Vollständige Version anzeigen : CPU-Temp spinnt?


eBBeL
06.02.2010, 20:56

Nabend Jungs,

ich komme ja eigentlich echt selten wegen Hardware-Sachen zu euch, aber
seit 1-2 Tagen habe ich ein Phänomen, was ich mir nicht ganz erklären kann.
Das Phänomen besteht mit einer meiner Office-Maschinen. Diese nutze ich in letzter
Zeit auch für private Zwecke, da mein Notebook das zeitliche gesegnet hat.

Kurz zur Hardware:
Mainboard: ASRock A770DE
CPU: AMD Athlon X2 7850 BE (2x 2800MHz)
/Edit: CPU-Cooler: Boxed!
GPU: Gigabyte Radeon HD4550 (Passive Cooled)
unter Win7 1920x1080 (24" LG Full HD Monitor)
RAM: 2x OCZ Gold XTC OCZ2G8002G (2 GB DDR2-800)
HDD1: WDC WD5001AALS-00L3B2 (465 GB)
HDD2: WDC WD10EAVS-00D7B0 (931 GB)
NT: Enermax Pro87+ (500Watt)

Betriebssystem:
Windows 7 Ultimate x64

Vor 1-2 oder 3 Tagen habe ich meine 1TB Western Digital (HDD2) in den PC gebaut.
Sie war vorher extern via eSATA. Danach ist mir aufgefallen, dass meine CPU
Temperatur im Idle- bzw. Teillastbereich eigentlich dauerhaft bei 49 - 53°C liegt.
Vorher hatte ich sie im Idle bei ca. 35°C bis max 40°C (bei Heizung).
Mir fällt allerdings auf, dass die CPU-Kern Temperaturen bei 29-30°C liegen.
Da weiß ich aber nicht wo die vorher lagen.

Ich kann mir eigentlich kaum vorstellen, dass sich durch den Einbau einer zweiten
HDD die Temperaturen so verändern. Die HDDs liegen laut Everest Ultimate 5_30
bei 32°C. HDD1 ist somit durch HDD2 nicht wärmer geworden, obwohl sie nur
2 cm auseinander liegen. Ebenfalls die MB-Temperatur hat sich nicht verändert.
Je nach Last 28°C bis max. 36°C.

Selbst wenn ich die CPU mittels ASRock OC-Tuner auf 2000 MHz (10x200) runter drehe,
bringt das so gut wie NICHTS! Vorher habe ich mit der Methode den PC in der Nacht
zum schweigen gebracht und den CPU-Cooler auf 1800rpm runter geschraubt.
Momentan nervt es mich einfach den Cooler dauerhaft auf 3300rpm zu haben.

Beim zocken (Star Wars - The Force unleashed, GTA4, Modern Warfare 2, CSS, L4D2)
ist die CPU vor dem Phänomen maximal auf 56-58°C gegangen. So ist es jetzt allerdings
auch noch. Auch beim HD-Rendern mit Sony Vegas 9 gehen die Temps nicht höher.
Kurz und knapp: Die Teil- und Vollast Temperaturen haben sich nicht verändert.

Was mir allerdings auffällt: Die GPU-Temps (DispIO, MemIO) scheinen mir im Windows
Idle ein wenig hoch. 55-62°C schnell schwankend. Aber auch hier, weiß ich nicht wie
sie vorher ausgesehen haben. InGame geht sie schon gerne mal auf 70°C. Aber das
ist nicht weiter wild und war auch schon immer so. Ist halt passive.

Kurz und bündig: Wäre schön wenn die Temps wieder da wären, wo sie mal waren.
Leide ich unter einem Anzeigefehler? Ich habe, wenn ich ehrlich bin, keine großartige
Lust die HDD da wieder raus zu reißen. Habe momentan Rückenprobleme.

Der PC hat keinerlei Staub-Probleme. Der ist noch kein Jahr alt und war, bis vor
2 Monaten so gut wie nie eingeschaltet.


Ich hoffe der Text hat euch nun nicht erschlagen. Wollte nur so viele Infos wie
möglich geben.


BW ist natürlich wie immer drin!


Sonderk!nd
06.02.2010, 21:00

was für nen Gehäuse haste den_..

also eigentlich erzeugt ne HD nun net soviel Abwärme das die Temperaturen sonderlich steigen_..
Schon mal andere Proggs probiert?


DeagleJoe
06.02.2010, 21:03

Ähnliche Themen: GPU Temp Hi, hab seit kurzem ein neues System wie folgt: M3N-HT Deluxe onboard Grafik AMD Phenom X4 9950 BE + boxed Corsair Dominator 2 x 2GB[...]
CPU-Temp spinnt? Nabend Jungs, ich komme ja eigentlich echt selten wegen Hardware-Sachen zu euch, aber seit 1-2 Tagen habe ich ein Phänomen, was ich mir ni[...]
CPU-Temp spinnt?
Solange alles noch ohne Probs funktioniert gibts ja eigentlich kein wirkliches Problem_..

Vielleicht ist dein CPU-Kühler etwas eingestaubt?

