Vollständige Version anzeigen : Adblock Plus Undercover – Einblicke in ein mafioeses Werbenetzwerk


fishface
26.06.2013, 17:33

Adblock Plus Undercover – Einblicke in ein mafioeses Werbenetzwerk

Und jetzt geht’s ans Abkassieren: hinter Adblock Plus stehen offenbar finanzstarke “strategische Partner” aus der Werbeindustrie, die nun endlich ihre bisherigen Investitionen zu Geld machen wollen. Das erfolgreiche Add-on entpuppt sich damit schlagartig als perfide konzipiertes Hintertuerchen, das sich zudem als Erpressungswerkzeug fuer jeden Website-Betreiber einsetzen laesst.

43986
{img-src: //1-ps;googleusercontent~com/h/;;mobilegeeks~de/wp-content/themes/mobile-geeks/xtimthumb;php,qsrc=,h;;mobilegeeks;de,_wp-content,_uploads,_2013,_06,_Adblock-Plus-Mafia;jpg,ah=300;pagespeed;ic;fymhlXPtne;jpg}


Adblock Plus ist die bisher erfolgreichste Browsererweiterung fuer den Firefox und Chrome. Das Add-on wurde bei Firefox bereit ueber zweihundert Millionen mal heruntergeladen und wird taeglich von mehr als 15 Millionen Benutzern des Browsers eingesetzt. 30% der Benutzer stammen anscheinend aus den USA, circa 20% aus dem deutschsprachigen Raum. Danach folgen Russland, Frankreich, Polen und andere Laender. Bei den Facebook-Fans sieht die Verteilung etwas anders aus, ueberproportional beliebt ist Adblock Plus demnach offenbar in Mexico. Als Erweiterung fuer den Browser Chrome ist die Software ebenfalls verfuegbar und besitzt auch hier mehrere Millionen Benutzer.

Eine echte deutsche Erfolgsstory. Eigentlich: die groesste deutsche Erfolgsstory der letzten Monate. Unser Wirtschaftsminister, kuerzlich irrtuemlich im Silicon Valley unterwegs, waere begeistert und muesste nur in die schoene Domstadt Koeln fahren.

Denn im Firefox Add-on Verzeichnis wird zwar ein Wladimir Palant als Entwickler ausgewiesen, doch Adblock Plus hat laengst den naechsten Schritt vollzogen: mittlerweile handelt es sich um das Produkt der Koelner Eyeo GmbH, die nach eigenen Angaben schon 15 Mitarbeiter beschaeftigt.

Fuenfzehn Mitarbeiter, davon zwei Geschaeftsfuehrer, weitere Stellenanzeigen sind geschaltet, Bueros im Koelner Clusterhaus? Und das einzige Produkt ist eine kostenlose Browser-Erweiterung? Wie kann das funktionieren?

wer den Artikel weiterlesen möchte: Quelle (;;;mobilegeeks~de/adblock-plus-undercover-einblicke-in-ein-mafioeses-werbenetzwerk/)

Was haltet ihr davon? Nutzt ihr selber auch AdBlockPlus? Oder habt ihr NoScript?
Also ich finde ABP sehr nervig, da es sehr vieles im Bereich Online Marketing kaputt gemacht hat!

Hardware Preisvergleich | Amazon Blitzangebote!

Videos zum Thema
Video Loading...
wave
26.06.2013, 17:55

Verschwörungstheorie lässt grüßen. Hatte nach der Hälfte dieses Buches keine Lust mehr, wer so viel Zeit hat, sich mit solchen Themen und Webseite-Domain Recherchen auseinanderzusetzen, sollte sich erstmal an die eigene Nase fassen.


fatmoe
26.06.2013, 18:34

gibts ne kurz zusammenfassung?

Und inwiefern bestrifft mich das als User?


HiGh-FlY
26.06.2013, 19:02

Altha. Wer schreibt denn solch Ellenlange Artikel. Würd mich auch für ne Zusammenfassung freuen.
Weis auch nicht was ich von dem ganzen halten soll. Ich benutz ihn natürlich, aber hab mir noch nie was bei gedacht.


