Vollständige Version anzeigen : Boot to Gecko: Mozillas mobiles OS ist da


Death-Punk
28.02.2012, 19:10

;;0;xup~in/exec/ximg;php?fid=37870747
{img-src: ;t3n~de/uploads/t3n-news-post-369946_Mozilla-Firefox_medium;jpg}

MWC: Web-Apps statt App-Stores
Boot to Gecko: Mozillas mobiles OS ist da

Die Mozilla-Stiftung, bisher vor allem bekannt für ihren Internet-Browser "Firefox", macht offenbar ernst mit ihrer Ankündigung, ein eigenes mobiles Betriebssystem mit dem Namen "Boot to Gecko" (B2G) zu entwickeln. Auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona zeigten die Mozilla-Entwickler eine erste Demonstration der Oberfläche von "Boot to Gecko".

Ähnlich wie Android basiert B2G ebenfalls auf Linux und nutzt beispielsweise einen Linux-Kernel oder die Programmbibliothek libusb. Trotzdem wird es nicht kompatibel zu Googles Betriebssystem sein. Viel mehr handelt es sich bei B2G um ein eigenes, webbasiertes OS für Mobiltelefone und Tablets. Das OS funktioniert dabei eher wie eine Art Browser, auf dem Programme nicht als klassische Apps, sondern als Web-Anwendungen laufen. Dabei kommt die auch im Firefox benutzte Rendering Engine Gecko zum Einsatz. Als Bedienoberfläche setzen die Mozilla-Entwickler auf ein UI namens Gaia, das komplett in HTML und JavaScript entwickelt wird. Nach eigenen Angaben werden 95 Prozent des Codes in B2G mit Firefox Mobile geteilt.

"Boot to Gecko ist ein Projekt für ein OS, bei dem HTML5, JavaScript und CSS direkt auf der Gerätehardware laufen, ohne dass es einer OS-Zwischenebene bedarf," erklärte Mozilla-Produktchef Jay Sullivan in Barcelona. Noch im ersten Quartal will Mozilla sein erstes B2G-Smartphone zeigen.

Unterstützung von Qualcomm, Adobe, Telefonica und Deutsche Telekom
Obwohl schon einige Hersteller gescheitert sind, ein mobiles Betriebssystem einzuführen, erfreut sich das Mozilla-Projekt einiger gewichtiger Unterstützer. Neben Adobe und Qualcomm wollen insbesondere die Netzbetreiber Deutsche Telekom und die spanische Telefonica das Projekt massiv unterstützen. Letztere erklärte in einer Pressemitteilung, dass es ein Unternehmensziel sei, mittels der Kooperation mit Mozilla "HTML5 als zukünftiges Öko-System für Smartphones zu etablieren;" Das ermögliche völlig neue Smartphone-Angebote auch in den untersten Preissegmenten.



;youtu~be/OAaH5vikEOM

Quelle:inside-handy~de (;;;inside-handy~de/news/24345-web-apps-statt-app-stores-boot-to-gecko-mozillas-mobiles-os-ist-da)


Als alter Symbian Fanatiker, freut es mich das es, neben MeeGo, auch noch ein anderes OS auf Linuxbasis demnächst geben wird.
Bei den OSs ist es dann hoffentlich wie sonst auch in der Wirtschaft -> Konkurrenz belebt das Geschäft. Es wäre schön mehrere Alternativen zu haben und nicht nur die Wahl zwischen Android und iOS (WP lass ich jetzt mal wegen dem nicht erwähneswerten Prozentsatz am Marktanteil :D ).
Es gibt ja auch noch Leute, die den SchnickSchnack nicht brauchen (Apps, Cloud etc) und einfach nur ein gutes, stabil laufendes OS, auf ihrem Phone haben wollen.

Auf jeden Fall finde ich die Entwicklung sehr spannend...;hoffentlich geht es nicht direkt im ZUg der Patentstreitigkeiten bzw. -verletzungen den Bach runter!

Cu
Death-Punk

Hardware Preisvergleich | Amazon Blitzangebote!

