Vollständige Version anzeigen : Kaffeine aufnahmen automatisch umwandeln per script


rockenderzwerg8
15.02.2010, 00:40

hi meine lieben rrler

ich möchte gerne meine Kaffeine Aufnahmen die in m2t gespeichert werden (dvb-c), automatisch in xvid umwandeln.

Dies sollte so aussehen.

-cronjob der zB. jeden Tag das Script ausführt
-demultiplexen und muiltiplexen (sonst A/V Async)
-transcoden nach xvid mit guter qualität, 90 min ca 1400mb sollten reichen
-das ganze aber mit allen videos die sich im Aufnahmeordner befinden durchführen
-alles sollte in einem script automatisch ablaufen ohne das man was angeben muss
-cronjob der zu einer Zeit in der nie aufgenommen wird, alle Dateien im Aufnahmeordner wieder löscht.
-Dateinamen sollten von kaffeine nach dem epg benannt werden, geht das überhaupt?

Das wärs eigentlich, wenn mir da jemand weiterhelfen könnte wäre echt klasse von euch.

Zum System:

Debian Lenny
Athlon 64 4000+
2,5 GB ddr 400
Asus A8N-E

coach
15.02.2010, 06:54

wieso isses async, wenns dus net demuxt+muxt?
muss es per kaffeine sein oder auch ruhig ffmpeg? wie siehts mit den xvid-einstellungen aus? also auflösung, durchläufe etc?_.-mfg coach

rockenderzwerg8
15.02.2010, 09:49

Ähnliche Themen: Kaffeine aufnahmen automatisch umwandeln per script hi meine lieben rrler ich möchte gerne meine Kaffeine Aufnahmen die in m2t gespeichert werden (dvb-c), automatisch in xvid umwandeln. Die[...]
[PHP] Suche Script, automatisch Bilder aus Ornder anzeigen Hallo, ich möchte ein Random Bild in mein Forum einpflegen. Habe es mir so gedacht, dass ich ein Uploadverzeichnis erstelle und dort alle B[...]
Kaffeine aufnahmen automatisch umwandeln per script
wieso isses async, wenns dus net demuxt+muxt?
muss es per kaffeine sein oder auch ruhig ffmpeg? wie siehts mit den xvid-einstellungen aus? also auflösung, durchläufe etc?_.-mfg coach

Meine Dvb Aufnahmen sind nach dem transcoden immer async, hab im Internet gelesen das man das Video zuerst duch Projectx jagen muss damit die Tonspur gesynct wird.

mir eigentlich egal welche Programme genommen werden. Kaffeine hat halt am besten geklappt und auch den EPG finde ich fein zum Sendungen einprogrammieren.

Am besten wäre ein Tool mitdem ich per Webinterface/Apache den EPG programmieren kann und die Aufnahmen steuern.
Mythtv und co sind mir total überladen, ich brauche nur einen Rekorder und eben ein script das alles automatisch umwandelt.
Ich selber habe von scripting unter linux leider noch so gut wie keine Ahnung _.. Aber bin sehr interessiert, habs schon selber versucht aber ich glaub das pack ich noch nicht :-)

Auflösung sollte original beibehalten werden also Pal 720x576
2 Durchläufe wären natürlich sehr fein.
Fein wäre wenn man beide Tonspuren aufnehmen könnte also stereo und 5_1 geht sowas überhaupt?

