Vollständige Version anzeigen : Offshore Firma - Seychellen, Belize gründen - Seriöse Agenturen usw?


Black-Assasine
06.11.2012, 22:23

Hi,

ich möchte eine Offshore Firma im Ausland gründen. Seychellen, Belize, Panama oder sonst wo.

Ich verdiene Geld nur durch Werbeeinnahmen, also keine Ware im Spiel. Sollte denke ich kein problem sein, auch wenn in noch in Deutschland wohne, oder wie sieht ihr das?

1. Welche Agenturen kennt ihr, die auch Seriös sind?
- kenne nur die offshore-firma~com <- die einzige die seriös sein soll.

2. Kann man nicht einfach selber so etwas gründen, hinfliegen usw?

3. Was ist allgemein euere Meinung dazu?

4. Ich möchte keine Steuerhinterziehung machen, das ist was ganz anderes.
Solange ich eine unabhängige Firma von UST/Einkommsteuer habe, habe ich ja wohl das Recht meine Firma da zu gründen, wo ich will, oder nicht? :)

Danke für jede Antwort im Voraus!

Hardware Preisvergleich | Amazon Blitzangebote!

Videos zum Thema
Video Loading...
cherry_coke
07.11.2012, 01:43

Antwort war falsch. Habe mich näher damit beschäftigt und meinen Meinung zu dem Thema geänder. :)


Stevie
07.11.2012, 11:17

Ist doch Quatsch Cherry


Du bezahlst eine feste Gebühr an eine ausländische Gesellschaft (quasi einen Strohmann). Diese Gesellschaft befindet sich in einem Land, in dem sie keine oder kaum Steuern für ihre Einnahmen zahlen muss. Du lässt deine Einnahmen einfach über diese Gesellschaft verbuchen und somit bekommt das deutsche Finanzamt nichts von deinen Einnahmen mit (=keine UST/Einkommenststeuer);


Du Gründest ganz normal eine Firma in einem Land deiner Wahl;Gleich wie in DE etc. nur sind in gewissen Ländern andere Konditionen was Steuerabgage usw. betrifft.
Man hat allerdings die Möglichkeit, NICHT in den Gründungsformularen namentlich zu erscheinen -> mittels Rechtsanwalt, der dich vertritt somit ist man zu 98% anonym;:evil:

Einen zusätzlichen Schutz kann man ebenfalls erreichen im Impressum eine Briefkastenfirma anzugeben mit einem Mail Direct zu einer Offshore Company

(;;;gerlico~com/) -> sind ganz gut


dreamax
07.11.2012, 12:50

(;;;business-podium~com/boards/)


Alex²
07.11.2012, 14:25

Und dann darfst du dir überlegen, wie du das Geld wieder nach Deutschland bekommst ohne, dass dir das Finanzamt auf den Senkel geht. Der Plan ist also relativ gut, solange du nicht an das Geld ran willst.


Black-Assasine
07.11.2012, 14:54

Danke für die Antworten.

Als erstes. Ich bin kein Hartz4 oder sonst iwas :)
Ich habe mehrere Einnahmen quellen.
Ich möchte meine 90% einnahmen quellen im Ausland betreiben.
10% in deutschland. So dass ich damit auch in Ruhe gelassen werde, und nicht vom Staat lebe. So bis 1000EUR sollten reichen <- selbstständig.

Ich bin seit anfang des Jahres Unternehmer und verdiene also schon mehr als man nun denken könnte.
Für mich lohnt sich ausland zu 100%.

Ich denke trotzdem nicht, dass das Steuerhinterziehung ist.
Ich Gründ einfach aus Just4Fun ne Firma im Ausland. Da kann keiner mir das verbieten. Sonst könnten all die großen Firmen das auch nicht tun.

;Stevie: Wieso empfehlst du mir diese Seite? Erfahrungen gesammelt?

;Alex²: Jap, man erhält ein eigenes Bankkonto. Ich will selbst das Bankkonto eröffnen, ist mir lieber/sicherer. Ich flieg dafür auch "dorthin" und eröffne eine und gebe die Daten an den Firmen.

Ob das dann geht, kp :)

Ich mein, es muss doch irgendwo etwas 100% seriöses geben.

PS: Habt alle BW.
;Dreamax: Jepp kenne das Board bereits. aber hilft auch nicht weiter, da die "Unseriöse Firmen" herausgefunden haben, aber keine Seriösen aufgelistet haben.


dreamax
07.11.2012, 15:10

;Dreamax: Jepp kenne das Board bereits. aber hilft auch nicht weiter, da die "Unseriöse Firmen" herausgefunden haben, aber keine Seriösen aufgelistet haben;

Tropico-ltd;bz


Black-Assasine
07.11.2012, 15:15

Tropico-ltd;bz

Wo hast du das bzw. wie sicher bis du dir dabei? Erfahrungsberichte iwo gelesen?
Quelle? :)


dreamax
07.11.2012, 15:18

Wo hast du das bzw. wie sicher bis du dir dabei? Erfahrungsberichte iwo gelesen?
Quelle? :)


Aus dem forum was du angeblich gelesen hast.


