Vollständige Version anzeigen : Wie nehme ich an Gewicht ab? / Diätensammlung


tayfun
16.03.2008, 14:19

Diät

Der Begriff Diät kommt von diaita (griech;) und wurde ursprünglich im Sinne von „Lebensweise“ verwendet.
Die Diätetik beschäftigt sich auch heute noch wissenschaftlich mit der „richtigen“ Ernährungs- und Lebensweise.
Diäten werden hauptsächlich aus zwei Gründen angewendet: 1. Als Reduktionsdiät oder als Diät zur Gewichtszunahme,
2. als Diät zur Krankheitsbehandlung.

Diätformen

Seit Hippokrates wird als Diät eine spezielle Ernährung bezeichnet, bei der längerfristig oder dauerhaft eine
spezielle Auswahl von Nahrungsmitteln verzehrt wird.
Heutzutage bezeichnet das Wort Diät:

* Eine kurzfristige Veränderung der Ernährungsform zur Gewichtsreduktion (Reduktionsdiät), in vielen Fällen auch zur Gewichtszunahme
* Eine längerfristige oder dauerhafte Ernährungsumstellung zur unterstützenden Behandlung einer Krankheit (Krankenkost)

Fasten bedeutet dagegen den vorübergehenden Verzicht auf Nahrung aus religiöser
oder gesundheitlicher Motivation und hat nichts mit Diät zu tun.
Jede Diätform, sei es zur Gewichtsreduktion, sei es zur unterstützenden Krankheitsbehandlung,
basiert auf einer Verminderung oder Vermehrung des relativen Anteils eines Nahrungsbestandteils
(Kohlenhydrate, Fette, Eiweiße, Vitamine, Spurenelemente) gegenüber den anderen und/oder einer
Erniedrigung oder Erhöhung der zugeführten Gesamtenergiemenge („Kalorien“) sowie ggf. einer bilanzierten Veränderung der Flüssigkeitszufuhr.
Bei manchen Diätformen wird auf einzelne Nahrungsbestandteile komplett verzichtet,
z. B. bei der Zöliakie/Sprue-Diät auf glutenhaltige Getreide.

Reduktionsdiäten

Eine Reduktionsdiät zielt auf die Reduktion des Körpergewichts.
Es gibt zahlreiche Reduktionsdiäten, die sich in ihren Methoden teilweise erheblich voneinander unterscheiden.
Nur wenige Diätformen sind wissenschaftlich überprüft. Die Entwicklung und Propagierung der
Reduktionsdiäten ist nicht nur den Veränderungen wissenschaftlicher Erkenntnisse,
sondern auch Moden und Weltanschauungen unterworfen.
Einige Diätformen werden daher in der Medizin als unbewiesen oder sogar gesundheitsgefährdend angesehen.
Nach den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung und der
Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin sollten Reduktionsdiäten nur kurzzeitig,
bei Extremformen nur unter ärztlicher Aufsicht, erfolgen. Allgemeiner Konsens ist,
dass eine Reduktionsdiät nur dann dauerhaften Erfolg haben kann, wenn ihr eine dauerhafte Umstellung der Ernährung folgt,
in der die Energiebilanz des Körpers ausgeglichen ist, d. h. in der nicht mehr Energie in Form von Nahrung zugeführt wird,
als der Körper braucht. Eine Lebensumstellung hin zu vollwertiger Ernährung und vermehrter körperlicher Aktivität gilt als empfehlenswert.
Beim Rückfall in alte Ess- und Lebensgewohnheiten kommt es meist zu einem Wiederanstieg des Körpergewichts, dem sog. Jo-Jo-Effekt.

Diätarten:


Anabole Diät

Die Anabole Diät ist eine Diät für Bodybuilder und andere Sportler,
die das Ziel der maximalen Gewichtszunahme bei gleichbleibendem bzw.
sinkenden Körperfettanteil hat. Ziel ist ein Muskelzuwachs ohne steigenden Körperfettanteil.
Erreicht werden soll dass durch die kombinierte Anwendung mit einem entsprechenden Krafttraining.

Bei der Anabolen Diät wird strikt zwischen zwei Phasen unterschieden,
welche konsequent abgewechselt werden: 5 bis 6 Tage kohlenhydratarme Ernährung und 1 bis 2 Tage Aufladephase mit Kohlenhydraten.