Das ganze läuft auf einem Server im lan also ist es egal wenn das ein paar Stunden rennt, Qualität ist sehr wichtig

coach
15.02.2010, 10:02

nunja, wenn du z_v. avi als container nimmst, sollteste mehrere tonspuren unterbekommen können=)
ums zusammen zu fassen:
1. du nimmst filme etc auf (m2t format, nie von gehört, aber ok^^)
2. deine aufnahmen sind async(?)
3. du möchtest in möglichst guter quali nen xvid drauf machen?

dann würde ich sagen du suchst mit hilfe der manpage von ffmpeg oder von mencoder passende parameter, die dir die ergebnisse liefern, die dir am meisten zusagen, nennst sie uns und wir basteln dir nen script draus ;-)

_.-mfg coach

rockenderzwerg8
15.02.2010, 10:11

nunja, wenn du z_v. avi als container nimmst, sollteste mehrere tonspuren unterbekommen können=)
ums zusammen zu fassen:
1. du nimmst filme etc auf (m2t format, nie von gehört, aber ok^^)
2. deine aufnahmen sind async(?)
3. du möchtest in möglichst guter quali nen xvid drauf machen?

dann würde ich sagen du suchst mit hilfe der manpage von ffmpeg oder von mencoder passende parameter, die dir die ergebnisse liefern, die dir am meisten zusagen, nennst sie uns und wir basteln dir nen script draus ;-)

_.-mfg coach
Die Aufnahmen sind erst nach dem Transkodieren async davor passen sie, liegt wie gesagt am format m2t
ok werde mal nachsehen kann aber n bisschen dauern hab nicht viel plan davon :-D
m2t ist der MPEG Transportstream, liegt wohl daran das es keine FF Karte ist und den Stream nur direkt Speichert, ist sozusagen ein Rohstream.

danke schon mal.

rockenderzwerg8
15.02.2010, 10:23

hier mal ein link der die TS problematik eines DVB Streams beschreibt.

Link (__-johannes-bauer-com/dvbt/transcode-php)


Blicke bei den ganzen Parameter nicht durch das muss jemand von euch übernehmen
habe rumgegoogelt aber leider nichts passendes gefunden.

asdhflkasdf
15.02.2010, 11:50

Hi,

ich hab das Skript kurz geschrieben aber nicht ausführlich getestet, aber die einzelnen Befehle funktionieren bei mir ganz gut und nix async.

Bei 'ffmpeg -threads 2' , das muss bei single core CPUs raus.
TS_FOLDER natürlich noch anpassen, und cronjob oder so.


TS_FOLDER='/home/rips/dbx2'

for I in $(ls "${TS_FOLDER}/*-ts")
do
FILENAME="$(echo ${I} | sed -e s/'\-ts$'/''/ )"
if [ -f "${FILENAME}-Xcl" ]
then
projectx -tom2p -cut "${FILENAME}-Xcl" -out ${TS_FOLDER} "${I}"
else
projectx -tom2p -out ${TS_FOLDER} "${I}"
fi
if [ $? -ne 0 ]
then
echo "Fehler aufgetreten, bitte LogFile anschauen: ${FILENAME}_log-txt"
exit 5
fi

ffmpeg -threads 2 -i "${FILENAME}_m2p" -f avi -r 29_97 -vcodec libxvid -vtag XVID -maxrate 1800kb -b 1500kb -qmin 3 -qmax 5 -bufsize 4096 -mbd 2 -bf 2 -flags +4mv -trellis -aic -cmp 2 -subcmp 2 -g 300 -acodec libmp3lame -ar 48000 -ab 128kb -ac 2 "${FILENAME}-avi"

#rm ${FILENAME}_m2p ${FILENAME}_log-txt
#rm ${I}

done

rockenderzwerg8
15.02.2010, 11:53

cool sieht schonmal sehr gut aus vielen dank :-)


for I in $(ls "${TS_FOLDER}/*-ts")

muss ich hier *-ts in *m2t ändern oder?
Weil bei mir sinds m2t Dateien

Und nen twopass möchte ich noch eingebaut haben dann sollte das laufen :-)



TS_FOLDER='/ordner/der/aufnahmen'
TRANSCODED_FOLDER='/ordner/der/transcodierten/Files' wie muss ich das einbauen damit die fertigen Videos in diesem Ordner landen?

