Vollständige Version anzeigen : OC i5-2500k on Asrock Extreme3 Gen 3 -> Temperatur & Spannung zu hoch.


Paranoia
05.11.2011, 11:26

Hallo RR Board,

vorerst habe ich ein BIOS-Update (UEFI 1;10) vorgenommen.
Also m;E. sollte man einen i5-2500k CPU mit einem Lüfter der in Ordung ist
locker auf 4,2-4,5Ghz bekommen.

Da ich ein Asrock Mainboard habe, habe ich die "Asrock Extreme Tuner Utility Software", die mit im Lieferumfang enthalten war installiert. Diese kann man zum OC benutzen und natürlich auch zum überwachen. Nutze es allerdings nur zur Überwachung.

Also ich habe im BIOS mit schlappen 4Ghz angefangen und stelle schon jetzt fest das während eines Test mit Prime95 die Temperatur schon nach 30 Sekunden über 65C° steigt und die Vcore Voltage über die üblichen 1,350V hinausragt, was denke ich nicht sein soll? ... Der CPU wird mit einem Thermalright HR-02 Macho gekühlt und in meinem Gehäuse "Lancool K58" sind noch zusätlich 2 gute Gehäuselüfter verbaut.


Kann jemand vom euch aus dem Text herauslesen was ich falsch gemacht habe?^^
schließlich habe ich mir die "k" Version des CPU's nicht umsonst gekauft.

Wäre super wenn mir jemand helfen könnte!

Danke schonmal


Grüße!

Hardware Preisvergleich | Amazon Blitzangebote!

Videos zum Thema
Video Loading...
mele1
05.11.2011, 11:44

Also m;E. sollte man einen i5-2500k CPU mit einem Lüfter der in Ordung ist
locker auf 4,2-4,5Ghz bekommen;



Da liegt schon der Fehler.
Die Sandy Bridge CPUs lassen sich ohne Zweifel gut takten, aber man kann nicht erwarten, jede CPU auf X,X GHz unter Luft zu bekommen.

Außerdem scheint dein Board die Spannung automatisch zu regeln, du solltest nach einem Punkt suchen, wo du einstellen kannst, dass die Spannung einen festen, vorgegebenen Wert hat - sonst jagt der die VCore einfach hoch - mit deinem Ergebnis.

mfg


Fu$$el
05.11.2011, 11:59

Da liegt schon der Fehler.
Die Sandy Bridge CPUs lassen sich ohne Zweifel gut takten, aber man kann nicht erwarten, jede CPU auf X,X GHz unter Luft zu bekommen.

Außerdem scheint dein Board die Spannung automatisch zu regeln, du solltest nach einem Punkt suchen, wo du einstellen kannst, dass die Spannung einen festen, vorgegebenen Wert hat - sonst jagt der die VCore einfach hoch - mit deinem Ergebnis.

mfg


daran könnte es schon liegen..

ich bekomm meinen i5 2500k stable auf 4,9 mit nem silver arrow ; 46° Last.


Paranoia
05.11.2011, 12:48

danke an euch!
das is so abgefahren ich hab den CPU wieder zurückgesetzt auf 3,6Ghz
und bin immernoch bei 63C° ... da stimmt doch irgendwas nicht.
Die Spannung hab ich jetzt auf "Offset" gestellt, so lässt sie sich konstant halten.

Ganz blöde Frage: kann es daran liegen das ich noch keine Grafikkarte habe?
Benutze immoment die onboard Grafik des Asrock's.


mele1
05.11.2011, 12:52

Naja, die GPU braucht natürlich auch Strom, aber kann mir kaum vorstellen, dass die unter 100% Volllast mehr als 10W verschlingen wird - was verglichen zur CPU nur Peanuts sind.


Paranoia
05.11.2011, 13:56

;;0;xup~in/exec/ximg;php?fid=17818191
{img-src: ;s14;directupload~net/images/111105/o5p5e28u;jpg}


hier mal ein paar Spannungs- und Temperaturwerte


Masterchief79
06.11.2011, 10:38

Ich würde mich nicht auf diesen ASRock-Kram verlassen, probier zum Gegentesten mal ein Programm wie CoreTemp oder (mein Favorit) HWMonitor. Die geben um einiges detailliertere Werte an und aus Erfahrung kann ich sagen, dass diese auch genauer sind.


GermanFire
06.11.2011, 11:33

Sandybridge haben einen Auslesefehler.
Das ist nicht nur bei ASROCK so, das ist vollkommen standart.

Deine Vcore war deutlichst zu hoch angesetzt, das ist nichts für einen Macho.
Der Macho ist ein Mittelclass Kühler, von ihm brauchste sowas nicht erwarten.
Der Mugen 2 hat meinen 2500K unter Vollgas erstmal 70° rauf gedonnert.
Völlig normal also.
Der Silver Arrow war ein deutlich anderes Level, aber ein Mittelclass Kühler ist und bleibt in seiner Liga.

Also Spannugn fixen, Takt anpassen, spaß haben, prime Müll in Ruhe lassen.
Was bringt dir der Prime schrott?

Prime sagt dir nicht ob die CPU stabil läuft ;).
Das ist eifnach nur ein Zeitvertreib ohne Sinn, so wie Prime den Rechner rann nimmt, wirst du es real nie umsetzen können.


Kadashi
23.11.2011, 14:12

Mit der ASRock Extreme Tuning Utility kannst du das steuern, damit nichts automatisch hin und her pendelt.


Ähnliche Themen zu OC i5-2500k on Asrock Extreme3 Gen 3 -> Temperatur & Spannung zu hoch.
  • ASRock Extreme3 770 AM3 ATX - Startet nicht
    Hey Leudde, Heute ist meine neue Hardware gekommen, also hab ich mich gleich ranngemacht und diese eingebaut. Wenn ich jedoch den Rechner starten möchte, Drehen sich zwar alle lüfter aber das wars auch schon.. keine Piepsen, kein Videosignal, nichts.. :( Folgende Hardware habe ich verbaut: AMD [...]

  • MSI 770-C45 oder ASRock 770 extreme3
    Hey, kure Frage. Wollte das 400 Euro System aus dem Topic bestellen. Jetzt die Frage. Bei Alternate gibt es irgendwie nur ziemlich teure Gehäuse und auch der Rest der Komponenten war relativ teuer. Hab mich nun für hardwareversand~de entschieden sind die gut? Jetzt zu der Konfig. - Den Ram [...]

  • i5 + ASRock Z68 Extreme3 Gen3
    Hey, da ich mir jetzt in kürze einen neuen Rechner zu legen will, habe ich mir jetzt mal Gedanken gemacht und wollte euch fragen, was ihr davon haltet. Rechner CPU: Intel Core i5-2500K, 4x 3;30GHz, boxed (;preisvergleich;hardwareluxx~de/580328) CPU-Kühler: Thermalright HR-02 Macho ( [...]

  • i5-2500K + ASRock Z68 Extreme3
    Hey Leute ich habe vor noch vor Weihnachten meinem Rechner ein kleines Update zu verpassen. Und da dachte ich an folgendes: Aktuelles System: CPU: Intel Q9550 (3,4 GHz) GPU: MSI 570GTX OC Mainboard: Gigabyte GA-P35-DS3 RAM: OCZ XTC Platinum 1066 Netzteil: Modu87+ 650W Gehäuse: Antec Nine Hundred [...]



raid-rush.ws | Imprint & Contact pr