Stevie
07.11.2012, 17:55

Und dann darfst du dir überlegen, wie du das Geld wieder nach Deutschland bekommst ohne, dass dir das Finanzamt auf den Senkel geht. Der Plan ist also relativ gut, solange du nicht an das Geld ran willst.

Stimmt nicht ganz :P kann man mittels CC abheben, nur muss man halt dann erklären können wenn man als Hartzer nen schicken BMW fährt :)


cherry_coke
07.11.2012, 18:31

Ah okay, war auch nur meine erste schnelle Meinung. Habe mich mal etwas weiter eingelesen und es scheint wirklich alles legal zu sein. Cool :D


Alex²
07.11.2012, 19:52

Stimmt nicht ganz :P kann man mittels CC abheben, nur muss man halt dann erklären können wenn man als Hartzer nen schicken BMW fährt :)

Das ist genau das, was ich beschrieben habe. Stimmt also doch ganz :P


Inragee
07.11.2012, 19:56

Stimmt nicht ganz :P kann man mittels CC abheben, nur muss man halt dann erklären können wenn man als Hartzer nen schicken BMW fährt :)

Er hat doch geschrieben er Harzt nicht. Von daher sollte das kein Problem darstellen


Alex²
07.11.2012, 20:06

4. Ich möchte keine Steuerhinterziehung machen, das ist was ganz anderes.
Solange ich eine unabhängige Firma von UST/Einkommsteuer habe, habe ich ja wohl das Recht meine Firma da zu gründen, wo ich will, oder nicht? :)


Nein, das ist nicht unbedingt so. Es gibt da gewissen Steuerliche Verpflichtungen gegenüber deines permanenten Aufenthaltsort. Und dieser soll ja weiterhin die BRD sein, wenn ich das richtig verstanden habe.


Ich würde mich AUF KEINEN FALL auf irgendwelche Tipps aus dem Internet verlassen. Du solltest das mit einem Anwalt und/oder Finanzberater koordinieren. Alles andere wäre vollkommen leichtsinnig und kann unter Umständen zu rechtlichen Problemen und/oder finanziellen Einbußen führen.

Du bist alleine nicht in der Lage einen solchen Sachverhalt zu beurteilen bzw. alle möglichen Probleme und Folgen abzusehen.

Ich rate dir, wie gesagt, Geld in professionelle Berater zu investieren bevor du dich in Schwierigkeiten bringst.

Es scheint auch so, dass das Thema in Deutschland sowieso etwas heikel ist bzw. ein Generalverdacht besteht:

Die Folgen eines solchen Generalverdachtes können gravierend sein und sollten daher in keinem Fall auf die leichte Schulter genommen werden. So können etwa, insbesondere bei beteiligten Unternehmen oder selbstständigen Steuerpflichtigen, Außenprüfungen zur Überprüfung und Durchsicht der Bilanzen und Unterlagen angeordnet werden. Hierzu findet eine Prüfung sämtlicher Unterlagen in den Räumen des Unternehmens durch einen Außenprüfer statt. Darüber hinaus treffen den Steuerpflichtigen aber auch gewisse Mitwirkungspflichten. Unter bestimmten Umständen muss er dem Finanzamt also umfassende Auskunft über das Offshore Konto inklusive der einzelnen Buchungen erteilen. Verletzt er diese Mitwirkungspflicht, kann das Finanzamt verschiedene Maßnahmen ergreifen. Zum Beispiel kann es eine Summe schätzen, die der Steuerpflichtige zu zahlen hat. Als Grundlage dieser Schätzung werden die vermuteten steuerliche relevanten Beträge und Buchungen auf dem Offshore Konto zu Grunde gelegt;

Durch ein Offshore Konto sofort unter Verdacht der Steuerhinterziehung (;srbg~de/durch-ein-offshore-konto-sofort-unter-verdacht-der-steuerhinterziehung;html)

(Ja, den Link kann man anklicken und da steht noch mehr)

//Hier hast du es auch noch mal von einem Anwalt. Da hat jemand die selbe "fitte Idee", wie du.

Natürlich dürfen Sie als Selbständiger eine sog. Offshore Firma gründen. Diese berechtigt Sie allerdings nicht zur Steuerhinterziehung in Deutschland. Ihr Einkommen muss weiter ,,normal' versteuert werden.

