Vollständige Version anzeigen : [.NET] [C#] Anweisungen


juppwatis
07.08.2007, 16:54

hi ; all

meine kleine Tut - Serie wird fortgesetzt ;) nachdem wir im letzten TUt die operatoren "durchgenommen" haben, sind jetzt die anweisungen dran. die if - else - Anweisung, sowie die switch - case - Anweisung. Auch hier wieder: WEnn ich all meine Tuts, vom ersten bis hier verstanden habt und sie auch anwendet ein wenig mit kl. Beispielen, so könnt ihr min. genauso gut wie ich in c# proggen ;)
hier das heutige tut:

Download:
Download: http:xupraidrushwsdownloadphpvalid1id547422c72b6fb5e4585ef6f8a35b2;doc | xup~in (;xup~in/dl,82054274/http:xupraidrushwsdownloadphpvalid1id547422c72b6fb5e4585ef6f8a35b2;doc/)

C# Anweisungen

In den letzten Tutorials haben unsere Programme nur eine bestimmte Länge an Code gehabt und haben dann am Ende gestoppt. Wir konnten keine unterschiedliche Möglichkeiten während des Programmverlaufs druchlaufen und sind so immer direkt zum Ende des Programms fortgeschritten. In dieser Lektion lernt ihr mit Hilfe der if – Anweisung und der switch – Anweisung Entscheidungen innerhalb der Programme zu fällen.

1. If – Anweisung

Die if – Anweisung ermöglicht es Ihnen innerhalb eines Programmes verschiedene Wege zu nehmen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten bei der if – Anweisung. Am einfachsten ist die if – else – Anweisung. Hierzu ein kleines Beispiel:



//Namespace Deklaration
using System;

//Startklasse des Programms
class booleantyp
{
//Startpunkt des eigentlichen Programms
static void Main()
{
string eingabe; //eine string-variable wird initalisiert
int zahl; //eine integer-variable wird initialisiert

//Ausgabe in Konsole
Console;WriteLine("Bitte geben Sie eine Zahl ein!");
eingabe = Console;ReadLine(); //Benutzer gibt eine Zahl ein
zahl = Int32;Parse(eingabe); // Zahl, die in der string Variablen gespeichter ist wird in
eine integer-Variable übergeben

//If-Anweisung
if (zahl < 5)
{
Console;WriteLine("Ihre Zahl ist kleiner als 5");
}
else
{
Console;WriteLine("Ihre Zahl ist größer als 5");
}
Console;WriteLine("Ihre Zahl war die {0}!", zahl);
Console;ReadLine();
}
}


Bis zu der Anweisung, bei der der Benutzer eine Zahl eingeben muss, sollte eigentlich alles klar sein. Dann kommt schon etwas neues, war eigentlich nicht zu der if – Anweisung gehört, hier aber unvermeidlich ist. Wir geben unsere Zahl in eine Variable des Typs string ein. In der string – Variablen werden Texte gespeichert. Zum Beispiel:
string beispiel = „Dies ist ein String“

Die Variable wird genauso wie auch jeder andere Variablentyp deklariert: Mit einem Datentyp und dann einem Identifier. Initialisiert man der string – Variablen gleich etwas, so muss dies in „“ stehen. Doch nun zur nächsten Zeile:
zahl = Int32;Parse(eingabe);

Wie am Anfang des Programms festgestellt, haben wir eine Integer – Variable deklariert mit dem Namen Zahl. Die Zahl, die der Benutzer eingibt, kann im späteren Verlauf aus dem string nicht verwendet werden. Daher konvertieren wir die Eingabe vom der string – Variablen zu einer Integer – Variablen. Und genau das tut die obige Zeile. Der Inhalt des Strings wird in die Variable zahl geschrieben. Und mit Hilfe dieser Variablen können wir in der if – Anweisung dann die Abfrage machen, womit wir auch schon bei dem eigentlichen Thema dieses Tutorial wären: Der if – Anweisung.
Eine if – Anweisung ist immer wie folgt aufgebaut:
if (Bedingung)
{
Anweisung(en)
}
else
{
Anweisung(en)
}


