Vollständige Version anzeigen : [Erlebnis] Probleme mit 1&1


Ange!uz
11.09.2011, 02:28

Heute hatte ich mal wieder die Schnautze voll von 1&1. Also hab ich mich mal hingesetzt und dehnen einen lange E-Mail gesendet. Nicht nur an den Davis, die Rechnungsstelle und an den Support, nein ich hab mir die E-Mails von allen Vorständen rausgesucht und dehnen das auch geschrieben. Entweder es klappt jetzt, oder ich habe ab Montag kein Internet mehr wegen technischen Problemen. Ich halt euch mal auf dem laufenden.

Hier meine E-Mail


Sehr geehrte Damen und Herren,
oder wer immer das lesen wird. Ich will Ihnen mal das lange Leiden erzählen, leider ohne Happy End, leider sogar noch ohne Ende.

Im Oktober 2008 zogen wir nach Rod an der Weil. Aus welchen Gründen auch immer beantragten wir einen 1&1 komplett Anschluß. Am vereinbarten, schriftlichen Montagetag hatte ich mir frei genommen. Kein Techniker kam. Abends fand ich dann einen Zettel in meinem Briefkasten, das der Monteur mich nicht angetroffen hatte.

Blöderweise hatte ich mir extra Urlaub genommen und die Klingel ging auch. Nach einen Anruf bei 1&1 hieß es dann, ich müsste den Techniker bezahlen, weil ich ja nicht da war und ein neuer Termin gäbe es erst in 6 Wochen. Nach meinen Beschwerden mußte ich Ihn nicht bezahlen, allerdings 6 Wochen ohne Internet warten.

6 Wochen später musste ich mir wieder einen Tag Urlaub nehmen, da es ja wie immer hieß, der Techniker kommt zwischen 8 und 16 Uhr. Also wieder den ganzen Tag warten. Es kam kein Techniker. Wieder Anruf bei 1&1. Dort wurde mir erklärt, mein Anschluß sei schon freigeschaltet, der Techniker musste nur im Verteiler was arbeiten und gar nicht zu mir rein. Internet ging endlich, aber 2 Tage Urlaub im Arsch für Nix.

Zwischendrin noch ein paar Beschwerden weil ich Norton 360 auf den Vertrag gedrückt bekommen habe und so weiter. Natürlich hatte ich die Nase voll von 1&1 und Kündigte meinen Vertrag rechteitig 3 Monate vor Ende im Internet und per Fax. Netterweise kam dann eine Antwort von 1&1, allerdings erst als die Kündigungsfrist rum war, das die Kündigung unwirksam ist, weil nicht persönlich Unterschrieben, und sie mir dankten das ich noch ein Jahr weiter Kunde bin. Nix zu machen. Ich musste also weiterhin meine 50€ jeden Monat zahlen.

Es kam das Jahr 2011. Diesmal schlauer kündigte ich den Vertrag schon mitte des Jahres, natürlich schriftlich als Einschreiben. Und siehe da, meine Kündigung wurde angenommen. Jetzt musste ich aber zum 01_08 umziehen nach Schriesheim, also wieder 1&1 angerufen wegen Umzug. Da wurde mri mitgeteilt, das mein Anschluß nicht mit Umziehen kann, weil eine kündigung vorliegt. Also entweder bis November für den alten Vertrag bezahlen, ohne Ihn nutzen zu können, oder die Kündigung zurückziehen. Am Telefon (wie immer nach 4 mal verbinden weil keiner Ahnung hatte) wurde mir gesagt, ich könnte die Kündigung einfach zurückziehen, dann umziehen mit meinem Vertrag und dann wieder Kündigen. Als Stammkunde hätte ich ja nur 2 Monate Kündigungsfrist.

Alles klar, Kündigung zurückgezogen, Umgezogen, neu Gekündigt. Und dann? Dann kam eine nette Mail das sie meine Kündigung erhalten haben und sie zum 11_2012 annehmen. Also nochmal ein Jahr. Ich wieder angerufen. Nach zig mal verbinden, wie immer eben, wurde mir mitgeteilt, das meine Kündigungsfrist 3 Moante sind, ich also angeschissen wurde. Kann man nix machen. Muss wieder ein Jahr bei 1&1 bleiben.

