Vollständige Version anzeigen : Anzeige gegen ebay nutzer


ManiacKiller
09.03.2010, 20:23

nabend zusammen, ein freund von mir hat sich einen adidas chile 62 anzug bei ebay gekauft , den er ganz stolz präsentiert hat bei mir , aber ich musste ihm leider sagen das dieser anzug ne fälschung ist

weil ich 3 originale habe und somit direkt erkennen konnte das der anzug gefälscht ist

wir haben zusammen bei ebay angerufen und den fall so geschildert_..
und er soll zur polizei gehen anzeige erstatten und zum anwalt gehen_..

aber was mich jetzt intressiert , wer bezahlt den anwalt weil er im ersten lehrjahr ist, und bringts das überhaupt wegen 106euro die welle zumachen??

ich mein es ist ärgerlich und nicht die feine englische art sowas zu machen aber wie würdet ihr vorgehen?


lg
maniac

DarkRaven
09.03.2010, 20:38

kannste vergessen

ein freund von mir hat ein gefälschtes handy für 700EUR ersteigert und sitzt jetzt noch zusätzlich auf anwaltskosten.

für 100EUR wärs das nicht wert

Bummelfleck
09.03.2010, 20:41

Ähnliche Themen: Rapidshare-Nutzer gegen Datenlöschung Klage: Rapidshare-Nutzer wehrt sich gegen Datenlöschung Ein Rapidshare-Nutzer hat sich einen Anwalt genommen. Er will die Zusage auf "unli[...]
Anzeige gegen ebay nutzer nabend zusammen, ein freund von mir hat sich einen adidas chile 62 anzug bei ebay gekauft , den er ganz stolz präsentiert hat bei mir , abe[...]
Anzeige gegen ebay nutzer
Dumm gelaufen, würde ich dabei belassen und daraus lernen und demnächst sowas nur von verifizierten Shop oder Internetshops bestellen oder halt im normalen Laden.
Für 100 Euro so einen Aufwand betreiben lohnt nicht, dennoch auf jeden Fall ne negative Bewertung geben und bei Ebay melden_..

Pr3m!um
09.03.2010, 20:41

nabend zusammen, ein freund von mir hat sich einen adidas chile 62 anzug bei ebay gekauft , den er ganz stolz präsentiert hat bei mir , aber ich musste ihm leider sagen das dieser anzug ne fälschung ist

weil ich 3 originale habe und somit direkt erkennen konnte das der anzug gefälscht ist

wir haben zusammen bei ebay angerufen und den fall so geschildert_..
und er soll zur polizei gehen anzeige erstatten und zum anwalt gehen_..

aber was mich jetzt intressiert , wer bezahlt den anwalt weil er im ersten lehrjahr ist, und bringts das überhaupt wegen 106euro die welle zumachen??

ich mein es ist ärgerlich und nicht die feine englische art sowas zu machen aber wie würdet ihr vorgehen?


lg
maniac
bringt nichts, wenn du n anwalt einschaltest kostet der mehr als den preis den du höchstwahrscheinlich nicht erstattet bekommst vergiss es
einfach besser aufpassen wenn man originale nicht von plagiaten unterscheiden kann oder sowas gar nicht bei ebay bestellen.
MFG

papamarius
09.03.2010, 20:54

Erstens den Fall bei ebay melden.
Wenn du per paypal bezahlt hast. bzw. dein Freund dann Paypal melden, bekommst dann das GEld wieder.

Wenn nicht über paypal, wie gesagt, ebay melden und verusuche den Verkäufer bisschen einzuschüchtern, sag ihm, daß du ne gute Rechtschutz hast und zum Anwalt gehst, wenn er das nicht zurück nimmt.

Das würde ich so machen ;=)

ManiacKiller
09.03.2010, 20:57

Erstens den Fall bei ebay melden.
Wenn du per paypal bezahlt hast. bzw. dein Freund dann Paypal melden, bekommst dann das GEld wieder.

