Vollständige Version anzeigen : Rennboote, Speedboote, Jetskis etc -> Wie bremsen sie?


erichbitch
18.07.2008, 14:58

Hi Leute,

Ich habe eine Idee wie sich Boote, Rennboote, Jetskis usw bremsen lassen und möchte diese Idee als Patent anmelden.
Vorher muss ich aber noch wissen:

Wie bremsen konventionelle Boote, Jetskis und Rennboote?
Turbinen volle Kraft rückwärts laufen lassen?

MfG
Erich

PS: Bitte keine dummen Kommentare, ich will lediglich wissen wie ein Speedboot von 250 auf 120 km/h bremst, sonst nichts !

Lynx
18.07.2008, 14:59

ich gehe mal davon aus, dass deine Idee entsprechend gut ist :D, wenn du nicht mal was von der momentanen Technik verstehst :D

__-rish-de/steuern-html

ich zitiere mal einen kleinen WIkipediatext:


Das Umsteuern (für Vorwärts- oder Rückwärtsfahrt des Schiffes) erfolgt entweder am Motor selbst durch pneumatisches oder hydraulisches Verschieben der Nockenwelle, oder der Motor behält seine Drehrichtung bei und die Umsteuerung erfolgt mittels Wendegetriebe. Die dritte Variante ist das hydraulische oder mechanische Verstellen der Propellerflügel.

Moderne Passagierschiffe haben heute oft einen Diesel-Elektroantrieb. Dieselgeneratoren erzeugen Strom und ein oder mehrere Elektromotoren treiben den/die Propeller. Um einen Großdiesel überhaupt erstmal in Betrieb nehmen zu können, bedarf es eines großen Hilfsbetriebes, wie:

Dieselgeneratoren, Ölkesselanlage zur Erzeugung von Dampf zur Heizung der Schweröltanks, diverse Kühlwasserpumpen, diverse Schmierölpumpen, Kraftstoffzubringerpumpen, Luftkompressoren und entsprechende Luftbehälter usw_

TheOneRaiDen
18.07.2008, 15:15

Ähnliche Themen: Rennboote, Speedboote, Jetskis etc -> Wie bremsen sie? Hi Leute, Ich habe eine Idee wie sich Boote, Rennboote, Jetskis usw bremsen lassen und möchte diese Idee als Patent anmelden. Vorher muss[...]
mofa bremsen also_.. ich habe ein mofa piaggio ciao sc_._. wenn ich den anmache funktioniert auch alles _.-standgas geht los_._. wenn ich jetz die hinter[...]
Rennboote, Speedboote, Jetskis etc -> Wie bremsen sie?
das kannste eigt. total knicken, da die technik bereits sehr gut ist, kostengünstig (praktisch nix) und simpel_..

was willste da noch groß ändern? :)
du musst es natürlich auf beweisen_._. also getestet haben_.-sonst kannst du's nicht anmelden!



mfG

erichbitch
18.07.2008, 15:36

Sorry Leute aber ihr habt mir kein bisschen weiter geholfen oder meine Frage beantwortet.
Ich wollte wissen wie ein schiff von ca 250 km/h auf 120 km/h abbremst, nicht wie sich ein schiff steuert oder sonst etwas !

Was meine Idee ist oder wie viel ich von Motorbooten verstehe, dazu muss ich mich hier nicht rechtfertigen !
Ich wollte lediglich wissen ob mir jemand was dazu sagen kann und keine so dummen Kommentare hören wie ihr sie abgegeben habt.

Also sollte mir jemand sagen können, wie ein Motorboot von 250 auf 120 km/h bremst wäre ich dankbar und gebe ihm eine BW, der rest nicht !

corehard
18.07.2008, 15:42

kein boot der welt fährt 250 ;)

geh in die bücherei und leih dir das buch hier, da steht genau die antwort auf deine frage drinnen (beschieben auf mehreren seiten) _i11-ebayimg-com/07/i/000/ef/bf/f34e_1-JPG


MfG

erichbitch
18.07.2008, 15:46

kein boot der welt fährt 250 ;)


