Vollständige Version anzeigen : Festplatte mit HeadCrash - einfrieren reparieren?


d1n
17.04.2010, 12:51

Moin

Meine externe Festplatte hat einen HeadCrash! Also sie läuft an, klackt dann ein paar mal, läuft weiter an, klackt erneut, läuft weiter an, und geht schließlich aus => HeadCrash :(

Generell kann man sagen, dass sie jetzt im Ar*** ist, jedoch habe ich gelesen, dass ich versuchen kann, sie einen Tag in die Gefriehrtruhe zu legen, sie dann anzuschließen und die Daten schnell zu sichern, da sie dann nur für eine bestimmte kurze Zeit läuft!

Was sagt ihr dazu? Würdet ihr das machen? Ich hab sie schon eingetütet und hier neben mir liegen:D

Ich mein, ein Versuch ist es wert, die Daten zu retten! Wil jetzt auch nicht so viel Geld ausgeben und mir die Daten professionell retten lassen, da das jetzt nicht soo wichtige Sachen sind!

MfG


m00pd00p
17.04.2010, 12:53

Hast du was zu verlieren?


DragonClaw
17.04.2010, 12:54

Ähnliche Themen: Festplatte mit HeadCrash - einfrieren reparieren? Moin Meine externe Festplatte hat einen HeadCrash! Also sie läuft an, klackt dann ein paar mal, läuft weiter an, klackt erneut, läuft [...]
Externe Festplatte - Wo reparieren lassen? Hallo, leider ist meine externe Festplatte mit viele wichtigen Daten kaputt gegangen. Es hat geklackert und wurde nicht mehr erkannt_.. [...]
Festplatte mit HeadCrash - einfrieren reparieren?
wenn sie nicht so wichtig sind, versuchs. ich mein weg sind sie jetzt so oder so. von daher.
Würd mich echt interesieren ob's klappt. was hast du schon groß zu verlieren.


Astarot
17.04.2010, 12:59

hallo, also damals bei meiner arbeitsstelle, hat der chef das mal gemacht um serverdaten zu retten, das hat auch funktioniert_.. aber ich habe kinen plan ob das ein HeadCrash war oder ein anderer fehler_..

beim einfrieren musst du aber sicher aufpassen, das sich kein kondenzwasser bildet(ka_. saltzbeutel mit in den beutel)


aber warum solltest du das nicht machen? sie ist doch eh im arsch_.. also was hast du zu verlieren_.. "trying goes over studying":lol: :lol: :lol:

oder haste noch Garantie?


d1n
17.04.2010, 13:18

hallo, also damals bei meiner arbeitsstelle, hat der chef das mal gemacht um serverdaten zu retten, das hat auch funktioniert_.. aber ich habe kinen plan ob das ein HeadCrash war oder ein anderer fehler_..

beim einfrieren musst du aber sicher aufpassen, das sich kein kondenzwasser bildet(ka_. saltzbeutel mit in den beutel)


aber warum solltest du das nicht machen? sie ist doch eh im arsch_.. also was hast du zu verlieren_.. "trying goes over studying":lol: :lol: :lol:

oder haste noch Garantie?

nee hat sie nich mehr^^

und wegen kondenswasser hab ich das so gemacht_.-ich hab die festplatte erstmal in eine tüte getan und die hab ich nochmal in eine tüte getan_.-so dürfte eig nichts passieren oder?:D


MaDe
17.04.2010, 13:29

nee hat sie nich mehr^^

und wegen kondenswasser hab ich das so gemacht_.-ich hab die festplatte erstmal in eine tüte getan und die hab ich nochmal in eine tüte getan_.-so dürfte eig nichts passieren oder?:D

wenns luftdicht ist und in dem beutel wo die platte drinne ist sehr sehr wenig luft ist dann dürftes kein problem sein.
kondenswasser bildet sich ja aus der luftfeuchtigkeit d_h. ein salzbeutel wäre schon keine schlecht idee um einfach die feuchtigkeit in der luft zu binden_. aber wenn wirklich nur wenig drinne ist sollte i_o. sein.


mele1
17.04.2010, 13:44

Bei einem richtigen Head-Crash (_de-wikipedia-org/wiki/Head-Crash) bezweifel ich ehrlich gesagt, dass das etwas bringen soll (siehe Bild im Link).

Wenn es allerdings nen anderer Fehler ist mag es vllt was bringen, wer weiß.

