Vollständige Version anzeigen : Wie lernt ihr vor einer Klassenarbeit?


Seiten : [1] 2

Ehmteakay
08.11.2007, 15:18

hey raidrushers, :D

Hoffe das ist der richtige bereich!
hab auch schon die sufu benutzt aber nicht s der gleichen gefunden!

Ich hab ein Problem und zwar ich lerne vor einer arbeit immer alles aber bis jetzt hab ich nur 4er abgesahnt_.. und das ist verdammt Schei**e ich bin jetzt in der 12. klasse auf ner fachoberschule und nach dem jahr hab ich mein fachabi!!!

und ich weiß einfach nicht was ich falsch mache_.. ich lese mir das zeugs immer durch schreib es mir sogar extra nochmal auf damit ich ne kleine zusammenfassung hab und trotzalllem hab ich bis jetzt nur 4er:baby:

ich weiß auch schon im vorfeld alle daten wann ich eine arbeit schreibe und wir bekommen auch immer dann gesagt was wir lernen müssen dann lern ich das alles und am schluss weiß ich nur noch 70% von den ganzen themen und es kommen dann nur 40% davon dran und von dem rest da hab ich meistens immer null plan_.. da kommt dann nix besseres wie ne 4 raus :angry:

Was mach ich falsch?


Wie lernt ihr? was für strategien habt ihr?

Brauch eure hilfe weil das kann nicht so weiterggehn

ich muss unbedingt jetzt guggn das ich auf 1er ,2er und 3er wieder komme!!

Greetz Ehmteakay


killerburns
08.11.2007, 15:20

Gar nicht xD

Ich les mir das höchstens durch und mach mir dann nen Spicker, beim Spicker machen lernste sau vie_.-auch wenn mans nicht glaubt.

Wenn du wirklich lernen willst dann benutz das Karteikartensystem ;) Schreib dir alles auf Karteikarten, am besten in Stichpunkten und lern diese dann_-hat nen besseren Lerneffekt als den ganzen Zettel zu lernen_..

Und Fernseher, Radio, PC etc. alles ausmachen, lenkt nur ab ;)


mogstabrezn
08.11.2007, 15:24

Ähnliche Themen: Wie lernt ihr vor einer Klassenarbeit? hey raidrushers, :D Hoffe das ist der richtige bereich! hab auch schon die sufu benutzt aber nicht s der gleichen gefunden! Ich hab ein Pr[...]
1337 Klassenarbeit! Hab das bild eben geschickt bekommen:P einfach nur krass! Kann das einer mal entschlüsseln?! {bild-down: _img227-imageshack-us/img227[...]
Wie lernt ihr vor einer Klassenarbeit?
Das wichtigste ist, dass du nicht für die Klassenarbeiten lernst, sondern dafür, dass du das weißt. Klingt komisch, ist aber so.

Das fängt damit an, dass du nicht erst 2 Tage vor der Arbeit anfängst zu lernen, auch nicht ne woche, sondern JEDEN! Tag an dem du das fach hast. Vom 1. bis zum letzen schultag des Schuljahres. Wenn du das jede Woche 1-2 Mal lernst, dann weiß du das irgendwann und zack schon schreibst du gute noten.

So mach ich das jedenfalls. Einfach das was im Unterricht dran war zu hause nacharbeiten und wenn du was nicht verstanden hast, nochmal nachfragen und dann nochmal bearbeiten. Bisher läufts bei mir ganz gut. 7 Klausuren -> die schlechteste ne 3+ und das eig. in meinem besten Fach mathe :angry:

MfG


Atkaz87
08.11.2007, 15:24

Auf jedenfall darfst du dich von etwas anderem ablenken lassen (Fernesheer, Pc)

versuch dich in die Situation zu versetzen z_B Bei BWR stell dir vor, du hättest eine Firma und das was du machst, ist notwendig um den reibungslosen ablauf zu organisieren.

Der Trick ist du musst dich ganz auf die Sache konzentrieren_..


PoweRanga
08.11.2007, 15:30

Also ich hab NIE viel gelernt_. Und es hat immer gereicht_. Das wichtigste ist es in der Schule während der Stunde aufzupassen!!! Dann brauchste kaum was machen und ich nahm immer gute note mit heim!

MfG,

PoweRanga


Don_King
08.11.2007, 16:52

Also nachdem ich als gelernt habe und dann trotzdem keine guten noten geschrieben hab da ich die falschen themen gelernt habe und dann fast nur davon wusste, hab ich aufgehört zu lernen und hab dann auch bessere noten geschrieben da ich dann nicht extra ein thema rausgesucht habe!!!


Reisball
08.11.2007, 19:53

macht dir da nciht so viel draus xD
bei uns haben viele bissher 4 oder schlechter geschrieben, bin auch 12te klasse

aber zum lernne, mehr als aufgaben lösen unm eine routine zu bekommen bei aufgaben kann man nicht wirklich machen
auswendig lernen oder so hilft meistens nichts, du musst es verstanden haben

also erstmal das thema überhaut verstehen
und dann üben üben üben, um halt ein gewisses gefühl für die aufgaben zu bekommen ^^


AERiAL!
08.11.2007, 19:57

- im unterricht aufpassen
- mit system lernen , karteikarten oder sowas
- spicker machen _. 1 oder 2 tage vor der arbeit immer mal draufgucken merkst dir dann alles_..


Jamlow
08.11.2007, 19:59

Ja das Problem kennt man zur Genüge.
Man lernt wirklich Stunden an einem Tag für eine Klausur, und dann kommt nur 30% davon in der Arbeit vor. Empfehlen kann man da nur:
A. Im Unterricht genau aufpassen, wenn Mitschüler ablenken einfach irrgentwo hinsetzten wo du ungestört bist.
B. Wenn du lernst, immer bisschen weiter lernen als auf war.