Alex²
26.06.2013, 19:11

Es geht im Prinzip darum, dass es bei "Adblock Plus" eine vordefinierte Whitelist für "nicht aufdringliche Werbung" gibt. Die These ist, dass diese Liste gegen Zahlung von Geld an den Herausgeber, unabhängig davon erweitert wird, ob die Werbung tatsächlich nicht aufdringlich ist.

Firmen können ihre Werbung also "freikaufen".

Es ist allerdings so, dass man einstellen kann, dass auch diese Liste blockiert wird.


;wave: zu faul sein den ganzen Artikel zu lesen aber irgendwelche Wertungen abgeben? Soweit ich das überprüfen konnte ist alles was da gesagt wird korrekt. Hat nicht viel mit Verschwörung zu tun. Ist einfach nur etwas dramatisiert dargestellt. Das hat natürlich auch damit zu tun, dass Blog-Autoren ihr Geld auch über Werbung verdienen.


Dread
26.06.2013, 19:56

Sehr langer, aber auch interessanter Artikel!

Kennt jmd. ein Programm wie Adblock Plus. Das erstmal alles zulässt, wo ich dann aber nachher Sachen blocken kann?


Decryptor
26.06.2013, 20:13

Sehr langer, aber auch interessanter Artikel!

Kennt jmd. ein Programm wie Adblock Plus. Das erstmal alles zulässt, wo ich dann aber nachher Sachen blocken kann?


generel noscript aber eben nicht so flexibel wie adblock


Dread
26.06.2013, 21:03

generel noscript aber eben nicht so flexibel wie adblock

Aber da krieg ichs nicht gebacken. Bräucht eher ein "umgedrehtes" AdblockPlus. Wo erstmal alles auf der Whitelist ist dann aber ganz simple geblockt werden kann...


[Bensen]
26.06.2013, 21:10

Dann schmeiß doch einfach alle Standardlisten aus Adblock und erstelle deine eigene Liste.


DarkRaven
26.06.2013, 22:06

Aber da krieg ichs nicht gebacken. Bräucht eher ein "umgedrehtes" AdblockPlus. Wo erstmal alles auf der Whitelist ist dann aber ganz simple geblockt werden kann..;

z;b. der eingebaute opera content filter


Inragee
27.06.2013, 07:20

Hier mal etwas angenehmer :

Schwere Vorwürfe gegen Werbeblocker AdBlock Plus
Der Blogger Sascha Pallenberg erhebt schwere Vorwürfe gegen die Macher des Browser-Addons AdBlock Plus. Das Unternehmen hinter dem Werbeblocker habe Verbindungen zu "strategischen Partnern aus der Werbeindustrie" schreibt Pallenberg in einem ausführlichen Artikel auf mobilegeeks~de und bezeichnet AdBlock Plus als "mafiöses Werbenetzwerk".

Das Add-On, das es unter anderem für die Browser Chrome und Firefox gibt, führt seit Version 2;0 eine Whitelist für nicht störende Werbung. Pallenberg stellt das Verfahren in Frage, wie die Liste dieser "Acceptable Ads" zustande kommt. Er wirft dem Unternehmen hinter AdBlock Plus vor, Verbindungen zu Werbe- und Affiliatenetzwerken zu haben, deren Werbung auf der Whitelist lande.

Pallenberg erhebt zum Teil schwerwiegende Vorwürfe gegen die Macher von Adblock Plus: Über ein bestimmtes Affiliate-Netzwerk könnten Website-Betreiber Werbelinks schalten, die zu den "Acceptable Ads" zählen. An dem Umsatz müssten sie dann das Affiliate-Netzwerk mit 30 Prozent beteiligen. Hinter dem Affiliate-Netzwerk soll ein Geldgeber stecken, der auch in AdBlock Plus investiert hat.

"Wir sperren Dir als Seitenbetreiber alle Werbelinks auf Deiner Website, die wir dann aber gerne 'unauffällig' wieder freischalten, wenn Du uns 30 Prozent von den [..;] Einnahmen abgibst", fasst Pallenberg, der als Betreiber verschiedener Websites hier mehrere eigene Eisen im Feuer hat, das Geschäftsmodell zusammen.