In der ersten Phase eliminiert man für 5-6 Tage Kohlenhydrate weitgehend
aus der Ernährung (siehe Low Carb). Nach 6 Tagen folgt dann ein so genannter Aufladetag,
an dem Kohlenhydrate verzehrt werden. Diese Folge wird ständig wiederholt.


Atkins-Diät

(;de;wikipedia~org/wiki/Atkins-Di%C3%A4t)


Blutgruppendiät

(;de;wikipedia~org/wiki/Blutgruppendi%C3%A4t)


Dinner Cancelling

Als Dinner Cancelling bezeichnet man eine Ernährungsweise bzw. Diät,
bei welcher abhängig vom Tagesrhythmus ab einer bestimmten Uhrzeit auf
das Essen verzichtet wird. Es wird also auf die Mahlzeit am Abend verzichtet.
Nach der Empfehlung der Anhänger sollen zwischen der letzten Mahlzeit des Tages
und dem Frühstück am nächsten Morgen mindestens 14 Stunden liegen. Dem Körper
soll so die Gelegenheit gegeben werden, sich während der Nacht zu regenerieren,
ohne Energie für die Verdauung aufwenden zu müssen. In der nahrungsfreien Zeit
ist nur die Aufnahme kalorienfreier Getränke wie Wasser oder Kräutertee zulässig.

Die Befürworter dieser Ernährungsweise halten das Dinner Cancelling nicht nur
für eine Methode zur Gewichtsreduktion, sondern glauben auch an eine Verminderung
der Alterungsprozesse des Körpers im Sinne von Anti-Aging. Die These: Beim Verdauen
werden so genannte freie Radikale gebildet, die für die Alterung der Zellen verantwortlich
gemacht werden. Muss der Körper über Nacht nicht verdauen,
werden in dieser Zeit keine freien Radikale freigesetzt.
Außerdem soll Dinner Cancelling die Körpertemperatur über Nacht minimal absenken,
was der Regeneration förderlich sein soll.

Außerdem kommt es durch den Nahrungsverzicht am Abend zu einer leichten Unterzuckerung,
wodurch vermehrt die Hormone Somatropin und Melatonin gebildet werden. Somatropin wird auch
als Wachstumshormon bezeichnet. Es soll die Regeneration der Körperzellen fördern,
den Muskelaufbau anregen und die Fettspeicherung bremsen. Melatonin verlangsame
die Körperfunktionen im Schlaf und vermindere so den Alterungsprozess.

Pro und Contra

Gerade abends werden häufig überflüssige Kalorien in Form von Kartoffelchips oder Alkohol aufgenommen,
was durch Dinner Cancelling vermieden wird.

Durch den ungewohnten Verzicht auf die Mahlzeit am Abend kann es zu Heißhungeranfällen und unkontrolliertem Essen kommen.

In mediterranen Ländern ist das Abendessen die Hauptmahlzeit des Tages,
die in der Regel erst nach 21 Uhr eingenommen wird. Diese Tatsache wirkt sich dort weder
negativ auf das Körpergewicht noch auf die Lebenserwartung aus, wobei jedoch auch die
Unterschiede bei der Zusammenstellung des Essens und der allgemeinen
Lebensweise Einfluss auf die Gesundheit der Menschen am Mittelmeer haben

Die wenigen wissenschaftlichen Studien zu diesem Thema sind insgesamt widersprüchlich
und geben kein einheitliches Bild hinsichtlich einer Abhängigkeit zwischen Uhrzeit der
Nahrungsaufnahme und Gewichtszunahme wieder. Seriöse Ernährungsberater wie die DGE sehen
die Wirksamkeit einer solchen Diät als nicht erwiesen an. Stattdessen sei die über den Tag
aufgenommene und verbrauchte Nahrungsmenge gewichtsbestimmend.


Fit for Life

(;de;wikipedia~org/wiki/Fit_for_Life)


Formula-Diät

Als Formula-Diät wird eine Diät bezeichnet, bei der die Mahlzeiten ganz oder teilweise durch
Fertigdrinks oder mit Flüssigkeit anzurührende Nährstoffpulver ersetzt werden. In der Regel
werden die Produkte in mehreren Geschmacksrichtungen angeboten. Die aufgenommene Kalorienmenge
beträgt bei der Ernährung nur durch Formula-Produkte täglich maximal 1200 Kilokalorien (kcal),
was einen schnellen Gewichtsverlust bei Übergewicht herbeiführen soll.