Zitat von unserem Lehrer:
Kein Mensch ist Dumm. Es gibt nur die Faulheit, die einen hindert an der guten Leistung.


mW2fast4u
08.11.2007, 20:00

ich guck mir das 1-2 tage vorher und dann weiss ich alles_..

ist zwar ein auf kurzzeitgedächtnis aber was tut man nich alles für gute noten ;)


WhiteGloves
08.11.2007, 20:12

Eine Woche bevor die Klausur ansteht, nehme ich mir fest vor am nächsten Tag zu lernen. Das verschiebt sich dann immer bis auf den letzen Tag vorher^^
Am Abend krieg ich es dann oft ein bisschen mit der Angst zu tun, weswegen ich mir das manchmal nochmal kurz angucke (um mein gewissen zu berühgen xD )
Und dann morgens im Bus aufm Weg zur Schule kommt dann so ein kurzer CrashKurs mim Kollegen :D

Am effektivsten ist es aber sich es ein paar Tage vorher mal anzugucken und Tag für Tag einfach immer wieder durchlesen.

Aber es gibt auch sehr unterschiedliche Arten von Lernen, die einen können es besser Visuell (Also angucken und immer wieder durchlesen) die anderen brauchen dem Lehrer nur zuzuhören und habens in ihrer Rübe abgespeichert. Das nannte sich glaub ich Audio(_._) Lernen.
Und die 3te art hab ich leider grad vergessen xD


F4br3g4s
08.11.2007, 20:15

Strategien habe ich nicht wirklich,
und es ist eigentlich immer unterschiedlich bei jedem Fach wie ich lerne!

Ich fange meist 1-2 Tage vorher an zu lernen!
Man sollte eigentlich im Unterricht aufgepasst haben um möglichst schon viel zu wissen!
Und alles was du nicht weißt: Spickzettel!

MfG
F4br3g4s


Kugell
08.11.2007, 21:42

Ich lese mir einfach alles nochmal durch, manchmal schreib ich mir kombinationen aufn zettel den ich ins etui lege oder in die hand. Mittlerweile schreib ich auch bei jedem Test ab, geht eigentlich aber 50% sind auch noch 4. Ich lese halt nur durch, aber was aktives mach ich nicht wirklich.

mfg Kugell


nYs
08.11.2007, 22:23

Das wichtigste ist, dass du nicht für die Klassenarbeiten lernst, sondern dafür, dass du das weißt. Klingt komisch, ist aber so.

Das fängt damit an, dass du nicht erst 2 Tage vor der Arbeit anfängst zu lernen, auch nicht ne woche, sondern JEDEN! Tag an dem du das fach hast. Vom 1. bis zum letzen schultag des Schuljahres. Wenn du das jede Woche 1-2 Mal lernst, dann weiß du das irgendwann und zack schon schreibst du gute noten.

So mach ich das jedenfalls. Einfach das was im Unterricht dran war zu hause nacharbeiten und wenn du was nicht verstanden hast, nochmal nachfragen und dann nochmal bearbeiten. Bisher läufts bei mir ganz gut. 7 Klausuren -> die schlechteste ne 3+ und das eig. in meinem besten Fach mathe :angry:

MfG

Ist wirklich das beste. Dazu nicht nach 20 Minuten ablenken lassen sondern ne Stunde schonmal durchlernen, dann ne Pause, dann am besten nomma wiederholen und das über die Tage verteilt in kleinen Häppchen, lässt sich so besser verarbeiten als alles an einem Tag reinzustopfen_._._.. wie ich das grade mache, kann dir sagen, klappt nicht, rall höchstens die hälfte :baby:


Ehmteakay
08.11.2007, 23:33

Ok leutz dann werde ich wohl in zukunft öfters lernen und täglich mich um meine fächer kümmern

danke für eure bemühungen

bw's sind gleich raus ;-)

Greetz ehmteakay


Jerry
08.11.2007, 23:35

Am Tag vorm Test einmal durchlesen, maximal 2 mal - egal was für ein Test das ist. :cool:
4-5 Reicht doch super, solang ich gerade durchkomm ist alles im grünen Bereich. :P


Otubanjo
08.11.2007, 23:39

Also das wichtigste, was ich immer mache ist, dass ich jede Stunde immer aufpasse, weil dann lernste meistens automatisch.

Paar Tage vor der Arbeit lese ich mir immer alles durch und da ich im Unterricht immer aufpasse, kommt das meiste von alleine, d_h. ich erinnere mich, was wir gemacht haben und dann behalte ich das auch.

Ich hör meistens beim lernen Musik, aber auch nur ganz leise und Lieder, die ich nicht gerade oft höre.


sebele
08.11.2007, 23:40

fang meistens so 3 tage vor der klausur an ^^ am 1 tag einmal alles übefliegen und nen überblick verschaffen zweiten tag noch mal lesen letzen spicki machen mehr brauch ich nicht und solang ich bei meinen 3en bleib werde ich die methode weiterhin verwenden :D


Fakerblade
09.11.2007, 00:37

Hi, kommt immer drauf an, auf welchen "Schulformen" man ist und wie umfangreich das Fach ist .


Also für die Oberstufe ( 12 und 13 ) hab ich i_d_R ne Woche vorher angefangen ( für die Lks Bio Englisch )

Fürs Abi ca. 3 Wochen vorher. War aber auch net so der Bringer ;)

Jetzt im Studium genügt es kaum en Monat vorher anzufangen um auf vernünfitge Ergebnisse zu kommen. Da muss man permanent was machen, weil man sonst in der Flut an Arbeit ertrinkt.

5 Fächer und jedes einen Umfang von nem Ringordner ( also meistens nur das Skript, Primär- und Sekundärliteratur noch nicht eingerechnet )


Also, immer schön regelmäßig was machen, dann klappt das. 2h am tag genügen meist schon, aber net immer :D


MfG
F.


Beogradjanin
09.11.2007, 00:47

als ich noch zur schule gegangen bin, bin ich einfach auf gut glück hingegangen_.. hab davor auch nie gelernt_.. war zu faul_. einfach schön das heft bzw. buch kurz durchgeblättert, hat so 10-20min gedauert, und dann bin ich schlafen_.. manchmal hab ich das sogar morgens gemacht, weil ich den tag davor zu müde war_.. hahaha

seitdem ich studiere, lerne ich regelmäßig. muss man auch, am besten sofort die sachen wiederholen, sonst wirds mal zu viel_.. hock dich am besten in die bücherei, da wo helles licht ist_.. da ist es ruhig, keiner stört dich und du kannst dich auf die ganzen sachen konzentrieren_..