for I in $(ls "${TS_FOLDER}/*_m2t")
do
FILENAME="$(echo ${I} | sed -e s/'\_m2t$'/''/ )"
if [ -f "${FILENAME}-Xcl" ]
then
projectx -tom2p -cut "${FILENAME}-Xcl" -out ${TS_FOLDER} "${I}"
else
projectx -tom2p -out ${TS_FOLDER} "${I}"
fi
if [ $? -ne 0 ]
then
echo "Fehler aufgetreten, bitte LogFile anschauen: ${FILENAME}_log-txt"
exit 5
fi

ffmpeg -i "${FILENAME}_m2p" -f avi -r 25 -vcodec libxvid -vtag XVID -maxrate 1800kb -b 1500kb -qmin 3 -qmax 5 -bufsize 4096 -mbd 2 -bf 2 -flags +4mv -trellis -aic -cmp 2 -subcmp 2 -g 300 -acodec libmp3lame -ar 48000 -ab 128kb -ac 2 "${TRANSCODED_FOLDER}/{FILENAME}-avi"

#rm ${FILENAME}_m2p ${FILENAME}_log-txt
#rm ${I}

done


hab ich das richtig verstanden?

asdhflkasdf
15.02.2010, 15:19

FILENAME="$(echo ${I} | sed -e s/'\_m2t$'/''/ )"
if [ -f "${FILENAME}-Xcl" ]

ersetzten in:

FILENAME="$(echo ${I} | sed -e s/'\_m2t$'/''/ )"
SAVEFILE="$(echo ${FILENAME} | sed -e s#"${TS_FOLDER}\(_*\)"#"${TRANSCODED_FOLDER}\1-avi"#)"
if [ -f "${FILENAME}-Xcl" ]


und

"${TRANSCODED_FOLDER}/{FILENAME}-avi"

ersetzten in:

"${SAVEFILE}"

beim twopass muss ich passen, muss gleich weg, vielleicht schau ich mal später wie das geht.

rockenderzwerg8
15.02.2010, 15:23

ok super danke :-)

noch ne Frage, kann es sein das hier ein kleiner Fehler ist? (Rot markiert)


FILENAME="$(echo ${I} | sed -e s/'\_m2t$'/''/ )"
SAVEFILE="$(echo ${FILENAME} | sed -e s#"${TS_FOLDER}\(_*\)"#"${TRANSCODED_FOLDER}\1-avi"#)"
if [ -f "${FILENAME}-Xcl" ]

werden jetzt alle Videos als 1-avi abgespeichert?
Oder fortlaufend nummeriert?
Mir wäre am liebsten wenn man den Dateinamen der original Aufnahmen beibehalten könnte.

Ich kann das Script aber sowieso erst am abend testen sitze im Moment am Windows Pc der Freundin.

asdhflkasdf
15.02.2010, 23:22

"\1" das ist kein fehler.

schau mal hier

date +"%x %T %x" | sed -e s/'_* \(_*\):\(_*\):\(_*\) _*'/'Stunden: \1 \nMinuten: \2 \nSekunden: \3'/

rockenderzwerg8
16.02.2010, 00:45

habs gerade getestet und es geht nicht alles installiert und alle Ordner angelegt. Auch ein Videofile liegt im ordner /video_..



ubuntu_ubuntu:~/Desktop$ _/script-sh
ls: cannot access /home/ubuntu/Desktop/video/*_m2t: No such file or directory

Wenn ich statt dem * einen Dateinamen eintrage und das videofile so benenne, dann klappts aber wieso gehts mit * nicht?

rockenderzwerg8
16.02.2010, 13:20

Das ganze funzt nicht so wie es sollte hat es bei dir geklappt?

asdhflkasdf
16.02.2010, 22:00

poste mal deine Datei, bei mir hat es funktioniert.

