Vollständige Version anzeigen : Nvidia präsentiert den weltweit ersten Personal Super Computer (PSC)


Deejayy
09.12.2008, 14:41

Grafikchip-Hersteller Nvidia hat den ersten Supercomputer für den Schreibtisch vorgestellt. Das am Wochenende in London gezeigte Tesla-System soll bis zu 250 Mal schneller sein als ein herkömmlicher PC. Möglich machen diese Leistung spezielle Rechenkarten auf der Basis von Nvidias Grafik-Prozessoren. Eingesetzt werden sollen die Computer zunächst vor allem in Forschung und Medizin, der nächste Schritt ist jedoch klar: Super-PC für Normalverbraucher.


Der Super-PC vom Nvidia sieht aus wie ein normaler Heim-Computer. Doch im Inneren von Tesla schlummert eine wahrhaft monströse Rechenpower. Im Kern ein handelsüblicher PC weist das System allerdings eine Besonderheit auf: je nach Einsatzzweck stecken eine bis vier so genannte Tesla-Rechenkarten von Nvidia im Gehäuse. Diese sind eine Weiterentwicklung der Grafikchips des Herstellers, sollen jedoch keine Bilder auf den Bildschirm zaubern. Die einzigartigen Eigenschaften der für Spiele-Grafiken optimierten Chips erlauben als Hilfs-Prozessoren eine gewaltige Leistungssteigerung.


Grafikchips revolutionieren Rechnertechnik

"So ziemlich alles, was mit einem PC lange dauert, kann mit diesem System beschleunigt werden," sagte Nvidias Chefentwickler David Kirk bei der Vorstellung des Tesla-Computers. "Diese Supercomputer können die Zeit zur Verarbeitung von Informationen um das Tausendfache beschleunigen_" Möglich wird das durch die Art, in der Grafikchips Informationen verarbeiten: Während normale Prozessoren pro Kern immer nur eine Information verarbeiten, können Grafikchips viele hundert einfache Rechenoperationen gleichzeitig anstellen. Ein Grafikprozessor kann dabei dieselbe Last tragen wie 25 normale Chips. So kann der Hauptprozessor unterstützt und die Gesamtleistung eines Systems dramatisch gesteigert werden.


Nur noch Minuten für komplexe Experimente

Mit Großrechnern auf Basis dieser Technologie konnte etwa der amerikanische Dienst National Weather Service die Kalkulation von Wettermodellen um das Vierzigfache beschleunigen. Nun soll diese Rechenkraft auch auf den Schreibtischen von Spezialisten für einen Forschungsboom sorgen. "Stellen Sie sich vor, Sie warten eine Woche auf das Ergebnis eines Experiments, dann können Sie es nur 52 Mal im Jahr machen", so Entwickler Kirk. "Wenn Sie nur Minuten benötigen, können Sie das Experiment ständig wiederholen und so in einem Tag genauso viel lernen_"

Angriff auf die Riesenrechner

Bisher waren auch moderne Supercomputer nur etwas für Rechenzentren: Ganze Räume gefüllt mit Computer-Schränken sind bislang nötig für die Vorhersage des Wetters oder die Erforschung von Molekülen. Das ist nicht nur teuer, sondern oft auch unpraktisch: Nicht jeder Wissenschaftler kann gleichzeitig auf die Großrechner zugreifen. Mit Tesla soll dieses Problem der Vergangenheit angehören. Zwar ist das System der Leistung eines richtigen Supercomputers wie dem amerikanischen Roadrunner mit seinen Milliarden Rechenoperationen in der Sekunde noch nicht gewachsen. Vielen normalen Großrechnern an Hochschulen und Forschungseinrichtungen macht der Rechner jedoch durchaus Konkurrenz.

Nächster Schritt: Super-PC für zu Hause

Zuerst werden deshalb vor allem Wissenschaftler mit Tesla-Systemen arbeiten. Aber auch für Mediziner ist das Gerät interessant. Erste Pilotversuche haben gezeigt, dass sich mit diesen Rechnern die Auswertung von Körper-Scans oder Mammografien dramatisch beschleunigen lässt – eine Entlastung für Arzt und Patienten. Auch in der Privatwirtschaft lassen sich die Geräte einsetzen, zum Beispiel für seismische Simulationen bei der Suche nach Öl und Gas. Das nächste Ziel ist jedoch klar: Zwar ist das System mit Preisen von vier bis zehntausend Euro noch zu teuer für die meisten Privatanwender, und auch die Stromversorgung über ein Netzteil von 1200 bis 1350 Watt dürfte die Stromrechnung eines normalen Haushalts zu sehr belasten. Der erste Schritt ist jedoch getan vom Millionen-Rechner hin zum bezahlbaren Supercomputer – demnächst könnte also auch ein Superrechner auf unserem Schreibtisch stehen.
Quelle (_computer_t-online-de/c/17/07/81/90/17078190-html)