GoodMoodAgain
09.11.2007, 18:09

Also ich schaue mir das Ganze so 3-4 Tage vor der Arbeit nochmal an, schreibe mir die eher wichtigen Dinge auf einen Zettel, allerdings in Stichwörtern. Außerdem mache ich Aufgaben aus dem Buch, oder ich stelle mir selbst Gleichungen auf. Wenn ich es überhaupt nicht kann, lerne ich mit Freunden. Im Unterricht immer aufpassen, und außerdem so oft wie möglich Hausaufgaben machen, denn alleine dadurch steigen deine Noten.

Gruß


Tooom
09.11.2007, 18:18

ALso ich notier mir die wichtigsten Dinge und les mir das nen paar mal durch,wenn es notwendig ist und ich Lust habe ^^ Aber wenn du im Unterricht dabei bist,dann weiß man vieles auch schon ohne lernen,diese Erfahrung hab ich dieses Schuljahr schon des öfteren gemacht,kann wunder wirken,wenn man ordentlich mitarbeitet :>
MFG
Tooom


Hanutak11
09.11.2007, 19:02

Kommt drauf an welche Arbeit es ist aber meistens so 3 Tage lang.
Nur bei Mathe nich.
Das beste is immernoch n Spicker schreiben dabei lernstes am Besten.
Den Spicker brauchste dann meistens in den Arbeiten auch nich mehr.
So isses bei mir zumindestens ;)


unicat18
09.11.2007, 19:10

hi

also ich lerne immer einen tag vor der arbeit, aber ich schreibe mir am tag vorher immer eine zusammenfassung über das ganze und das klappt auch immer ganz gut und die noten sind auch gut^^


mfg unicat18


MAST3R
09.11.2007, 19:12

Wenn ich lernen muss :

ne Art Spickzettel machen, da lernt man meiner Meinung nach auch ne Menge, da man sich das alles nochmal aufschreiben muss.

Der Zettel kommt dann auch mit in die Stunde, da kann ich immernoch gucken, ob ich ihn doch nochmal brauche.

Bisher ganz gut gelaufen.


bENDER89
09.11.2007, 19:25

hab fast gar net gelernt weils mir am arsch vorbei ging^^

hatte aber keine schlechten noten, hab mal schnell im zug durchgelesen oder in andern fächern gelernt. schulaufgabe 2 tage vorher angefangen und weng durchgelesen. bin halt au jemand der schnell lernt und vor allem begreift. des geht bei vielen net.


Landliebe
10.11.2007, 12:39

Wenns um Vokabeln geht oder Formeln geht schreib ich die am Tag vorm Vokabeltest oder vor der Arbeit mehrmals auf einen Zettel und les sie mir lau vor. Bei Vokabeltests fang ich immer einen Tag davor an und schreib schlimmstensfalls ne 2+ =)
Englisch kann ich einfach =) Und was den Rest betrifft hab ich irgendwelche Pros die ich anrufe und die mir das dann erklären^^


W4cky
10.11.2007, 13:11

Versuche über längere Zeit zu lernen und alle möglcihst oft zu wiederholen, weil dann geht es nciht so schnell verloren ;)
Was ich auch immer gut finde ist dieses Spicker machen, indem man erst alles wichtige auf einen din A4 Zettel schreibt und diesen dann verkleinert, indem man einige sachen rausschmeißt, die man gut im kopf behalten kann und andere drauflässt, die man nicht so gut im kopf behalten kann, bis man dann nur ncoh einen kleinen spicker hat, den man dann aber meißtens nicht mehr braucht, da man schon alles im kopf hat, weil man sich alles schon 5 mal durchen kopf hat gehen lassen.
Also so komme ich auch immer so auf 2-3er

aber musst eigentlich selber ausprobieren welche art zu lernen dir am besten liegt


Mfg Wacky


J35U5
10.11.2007, 15:45

also meine Taktik wird dir wahrscheinlich nciht sehr viel helfen_.. bei Mathe lern ich immer ne ganze Woche voher jeden Tag ein paar Stunden aber bei jedem andren Fach lern ich in der Nacht vorher mit ner Kanne Kaffee^^ oder ich steh um 1 uhr morgens auf und fang an zu lernen :)
klappt super, bei themen und Fächern wo ich vorher keine Ahnung hatte schreib ich dann meist so 12-13 punkte_.. also für mich is diese art optimal^^


Samsimilia
10.11.2007, 19:29

ich schreib einfach das wichtigste aufn zettel
und dann lern ich das halt auswendig^^


Owen
10.11.2007, 20:20

Das wichtigste ist immer Konzentriert bei der Sache bleiben, also nicht ablenken lassen durch irgen welche Sachen!
Dann versuchen nicht ein Tag davor zu lernen sondern 2 oder 3 Tage vorher schon anfangen, und das was du am ersten Tag gerlernt hast am nächsten Tag wiedeholen, dann vergiss du das Gelernte niemals!!!

mfg


shen
10.11.2007, 21:09

Heftaufschriebe angucken, im Buch blättern und verstehen.


Kritiker
10.11.2007, 22:29

man hat beste voraussetzungen, wenn man im unterricht aufgepasst und vor allem auch mitgearbeitet hat.
ich würde mind. drei tage vorher anfangen zu lernen, wenn ich das ziel hätte, eine gute note zu schreiben.
ich persönlich erstelle vor arbeiten immer zusammenfassungen, die ich dann lerne. ich finde es viel zu umständlich, direkt aus dem hefter zu lernen, da der stoff meistens verstreut ist und möglicherweise noch nicht in einen größeren gesamtkontext gebracht wurde.


