Vollständige Version anzeigen : Übelkeit nach starker Belastung


REV0LUTiON
24.07.2013, 14:20

Hi Leute,

ich habe seit kurzer Zeit ein extrem nerviges Problem. Und zwar bin ich eigentlich sehr sportlich (Kampfsport, Fitnesscenter, Marathonläufe etc;) aber ich mache seit ca zwei Wochen regelmäßig Freeletics (3 mal die Woche) und mir ist nach jedem mal Kotzübel.
Dadurch muss ich mein Training jedes mal vorzeitig abbrechen.

Ich rauche, kiffe und trinke nicht. Während des Trainings trinke ich ca 2 Liter Wasser und esse auch vor dem Training. Woran kann es liegen, dass mir Übel wird?

Ich bin 22 Jahre alt, 182cm groß und wiege 76kg.

Hoffe ihr könnt helfen.

Dank im voraus
Rev0lution

Hardware Preisvergleich | Amazon Blitzangebote!

Videos zum Thema
Video Loading...
s1nu
24.07.2013, 14:26

Mir würde von den 2 Litern Wasser übel werden^^ Wie lange hältst du denn dein Freeletics Workout durch? Ist halt in kürzester Zeit die maximale Leistung^^ zumal das von Woche zu Woche besser wird denke ich einfach, dass das mit der Zeit weggehen wird.


REV0LUTiON
24.07.2013, 14:32

Bin jedes mal etwa 60-70 Minuten damit beschäftigt. Trainiere draußen und gerade bei dem Wetter hat man halt extrem durst. Zwei Freunde von mir trinken in der Zeit drei Liter :D

Kann es sein dass ich beim Training unterzuckere?


bushido
24.07.2013, 14:36

Ich selbst esse nie etwas vor dem Training, grundsätzlich hinterher, und wenn du trinkst solltest du kleine Schlucke Wasser (ohne Kohlensäure) zu dir nehmen. Wenn du partout vorher etwas essen mußt, dann 2 Stunden vorher und vor allem nichts "Schweres".


REV0LUTiON
24.07.2013, 14:40

Okay heute zum Beispiel hatte ich ne halbe Stunde vorher Cornflakes und Quark mit Müsli und Haferflocken gegessen. Eventuell war das bisschen zu knapp vorm Training.

Werde es mal mit kleineren Schlücken versuchen, danke :thumbsup:


reQ
24.07.2013, 14:42

ich esse 1-2 stunden vorm training nix, außer obst oder was leichtes, ne banane und ne schnitte zieh ich mir rein manchmal auch nahrungsergänzung.. und viel davor trinken würde ich auch nicht, währenddessen 0,5 - 1l trinken ist ja noch in ordnung, wobei mir das auch schon passiert ist, dass ich zuviel getrunken habe und mir übel wurd, seitdem immer kleine schlücke zwischendurch.

.;dann 1-2h nachm sport kannste was snacken, aber vorm training ne große mahlzeit plus viel wasser und dann körperliche belastung.. naja -;-


KingLui
24.07.2013, 14:42

Okay heute zum Beispiel hatte ich ne halbe Stunde vorher Cornflakes und Quark mit Müsli und Haferflocken gegessen. Eventuell war das bisschen zu knapp vorm Training.

Werde es mal mit kleineren Schlücken versuchen, danke :thumbsup:


halbe stunde ist zu wenig. Du solltest vor dem Traning schon etwas Kohlenhydrate zu dir nehmen aber 1-2 std vorher. Auf vollen magen trainiert man nicht, das ist normal das einem schlecht wird ;)

Iss etwas 2 std vorher. Zumal in 30 min nichts verdaut ist und die Energie nicht bereitgestellt werden kann.


s1nu
24.07.2013, 14:55

halbe stunde ist zu wenig. Du solltest vor dem Traning schon etwas Kohlenhydrate zu dir nehmen aber 1-2 std vorher. Auf vollen magen trainiert man nicht, das ist normal das einem schlecht wird ;)

