Vollständige Version anzeigen : Laktoseintoleranz


IroPlis
24.11.2012, 12:11

Moin,

Ich hatte vorhin ne laktoseintoleranz- Untersuchung (positiv -;-), weil ich immer so oft dünnschiss habe.

Darf ich nun absolut nichts mehr zu mir nehmen, was mit Milch zu tun hat?
Ab und an hatte ich jedoch kein darmtsunamie, wenn ich zb. Schokolade oder Käse gefressen hab. Warum?

Und die wichtigste Frage: muss ich jetzt auch noch auf Red Bull verzichten? Ich liebe das zeug abgöttisch. Es fließt schon durch meine Adern.

Mfg

Hardware Preisvergleich | Amazon Blitzangebote!

Videos zum Thema
Video Loading...
IroPlis
24.11.2012, 12:19

Habe ich. Komm mal wieder runter.
Ich soll das am Montag mit meinem Hausarzt besprechen. Möchte allerdings hier vorher schon etwas in Erfahrung bringen.
Ist das jetzt schlimm? :rolleyes:

Dein Arzt lügt. Laktoseintoleranz ist eine erfundene Krankheit, um den deutschen Milchbauern zu schaden. Finanziert wird diese Lüge aus Polen, da dort die billige Konkurrenzmilch herkommt. Hast du dich denn nie gefragt, warum nur Deutsche an Laktoseintoleranz erkranken? Ich sehe folglich absolut kein Problem im Bezug auf deinen Redbull-Konsum;

Was für ein quatsch :D
Der Großteil der Asiaten sind laktoseintolerant


Thrake7
24.11.2012, 12:20

Warum hast du nicht einfach NACHGEFRAGT, als du positiv getestet wurdest? Wie kurzsichtig kann man sein?

Hat er eben vergessen, vieleicht war er auch am traurig, spielt das eine Rolle?

;IroPlis: Ich kenne jemanden, der ist ebenfalls Laktoseintolerant ist und hat nicht dünnschiss sondern Blähungen. Das ist beides besser als Hautauschlag oder dass du total anschwillst. Er kann aber Tabletten nehmen, die das verhindern. Gehe eben nochmal zu Arzt und frag da nach.


Bömsel
24.11.2012, 12:22

Habe selber Laktoseintoleranz (seit einigen Jahren "bekannt") und ich kann da 3 Dinge zu sagen:

1. Je nachdem wie ausgeprägt es bei dir ist, musst du nicht auf alles verzichten. Pure Milch ist immmer schlecht. Am Besten ist es, wenn man so gut es geht drauf verzichtet und auf laktosefreie Produkte umsteigt (gibt da ne große Auswahl, von Milch bis Pudding). Damit lebt man einfach besser und es ist besser für den Darm.

2. Ich habe festgestellt, dass die Reaktion, besonders wann sie kommt, bei den Leuten verschieden ist. Bei manchen kommt das schon 2 Minuten nach dem sie was mit Laktose gegessen haben, bei mir bspw dauert das recht lange. Manchmal dauerts auch ne Woche bis ich das dann merke (und ja, man merkt obs davon kommt oder von was anderem). Manche haben auch eher Durchfall als Magenkrämpfe oder andersherum.

3. Lactase-Tablette sind nen guter "Mittelweg" um nicht verzichten zu müssen. Habe mir aber von einigen Ärzten und Apothekern sagen lassen, dass es besser ist, seine Ernährung umzustellen. Find die auch recht teuer (ca. 15 Euro für ne Packung).


Also ich handhabe das so, dass ich viele laktosefreie Produkte benutze (sind etwas teuerer leider -;-), aber für Eis oder Schokolade dann die Lactase-Tabletten benutze.
Damit fahr ich eigentlich ganz gut. Hab dann vlt nochmal einmal im Monat die "Probleme" (Magenkrämpfe etc), aber auch nur, weil ich die Tabletten nicht immer dabei habe oder etwas "spontan" gegessen wird.

