Vollständige Version anzeigen : London: Mülleimer sammeln Information von Smartphone-Nutzern für Werbung


kokonuss86
14.08.2013, 00:04

London: Werbefirma stattet Mülleimer mit Cookie-Technologie aus


Mülleimer mit sogenannter Cookie-Technologie können Smartphone-Nutzer auf ihren Bewegungen durch Londons City verfolgen. Die lokal zuständige Behörde von der City of London hat gefordert, dass eine Werbefirma damit aufhört, ein Netzwerk von High-Tech-Abfalleimern zu verwenden, welches die Menschen verfolgen kann, wenn sie durch Londons Finanzviertel spazieren.

;;0;xup~in/exec/ximg;php?fid=25412422
{img-src: ;th07;deviantart~net/fs11/200H/i/2006/205/9/2/litterbug_lee_roku_by_rTwin;jpg}

Die Reklamefirma Renew hat Technologie genutzt, welche in die Behälter integriert war, um die Wi-Fi-Signale von Smartphones zu messen. Das Unternehmen schlug vor, das Konzept der sogenannten Cookies auf die physikalische Welt anzuwenden, Dateien, die den Internetnutzern auf ihrem Weg durch das Netz folgen. Im Juni verkündete der Konzernchef Kaveh Memari, man werde "die Straße mit Cookies ausstatten". Am gestrigen Montag forderte jedoch die Stadtgemeinde von London Renew auf, dem Programm den Stecker zu ziehen, welches die Seriennummern von Smartphones erfasst und die Signalstärke analysiert, um den Menschen durch die Straßen zu folgen. Es ist nicht bekannnt, welchen Plan zur Verwendung der Daten Renew hatte, die das Unternehmen mit den technisch ausgestatteten, schulterhohen Behältern sammelte, die in der Nähe der St. Paul's Cathedral und der Station Liverpool Street platziert waren.

Wenn ein Konzern aber sehen könnte, dass ein bestimmter Nutzer täglich 20 Minuten in einem Fast-Food-Restaurant verbringt, könnte er an ein konkurrierendes Fast-Food-Restaurant herantreten und ihm Werbung anbieten, die immer dann auf dem Videodisplay des Mülleimers erscheint, wenn der Konsument zur Mittagszeit vorbeigeht. Oder es könnte seine Werbesendungen in Echtzeit abspielen, die unterschiedlich abzielt auf in dem Viertel arbeitende Menschen und Touristen. Diese Aussicht führte zu Vergleichen mit den unheimlichen ,,Good Evening, John Anderton"-Werbungen aus dem Film Minority Report mit Tom Cruise von 2002. Eine Stellungnahme der Stadtgemeinde, die für die City verantwortlich ist, besagt, dass alles, was in dieser Richtung in den Straßen passiere, mit äußerster Sorgfalt erfolgen müsse, mit der Rückendeckung durch eine informierte Bevölkerung - im vorliegenden Fall fand die einzige Information über die Presse letzte Woche statt. Dieser Teil der Stadt beherbergt Finanzinstitutionen, Anwaltskanzleien und Sehenswürdigkeiten für Touristen.

Die britische Datenschutzüberwachung gab an, man werde nachforschen; die Gruppe Big Brother Watch spricht von einem radikalen Angriff auf die Privatsphäre der Menschen. Bei Renew wiegelt man ab, indem man erklärt, das meiste, was zu den datensammelnden Mülleimern durch die Medien gehe, seien Ideen, was geschehen könnte, nicht aber Tatsachenberichte.


Text-Quellen: City of London Corporation wants spy bins ditched | World news | The Guardian (;;;theguardian~com/world/2013/aug/12/city-london-corporation-spy-bins)

Q: London: Werbefirma stattet Mülleimer mit Cookie-Technologie aus - News - gulli~com (;;;gulli~com/news/22182-london-werbefirma-stattet-muelleimer-mit-cookie-technologie-aus-2013-08-13)





Wie penetrant ist das denn? Also so langsam tun mir die Smartphone Leutz immer mehr leid, so sehr wie sie überall ausgespäht werden oder werden wollen ist ja nicht mehr schön.
Wenn es euch irgendwann, alles zu viel wird. Dann einfach, verkaufen, verschrotten oder verschenken..;und versuchen ohne oder mit einem normalem Handy kla zu kommen. Es ging früher doch auch. Man muss sich nicht zu allem zwingen lassen. Oder etwas doch?