Im März hatte Google AdBlock Plus zusammen mit anderen Werbeblockern aus dem Play Store für Android verbannt. Zwei Monate später protestierten verschiedene deutsche Websites in einer konzertierten Aktion gegen Werbeblocker und forderten ihre Leser auf, sie auf die Whitelist zu setzen, weil diese ihre wirtschaftliche Grundlage gefährden.

Update 14:30h:

In einer Stellungnahme bestätigen die Macher von AdBlock Plus die von Pallenberg aufgezeigten Zusammenhänge weitgehend. "Ein Großteil der Informationen zu der Zusammenarbeit mit unseren Partnern ist korrekt recherchiert, einiges nicht", heißt es in einer Stellungnahme von Mitgründer Till Faida, den Pallenberg in seinem Artikel kritisiert hatte. "Im Gegensatz zu Sascha Pallenberg sehen wir in der Vernetzung keinen Gewissenskonflikt;"

Das Unternehmen ist überzeugt, dass sich Werbeformen wie die "Acceptable Ads" langfristig durchsetzen wird. Das Whitelisting sei für kleine und mittelgroße Webseiten kostenlos. "Dabei haben wir immer transparent geäußert, dass große Unternehmen unsere Initiative finanziell unterstützen;" Eine Bevorzugung dieser Firmen gebe es jedoch nicht, die Kriterien seien für alle gleich. Auch die Kriterien der Entscheidungen durch die Community seien "vollkommen transparent". (vbr)

Quelle : heise~de


Plankton
27.06.2013, 09:40

Mich nervt es, wenn jm etwas gratis nutzt und sich dann aufregt. Facebook, Adblock & Co müssen auch ihre Kosten decken, wer denkt die machen das aus Nächstenliebe ist äußerst naiv.

Ich habe Opera und nutze deswegen "Ad-Block". Wer sich da freikaufen kann ist mir doch Wurst. Die Whitelist kannst du immer noch deaktivieren, so wie das auch wohl jeder macht.


Terrorbeat
27.06.2013, 10:39

Aber gerade Programme wie AdBlock sorgen dafür, dass viele Angebote nicht durch Werbung finanziert werden können. Das AdBlocker erst Werbung blockt um deren entsperrung dann wieder zu verkaufen sind reine Mafia Methoden das ist wie in den nächsten Kiosk zu gehen und Schutzgeld zu fordern.


Inragee
27.06.2013, 10:46

Aber gerade Programme wie AdBlock sorgen dafür, dass viele Angebote nicht durch Werbung finanziert werden können. Das AdBlocker erst Werbung blockt um deren entsperrung dann wieder zu verkaufen sind reine Mafia Methoden das ist wie in den nächsten Kiosk zu gehen und Schutzgeld zu fordern;

Ich sehe da ganz und garkein Problem.

Ich habe ein Programm entwickelt das User gegen jegliche Art von Werbung schützen KANN weil es nervt etc bla. Ich gebe Ihnen, den Usern, aber mitgeliefert eine Liste von Werbung die OK ist, wenn Sie wollen dass Ihre Werbung auf der Liste steht , die DEAKTIVIERBAR ist, geben Sie mir ; Euro.
Die Garantie besteht ja nichtmal das die Werbung durch geht.
Tut mir leid aber das ist ganz normales Geschäft.
Würde AddBlocker kosten und die einzige Software auf den Markt sein die AddBlocken anbietet. DANN die Werbung zu 100% durchlässt wenn sie gekauft wäre. DAS ist Mafia Methode.
Hier liegt ganz normales Geschäft vor. Jeder muss irgendwie Geld verdienen.


Terrorbeat
27.06.2013, 11:41

Ich sehe da ganz und garkein Problem.