Mich beschwert bis zum geht nicht mehr weil der Vertrag so scheiß teuer ist. Schließlich hatte ich eine Dame dran, die mir zusagte, wenn ich die Kündigung zurückziehe, kann sie meinen Vertrag ändern und günstiger machen. Da wo ich jetzt wohne geht ja kein DSL 16k mehr wie früher und darum könne man einen neuen Vertrag machen der wesentlich günstiger ist, weil hier ja nur noch DSL 2k ist. Ich mich halt breitschlagen lassen, Kündigung zurückgezogen. Die Bestätigung kam natürlich sofort per E-Mail das meine Rücknahme angenommen wurde.

Ein paar Tage später die neue Rechnung. Und was glauben sie stand da drauf? Grundgebühr 35 Euro für 6_000 doppel Flat (ich hab hier nur DSL 2_000) und direkt darunter, Speed Option für DSL 16_000 nochmal 5 Euro. Und ich hab hier immer noch nur DSL 2_000. Und das Ende der Geschichte? Es gibt noch keins. Wieder mal hat 1&1 es geschafft mich zu verarschen. Heute wieder mal angerufen, mich wegen der Speed Option beschwert. Nach insgesammt 4 mal verbinden und 21 Minuten in der Warteschleife wurde mir gesagt man versuche es raus zu nehmen. Falls es nicht geht weil sie technische Schwierigkeiten haben, würden sie mir jeden Monat die 5€ gutschreiben.

Jetzt mal klartext. Eine Firma wie 1&1 berechnet eine 16k Flat dem Kunden, obwohl sie nur 2k liefern kann und ist außerdem, nicht in der Lage die Speed Option von der Rechnung zu nehmen, sondern muss 5€ immer gutschreiben weil sie 5 Euro zu viel abbucht?? Ach ja und mir wurde noch gesagt, bis das klappt mit den 5 € das könnte bis nächste oder übernächste Rechnung dauern. Also so ca 2 Moante. Ganz unter uns, so beschissen wurde ich noch von keiner Firma. Neuen Vertrag versprechen wo es günstiger werden soll nur damit man die Kündigung zurücknimmt und dann auf der nächsten Rechnung wieder 5€ für ne Speed Option berechnen die man gar nicht hat. Aber ich denke mal, meine Geschichte wird im Internet viel Spaß machen.

DerEr
11.09.2011, 04:26

jo ist ja allgemein bekannt_. ich war umgezogen und wollte (warum auch immer) 1&1
nach knapp 2 monaten meinen die dass ich dort rein technisch kein dsl anschluss angebunden werden kann_. komisch_. alice hats hinbekommen.

ne freundin von mir hat so ca die gleiche zeit gewartet bis sie dann das angebot abgestritten hat, weils einfach zu lange gedauert hat bzw nie ihre leistung bekommen hat.
traurig aber war_.

s1nu
11.09.2011, 07:59

Ähnliche Themen: Euer peinlichstes Erlebnis Jo, wollte mal hören, was euer peinlichstes Erlebnis war_.. Meins war, dass ich im Spaßbad mal einen Ständer bekommen habe, der einfach [...]
Euer schönstes Erlebnis? ok manch einer wird sagen was is mit dem typen los das is der dritte thread innerhalb von 10 miniuten aber ich will so bissi diskussionen an[...]
[Erlebnis] Probleme mit 1&1
Nur ganz allgemein: DSL16k ist ein Markennahme und hat nichts mit der Verbindungsgeschwindigkeit zu tun!

Kenn das aber mit dem Webhosting von 1&1_. ist ne echte Gauner Firma_.