Was haltet ihr davon? Ist das schon zuviel des Guten? Benötigt man zu Hause noch mehr Leistung? Liegt es in der Natur des Menschen, nach mehr zu streben? Oder reicht der "Normal" PC aus?
Ich denke, dass die Entwicklung sicherlich in die Richtung geht, dass Leistung teilweise auch unerwartet gesteiergt werden kann. Doch m_E. ist die notwendig erscheinende Grenze langsam erreicht.
Braucht man wirklich einen Universal-Echtzeit-PC?
Schnelligkeit schön und gut, aber stressen wir uns dadurch nicht noch weiter?
Ich stehe diesen Entwicklungen eher skeptisch entgegen!

Greetingz

Timo


Deejayy
16.12.2008, 01:51

Hat denn niemand eine Meinung zu dieser, doch schon revolutionär wirkenden Neuerung in einer doch sehr lahemden Gesellschaft?
Zumindest wird uns durch diesen technologischen Fotschritt noch ein stückweit mehr an Selbstständigkeit, kritischem Denken und eigenem gesellschaftlich verantwortlichen Handeln abgenommen_..


Greetingz

Timo


Stalker85
16.12.2008, 02:00

Ähnliche Themen: Nvidia präsentiert den weltweit ersten Personal Super Computer (PSC) Grafikchip-Hersteller Nvidia hat den ersten Supercomputer für den Schreibtisch vorgestellt. Das am Wochenende in London gezeigte Tesla-Syst[...]
Lebenserwartung von Frauen zum ersten Mal weltweit höher als die von Männern Hört sich gut an. Endlich mal ein Beweis, dass unsere Spenden auch wirklich zur Hilfe der Menschen dieser Entwicklungsländern genutz wurde[...]
Nvidia präsentiert den weltweit ersten Personal Super Computer (PSC)
Also für mich sieht das nach nem Schritt in die Zukunft aus_.-und nicht einfach versuchen die Kernzahl in den Prozesoren zu erhöhen_._.

Ich sehe keinen Grund der gegen so eine Entwicklung spricht 8o


Log!c
16.12.2008, 02:11

Jo sehe auch keinen Grund, warum etwas gegen die Entwicklung spricht.
Finde das ultra krass, wie schnell die Teile sind.
Allein wenn man bedenkt welche wirtschaftlichen Ersparnisse damit gemacht werden könnten_._. einfach geil.
Privat macht so ein Teil aber null Sinn - zumindest im Moment_._.

Aber insgesamt dürfte das für viele Firmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen interessant sein!
Und das allein rechtfertigt so einen SuperComputer.

mfG
Log!c


N-Sane
16.12.2008, 02:23

Was haltet ihr davon?

Großartige Technik, gibt es nichts dran auszusetzen.


Ist das schon zuviel des Guten?
Nein, Rechenleistung ist niemals zu viel da.
Zumindest nicht im medizinischem/physikalischem/chemischem/geologischem oder schlicht wissenschaftlichem Bereich.
Denn mit mehr Leistung können immer mehr Variable in das Experiment aufgenommen werden, wodurch die Ergebnisse immer näher an die Realität gelangen, wodurch immer bessere Ergebnisse erzielt werden.


Benötigt man zu Hause noch mehr Leistung?
Leistung wird wie im wissenschaftlichem auch Zuhause nie zu viel da sein.
Ob in diesem Moment solch eine Leistung benötigt wird, wage ich zu bezweifeln, jedoch ist es nur eine Frage der Zeit bis solche Ausmaße als Standard angesehen werden.


Liegt es in der Natur des Menschen, nach mehr zu streben? Oder reicht der "Normal" PC aus?
Selbstverständlich liegt es in der Natur des Menschen immer weiter zu gehen als seine Vorfahren.
Und das ist auch gut so.

Momentan reicht ein "gewöhnlicher" PC aus, jedoch wird das von Nvidia gezeige früher oder später auch "gewöhnlich" von daher ist es irgendwie komisch von "normal" und "gewöhnlich" zu sprechen.


"Niemand braucht mehr als 640kB RAM in seinem PC_" (1981) - Bill Gates
Naja, und mittlerweile haben wir Mainboards die mit Leichtigkeit 8GB Ram schlucken.
Auch wenn 8 GB Ram im Moment "viel" erscheinen, werden sie auch in 5 Jahren lächerlich wenig sein.