Moglijungleman
11.11.2007, 00:43

komt dauf an in welchem fach aber wenn dann gilt immer---> früher is immer besser als einen tag vor dem termin achja ich schreib morgen mathe_._. das geht dann nach hinten los


mfg


Köllenmaster
11.11.2007, 01:09

Nu ja ich lerne fast nie für arbeite weil ich seih dann oft vermassle egal mein freund lerntn immer und macht es immer gut ^^auch zwischen 1- 3 =D
bei mathe guckt er sich die formeln an und lernt sie dann genau und wie er des macht kann ich dir au sagen der schreibt des was weis ich wieviel mal auf -bei deutsch macht der nx der hat die begabung und bei english gibt er sich die letzten sachen was die gemacht haben wieder und geht dann jenachdem da rein ^^ und kommt auch heil raus :D


tomili18
11.11.2007, 11:49

ich lerne selten, kann mich einfach kaum dazu bewegen, was zu machen_.-ich verschieb das immer bis auf den morgen vor der klausur und dann mach ich mir doch spicker_.-apropos_.-morgen schreib ich musik-klausur:P

mfg


fuzZel07
11.11.2007, 22:41

also wir bekommen die Klassenarbeits termine immer eine Woche früher gesagt
dann fang ich immer 4 Tage vor der KA an zu lernen
4 Tage vorher: erstmal durchlesen
3 Tage vorher: nocheinmal durchlesen und ein paar notizen aufschreiben
2 Tage vorher: Alles nocheinmal durchlesen und lernen
1 Tag vorher : die ganzen Notizen auswendig lernen und vor dem schlafen alles nocheinmal lesen

am Tag der Klassenarbeit : morgen alles nocheinmal durchlesen und hoffen das alles sitzt
Die Noten liegen dann zwischen 2-4

fuzZel07


AERiAL!
15.11.2007, 14:45

Eine Woche bevor die Klausur ansteht, nehme ich mir fest vor am nächsten Tag zu lernen. Das verschiebt sich dann immer bis auf den letzen Tag vorher^^
Am Abend krieg ich es dann oft ein bisschen mit der Angst zu tun, weswegen ich mir das manchmal nochmal kurz angucke (um mein gewissen zu berühgen xD )
Und dann morgens im Bus aufm Weg zur Schule kommt dann so ein kurzer CrashKurs mim Kollegen :D

Am effektivsten ist es aber sich es ein paar Tage vorher mal anzugucken und Tag für Tag einfach immer wieder durchlesen.

Aber es gibt auch sehr unterschiedliche Arten von Lernen, die einen können es besser Visuell (Also angucken und immer wieder durchlesen) die anderen brauchen dem Lehrer nur zuzuhören und habens in ihrer Rübe abgespeichert. Das nannte sich glaub ich Audio(_._) Lernen.
Und die 3te art hab ich leider grad vergessen xD

Die 3. Art ist das schreiben _.. also einfach alles nochmal abschreiben sauber was du in der schule aufgeschrieben hast und sowas


Marvolous
15.11.2007, 14:56

gar nicht_

mist :D

da kam mir einer zuvor_..


cable
15.11.2007, 15:09

Zitat von unserem Lehrer:
Kein Mensch ist Dumm. Es gibt nur die Faulheit, die einen hindert an der guten Leistung_

finde das ein dummes zitat. Ich bin eigetnlich sehr faul was schule angeht und hab eigentlich nie gelernt und lerne auch jetzt fast nichts (Jgst. 12). Meine Noten sind immer im 2er Bereich. mal ne 3 aber auch ne 1 ist nicht selten.
Es gibt faule und fleißige Leute, aber auch dumme und schlaue. Die schlauen können faul sein und die dummen müssen fleißig sein. Wenn die schlauen fleißig sind, ist das beachtenswert, sind die dummen faul, ist das eine Tragödie.

greez


RabFire
15.11.2007, 15:21

njoa_. fang manchma an, 2-3 tage vorher nochma durchzulesen_..
lern immer was, dann chill ich 2-3std, dann lern ich wieder, chill wieder 1-2 std^^ und dann nochma vorm schlafen gehen, so hab ich meistens immer gelernt und konnt mir dabei einiges behalten, hat aber net immer geklappt^^ aber so hats immer für min. eine 3 gereicht


Disturbed89
15.11.2007, 20:43

egal wie die lehrer damit imma stressen es stimmt was sie sagen: fangt früh an zu lernen!
hat sich bei mir bewährt. ich fang wirklich schon so 4 tage vorher an und les mir alles was rannkommt durch. Dann such ich mir die wichtigsten Begriffe raus und guck nach was die bedeuten.
der vorteil is wenn du früher anfängst du kannst nochmal nachfragen wenn du was ncih verstehst oder einfach dich mit nem kumpel treffen ders kann.
Wenn du erst ein tag vorher anfängst wirds schwer.
Was auch gut is is sich Spicker zu machen (nicht um sie zu benutzen) sondern einfach um es mal geschrieben zu haben.
ich nehm meine auch immer in die Arbeit mit auch wenn ich sie nich benutz.
gibt mir einfach das Gefühl im allergrößten Notfall ausgerüstet zu sein.
Wenn du garnich erst lernen willst dann setz dich nach jeder SChulstunde hin und weiderhol alles(aber wer macht das schon)


dayy
16.11.2007, 15:59

Am letzten tag vor der klausur zu lernen ist schlecht. Da man im zeitdruck ist. Ich würde mindestens mal 2 tage vorher anfangen. Die Sachen alle nachlesen. Dann wenn was net versteht erkundigen. Danach kannste am letzten tag die Sachen die wichtig sind auswendig lernen-Zb Stichpunktartig-und den Rest mit Lesen und verstehen-Das klappt bei mir meistens_.. Am besten immer sich selbst zu hause fragen was der lehrer für fragen stellen könnte_.. MFg viel glück


Balboa
20.11.2007, 14:28

Naja denke das Spicken nicht gerade an ner höheren Schule mehr hilft, da es dort Abschlussarbeiten gibt und da wird man 100%ig gefilzt! :(

Ich sag ma so jeder lernt verschieden.

Ich empfehle dir das du dir nen ungestörten Raum suchst dort (ohne pc und musik ect_.) ca. ne halbe stunde konzentriert lernst und dann einfach dich mit ner weiteren halben stunde PC Zocken oder so was belohnst.