Wünsch dir viel Erfolg_. zur Not, lass dir vom Verbraucherschutz helfen.
Der hilft in den meisten Fällen.

meltor
11.09.2011, 08:08

Meine Leiengeschichte war so ähnlich!
Nachdem ich jahrelang mit 1und1 zufrieden war (es gab keine Problebe) kam endlich Kabeldeutschland zu und ich bot mir 32Mbit an statt 1und1 wo ich nur 4Mbit hatte.
Das war für mich natürlich ein Grund zum Kündigen und damit gingen die Probleme los.
Am Ende zahle ich seit zwei Jahren für Kabel Deutschland und für 1und1 weil die Säcke mich einfach nicht aus dem Vertrag gelasssen haben und das trotz mhermaliger telefonischer Zusage.
Im November ist bein Vertrag nun entgültig gekündigt, so das mein leiden dann hoffentlich
ein Ende hat.
Wobei ich sagen muss das auch andere Anbieter nicht ganz koscher arbeiten, wenn sie dich erst einmal gefangen haben. Z_B schlechter Konditionen für Bestandskunden oder wie bei der Telekom - Kumpel hat noch 4 Monate Vertragslaufzeit muss aber aus beruflichen Gründen umziehen und muss dafür das sie im DSL am neuen Wohnort freischalten eine zwei jährige Vertragsverlängerung in Kauf nehmen. Das hat doch auch schon Maffiöse Züge.

Nicht desto trotz wünsch ich einen schönen Sonntag.

REIVENS
11.09.2011, 08:30

Ist schon echt erschreckend wie man Kunden so behandeln kann.
Ich hatte von 1&1 Anfangs eigentlich nen guten eindruck.
Aber in der Zwischenzeit hat sich das auch geändert wenn man solchen Sachen wieder hört_.

Ich könnte auch ne kleine Geschichte zu 1&1 erzählen_.
Wie man lange Vertragskunden (von über 5 Jahre) behandelt.
Da überlegt man schon warum man bei solch einem Anbieter bleiben soll_.


Ich wäre auf die Antworten deiner email gespannt_.
Bitte Posten_.

Depperl
11.09.2011, 09:46

poste doch bitte mal die empfänger-adressen deiner o_g. mail.
hätte denen auch was zu erzählen_._. )=

Anqueetus
11.09.2011, 10:02

Hi alle,

tja das ist ein Bereich in dem die Anbieter es noch nicht verstanden haben.
Oder_.-sie habens verstanden, denn ihre Geschäftspraktiken bringen gut Geld.

Deshalb rate ich jedem das selbe zu tun, was man auch bei Mobilfunkanbietern tun sollte.
Den Vertrag IMMER kündigen, am besten nen halbes Jahr vor Ablauf der Kündigungsfrist.
Gut manchmal geht es nicht, da man keinen besseren oder vergleichbaren Anschluss kriegen kann. Aber wenn man in einer Gegend wohnt, an der mehrere Anbieter 16MBit oder ähnlich liefern können, sollte man das tun.
Als Neukunde kriegt man immer riesigen Rabatt.
Zum Beispiel hatte ich mir hier schnell Alice geholt, 4 Wochen Kündigungsfrist und in den ersten 12 Monaten 10EUR weniger, da ich kein TElefon brauchte habe ich nru 15EUR für DSL 16k gezahlt im Monat.
Jetzt bin ich zur Telekom gewechselt, 50MBit, 120EUR wechselgebühr, 70EUR Bonus für 50Mbit.
Vielleicht liefert Alice in 2 Jahren hier 50MBit, dann steige ich da ein. Oder ich besorg mir nen Kabelanschluss.
Kündigungen am besten immer mit Einwurfeinschreiben, hab ich mal auf einer HP eines Anwalts gelesen :)

mr.knut
11.09.2011, 10:10

Ich hab mal 2 fragen:
1. wenn dir zugesagt wird, dass du aus dem vertrag raus bist, wieso lässt du dich dann breit schlagen doch noch 1 jahr zu bleiben? einfach nicht mehr zahlen nach ende der 2 jahre.
2. solltest du deine wortwahl vielleicht nochmal überdenken.

Reich&Potent
11.09.2011, 10:34

ganz ehrlich?

vieles ist auf deine eigene dummheit zurück zu führen!
alleine schon das mit dem "sicherheitspacket" kannst du bei der bestellung entweder auswählen oder eben löschen, wenn man alles aufmerksam liest
dann das ding mit der kündigungsfrist, sowas steht in jedem vertrag und man sollte schon selbst im stande sein das selbst raus zu lesen und sich nicht auf unqualifizierte aussagen eines call center mitarbeiters verlassen und dann rumheulen wenn sich der mitarbeiter um einen monat vertan hat (obs absicht war lassen wir mal dahingestellt)

deine ausdrucksweise im brief ist übrigens auch sehr bescheiden

Ange!uz
11.09.2011, 12:43

Moin alle,

kann sein das meine Ausdrucksweise nicht die feine Art ist, nur sollte man auch bedenken das man sich tierisch verarscht vor kommt. 40 Euro für ne Popelige 2k Leitung, neukunden zahlen 14 Euro. Und 1&1 unternimmt nix um Kunden zu halten, sondern nur zu täuschen.
Selbst das Nachrichtenmagazin Focus bestätigt mittlerweile die betrugsversuche.