Geht nicht die Welt von unter und ist auch kein Akt, das im Griff zu haben (besonders weil laktosefreie Produkte grad im kommen sind).


Thrake7
24.11.2012, 12:32

Ist der Threaderstelleräquivalent zu gepostetem Halbwissen;

Ganz ehrlich creative16: Im Internet steht auch ne Menge mist. Ich habe beispielsweise Rückenschmerzen und versuche herauszufinden, was man dagegen tun kann. In frage kommen 50 verschiedene Medikamente und 10 verschiedene Ratschläge. Dabei geht keiner genau auf die genaen Probleme ein. Am Mittwoch bin ich eh beim Arzt, aber interessiert hätte es mich trotzdem, was auf mich zukommen könnte.

Mein Vater hat ähnliche Probleme und hat mich besser aufgeklärt als alle Webseiten zusammen.


LagutroP
24.11.2012, 13:22

So.


Ich hab auch Laktoseintoleranz.

Du kaufst dir einfach Lactase Tabletten. Pfeif dir 2 rein und ex ruhig nen Liter Milch. Dann kriegste keine *********ei.


Genital
24.11.2012, 13:34

Ganz ehrlich creative16: Im Internet steht auch ne Menge mist. Ich habe beispielsweise Rückenschmerzen und versuche herauszufinden, was man dagegen tun kann. In frage kommen 50 verschiedene Medikamente und 10 verschiedene Ratschläge. Dabei geht keiner genau auf die genaen Probleme ein. Am Mittwoch bin ich eh beim Arzt, aber interessiert hätte es mich trotzdem, was auf mich zukommen könnte.

Mein Vater hat ähnliche Probleme und hat mich besser aufgeklärt als alle Webseiten zusammen;

Der Vergleich passt nicht. Laktoseintoleranz ist 'ne klare Sache und eindeutig in der Behandlung, Rückenschmerzen sind es nicht.


Thrake7
24.11.2012, 13:36

Der Vergleich passt nicht. Laktoseintoleranz ist 'ne klare Sache und eindeutig in der Behandlung, Rückenschmerzen sind es nicht;

Trotzdem reagiert jedes anders auf die einname vom Milchprodukten drauf. Genauso wie meine Schmerzen auch unterschiedliche Ursachen haben können.


Geda
24.11.2012, 14:28

Ich selbst bin Laktoseintolerant. Wurde bei mir bei der Musterung festgestellt. Du musst nicht auf Milchprodukte verzichten, du musst dir aber immer bewusst sein, dass du dann einen Effekt spürst. Je mehr Laktose, desto heftiger.

Bei mir ist es so, dass eine Schüssel Cornflakes nur zu Blähungen führt, eine Pizza hingegen aber zu sehr starken Darmkrämpfen und Durchfall. Ich kann dir nur Lactostop (;;;lactostop~de/) ans Herz legen. 100 Tabletten kosten 17;95 und vor jeder Mahlzeit mit Laktose hauste dir je nach Menge 2-3 von den Tabletten rein. Dann solltest du beschwerdenfrei aus der Sache rauskommen.
Die sind zwar z;T teurer als andere Mittel, kommen aber in einem kleinen Spender der gut in die Tasche passt und die Tabletten sind etwa so groß wie ein Smint. So hießen die Teile glaube ich. Also gut schluckbar und sehr unproblematisch.

Teste ruhig mal verschiedene Produkte durch. Bei mir ist es so, dass ich an manchen Tagen z;B Buttertoast ohne Tabletten essen kann und an anderen bin ich dann den ganzen restlichen Tag unbrauchbar. Ist also je nach Tagesform anders.

Wichtig: Laktose ist nicht nur in Milchprodukten drinnen, sondern oft auch in Medizin oder Fastfood, da es dort als Bindemittel verwendet wird. Führ dir das immer vor Augen. Ohne Tabletten tötet mich z;B ein Menü bei McDonalds.

