Vollständige Version anzeigen : Der eigene FTP Server unter Ubuntu


Procelsior
09.10.2008, 22:54

Der eigene FTP Server unter Ubuntu und anderen Debian Systemen.

Für wen ist dieser FTP Server geeignet?
- Für Leute, die man vertrauen kann.
- Leute, die einen vorhandenen Account auf dem Rechner haben
- Oder Leute, die einen Zugang zu einem Account auf dem "FTP-Rechner" haben.

Wofür kann ich diesen gebrauchen?
- Für den schnellen Datentransfers zwischen zwei oder mehreren PC´s
-- Einsatzgebiete:
--- Kleine Firmen
--- Vereine
--- Familiennetzwerk

Womit beginnen wir?
- Wir gehen in die Synaptic Packetverwaltung. Über "System > Systemverwaltung >
Synaptic-Packetverwaltung"

- Dort suchen wir nach "ProFTPd"
{bild-link down}

- Dort wählen wir den Punkt "proftpd" an und installieren das Packet
{bild-link down}
(Bei mir ist dieser Punkt schon Grün, da ich proftpd schon installiert habe)

- Während der Installation werden wir gefragt, in welchem Modus wir den
FTP-Server betreiben wollen, hier lassen wir die Einstellung auf "Servermodus"!.

- Fertig installiert.

- Nun können wir schon von einem anderen Rechner auf den Ubuntu-Rechner
zugreifen. Dazu brauchen wir nur einen Account, der auf dem Ubuntu-Rechner
installiert ist (Beispielsweise der Account, der beim installieren von Ubuntu angegeben wurde, oder ein Dummy-Account, der extra für den FTP-Server eingerichtet wird) und die IP vom Ubuntu-Rechner. (Ich denke, an die Daten sollte jeder selber rankommen;)

- Der User kann nun Dateien beliebig Up- und Downloaden. Allerdings kann er
wichtige Systemdateien nicht löschen oder manipulieren.

Benötigen wir noch irgendwelche Einstellungen?
- Ja, dazu komme ich nun.

- Wir können den "FTP-Server" noch schützen, sodass der Benutzer, der von einem
anderen PC auf den Ubuntu-PC zugreift, im "home-"Verzeichnis gefangen ist und
von dort aus nur in die Unterordner kann und nicht in ein übergeordnetes
Verzeichnis, wie beispielweise in das Dateisystem.

- Hierzu öffnen wir ein Terminal und geben folgende Zeile ein;sudo gedit sudo
gedit "sudo gedit /etc/proftpd/proftpd;conf". Wenn die Datei sich nun geöffnet
hat, scrollen wir bis zu dem Punkt, wo
"# DefaultRoot ~" steht. In dieser Zeile angekommen, entfernen wir nur das
"#-"Zeichen und speichern die Datei ab. Somit ist der User, der sich von einem
anderen PC bei euch über FTP einloggt in seinem Verzeichnis "eingeschlossen".
Zudem wird im nun auch nicht mehr angezeigt, dass er sich im "Home-" Verzeichnis
befindet, sondern es wird ihm ein "~-" Zeichen angezeigt.
{bild-link down}

- Wenn wir wieder hoch scrollen, finden wir die Zeile, die mit "UseIPv6"
beginnt. Diese ist Standartmäßig auf "on" gesetzt. Da momentan aber
hauptsächlich noch IPv4 benutzt wird, kann man diese auch beliebig auf off
setzten.

- Zei Zeilen darunter, finden wir den Servernamen. Diesen könnt ihr nach
belieben änder, wie ihr grade lustig seid.

- Nun noch einmal den proFTP Server neustarten mit folgenden Befehl: "sudo
/etc/init;d/proftpd restart"

- Nun könnt ihr alle Veränderungen austesten.

- Ja das war es soweit zur Konfiguration. Alles andere sollte man so lassen.


Nun könnt ihr mit einem normalen FTP Programm auf euren FTP zugreifen.
{bild-link down}

Ich hoffe, dass das Tutorial gut erklärt ist und dem ein oder anderen etwas
geholfen hat.
Feedback und Kritik sind erwünscht.


Bei genug Feedback und Kritik, wird es in nächster Zeit dann eine Tutorial über
einen eigene Mail-Server unter Ubuntu geben.


So Long.
Procelsior!

Hardware Preisvergleich | Amazon Blitzangebote!

Videos zum Thema
Video Loading...
Mar
29.10.2008, 12:48

HI,
guter Betrag aber gibts schon und der ist auch gut

(;ubuntuforums~org/showthread;php?t=79588)


Ähnliche Themen zu Der eigene FTP Server unter Ubuntu
  • [Server] Auf dem eigene server kein admin!
    Hi, ich hab mir vorhin nach der Anleitung von blizz einen cs 1;6 server gemacht. Es hat alles geklappt ich kann zocken es kommen auch andere drauf usw..;aber ich bin auf meinem eigene server kein Admin^^ Wie kann ich das ändern? MfG F-L-E-R [...]

  • [Linux] Ubuntu Desktop vs. Ubuntu Server
    Hi Leute, ich hab folgendes Problem: Hab hier nen alten Rechner stehen, AMD 3200+ 64bit, der ;moment unter XP als Musikrechner dient. Nun kann ich jedoch wenn ich über VNC auf diesen zugreife immer wieder feststellen, dass die CPU komplett ausgelastet ist. Zugriff per Tastatur und Maus nicht mö [...]

  • Windows Server 2012 RC2 Partition unter Ubuntu mounten
    Hallo Leutz, ich habe 3 Festplatten erhalten die eine lange Zeit unter "Windows Server 2012R2" gelaufen sind und nun unter "Ubuntu 14;04 Server" eingehängt werden sollen. Die Festplatten werden von Ubuntu erkannt (die Bezeichnungen, wie sie unter Windows benannt wurden), aber es ist keine Zugrif [...]

  • VMware server unter Ubuntu 9.10
    hallo ich hab auf meinen ubuntu desktop den vmware server 2;0;2 installiert, um meinen EPSON ACULASER C1000 anzusteuern. Das funktioniert auch alles soweit, was mich aber stört ist, dass ich, um drucken zu können, immer die console (grafische oberfläche) starten muss und unten rechts dann auf das [...]



raid-rush.ws | Imprint & Contact pr