"Eine Anfrage von Focus bestätigte den Betrugsverdacht, wie das Nachrichtenmagazin weiter berichtet. 1&1-Pressesprecherin Ingrun Senft bedauerte die Angelegenheit"

Quelle Focus Online

Wenn sich das alle gefallen lassen, ändert sich nie was. Wir sind das Volk. Und das Volk entscheidet über den Markt. Wenn jeder der sich über was beschweren kann, und das ist fast jeder 1&1 Kunde, eine E-Mail an den Vorstand schicken würde und nicht nur immer an die Sammelpostfächer, dann würde sich was ändern.

Die Vorstände:

Henning-Ahlert_1und1-de
Ralph-Dommermuth_1und1-de
Matthias-Ehrlich_1und1-de
Robert-Hoffmann_1und1-de
Markus-Huhn_1und1-de

Oder macht es wie bei George Orwell in 1984 und jammert nur im Verborgenen was alles so ******* ist.

corehard
11.09.2011, 12:48

die vorstände werden den betreff lesen und wenn du glück hast den ersten absatz.
danach löschen sie es direkt oder senden es an ihre sekretäre weiter, welche es mit einem standard abklatsch beantworten und dich trösten.

Ange!uz
11.09.2011, 13:18

Tja, leider denken alle so und darum wird sich nix ändern. vielleicht ist ja nur ein einzigster dabei der ihn richtig liest. dann hätte alles einen sinn.

Jeder Weg beginnt mit einem einzigsten Schritt.

Double-X
11.09.2011, 16:37

Jeder Weg beginnt mit einem einzigsten Schritt_

der erste schritt ist logisch zu denken und sich nicht verarschen zu lassen, alles andere kann ein anwalt aus betrügern rausschlagen.
man kriegt einen vertrag den man unterschreiben muss und wer ihn nicht genau studiert, ist leider zu dumm um einen abzuschließen und sich dann zu beschweren. jede firma hat einen hacken, wenn sie übernatürliche angebote liefert, wenn man gute leistung und qualität will, kostet das eben. einen vertrag kann man schon am zweiten tag nach abschluss zum ende der vertragsfrist kündigen. wenn alles rund läuft, kann man danach den gleichen abschließen oder einen neuen anbieter suchen.
wenn man ohne selbstverschulden nicht die zugessagten leistungen bekommt, einen nwalt kontaktieren oder einfach das geld von der bank zurückziehen lassen, dann meldet sich meistens jemand innerhalb kürzester zeit bei dir oder sie beenden den vertrag.
anstatt seine zeit zu verschwenden und sinnlose aufsätze zu verfassen, das nächste mal einfach erwachsen werden und davor schon mitdenken, an alle hier im board ;)

meltor
11.09.2011, 16:54

_Double-X

Du gehört also zu denen die vor Vertragsabschluß erst einmal die kompletten AGB´s lesen.
Gerade bei den undurchsichtigen AGB-Nachträgen bei 1&1 macht das besonders viel Spaß.
Fakt ist das Neukunden gefangen und Bestandskunden wie Dreck behandelt werden. Nur sowas steht auch nicht in den AGB´s sondern mann erfährt es erst, wenn es schon zu Spät ist.

