Vollständige Version anzeigen : Ampelsteuerung Digitaltechnik -- WICHTIG!!


DragonLord
19.04.2006, 20:19

Hallo,

ich habe schon google maltretiert, aber es will nichts brauchbares ausspucken!

Ich suche einen Schaltplan, für eine Ampelsteuerung!
Es soll auch lediglich eine Simulation bleiben!

Am besten MIT Fußgängerampel!


Noch besser wäre es, wenn Induktionsschleifen und Fußgängertaster, in dem Schaltplan wären!

Ich suche diesen Schaltplan wirklich dringend!
Ich komme hier einfach nicht weiter!

Ich habe zwar bereits eine Schaltung hier, welche aber weder eine Fußgängerampel noch sonst etwas hast!

BRAUCHE EURE HILFE!!! 10er ist sicher!

MfG

Ktm123
19.04.2006, 21:33

KLICK (__-uni-muenster-de/Physik-TD/Uvortec/Information/Diodenmatri/Loesungen/abampel-htm)

Ist das das,was du suchst?

Was hat das eigentlich mir Programmierung zu tun? :(

chef_kochtopf
19.04.2006, 21:43

Ähnliche Themen: [C#] Ampelsteuerung Hoi, ein User fragte mich hier, ob ich ihm eine Ampel programmieren könne mit C#. Nachdem ich erfahren habe, was es können soll habe ic[...]
Ampelsteuerung Digitaltechnik -- WICHTIG!! Ich würde das an deiner Stelle mitm Microcontroller erledigen. klickmich (__-rowalt-de/mc/index-htm)[...]
Ampelsteuerung Digitaltechnik -- WICHTIG!!
hmm_.. klingt nach ner HA für die berufsschule_..

was solls denn werden ? ne digitale schaltung, ne SPS, ne schützschaltung, ne logo ?
was für pläne brauchst du ? oder brauchst du n komplettes set ?

|3linG
19.04.2006, 21:50

Ich hab das auch gerade inner Schule, soeine Ampel bauen ^^

Ich glaub mal eher er will das die Ampel so schaltet wie eine richtige Ampel. Sprich wenn Füßgänger Rot dann für die Auto's grün usw.

Ich hoffe mal das er es so meint, weil wenn nich, sag ich hier was falsches und ich mach doch nich das selbe xD

DragonLord
19.04.2006, 22:26

Na erst einmal danke für die schnellen Antworten!

Ich Suche dies lediglich aus langeweile!
bzw. aus einer Wette herraus, da ich gewettet habe, dass ich das hin bekomme ;) (Mit eurer Hilfe bestimmt!)

Leider habe ich nur solche Links gefunden, wo viel Text drin steht, aber kein Schaltplan zu finden war! Genau wie der Link vom 1. Post!

Ich habe das FABI in Informatik! Es ist für mir theoretisch Möglich, dies zu erledigen! Nur bin ich im moment nur leider Zeitlich nicht in der Lage dazu!
Grund gibt es per PN, falls es wichtig ist!

Also, mir liegt diese ganze Sache sehr am Herzen!


Also das Programm heißt BORIS. Genauer weiß ich das leider nicht! Ich kenne die Bauteile, somit wäre es mir auch möglich einen anderen Bauplan aus der Digital-Technik zu übertragen!


Nur zur Erläuterung: Mit Digital-Technik ist gemeint, dass nur Bauteile wie UND, ODER oder Flip-Flops genutzt werden! Keine Widerstände oÄ_.. ;)

MfG Leutz!



PS: 10er sind raus!

Beginner35
19.04.2006, 22:38

Ich würde das an deiner Stelle mitm Microcontroller erledigen. klickmich (__-rowalt-de/mc/index-htm)

DragonLord
19.04.2006, 22:40

Wie gesagt, bin leider an die digital-technik gebunden!
Es soll auch lediglich eine Simulation bleiben!

Boris halt_.. Digitaltechnik Simulations Programm_.. (so heißt das glaub ich)_..