Produkte für Formula-Diäten fallen unter § 14 der deutschen Diät-Verordnung. Diese schreibt
für die Produkte einen maximalen Gehalt von 400 kcal pro Mahlzeit vor sowie den enthaltenen
Anteil an Kohlehydraten, Fett und Protein, wobei die Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft
für Ernährung einzuhalten sind. Außerdem müssen Vitamine sowie die Mineralstoffe Calcium und
Eisen enthalten sein, um eine Unterversorgung auszuschließen.

Sollen alle Mahlzeiten durch die Formula-Produkte ersetzt werden,
ist gesetzlich der Hinweis „Darf ohne ärztlichen Rat nicht länger als drei Wochen verwendet werden“ vorgeschrieben.
Von Ernährungswissenschaftlern und Medizinern werden Formula-Diäten nur bei
Adipositas-Patienten mit einem Body-Mass-Index über 30 als Einstieg in ein Gewichtsreduktionsprogramm
befürwortet. Es gibt einige ärztlich begleitete Abnehmprogramme, bei denen in der Einstiegsphase Formuladrinks
eingesetzt werden. Der Schwerpunkt dieser Programme liegt jedoch auf Veränderung des Ernährungsverhaltens und Bewegung.

Die Hersteller versprechen bei ausschließlicher Ernährung mit den Instantprodukten eine Gewichtsabnahme
von acht bis zwölf Kilogramm in vier Wochen. Einige vertreiben ihre Produkte ausschließlich über so genannten Strukturvertrieb.


Fratzer-Diät

Die Fratzer-Diät ist eine Ernährungstherapie für Multiple Sklerose-Patienten, benannt nach ihrem Erfinder Uwe Fratzer.

Die Diät

Es handelt sich um eine unspezifisch-entzündungshemmende Therapie,
durch die der Zusammenbruch der Blut-Hirn-Schranke bei Multipler Sklerose verhindert werden soll.
Die Durchlässigkeit dieser Schutzfunktion für das ZNS ist die Voraussetzung dafür,
dass das Myelin der Nervenbahnen geschädigt wird.

Die Patienten halten eine linolsäurearme Diät ein, die zu einer Verminderung der
verfügbaren Arachidonsäure führt und dadurch die Reaktionen auf entzündliche Ursachen vermindert.
Die Schädigung des ZNS bei MS wird über entzündliche Mediatoren der Arachidonsäurekaskade, Sauerstoffradiakale sowie Zytokine,
welche die spezifische Immunabwehr aktivieren, vermittelt.

Neben der Diät gewährleistet erst die Zufuhr weiterer Substanzen die Tragfähigkeit der Ernährungstherapie, und zwar von

* Lachsöl (Zufuhr hochungesättigter Omega-3-Fettsäuren maritimen Ursprungs)
* Selen
* Vitamin E
* Muschelfleischextrakten


Friss die Hälfte

Mit FDH (Friss die Hälfte) wird umgangssprachlich eine abgeschwächte Form der Null-Diät bezeichnet.
Ohne Änderung der Zusammensetzung der bisherigen Ernährung wird lediglich deren Menge um einen bestimmten Prozentsatz (oft 50 %) reduziert.
Die Anzahl der Mahlzeiten bleibt gleich.


Glyx-Diät

(;de;wikipedia~org/wiki/Glyx-Di%C3%A4t)


Hollywood-Diät

Die so genannte Hollywood-Diät wurde in den 1920er Jahren in den USA für die damaligen Filmdiven entwickelt.
Angeblich wurde sie von Studio-Bossen ihren weiblichen Stars regelrecht aufgezwungen,
um sie pünktlich zu Drehbeginn auf das erwünschte Gewicht zu bringen. Hauptbestandteile dieser Diät sind Luxusnahrungsmittel wie Hummer,
Shrimps und exotische Früchte. Kohlenhydrate werden auf ein Minimum reduziert, es handelt sich daher um eine Low Carb-Ernährung.