Braucht man wirklich einen Universal-Echtzeit-PC?
Die Frage ist nun: "Wer ist "man"?"
Falls damit "Wir" gemeint sind, sprich Privatverbraucher, dann wohl eher nicht.
Die Wissenschaft/Industrie hat wohl nur auf sowas erwartet.
Denn Experimente/Berechnungen aller Art werden in jedem größerem Industriebetrieb angestellt und auch benötigt.
Für "Uns" ist das noch nicht all zu sinnvoll.
Aber die Zeit wird das sicherlich noch ändern.


Schnelligkeit schön und gut, aber stressen wir uns dadurch nicht noch weiter?

Stressen? Eher das Gegenteil ist der Fall.
Die Industrie kann damit billiger/schneller voran kommen.
Die Entwicklung von Medizin wird ums X-Fache beschleunigt.
Naturkatastrophen vom Erdbeben bis zum Vulkanausbruch werden schneller entdeckt und dadurch viele Leben gerettet.


Naja, auch wenn du dem skeptisch entgegensiehst Timo,
ich kann es kaum erwarten, dass es Markreif wird.

Natürlich ist Nvidia der Effekt der noch viel kürzeren Produktzyklen egal, da es sich für sie nur um eine weitere Geldquelle handelt, wird es garantiert mehr positives als negatives bringen.

Kommentar genug? ^^


ProX
16.12.2008, 02:34

Fein für Institute. Universitäten. Etc.

Aber der Normalverbraucher? 1350 Watt? Ist wirklich etwas viel, meiner Meinung nach kann man sich auch mit einem normalen PC zufrieden geben.
Aber wer zuviel Geld hat und unnötiges braucht.
Who cares?


angel1502
16.12.2008, 07:18

Für unsere Handelsüblichen HomePC´s ganz klar noch etwas zuviel des guten, aber für Universitäten oder Institute, die Rechenleistung brauchn ist das ganz klar ein positiver schritt in die zukunft.

wie meine vorredner bereits sagten, weiß ich nicht was dagegn sprechen sollte/könnte


NoMorePlay?
16.12.2008, 11:46

find den Schritt toll und richtig den NVidia da macht, zukunft halt.
Normale entwicklung die aufjedenfall weitergeführt werden sollte finde ich.


Deejayy
16.12.2008, 15:20

Naja, auch wenn du dem skeptisch entgegensiehst Timo,
ich kann es kaum erwarten, dass es Markreif wird.

Natürlich ist Nvidia der Effekt der noch viel kürzeren Produktzyklen egal, da es sich für sie nur um eine weitere Geldquelle handelt, wird es garantiert mehr positives als negatives bringen.

Kommentar genug? ^^

Erstmal herzlichen Dank an deine ausführliche Bearbeitung meiner Fragen :-)

Keineswegs stehe ich dem skeptisch gegenüber. Wollte nur ein wenig provokativ zur Diskussion anregen, was ja anscheinend fruchtete!
Ich bin ebenfalls sehr gespannt und hoffe, dass es nicht mehr lange dauert! :D

Weitere Meinungen?


Greetingz

Timo


XtodaZ
16.12.2008, 15:21

vll wär das ja endlich mal der passende rechner, um GTA 4 ruckelfrei und auf höchsten details zu spielen:D


NO!R
16.12.2008, 15:25

Wirklich neu ist es ja nicht das Grafikchips um ein vielfaches schneller sind als CPUs_._. War nur eine Frage der Zeit bis jemand sowas rausbringt.

Für wirklich was bahnbrechendes halte ich es nciht wirklich.

Ob man es brauch als Privatanwender ist eine andere Frage. Programmiere finden sicher einen Weg um die vorhandenen Resourcen auszunutzen ;).


N30N
16.12.2008, 15:34

Bill Gates sagte mal, 640 kb Ram würden für jederman vollkommen ausreichen. Die neuen Supercomputer von Nvidia sind der nächste Schritt in die richtige Richtung. Ein Stillstand in Bezug auf neue Technologien wäre fast ein Stillstand der gesamten Menschheit.

Von daher: Daumen hoch! :)


iPoD.freaK
16.12.2008, 20:02

oh man. das ist ohne scheiß krass und ich bin mal gespannt, wie weit das noch geht. Ich höre es schon kommen "1 Petabyte RAM, der modernste PC der Welt. Bestellen Sie ihn bei Dell für unverbindliche 990,90€!" -> Hammer! :D
Also wird diese Tesla Technik nur auf die GraKa angewendet, welche dann den Prozessor beschleunigen kann? Wie siehts dann bald mit der Nanotechnik aus? Was wird dann da los sein? Overclockte Systeme die 100x mehr Leistung haben, als sie angeben?

