Vollständige Version anzeigen : Wie macht man das eigentlich - Kapitalismus abschaffen?


Terrorbeat
20.12.2012, 13:07

Zur Weihnachtszeit verteilt natürlich auch euer kommunistisches Bündnis Geschenke:

Besser spät als zu früh: Das No way out-Kongress-Buch ist online!

Vor 5 Jahren - vom 7. bis 9. Dezember 2007 - fand der Ums Ganze Kongress: ,,No way out? Von (Post)operaismus bis Wertkritik" in Frankfurt statt. Politisch war es die Zeit nach dem G8-Gipfel in Rostock und einem der ersten größeren Aufbrüche für die radikale Linke in Deutschland nach längerer Zeit. Trotzdem schien der Kapitalismus weithin als unhinterfragbare Tatsache und sogar das ,,Glücksversprechen" des Neoliberalismus hatte noch ein wenig Glanz. In diesem Kontext wollten wir eine Frage stellen, die politisch nicht gerade auf der Tagesordnung stand: No way out? Also: Wie macht man das eigentlich - Kapitalismus abschaffen? Gerade an der Frage, wo es mögliche Anknüpfungspunkte für emanzipatorische Politik gibt und wo Interventionen in gesellschaftlichen Konflikte geboten wären, gingen (und gehen) die Meinungen weit auseinander. Doch nur eine grundsätzliche Diskussion über Strategien und Konzepte der radikalen Linken kann Grundlagen dafür liefern, wie künftige Organisationsmöglichkeiten aussehen könnten. Im Zentrum dieser Auseinandersetzung stand für uns daher, wie eine theoretische Gesellschaftsanalyse die Verhältnisse angemessen beschreiben - und wie mit dieser Analyse die Überwindung des Kapitalismus in Angriff genommen werden kann.

In diesem Sinne - und vor dem Hintergrund der aktuellen Krise - ist das Kongress-Buch heute aktueller als es vor 5 Jahren war. Denn die Frage, wo bitte gehts raus aus dem gesellschaftlichen Zwangszusammanhang, ist so inzwischen so wenig beantwortet, wie eben diese Antwort dringender geworden ist.

(Unten direkt online zu lesen bei issuu~com oder direkt zum Download auf umsganze~org)


(;issuu~com/antifafrankfurt/docs/nowayout_web?mode=window&backgroundColor=%23222222)


PDF:
(;umsganze~org/media/nowayout_web;pdf)

Hardware Preisvergleich | Amazon Blitzangebote!

Videos zum Thema
Video Loading...
n0b0dy
23.12.2012, 17:26

Fein. Kenn die Audio Aufzeichnungen schon, drum hab ich mal unter "8. Nach dem Kongress" reingelesen. Die Antwort von TOP Berlin auf Buckel & co fand ich erstaunlich schwach und erinnert an den Gegenstandpunkt. Niemand behauptet, dass Rechtsstaatlichkeit antikapitalistisch wäre, aber im ewigen Insistieren darauf wird das (begrenzte) Emanzipationspotiential der kapitalistischen Formen negiert, das gerade in Bezug auf andere Strukturprinzipien wie Geschlechterverhältnisse usw. durchaus vorhanden ist. Der Staat ist zwar kein neutrales Instrument für die Revolution, aber als spezifisch konfiguriertes Kräfteverhältnis in Revolutionsstrategien einzubeziehen.

Ansonsten ist Michael Heinrich zuzustimmen, der Perspektive "Wertkritik oder (Post-)Operaismus" kritisiert. Beide wollen das Verhältnis von Struktur & Handlung auf eine Seite auflösen und verfehlen eine adäquate Vermittlung zu denken. Da hat die Neue Marx-Lektüre deutlich brauchbarere Theorien geliefert. In einem System gibt es auch keinen "Anfang" oder Teile, die vernachlässigbar wären. Der Wertvermittlung der Produkte ist genauso konstitutiv für den Kapitalismus wie das Klassenverhältnis.
Das Projekt der Kapitalismuskritik nach Marx ist also "begriffliche Analyse des systematischen Zusammenhangs von sich wechselseitig implizierenden Momenten eines Reproduktionskreislaufs" (Ingo Elbe)


Ähnliche Themen zu Wie macht man das eigentlich - Kapitalismus abschaffen?
  • Was macht eigentlich...?
    Hier mal der Versuch eines neuen Forenspiels: "Was macht eigentlich.;?" Es geht darum zu fragen, was "berühmte" Personen, von denen man lange nichts mehr in der Presse gehört hat, gerade so machen! Die Antwort (die natülich fiktiv ist) gibt dann der nächste User und stellt dann gleich die [...]

  • Was macht eigentlich...
    Hey Leute, hab diesen Thread eröffnet, um Fragen zu klären, was so manche Musik-Ikonen, die früher stets in den Nachrichten waren oder was neues rausgebracht haben, heute so machen. Jeder kann auch einen Künstler nennen, bei dem sich fragen aufwerfen, wo der heutzutage eigentlich steckt. Ic [...]

  • Was macht eigentlich...
    Megaloh? Meiner Meinung nach der most underrated Rapper überhaupt in Deutschland, seine Mixtapes haben alles gefickt. Und selbst ein Curse ist der gleichen Meinung, also wer weill was? :D Weiß jemand, ob da was kommt in naher Zukunft? Megaloh - Mein Geschäft / Reim Geschäftlich - YouTube (;;;yo [...]

  • Kapitalismus abschaffen! + Alternative(!)
    Ich hatte es schon angekündigt, nun ist es soweit. ^^ Hab eine Buchempfehlung für euch und zwar von einem Attac-Mitbegründer (Österreich) mit dem Titel "Neue Werte für die Wirtschaft - Eine Alternative zu Kommunismus und Kapitalismus". Dieses Interview sollte euch genug Einblick geben: (;;;chri [...]



raid-rush.ws | Imprint & Contact pr