rockenderzwerg8
16.02.2010, 23:41

#!/bin/bash

# Transcoding Script für DVB Aufnahmen
# im Format m2t

TS_FOLDER='/home/michael/Desktop/video'
TRANSCODED_FOLDER='/home/michael/Desktop/video/finished'

for I in $(ls "${TS_FOLDER}/*_m2t")
do
FILENAME="$(echo ${I} | sed -e s/'\-avi$'/''/ )"
SAVEFILE="$(echo ${FILENAME} | sed -e s#"${TS_FOLDER}\(_*\)"#"${TRANSCODED_FOLDER}\1-avi"#)"
if [ -f "${FILENAME}-Xcl" ]
then
/usr/bin/projectx-sh -tom2p -cut "${FILENAME}-Xcl" -out ${TS_FOLDER} "${I}"
else
/usr/bin/projectx-sh -tom2p -out "${TS_FOLDER} "${I}"
fi
if [ $? -ne 0 ]
then
echo "Fehler aufgetreten, bitte LogFile anschauen: ${FILENAME}_log-txt"
exit 5
fi

ffmpeg -i "${FILENAME}_m2p" -f avi -r 25 -vcodec libxvid -vtag XVID -maxrate 1800kb -b 1500kb -qmin 3 -qmax 5 -bufsize 4096 -mbd 2 -bf 2 -flags +4mv -trellis -aic -cmp 2 -subcmp 2 -g 300 -acodec libmp3lame -ar 48000 -ab 160kb -ac 2 "${SAVEFILE}"

#rm ${FILENAME}_m2p ${FILENAME}_log-txt
#rm ${I}

done


Das passiert:


_/script4-sh
_/script4-sh: line 25: unexpected EOF while looking for matching `"'
_/script4-sh: line 31: syntax error: unexpected end of file

asdhflkasdf
17.02.2010, 02:20

#!/bin/bash

# Transcoding Script für DVB Aufnahmen
# im Format m2t

TS_FOLDER='/home/michael/Desktop/video'
TRANSCODED_FOLDER='/home/michael/Desktop/video/finished'

for I in $(ls ${TS_FOLDER}/*_m2t )
do
FILENAME="$(echo ${I} | sed -e s/'\-avi$'/''/ )"
SAVEFILE="$(echo ${FILENAME} | sed -e s#"${TS_FOLDER}\(_*\)"#"${TRANSCODED_FOLDER}/\1-avi"#)"
if [ -f ${FILENAME}-Xcl ]
then
/usr/bin/projectx -tom2p -cut "${FILENAME}-Xcl" -out ${TS_FOLDER} "${I}"
else
/usr/bin/projectx -tom2p -out "${TS_FOLDER}" "${I}"
fi
if [ $? -ne 0 ]
then
echo "Fehler aufgetreten, bitte LogFile anschauen: ${FILENAME}_log-txt"
exit 5
fi

ffmpeg -i "${FILENAME}_m2p" -f avi -r 25 -vcodec libxvid -vtag XVID -maxrate 1800kb -b 1500kb -qmin 3 -qmax 5 -bufsize 4096 -mbd 2 -bf 2 -flags +4mv -trellis -aic -cmp 2 -subcmp 2 -g 300 -acodec libmp3lame -ar 48000 -ab 160kb -ac 2 "${SAVEFILE}"

#rm ${FILENAME}_m2p ${FILENAME}_log-txt
#rm ${I}

done

paar fehler haben sich da eingeschlichen, so sollte es gehen. Ich bin mir nicht sicher ob du ein Script für projektx brauchst, habs sicherheitshalber mal weggelassen.

rockenderzwerg8
17.02.2010, 12:50

#!/bin/bash

# Transcoding Script für DVB Aufnahmen
# im Format m2t

TS_FOLDER='/home/michael/Desktop/video'
TRANSCODED_FOLDER='/home/michael/Desktop/video/finished'

for I in $(ls ${TS_FOLDER}/*_m2t )
do
FILENAME="$(echo ${I} | sed -e s/'\-avi$'/''/ )"
SAVEFILE="$(echo ${FILENAME} | sed -e s#"${TS_FOLDER}\(_*\)"#"${TRANSCODED_FOLDER}/\1-avi"#)"
if [ -f ${FILENAME}-Xcl ]
then
/usr/bin/projectx -tom2p -cut "${FILENAME}-Xcl" -out ${TS_FOLDER} "${I}"
else
/usr/bin/projectx -tom2p -out "${TS_FOLDER}" "${I}"
fi
if [ $? -ne 0 ]
then
echo "Fehler aufgetreten, bitte LogFile anschauen: ${FILENAME}_log-txt"
exit 5
fi