Ich möchte Ihnen dringend raten, auf keinen Fall "einfach so" eine Offshore Firma zu gründen. Unabdingbar ist vorher eine intensive Beratung über die einzlenen Schritte. Wenden Sie sich deshalb bitte perönlich an einen Kollegen;


(Offshore Firma? (Generelle Themen) - frag-einen-anwalt~de (;;;frag-einen-anwalt~de/Offshore-Firma-__f199605;html))


Hellboy31
31.01.2013, 19:55

Also bei ;;offshore-firma~com (;;;offshore-firma~com) macht man tatsächlich nichts verkehrt, bin ja selber Mandant der Anwaltskanzlei. Theoretisch könntest du für wenige hundert Dollar auch bei einem US-Anbieter gründen, aber es besteht ein himmelsweiter Unterschied zwischen Agenturen und Rechtsanwälten die Firmen gründen und ohne wasserdichte Treuhänder ist die Offshore Firma so anonym, wie ein Schweizer Konto. :P

Steuern und Legalität ist ein eigenes Thema, alleine schon weil zwischen Einkommenssteuer und Unternehmenssteuer, Umsatzsteuer etc zu unterscheiden ist, aber fast jeder grosser Konzern inklusive Google nutzt Offshore Konstrukte zur Steuerreduzierung und mit Erfolg:

Offshore: Google spart 2 Milliarden US-Dollar mit Bermuda-Steuertrick - Golem~de (;;;golem~de/news/offshore-google-spart-2-milliarden-us-dollar-mit-bermuda-steuertrick-1212-96253;html)

Apple macht es ähnlich, nur "normale Bürger" und "kleinere" Unternehmen sind die Verbrecher, wenn sie die gleichen Steuerkonstrukte nutzen und sich dabei nicht so clever anstellen.

Wenn man richtig viel Geld verdient, sollte man sowieso DE den Rücken kehren und eine Zypern Holding mit Mutter im Offshore nutzen, das ist legal

Quelle: (;;;zypern-kanzlei~com/zypern/zypern-limited-in-der-praxis/die-zypern-holding;php)


APM-James
01.09.2015, 17:26

Also zunächst muss man verstehen, dass billig und gut keine Synonyme sind. Mit einer Offshore-Firma z;B: in Panama oder Delaware ist es längst nicht getan. Sie brauchen Zugang zum europäischen Kontinent? Dann viel Glück mit einem Unternehmen auf einem Sandhaufen im Meer. Das wird nichts. Wenn Sie eine europäischen Firma eine Rechnung stellen wollen, die vom Finanzamt als Betriebsausgabe akzeptiert wird, dann sehen entweder Sie sich oder das Unternehmen, dem Sie die Rechnung stellen bald vielen unangenehmen Fragen des Finanzamts gegenübergestellt.

Also mal eben irgendwo hinfliegen und für kleines Geld eine saubere und nachhaltige Offshore-Struktur aufzubauen, das können Sie in Zeiten von AEOI, FATCA, CRS - (Automatischer Informationsautausch) schlichtweg vergessen.

Wenn Sie eine saubere und zeitgemäße Lösung suchen und es ernst meinen, dann sehen Sie sich mal hier um: Asset Protection Management – Ihr Family Office mit Sitz in London (;;;asset-protection-management~com/)


Ähnliche Themen zu Offshore Firma - Seychellen, Belize gründen - Seriöse Agenturen usw?
  • Firma gründen! (Schulprojekt)
    Moin Leute! Hab nen Schulprojekt zu machen und ich hoffe ihr könnt mir dabei helfen! Thema ist es sich selbstständig zu machen! Habt ihr zufällig damit Erfahrungen wie hoch die Eigenkapitalquote sein sollte? Hab im I Net was von mindestens 20% gelesen. Mir stellt sich allerdings nun die Frage wo [...]

  • Webdesign - Firma gründen
    Hallo, ich hoffe ich bin hier richtig, falls nicht - sorry. Also, ich würde gern mein Hobby wieder zum Beruf machen, die Firma ist allerdings schon existent, nur hat sie jetzt über lange Zeit geruht, da ich auf eine andere Schiene wechseln wollte. Jetzt ist meine Frage, ist es wirklich noch si [...]

  • Hilfe bei Gründung einer Offshore Firma
    Guten Tag, Zusammen mit meinen Kollegen, alle aus dem Informatikbereich, habe ich vor in naher Zukunft einen kleinen Hoster zu betreiben. Technisches Wissen ist vorhanden, im Moment planen wir die Umsetzung. Unsere ersten Schritte im Hostingbereich wollen wir mit Reselling machen und später ein [...]

  • Webprojekt mit offshore Firma
    Moin Moin, Ich hätte ein paar Fragen zu einem Thema mit dem ich mich zur zeit Beschäftige. Ich habe eine Art Marktlücke gefunden, die ich gerne Schließen möchte, das ein zigste Problem dabei ist das ich von Anfang an nicht ohne kapital Verteilung Arbeiten kann. Also muss ich im Grunde ei [...]



raid-rush.ws | Imprint & Contact pr