Ein Fehler der gern mal passiert, ist dass man beim Einbau oder Ausbau von Hardware gegen den CPU-Kühler kommt und den leicht von der CPU löst. Normalerweise ist das egal, aber es ist mir selbst schon passiert dass die Wärmeleitung zwischen CPU und Kühler schlechter funktionierte.

Falls das tatsächlich so wäre würde ich empfehlen den Kühler erst wieder festzudrücken, und ansonsten wenn nix hilft Wärmeleitpaste ersetzen.


eBBeL
06.02.2010, 21:09

was für nen Gehäuse haste den_..

also eigentlich erzeugt ne HD nun net soviel Abwärme das die Temperaturen sonderlich steigen_..
Schon mal andere Proggs probiert?


Genau das dachte ich mir auch. Is ja nur ne HDD. Sogar nur ne Caviar Green die sich Idle
sogar manchmal abschaltet.

Das Gehäuse is nix besonderes. Stink normaler günstigo-25-Euro-Miditower.
Ziemlich löchrig. Seitenteile je 2 große Gitter und links ein Lüfter-Bauplatz,
hinten Platz für nen 120er. Vorne Platz für zwei 80er.

Genau das HIER (__-mindfactory-de/product_info-php/info/p120385_ATX-Midi-Inter-Tech-AOC-01-SL-Magnum-schwarz-silber--ohne-Netzteil--html). Nehme ich seit einiger Zeit für die meisten Office-PCs die
ich verkaufe. P/L n1!

Zu den Progs: Jap. Everest, ASRock OC-Tuner, CPUID HW Monitor, AMD Overdrive. All same!


Solange alles noch ohne Probs funktioniert gibts ja eigentlich kein wirkliches Problem_..

Vielleicht ist dein CPU-Kühler etwas eingestaubt?

Ein Fehler der gern mal passiert, ist dass man beim Einbau oder Ausbau von Hardware gegen den CPU-Kühler kommt und den leicht von der CPU löst. Normalerweise ist das egal, aber es ist mir selbst schon passiert dass die Wärmeleitung zwischen CPU und Kühler schlechter funktionierte.

Falls das tatsächlich so wäre würde ich empfehlen den Kühler erst wieder festzudrücken, und ansonsten wenn nix hilft Wärmeleitpaste ersetzen_

Ne ein Problem ist es nicht. Eher ein Phänomen, welchem ich auf den Grund gehen möchte.

Vielleicht in meinem viel zu langem Text unter gegangen: Nope. Keinerlei staub.
Frisch wie ein Babypopo. :lol: CPU-Cooler sieht aus wie am ersten Tag.
Habe ihn vor 2 Monaten mit nem Kompressor ordentlich ausgepustet.

Allerdings habe ich an die Möglichkeit mit "Gegen die CPU stoßen" noch gar nicht
bedacht! Hmmm *grübel* Jetzt muss ich mich auf meinen schlimmen Rücken wohl
doch noch Bücken! :D


Sonderk!nd
06.02.2010, 21:51

Mhhh also ich kann mir auf biegen und brechen net vorstellen das wegen der hd die temp so hoch geht^^

Sensor vll beschädigt beim einbau? lüfter hat sich bisschen gelöst kA bei meinem Umbau neulich ist mir aufgefallen das sich beim einbau meiner Graka der lüfter bissle gelockert hat nur weil ich gegenkommen bin -_-^^


eBBeL
07.02.2010, 00:12

Mhhh also ich kann mir auf biegen und brechen net vorstellen das wegen der hd die temp so hoch geht^^

Sensor vll beschädigt beim einbau? lüfter hat sich bisschen gelöst kA bei meinem Umbau neulich ist mir aufgefallen das sich beim einbau meiner Graka der lüfter bissle gelockert hat nur weil ich gegenkommen bin -_-^^

Die Festplatte ist auf keinen Fall Schuld. Habe HDD2 gerade abgeklemmt. Keine
Veränderung. Erst durch drücken von Multi und FSB auf 9,5x185 (=1750mhz) kommt
die CPU gerade einmal auf 45°C runter. Das ist komisch.

CPU-Kühler sitzt Bombenfest. Habe ihn versucht ein wenig fester dran zu drücken.
Bringt aber auch nichts.

Da muss was anderes im Busch sein. Ich habe die GraKa im Verdacht. Die war mal
um einiges kälter im Idle. Da ich keinerlei Gehäuselüfter habe, zieht die warme Luft
an CPU vorbei hoch zum NT. Allerdings sitzt der Kühlkörper auch bombenfest!

Kann man den passiv-Kühlkörper der GraKa gegen einen Aktiv-Kühler austauschen?

Mal ne Frage zum Verständnis: Woher kommt der Temperatur-Unterschied zwischen
Core #0/Core #1 (_ 1750MHz ca. 22°C) und CPU (_ 1750MHz ca. 46°C)?

Sind ja nun keine dramatischen Temperaturen und Probleme habe ich auch keine.
Ist nur reines interesse^^

\\EDIT: Habe das Problem nun damit gelöst, dass ich einfach einen PWM-Gehäuselüfter
eingebaut habe. Der läuft nun schön langsam und unhörbar. Dadurch CPU wieder bei
angenehmen 35°C im IDLE.




raid-rush.ws | Imprint & Contact pr