stellen nah an den dm ran_.-aber kaputt macht er ihn nicht, da er doch recht distanziert is^^


außerdem: was sollten sonst 60% der poser hören, wenn metalcore nichtmehr da wäre?^^ die würden dann warscheinlich das tun, was jetzt nicht der fall ist: den dm kaputtmachn

ZeGreg
03.02.2007, 14:21

Nein nein, du verstehst mich falsch. Ich meine richtigen Death, kein Melo Death! :P

Wenn du aber so auf Melo Death stehst, rate ich dir ganz dringenst, dir was von Unmoored zuzulegen. :]

cradle
07.02.2007, 15:11

wenn jemand richtigen death metal mit metalcore verwechselt ja dann gute nacht_.
wie kann man das denn verwechseln?
richtiger death metal wie Cannibal Corpse unterscheidet sich stark von Metalcore bands_.
oder wird mittlerweile bei metalcore bands auch so gegrowlt wie bei m death metal? LOL
naja_. metalcore und death metal kann man nicht vergleichen finde ich
nicht nur vom sound sondern auch von den texten her ist da ein gewaltiger unterschied.

sp!xX
07.02.2007, 15:30

ich finde der metalcore wagt sich an einigen stellen nah an den dm ran_.-aber kaputt macht er ihn nicht, da er doch recht distanziert is^^


außerdem: was sollten sonst 60% der poser hören, wenn metalcore nichtmehr da wäre?^^ die würden dann warscheinlich das tun, was jetzt nicht der fall ist: den dm kaputtmachn

dein "ausserdem" ist doch recht sinnlos. wer metalcore hoeren will der soll es tun, was hat das mit posen zu tun? Oo


naja, bin zwar eher der (ny)hardcore, metalcore und punk hoerer aber bin trotzdem der meinung dass sich die beiden musikrichtungen nicht kaputt machn.

ich stimme da völlig "splinter" zu.


Ich habe auch für diese 2 Schubladen gevotet. Meine Metal Anfänge finden sich auch im Death Metal, dass aber von Zeit zu Zeit immer softer wurde. Ich kam nach dem Death dann eher zum Melodic Death und nun Metalcore. Für mich ist schon ein gewaltiger Unterschied zwischen ziemlich hartem Death Metal ala Cannibal Corpse und Metalcore hier als Beispiel Killswitch Engage. Natürlich verknüpfen die ein oder anderen Bands auch Metalcore mit Death aber dabei handelt es sich eher um melodische Sachen.
Ich würde also sagen, dass der Metalcore schon Einflüsse aus dem Death Metal aufgreift, was aber wohl auf die Zeit zurückzuführen ist. Immer wieder neu entstehende Metal Genres stützen sich auf bereits vorhandene Arten. Und desweiteren finde ich nicht das die zwei genannten Genres sich zerstören, vielmehr "lernen" sie neues voneinander und entwickeln sich somit weiter.

Sodele KEEP THE METAL CLEAN \m/




so far

Broiler
07.02.2007, 16:34

Ich bin der Meinung, wer sich in dieser Musikrichtung etwas auskennt der weiß auch dass es zwei verschiedene Schubladen sind_.. Und außerdem wird es ja sowieso von jedem anders aufgefaßt_..

möhpmöhp
07.02.2007, 18:45

Ich bin der Meinung, wer sich in dieser Musikrichtung etwas auskennt der weiß auch dass es zwei verschiedene Schubladen sind_.. Und außerdem wird es ja sowieso von jedem anders aufgefaßt_._

Falls das 'ne Anspielung auf mich war, ja ich kenne mich aus. (natürlich nicht böse gemeint :-P)

Nur das Problem ist, dass es mittlerweile Bands gibt, die Metalcore machen und texte über Liebe haben und Necrophagist und Cannibal Corpse als Einfluss sehen.

Falls Gore was mit Love zutun hat, könnte man das verkraften, aber das Eine hat mich dem Anderen nichts zutun.

Ich habe diesen Thread eröffnet, weil ich mich jeden Tag in mein MySpace einlogge und sehe, dass mich Bands geaddet haben(vorzugsweise aus USA), die Necrophagist, Origin, Misery Index und so weiter als ihre großen Vorbilder und Einflüsse sehen, dabei haben die NICHTS mit denen gemeinsam.
Mir geht diese Metalcorebewegung langsam auf die Eier! Alles macht schwer einen auf "Ich-bin-ja-so-metal-und-esse-rohes-fleisch" und dabei tragen sie Baggypants, haben Haare wie Hip-Hopper und tragen New-Era Caps.
Ich finde wirklich langsam ziehen Metalcorer die Death Metal-Bewegung in den Dreck.