Was auch gut hilft wenn man vor dem schlafen gehn nochma alles durchließt, das speichert sich besser ab :D


Naja dann ma noch viel Spaß beim Lernen_.. muss auch weitermachen schreib morgen ne HÜ


Mfg Balboa


S_lazer2312
20.11.2007, 15:16

also
ich unterstreiche die sachen die ich lernen muss und wichtig sind_.-dann lern ich sie mir stück für stück asuwendig so das ich lösungen um kopf hab ^^_-so habe ich das 3-4 jahre lang gemacht_-und nur perfekte arbeiten geschrieben_-das bringtz voll_.1 stunde lern udn fertig ^^


neophyte
20.11.2007, 15:24

Fernsehn aus Msn oder sowas auch aus und nicht erst 2 tage davor lernen du fängst eine woche vorher an und lernst jeden abend einbichen. Und du musst die Hausaufgaben machen wenn ihr z_b in deutsch analysen oder so schreibt und dann analsyen aufkrigt mach die und manche lehrer nehmen die auch mit dann gib deine hausaufgaben ab und schau sie dir auch an die fehler die du gemacht hast.


spreek
20.11.2007, 15:27

Ich rate dir mit Lernen früh genug anzufangen. Ich weiß wie schwer es sein kann eine Woche oder sogar früher vor der Klausur anzufangen zu lernen. Aber man muss das einfach mal durchziehen.

UND unbedingt Störquellen ausschalten. :P Sprich Fernsehen, Radio - Computer gar nicht mal, aber dort zumindestens deine Messenger. Weil mit dem PC kannst du immernoch mal Sachen nachgucken.


adv4n
20.11.2007, 15:42

Ich fang immer so 2 Tage davor an_.. Kann mir irgendwie alles relativ gut merken. Ich mach immer Übungen und Lern Eben so merksätze und so _.


p0sch1
20.11.2007, 17:45

also ich nehme es mir immer vor zu lernen schon ein paar tage vorher aber dann wird es am tag vorher gemacht_._-ca. 10-30 min vllt auch 2mal 10-30min nachmittags und dann abends nochma.
bin damit recht gut durchgekommen.
denn wenn man im unterricht aufpasst brauch zu hause nich mehr so viel machen ^^ *müll-laber*

irgendwie hab ichs geschaft so mein abi zu machen


Swizzy
20.11.2007, 18:27

Ich schreib mir das wichtigste nochmal auf und dann les ich mir das 3 - 5 mal durch und dann kann ich meistens alles schon!!


caine
20.11.2007, 18:31

ja keine ahnung

das variiert bei mir je nach laune
manchmal einfach durchlesen
dann wiedermal was anstreichen oder am pc zusammschreiben
kommt drauf an was und wie viel der stoff is

meistens wird einmal durchgelesen dann schummler geschrieben


HipHopFreak
20.11.2007, 18:34

ich lern immer richtig schlecht^^ immer zu wenig_.. hab z_B. heute franz geschrieben hatte gestern 10 minuten gelernt^^


Planlos123
20.11.2007, 21:19

als ich wiederhole den gelernten stoff noch einmal dann klappt das schon


Sperm
20.11.2007, 21:21

Nicht ? _. Also wenn dann guck ichs mir nochmal kurz davor an und dann auf Gut Glück ^^_.

Muss ich eig so langsam mal ändern :D ^^


treppenkind
21.11.2007, 00:53

Du musst alles einmal sorgfältig gut lernen_. Dann betrinkst du dich un wenn du es dann immernoch kannst, dann bist du gut un hast bei der Arbeit keinerlei Sorgen_. :P =)

Lg


Cocoon
21.11.2007, 01:25

Saubere übersichtliche Hefteinträge machen, das Wichtigste rausschreiben, lass dich von anderen abfragen, mögliche Fragen ausdenken, die dir gestellt werden könnten in der Arbeit_._! Ansonsten ganz normal lernen und auf keinen Fall das Lernen auf den letzten Drücker machen! Vielleicht noch aufmerksam im Unterricht sein und dann wird das schon! ;)
MfG Cocoon


Silent8t
21.11.2007, 03:57

ne zeitlang habe ich täglich vor der schule vokabel gelernt_. mir die englischen oder franz. abgedeckt und auf das blatt die antworten geschrieben_.

je nach thema sich ernsthaft damit beschäftigen_. wichtiges makieren und versuchen sich selbst besser beizubringen_. zb etwas was du nicht verstehst im inet suchen_.


finde das ein dummes zitat. Ich bin eigetnlich sehr faul was schule angeht und hab eigentlich nie gelernt und lerne auch jetzt fast nichts (Jgst. 12). Meine Noten sind immer im 2er Bereich. mal ne 3 aber auch ne 1 ist nicht selten.
Es gibt faule und fleißige Leute, aber auch dumme und schlaue. Die schlauen können faul sein und die dummen müssen fleißig sein. Wenn die schlauen fleißig sind, ist das beachtenswert, sind die dummen faul, ist das eine Tragödie.

greez

nein man voll nicht_. problem ist schüler die gymnasien besuchen haben einen besseren grundstein in den 5&6. klassen für den späteren verlauf als real oder hauptschüler_.

in anderen ländern_. zb china werden kinder von klein auf getrimmt_. hier lernt man im kindergarten malen nach zahlen und dort englisch_.


blada
21.11.2007, 13:05

Meiste machste nicht kurz davor sondern in der Woche davor mit aufpassen, klingt ******** ist aber echt so!
Dann guckste dir das 2-3 Tage vor der Arbeit an und schon ist alles wieder drin!
Aber jeder hat seine eigene Methode, da jeder MEnsch anders ist und das Gedächtnis schlechter, bzw. besser ausgeprägt ist!