Rennboot – Wikipedia (_de-wikipedia-org/wiki/Rennboot)
"Die schnellsten Rennboote werden heutzutage in USA gefahren und erreichen Geschwindigkeiten von über 300 km/h. Die Antriebskonzepte reichen von Zwei- und Viertaktmotoren bis zu Gasturbinen. Die Boote können aufgrund der hohen Geschwindigkeiten nur auf großen, weitläufigen Binnengewässern gefahren werden_"

spiderpic
18.07.2008, 15:59

die schiffsschraube dreht sich meiner meinung nach in die andere richtung bei einem motorboot oder man nimmt gas weg und die schraube dreht sich langsamer.
bei einem jetsky ist es so das er durch eine Jetpumpe angetrieben wird und durch weniger gas geben langsamer wird

Gewitter
18.07.2008, 16:06

Ich denke mal das bei Wasserstrahltriebwerken wird einfach so eine Art kalppe hinter die Turbine g hefahren das leitet dann den Wasser strahl um und so wird solch ein Boot gebremst.
Bei normalen Binnenschiffen Yachten funktioniert das größten Teil wie bei einem Flugzeug durch "Umkehrschub" also die Schraube eines Bootes dreht sich entgegsetzt und zieht Wassser vom Heck und drückt sie zum Heck.

erichbitch
18.07.2008, 16:12

danke ihr beiden, habt beide ne BW ;)

Lerd
20.07.2008, 11:23

boote die 300 fhren werden meist auf gerden strecken eingesetzt und bremsen garnicht sie machen es wie dragster sie lassen ausrollen allerdings kommen sie ja doch relativ schnell zum stehen da der wiederstand von wasser recht hoch ist und sie wenig wiegen! andere boote bremmsen zum teil in dem sie das triebwerk auf zurück stellen weil ein alleiniges ausschalten der schraube bringt bei schwereren booten nicht da sie noch weiter treiben

revolt
20.07.2008, 15:54

ist deine idee nun immernoch umsetztbar oder hat sich das erledigt?

exiled
21.07.2008, 09:20

Sorry Leute aber ihr habt mir kein bisschen weiter geholfen oder meine Frage beantwortet.
Ich wollte wissen wie ein schiff von ca 250 km/h auf 120 km/h abbremst, nicht wie sich ein schiff steuert oder sonst etwas !

Was meine Idee ist oder wie viel ich von Motorbooten verstehe, dazu muss ich mich hier nicht rechtfertigen !
Ich wollte lediglich wissen ob mir jemand was dazu sagen kann und keine so dummen Kommentare hören wie ihr sie abgegeben habt.

Also sollte mir jemand sagen können, wie ein Motorboot von 250 auf 120 km/h bremst wäre ich dankbar und gebe ihm eine BW, der rest nicht !

so weit ich weis bremsen schiffe ähnlich wie flugzeuge auf der landebahn, mit "umkehrschub"_..
d_h. sie lassen die schiffsschraube RÜCKWÄRTS DREHEN_.. kannst ma bisl was von deiner idee erklären, bin kein stück neugierig:rolleyes:

ich weis net wo der geschw. rekord für boote grad liegt, aber er ist nierger als ihr denkt!!! bei geschw. über 400 km/h reicht eine miniwelle oder ein bischen luft unterm boot aus un dann wars das_.-ich glaub ca 80% der rekordversuche endeten tödlich!!!

r31c01m
11.10.2008, 16:05

so weit ich weis bremsen schiffe ähnlich wie flugzeuge auf der landebahn, mit "umkehrschub"_..
d_h. sie lassen die schiffsschraube RÜCKWÄRTS DREHEN_.. kannst ma bisl was von deiner idee erklären, bin kein stück neugierig:rolleyes:


Ganz so einfach gehts bei Flugzeugen dann doch nicht ;)

Wenn das Boot durch eine Beschleunigung von Wassermassen angetrieben wird, kann man diese Wassermasse nach vorne umlenken so das das Boot bremst (so läuft das auch bei Flugzeugen, nur halt mit Luft).

Wenn das Boot die konventionelle Schifsschraube hat, kann man diese natürlich rückwarts laufen lassen. Oder man verändert den Winkel mit dem die Schifsschraubenblätter die Wassermassen antreiben um so eine Bremskraft zu erzeugen.

