Vollständige Version anzeigen : Zwei Prozent der Deutschen sterben am Alkohol


xxxkiller
27.03.2007, 21:56

Durch Alkohol sterben rund zwei Prozent aller Deutschen. Das zeigt jetzt eine Auswertung des Statistischen Bundesamtes. Aufgrund von Alkoholmissbrauch sind im Jahr 2005 12 233 Männer und 4 096 Frauen ums Leben gekommen. Damit starben mehr Menschen durch Alkohol, als durch Suizide mit 10 260 Fällen und tödliche Verkehrsunfälle mit 5 458 Fällen zusammen. Die häufigste alkoholbedingte Todesursache war die Leberzirrhose mit 9 250 Fällen.

Im Vergleich zu früheren Jahren zeigt sich, dass die Quote großen Schwankungen unterliegt. Pro 100 000 Einwohner starben 1985 etwa zwölf Personen durch Alkohol, 1995 waren es bereits 21 Menschen. Mit 18 Todesfällen ist der Anteil im Jahr 2005 leicht zurückgegangen.

Von 100 000 männlichen Einwohnern sterben durchschnittlich 26 Personen an Alkoholmissbrauch, bei den weiblichen Einwohnern sind es neun Frauen. Im Ländervergleich wurde in Bayern mit rund 13 Todesfällen pro 100 000 Einwohner der niedrigste Wert ermittelt, die höchste Sterblichkeit wurde in Mecklenburg-Vorpommern mit 34 Fällen nachgewiesen.

Quelle: yahoo-de (_de-news-yahoo-com/27032007/359/prozent-deutschen-sterben-alkohol-0-html)


Honk1135
27.03.2007, 23:38

Naja, who cares. An Drogen und am Rauchen sterben sicherlich mehr Leute. Alkohol ist auch eine Volksdroge, aber wird von vielen halt eher weniger konsumiert als manch andere Sachen. Außerdem die krassen Alkoholiker merken sowieso nichts mehr, die knallen sich täglich 2 Flaschen Wodka rein und dann sind die Lichter erstmal aus bei denen.


karl89
28.03.2007, 16:08

Ähnliche Themen: Sterben die Deutschen aus? Die Politik fordert immer mehr Zuwanderung und bekommt diese ab 2014 auch aus Bulgarien und Rumänien. Ich sehe diese Entwicklung als kriti[...]
Studie - 55 Prozent der Deutschen im Internet Also ich denke mal das es mehr leute sind da man diese studie ja an sich nicht vollkommen verallgemeinern kann meiner meinung nach da in mei[...]
Zwei Prozent der Deutschen sterben am Alkohol
12 233 Männer und 4 096 Frauen = ~16 000 leute

2% von 80 000 000 = 1 600 000 leute

was denn nun?


XXXLutz
28.03.2007, 16:15

ja war klar

wir sind schon n weng ein säuferland!
aber an illegalen drogen sterben mit sicherheit weniger menschen als an alk und vor allem an rauchen!!!!

zum vergleich:
300-400 "rauchtote" täglich in DE -> __-dieneueepoche-com/fileadmin/DieNeueEpoche/print/2007/09/DNE_A07-09_S01__v01-pdf
2000heroin tote jährlich
40000 alkohol tote jährlich
90000 nikotin tote jährlich
-> Zahlen und Fakten zum Thema Sucht (__-cannabislegal-de/argumente/suchtzahlen-htm)


MfG

PS:ich weiß es ist eine pro hanf seite folglich sind dort die höchsten schätzungen bei alk/nikotin toten gelistet


commander
28.03.2007, 16:15

Naja, who cares. An Drogen und am Rauchen sterben sicherlich mehr Leute. Alkohol ist auch eine Volksdroge, aber wird von vielen halt eher weniger konsumiert als manch andere Sachen. Außerdem die krassen Alkoholiker merken sowieso nichts mehr, die knallen sich täglich 2 Flaschen Wodka rein und dann sind die Lichter erstmal aus bei denen_

Alkohol ist eine Droge


Ich glaube die meinen da 0,02 %

Wundert mich dass da in Bayern nicht mehr an ihren Maßen Bier krepieren :D


Finq
28.03.2007, 16:22

160 000 Menschen ist schon ne ganze Menge, 1,6 Mio sinds auf keinen Fall.
Naja, mein Gott_. was soll man dagegen machen? Alkoholsteuer rauf, jau! Wäre ja ein Grund für die oben, mal wieder am bischen am Steuerheben zu ziehen.
Man kann den Leuten ja schlecht sagen, die sollens seinlassen_. dass das ewiger Gesaufe nicht gut ist, dass wissen die alle selbst. und wenn sies dann nicht seinlassen - selbst schuld.


Mirak
28.03.2007, 19:01

Wahrscheinlich gillt einer, der eine Praliene mit Alkohol gegessen hat, dann einen Unfall hatte schon als Alkoholopfer.

Die News stachelt sicher viele Neuexperten bzw Politiker (die sich zufällig schon ewig mit dem Thema beschäftigen _. bla) an und sie fordern ein neues Gesetz.




raid-rush.ws | Imprint & Contact pr