Ich habe ein Programm entwickelt das User gegen jegliche Art von Werbung schützen KANN weil es nervt etc bla. Ich gebe Ihnen, den Usern, aber mitgeliefert eine Liste von Werbung die OK ist, wenn Sie wollen dass Ihre Werbung auf der Liste steht , die DEAKTIVIERBAR ist, geben Sie mir ; Euro.
Die Garantie besteht ja nichtmal das die Werbung durch geht.
Tut mir leid aber das ist ganz normales Geschäft.
Würde AddBlocker kosten und die einzige Software auf den Markt sein die AddBlocken anbietet. DANN die Werbung zu 100% durchlässt wenn sie gekauft wäre. DAS ist Mafia Methode.
Hier liegt ganz normales Geschäft vor. Jeder muss irgendwie Geld verdienen;

Wer entscheidet, wann eine Werbung okay ist und wann nicht? Eventuell die Summe des Geldes?

Dass es mit den kapitalistischen Gesetzen vereinbar ist, weiß ich, man darf ja auch Bomben und Panzer produzieren. Das dieses Vorgehen aber unmoralisch ist zeigt allein das Medienecho dieser "Enthüllung".

Welche Werbung durchgeht sollte rein der User entscheiden dürfen. Die mitgelieferte Whitelist kann es ja geben, nur deren Inhalt sollte sich nicht anhand finanzieler Kreterin zusammenstellen.


Inragee
27.06.2013, 13:03

Wer entscheidet, wann eine Werbung okay ist und wann nicht? Eventuell die Summe des Geldes?
Die Hersteller des Produktes? Jede Firma entscheidet ja selber was in Ihrem Produkt "OK" ist und was nicht. Wenn die dann halt zulassen das Firma XYZ Ihnen "hier beliebe Summe einsetzen" zahlt für ihre Pr0n Werbung. Dann ist das halt so~Im Endeffekt ist AdBlock hier ein Dienstleister der Kunden die Möglichkeit bietet Ihre Werbung wieder zu schalten.

Seh es mal so : Wer genehmigt die Werbung wenn ich kein Adblock habe ? Ich will so eine Werbung ja garnicht und trd kommt Sie. Heißt nun nicht dass ich den Erfinder des Internets anmache weil sein Produkt Sachen hat die ich nicht mag.

Die Whitelist ist deaktivierbar und somit ist das garkein Problem.

Dass es mit den kapitalistischen Gesetzen vereinbar ist, weiß ich, man darf ja auch Bomben und Panzer produzieren. Das dieses Vorgehen aber unmoralisch ist zeigt allein das Medienecho dieser "Enthüllung";
Eine Firma lässt es zu das andere Unternehmer sich ein "Freifahrtschein" für eine von der Firma vorgegebene Liste besorgen. Diese Liste ist nicht Pflicht für den Kunden. Ergo - kein Problem und ich versteh den lächerlichen Skandal nicht.

Welche Werbung durchgeht sollte rein der User entscheiden dürfen. Die mitgelieferte Whitelist kann es ja geben, nur deren Inhalt sollte sich nicht anhand finanzieler Kreterin zusammenstellen;
Kann er dank Adblock ja auch ;)
Adblock gibt nur eine Whitelist raus die Werbemacher nicht komplett Pleite gehen lässt und sogar noch die Option offen jederzeit diese Liste zu deaktivieren.


Blackdaemon
27.06.2013, 13:07

Dass es mit den kapitalistischen Gesetzen vereinbar ist, weiß ich, man darf ja auch Bomben und Panzer produzieren. Das dieses Vorgehen aber unmoralisch ist zeigt allein das Medienecho dieser "Enthüllung";

also jetzt hier über zehn brücken einen zusammenhang zwischen abp und waffenverkauf herzustellen halte ich doch für ein wenig zu viel des guten.
das gewaltige medienecho ist wirklich erschreckend. die meute ist empört und protestwellen deuten sich an :rolleyes: haben sich schon hashtags etabliert? #nomafiaabp #abpmafia #großesmedienechoabp sind heiße kandidaten!

Wer entscheidet, wann eine Werbung okay ist und wann nicht?

das darfst du selbst für dich persönlich tun. dazu gibt abp dir die möglichkeit.