Compressor
21.11.2007, 15:23

Ich habe immer mal zwischendurch die Dinge die in der Arbeit vorkamen mal angeguckt und dann ne Pause gemacht und dann wieder gelernt was ich auswendig wissen sollte,aber nicht kurz vor der Arbeit sondern wenigstens 14 Tage vorher dann hat man was davon und heult vor der Arbeit nicht rum-Wenn es um Mathe ging habe ich ne beispiel Aufgabe gerechnet die ich noch nicht kannte und dann verglichen bis ich alles verstanden habe.
Dann nochmal zur Kontrolle ne neue Aufgabe gerechnet und wenn das auch hingehauen hat dann zum nächsten Thema.


DvD1108
21.11.2007, 16:35

GARNICH!!^^

geht aber auch oft nich sooo gut aus^^

MfG DvD1108


ra!d
21.11.2007, 16:37

Also ich hab NIE viel gelernt_. Und es hat immer gereicht_. Das wichtigste ist es in der Schule während der Stunde aufzupassen!!! Dann brauchste kaum was machen und ich nahm immer gute note mit heim!

MfG,

PoweRanga

word!
immer schön aufpassen vor ner arbeit vll nochmal paar etwas ältere aufgaben machen da man schulkrams ja auch recht schnell wieder verdrängt und dann passt das!
grüße
ra!d


Toxx1n
21.11.2007, 16:41

Also ich hab NIE viel gelernt_. Und es hat immer gereicht_. Das wichtigste ist es in der Schule während der Stunde aufzupassen!!! Dann brauchste kaum was machen und ich nahm immer gute note mit heim!

MfG,

PoweRanga

so ist es. einfach aufpassen und was sagen, wenn dus weißt. in der arbeit kommts dann von alleine :)


klaxx
21.11.2007, 18:12

Ich persönlich bevorzuge die Spicker-Lern-Variante.
Beim spickerschreiben lernst du direkt mit und umso öfter du es dir dannach anguckst und nochmal so lernst bekommste eig alles rein.

Vokabeln is natürlich was anderes ;) da schreib ich mir nix auf xD da hab ich meinen Sitznachbarn für die Klausur auch wenn der gute 2-3 m weg sitzt ^^
greetz klaxx


M!N!
21.11.2007, 18:19

Hey ho_..

also ich habe letztes jahr mein fachabi gemacht und hab für die klausuren immer nur 1 tag vorher gelernt. hab mir alles was ich brauch auf einen zettel geschrieben, so übersichtsmäßig, und dann das meiste auswendig gelernt. klappt heute immer noch ^^ wenn ich höre das andere schon wochen vorher lernen, kann ich das nicht verstehen, da bei mir alles verfliegen würde bis zum termin der arbeit =) hab zwar kein kurzzeitgedächtniss, aber das was mich nicht wirklich interessiert lern ich auswendig und vergess es nach der klausur ^^ und das was mich interessiert weiß ich meistens schon oder versuchs zu verstehen ;) was du tun musst is auf jeden fall alles an medien ausmachen, das lenkt sowas von dermaßen ab. auch handy und alles was dich ablenken könnte, oder womit du erreichbar bist ^^ einfach mal abschalten und nur auf den stuff konzentrieren und schon sollte es klappen ;) und das ALLERWICHTIGSTE: Nicht verrückt machen!!!

so long, M!N!


Fac3l3zz
21.11.2007, 19:57

also ich lerne garnicht aber trotzdem schreibe ich fast immer gute noten aber nur fast:D:D:D


Blackfur18
21.11.2007, 19:59

Ich lerne am abend vor einer klausur bzw. steh am morgen 1 stunde früher auf und schau mir alles nochmal an. oft bekomm ich so gute noten, aber ab und zu reicht dies leider nicht :)

ich bin einfach zu faul -_-


r3volt
21.11.2007, 20:02

1. Kompletten Stoff durchlesen bzw durcharbeiten und das wichtigste auf Zettel rausschreiben
(Fächer wie Geschichte, Erdkunde_._)
2. Das rausgeschriebene lernen

Speziell bei Mathe kann ich halt empfehlen immer wieder Aufgaben zu rechnen, also den Lehrer vor der Arbeit/Klausur mal nach Übungsaufgaben mit Lösungen fragen!
Den Stoff in Mathe, wenn er nicht verstanden ist, nochmal aufarbeiten. Zur Not sich alles von anderen
erklären lassen, wenn man es wirklich nicht selber schafft, sich alles zu erarbeiten. Ich sag dir, wenn du es schaffst dir das selber zu erschließen, dann hast du da mehr von. Stärkt das Ego und motiviert auch weiterhin zu lernen.


MusicMaker
22.11.2007, 02:26

Also ich les es mir meistens 2 - 3 mal durch und dann kann ich s auswendig.
Aber wenns richtig viel und richtig schwer is mach ich des auch mit karteikarten und damit gehts wirklich net schlecht.

MusicMaker


_M_I_N_A_
22.11.2007, 15:08

hmm bei mir is das eig so _..
ich lerne gar nicht auf klassenarbeiten dafür pass ich in der schule auf


z3roXx
22.11.2007, 19:16

Also ich hab NIE viel gelernt_. Und es hat immer gereicht_. Das wichtigste ist es in der Schule während der Stunde aufzupassen!!! Dann brauchste kaum was machen und ich nahm immer gute note mit heim!

MfG,

PoweRanga

stimmt vollkommen. Wenn man in der Stunde gut aufpasst hat man das meiste schon gelernt. Ich les mir dann noch ma zusätzlich kurz alles nochma durch und es hagelt bis jetzt gut noten :D.


tada
22.11.2007, 19:20

Das Aufpassen in der Stunde nötig ist, sollte wohl jedem klar sein, das heißt aber nicht dass man
immer 100% am Blick des Lehrers kleben muss_._.

Meine Lernmethode für Fächer bei denen man nur Dinge lernen muss, und nichts rechnen wie Mathe:
1. Alles im Buch / Heft durchlesen.
2. Überlegen was wichtig ist_._.
3. Alles Wichtige auf ein/ mehrere Blätter rausschreiben.
--> Jetzt schaue ich mir das Geschriebene jeden Tag an und prüfe mich selbst ob ichs kann,
wenn alles sitzt kann die Arbeit also kommen_..

