Vollständige Version anzeigen : Macbook: Mountain Lion Update schlägt fehl


badloader
20.05.2013, 11:47

Hi,

mein Mountain Lion 10;8 lässt sich nicht installieren.

Ich habe Mountain Lion ganz normal per DMG gestartet von meiner Festplatte aus.

Nun kommt der Schritt nach dem Neustart. Er fährt hoch und bringt nach kurzer Zeit folgende Meldung:

Installation fehlgeschlagen

OS X konnte auf Ihrem Computer nicht installiert werden.

OS X Mountain Lion konnte nicht installiert werden, da das Volume "Macintosh HD" beschädigt ist und nicht repariert werden kann.

Klicken Sie auf "Neustart" {..;}


Wenn ich auf Neustart klicke, dann startet er neu und ich bekomme sofort nach dem Login wieder den gleichen Bildschirm und dementsprechend auch den gleichen Fehler.


Mein System:
Macbook Pro (3 Jahre alt)
Filevault aktiv
10;7 (Update soll 10;8;3 werden)
Festplatte: 28 GB frei, 250GB gesamt

Frage 1: Wie komme ich aus der Installation wieder raus?

Frage 2: Wie kann ich den Fehler beheben? Oder, woran liegt das?

Hardware Preisvergleich | Amazon Blitzangebote!

Videos zum Thema
Video Loading...
Fraggdieb
20.05.2013, 16:06

Starte dein Macbook mit gedrückter ALT-Taste und dann wählst "Wiederherstellung" aus, so oder so ähnlich heißt die Partition. Wenn du von dieser gebootet hast, gehste über das Menü oben auf Festplattendienstprogramm, wählst deine Festplatte aus und klickst Volume überprüfen und danach Volume reparieren an. Vlt das ganze auch mit den Zugriffsrechten..


badloader
20.05.2013, 17:04

Hi,

habe das auch gerade mit dem Apple Support versucht. Ich habe keine Wiederherstellungs-Partition. Obwohl ich davor 10;7 hatte. Das hat wohl 10;8 gelöscht. Er wusste aber auch nicht wieso das so ist.

Safe Mode, um die Installation aushängen zu können, geht auch nicht, weil mit FileVault kein Safe Mode geht.

Ich bin gerade echt verzweifelt und lese immer öfter online, dass die Leute nicht weiter kommen mit dem Problem. Obwohl es bekannt zu sein scheint


Fraggdieb
21.05.2013, 15:51

Hast du Zugang zu nem anderen Mac? Wenn ja, mach dir ein bootbaren 10;8 USB Stick fertig, boote von dem (ALT-Taste) und mach das ganze MacBook platt und installier neu.

Einen bootfähigen Mac OS X 10;8 Mountain Lion USB Stick erstellen | netheweb~de (;netheweb~de/mac/einen-bootfahigen-mac-os-x-10-8-mountain-lion-usb-stick-erstellen/)

Einen anderen Weg sehe ich jetzt gerade nicht.

Und ja stimmt, bei der Installation wird verständlicher Weise die Wiederherstellungspartition gekillt und NACH der Installation von 10;8 eine neue erstellt... Deine ist wohl oder übel schon wech ;)

Und auch SafeMode geht nur wenn FileVault aus ist, das stimmt so leider auch ... Also wie gesagt, wenn du keine Daten mehr davon brauchst, radikal per USB-Stick booten und alles entfernen. Falls du deinen FileVault-Key noch hast, kannst den Rechner au per Firewire an einen anderen Mac hängen und noch Daten sichern.


badloader
22.05.2013, 10:32

Ich ziehe gerade meine Daten per Target Mode auf einen anderen Mac. Ansonsten bin ich stink sauer auf Apple. Was soll der Mist, dass ich jetzt alle Programme neu installieren muss?

Der nächste Laptop wird kein Macbook mehr :(

Danke aber an dich. Nach 200 getesteten Möglichkeiten komme ich genau zu dem Schluss den du mir präsentierst. Daumen hoch!


EDIT: Unglaublich, ich bin aus der Schleife rausgekommen. Ich habe im Target Mode einfach mal alle Dateien gelöscht, die mit dem Update zu tun haben. Nach einem Neustart des Notebooks, hat (als ob nie was gewesen wäre) die HD geladen ohne Installation.

Jetzt geht wieder alles ohne Probleme


Fraggdieb
22.05.2013, 14:08

Naja ich würde da mal nicht so sauer auf Apple sein. Nicht nur das Systemupgrades bei jedem anderem OS (Linux, Windows) ebenso in die Hose gehen können. (Selbiges bei Debian und Windows erlebt) Empfehle ich zumindest immer auf nen Upgrade zu scheißen und frisch neu zu installieren. Es ist einfach sauberer... Allein schon zig Programme die Probleme machen könnten usw. Sei froh, dass du es doch so "einfach" lösen konntest ;)

Also Kopf hoch, frische 10;8 installation und fertig is die Kiste...


badloader
23.05.2013, 21:14

Ach weißt du, mich nevt Apples Firmenpolitik. Dieser Hype steigt ihnen zu Kopf. Ich war immer extrem überzeugt von den MacBooks. Geile Akkulaufzeit und geiler Bildschirm.

Aber, dass sich auch jetzt das OS auf den Macs immer mehr versucht zu beschränken, regt mich auf. Da hol ich mir lieber wieder nen Windoof Notebook (oder Arch Linux / Debian). Da weiß ich was ich auch in Zukunft haben werde.

Ein anderes Apple Gerät (außer Macbook) kommt mir sowieso nie wieder ins Haus (speziell iPhone oder iPad).

Aber das ist eine andere Diskussion...


Fraggdieb
27.05.2013, 01:12

Jep, Firmenpolitik hin oder her, ich laufe auch keinem hype hinterher. Ich mag die Geräte und bin Beruflich ebenso auf diese angewiesen ;)

Inwiefern fühlst du dich mit dem OS (nicht iOS) eingeschränkt? Das System ist offen, modifizierbar und meiner Meinung nach offen genug?!


Ähnliche Themen zu Macbook: Mountain Lion Update schlägt fehl
  • OS X Mountain Lion Beta-Version ohne Entwickler-Konto?
    Hallo, ich habe derzeit ein MacBook Air 13" aus dem Jahr 2011 mit OS X Lion (neueste Version). Ich würde mir gerne die Beta-Version heruntergeladen (Links und so hab ich schon). Jetzt würde mich interessieren, ob ich das auch installieren kann ohne Entwickler-Konto - also ob es da irgendeinen Tric [...]

  • Office Update schlägt fehl
    Hallo, also ich hab office 03 pro ausm netz und wills updaten über windows update der läd auch alle updates runter und so aber wenn ich sie instalieren will fragt er immer nach "pro11;msi" die datei is auf der office cd und ich geb ihm dann auch immer den pfad aber dann sagt er die instala [...]



raid-rush.ws | Imprint & Contact pr