Welche Werbung durchgeht sollte rein der User entscheiden dürfen;

wie bereits zuvor erwähnt ist das auch der fall.


am meisten stört mich, dass aus dieser "enthüllung" geschlossen wird, dass man die finger von abp lassen soll. vielmehr wäre doch der richtige schluss, komplett auf einen werbeblocker zu verzichten oder aber die richtige konfiguration für seine plugins/programme zu wählen.

edit: oh, inragee war wohl einen tick schneller :<
edit²:
#abpaufschrei könnte man wohl auch mal versuchen!
abp soll hier eine abkürzung für adblock plus sein.


J0rd4N
27.06.2013, 14:12

Und inwiefern bestrifft mich das als User?
wer den haken bei "einige unaufdringliche werbung zulassen" deaktiviert braucht keine angst haben asozial zu sein ^^
und die automatische url-korrigierung ausschalten, weil die damit zb affilate-verguetungen bekommen wenn du bei amazon einkaufst.
echt mies das gesamte geschaeftsmodell, aber als einzelner user kann man nicht viel machen, ich will auch nicht auf adblock plus verzichten.


Terrorbeat
27.06.2013, 14:58

das gewaltige medienecho ist wirklich erschreckend. die meute ist empört und protestwellen deuten sich an :rolleyes: haben sich schon hashtags etabliert? #nomafiaabp #adpmafia #großesmedienechoadp sind heiße kandidaten!
Bedenke, es ist ein Browseraddon. Normal ist das Interesse nicht mal groß genug, um in Foren darüber zu diskutieren.

das darfst du selbst für dich persönlich tun. dazu gibt abp dir die möglichkeit; Die Voreinstellung macht dennoch einen Unterschied. In der Regel sollte der Hersteller einer Software auf die sinnvollsten Voreinstellung zurückgreifen, nicht auf die für die Firmen zahlen.

am meisten stört mich, dass aus dieser "enthüllung" geschlossen wird, dass man die finger von adp lassen soll. vielmehr wäre doch der richtige schluss, komplett auf einen werbeblocker zu verzichten oder aber die richtige konfiguration für seine plugins/programme zu wählen;
Mich stört am meisten, das wiedereinmal ein eigentlich gutes Programm für mehr Geld kaputtgemacht wird. Arbeit ist zum erschaffen da, nicht zum Zerstören. Hier wird aus Marktwirtschaftlichen gründen ein Programm extra schlechter gemacht, als es sein muss, wie so oft. Kapitalismus ist Bulshit.


Blackdaemon
27.06.2013, 15:19

Hier im Forum wird auch darüber diskutiert ob Ausländer in Deutschland eine Chemotherapie machen können/dürfen. Das betrifft wohl noch eine ganze Reihe weniger Leute hier im Forum als ABP und trotzdem hat der Thread neun Antworten (kennst du gerade zufällig einen der nicht die deutsche Staatsbürgerschaft hat aber unbedingt in Deutschland ne Chemo starten möchte? Ich nicht). Was ich damit sagen will? Hier wird über jeden Mist gequatscht, ob es einen gerade betrifft oder nicht. Wie es in anderen Foren aussieht kann ich nicht sagen.

In vielen Programmen bzw. deren Setup gibt es auch die Voreinstellung, dass eine unnütze Toolbar oder anderer Mist installiert wird. Ist das ebenso ein Skandal? Einfach lesen, den Haken wegnehmen und gut ist es. Es wäre schöner wenn man das nicht tun müsste, doch eine große Hürde über verschachtelte Untermenüs ist das nun auch nicht.

Hm das Programm wird kaputt gemacht? Inwiefern? Es funktioniert und macht das was man einstellt und so soll es doch sein.


HiGh-FlY
27.06.2013, 15:56

Im Prinzip ist das ja das System, welches Kim Schmitz bei seinem Musik- Download tool nutzen wollte? Es blockiert die gesamte Werbung anderer und setzt seine eigene ein. Hier in diesem Fall also die, die von der Block- Liste herunter wollen.