Reicht mir für die Hauptfächer in der Oberstufe für einen ziemlich guten Durchschnitt _._!
Nur in Mathe bin ich echt ne Niete :D da hilft viel üben irgendwie auch nichts ;)


Wraith
22.11.2007, 19:22

hmja vor schulaufgaben (angekündigten arbeiten^^)
lern ich 1-2 tage davor_. oder teils gar nich in fächern wie englisch oder deutsch_._. mein notensprektrum geht von 2 -4_..


Norfi
22.11.2007, 20:54

Ich lerne so gut wie nie. am abend vor der arbeit les ich mir noch alles durch und schreibe das wichtigste in mein tabellenbuch, was wir immer benutzen dürfen.
Das resultat ist meistens 2-3


Nex_Subitus
22.11.2007, 22:01

Hmm, ich nehm mir immer vor zu lernen, bin aber meist zu faul dazu ^^
kommt immer gans darauf an wie wichtig mir das Fach ist, is klar das ich für LK Physik ne ganze Ecke büffeln muss (auch wenn sehr viele Formeln in unserer Formelsammlung stehen und man nur noch wissen muss, wie man sich die benötigte herleitet ;) ).
Bei anderen Naturwissenschafltichen Fächern dürfen wir eigtl. immer unseren Taschenrechner benutzen, in dem man viele nützliche Sachen abspeichern kann, hab am morgen vor der letzten Chemieklausur (grundlegendes Niveau, Prüfungsfach schriftlich) eine (1!) Formel drin eingespeicher, sonst nix gelernt und 13 Punkte bekommen :D
Kommt halt immer drauf an wie ich das Thema immer aufgenommen habe, mit den naturwissenschaftlichen Sachen hab ich eigentlich selten Probleme, Politik und Geschichte gehen noch, aber bei so was abstraktem wie Deutsch, Religion, Kunst (abgewählt), Musik (abgewählt), diese überkandidelten, pseudokulturellen Zwangsinterpretationen, da block ich irgendwie instinktiv ab ^^


Mr.Smoke
22.11.2007, 22:17

Also ich lern sehr viel mit Karteikarten_..
Muss aber auch so ne stunde busfahrn da kann man das halt gut :)
Sonst halt durchlesen und versuchen wieder zu geben !


Skelletor
22.11.2007, 22:20

1 tag vorher reinschauen und fertig. Entweder ich kanns oder halt nit!Aber wenn man im unterricht nicht aufgepasst hat, brauch man gar nicht lernen, dass holt man sowieso nicht nach!


also ich pass lieber im unterricht auf, da muss ich sowieso anwesend sein, dafür mach ich zuhause nichts.

nichtmal hausaufgaben.

das geht nun schon 12 jahre gut :P


P4in_King
22.11.2007, 22:29

du musst vorallem die zusammenhänge kennen
also themen nicht einfach nur ausweniglernen sondern auch mal hinterfragen warum das so ist und wie das zustandekommt
dann kannste das in den klausuren auch anwenden egal welche aufgabe kommt


N00B91
22.11.2007, 22:35

ich lerne immer noch woche vorher schon_.-damit sich der Stoff gut bzw besser einprägt^^_._._.-und dann beim wiederholen gucke ich dann immer was ich kann und was nicht_._-bei dem was ich noch nich ganz weiß oder nicht genug von weiß markiere ich mir und übe es dann intensiver_.-meistens helfen auch kleine Eselsbrücken!
MfG


Sko0n
22.11.2007, 22:40

Min. ne woche vorher und dann immer alles kurz wieder hohlen und nen lernzettel machen


Wikinger
24.11.2007, 14:05

alos am tag vo der arbeit denke ich morgens_. ja heuite mittag wird gelernt_. dann mittags_. ahh heute abend wird gelernt_. dann abends_. hab ich besseres zu tun_. ich bin jetzt auf einer fachhochschule und habe für keine arbeit obwohl es sehr schwierig ist mehr als 20 minuten gelernt_. naja meine noten sind von 2 bis 5,5_. dass heist ich muss meine lernangewohnheiten schleunigst ändern:(


D&G89
24.11.2007, 18:15

ich mach mir immer kleine Hilfszettel =)

die ich dann leider immer vergesse aus der Tasche zu nehmen :o


LIQU3D
24.11.2007, 20:01

Ne aber wie währe es mit einer umfrage ????

Mfg: LIQU3D


HeMan1337
24.11.2007, 22:52

Sach meinem Vadda das wir ne Arbeit schreiben, dann hat sich dat für mich erledigt^^


Gewitter
25.11.2007, 10:05

Sach meinem Vadda das wir ne Arbeit schreiben, dann hat sich dat für mich erledigt^^

Glaube nicht,dass das eine gut Methode ist.

Kommt drauf an was für ein Fach udn wie gut ich den jeweiligen Stoff verstehe,aber meistens fange ich zwei Wochen vorher an langsam den SToff Stück für Stück durch zunehmen und auf die Probleme noch mal gründlich einegehn.


murat
25.11.2007, 12:16

garnicht ^^ ich mache n din A4 spicker lege den unter den arbeitszettel und spicke xD


taker875
25.11.2007, 12:47

zum eigentlichen lernen hast du genügend infos bekommen, was ich dir sagen will ist :

1) Wenn du dich an etwas erinnern willst ist es sehr gut wenn du mit dem Wissen Bilder oder Handlungen im Kopf hast, die das miteinander verknüpfen. Das heißt nicht unbedingt dass du jetzt Mnemotechnik lernen sollst aber pass im Unterricht auf. Es ist sehr gut wenn du ne Frage siehst und dir fällt sofot eine Unterrichtssituation ein und du erinnerst dich was der Lehrer sagte, was du machstest und dann fallen die Teilcen auch zusammen mit dem was du (hoffentlich ) lerntest)

2) Alles wissen ist eine Sache aber das anwenden ist schwierig. Ich bin zu 70 % sicher dass du vor der 12. wesentlich besser warst, aber jetzt auf einmal eins ums andere eingeschenkt bekommst. Das liegt an deinem Leistungsanspruch und deinem Bewusstsein, dass es jetzt doch nicht mehr alles egal ist wie in der 11-Klasse. Sprich du bist verspannt und einfach zu keiner guten Leistung fähig. Du musst daran arbeiten dass du locker und entspannt in deine Klausur geht, dann fällt dir auch mehr wieder ein. Konkret kann ich dir das leider nicht sagen, wie das geht es ist nämlich von Mensch zu Mensch verschieden.