Videos zum Thema
Video Loading...
Murdoc
09.03.2012, 06:43

Als alter Symbian Fanatiker, freut es mich das es, neben MeeGo, auch noch ein anderes OS auf Linuxbasis demnächst geben wird;

hast du den artikel gelesen? linux (ist im übrigen auch bei android die treibende kraft) tritt bei b2g in den hintergrund.

hier bietet dir mozilla lediglich schnittstellen für javascript an (web-api (;wiki;mozilla~org/WebAPI)) um apps bzw. ALLES an gui und funktionalität mit html5, css3 und javascript zu erstellen.

mit dem linux-kernel ansich wirst du nicht in berührung kommen, da dieser lediglich als vermittler arbeitet.

ich persönlich bin sehr gespannt auf das projekt und werd mir ziemlich sicher ein smartphone mit b2g zulegen wenn es soweit ist.


Death-Punk
22.10.2012, 08:30

Hi,

man kann das OS schonmal vorab testen als Browser-PlugIn

Firefox OS steht in den Startlöchern - Anfang nächsten Jahres sollen die ersten Smartphones mit Mozillas offenem Betriebssystem in den Handel kommen. Um Firefox OS zu testen, mussten Sie bislang aber einen über 300 MByte großen Emulator herunterladen. Jetzt lässt sich Firefox OS jedoch ganz einfach über ein Browser-Plug-in ausprobieren. Dazu laden Sie lediglich ein kostenloses Add-on (;;;chip~de/downloads/Boot-to-Gecko-fuer-Firefox_58062628;html) herunter und rufen dann über den orangen Firefox-Button das Menü "Add-ons" auf. In die Kategorie "Erweiterungen" ziehen Sie anschließend die heruntergeladene XPI-Datei und bestätigen die Sicherheitsfragen.

Nach der Einrichtung öffnen Sie mit der [ALT]-Taste die klassische Menüleiste des Firefox und klicken auf "Tools". Dort finden Sie schließlich den Eintrag "B2G Desktop", der ein eigenes Fenster mit Firefox OS erzeugt. Dass die aktuelle Version des Systems aber noch in der Alpha-Phase steckt, zeigt sich vor allem unter Windows oft schon nach mehreren Sekunden in Form eines Absturzes. Zuverlässiger funktioniert Firefox OS für den Browser unter Mac OS und Linux, die passenden Installations-Files finden Sie auf der offiziellen Mozilla-Seite (;hacks;mozilla~org/2012/10/r2d2b2g-an-experimental-prototype-firefox-os-test-environment/) des Projekts. (mag)

Quelle: chip~de (;;;chip~de/news/Firefox-OS-Neues-System-jetzt-im-Browser-testen_58061328;html)

Werde es die Tage mal ausprobieren oder hat es schon jemand probiert und kann nur davon abraten?!

Cu
Death-Punk


Death-Punk
03.03.2013, 11:21

Hi,

die Mozilla Foundation hat mal ein paar Eckdaten rausgehauen bzgl. der Mindestanforderungen

Mozilla stellt Mindestanforderungen an Hersteller für Firefox OS
vom 01;03;2013, 15:36 (0)

Wie das Nachrichtenmagazin TheVerge berichtet, hat Mozilla Mindestanforderungen für Firefox OS bekannt gegeben. Unter anderem verlangt man von den Herstellern, dass der mobile Browser Firefox sowie der offizielle Firefox Market Place für Apps installiert sein müssen. Da Mozilla allerdings nicht vorschreibt, dass man sich nur mit dem Firefox App Store begnügen muss, kann man alternativ seine eigene App-Lösung auf dem Smartphone installieren.

Hinsichtlich der Hardware macht Mozilla jedoch nicht viele Angaben: Die Geräte sollen einen mindestens 800 MHz schnellen Single-Core-Prozessor besitzen, über 256 MB Arbeitsspeicher verfügen sowie über ein QVGA-Display, das mit 320 x 240 Pixeln auflöst. Anhand dieser Spezifikationen kann man davon ausgehen, dass das Firefox OS wahrscheinlich auf vielen günstigeren Geräten zu finden sein wird, wie dem ZTE Open oder dem Alcatel One Touch Fire. So gesehen ist dies kein schlechter Schachzug von Mozilla, denn so kann sich das Betriebssystem in Schwellenländern durchsetzen.