Wenn nicht über paypal, wie gesagt, ebay melden und verusuche den Verkäufer bisschen einzuschüchtern, sag ihm, daß du ne gute Rechtschutz hast und zum Anwalt gehst, wenn er das nicht zurück nimmt.

Das würde ich so machen ;=)


hab ich auch schon gesagt haben den nutzer schon eingeschüchtert, das wir ihm bis morgen zeit geben dann gehen wir zu polizei und zum anwalt usw

hacker5
09.03.2010, 21:02

aber was mich jetzt intressiert , wer bezahlt den anwalt weil er im ersten lehrjahr ist, und bringts das überhaupt wegen 106euro die welle zumachen??

ich mein es ist ärgerlich und nicht die feine englische art sowas zu machen aber wie würdet ihr vorgehen?


lg
maniac


Du kannst Anzeige erstellen. Dafür brauchst du kein Anwalt.


Den Anwalt kannst natürlich du selber bezahlen bzw. dein Freund. Außer seine Eltern haben eine Rechtschutzversicherung, dann kann man zum Anwalt, der schreibt die Versicherung an und fragt ob sie den Fall übernehmen. Jenachdem sagen sie ja nein. Hier ist immer der Kosten/Nutzen Aspekt zu beachten. Bei 106EUR ist der Aufwand viel zu groß und zu Teuer. Nach ein paar Briefen vom Anwalt würde der Typ aufgeben.

Wenn das Gewerbe sind die da was verkaufen, dann haben die ne Internetrechtschutzversicherung oder sogar ihre eigene Rechtsabteilung. Die Lachen sich einmal über eure "droh" Mail kaputt und das war es dann.


Und mit der Einschüchterungstaktik_. Naja ich hätte es erstmal auf normalen Weg versucht. Verkäuft anschreiben und die Situation erklären. Wenn mir jemand mit Anwalt und co direkt drohen würde ohne vorher etwas geschildert zu haben würde ich auch auf stur stellen.

ManiacKiller
10.03.2010, 19:58

so ne rotze , dann kann er doch auch den anzug wieder kaufen oder?

wenns doch eh keinen juckt oder nicht??

hacker5
10.03.2010, 20:17

Wenn du an den richtigen kommst, hast du halt die ******* am Schuh und dann kann dir sowas passieren. Beispiel: (Anzeige wegen Plagiatverkauf)

Ich habe im Oktober bei Ebay in Amerika Uhren mit der Aufschrift -BabyG- gekauft und diese bei ebay in Deutschland weiterverkauft-Zu diesem Zeitpunkt war mir nicht bewußt das ich hier gegen Markenrechte verstoße-Im November habe ich dann eine Abmahnung von den Anwälten der Firma Casio bekommen und muß jetzt 6959,-Euro bezahlen weil BabyG eine eingetragene Marke der Firma Casio ist und es sich bei diesen Uhren um Plagiate handeln soll-Mir war aber absolut nicht bewußt, das ich hier Markenrechte verletze sonst hätte ich die Uhren keinesfalls gekauft bzw-weiterverkauft-Da ich vor der Abmahnung aber schon ein paar Uhren verkauft hatte, geht der Ärger nun noch weiter-Einer meiner Käufer, welcher eine Uhr für 15,50€ bei mir gekauft hat, hat diese ebenfalls bei ebay weiterverkauft-Auch er hat daraufhin eine Abmahnung bekommen und soll die gleiche Summe bezahlen-Nun habe ich heute Post von seinem Anwalt bekommen und soll knapp 10_000,-€ an den Geschädigten zahlen da er bei mir die Uhr gekauft hat und ein gutgläubiger Käufer war-Ich soll jetzt seine Abmahngebühren und seine dadurch entstandenen Anwaltskosten aus einem Gegenstandswert von 300_000€ bezahlen-Ich war doch aber selber ein gutgläubiger Käufer und habe doch nicht vorsätzlich Plagiate verkauft-Weiterhin könnte ich solch eine Summe niemals aufbringen, auch nicht in Raten da ich jetzt schon finanziell total überfordert bin-Wenn ich die Summe nicht bis zum 15_12_04 bezahle dann wollen die Anwälte gerichtliche Schritte einleiten-Ich bin total verzweifelt, was soll ich jetzt tun-Ist das alles Rechtens?

klaiser
10.03.2010, 21:09

[_._]wenn man originale nicht von plagiaten unterscheiden kann oder sowas gar nicht bei ebay bestellen_[_._]

Betrüger stellen meist auch ein Originalbild ins Internet oder verschleiern es so, dass ein normaler Mensch nicht gleich erkennen kann, dass dies eine billige Fälschung ist.