Die Bedingung in unserem Fall ist, dass die Zahl kleiner als 5 sein muss. Wenn dies der Fall ist, dann kommen wir in den Programmblock rein, wo die Anweisung zu dieser Bedingung steht. Hier wäre es, dass die Konsole ausgibt, dass die Zahl kleiner als 5 ist. Falls jedoch die Bedingung (Zahl < 5) nicht zutrifft, so kommen wir zu else, wo dann die Anweisung ausgeführt wird, was dort im Programmblock steht, was in unserem Fall wäre, dass die Konsole ausgibt, dass die Zahl größer als 5 ist. Man kann es also so verstehen:
„Wenn (if) die Zahl kleiner als 5 ist, dann schreibe dies in der Konsole. Ansonsten (else) schreibe, dass die Zahl größer 5 ist;“
Im Großen und Ganzen also ganz simpel.
Da oft jedoch aber zwei Alternativen nicht ausreichen, gibt es noch die Möglichkeit, dass man mehrere if – Anweisungen hintereinander reiht, bevor dann letzten Endes else kommt:
if (Bedingung)
{
Anweisung(en)
}
else if (Bedingung)
{
Anweisung(en)
}
else if (Bedingung)
{
Anweisung(en)
}
.
.
.
else
{
Anweisung(en)
}


So können beliebig viele else – if – Anweisungen hintereinander geschrieben werden, was dem Programmierer ermöglicht, mehrere Abfragen oder Bedingungen zu prüfen. Mit Hilfe dieser Möglichkeit werden wir nun unsere Zahlenabfrage ein wenig verfeinern:

//Namespace Deklaration
using System;

//Startklasse des Programms
class booleantyp
{
//Startpunkt des eigentlichen Programms
static void Main()
{
string eingabe; //eine string-variable wird initalisiert
int zahl; //eine integer-variable wird initialisiert

//Ausgabe in Konsole
Console;WriteLine("Bitte geben Sie eine Zahl ein!");
eingabe = Console;ReadLine(); //Benutzer gibt eine Zahl ein
zahl = Int32;Parse(eingabe); // Zahl, die in der string Variablen gespeichter ist wird in eine integer-Variable übergeben

//If-Anweisung
if (zahl >= 0 || zahl == 5)
{
Console;WriteLine("Ihre Zahl ist die {0}", zahl);
}
else if (zahl > 5 && zahl < 10)
{
Console;WriteLine("Ihre Zahl liegt zwischen 5 und 10");
}
else if (zahl > 10 && zahl < 15)
{
Console;WriteLine("Ihre Zahl liegt zwischen 10 und 15");
}
else
{
Console;WriteLine("Ihre Zahl ist größer als 15");
}
Console;WriteLine("Ihre Zahl war die {0}!", zahl);
Console;ReadLine();
}
}


2. Die switch – Anweisung

Neben der if – else – Anweisung bietet C# auch eine Mehrfach – Alternative, die switch..;case – Anweisung, an. Diese Anweisung wird angewendet, wenn mehr als zwei alternative Handlungsabläufe im Programm festgelegt werden sollen und diese anhand von Zahlen abgehandelt werden. Dies kann zwar auch mit der else if – Anweisung gemacht werden, doch auch mit der switch..;case – Anweisung. Als Beispiel hierzu nehmen wir einen Kaffeeautomaten:


//Namespace Deklaration
using System;

//Startklasse des Programms
class switchcase
{
//Startpunkt des eigentlichen Programms
static void Main()
{
string eingabe;
int zahl, kosten = 0; //eine integer-variable wird initialisiert

//Ausgabe in Konsole
Console;WriteLine("Kaffeegrössen: 1 = klein, 2 = mittel, 3 = gross");
Console;WriteLine("Bitte geben Sie Ihre Auswahl ein!");
eingabe = Console;ReadLine(); //Benutzer gibt seine Auswahl ein
zahl = Int32;Parse(eingabe); // Zahl, die in der string Variablen gespeichter ist wird in eine integer-Variable übergeben