Ich bin mal gespannt! Aber ich freu mich ehrlich gesagt schon druaf_. allein, wenn ich an die verkackten Ladezeiten bei gewissen Dingen denke_. :S

Gruß


HipHopFreak
16.12.2008, 20:23

ist halt typische entwicklung_.-wenn der stromverbrauch noch bisschen runter geht dann hätte ich damit kein problem mir in paar jahren so nen teil hier hinzustellen


N.W.O.
16.12.2008, 20:25

Mich würden mal die genauen technischen Daten interessieren.


die Stromversorgung über ein Netzteil von 1200 bis 1350 Watt
lol w00t!?

Ich hoffe nur, dass man in baldiger Zukunft anständige Supraleiter findet/herstellen kann. Das würde die (Computer-)Technik unglaublich revolutionieren!


orange1
16.12.2008, 21:21

_.. und in 50 Jahren lachen sich meine Enkel schlapp was für alte Mühlen für uns "schnell" waren :P

Es geht vorwärts. Ist doch super, oder nicht?


El_Garnelo
16.12.2008, 21:42

Sehr geile Sache_._. :D nur um mal vom wissenschaftlichen ab zu sehen, was man da für perverse games drauf zocken kann xDDD aber gut, Stromverbrauch is bisschen arg verheerend, aber das wird sicher noch_.. ^^ aber auf jedenfall ein Schritt in eine noch schnellere Zukunft ;)


Fuselmeister
16.12.2008, 22:01

Es kommt immer auf den Anwender ob sowas Sinn macht oder nicht. Die heutigen standart PCs sint strengenommen eigentlich schon total unnötig für die meisten Leute, die nur Surfen, Texteverarbeiten (also Word, Excel und Internet / E-Mail) und hier und da mal ein bisschen chatten. Wenn man nur das mit den PCs macht hätte man sich eigentlich vor 5 oder 6 Jahren nen PC kaufen können und den heut noch betreiben können, ohne Probleme mit der Geschwindigkeit zu haben.
Aber das geht nicht, weil heute alles bunt sein muss und man dafür auch schnellere PCs braucht.

Diese Supercomputer brauchen hauptsächlich Forscher die komplexe Berechnungen damit anstellen müssen. Zuhause brauchen das eigentlich auch nur Leute die Programme verwenden die komplexe Berechnunge anstellen (3D Programme wie C4D o_ä_, Die nächste oder übernächste Spielegeneration, Grafikprogramme)


DarKy90
16.12.2008, 23:03

Also für die Wissenschaft finde ich es wirklich nützlich. Ist ja wohl nicht schlecht wenn sich Experimente in kürzerer Zeit berechnen lassen.

Für den "Normalen" Nutzer, also für daheim, denke ich das man es momentag einfach nicht braucht und auch nicht richtig ausnutzen kann. Aber in paar Jahren kann ich mir sowas gut vorstellen.

greetz


Genko
16.12.2008, 23:15

Sowas brauch ich. Dann kann ich endlich GTA 4 flüßig spielen. Obwohl, so sicher bin ich mir da gar nicht =)

Aber ist schon krass, dass sowas jetzt schon möglich ist. Und die Dinger kosten ja "nur" 4_000 EUR bis 10_000 EUR. Also könnte es ja sein, dass sowas in 10 Jahren oder so schon für Privatanwender erschwinglich ist.


El Torrro
16.12.2008, 23:22

Schon heftig was die da entwickeln _._.

Aber ehrlich son Ding brauch keiner "zu Hause" und ihr mit euren Games immer :-D

Ihr braucht keine 1300 W in eurem Zimmer glaubt mir, am Spielen habt ihr vll noch Spaß das macht ihr aber nur einmal, denn wenn ihr die Stromrechnung seht _._. ^^

Sone Dinger werden doch eher für Tomographie, etc, benutzt, sehe ich das richtig ???


5enseless
17.12.2008, 17:15

Ich denke es kommt ganz auf den preis an wieviele leute sich einen solchen pc zuschaffen werden.
Dieses rechensystem wird das herkömliche ganz sicher ablösen wenn es in einem humanen geldrahmen zu realisieren wäre.


Flutschfinger
18.12.2008, 13:51

So ist die Entwicklung Entwicklng kann man nciht aufhalten iwann wird der PC den die da zusammen gebastelt haben nur ein scheiß sein und alte Ware.


EVOLUTION! ist halt unaufhaltbar

Für mich spricht nichts gegen die Entwicklung wir menschen wollen doch ales besser schöner und schneller!




raid-rush.ws | Imprint & Contact pr