Got2Be
25.11.2007, 12:55

heute ist es wieder soweit _.. für scheiß französisch lernen -_-* (ich hasse diese sprache einfach nur)

da wir nur die schönen und schlechten seiten von paris beschreiben müssen und wer was gegen die schlechten seiten unternommen hat (l'abbe pierre oder wie der kerl heist) lese ich mir nur alle 3 texte wieder durch und schreibe mal so einen text dazu

dies mache ich allerdings auch nur in französisch so ausführlich, in deutsch / englisch mache ich garnichts vor der arbeit xD und in mathe fange ich schon einpaar tage vorher an zu lernen da ich das meistens überhaupt nicht kann =/


skate^
25.11.2007, 12:56

hm_.-im normalfall garnicht ^^ aber wenn halt was sehr wichtiges ist dann schon nochmal alles durchlesen usw.


superstar
25.11.2007, 22:58

Also wo ich noch in der Schule war habe ich mir vor fast allen Arbeiten mehrere Lernzettel gemacht _.. immer mit den wichtigsten Fakten zusammengefasst und nochmal getextmarkert was sehr wichtig sein könnte _..

Ging immer gut ^^

Zumindest nen 2_3 Durchschnitt _ Realschule ^^


Ehmteakay
25.11.2007, 23:06

Also wo ich noch in der Schule war habe ich mir vor fast allen Arbeiten mehrere Lernzettel gemacht _.. immer mit den wichtigsten Fakten zusammengefasst und nochmal getextmarkert was sehr wichtig sein könnte _..

Ging immer gut ^^

Zumindest nen 2_3 Durchschnitt _ Realschule ^^

naya gut realschule ging das bei mir auch noch^^

aber bin jetzt auf ner fachoberschule und da geht gar nix mehr_. -_-

ich muss halt einafch täglich durchgehn was mir geamcht haben und das verstehn und 10000menschen fragen und mir das erklären lassen

:]


Prof.House
26.11.2007, 12:33

Jo mr Threatöffner wie killerburns schon ganz zu Beginn gesagt aht, lernt man am meisten wenn man sich nen spicker schreibt.
Das kann ich nur befürworten, da ich es schon eigentlcih seit dem ich in die 5te klasse kam bis heute (12te) klasse gemacht habe, klar, bis zur 10ten klasse habe ich mich garnicht getraut die fertigen spicker in einer damals noch arbeit einzusetzten, da lernte ich immer nur durchs anfertigen und vor der arbeit in der pause durchlesen und versinndeutlichen.
Damals nah ich diese spicker mit ins bett und lernte sie da auswendig.
Heute fertige ich auch wie gesagt spicker an doch nehme diese auch mit in die klausuren.
Klar man muss nicht die ganze zeit drauf gucken, aber man weiß, dass es da in der klausur etwas gibt, was einem im notfall hilft.
Meistens weiß man in der klausur auch, was auf em spicker drauf steht und wie man es einsetzten kann.


Heufchen
26.11.2007, 12:38

ich lern ehrlich gesagt ganz wenig zu hause eig gar nicht wenn ich lern dann in der schule in den pausen vor der klausur aber ich muss zugeben ich komme bisher immer gut durch eigentlich :P


liverpool_fc_92
27.11.2007, 14:01

Ich würde dir vorschlagen immer in Untericht gut aufzupassen und dann eine Woche vor der Klausur jeden Tag ca. 20-30 min lernen.
So kann mach sich die Sachen besser merken als wenn man in einem Stück 3h lernt.


Cyzec
27.11.2007, 14:03

Also ich hab NIE viel gelernt_. Und es hat immer gereicht_. Das wichtigste ist es in der Schule während der Stunde aufzupassen!!! Dann brauchste kaum was machen und ich nahm immer gute note mit heim!

MfG,

PoweRanga

Genau so siehts aus_.. Gelernt hab ich nie_-Allerhöcjstens n Spicker für komplzierte begriffe.


ScaR1337
28.11.2007, 10:23

wenn iczh mal für eine arbewit gelernt habe xD habe ich es mir so am tag 30minuten angeschaut dann ging dass eig immer sehr gut


marv91
28.11.2007, 18:20

mein tipp wäre:

Arbeit einteilen(je nach umfang der Arbeit) pro tag nicht mehr als 1-1,5h lernen, lieber 7 mal 1h als 1 mal 7h_..

während dem lernen auch pausen einlegen immer 20 min lernen 5 min pause_.. das ganze 3-4 mal_.

während dem lernen viil trinken_.

das wichtigste in kürze auf einen notizzettel(spicker) schreiben und am abend vor der klausur nochmal gründlich durchlesen und dann in den müll schmeissen_.

fg marvin


Logitechz400
30.11.2007, 20:13

ich habe ein jahr lang gespickt und ich kann dir sagen es loht sich auf jeden fall ;) man ist halt zu faul um etwas zu lernen wozu man keine lust hat :cool:


Tim1885
30.11.2007, 20:19

Ich lern so 10-20 minuten und hängen bleibt nix ^^ trotzdem schreibe ich 2-4 ^^ aber naja ich denke würde ich richtig lernen würden es auch 1 werden aber naja_._..


Snoozer
17.08.2008, 23:10

Einen Spick schreiben ist schon eine guete Methode, da du dir so die wichtigsten sachen merken kannst_-musst ihn ja nicht während der Prüfung benutzen ;)

mfg


peter hoden
17.08.2008, 23:16

schreib dir nen spicker und steck ihn dir in die tasche nachdem du alles durchgelsen usw also wie üblich gelernt hast_.. weil beim spicker schreiben präge ich zumindest mir den scheiss total gut ein, so das ich den spicker sehr oft garnicht mehr brauche ^^
mfg peter hoden




raid-rush.ws | Imprint & Contact pr