Iss etwas 2 std vorher. Zumal in 30 min nichts verdaut ist und die Energie nicht bereitgestellt werden kann;



das seh ich auch so, vor allem je nach übungen und wie gesagt, grad bei freeletics hat das potential, dass man sich leichter übergibt als bei "normalem" sport. :D


Samanick
24.07.2013, 14:59

Iss 2 Stunden vorm Training das letzte mal am besten.
Dazu überprüf einfach mal deine Atmung beim Training, grade bei Freeletics sehr wichtig, da das ordentlich auf die Pumpe geht.
Wenn du dann zu wenig Luft hast gehts halt bergab mit dem Kreislauf.
Das war zumindestens mein Problem anfangs beim Kreuzheben und Kniebeugen.


Officer Doofy
24.07.2013, 22:12

trinkst du mineralwasser oder leitungswasser?


Leonardo da Vin
25.07.2013, 16:39

ich esse 1-2 stunden vorm training nix, außer obst oder was leichtes, ne banane und ne schnitte zieh ich mir rein manchmal auch nahrungsergänzung.. und viel davor trinken würde ich auch nicht, währenddessen 0,5 - 1l trinken ist ja noch in ordnung, wobei mir das auch schon passiert ist, dass ich zuviel getrunken habe und mir übel wurd, seitdem immer kleine schlücke zwischendurch.

.;dann 1-2h nachm sport kannste was snacken, aber vorm training ne große mahlzeit plus viel wasser und dann körperliche belastung.. naja -;-


hast aber ja schön wiederholt, was andere schon geschrieben haben :lol:



Probier mal vor dem Training Whey Eiweiss.


HiGh-FlY
26.07.2013, 00:29

WTF. Was ist das denn für ein Freeletics Programm, das so lange geht?:shock:

Meine Übungen, die ich von der iPhone app hatte gingen maximal ne halbe Stunde. Kann aber je nachdem variieren, wie schnell man ist. Da habe ich auch zwischendurch einige Schlücke Wasser zu mir nehmen müssen.

Klar wird einem vllt. kurz übel. Das liegt aber einfach daran, dass dein Kreislauf nicht mitkommt. Entweder du verringerst die Geschwindigkeit und damit die Intensität oder verkürzt das Training allgemein.

Zum Essen. Kannst dir auch ne halbe Stunde vorher ne Banane oderso reinziehen. Das geht dann schon.

Iss etwas 2 std vorher. Zumal in 30 min nichts verdaut ist und die Energie nicht bereitgestellt werden kann;

Deshalb isst man auch während nem Marathonlauf Bananen oder ähnliches und trinkt süße Getränke, weils ja sowieso erst später verdaut wird:rolleyes:


Samanick
26.07.2013, 10:41

Deshalb isst man auch während nem Marathonlauf Bananen oder ähnliches und trinkt süße Getränke, weils ja sowieso erst später verdaut wird:rolleyes:

Weil nen Marathonlauf und ein kurzes Kraftprogramm auch vergleichbare Belastungen sind.
Bei Übungen die schwer für den Kreislauf sind sich vorher noch ne richtige Mahlzeit reinzuziehen ist nunmal alles andere als gut, da der Körper mit dem Verdauen zusehr beschäftigt ist.
Bei z;B. Atemkniebeugen würde mir und den meisten anderen wahrscheinlich alles versagen.


HiGh-FlY
26.07.2013, 11:19

Weil nen Marathonlauf und ein kurzes Kraftprogramm auch vergleichbare Belastungen sind.
Bei Übungen die schwer für den Kreislauf sind sich vorher noch ne richtige Mahlzeit reinzuziehen ist nunmal alles andere als gut, da der Körper mit dem Verdauen zusehr beschäftigt ist.
Bei z;B. Atemkniebeugen würde mir und den meisten anderen wahrscheinlich alles versagen;


Ich wollte mit meiner Aussage nur meinen, dass es reichen würde ne halbe Stunde vorher ne Banane mit etwas Joghurt oderso zu essen. Die Zeit reicht dann auch für die Verdauung. Klar ist eine riesen Mahlzeit vor einem Training nicht zu empfehlen.