Mozilla kündigte außerdem an, dass es wahrscheinlich die Möglichkeit gäbe, dass diverse Anbieter den Open Source Code des OS verwenden könnten, um eine neue beziehungsweise eigene Version daraus zu machen. Dies dürfte für Mozilla allerdings kein Problem darstellen, da man bei den einzelnen Versionen dann nicht mehr mit dem Namen "Firefox" werben darf.

Bis Ende 2014 werden Firefox-OS-Geräte auch nach Deutschland kommen und voraussichtlich bei der Telekom und O2 erhältlich sein;

Quelle:inside-handy~de (;;;inside-handy~de/news/27727-schon-in-diesem-jahr-in-deutschland-mozilla-stellt-mindestanforderungen-an-hersteller-fuer-firefox-os)

und hier noch die offizielle Homepage: KLICK (;;;mozilla~org/en-US/firefox/partners/)

Cu
Death-Punk


Death-Punk
08.03.2013, 13:04

Hi,

hier mal ein erstes Hands-On mit nem Alcatel (bah)


;youtu~be/3EE2cP_E8lc#!


Bin mal gespannt wie es weiter geht, die Oberfläche sieht jetzt mal nicht soooo spannend aus, aber das kann ja noch werden!

Cu
Death-Punk


xXsoureXx
15.10.2013, 23:14

Wie der ein oder andere evl schon auf Golem~de (;;;golem~de/news/one-touch-fire-bei-congstar-firefox-os-hat-es-schwer-gegen-android-und-co-1310-102081;html) gelesen hat, bringt Congstar (;aktion;congstar~de/firefox-os) jetzt als erster Anbieter ein Smartphone mit FirefoxOS auf den deutschen Markt.

Schon seitdem klar ist, dass Mozilla ein eigenes FirefoxOS herausbringen möchte, warte ich ja gespannt darauf. Allerdings scheinen die Eindrücke und Resonanzen des ersten Smartphones eher ernüchternd auszufallen.

Ursprünglich hatte ich gedacht, ich könnte so bis spätestens Frühling 2014 damit rechnen, mein altes Samsung gegen ein FirefoxOS-Smartphone auszutauschen. Deshalb hoffe, dass die ersten Eindrücke nicht alzusehr dem Einstieg des OS' in den Markt im Wege stehen. Nebenbei sehe gerne ein weiteres konkurrenzfähiges Produkt zu Android und iOS, zumal es evl HTML5 ein bisschen vorantreiben könnte...

Aber wie seht ihr das? Kein interesse? Alles schei*e? Oder seid ihr News zum FirefoxOS auch schon länger am verfolgen?

lg


Ähnliche Themen zu Boot to Gecko: Mozillas mobiles OS ist da
  • "gecko - run away" | Signature
    joa no comment ... just langeweille [...]

  • Wii USB Gecko
    Hi, also ich habe eine kleine Frage, es geht um den Wii USB Gecko hat jemand damit schon erfahrung. Ich habe ein Wii ohne MOD chip aber habe die Hombrew Channel Metode bei mir Instaliert, wo mit ich den Backup Luncher Intallieren konnte jetzt ist meine Frage, kann ich den Wii USB Gecko zum Spiele [...]

  • reboot and select proper boot device or insert boot media in selected boot device and
    hi, habe hier den fujitsu scaleo p rechner mit 3ghz intel 4 betriebssystem ist windows 7. beim hochfahren erscheint: 'reboot and select proper boot device or insert boot media in selected boot device and press a key' .;allerdings nicht immer, ab und zu fährt er wie gewohnt hoch. weitere datent [...]

  • Mozillas Manifest
    10 Prinzipien für ein offenes, zugängliches und das Leben bereicherndes Internet Das Internet soll Teil einer offenen, zugänglichen und das Leben der Menschen bereichernden Infrastruktur sein, so zumindest beschreibt es die Mozilla-Foundation in ihrem "Manifest". Darin verpflichtet sich die Sti [...]



raid-rush.ws | Imprint & Contact pr