PS: Die Leute zu beleidigen sollte gerade als Moderator die letzte Wahl sein. :thumbsdown:

_all

Ich bin ja auch der Meinung, dass mann viel öfters den Anbieter wechseln sollte damit sie auch die Bestandskunden zu lieben lernen. Allerding wird einem das sehr erschwert denn 1-3 Monate ohne Internet, das möchte ich mir dann auch nicht an tuhen. Leider ist der Wechsel nicht so einfach wie man denk. Oft dauert die Umschaltung einfach viel zu lange_:(

Gruß MeLt0R

Double-X
11.09.2011, 17:28

_Double-X

PS: Die Leute zu beleidigen sollte gerade als Moderator die letzte Wahl sein. :thumbsdown:

_all


es gibt einen unterschied zwischen beleidigung und erziehung. ein security paket war mit sicherheit nicht nur in den agbs und dass man kündigungen unterscheibt, weiß man normalerweise; genauso, dass man sie rechtzeitig schriftlich kündigen muss; wenn nicht dann sollte man den vertrag genau studieren, genau wie ich geschrieben habe. dass er nicht schlau gehandelt hat ist keine beleidigung, sondern tatsache.
und kunden werden nicht ******* behandelt, sondern mit allen GÄNGIGEN tricks versucht geld aus der tasche zu ziehen. wenn jemand wirklich betrogen wurde, wie das mit dem techniker in dem fall (obwohl man nicht genau weiß, dass die klingel zu 100% ging oder er nicht gepennt hat oder laut musik gehört hat), dann gibt es einen anwalt oder die möglichkeit sein geld zurückzuziehen wie ich oben bereits geschrieben habe.
wär ich bei 1&1 würde ichs genauso machen, ist mir egal wie viele beschwerden ich im emailfach habe, solange ich mich an die vertragsbedingungen halte und zwischen meinen zehn porsches wechseln kann_..

DgB
11.09.2011, 17:32

zu 1&1 kann ich auch eine schöne geschichte erzählen.
und zwar hatten wir damals nur dsl 6k bei 1&1. als die ganze geschichte mit voip aufm markt kam, haben wir dann gewechselt.
nach erhalt aller nötigen hardware und co, habe ich den router entsprechend eingerichtet (ist ja nicht das 1x als fachinformatiker_._). nach abschluss konnten wir zwar telefonieren, aber NICHT angerufen werden.
die meinten, dass wird erst noch freigeschaltet. 3 tage später war immer noch das gleiche thema. also wieder gebührenpflichtige hotline angerufen und erkundigt: resetten sie den router und richten sie ihn mit diesem automatischen code neu ein.
gesagt getan und die autoinstallfunktion mittels des keys verwendet. ging immer noch nicht. meinten se, dass kan etwas dauern. 2 tage später war die leitung immer noch tod.
wieder support angerufen, resetten sie den router und richten sie ihn neu ein, in unseren systemen ist alles definitiv in ordnung (quasi wollten sie damit sagen, dass ich unfähig bin und es nicht kann). diesmal ein allerletztes mal neu gemacht und alles haargenau kontrolliert und eingerichtet. es ging immer noch nicht. folglich am selben tag noch mal angerufen: resetten sie den router blablabla hab den support unterbrochen und angeraunzt, dass ich nicht blöd bin und der fehler DEFINITIV bei ihnen liegt und nicht hier. antwort: nein, dass kann nicht sein. hier ist alles grün.

hören sie, entweder sie verbinden mich mit jemanden, der ahnung hat, oder ich klage mich aus dem vertrag, wegen nichterfüllung.
dann hat sie mich verbunden_.. ging jemand ran, fall geschildert (_._)
er schaut in seinem system nach. ohh ja, wir haben vergessen ihre leitung freizuschalten. warten sie, ich setze das häkchen (was auch immer da nicht angehakt war). folglich funktionierte unsere telefon nun einwandfrei. die kosten für die anrufe, haben sie mir nur ansatzweise erstattet, mit einer rückzahlung.

das war die erste 1&1 geschichte, jetzt folgt die zweite.
mein bruder wollte zu 1&1 (warum auch immer, er lies sich nicht abbringen).
er allet angewählt und gemacht getan usw. wir schicken ihnen dann einen termin für den techniker_.. nach 3 monaten und mehrmaligen nachfragen kam immer noch kein techniker. folglich hat er dann endlich gekündigt und ist zu kabel deutschland gegangen. die waren 1a und super schnell mit der einrichtung. top service!
was ich auch noch gut fand is, dass mein bro vergessen hat, den kostenlosen wlanrouter anzuhaken. als der techniker abhauen wollte, hat mein bro gefragt, wo sein wlanrouter is. techniker hat nachgeschaut: sie haben keinen bestellt.
bro bestand aber darauf und hat wirklich kostenlos noch einen gekriegt, obwohl er eigentlich diesen jetz hätte bezahlen müssen für 100 nochwas euro.
echt topservice und sau schnell! :)