Wenn bei einer GraKa die GPU nen Riss hat bringt auch "Gesund Backen" nix.


b0rst3
17.04.2010, 14:02

Das hatte ich auch mal bei meiner externen, angemacht und nurnoch geklackt. Dann ausgebaut ausm Gehäuse, doppelt und dreifach eingetütet und ab damit in die Gefriertruhe. Ende vom Lied war das das nichts gebracht hat, als ich die wieder ins Gehäuse gebaut und angeschlossen hab kam wieder nur ein klacken. War zwar nur ne ca. 3 Jahre alte IDE Festplatte aber dafür waren dann meine Daten futsch weil ich fast alles da drauf hatte.


Bount
17.04.2010, 14:31

Generell kann man sagen, dass sie jetzt im Ar*** ist


oder haste noch Garantie?
nee hat sie nich mehr^^

Da kann man eh nichts mehr viel machen_..

Wenn du es nicht versuchst sind die Daten weg wenn du es versuchst hast du vllt. noch eine kleine Chance die Daten zu retten_._.
Wenn es nicht klappt sind die Daten trotzdem weg_..

Also hast du "eigentlich" nichts zu verlieren

Aber macht dir dabei nicht allzu große Hoffnungen_._:D


PS: Wenn es sehr wichtige Daten waren kannst du es zu einem Datenrettungsunternehmen schicken_._. (ist aber sehr teuer)
Das würde ich nur machen wenn es extrem wichtige Daten waren!


mfg
Bount


Astarot
17.04.2010, 14:36

notfalls gibts auch pcläden die hängen da ein gerät dazwischen, das der festplatte sagt, welcher lesekopf abgeschalted werden soll und da können die da fix den rest der daten sichern, die nicht auf dem kaputen teil sind, das sollte nicht all zuviel geld kosten_.. weil es kaum arbeitsaufwand für die is


Bount
17.04.2010, 14:41

notfalls gibts auch pcläden die hängen da ein gerät dazwischen, das der festplatte sagt, welcher lesekopf abgeschalted werden soll und da können die da fix den rest der daten sichern, die nicht auf dem kaputen teil sind, das sollte nicht all zuviel geld kosten_.. weil es kaum arbeitsaufwand für die is


Das kommt immer darauf an wie schwer die Platte beschädigt ist_._.
Erstmal muss die ganze Platte Analysiert werden und dann machen die Datenrettung_._!
Und wenn die Platte groß ist/war dauert die Arbeit halt lange und das Kostet_._:D
Es wird auf jeden fall bei "Datenrettungsunternehmen" teuer werden!


mfg
Bount


Slimboy90
17.04.2010, 16:47

Moin

Meine externe Festplatte hat einen HeadCrash! Also sie läuft an, klackt dann ein paar mal, läuft weiter an, klackt erneut, läuft weiter an, und geht schließlich aus => HeadCrash :(

Generell kann man sagen, dass sie jetzt im Ar*** ist, jedoch habe ich gelesen, dass ich versuchen kann, sie einen Tag in die Gefriehrtruhe zu legen, sie dann anzuschließen und die Daten schnell zu sichern, da sie dann nur für eine bestimmte kurze Zeit läuft!

Was sagt ihr dazu? Würdet ihr das machen? Ich hab sie schon eingetütet und hier neben mir liegen:D

Ich mein, ein Versuch ist es wert, die Daten zu retten! Wil jetzt auch nicht so viel Geld ausgeben und mir die Daten professionell retten lassen, da das jetzt nicht soo wichtige Sachen sind!

MfG

Funktioniert wirklich, hab ich inna Arbeit au schon paar Mal gemacht. Machs einfach zu verlieren haste nichts.


Bount
17.04.2010, 16:54

Funktioniert wirklich, hab ich inna Arbeit au schon paar Mal gemacht. Machs einfach zu verlieren haste nichts_

Man muss aber aufpassen das die Festplatte dicht verpackt ist und nicht in berührung mit "Wasser" kommt_._:]

mfg
Bount


MasterJulian
17.04.2010, 17:23

Was ich schon mal gemacht habe als die HDD nicht anlief (kein Head-Crash, jedoch klackern):
Die HDD ausgebaut und verkabelt aufs PC-Gehäuse gelegt. Am besten per Externes NT die Festplatte mit Strom versorgen. Dann wenn die HDD versucht hoch zu fahren schütteln. Das hört sich merkwürdig an, doch es hat gereicht um die HDD zu starten und alle wichtigen Daten zu sichern. Wenn du kein zweites NT hast, einfach den Bootvorgang vor dem erkennen der Laufwerke mit der PAUSE Taste unterbrechen und erst wieder mit Return weiterlaufen lassen, wenn die HDD auch wirklich läuft. Ist allerdings nur ne Option, wenn die HDD wirklich nur nicht anläuft, denn gegen nen richtigen Head-Crash hilft das nicht und der Gefrierschrank bestimmt auch nicht.