ffmpeg -i "${FILENAME}_m2p" -f avi -r 25 -vcodec libxvid -vtag XVID -maxrate 1800kb -b 1500kb -qmin 3 -qmax 5 -bufsize 4096 -mbd 2 -bf 2 -flags +4mv -trellis -aic -cmp 2 -subcmp 2 -g 300 -acodec libmp3lame -ar 48000 -ab 160kb -ac 2 "${SAVEFILE}"

#rm ${FILENAME}_m2p ${FILENAME}_log-txt
#rm ${I}

done

paar fehler haben sich da eingeschlichen, so sollte es gehen. Ich bin mir nicht sicher ob du ein Script für projektx brauchst, habs sicherheitshalber mal weggelassen_
, sollte
hmm ok jetzt gehts aber es startet leider die gui von projectx, sollte ja automatisch ablaufen

asdhflkasdf
17.02.2010, 13:29

die gui sollte nicht geladen werden, hast du projectx aus den repositories oder hast du es selbst runtergeladen. Es kann auch sein das du ein Wrapper Script oder vielleicht ein alias?


quick CL usage:
Note: CL doesn't load the GUI components, except with switch [-gui]
<without options> _.-starts the GUI
switches and inputfiles can be in any order

options:
[-ini <path + inifile>] _-use that specified iniFile instead of the standard
[-dvx1] _-create a _d2v ProjectFile on demux
[-dvx2] _-create a _d2v ProjectFile + -ac3-wav (RIFF WAVE Header)
[-dvx3] _-create a _d2v ProjectFile + -mpa-wav (RIFF WAVE Header)
[-dvx4] _-create a _d2v ProjectFile + -ac3-wav + mpa-wav (RIFF WAVE Header)
[-out <path>] _-use that specified directory for output
[-name <filename>] _-use that specified filename for output
[-cut <file>] _-use that text based file as cutpoint list
[-chp <file>] _-use that text based file as chapterpoint list
[-id <tokens>] _-use only these (P)IDs, separated by comma ","
[-gui] _-display the GUI using all given CLI options
[-log] _-write the normal logfile
[-saveini] _-save changes made bei CLI in active -ini
[-split <_>] _-split output at _ MB
[-demux, -tom2p, -topva, -tovdr, -tots, -filter] _-action types

rockenderzwerg8
17.02.2010, 15:12

die gui sollte nicht geladen werden, hast du projectx aus den repositories oder hast du es selbst runtergeladen. Es kann auch sein das du ein Wrapper Script oder vielleicht ein alias?


quick CL usage:
Note: CL doesn't load the GUI components, except with switch [-gui]
<without options> _.-starts the GUI
switches and inputfiles can be in any order

options:
[-ini <path + inifile>] _-use that specified iniFile instead of the standard
[-dvx1] _-create a _d2v ProjectFile on demux
[-dvx2] _-create a _d2v ProjectFile + -ac3-wav (RIFF WAVE Header)
[-dvx3] _-create a _d2v ProjectFile + -mpa-wav (RIFF WAVE Header)
[-dvx4] _-create a _d2v ProjectFile + -ac3-wav + mpa-wav (RIFF WAVE Header)
[-out <path>] _-use that specified directory for output
[-name <filename>] _-use that specified filename for output
[-cut <file>] _-use that text based file as cutpoint list
[-chp <file>] _-use that text based file as chapterpoint list
[-id <tokens>] _-use only these (P)IDs, separated by comma ","
[-gui] _-display the GUI using all given CLI options
[-log] _-write the normal logfile
[-saveini] _-save changes made bei CLI in active -ini
[-split <_>] _-split output at _ MB
[-demux, -tom2p, -topva, -tovdr, -tots, -filter] _-action types