Mfg DgB!

b2t: für die zukunft, wenn du kündigst. ruf dort an und erkundige dich, ob die kündigung eingegangen ist und ob alles rechtsmäßig ist! wir mussten 3x vodafone kündigen, weil sie zu unfähig waren, diese kündigen zu akzeptieren. beim ersten mal, haben sie nur unseren umts-stick vertrag gekündigt, obwohl wir ALLES gekündigt haben wollten und es auch so drin stand. beim zweiten mal, konnten sie die kündigung nicht mehr finden und wir sollten sie nochmal schicken. beim dritten mal haben sie alles richtig erhalten und wollten uns eine bestätigung schicken, was sie aber bisher nicht getan haben. werd wohl oder übel noch mal da anrufen müssen -_-

Anqueetus
11.09.2011, 18:31

_Double-X
Ich bin ja auch der Meinung, dass mann viel öfters den Anbieter wechseln sollte damit sie auch die Bestandskunden zu lieben lernen. Allerding wird einem das sehr erschwert denn 1-3 Monate ohne Internet, das möchte ich mir dann auch nicht an tuhen. Leider ist der Wechsel nicht so einfach wie man denk. Oft dauert die Umschaltung einfach viel zu lange_:(

Also mit dem richtigen Anbieter + genug Vorlaufzeit geht das von einem Tag auf dem anderen.
So wars bei mir von Alice zu Telekom.
Mal sehn wie es in 1,5 Jahren dann klappt :)
Notfalls kann ich ja mitm Smartphone tethering machen für paar Tage

Croczka
11.09.2011, 20:05

haben auch letztens bei 1&1 gekündigt.
Haben ne 150EUR Rechnung bekommen. Wie ist das entstanden? Hm, wir hatten iwie so ne Mobilekarte, bei der man von 1&1 Karte aufm Handy auf eine andere und ins 1&1 Netz kostenlos telefonieren kann.
Mussten also nie deshalb bezahlen, plötzlich war diese Rechnung so hoch weil wir ne Vertragänderung oder sowas hatten_..
Richtig dämlich und am telefon hat natürlich keiner nen Plan, da wird man ja 8x von dem einen zum anderen verbunden_..

killerburns
11.09.2011, 20:17

Also ich find den Text sehr gut. Die Wortwahl ist 1a. Perfekt für eine Beschwerde wegen einer Sache die sich ja schon jahrelang hinzieht!

Hättest ja natürlich alles förmlich und höflich schreiben können, dann wirste aber mit Sicherheit einfach nur wieder zugelullt mit ihrem Quatsch und gut ist. Wenn die aber merken, dass der Kunde schon ein wenig sauer ist, wird sofort gehandelt und nicht lang gefackelt.

Hatte auch mal mit Freenet damals Stress. Wollten mich auch nicht ausm Vertrag, obwohl alles pünktlich erledigt wurde. Aber wie meine Eltern es natürlich wollten, erst alles höflich und nett geschrieben, und was passierte? Die haben wochenlang per Post und eMail rumgelabert und irgendwann hab ich eine Mail mit meinen eigenen Worten verfasst und alles ging ratz fatz. Dann auf einmal war der Vertrag gekündigt und ich habe nie wieder etwas von denen gehört^^

Von daher, Wortwahl_.-beste wo gibt :D

Viel Erfolg und alles Gute!

Ange!uz
11.09.2011, 22:39

der erste schritt ist logisch zu denken und sich nicht verarschen zu lassen, alles andere kann ein anwalt aus betrügern rausschlagen.
man kriegt einen vertrag den man unterschreiben muss und wer ihn nicht genau studiert, ist leider zu dumm um einen abzuschließen

Hättest du mal den Text richtig gelesen und auch verstanden, wäre dir evtl. was aufgefallen. ich war mit dem vertrag zufrieden gewesen, wo ich ihn abgeschlossen habe, war es einer der besten Angebote.

es geht hier um die Methoden wie 1&1 Ihren Kunden danach anzockt, wie man sie täuscht das sie nicht Kündigen, bzw frech am Telefon belügt. Bei meiner ersten Kündigung per fax, war die unterschrieben, mir wurde am Tel auch gesagt ich soll die Kündigung Faxen, nur danach hieß es, nur Original Unterschriften gelten, also kein Fax, nur Brief.