Hardware Preisvergleich | Amazon Blitzangebote!

Videos zum Thema
Video Loading...
Double-X
14.08.2013, 07:40

Wie penetrant ist das denn? Also so langsam tun mir die Smartphone Leutz immer mehr leid, so sehr wie sie überall ausgespäht werden oder werden wollen ist ja nicht mehr schön.
Wenn es euch irgendwann, alles zu viel wird. Dann einfach, verkaufen, verschrotten oder verschenken..;und versuchen ohne oder mit einem normalem Handy kla zu kommen. Es ging früher doch auch. Man muss sich nicht zu allem zwingen lassen. Oder etwas doch?


naja ich finde die internetüberwachung ist nicht weniger schlimm, im prinzip so ziemlich das gleiche und das hat nicht unbedingt nur mit smartphones zu tun.
wir könnten natürlich auch brieftauben verschicken, versuch mal damit klar zu kommen.
ich finde man sollte nicht die entwicklungen verteufeln und ablehnen, es sind die geld/machtgierigen menschen dahinter, die es ausnutzen. und es ist unter anderem auch deine aufgabe durch politik (haha) denen schranken vorzusetzen. leider haben wir uns da zu sehr eingeritten um noch groß was zu ändern, aber das ist eine andere geschichte.
aber einen auf 19 jahrhundert machen, was bei vielen aus beruflichen/finanziellen gründen einfach nicht möglich ist, wäre glaub ich keine lösung.


mele1
14.08.2013, 07:50

Was ich mich aber auch frage...

..;warum haben Leute draußen bei ihrem Smartphone überhaupt das WLAN noch aktiv..;?


Inragee
14.08.2013, 08:35

Was ich mich aber auch frage...

..;warum haben Leute draußen bei ihrem Smartphone überhaupt das WLAN noch aktiv..;?


Deaktivierst du jedes mal dein W-Lan im Smartphone wenn du das Haus verlässt ?(
Ich bin zuhause immer im W-Lan und wenn ich rausgehe disconnected er eifach automatisch davon aber es ist trd noch W-Lan aktiv.

Zum Thema :
Im Endeffekt ist es eine Möglichkeit wieder erneut für Behörden zu kontrollieren wo jmd mit seinem Handy war :rolleyes: Könnte aus den USA kommen.


kokonuss86
14.08.2013, 10:10

aber einen auf 19 jahrhundert machen, was bei vielen aus beruflichen/finanziellen gründen einfach nicht möglich ist, wäre glaub ich keine lösung;

So weit würde ich auch nicht zurück gehen. Ende 20/ Anfang 21 wäre doch o;K. Bevor dieser ganze Cloud/ Smartphone/ Touchpad/ FB/ Twitter/ ... und co Geschichte so richtig los ging. Es gibt ja dinge die ins Positive in der Zeit gewechselt sind. Vor 10 -15 Jahren habe die Leute es ja auch geschafft zu Arbeiten und zu leben ohne diesen quatsch, der die Menschen immer mehr abstumpft.


Bei Galileo (Pro7) wurde ganz gut demonstriert, wie leicht es ist mit einer speziellen Software sich Zugang zu den Accounts der Smartphone und Tablett Usern zu verschaffen.
Alles war dann möglich mit den Accounts. Posten, buchen, kaufen usw.

Dazu braucht man lediglich nur ein Smartphone das unlocked ist, also irgendwie offen um andere Software zu installieren. Die Software selber und schon kann's eigentlich los gehen.

Die Software hebelt recht genial die Sicherheitsfunktionen von Facebook, Amazon und co aus.
In dem sie die Informationen abfängt, die an den User zurück kommen. Nachdem sich der User über WLan mit seinem Smartphone/ Tablett/ Notebook bei FB/ Amazon ect. angemeldet hat. Also praktisch die Empfangsbestätigung/ Identitätsverifizierung wird abgefangen.