Und so ganz nebenbei würd mich das auch mal interessieren, wie denn nun grob dein Patent aussieht^^

ToYa
11.10.2008, 16:18

Hab mal gehört das Schiffe nen Anker nehmen und den einfach rauswerfen und dann halten die einfach an =)

Beim Flugzeug läuft das übrigens abgesehen davon das man den Umkehrschub nutzen kann, durch die Bremsklappen und wenn man am Boden ist, haben die Reifen auch nochmal ein paar Sätze Bremsen ;)

sRael
12.10.2008, 09:44

Danke Toya ;) dachte schon das wird ganz vergessen!

Und ich wollte dazu natürlich auch noch was sagen von wegen Rückwertslaufen.
Die meisten Rennboote die so schnell sind, sind 2takter oder hochgezüchtete 4Takter!

Wenn man jetzt also mit 300 km/h durchs Wasser ballert, und dann einfach die Schiffsschraube rückwärtslaufen lässt, was DENKT ihr passiert damit ?

Richtig, der halbe Motor wird rausgerissen, weil die Schiffsschraube einem solchem Druck gar nicht gewachsen ist!_.-Bei Rennbooten ist es wie bei dragstern wurd hier gesagt. Wieso sagt dann keiner, das sie nen Bremsschirm haben?
Denkt mal drüber nach!

Und zu der Idee des Threadherstellers, ich mag es ja wenn Leute über sowas nachdenken, und sich mühe geben.
Aber ein solches Patent?
Hast du Zeichnungen ? Mathematische Berechnungen von Bremswegen deiner Idee?
Oder gar einen Prototyp?

Weil ohne_._-no Way!!!

Wollte dich nur drauf hingewiesen haben!

PS: Was genau willst du denn bezwecken mit einem anderen Weg, um ein Boot zum Stillstand zu bewegen?

hoffe ich konnte zum nachdenken anregen_..

gruß sRael!

DJD
12.10.2008, 13:23

also wir haben ein Boot, zwar kein Speedboot dass über 200 fährt aber hat auch schon ganz gut Dampf_._.

In der Regel bremsen die meisten Boote gar nicht. Geh mal voll vom Gas_.. da stehst meistens recht schnell. Große Boote bzw Schiffe bremsen auch indem sie den Rückwärtsgang einlegen aber bei den Speedbooten würde es dir denke ich dann das Getriebe um die Ohren hauen weil das is dann wie beim Auto wenn man vorwärts fährt und den Rückwärtsgang reinballert.

Jetzskis und Co bremsen auch nicht_._. da geht man vom Gas und das muß man halt rechtzeitig tun.
Mag sein dass es vll irgendwelche Verdränker Klappen gibt bei manchen Booten die ausfahren aber die Regel ist das sicher nicht.

Ob das jetzt dann eine Marktlücke ist wage ich auch zu bezweifeln weil das ganze auf dem Wasser eigentlich gut funktioniert wie es ist. Und so ein riesen Tanker bremsen_._. naja ich wüßte keine Konstruktion die diese Masse wirklich schnell zum Anhalten bringt, allein von der Physik her.

Chieftec
12.10.2008, 14:31

Ganz so einfach gehts bei Flugzeugen dann doch nicht ;)

Wenn das Boot durch eine Beschleunigung von Wassermassen angetrieben wird, kann man diese Wassermasse nach vorne umlenken so das das Boot bremst (so läuft das auch bei Flugzeugen, nur halt mit Luft).

Wenn das Boot die konventionelle Schifsschraube hat, kann man diese natürlich rückwarts laufen lassen. Oder man verändert den Winkel mit dem die Schifsschraubenblätter die Wassermassen antreiben um so eine Bremskraft zu erzeugen.

Und so ganz nebenbei würd mich das auch mal interessieren, wie denn nun grob dein Patent aussieht^^


warum kramst du so einen alten Thread wieder aus_..

Der Threadstarter ist bestimmt schon durch seine Idee reich geworden und wird hier nichts mehr lesen
:D:D:D:D:D:D:D:D

daeni79
12.10.2008, 14:35

also der jetski den ich im urlaub gefahren bin wird durch den wasserwiderstand gebremst. Sobald man vom gas geht ist es so gut wie vorbei mit dem heizen. Ne vollbremsung macht man damit allerdings nicth



raid-rush.ws | Imprint & Contact pr