Viele Traingspläne empfehlen auch nur ne Ladung Whey vor dem Training und das Essen danach.


reQ
26.07.2013, 12:33

hast aber ja schön wiederholt, was andere schon geschrieben haben :lol:



Probier mal vor dem Training Whey Eiweiss.

wenn du mal auf die zeiten guckst, kannste dir vielleicht denken, dass ich simultan geschrieben habe und die vorhergegangenen beiträge nicht gelesen habe - aber danke für deine aufmerksamkeit.

gestern habe ich abends um 1uhr 500g quark und flakes gefuttert und danach nen großen schluck wasser und ich war so voll, so könnte ich auch garkein sport machen.

während dem sport, kannste vielleicht mal n snickers oder so essen, manchmal wird mir auch flau bei diesen witterungsverhältnissen, wenn ich mir dann ne ladung zucker gebe, läuft das wieder.

und ich würd dir nach dem training eiweiß empfehlen, davor machts meiner meinung nach kaum sinn.


LeThAl GiZmO
26.07.2013, 15:28

nimmst du zufällig Zink als Supplement? Wenn ich das vorm Sport nehme krieg ich üble Magenkrämpfe.

Nur so ne Idee


analprolaps
26.07.2013, 19:39

nimmst du zufällig Zink als Supplement? Wenn ich das vorm Sport nehme krieg ich üble Magenkrämpfe.

Nur so ne Idee

hat damit nichts zu tun. intensive sportliche belastungen können dazu führen, dass magensäure in die speiseröhre gelangt(reflux) und ist durchaus nichts ungewöhnliches. neben dem reflux und sodbrennen kann es auch zum brustschmerz(retrosternales brennen) kommen.
die beschwerden ändern sich meistens nach einer abänderung des trainingsplans. weiterhin solltest drauf achten keine kohlensäurehaltigen getränke vor und während des trainings zu dir zu nehmen;stilles wasser ist hier das mittel der ersten wahl.
falls das alles nichts hilft, gehst du in die apotheke und fragst nach einem antazidum oder lässt dir von deinem hausarzt zb pantoprazol verschreiben. gute besserung;)


Ähnliche Themen zu Übelkeit nach starker Belastung
  • Übelkeit - Magen Röntgen
    Hallo! Ich will Magen Röntgen gehen! Was muss man denn beachten beim Magen Röntgen? Ja ich habe die Überweisung noch nicht geholft von meinem Hausarzt und habe dort nicht angerufen daweil wegn einem Termin! Aber darf man beim Magen Röntgen eigentlich vor 12 Stunden nichts essen oder so ? Und ga [...]

  • Übelkeit von Eiweißpulver
    Hey Leute, Ich hab vor nicht ganz 2 Monaten angefangen im FS zu trainieren und bisher ganz befriedigende Ergebnisse erreicht, wobei ich Eiweißpulver nur nach dem Training zu mir nehme. Leider kann ich jetzt nur eine sehr große Angabe machen wieviel, also es sind ca. 2 1/2 Esslöffel auf 1/2 l M [...]

  • (starker) Raucher: Schwindel nach Pause, aber nicht beim Aufstehen
    Mal so ne Frage die mich generell interessiert... ich rauche ziemlich viel, ca. 1,5 Päckchen am Tag. Jetzt kennen sicherlich die starken Raucher von euch die Situation, dass wenn man irgendwie 5 - 6h nicht geraucht hat und sich eine ansteckt man plötzlich Schwindelgefühl bekommt wie zu Anfangszei [...]

  • Übelkeit nach dem Training
    Hi ich hab ein problem, nähmlich gehe ich immer um 7uhr zum Training(hat bestimmte gründe) nur wird mir beim training nach der hälfte ungefähr richtig richtig übel und schwindelig. Ich habe es mit viel und wenig essen versucht (vor dem training, ich hab ein käsebrot+müsli dannach versucht )un [...]



raid-rush.ws | Imprint & Contact pr