Vollständige Version anzeigen : Conrad: Geld zurück beim Umtausch?


pinga
03.03.2014, 04:58

Gibt es bei Conrad (kennen sicherlich alle..;) bei Umtausch Geld zurück?
Also bei Media Markt z;B hatte ich schon 2x ein Problem und musste ziemlich rumdisskutieren.
Hat aber letzendlich beides mal geklappt;Habe mir einen Asus Computer gekauft.
Hat ziemlich Power das Teil laut Leistungsangaben aber das Teil ist sooo abartig grottig!!
Allein der Sound von dem Ding ist einfach so überschlecht!

Hardware Preisvergleich | Amazon Blitzangebote!

Videos zum Thema
Video Loading...
Sancho-Pancho
03.03.2014, 05:20

Geh hin und frag nach.
Ein grundsätzliches Umtauschrecht mit Geld-zurück-Garantie per Gesetz gibt es auf jeden Fall nicht!

Hat ziemlich Power das Teil laut Leistungsangaben aber das Teil ist sooo abartig grottig!!
Allein der Sound von dem Ding ist einfach so überschlecht!

Selber schuld. Wer im Laden kauft, kann ausprobieren. Wer diese Möglichkeit nicht nutzt, sollte sich nicht beschweren, wenn seine Erwartungen nicht erfüllt werden.

Bevor jetzt rumgenölt wird.
Wer nicht ausprobieren darf, hat die Möglichkeit, einen anderen Händler zu wählen.


Thrake7
03.03.2014, 07:26

Selber schuld. Wer im Laden kauft, kann ausprobieren. Wer diese Möglichkeit nicht nutzt, sollte sich nicht beschweren, wenn seine Erwartungen nicht erfüllt werden.

Bevor jetzt rumgenölt wird.
Wer nicht ausprobieren darf, hat die Möglichkeit, einen anderen Händler zu wählen;


Völlig falsche Aussage.
Wenn die Erwartungen beim Kauf anders sind als die von Käufer, hat der Käufer das Recht auf nachbesserung. Kann der Verkäufer dies nicht nachgehen, gibt es geld zurück. Wenn man also nicht erwartet hat, dass der Laptop einen super schlechten Sound hat, kann man das Gerät zurückverlangen. Natürlich sollte man das sofort machen und nicht erst 1,5 Jahre später. Es spielt dabei überhaupt keine Rolle, ob der Laptop ausgestellt ist oder nicht.


June
03.03.2014, 08:16

Umtauschrecht gibts nur im Internet.

Da ich aus dem Einzelhandel komme (Elektrochfachhandel), kann ich dir nur sagen wie es bei uns abgelaufen ist.
- Wenn ein Gerät ungeöffnet ist gibts geld zurück.
- Nach 8 Tagen gibts leider gar nix, außer es wurde als Geschenk aufm Kassenbon vermerkt.
- Sollte das Gerät dennoch geöffnet worden sein, aber zu 100% aussieht, gibts geld zurück.
- Im Falle eines Computers, wurde das Betriebssystem bereits personalisiert. D;h. wenn das Gerät wieder zurück in die Hände des Händlers geht, muss wieder Arbeit reinstecken um das Gerät auf Auslieferzustand zurückzusetzen. War zumindest bei uns so. Dies haben wir i;d;R. mit 25 Euro berechnet.

Des öfteren kamen die Leute mit auch mit ihren Geräten zurück und hielten mir ne Standpauke.
"Das Teil ist mega langsam, da läuft ja gar kein World of Warcraft drauf"
"Youtube Videos ruckeln ja völlig, das Gerät ist total unbrauchbar"

Ich weiß ja nicht was fürn Verkäufer du hattest, aber bei uns haben wir den Kunden gefragt: "Was wollen sie an dem Gerät überhaupt machen?"
Wenn er also nachher ankam und meint das Gerät ist total Langsam, dann war das Sein Problem.
Für 300 Euro bekomme ich sicher kein Laptop auf dem ich Crysis flüssig daddeln kann.

Aus deinem Thread nehme ich heraus, dass du einfach zu wenig Geld in die Hand genommen hast.
Mit aller höhster Wahrscheinlichkeit hast du dir nen Rechner mit AMD Prozessor und her HD 6550 oder so zugelegt.
Ich mein, wenn ich mir nen Polo kaufe kann ich nicht erwarten nen Dragrace damit zu fahren :D


Sancho-Pancho
03.03.2014, 09:39

Völlig falsche Aussage.
Wenn die Erwartungen beim Kauf anders sind als die von Käufer, hat der Käufer das Recht auf nachbesserung;

Schwachsinn!
Im Gegensatz zum Onlinehandel hat der Käufer die Möglichkeit, Waren vor dem Kauf auszuprobieren. Dadurch begründet sich übrigens auch das 14-tägige Widerrufsrecht beim Versandhandel.
Ein Recht auf Nachbesserung hat der Käufer allenfalls bei einem Mangel. "Schlechter Sound" ist aber kein Mangel, so lange dieser nicht bspw. durch defekte Lautsprecher hervorgerufen wird.

Wird ein Umtauschrecht eingeräumt (wie z;B. von June beschrieben), ist das eine rein freiwillige Kulanzleistung des Verkäufers - und zu den Bedingungen des Verkäufers.
Eine gesetzliche Verpflichtung dazu gibt es aber nicht!


Ähnliche Themen zu Conrad: Geld zurück beim Umtausch?
  • ab wann geld zurück?
    hallo ich habe ein probem und zwar habe ich mir bei hardwareversand ein mainboard gekauft und hatte immer bissi probleme damit..;dann habe ich es zurück gesendet. die haben es zu msi gesendet und ich habe ein neues bekommen und das ist gerade mal ne woche her und das neue hat auch einen defekt.. k [...]

  • Problem beim Umtausch eines Laptops
    Hallo zusammen, habe folgendes Problem: habe mir letzte Woche einen Laptop über Amazon bestellt, einen Samsung. War hier, alles super..;hab mir Win7 draufgeknallt, die Partitionen platt gemacht. So..;nun hab ich aber doch gemerkt, dass die Leistung doch zu gering für meine Ansprüche ist [...]

  • Geflashte 360 - Probleme beim Umtausch?!
    Servus.... ..;ich würde gerne meine 360 Flashen lassen. Zumindest hatte ich das solange vor, bis aus heiterem Himmer meine Konsole den Geist aufgegeben hat. Warum weiss ich bis heute nicht. Um ein neues Gerät zu bekommen, musste ich das alte einschicken. Direkt zu MC. Wenn ich jetzt meine Ko [...]

  • hilfe beim kauf von tunnig kid (conrad)
    hallo ich bin mir am überlegen ob ich mir das hol denn mein jetziger pc ist schon relativ alt und wollte mal eure meinung hörren ;) Sockel: 775 Prozessor: Intel® Pentium™ D805 (2x 2,66 GHz) Speicher (RAM): 512 MB DDRII-533MHz Speic [...]



raid-rush.ws | Imprint & Contact pr