Ich würde es ebay melden und eine negative Bewertung geben. Direkt für andere, gut sichtbar schreiben, dass diese Firma/Person gefälschte Ware anbieten. Da wird dann keiner mehr kaufen. Alles andere wäre zu aufwendig und zu teuer.

ManOMeter!
10.03.2010, 21:28

Anzeige bei der Polizei. Kostet keinen Cent, ist kaum ein Aufwand und einen Versuch allemale wert.
Nebenbei würd ich noch adidas ne eMail schreiben. Könnte gut sein, dass denen das überhaupt nicht passt und die haben eine eigene Rechtsabteilung, die da Streß machen kann.

dmx6661
10.03.2010, 22:46

wenn du wegen gefälschten sachen ne anzeige machst kann es sein das die polizei die sachen behält. und wenn es ******** läuft haste hinterher nix mehr.

Sniper#1
11.03.2010, 08:40

sprich den ebaytypen darauf an und sag das du dein geld wiederhaben möchtest oder du gehst zur Polizei oder übergibst die sache an ADIDAS.
VLL ist er dann eingeschüchtert und erstattet dir das geld, liegt ja auch in seinem interresse

Obelisk
11.03.2010, 11:17

Hm, eins müsst Ihr bedenken:
bei der Polizei eine Anzeige aufgeben bedeutet nur, dass der "Täter" strafrechtliche Konsequenzen bekommt, aber davon bekommst Du kein Geld (!).
Du musst ihn Mahnbescheid (kannst selber ausfüllen oder lasst Dich vom Anwalt beraten!) schicken (=zivilrechtlichen Weg), damit Du Geld bekommst! (2-Wochen-Frist per Einschreiben + Rückschein nicht vergessen!)

S3ThCoLe
11.03.2010, 11:23

Ich find vorallem geil, dass ebay mal weider nichts macht.
Von wegen Käuferschutz und dem ganzen Scheiß.
Die haben zwar die Regeln drin, dass man sowas nicht verkaufen darf bzw. es kennzeichnen muss, aber sobald es mal zu Probleme kommt können die auch net weiterhelfen und zeigen mit dem Finger auf andere.

ebay ist son Drecksverein wenn man an die falschen Käufer/Verkäufer gerät!

Knoedel
11.03.2010, 11:30

Wenn er in der Ausbildung is kann er Beratungshilfe vom Staat beantragen. Dann zahlt der Staat den Anwald. Sollte es vor Gericht gehen dann Prozesskostenbeihilfe. Is nur fraglich ob sich der Aufwand für 100€ lohnt. Das is ordentlich Papierkram und erfordert alles viel Zeit. Würd mir das in dem Fall schenken. Aber prinzipiell geift einem der Staat wenn man keine Kohle hat unter die arme damit man sein Recht trotzdem einfordern kann.

lg

Ehmteakay
11.03.2010, 13:18

hmmm_.. da kann er nur verlangen sein geld zurück zu bekommen_..

weil da sind die verafrhendskosten höher als der ganze spaß wert ist^^

aber da er in der ausbildung ist müsste der staat schon bissjn helfen^^

ManiacKiller
11.03.2010, 16:36

ihr habt recht hab auch jetzt mal paar bws rausgehauen ,

ich fucke mich ab , obwohl mir das ja nicht passiert ist wisst ja wie ich das meine:P

aber sowas ist einfach das letzte , man freut sich auf was und was bekommst man ne gefälschte ******* die bestimmt aufm basar 30euro wenn überhaupt gekostet hat



raid-rush.ws | Imprint & Contact pr