Eventuell mache ich mich mit diesem Post ein klein Wenig unbeliebt, aber es muss gesagt sein. Sorry!

lolkind
07.02.2007, 18:58

du hast recht, gibt immer mehr metalcore bands, die sich musikalisch bisschen am death metal orientieren, aber das was den death auszeichnet, die geilen growls (persönlich mach ich die richtig tiefen ;)), das hat er nicht.
metalcore ist halt son crossover zeug, ich finds auch immer krank, dass da leute rumrennen die aussehen wie hopper, aber nunja ist deren pech ;)
wenn ich was hören will, was auf -core endet, dann hardcore, das hat wenigstens noch etwas^^ aber ansonsten bleib ihc beim death & viking metal :)

möhpmöhp
07.02.2007, 19:11

du hast recht, gibt immer mehr metalcore bands, die sich musikalisch bisschen am death metal orientieren, aber das was den death auszeichnet, die geilen growls (persönlich mach ich die richtig tiefen ;)), das hat er nicht.
metalcore ist halt son crossover zeug, ich finds auch immer krank, dass da leute rumrennen die aussehen wie hopper, aber nunja ist deren pech ;)
wenn ich was hören will, was auf -core endet, dann hardcore, das hat wenigstens noch etwas^^ aber ansonsten bleib ihc beim death & viking metal :)

nun ja_._. das ist leider auch nicht mehr so_.. LEIDER!!
die ami-metalcore-bewegung bringt auch bands mit richtig tiefen growls wie vivisection etc.
ich finds langsam irgendwie schade_..

lolkind
07.02.2007, 20:43

nunja der metalcore versucht sich halt auch zu verbessern ;) naja irgendwann spielen se alle nur noch death :D

nunja ich denk trotzdem, dass metalcore den death metal nicht kaputt macht, denn solang sich die dm gruppen nicht am metalcore orientieren, bleibt uns dieser geile sound erhalten^^

ZeGreg
07.02.2007, 21:29

Nunja, meiner Meinung kann nicht jeder Death spielen, da gehört schon was dazu. Nicht nur die Vocals machen den Death aus, sondern auch die Ausdauer der Blast Beats sowie diese richtig geilen Gitarren Soli (Hat jmd schon die "neue" Deicide Platte gehört? MEGA!)!
Also ich hoffs jdnfalls, dass sie nie zu dem Punkt kommen werden, dass jeder versucht, Death zu spielen. ^^

Zu den MySpace Bands, knallhart abweissen! :P

Vyseris
08.02.2007, 12:02

also ich glaub eigentlich nicht, dass metalcore den death metal kaputt macht
sind ja eigentlich zwei verschiedene schubladen

nur störts einfach ein bissl, dass metalcore immer in verbindung mit death metal genannt wird
ich mag metalcore einfach nich
hört sich irgendwie ******* an

da lieber guten (melo) dm

blackrainbow
08.02.2007, 12:21

Ja die Überschrift sagt alles.
Neulich hör ich von so nem Typen, doch tatsächlich dass At The Gates und Dissection Metalcore sind.
Pff_.-Heutzutage kann keiner mehr Metalcore von truem (Melodic) Death Metal mehr unterscheiden.



ääähm at the gates sind doch zusammen mit dark tranquillity die vorreiter des mdm finde ich zumindest_.. dass hört mann hier auch ;(
__-atthegates-se/downloads/at_the_gates-cover-no_security-bister_verklighet-1995-_-atthegates-com-128k-mp3

so da wollen wir ma klarheit schaffen:

Melodic Detah Metal : Melodic Death Metal – Wikipedia (_de-wikipedia-org/wiki/Melodic_Death_Metal)
Metalcore : Metalcore – Wikipedia (_de-wikipedia-org/wiki/Metalcore)


so nun zu meiner meinung sicherlich kommen die ursprünge des metalcore aus der richtung death/melodic trozdem fide ich nicht dass es dass gleiche iss weil sonst würde mann alles melodic death metal nennen _.. tut aber niemand von daher_..
Klar leute die noch nciht soviel ahnung haben verwechseln die beiden style_.. (irren ist menschlich sag ich mal_._) nur ich versteh nich ganz in wiefern dass ganze kaputt gehen sollte? also wie metalcore mdm zerstören soll :S schlussendlich kann ich da meine meinung nich äussern, da ich beide arten von sound übelst goil finde_.. nur soviel keine band ist gleich wie ne andere schlussendlich isses auch egal was für ne richtung metal es iss es ist jedem selbst überlassen wer was goil findet :) schlussendlich sind wir alle zusammen n wilder haufen metalsüchtiger :D daher_..



\m/ STAY METAL \m/ :D



mfg

devlish
18.06.2008, 23:29

also meine meinung is die_._.
ich finde überhaupt nicht das metalcore den death metal kaputt macht!
es is zwar richtig das viele den unterschied nicht kennen aber diese leute kennen sich einfach nich damit aus!
death metal is eine viel härtere musikrichtung als metalcore_..
im death metal wird überwiegend gegrowled (tief geschriehen) und es wird viel mehr wert auf den doublebass gelegt!_.. die gitarren sind oft tiefer gestimmt und die texte handeln meistens vom tot!!! (naja sagt ja auch schon der name "death" metal)^^
der metalcore is dagegen viel melodischer und weicher!
es wird in vielen fällen auch gesungen_.-vorallem in den rafrains und es wird mehr gescreamt als gegrowled.
die oberstimmen der gitarre machen nen großteil aus.

also ich habe 2 meinungen dazu_._.
1-sind metalcore und death metal zwei verscheidene schubladen_..
und 2. mach metalcore auf keinen fall etwas kaputt !!!

mfg

Zwicki
19.06.2008, 15:38

ich weiß nicht warum ihr da unterscheidet, bzw was ihr davon habt oO
ist doch scheiss egal wie man die richtung nun genau nennt und womit sie sich charakerisiert!
hauptsache es knallt, und das richtig_.

happy moshing. zwicki

// übrigens hübsch rausgegraben den thread devlish ;)



raid-rush.ws | Imprint & Contact pr