Raffiniertes System wenn mans so sieht. Bei Kim hoben alle die Hände und meinten, dass das ******* für die Admins der kleinen seiten ist. Adblock macht aber eigentlich genau das selbe


Alex²
27.06.2013, 22:49

Mich nervt es, wenn jm etwas gratis nutzt und sich dann aufregt;

Achso, aber etliche Webseiten nutzen und den Eigentümern die Einnahmen durch Werbung verwehren ist richtig? Nette Doppelmoral.

Ich surfe generell ohne Addons dieser Art, wenn man mal von Click-To-Play für Plugins (aus Sicherheitsgründen) absieht und lebe immer noch. Wenn etwas hart nervt blocke ich es eben manuell via. Opera.

Dieses ganze blockieren von Werbung halte ich auf Dauer für einen äußerst schädlichen Trend.

Mich stört am meisten, das wiedereinmal ein eigentlich gutes Programm für mehr Geld kaputtgemacht wird. Arbeit ist zum erschaffen da, nicht zum Zerstören. Hier wird aus Marktwirtschaftlichen gründen ein Programm extra schlechter gemacht, als es sein muss, wie so oft. Kapitalismus ist Bulshit;

Nimm einfach den entsprechenden Haken raus und es ist alles wieder so wie vorher. Da ist nichts kaputt :D


Plankton
28.06.2013, 07:30

Achso, aber etliche Webseiten nutzen und den Eigentümern die Einnahmen durch Werbung verwehren ist richtig? Nette Doppelmoral.


Ich rege mich ja nicht auf, ich passe mich an.


Stevie
28.06.2013, 10:15

Problem kann man als Webseiten Besitzer doch einfach umgehen. Selber Hosten ist das Stichwort . Layer,Banner usw. , Urls cloaken mit der eigenen Domain,somit erscheint meine gewünschte Werbung immer(da es als Webseitenelement angesehen wird). Zusätzlich kann ich das noch schön optimieren und GENAU das anzeigen was ich will und nicht irgendso ein komischer Stasi 2;0 Ads Anbieter entscheidet was meine Besucher sehen. Gibt natürlich ausnahmen keine Frage darunter ist zB Google Ads ,aber wer diese "Nazis" noch nutzt .;nuja...


Ähnliche Themen zu Adblock Plus Undercover – Einblicke in ein mafioeses Werbenetzwerk
  • Bestes Werbenetzwerk?
    Hallo liebe RR Gemeinde! Ich wollt mal fragen was eurer Meinung nach vllt. auch mit Erfahrungsbercihten das beste Werbenetzwerk ist! Wo kann man am meisten rausholen, welcher bezahlt dann auch aus usw. Würd mich sehr über eure Beiträge freuen! Wie die Werbung auf der Webite eingeblendet wird i [...]

  • Werbenetzwerk
    Ich hab mal wieder ne Frage und zwar hat jemand Erfahrungen mit Werbenetzwerken ala layer-ads,bin-layer usw . Also sprich selbst wer so etwas bessesen hat oder/besitzt . Ich möchte mir hier einfach mal Informationen einholen-wie soetwas aufgebaut ist, was benötigt wird/etc. Für mich persönlich k [...]

  • Kometenstaub liefert Einblicke ins junge Sonnensystem
    Washington (dpa) - Die spektakuläre Mission der Raumsonde Stardust liefert neue Erkenntnisse über die Entstehung unseres Sonnensystems. Demnach besteht der Komet Wild 2 nicht allein aus dem Material vom fernen Rand des Sonnensystems, sondern trägt auch mineralische Bestandteile aus dessen heißen [...]

  • Einblicke in die Kinderpornoszene
    Hallo meine lieben, ich habe hier mal was gefunden, das die Dis(s)kussion um Internetsperren(wegen KP) in einem ganz anderem Licht erscheinen lässt Da es recht viel zu lesen ist, weil jemand mal gründlich recherchiert hat, sollten nur Leute mit regem Interresse am Thema folgenden Link ank [...]



raid-rush.ws | Imprint & Contact pr