Das Prinzip

Das Diätprogramm sieht maximal 1000 Kalorien pro Tag vor. Auf dem Speiseplan stehen vor allem Proteine (mageres Fleisch, Fisch),
Eier, Obst und Salate. Außerdem gibt es bestimmte Regeln, welche Lebensmittel womit kombiniert werden dürfen.
Fett und Salz werden im Vergleich zu normaler Mischkost stark reduziert, ebenso Kohlenhydrate. Kartoffeln, Reis und Nudeln sind ausdrücklich verboten,
denn in den 1920er Jahren galten gerade Kohlenhydrate als "Dickmacher".
Die in exotischen Früchten enthaltenen Enzyme sollen als Fatburner wirken.
Versprochen wird ein Gewichtsverlust von mehreren Kilogramm pro Woche.


Ketogene-Diät

(;de;wikipedia~org/wiki/Ketogene_Di%C3%A4t)


Kohlsuppendiät

Die Kohlsuppendiät, auch Krautsuppendiät oder Magic Soup-Diät genannt, ist eine Diät zur Gewichtsreduktion,
bei der ausschließlich Kohlsuppe gegessen wird. Sie gilt als Crashdiät.

Sie basiert auf der Annahme, dass durch die Ernährung mit Kohlsuppe mehr Kalorien verbrannt werden,
als dem Körper zugeführt werden. Es sind zahlreiche Rezepte zu finden, die alle mehr oder weniger schwer
verdauliches Gemüse wie zum Beispiel Zwiebeln, Kohl, Weißkraut usw. enthalten. Davon darf man dann soviel
man will essen und das zu jeder Tageszeit.

Die Gewichtsreduktion rührt allerdings tatsächlich daher, dass bei dieser Diät ein kalorienarmes Lebensmittel verzehrt wird.
Zusätzlich wird viel Wasser ausgeschieden und Muskelmasse abgebaut. Da bei dieser Diät zu wenig Eiweiß aufgenommen wird,
ist der Körper gezwungen das lebensnotwendige Eiweiß durch Abbau von Muskelmasse zu gewinnen.
Da nur wenig Fettgewebe abgebaut wird und der Übergewichtige nicht lernt, sich ausgewogen und kalorienarm zu ernähren,
ist der Diäterfolg nur von kurzer Dauer. Rasche anschließende Gewichtszunahme, bekannt als Jo-Jo-Effekt, ist daher wahrscheinlich.

Die einseitige Ernährung, die dieser Diät zugrunde liegt,
wird von Ernährungswissenschaftlern und Medizinern abgelehnt und als ungeeignet zur dauerhaften Gewichtsabnahme angesehen.


Kreta-Diät

(;de;wikipedia~org/wiki/Kreta-Di%C3%A4t)


Logi-Methode

(;de;wikipedia~org/wiki/Logi-Methode)


Low-Carb

(;de;wikipedia~org/wiki/Low-Carb)


Low-Fat

(;de;wikipedia~org/wiki/Low-Fat)


Lutz-Diät

(;de;wikipedia~org/wiki/Lutz-Di%C3%A4t)


Mangeldiät

Mangeldiäten sind Ernährungspläne, die zu einer Unterversorgung des Körpers mit
Nährstoffen oder Vitaminen und Mineralstoffen führen. Die Bezeichnung hat nichts
mit der Kalorienzahl zu tun. Eine dauerhaft unterkalorische Ernährung wird als Unterernährung bezeichnet.

Mangeldiäten können einen Abbau der Muskel- und Nervensubstanz zur Folge haben.

Eine klassische Mangeldiät ist die Nulldiät, aber auch manche Gewichtsreduktionsdiäten
sind einseitig und führen in Bezug auf bestimmte Nahrungsbestandteile zu einer
langfristig potenziell gesundheitsschädlichen Unterversorgung.


Markert-Diät

(;de;wikipedia~org/wiki/Markert-Di%C3%A4t)


Montignac-Methode

(;de;wikipedia~org/wiki/Montignac-Methode)


Null-Diät

Als Null-Diät (auch totales Fasten) wird eine radikale Gewichtsreduktions-Diät bezeichnet,
bei der man über einen längeren Zeitraum hinweg keine feste Nahrung zu sich nimmt,
sondern nur kalorienarme Flüssigkeiten und eventuell Nahrungsergänzungsmittel.
Dadurch verliert der Körper sehr schnell an Muskel- und Fettgewebe,
weil er nach einigen Tagen auf seine Energiereserven zurückgreifen muss.

Gesunde Menschen können den Verzicht auf Nahrung mindestens einen Monat überstehen.