Ich ab ein aktuelles deb geladen, werde mal die neusten Sourcen laden un compilieren.

im Moment starte ich das wie folgt: /usr/bin/projectx-sh


Inhalt von projectx-sh


#!/bin/sh
#
# startscript for ProjectX
#

cd /usr/share/projectx
java -jar ProjectX-jar

asdhflkasdf
17.02.2010, 16:14

#!/bin/sh
#Starts ProjectX
java -jar /usr/share/java/ProjectX-jar "$_"


bei mir sieht es so aus das $_ übergibt dann die parameter.

such mal nach packet "project-x" ist bei ubuntu im universe dabei.

_wiki-ubuntuusers-de/ProjectX

edit: ach du hast debian

rockenderzwerg8
17.02.2010, 16:41

#!/bin/sh
#Starts ProjectX
java -jar /usr/share/java/ProjectX-jar "$_"


bei mir sieht es so aus das $_ übergibt dann die parameter.

such mal nach packet "project-x" ist bei ubuntu im universe dabei.

_wiki-ubuntuusers-de/ProjectX

edit: ach du hast debian


So es klappt schon fast :-)

aus den aktuellen Sourcen compiliert, hab was geändert


java -jar /usr/share/projectx/ProjectX-jar -tom2p -cut "${FILENAME}-Xcl" -out ${TS_FOLDER} "${I}"
else
java -jar /usr/share/projectx/ProjectX-jar -tom2p -out "${TS_FOLDER}" "${I}"
fi

so gehts nur kommt erneut ein fehler:

ffmpeg versucht das hier:


/home/michael/Desktop/video/qwert_m2t_m2p: no such file or directory

Der Dateiname stimmt aber leider wird die alte Dateienung mitgeschrieben.
Habe gerade die Datei, die projectxausgespuckt hat, mit den Werten von unten in ein avi(xvid) umgewandelt, leider geht der videostream verloren und es wird nur der Ton abgespeichert.

Nach ffmpeg:


video:0kB audio:1044kB global headers:0kB muxing overhead 5_934508%

Ansonsten klappt das recht gut, gut wäre noch wenn man ffmpeg beibringen könnte das AC3 Ton bevorzugt wird wenn verfügbar.

Sowas in der Art:

Mit projectx zusätzlich demuxen mit -demux
und mit mplex ac3 bevorzugen (ist nur ein Beispiel müsste man noch ein bisschen umschreiben):


if [ -f "$FILE-ac3" ]; then
mplex -f 8 -o "$FILE-mpg" "$FILE-ac3" "$FILE_m2v" "$FILE-mp2"
rm "$FILE-ac3"
else

if [ -f "$FILE[1]-mp2" ]; then
mplex -f 8 -o "$FILE-mpg" "$FILE_m2v" "$FILE-mp2" "$FILE[1]-mp2"
else
mplex -f 8 -o "$FILE-mpg" "$FILE_m2v" "$FILE-mp2"
fi

asdhflkasdf
17.02.2010, 17:45

FILENAME="$(echo ${I} | sed -e s/'\_m2t$'/''/ )"

rockenderzwerg8
17.02.2010, 18:09

ha bin ich dumm :-D

so gehts jetzt hab ich nur noch das problem mit dem videostream

asdhflkasdf
17.02.2010, 18:19

und wieder ein fehler

SAVEFILE="$(echo ${FILENAME} | sed -e s#"${TS_FOLDER}\(_*\)"#"${TRANSCODED_FOLDER}/\1-avi"#)"


SAVEFILE="$(echo ${FILENAME} | sed -e s#"${TS_FOLDER}\(_*\)"#"${TRANSCODED_FOLDER}\1-avi"#)"


poste mal die ausgabe von project-x


-> Input File 0: '/home/rips/tmp/2010-01-29_001_001-ts' (2_674_847_644 bytes)
-> Filetype is TS (generic PES Container)
-> make a MPG2
-> Service ID 0x6D66
-> PMT 0xFFF refers to these usable streams:
Video:
PID: 0xA7
Audio:
PID: 0x88
Teletext:
n/a
Subpict_:
n/a

rockenderzwerg8
17.02.2010, 18:24

Hm as macht keinen Unterschied, er findet alle Dateien und speichert alles, nur fehlt am Ende der Videostream, in der Avi Datei ist nur Ton.

