Vollständige Version anzeigen : fluxflux-eee für den eeePC 7xx und den eeePC 900, 900A. 901 und 1000H.


MrLiNk
07.10.2008, 19:34

fluxflux-eee ist ein PCLinuxOS-Remaster (vielen Dank auch der PCLinuxOS-Crew für die Basis von fluxflux-eee!) für den eeePC, das als Live-CD erstellt und darüber hinaus auch für eine schnelle Installation auf die Festplatte bestens geeignet ist.

fluxflux-eee verzichtet zugunsten der Systemleistung und -schnelligkeit auf KDE und setzt auf bewährte GTK2-Anwendungen (--> Beschreibung) und den schlanken Windowmanager Openbox.

Das System ist ein voll konfiguriertes und alltagstaugliches Live-System mit allen für den durchschnittlichen PC-Nutzer notwendigen Programmen (Textverarbeitung, drucken, scannen, chatten, Samba, Bildverwaltung, Bildbearbeitung, Audioanwendungen, Videoanwendungen, brennen von CDs und DVDs, Internet, Mail und mehr) und einem virtuellen Desktop, der voll drag-and-drop-fähig ist.


Wichtiger Hinweis:

fluxflux-eee-de-2008-11 läuft auf den eeePCs 70x, 900, 900A, 901 und 1000H (getestet auf den in Deutschland verfügbaren Varianten).

Die Version fluxflux-eee-de-2008-11 bootet wahlweise die genannten eeePC-Versionen mit deren spezifischen Eigenschaften, der Nutzer kann am Bootprompt die gewünschte Variante wählen.


{bild-down: ;fluxflux~net/fluxflux-eee/bilder/m-desktop-de-9-hidden;jpg}

{bild-down: ;fluxflux~net/fluxflux-eee/bilder/m-desktop-de-9-panel;jpg}

{bild-down: ;fluxflux~net/fluxflux-eee/bilder/m-fluxDesk900;jpg}



Verwendung der ISO-Version (Live-System):

* ISO auf CD/DVD brennen (als ISO, nicht als Datei, sonst ist die CD/DVD nicht bootfähig)
* Mit externem, optischen Laufwerk booten
* Aus dem laufenden Live-System vom ISO kann eine reale Installation gemacht werden (siehe Hinweise weiter unten) ---> Menü - Konfigurationsskripte - Festplatteninstallation




Erstellen eines bootfähigen USB-Sticks/SDHC aus dem ISO ohne zu booten:

* Alle Dateien aus dem gebrannten oder gemounteten ISO auf den FAT32-formatierten Stick kopieren, der Rest des Sticks kann ext3 formatiert werden, falls die Änderungen im Live-System gespeichert werden sollen.
* Auf den Stick (oberste Verzeichnisebene) wechseln und folgendes ändern:
* eeePC 70x: Datei initrd70x~gz nach initrd~gz kopieren (oder umbenennen), Datei syslinux70x;cfg nach syslinux;cfg kopieren (oder umbenennen)
* eeePC900/A: Datei initrd900~gz nach initrd~gz kopieren (oder umbenennen), Datei syslinux900;cfg nach syslinux;cfg kopieren (oder umbenennen)
* eeePC901: Datei initrd901~gz nach initrd~gz kopieren (oder umbenennen), Datei syslinux901;cfg nach syslinux;cfg kopieren (oder umbenennen)
* eeePC100x: Datei initrd1000~gz nach initrd~gz kopieren (oder umbenennen), Datei syslinux1000;cfg nach syslinux;cfg kopieren (oder umbenennen)
* In Linux: bootinst~sh ausführen, Menü folgen (im laufenden Linux muss das Paket mtools installiert sein)
* Jetzt ist der Stick/SDHC-Karte bootfähig und kann direkt zum Booten des eeePC (ESC drücken) verwendet werden.
* In Windows: bootinst;bat ausführen, Menü folgen
* Hinweis für die Benutzung der bootinst;bat: Beim ersten Boot erscheint eine Fehlermeldung, dass ein Keyword nicht gefunden wurde, dann das Wort "boot:". Hier bitte ENTER drücken und booten. Dies wird durch die syslinux;exe verursacht, das kann ich nicht fixen.
* Hier aber eine Lösung: Das System also mit ENTER booten, im grafischen Modus ein terminal öffnen und eingeben:
* su-
* root
* cd /initrd/cdrom
* ;/bootinst~sh
* Dem Menü folgen, der Syslinux-Bootloader wird noch einmal richtig installiert. Bei einem erneuten Bootvorgang wird ein Menü angezeigt, an dem auch ein Cheatcode wie "changes=/dev/;" eingegeben werden kann.


(;fluxflux~net/isos/fluxflux-eee-de-2008-11;iso)
(;fluxflux~net/isos/fluxflux-eee-de-2008-11-iso;md5)


Quelle (;fluxflux~net)


Um das Programm TOR zu instalieren benötigt ihr folgendes...

(;rapidshare~com/files/151957222/tor-0;2;0;31-1;i386)

Mit "sudo rpm -i downloads/tor-0;2;0;31-1;i386" installieren und ein "sudo ldconfig" ausführen.

** um TOR installieren zu können **

Es gab keine fertigen Pakete deswegen hab ich hier mal eins für euch.


(;fluxflux~net/pakete/tor-0;2;0;31-1;i386)

Mit "sudo rpm -i downloads/tor-0;2;0;31-1;i386" installieren und ein "sudo ldconfig" ausführen.

Hardware Preisvergleich | Amazon Blitzangebote!

Videos zum Thema
Video Loading...
Ähnliche Themen zu fluxflux-eee für den eeePC 7xx und den eeePC 900, 900A. 901 und 1000H.
  • EeePC 901Go oder 1000H ?
    Hallo, Ich würde mir gerne ein Eee PC zulegen. Die Frage ist aber, welche der oben genannten Eee PC`s am besten wäre, wenn man 1;) sehr auf Akkulaufzeit angewiesen ist und 2;) eine Umrüstmöglichkeit sucht und 3;) sehr auf die Mobilität achtet. Z;B. könnte man das 1000H Modell stromsparender m [...]

  • BIOS Update bei eeePC 1000H
    hi ich hab mir ne neue Version vom Bios fürn eeePC 1000H runtergeladen. Jetzt hab ich das Problem ich hab keine Ahnung wie man das installiert^^ Bei Google hab ich schon geguckt aber bin auf nix brauchbares gestoßen. Weiß hier jemand bescheid? mfg Fuselmeister [...]

  • MediaMarkt 4 für 3 - EeePC 1000H Garantiefrage?
    Hallo liebe rr -community, habe folgendes Problem: Habe mir 4 EeePC 1000H (2x schwarz , 2x weiss) mit meinem Cousin gekauft. 2 Geräte brauchen wir und wollen die übrigen 2 bei Ebay wiederverkaufen. Jetzt ist mir heut aufgefallen dass die restlichen 2 Geräte bereits von MM geöffnet wurden [...]

  • [Linux] fluxflux Asus EeePC
    Hi, Ich habe die fluxflux version (;fluxflux~net/) drauf auf meinem E³pc900A Allerdings frage ich mich gerade welches ich nehmen muss (;;;torproject~org/download-unix;html~de) damit ich TOR erfolgreich instalieren kann? evtl kann mir ja einer von euch weietrhelfen ? wäre echt nett... [...]



raid-rush.ws | Imprint & Contact pr