Eine Null-Diät ist nicht mit Fasten gleichzusetzen, obwohl es Formen des Fastens gibt,
die das gleiche Prinzip haben, nämlich den völligen Verzicht auf Nahrung.
Aber die Zielsetzung ist eine andere. Während bei der Null-Diät die Gewichtsreduktion das Hauptmotiv ist,
so wird beim Heilfasten eine körperliche Regeneration angestrebt; oft hat Fasten einen religiösen bzw. spirituellen Hintergrund.


Optifast-Programm

(;de;wikipedia~org/wiki/Optifast-Programm)


Polymeal-Diät

Die Polymeal-Diät ist ein Ernährungskonzept, das von Wissenschaftlern der Erasmus-Universität Rotterdam im Jahr 2004 entwickelt
wurde und eine gewisse Ähnlichkeit mit den Ernährungsempfehlungen der so genannten Mittelmeer-Diät hat.
Die Ernährung nach Polymeal-Plan soll den Blutdruck senken und Herzerkrankungen vorbeugen sowie die Lebenserwartung um mehrere Jahre steigern können.

Ein Polymeal besteht aus dem täglichen Verzehr von

* 150 ml Rotwein (32%)
* 100 g Bitterschokolade min. 70% Kakaoanteil (21%)
* 400 g Obst und Gemüse (21%)
* 2,7 g Knoblauch (25%)
* 68 g Mandeln (12,5%) sowie
* viermal wöchentlich 114 Gramm Fisch, besser Salzwasserfisch (14%)

(In Klammern steht, um wieviel Prozent das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen sinkt).

Wer sich an die Ernährungshinweise hält, soll sein Risiko, an einer kardiovaskulären Erkrankung zu erkranken,
um 76 Prozent senken können;[1] Diese Angabe gilt aber nur für die genaue Befolgung des Diätplans.
Werden einzelne Bestandteile weggelassen oder nicht täglich gegessen, reduziert sich der Effekt nach
Angaben der Wissenschaftler teilweise deutlich, am stärksten bei Verzicht auf den Rotwein, nämlich auf 65 Prozent.

Polymeal gilt als Alternative zu der so genannten Polypill, einem Medikament aus sechs verschiedenen
Arzneiwirkstoffen die von englischen Medizinern zur Verhütung von Herzinfarkten entwickelt wurde.
Sie soll das Risiko eines Herzinfarks oder eines Schlaganfalls nach dem 55. Lebensjahr um 80 Prozent senken.
Sie kann jedoch Nebenwirkungen haben.

Die Zusammensetzung des Polymeal basiert auf der Analyse wissenschaftlicher Literatur der Ernährungsforschung
und mathematischen Modellen, beruht also nicht auf eigenen empirischen Studien. Zugrunde gelegt wurden vor
allem Erkenntnisse der Framingham-Herz-Studie.

Die mögliche Wirkung der Polymeal-Diät auf die Lebenserwartung haben Forscher statistisch anhand von
Lebenserwartungstabellen und Ergebnissen früherer Studien berechnet. Männer könnten demnach ihre allgemeine
Lebenserwartung um 6,6 Jahre, Frauen um 4,8 Jahre erhöhen. Diese Berechnungen gelten aber nur für Nichtraucher.


Rotationsdiät

Als Rotationskost wird eine gezielte Diät bezeichnet. In einem bestimmten Tagesrhythmus werden ausgesuchte Lebensmittel verzehrt,
um eine bekannte Empfindlichkeit gegen Nahrungsmittel abzubauen oder eine Allergie gegen Lebensmittel, wie zum Beispiel Milch, zu erkennen.

Ein Lebensmittel darf bei der Rotationskost erst frühestens am vierten Tag wieder zu sich genommen werden,
und Nahrungsmittel mit ähnlichen Inhaltsstoffen werden nicht an aufeinander folgenden Tagen verzehrt,
weil erst nach diesem Zeitraum die Inhaltsstoffe ausgeschieden sind.

Die Zutaten der Rotationskost sollten möglichst überschaubar gehalten und ein Abstand von 4
Zeitstunden zwischen den Mahlzeiten eingehalten werden und die verträglichen Nahrungsmittel
sollten nicht ständig konsumiert werden, um eine Gewöhnung und damit eine mögliche neue Unverträglichkeit zu vermeiden.