MfG

dergelm
19.04.2006, 22:41

sag doch einfach_.
Die kleinen und preiswerten AVR-Prozessoren (der AT90S2313-10PI kostet z_B. etwa 6 Euro) gehören zu den modernsten Universal-Mikrokontrollern. Das Design wurde an der Universität für Technologie in Trondheim/Norwegen entwickelt und dann von der Firma Atmel gekauft. Die Entwickler behaupten, daß "AVR" rein gar nichts meint und ganz besonders nicht "Arnes og Vegards RISC". Der AVR-Kern ist außergewöhnlich klein und enthält nur rund 4000 Gates. Atmel als einziger Hersteller von Prozessoren dieses Designs bietet drei Serien an: AT-tiny (tiny=winzig), AT90 und ATmega. Der Prozessor ist hervorragend geeignet für Schaltungen, die früher auf Prozessoren wie dem Motorola 6805 beruhten, dem Intel 8051, MSP 430, oder dem PIC von Microchip. Nicht nur ich bin der Meinung, daß der AVR von allen diesen Prozessoren der innovativste ist und die höchste "Lebenserwartung" hat.
Der AVR ist ein RISC-Prozessor (RISC="Reduced Instruction Set Computer"). Ein traditioneller CISC (CISC="Complex Instruction Set Coding") verfügt über mächtige Befehle, die in einer Vielzahl von Einzelschritten ausgeführt werden. Das macht Sinn, denn z_B. muß der Befehl erst decodiert werden und die CPU hat in dieser Zeit nichts zu tun. Ebenso war der RAM früher viel langsamer als die CPU und wiederum hatte die CPU zu warten. Es lag daher nahe, daß die CPU in der Wartezeit mit komplexen Befehlen beschäftigt wird. Mit der Entwicklung der Technik bot es sich dann an, einfach die Masse der selten benötigten Befehle wegzulassen, und in der Hardware nur diejenigen zu implementieren, die auch häufig benutzt werden. Alle anderen Befehle werden dann vom Compiler aus diesen elementaren Befehlen aufgebaut. Der stark reduzierte RISC-Befehlssatz erfordert keine Dekodierung, und das macht ihn schnell, spart Platz auf dem Chip und macht ihn damit billig.

Einen echten RISC in Assembler zu programmieren, ist manchmal recht umständlich, weil die fehlenden komplexen Befehle eben durch Software ersetzt werden müssen. Der AVR wurde deshalb als RISC mit Anleihen zum CISC entworfen. Neben den Instruktionen, die in einem einzigen Takt ausgeführt werden, gibt es auch solche, die 2 bis 4 Takte zur Ausführung benötigen. Wer lieber mit Assembler programmiert und vom PIC zum AVR umsteigt, wird speziell diese Instruktionen heiß lieben lernen. Außerdem ergibt sich logisch, daß AVR-Programme kürzer sind als PIC-Programme. Der AVR-Befehlssatz ist aber auch nicht ganz so umfangreich, wie es Atmel vortäuscht, denn einige der Instruktionen im offiziellen Befehlssatz beruhen schlicht auf einem anderen, diesmal echten Befehl (siehe Kasten).

BSET s 1001 0100 0sss 1000 Bit Set in SREG
SEC 1001 0100 0000 1000 Set Carry Flag
SEH 1001 0100 0101 1000 Set Half Carry Flag
SEI 1001 0100 0111 1000 Set Global Interrupt Flag
SEN 1001 0100 0010 1000 Set Negative Flag
SES 1001 0100 0100 1000 Set Signed Flag
SET 1001 0100 0110 1000 Set T Flag
SEV 1001 0100 0011 1000 Set Overflow Flag
SEZ 1001 0100 0001 1000 Set Zero Flag

Atmel schummelt: Von den 9 Befehlen zum Setzen eines Bits im Statusregister ist nur BSET echt.