Ob das auch jetzt on Wlna geht. Also nur über 3G oder wie das bei Apple heißt, kann ich jetzt nicht sagen.

Finde das Video auch nicht im Net. Habs aber auf meiner Unitymedia Box, nur wie bekomme ich dort was runter? Ein USB Anschluss hat das Ding.


Naja hier ist was ähnliches, ist aber nicht das selbe Prinzip.


Report München - Sicherheit von Smartphones
;;;youtube~com/watch?v=zVxlCan6fko


mele1
14.08.2013, 10:40

Deaktivierst du jedes mal dein W-Lan im Smartphone wenn du das Haus verlässt ?(
Ich bin zuhause immer im W-Lan und wenn ich rausgehe disconnected er eifach automatisch davon aber es ist trd noch W-Lan aktiv;



Öhh..;ja!

Ein aktiviertes WLAN, das aber kein festes Netz hat, verbraucht massig Strom, weil es immer auf der Suche nach einem passenden Netz ist.

Wenn ich also nicht gerade in zu Hause oder in der Uni bin, ist mein WLAN immer aus und freue mich über längere Akku-Laufzeiten.

Und ganz nebenbei hat es noch den tollen Effekt, dass nicht so etwas passieren könnte, wie bei den englischen Mülltonnen :)

Hast du eigentlich immer dein Blue-Tooth und GPS an?
Wenn nein, warum nicht?


Inragee
14.08.2013, 11:02

Ein aktiviertes WLAN, das aber kein festes Netz hat, verbraucht massig Strom, weil es immer auf der Suche nach einem passenden Netz ist.

Wenn ich also nicht gerade in zu Hause oder in der Uni bin, ist mein WLAN immer aus und freue mich über längere Akku-Laufzeiten.

Und ganz nebenbei hat es noch den tollen Effekt, dass nicht so etwas passieren könnte, wie bei den englischen Mülltonnen :)

Hast du eigentlich immer dein Blue-Tooth und GPS an?
Wenn nein, warum nicht?


Zum ersteren : Ist mir so noch garnicht aufgefallen :) Brauche auch kein Akku sparen da es so immer reicht :]

Zum zweiteren : Blue-Tooth und GPS nutze ich nie - habe ich nie und ist deswegen auch nie an :)
Aber jedes mal mein W-lan an und auszumachen ist für mich die Akku% nicht Wert :)


Double-X
14.08.2013, 23:02

So weit würde ich auch nicht zurück gehen. Ende 20/ Anfang 21 wäre doch o;K. Bevor dieser ganze Cloud/ Smartphone/ Touchpad/ FB/ Twitter/ ... und co Geschichte so richtig los ging. Es gibt ja dinge die ins Positive in der Zeit gewechselt sind. Vor 10 -15 Jahren habe die Leute es ja auch geschafft zu Arbeiten und zu leben ohne diesen quatsch, der die Menschen immer mehr abstumpft;

das war ja nur übetrieben geschrieben, damit meinte ich lediglich, dass diese "früher war alles besser" einstellung total ohne nutzen ist. die menschen von damals fanden die jahre davor auch viel besser, als es noch so einfach war ohne internet und co. klar hat man früher arbeiten können, aber bei den meisten ändert sich der arbeitsplatz, vieles geht in den diestleistungssektor. emails sofort von überall beantworten können, entscheidungen schneller und ortunabhängig treffen, das bringt eben alles mehr profit.
für viele sind die smartphones eben reines konsumieren, aber früher war es nicht viel anders, man hatte genauso seinen mp3player und die digicam um den hals. heute fallen sehr viele kleine sachen wie taschenrechner und co einfach weg und für einige ersetzt das ding komplett den rechner, den sie früher kaufen mussten um emails zu schreiben oder musik runterzuladen.
deswegen bin ich einer der wenigen, die den wandel (allein die entwicklung der technik) als gut empfinden und ich bin immernoch begeistert wenn ein 8-80 jähriger ein lied runterladen kann. was ich eher weniger gut finde, ist die erziehung der gesellschaft bezüglich der funktionsweise hinter dem ganzen, im unterricht an den schulen wird das ganze kaum beigebracht. generell schneidet sich deutschland auf lange sich damit ins eigene fleisch, indem die meisten zu konsummaschinen erzogen werden und selber kein verständis dafür besitzen. man schau sich einfach den interactionbereich in deutschland an, die paar leute mit ahnung kann man an der hand abzählen, der rest sitzt in den usa oder sonst wo. da fragt man sich wo deutschland in zukunft stehen wird wenn diese trilliardenschwere branche so vernachlässigt wird...