Sears-Diät

(;de;wikipedia~org/wiki/Sears-Di%C3%A4t)


;

; ist der beste Schlankmacher!

... diese Erfahrung machten auch die Testpersonen Paul (Jochen Schropp) und Paula (Theresa Scholze). Wie Du am meisten Kalorien verbrauchst, entnimmst Du der Tabelle (alle Angaben ohne Gewähr):

Kuss 30 bis 65 kcal
Petting 75 kcal
Orgasmus, echt 112 kcal
Orgasmus, vorgetäuscht 315 kcal
Missionarsstellung 400 kcal
Striptease 157 kcal
; mit Ihrem Partner 658 kcal
; mit einem Fremden 987 kcal

(;;;pro7~de/spielfilm_serie/spielfilme/madebyprosieben/popp_dich_schlank/hintergrund/)


Steinzeiternährung

(;de;wikipedia~org/wiki/Steinzeitern%C3%A4hrung)


Trennkost

(;de;wikipedia~org/wiki/Trennkost)


Volumectrics-Diät

(;de;wikipedia~org/wiki/Volumetrics-Di%C3%A4t)


Weight Watchers

(;de;wikipedia~org/wiki/Weight_Watchers)




Quelle:
Wikipedia

Hardware Preisvergleich | Amazon Blitzangebote!

Videos zum Thema
Video Loading...
tayfun
16.03.2008, 14:19

Warum eine ausgewogene Ernährung für uns so wichtig ist

Seitdem bekannt ist, dass eine Vielzahl der heutzutage vorkommenden Krankheiten durch falsche Ernährung begünstigt
werden oder sogar entstehen, wird das Thema gesunde Ernährung in den Medien heftig diskutiert.
Was ist gesunde Ernährung und welche Vorteile bringt sie? Eine ausgewogene Ernährung erspart Ihnen auf jeden Fall eine lästige Diät bzw.
hilft Ihnen nach einer Diät Ihr Gewicht zu halten.

Natürlich kann eine Diät sinnvoll oder gar medizinisch erforderlich sein,
deshalb stelle ich hier neben einer kritischen Betrachtung von Diäten auch zwei verschiedene Diätmethoden vor,
einmal die Pfundskur, die über 10 Wochen geht und eine Ernährungsumstellung erfordert und einmal die berühmte Kohlsuppendiät,
die innerhalb einer Woche die Pfunde purzeln lässt und wichtig sein kann, wenn man schnell Gewicht verlieren muss,
z;B. wegen einer bevorstehenden Operation. Immer gilt natürlich, bevor Sie mit einer Diät beginnen, beraten Sie sich mit ihrem Arzt!

Von gesunder Ernährung kann man sprechen, wenn man sich ausgewogen ernährt.
Das bedeutet, dass das Essen reich an Kohlenhydraten, jedoch nicht an Zucker sein sollte.
Außerdem sollte man darauf achten, nicht zu viel "falsches Fett", nämlich fetthaltige Lebensmittel,
die viele gesättigte Fettsäuren enthalten, zu verzehren. Besser ist es, Nahrung, die viele ungesättigte Fettsäuren enthält,
aufzunehmen. Neue Studien haben gezeigt, dass auch eine Überversorgung mit Proteinen schädliche Auswirkungen haben können.

Des weiteren ist es wichtig, den Körper ausreichend mit Vitaminen und Nährstoffen zu versorgen.
Vitamine und Eis ist nicht so gesunde Nährstoffe sind unersetzlich für viele Körperfunktionen,
wie z;B. die Zellneubildung und natürlich auch für die Immunabwehr zum Schutz gegen Krankheiten.
Damit die Versorgung mit Vitaminen und Nährstoffen gewährleistet ist, sollte man ausreichend Gemüse und Obst zu sich nehmen.

Eine gesunde Ernährung vermittelt ein positives Lebensgefühl und beugt so Krankheiten auf mehrere Arten vor.

Diät Tricks
Quelle: KLICK (;;;diaet-tricks~net/)

Wir freuen uns, Sie auf Diät Tricks begrüßen zu dürfen. Sie fühlen sich zu dick ?
Sie würden gerne ein paar überflüssige Pfunde verlieren ? Na dann haben Sie schonmal die richtige Informationsseite gefunden.

Hier werden Sie keinen Diätplan finden. Oder ein Wundermittel mit dem man in 2 Stunden 9 kg abnhemen kann.

