Vollständige Version anzeigen : Rechtliche Frage und Config gesucht


psyduke
04.02.2010, 16:11

Hallo Liebe Forengemeinde
Heute in der Berufsschule ist nach dem abrauchen von 2 rechnern die frage nach neuen aufgetaucht und da wende ich mich mal an euch
gibt es einen guten und günstigen internetshop der an eine Berufsschule liefern würde (da gibts doch so bestimmungen wegen privatnutzung usw)
problem an der schule ist natürlich das geld
die brauchen was office 2003 (bzw 2007 oder nachfolger) taugliches was möglichst lang hält und was natürlich möglichst billig ist (ich glaub pro pc bis zu 200 euro)
positiv ist soweit ich verstanden habe ist OS vorhanden und monitore etc natürlich auch .
Problem: die dürfen nur klassensätze (16 Pcs) bestellen.
Hierzu die Frage ob da ein shop existiert der zu einem preis von 200 euro pro pc ein vernünftiges hardwaresystem liefern kann (inkl zusammenbau) davon 16 stück und eben für office anwendungen sowie netzwerkfähig.
Freue mich auf rückmeldung die kannten sich nicht aus (kein edv support für die Schule)

Chris1981
04.02.2010, 17:22

Für 200,- Euros kann man sich einen einfachen Rechner für zu Hause zusammenbauen aber das ist nix für Schulen, Firmen und Co_. Weil daheim ist es nicht wichtig wie schnell oder gut der Support ist, ob es nach 1 Jahr noch Ersatzteile gibt, nur ihr seit ja auf die PCs täglich angewiesen und die Rechner laufen den ganzen Tag.
Ich rate dringend davon ab, da was selbst gebasteltes zu kaufen oder bei einem billigen Internetshop zu kaufen.

Ich rate zu Dell, HP oder einer gleichwertigen Firma, alleine schon wegen dem Support wenn es was hat.
Natürlich kommt man da nicht weit mit 200 Euros, ist klar aber Qualität, Support und Langlebigkeit kostet nun mal. Dich als Schüler geht das aber eigentlich eher weniger an, das muss sowieso der Direktor oder Abteilungsleiter machen.

Dell hat eine eigene Abteilung mit Beratern die auch ins Haus kommen für öffentliche Einrichtungen:
IT-Lösungen für Geschäftskunden | Dell Österreich (__1-euro-dell-com/content/default-aspx?c=at&l=de&s=pub&cs=RC1077907&~ck=mn)
HP bietet so was auch an, siehe
_h20247-_2-hp-com/PublicSector/cache/83505-0-0-82-150-html

Sonst gibt es noch Lenovo IBM oder Fujitsu, die haben auch eigene Abteilungen für öffentlich Einrichtungen

Von der Leistung her reicht zB so was hier schon gut aus:
Lenovo IBM ThinkCentre A58 MCT > Lenovo ThinkCentre A58 MCT, Pentium E5200 2x 2_50GHz, 2GB RAM, 320GB HDD, Windows Vista Business, UK (SMK79GE/SMK79UK) Preisvergleich | Geizhals EU (_geizhals-at/eu/a422726-html)

Pentium Dual-Core E5200 2x 2_50GHz • 2048MB • 320GB • DVD+/-RW • Intel GMA 4500 (IGP) • Gb LAN • Windows Vista Business
oder
Fujitsu Esprimo P2550 > Fujitsu Esprimo P2550, Pentium E5300 2x 2_60GHz, 2GB RAM, 160GB (P2550PF035DE) Preisvergleich | Geizhals EU (_geizhals-at/eu/a468358-html)

Pentium Dual-Core E5300 2x 2_60GHz • 2048MB • 160GB

Aber was für euch wirklich in Frage kommt, welchen Support ihr braucht, welches OS drauf sein muss und Co_., klärt ihr am besten mit einem der Berater vor Ort ab.

psyduke
04.02.2010, 17:36

Ähnliche Themen: Rechtliche Frage Ahoi Leute, ich hab folgende Frage: Ich habe vor auf einer Homepage den Namen McDonalds/Burger King + Logo usw+Produkte und Produktnamen zu [...]
Rechtliche Frage! Hi , Ich habe gestern eine Mofa verkauft bar auf die Kralle , und heute ruft der an und will mir Mofa zurückgeben ich will das natürlich n[...]
Rechtliche Frage und Config gesucht
naja ich dachte halt nachdem zwei abgeraucht sind und ich mit meinem sehr zufrieden bin ( und der auch mal tagelang an ist) das es wahrscheinlich eher am rechtlichen scheitern wird.
Es ist halt ne Berufsschule und es ist immer für eine Klasse (daher nur 16 pcs).
Die Pcs laufen ja auch nicht tagelang sonder sind eher mal für 1-4 Schulstunden an und die Lehrer schauen penibel drauf dass man die ausmacht
Dass ich Frage liegt enfach daran dass die Lehrer gesagt haben sie haben keinen Plan und wenn jemand von uns wen kennt der sich mit sowas auskennt dann sollen wir die mal Fragen und ich kannte halt das Forum hier ^^
Bevor die anfangen bei dell oder siemens anzurufen hab ich mir gedacht vll weiß jemand von euch was oder vll ist ja hier auch einer der Mit Händlern leichter Beziehungen herstellen kann um Preise einzudämmen^^

peace4321
04.02.2010, 19:05

Ich würde mal sagen, dass sich jeder kleinerer Laden darüber freuen würde 16PC´s zu verkaufen. Ob das jetzt 200€ oder 1000€ Rechner sind spielt da denke ich mal eine nicht soo große rolle. Schließlich ist das ja auch Werbung für den Laden. Man könnte ihm ja eventuell mal über E-Mail oder so eine Preisnachfrage schicken. Dabei müste dann natürlich auch stehen, dass auf den PC´s ruhig das Firmenlogo und so drauf ist und das deine Schule auch den Support bei denen mit "kauft". Ob die Schule das dann auch macht ist ja dann die andere Frage ;)

psyduke
04.02.2010, 19:48

jo bin ja selbst Kunde bei HWV und könnte denen bissl Honig ums Maul schmieren.
Fragen kostet ja nichts die zusammenstellung denk ich mal nehmen die den office pc für 200 euro der hier in nem anderen Thread genannt wird (foren suche hilft)
* Barebone: ASUS Vintage V4-M3N8200 Mini-Tower Barebone
* CPU: AMD Athlon II X2 240, 2x 2_80GHz, boxed
* CPU-Kühler: bei CPU dabei
* Festplatte: Western Digital Caviar Blue 250GB, 8MB Cache, SATA II
* RAM: MDT DIMM Kit 2GB PC2-6400U CL5
* Mainboard: im Barebone schon eingebaut - inkl. OnBoard Grafikkarte mit DVI Anschluss
* DVD-Brenner: LG Electronics GH20NS SATA
* Netzteil: im Barebone schon eingebaut

wobei brenner durch rom laufwerk ersetzt wird und die Hdd wahrsch auch mit 160gb auskommt
muss halt nur vga bildschirm rangehen und n beamer
paar usb anschlüsse plus normale maus und tastatur sind ja eh standard
wird dann vlll nochmal 20€ machen
Ich frag mal HWV ob die sich sowas vorstellen können und ob die bereit wären rabatte zu gewähren den IT support könnte ja dan ein Geschäft vor ort machen ( die haben wen da der kümmert sich um pcs verkauft aber keine )



raid-rush.ws | Imprint & Contact pr