kokonuss86
14.08.2013, 23:27

das war ja nur übetrieben geschrieben, damit meinte ich lediglich, dass diese "früher war alles besser" einstellung total ohne nutzen ist. die menschen von damals fanden die jahre davor auch viel besser, als es noch so einfach war ohne internet und co. klar hat man früher arbeiten können, aber bei den meisten ändert sich der arbeitsplatz, vieles geht in den diestleistungssektor. emails sofort von überall beantworten können, entscheidungen schneller und ortunabhängig treffen, das bringt eben alles mehr profit.
für viele sind die smartphones eben reines konsumieren, aber früher war es nicht viel anders, man hatte genauso seinen mp3player und die digicam um den hals. heute fallen sehr viele kleine sachen wie taschenrechner und co einfach weg und für einige ersetzt das ding komplett den rechner, den sie früher kaufen mussten um emails zu schreiben oder musik runterzuladen.
deswegen bin ich einer der wenigen, die den wandel (allein die entwicklung der technik) als gut empfinden und ich bin immernoch begeistert wenn ein 8-80 jähriger ein lied runterladen kann. was ich eher weniger gut finde, ist die erziehung der gesellschaft bezüglich der funktionsweise hinter dem ganzen, im unterricht an den schulen wird das ganze kaum beigebracht. generell schneidet sich deutschland auf lange sich damit ins eigene fleisch, indem die meisten zu konsummaschinen erzogen werden und selber kein verständis dafür besitzen. man schau sich einfach den interactionbereich in deutschland an, die paar leute mit ahnung kann man an der hand abzählen, der rest sitzt in den usa oder sonst wo. da fragt man sich wo deutschland in zukunft stehen wird wenn diese trilliardenschwere branche so vernachlässigt wird..;


Kla hat es einige Vorteile, man kann von überall alle seine mails und co. lesen. Aber ich denke das wird uns früher oder später zum Verhängnis, diese schnelllebigkeit.
Meiner Meinung sogar eher. da Prism und co..
Dann diese Müll Geschichte die auch nochmal gut darstellt in welche Richtung es geht.

Dann aber auch das was du ansprichst. Ein kleiner Teil und das ist wirklich nur ein kleiner Teil. Weiß wie das alles funktioniert mit Inet und alles was dazu gehört. Halt die ITs und co.
Der Rest, sind meist Konsumenten die zwar das System bediene können, wie ein Auto. Aber nicht wissen wie es im Grunde funktioniert und aufgebaut ist. Hauptsache es funktioniert und geht schnell. Genau da ist ja auch wieder die schwäche dieser neuen Technologien. Entweder absichtlich oder nicht. Das wird sich noch zeigen. Aber die Leute vertrauen diesen Systemen blind. Wie zbsp. FB, Smartphones und CO..;und merken gar nicht welche gefahren dahinter liegen.
Ein Teil der gefahren wurde ja gut gezeigt von Edward Snowden.

Außerdem habe ich das Gefühl das die Menschlichkeit dabei auf der Strecke bleibt. 1000 Freunde in Fb und und Co. 1000 Apps aufm Handy, Die Welt kennt mich. Aber keine Zeit, mal für 2 Stunden sich hin zu setzten und sich zu unterhalten ohne das Ding immer wieder rauskrammen zu müssen und sein Status zu Checken. Oder halt mails lesen.