Es geht also um das verarschen der Kunden. Ich frag mich hier wer nicht richtig lesen kann?

Eben kam Mail von 1&1:


Da Sie es ausdrücklich wünschten, wurde die Speed-Option erneut gekündigt und eine weitere Gutschrift von 15,00 EUR hinterlegt. Diese Gutschrift wird in der kommenden Rechnung angerechnet werden. Wir bedauern sehr, dass die Kündigung der Speed-Option technisch noch nicht realisiert werden konnte. Wir sind aber bemüht dieses Problem zu beheben. Sofern eine weitere Berechnung auf Ihrer Rechnung ersichtlich sein sollte, bitten wir um eine kurze Mitteilung, damit wir diese Rechnungsposition stornieren können. An dieser Stelle möchten wir uns für diese Unannehmlichkeiten ausdrücklich entschuldigen_

Ist ja schon mal der Erste Schritt. Peinlich ist nur deren Formulierung. da ich es ausdrücklich wünsche ^^^ Ähm, hallo liebe Techniker von 1&1 Die Speed Option ist für eine Doppel Flat 16k, hier gibt es aber nur 2k!! Ich muss das net wünschen, ihr solltet das merken. Vor allem wenn ich das schon zig mal gesagt habe.

Milkbone
12.09.2011, 00:25

Jo das mit 1und1 und dem kündigen ist echt ein witz, haben auch gerade die Kündigung am laufen und seit das ist kommen ständig Telefonate von denen mit neuen Angeboten und auch Briefe.

Anfangs waren es einfach nur Briefe mit Angeboten und extra tollen Prämien. Aber mitllerweile kommen Briefe die sehr unverständlich formuliert sind, z_B das wir 150€ zahlen müssen wenn wir kündigen und dann steht da noch kleingedruckt das die Summe nur fällig wird wenn man den Router am Ende der Vertragslaufzeit nicht zurücksendet. In einem anderen Brief stand auch irgendetwas das einem ca. 80€ erlassen werden die noch fällig sind und dann steht im Kleingedruckten das es eine Prämie ist die man sofort erhählt wenn man die Kündigung zurückzieht.

Und es kamen noch viele mehr mit solchen "Tricks" konnte mir natürlich nicht alle merken da die ne zeitlang wöchentlich kamen.

x.WhiGGa.x
12.09.2011, 07:47

als wenn das 1&1-only methoden wären. wird gekündigt kommen angebote. nehmt ihr die agebote an, läuft der vertrag weiter. wollt ihr nicht mehr kontaktiert werden, dann ruft bei 1&1 an und lasst euch ne kontaktsperre eintragen und gut ist. kündigungsfrist liest man immer, immer, IMMER in den agb nach, wer das nicht tut hat selber schuld, die anbieter haben nix zu verschenken.

sicherheitspakete kriegste überall angeboten, meist x monate gratis, danach läufts weiter, allerdings jederzeit kündbar. kündigung immer per einschreiben.

das mit versäumten technikerterminen ist natürlich ärgerlich, würde ich mich auch drüber aufregen (vor allem, wenn ich extra urlaub genommen hätte)

ich will 1&1, oder andere anbieter hier als unschuldsengel hinstellen, die versuchen schon alles um den kunden weiterhin zu verpflichten, allerdings sind die meisten einfach viel zu blauäugig und schließen irgendwelche verträge ab und lesen sich am ende niht mal die vertragsbestätigungen durch, weil sie denken "habs im inet überflogen, passt schon" und am ende ist das geschrei groß_..