Wir wollen vielmehr informieren und Wege aufzeigen, wie man abnehmen kann und zwar gesund.

Welche Diät ist die richtige ?
Welcher Diättyp könnte der richtige für Sie sein ?
Welche Diätformen wirken denn überhaupt und wie funktionieren diese Diäten ?

Diese Fragen stellen sich sicher viele Menschen, daher möchten wir Ihnen die bekanntesten Diäten kurz vorstellen,
Ihnen erklären welche Strategie diese verfolgen und ob Sie auch wirklich helfen können, dauerhaft Gewicht zu verlieren.

Gesunde Ernährung
Keine Diät dieser Welt kann Ihnen helfen Ihr Gewicht dauerhaft zu senken, wenn Sie sich nicht gesund ernähren.
Wir möchten Ihnen hier erklären, wie man sich einfach gesund ernährt.

Aber wir wollen Ihnen auch Tipps geben, wie Sie sich erfolgsam gegen Heißhunger und Frustessen wehren können.
Des Weiteren möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie Kalorienbomben schon von weitem erkennen können.

Die Ursachen von Übergewicht
Wir möchten Ihnen hier erklären, wie es zum Übergewicht kommt und auch über Statistiken von Übergewicht sprechen.
Des Weiteren wollen wir Ihnen zeigen welche Auswirkungen die Psyche auf das Übergewicht hat.

Weiterhin werden Sie Tipps und Tricks finden, wie Sie Ihr Übergewicht bekämpfen können und welche
Tricks es gibt um sich zu motivieren Abzunehmen bzw. durchzuhalten.

Medizin und Übergewicht
Die Schönheitschirugie boomt wie nie. Warum also nicht eben mal kurz zum Arzt und sich die überflüssigen Pfunde absaugen lassen.
So denken sicher viele. Das eine Fettabsaugung aber auch eine Operation ist, mit Ihren üblichen Risiken, bedenken die wenigsten.

Trotzdem ist die Medizin für krankhaft Übergewichtigte auch eine große Chance. Welche Methoden mittlerweile
verfügbar sind und was wirklich machbar ist, werden Sie hier nachlesen können.

Wir hoffen, Ihnen hier nützliche Informationen zur Verfügung zu stellen und bedanken uns bei
unserem Partner Spanien Immobilien für seine Unterstützung.


Fotos machen!

Wer denkt er würde so eine Diät niemals durchziehen können und würde aufgeben, der soll regemässig Fotos machen. Als vergleich Vorher und Nachher um Motivation zu kriegen.
So kann jeder Foto für Foto sein Erfolg für sich feiern.


Ähnliche Themen zu Wie nehme ich an Gewicht ab? / Diätensammlung
  • Nehme ich zu schnell ab?
    Hi Leute, bin 184cm groß und wog 83,4KG. Gehe seit 2 Jahren ins Fitnessstudio, hatte aber einen kreuzbandanriss wodurch ich ne Zeit lang mich wenig bewegt habe. Jetzt habe ich mich am Montag morgen gewogen, mit den 83,4kg. Montag: 83,4 Mittwoch:82,9 Freitag: 82,1 Heute 81,8 Habe dann morgens norm [...]

  • wie nehme ich ein tutorial auf ?
    Heyy ich würde gerne ein tutorial erstellen also zeigen was ich am PC vormache also z;b ich geh auf start und soo das es alles aufzeichnet wie geht das ? [...]

  • Ihr stimmt ab was ich Nehme!!!
    Hallo Leute Ich will mal wieder mein Rechner Formatieren Weiß aber nicht Welches Betriebsystem Könnt ihr mich vill. weiterhelfen? Sagt mal was das beste ist was ihr Instalieren würdet Thx ..;::: Microsoft Windows 95c :::... ..;::: Microsoft Windows 98se :::... ..;::: Microsoft Windows NT4 Ser [...]

  • Wie nehme ich an Gewicht zu? / Nahrungsmittelergänzung
    Da das thema recht häufig auftaucht und es hier etwas aufklärungsbedarf vermag hab ich mich entschlossen mal nen sticky zu posten wie man nun zunimmt. vorweg sei eines gesagt: sachen wie: ich esse alles und richtig aber ich nimm net zu gibt es zu 99% nicht. ausnahme sind wirklich leute die krank [...]



raid-rush.ws | Imprint & Contact pr