morph8050
17.04.2010, 17:40

Ich wollte mich nur kurz meinen "Vorschreibern" anschliessen. Ich hatte vor einigen Monaten auch das genannte Problem. Habe mich dann nach grossem hin und her entschlossen die Platte in die Gefriertruhe zu hauen, mit dem Fakt das die Daten weg sind hatte ich mich dann eh schon angefreundet bzw mich zufrieden gestellt. Habe das einfrieren dann 2mal gemacht, anfangs hat die Platte auch wieder ganz normal funktioniert und nicht mehr geklackert. Am Ende hat das ganze jedoch trotzdem nichts gebracht und die Daten waren futsch.


Bount
17.04.2010, 18:00

anfangs hat die Platte auch wieder ganz normal funktioniert und nicht mehr geklackert. Am Ende hat das ganze jedoch trotzdem nichts gebracht und die Daten waren futsch_

Da wo es wieder funktioniert hat solltest du auch die Daten sichern!
Das heißt ja nicht das die Platte wieder funktioniert also repariert ist sonder das bewirkt das man die Platte für eine kurze Zeit benutzen kann um die Daten zu sichern_._!


mfg
Bount


Chief Wiggum
17.04.2010, 18:16

Kann´s mir nicht vorstellen. Aber klar, probier mal und halt uns auf dem laufenden.

Nur welchen Effekt soll das haben?

Grüße


Bount
17.04.2010, 18:18

Kann´s mir nicht vorstellen. Aber klar, probier mal und halt uns auf dem laufenden.

Nur welchen Effekt soll das haben?

Grüße

Wenn es klappt hat man die Möglichkeit seine Daten zu sichern!

Dann gehen die Daten nicht verloren und man muss nicht "umsonst" Geld für Datensicherungsunternehmen ausgeben_._.:D

Die kosten für Datensicherungsunternehmen liegen ja schon bei tausender Bereichen


mfg
Bount


Teqz.
20.04.2010, 22:19

Jetzt habe ich leider auch das Problem mit einem HeasCrash :-(
Gibt es eine Mäglichkeit einen leichten Headcrash zu reparieren? (Auch wenn die Daten dabei flöten gehen) bzw. kann man hierbei die Garantie einlösen? Ist ja eigentlich eigene Schuld, wenn dir die Festplatte hinfällt,oder?
MfG


mele1
20.04.2010, 22:24

_upload-wikimedia-org/wikipedia/commons/thumb/8/8f/Hard_disk_head_crash-jpg/800px-Hard_disk_head_crash-jpg

So sieht ein richtiger Head-Crash aus.

Und wenn wirklich sowas eingetreten ist, kann man als Laie bestimmt nichts dran machen.

Woher willst du, Teqz_, überhaupt wissen, dass es ein Head-Crash ist - und was ist überhaupt ein "leichter Head-Crash"? Ganz oder garnicht.


Bount
20.04.2010, 22:25

Jetzt habe ich leider auch das Problem mit einem HeasCrash :-(
Gibt es eine Mäglichkeit einen leichten Headcrash zu reparieren? (Auch wenn die Daten dabei flöten gehen) bzw. kann man hierbei die Garantie einlösen? Ist ja eigentlich eigene Schuld, wenn dir die Festplatte hinfällt,oder?
MfG

Da ist leider nicht mehr viel zu machen_._.(zumindest nicht eigenständig!)

Wenn du noch Zugriff auf die Festplatte hast versuch deine Daten zu retten und dann (wenn du noch Garantie hast) kontaktiere den Hersteller der Festplatte!

Dann wirst du wahrscheinlich in kürze die Festplatte ausgetauscht bekommen_._! ;)


mfg
Bount


Teqz.
20.04.2010, 22:30

Da ist leider nicht mehr viel zu machen_._.(zumindest nicht eigenständig!)

Wenn du noch Zugriff auf die Festplatte hast versuch deine Daten zu retten und dann (wenn du noch Garantie hast) kontaktiere den Hersteller der Festplatte!

Dann wirst du wahrscheinlich in kürze die Festplatte ausgetauscht bekommen_._! ;)


mfg
Bount


Hmm, die Daten sind alle sicher! Der einzige Ordner, bei dem es knackt, war beim Umkippen geöffnet. Alle anderen gingen einfandfrei-Hab dann formatiert aber jetzt knackts in unregelmässigen Abständen,so als wäre nur ein "Teil" beschädigt. Naja, ich versuchs mal bei Hitachi :P




raid-rush.ws | Imprint & Contact pr