Ich versuche mal einen anderen codec.

rockenderzwerg8
17.02.2010, 20:30

So jetzt hab ich den Fehler gefunden, mann mus den TS Stream zuerst demuxen
Dann bekommt man eine *-mp2 (Audio), *-ac3 (Mehrkanalton), *_m2v (Video) - Datei

Die *_m2v Datei kann ffmpeg jetzt problemlos transcoden.

Jetzt muss ich nur noch bevor FFmpeg anfängt zu transcoden. mit hilfe von mplex die *-mp2, *-ac3 und m2v Datei wieder muxen.

Danach kann man diese Datei (Standart Mpeg2) mit FFmpeg transcoden, ich weiß nur noch nicht wie ich das bewerkstelligen soll, muss ich noch versuchen :-)

Vielleicht weißt du ja eine Lösung.

Geändert habe ich übrigens das:



/usr/bin/projectx -tom2p -cut "${FILENAME}-Xcl" -out ${TS_FOLDER} "${I}"
else
/usr/bin/projectx -tom2p -out "${TS_FOLDER}" "${I}"



nach




/usr/bin/projectx -demux -cut "${FILENAME}-Xcl" -out ${TS_FOLDER} "${I}
else
/usr/bin/projectx -demux -out "${TS_FOLDER}" "${I}"

asdhflkasdf
17.02.2010, 20:54

muxen kann doch ffmpeg auch. Die Parameter die du suchst heißen -newaudio und vielleicht auch -map.

rockenderzwerg8
17.02.2010, 23:45

muxen kann doch ffmpeg auch. Die Parameter die du suchst heißen -newaudio und vielleicht auch -map_

cool wusst ich nicht werd ich versuchen dann ist das ganze einfacher :-)

Gibts ne saubere Lösnung um mehrere Audiostreams einzubinden?

Also, falls Projectx mehrere Files auswirft AC3, mp2, pcm, mp3, usw
soll ffmpeg alle Dateien die gleich heißen (bis auf die Dateiendung), zusammen werfen und alle muxen.

Somit habe ich dann eine Avi Datei, mit mp2 und falls verfügbar auch andere Tonspuren/ Formate.

Edit:

Habs jetzt mit mplex gemacht. Das Ergebnis ist wesentlich besser.
Ich werde morgen mal 10 Probeaufnahmen durchjagen und mal sehen obs klappt :-)

meld mich dann wieder und close sobald ich zu 100% weiß das alles passt.

danke schon mal bw ist auf jeden mal raus :-D

rockenderzwerg8
21.02.2010, 11:31

Ok es funktioniert soweit nur hab ich noch ein kleines Problem, wie kann ich hdtv Aufnahmen besonders behandeln?

Also das alle hd Aufnahmen nach Xvid 720p mit einer guten Bitrate umgewandelt werden?

Ist sowas in der Art möglich?


if [größer Auflösung als 720x576]
then ffmpeg -i "${FILENAME}_m2p" -f avi -vcodec libxvid -vtag XVID -maxrate 4500kb -b 4000kb -qmin 3 -qmax 5 -bufsize 4096 -mbd 2 -bf 2 -flags +4mv -trellis -aic -cmp 2 -subcmp 2 -g 300 -acodec libmp3lame -ar 48000 -ab 128kb -ac 2 "${FILENAME}-avi"


wenn das noch klappt, ist das script eigentlich fertig.



raid-rush.ws | Imprint & Contact pr