Double-X
12.09.2011, 08:37

Es geht also um das verarschen der Kunden. Ich frag mich hier wer nicht richtig lesen kann?


ja das denke ich mir gerade auch sry; habe schon einige verträge kündigen müssen und jedes mal musste ich einen unterschriebenen brief abschicken, stand auch immer dabei. bei 1&1 ist es mit sicherheit irgendwo tief in an den agbs, aber wer wenig zahlt, muss dann wohl dafür auch alles zwei mal anschauen.
und generell wenn man irgendwo anruft und eine zusage bekommt, dann die mitschnitttaste drücken (ja bei mir gibts sowas :)) und den namen des kollegen aufschreiben. und wenn dann jemals irgendwelche mahnungen kommen sollten, einen kurzen brief mit der tatsachenschilderung abschicken und bei nicht erfüllen oder gar einem schufaeintrag, sofort zum anwalt, denn du bist im recht und hast gute beweise und wenn der anwalt kein schwachkopf ist, dann wird der eine 1&1 kerl mit sicherheit nicht mehr dort arbeiten.
jedoch kommt es eigtl nicht so oft zu rechtlichen schritten, die die das machen würden, sind meistens im recht und 1&1 hat schiss, weil sie wissen was sie betreiben_..

Ange!uz
12.09.2011, 09:06

Neue E-Mail von 1&1:


Sehr geehrter Herr _X,

vielen Dank für Ihr Schreiben, das mir von Herrn Ahlert zur Bearbeitung übergeben wurde. Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig.

Um Ihnen eine individuelle Lösung bieten zu können, sind weitere Recherchen erforderlich. Aus diesem Grund bitte ich Sie um ein wenig Geduld.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Sandy Rothbrust
1&1 Internet AG

Der Herr Ahler ist vom Vorstand. Bin ja mal gespannt

s1nu
12.09.2011, 09:31

Neue E-Mail von 1&1:



Der Herr Ahler ist vom Vorstand. Bin ja mal gespannt

wie oben schon steht_. Standardklatsch ;) Wünsch dir trotzdem viel Erfolg bei der Sache_. hatte auch schon ärger mit 1&1 aber hab schon 2 Tage nach Vertragsabschluss gekündigt_. weiß zwar, dass ich das für 6 Monate noch zahlen muss, dass Packet, aber länger brauch ich net, um zu sehen ob meine Idee funktioniert hat oder nicht!

Bin gespannt ob ich auch Probleme haben werde. Status steht auf gekündigt und habe natürlich die Faxbestätigung falls ich mich rechtlich raushauen muss :)

creative16
12.09.2011, 09:34

[_._]Bin ja mal gespannt
Viel Spaß beim Heiraten, Kinderkriegen, Hausbauen, Rentnerwerden und Sterben, denn vorher wird da nichts (vernünftiges) mehr kommen.

Ange!uz
12.09.2011, 13:42

Mail von 1&1:


Ich habe mir Ihren Vorgang bezüglich Ihres Umzuges noch einmal genau angeschaut.

Gerne habe ich Ihnen die Kündigung wieder zum 02_11_2011 hinterlegt. Ich bitte um Entschuldigung, dass die Kündigungsabteilung Ihnen die Kündigung zum 02_11_2012 hinterlegt hat.

Bezüglich Ihrer monatlichen Grundgebühr habe ich Ihren Vorgang an die zuständige Abteilung weitergeleitet. Diese prüfen Ihren Vorgang erneut und setzen sich mit Ihnen in Verbindung.


gibt es ja nicht. die haben ne Kündigung anerkannt. Und einen Fehler zugegeben.

Kadashi
12.09.2011, 13:49

Ich hab seit 7 Monaten einen Rechtsstreit mit 1&1, weil sie komplett unfaehig sind. Geht alles nur noch uebern Anwalt. Nachdem irgendwann das 3. Schreiben vom Inkasso Unternehmen kam, wo drinne stand, dass sie das gerne aussergerichtlich regeln wollen, aber wir trotzdem zahlen sollten, kam bisher nichts mehr. Ist jetzt glaub ich 1-1_5 Monate her.

Ich bin gespannt wie das weiter laeuft mit dem Drecksverein :)


gibt es ja nicht. die haben ne Kündigung anerkannt. Und einen Fehler zugegeben_

Freu dich nicht zu frueh. Da weiss einer nicht, was der andere macht und du bekommst nur 500 leere Versprechungen :)



raid-rush.ws | Imprint & Contact pr