Red Bull kannst du trinken, da ist keine Laktose drinnen, sondern nur Saccharose.

Du scheinst noch recht wenig über die Laktoseintoleranz zu wissen. Lies dich erstmal ein oder stell mir konkrete Fragen. Dein Körper kann nur den Milchzucker nicht spalten. Die Laktose (Milchzucker) setzt sich zusammen aus Glucose und Galactose. Die Saccharose in Redbull besteht aber aus Glucose + Glucose.


IroPlis
24.11.2012, 16:32

Habe mir gerade lactostop geholt und werde die mal testen.

Nimmst du die immer vor jeder Mahlzeit oder am tag pauschal 2 bis 3?


Bömsel
24.11.2012, 16:43

Habe mir gerade lactostop geholt und werde die mal testen.

Nimmst du die immer vor jeder Mahlzeit oder am tag pauschal 2 bis 3?


Unbedingt VOR der Mahlzeit. Es gibt kein Mittel gegen Laktoseintoleranz, dass man pauschal nimmt ;)


Geda
24.11.2012, 16:55

Habe mir gerade lactostop geholt und werde die mal testen.

Nimmst du die immer vor jeder Mahlzeit oder am tag pauschal 2 bis 3?


Vor oder spätestens während der Mahlzeit.


Nagel
24.11.2012, 17:30

Wie gesagt,
viele Leute haben dasselbe Problem. Laktose frei Produkte schmecken sogar nicht mal schlecht. Laktose frei Milch z;B. schmeckt viel süßer als normale Milch. Das kommt daher weil die Laktose durch ein Enzym in Glukose und Galaktose gespalten wird, bei diesem Vorgang erhöht sich die Süßkraft. Auffällig an der Laktose freien Milch ist zudem die verstärkt gelbe Farbe.

Weichkäse, Hartkäse, Schnittkäse und halbfest Schnittkäse kannst du bedenkenlos konsumieren, da die Laktose bei diesen Käsen bereits bevor sie in den Handel kommen vollständig abgebaut ist! Viele Molkereien werben auch mit "Laktose freien" Käse, dabei ist dieser Vorgang des Laktose abbaus absolut natürlich bzw. sogar notwendig. Schlicht und einfach ein Marketing Scherz oder zusätzlicher Hinweis für den Verbraucher.

Vorsichtiger wäre ich bei folgenden Milchprodukten:
- Frischkäse
- Brotaufstich
- Quark
- Schmelzkäse
- Mozzerella

Ansonten wirst du dich mit den Lebensmitteln einfach mehr auseinandersetzen müssen. In den Zutatenlisten steht ja alles drinnen. Leuten die behaupten, das Zutaten in der Zutantenlisten nicht aufgeführt werden haben einfach keine Ahnung. In abnehmender Reihenfolge sind alle Zutaten aufzuführen mit wenigen ausnahmen! Lacotse(Milchzucker) wird auch immer als solcher bezeichnet.

Soviel zu den Milchprodukten...


IroPlis
24.11.2012, 17:33

Definitiv ja. Ich bin also zu dumm/faul kostenlos einen Experten zu fragen und stelle dann meine Dumm Guffel Fragen irgendwelchen DAUs im RR Board.

Sowas gehört bestraft.;


Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
Außerdem kanns dir doch Scheiss egal sein.


Geda
24.11.2012, 17:35

Weichkäse, Hartkäse, Schnittkäse und halbfest Schnittkäse kannst du bedenkenlos konsumieren, da die Laktose bei diesen Käsen bereits bevor sie in den Handel kommen vollständig abgebaut ist! Viele Molkereien werben auch mit "Laktose freien" Käse, dabei ist dieser Vorgang des Laktose abbaus absolut natürlich bzw. sogar notwendig. Schlicht und einfach ein Marketing Scherz oder zusätzlicher Hinweis für den Verbraucher;

Das stimmt nicht. Je weicher ein Käse ist, desto mehr Laktose ist drinnen. Käse an sich ist richtig übel, ich hab da richtig große Probleme mit.