Alle ICs der AVR-Famile sind im Prinzip gleich aufgebaut. Die Einzeltypen unterscheiden sich nur in ihrer Ausstattung, z_B. Größe des Speichers, Anzahl und Art der Timer, einige haben einen A/D-Wandler u_s_w_. Zum Kennenlernen ist der AVRs ist der AT90S2313 völlig ausreichend. Noch preiswerter ist der bekanntere AT90S1200, der aber einige Einschränkungen aufweist. Zum Beispiel sind bei ihm einige Hochsprachen wie z_B. die Programmiersprache BASCOM nicht einsetzbar, weil der AT90S1200 keinen SRAM hat. Außerdem hat der 1200 keine UART (serielle Schnittstelle), und gerade die kann beim Debuggen mehr als nützlich sein.

Das Design der AVRs ist für die Programmierung mit Hochsprachen optimiert, oder besser ausgedrückt: Die speziellen Erfordernisse von Hochsprachen wurden bereits konstruktiv berücksichtigt. Assembler läßt sich deshalb natürlich genauso gut einsetzen_..

BloodAngel
19.04.2006, 22:58

Denke mal ich weiß was er meint und zwar müssen sie eine Ampelsteuerung entwickeln mit taktgebung etc.

Dazu muss man erstmal die ansteuergleichungen etc haben und dann wird das auf die chips gebrannt.
Ich muss mal suchen wo mein Programm dazu ist ist aber ganz einfache Schaltung mit nur einer Ampel, welche taktgesteuert die Farben bringt etc.

Programmiersprache ist easy ABEL falls dir das was bringt sag bescheid müsste das dann abtippen ;)

DragonLord
20.04.2006, 00:12

Also, wie schon oben genannt, es soll lediglich eine Simulation bleiben!

Ich brauche keine Chips brennen etc. _..

Ich mache das Hobbymäßig! Es ist aber eher eine Wette, deswegen auch so wichtig! ;)


Im Grunde ist das Programm egal!

Jedes Digitaltechnik Programm sollte AND, OR und den Rest beherrschen!
Somit wäre ich nun in der Lage dies in mein Programm zu übertragen!

Allerdings fehlt mir dazu der oben genannte Schaltplan!
Deswegen wende ich mich an euch aus Hoffnung, ihr könntet mir helfen!

LG

DragonLord

Ktm123
20.04.2006, 01:01

{bild-down: __-uni-muenster-de/Physik-TD/Uvortec/Information/Diodenmatri/Loesungen/abampe24-gif}


Ist es vieleicht das ,was du suchst?

DragonLord
20.04.2006, 03:22

Das ist ein Matrix-Diagramm!

Die Funktionsweise ist eine einfache Ampel, 4 Phasen!
Der Schaltplan kommt mir bekannt vor, denke das ich den heute schon gesehen habe ;)

Im Grunde ist er aber "zu einfach"!

Am liebsten wäre mir einer MIT Fußgängerampel_.. optional noch mit dem Taster für die Fußgänger und noch besser, mit taster für die Fahrzeuge!

Hoffe mir kann einer Helfen!

10er ist natürlich raus, an alle_.. die einen Vorschlag gemacht haben!

Danke!



//EDIT:

Nabend ;) Habe es gerade Fertig gestellt! Mein Werk ;)

Nichts besonderes ;)

Normale 4 Phasen Ampel mit Fußgängerampel!
OHNE Taster_.. :(

BloodAngel
20.04.2006, 10:59

Interessante Sache und Respekt!! Von dem Teil will ich mal lieber nicht die Schaltgleicung aufstellen *g* hätte das aber über den takt gesteuert und nicht wie du synchrone Taktgebung. dadurch wird der schaltplan aber auch komplizierter *G*

DragonLord
21.04.2006, 15:56

Ich weiß *g*

Darf ich auch gleich noch neu machen ;)

Muss noch die Induktionsschalter für die Autos einbauen :(

Hat vielleicht niemand ne Idee?

MfG

DragonLord



raid-rush.ws | Imprint & Contact pr