Ist irgendwie komisch wenn man sich das so anschaut. Dass das Leben im Handy wichtiger wird, als das RL und die Person einem gegenüber.


eax
14.08.2013, 23:51

Ich behaupte das wir einfach noch lernen müssen ausgewogen Technik einzusetzen. Es gibt den Hype-Zyklus der sich eigentlich auf einzelne Technik-Trends bezieht ich denke das gilt auch für Technik im Allgemeinen. Angefangen mit der industriellen Revolution sind wir auf dem langsamen Weg zum Technikpeak. An dem wir übersättigt sind mit Technik und abrüsten, irgendwann beim Abstieg denken Technik ist eigentlich gut aber zu viel darf es nicht sein.
Wobei das Abrüsten stattfinden kann durch Verwendung ältere Technik als auch die Verwendung moderner Technik aber in kleineren Rahmen. Also eine Mischung aus Alt und Neu.


L!Ld4rk
15.08.2013, 10:07

Deaktivierst du jedes mal dein W-Lan im Smartphone wenn du das Haus verlässt ?(
Ich bin zuhause immer im W-Lan und wenn ich rausgehe disconnected er eifach automatisch davon aber es ist trd noch W-Lan aktiv;

JA! ich deaktiviere mein WLAN und Bluetooth wenn ich es nicht brauche.
Denn ansonsten scannen die beiden module ja die ganze zeit und verbrauchen zusätzliche akkuleistung.
kann ja wohl nicht so schwer sein, einfach mal ein button zu drücken.
dazu hält dein akku auch noch ein paar stunden länger ;)


zum thema:
das ganze hat recht weniger mit smartphones zutun, sondern mit überwachung vorallem im internet.
wenn einer mit sein tablet / notebook / ultrabook / (xyz gerät mit einem wlan modul) an sowas vorbei kommt, wird er ebenfalls abgescannt.
diese "ja diese smartphones" diskussionen sind einfach lächerlich.
erinnert mich an die diskussionen von damals als ich noch ein kind war:
- "Videospiele? da hängst du nur den ganzen tag vor der glotze, wer braucht es schon"
- "Fernseher? davon bekommst du nur viereckige augen, wer braucht es schon"
- "Handys? wer braucht es schon!"

smartphones gehören zum fortschritt dazu. das problem ist, wie die leute diesen fortschritt nutzen.
den leute die damit nur bei whatsapp / facebook online sind, ist eh nicht mehr zu helfen;:rolleyes:

//edit:
ITT: kokonuss86 vergleicht äpfel mit birnen


Ähnliche Themen zu London: Mülleimer sammeln Information von Smartphone-Nutzern für Werbung
  • [Vista] Mülleimer wiederholen^^
    Hallo, ich habe heute leider mein Mülleimer gelöscht :D Wie kann ich mir den wiederholen ? BW ist klar ;) MfG [...]

  • Mülleimer
    Sers, mich interessiert schon seit geraumer zeit dieser Mülleimer " " Könnte mir jemande ( am besten Raid ) erklären was der bedeutet? Auch beim anklicken, keine Funktion :S Danke schonmal! [...]

  • LG macht Werbung für sein erstes Android-Smartphone GW620 Etna
    LG macht Werbung für sein erstes Android-Smartphone GW620 Etna Das LG GW620 war für kurze Zeit auf der Berlin Unterhaltungsmesse IFA im September 2009 zu sehen, aber nach wie vor fehlen technische Details und Angaben zum Verkaufsstart. Doch gestern hat der Hersteller zwei Promotion-Videos im In [...]

  • [Video] Lynx Excite Angel Ambush London Victoria (Axe Werbung)
    Axe hat schon immer "gute" Werbung gemacht, aber damit sind sie nochmal einen ganzen Schritt weiter gegangen. Echt top und interaktiv! Wenn ihr euch fragen solltet womit das gemacht wurde -> mit Augmented Reality Technik. Und jetzt viel Spaß :) ;youtu~be/rFuUFeQIdpk [...]



raid-rush.ws | Imprint & Contact pr