Nagel
24.11.2012, 18:00

Das stimmt nicht. Je weicher ein Käse ist, desto mehr Laktose ist drinnen. Käse an sich ist richtig übel, ich hab da richtig große Probleme mit;

Das kann ich so nicht stehen lassen.

Grundsätzlich ist deine Behauptung nicht verkehrt. Jedoch hängt das vom alter der Käse ab und nicht von der Konsistenz. Je länger ein Käse reift desto mehr Laktose wird abgebaut.
Ich habe bewusst die Käsegruppen Sauermilchkäse und Mozzerella nicht in meiner Liste mit aufgeführt, da mir bewusst ist das diese Käse noch Laktose enthalten können. Weichkäse sollten aber laut Lehrbuch nicht zu Problemen führen. D;h. Camembert, Limburger, Romadur und Münsterkäse sollten verträglich sein. Ich stelle selber Limburger her und kann dir versichern, dass die Lakotose bereits 24 Stunden nach Produktionsbeginn vollständig abgebaut ist ;) .

Naja seine Grenzen muss sowieso jeder selber heraus finden. Wenn das bei Geda so ist, dann ist das hald so. Ich will ja nicht klug*********n. Ich wollte nur einen groben Überblick verschaffen welche Milchprodukte noch verzehrt werden können. :(


Jambo.Bwana
24.11.2012, 18:26

grundsätzlich ist laktoseintoleranz eigentlich keine krankheit, sondern natürlich. wir menschen sind einfach nur laktose-tolerant GEWORDEN. ursprünglich waren fast alle menschen laktoseintolerant.


p;s. manchmal glaube ich, dass ich ebenfalls laktoseintollerant bin....;muss auch irgendwann mal zum arzt.


Geda
24.11.2012, 19:15

Das kann ich so nicht stehen lassen.

Grundsätzlich ist deine Behauptung nicht verkehrt. Jedoch hängt das vom alter der Käse ab und nicht von der Konsistenz. Je länger ein Käse reift desto mehr Laktose wird abgebaut.
Ich habe bewusst die Käsegruppen Sauermilchkäse und Mozzerella nicht in meiner Liste mit aufgeführt, da mir bewusst ist das diese Käse noch Laktose enthalten können. Weichkäse sollten aber laut Lehrbuch nicht zu Problemen führen. D;h. Camembert, Limburger, Romadur und Münsterkäse sollten verträglich sein. Ich stelle selber Limburger her und kann dir versichern, dass die Lakotose bereits 24 Stunden nach Produktionsbeginn vollständig abgebaut ist ;) .

Naja seine Grenzen muss sowieso jeder selber heraus finden. Wenn das bei Geda so ist, dann ist das hald so. Ich will ja nicht klug*********n. Ich wollte nur einen groben Überblick verschaffen welche Milchprodukte noch verzehrt werden können. :(


Ach was, bitte. Keiner ist beleidigt oder sonst was. Wenn du täglich Käse herstellst und sagst, dass die Laktose dann raus ist, dann ist das halt so :D
Die Laktoseintoleranz ist bei jedem anders. An guten Tagen kann ich kleine Mengen vertragen, an schlechten reicht es mit einem Milchprodukt in einem Raum zu sein um mich außer Gefecht zu setzen.


Ähnliche Themen zu Laktoseintoleranz
  • Laktoseintoleranz
    Moin, Ich hatte vorhin ne laktoseintoleranz- Untersuchung (positiv -;-), weil ich immer so oft dünnschiss habe. Darf ich nun absolut nichts mehr zu mir nehmen, was mit Milch zu tun hat? Ab und an hatte ich jedoch kein darmtsunamie, wenn ich zb. Schokolade oder Käse gefressen hab. Warum? [...]



raid-rush.ws | Imprint & Contact pr