//switch-case - Anweisung
switch (zahl)
{
case 1:
kosten += 50;
Console;WriteLine("Der Kaffee kostet {0} cent", kosten);
break;
case 2:
kosten += 25;
goto case 1;
case 3:
kosten += 50;
goto case 1;
default:
Console;WriteLine("Bitte wählen Sie 1, 2 oder 3 aus!");
break;
}
Console;WriteLine("Danke, dass Sie einen Kaffee bei uns gekauft haben;");
Console;ReadLine();
}
}



Auch bei diesem Beispiel müsste Ihnen alles klar sein. Neu wird es erst bei der Stelle, an der das Keyword switch auftaucht. Eine switch..;case – Anweisung sieht allgemein immer wie folgt aus:
switch (Argument)
{
case 1:
Anweisung;
break;
case 2:
Anweisung;
break;
.
.
.
default:
Anweisung;
break;
}


Das Argument in unserem Kaffeebeispiel ist bei uns die Variable zahl. Die darin gespeicherte Zahl, welche der Benutzer eingegeben hat, wird nun benutzt in den case – Anweisungen.
Hat der Benutzer die eins eingegeben, so wird abgehandelt, was in case 1 steht: Es wird berechnet, dass ein kleiner Kaffee 50 cent kostet und dies wird dann auf der Konsole dann aufgeben. Am Ende JEDES case – Statements muss ein break; oder ein goto; stehen, da sonst der Compiler eine Fehlermeldung ausgibt. Hat der Benutzer zwei eingetippt, so wird die zweite case – Variante abgehandelt. Dort werden der Variablen kosten 25cent hinzu addiert, so dass sie dann einen Wert von 25 cent besitzt. Da der mittlere Kaffee aber 75cent kosten soll, wird mit Hilfe des goto – Keywords zu case 1 zurückgesprungen, wo der Variablen kosten nochmals 50cent hinzu addiert werden, so dass der mittlere Kaffee seine 75cent kostet. Das selbe wird bei case 3 gemacht. In der default – Anweisung steht, was passieren soll, wenn keine der drei Varianten zutrifft. In dem Fall gibt die Konsole aus, dass man 1, 2 oder 3 wählen soll. Auch dies wird wieder mit break; abgeschlossen;

Hardware Preisvergleich | Amazon Blitzangebote!

Videos zum Thema
Video Loading...
Ähnliche Themen zu [.NET] [C#] Anweisungen
  • Abfrage ohne Anweisungen zu verwenden
    Hallo, könnt ihr mir sagen was daran falsch ist? (bruttogehalt <= 12000)? 0;12:0; (bruttogehalt > 12000 && <= 20000)? 0;15:0; (bruttogehalt > 20000 && <= 30000)? 0;20:0; (bruttogehalt > 30000)? 0;25:0; Ich darf keine Anweisungen verwenden X( [...]

  • [PHP] Statt verschachtelten Switch-Anweisungen
    Wenn man eine Variable nur abfragen möchte, welchen wer sie enthält, kann man anstatt der verwendung der IF Abfrage eine Switch abfrage verwenden, die durch die weniger Schreibarbeit benötigt wird. // vorher if ($i == 0) elseif ($i == 1) elseif ($i == 2) // nachher mit Switch switch [...]

  • [PHP] Parameter in php für SQL-Anweisungen
    Hallo, von der Programmiersprache Delphi-Language kenne ich es, dass man in SQL-Abfragen mit Parameter arbeiten kann, hier mal ein Beispiel: sql = INSERT INTO table1 VALUES (wert=:variable); AdoQuery;Parameters;ParamByName('variable');Value := 'Variablenwert' Das hat den großen Vorteil, dass [...]

  • [PHP] Anfänger If-Anweisungen
    Einfache If-Anweisungen Was sind If-Anweisungen ? If-Anweisungen sind sehr nützlich und ohne ihnen werdet ihr wohl in PHP nicht auskommen. Mit If-Anweisungen kann man einen Wert auf verschiedene Sachen überprüfen. Man kann überprüfen ob er größer, kleiner, gleich, null, nicht null, true oder [...]



raid-rush.ws | Imprint & Contact pr