Vollständige Version anzeigen : PREDESTINATION (Thriller) - Ethan Hawke, Noah Taylor, Sarah Snook


Death-Punk
25.07.2014, 16:26

PREDESTINATION

#attach#54859#/attach#

directed by
The Spierig Brothers

starring
Ethan Hawke, Noah Taylor, Sarah Snook

release date
TBA 2014


Info/Inhalt:
In Predestination spielt Ethan Hawke einen Zeitreise-Agenten, der dem berüchtigten "Fizzle Bomber" auf die Spur kommen möchte und durch die Zeit jagd. Der Film basiert auf der Kurzgeschichte All You Zombies von Starship-Troopers-Autor Robert A. Heinlein;



TRAILER
;;;youtube~com/watch?v=-FcK_UiVV40


Sieht schon etwas komplexer aus als zB Looper...;wird aber auf jeden Fall auch geschaut


Hf
Death-Punk

Hardware Preisvergleich | Amazon Blitzangebote!

Videos zum Thema
Video Loading...
Death-Punk
25.09.2014, 09:57

Hi,

hier noch der neue Trailer


;;;youtube~com/watch?v=NfFO_ebkuKU&list=UUkR0GY0ue02aMyM-oxwgg9g

Hf
Death-Punk


Death-Punk
07.11.2014, 17:46

Hi,

hier noch der neue Trailer

;;;youtube~com/watch?v=9PmIJrthe-4

HF
Death-Punk


Death-Punk
20.12.2014, 10:34

Hi,

hier noch der neue Trailer auf deutsch

;;;youtube~com/watch?v=mJ0cLijpH88

HF
Death-Punk


GaaraDerWüste
26.12.2014, 01:06

Ziemlich geiler Film, Zeitreisen sind ja eh mein Ding. Der Film setzt das super um, anders als ich es gedacht hätte. Besonders was das Storytelling angeht, da dachte ich mir teilweise ich gucke den falschen Film.
Aber zum Ende hin wird alles aufgelöst.

9/10 Fizzle Bomben von mir.


esage
27.12.2014, 10:06

Kam der Film gar nicht in die deutschen Kinos?

Der Trailer sieht super interessant aus!


GaaraDerWüste
29.12.2014, 17:45

Ne kommt soweit ich weiß am 5. Februar auf DVD/Blu Ray raus


giX
07.02.2015, 11:01

soo gestern auch den film gesehn und er hat mir gefallen!
Fand die erzählart des Films etwas seltsam, wirkte unnatürlich. aber storymäßig und umsetzung ist 1-A! Wirklich geiles plot das am Ende aufgelöst wird.

Aufjedenfall eine Empfehlung für leute die auf Zeitreisen-Filme stehen!


TomTom89
12.02.2015, 17:02

So ganz begeistert bin ich von dem Film leider nicht. Empfehlen kann ich ihn zwar dennoch, aber nimmt man ihn auseinander, hat er gerade Handlungstechnisch recht wenig zu bieten. Die Schauspieler sind gut in ihren Rollen und ich hab den Film gerne zugesehen, zumal er auch einige Twists (die aber nicht ganz so unvorhersehbar waren) bereit hält. Aber irgendwann bin ich einfach ausgestiegen und der Film besitzt, viel mehr als viele andere Zeitreise-Filme, das Problem der Logik. Möchte hier nicht spoilern, aber ich konnte mich der Logik gegen Ende einfach nicht so sehr entsagen, wie es der Film von mir verlangt hat.

Fazit: Vewirrende Worte zu einem verwirrenden Film, daher dann wohl doch das Schauen wert. Schlecht fand ich ihn nicht, übermäßig gut aber auch nicht.


esage
12.02.2015, 20:09

Aber irgendwann bin ich einfach ausgestiegen und der Film besitzt, viel mehr als viele andere Zeitreise-Filme, das Problem der Logik;

Dem möchte ich mich anschließen, allerdings stelle ich auch die Frage: Welcher Zeitreise-Film hat diese Probleme der Logik nicht? Nach meinem Empfinden macht gerade dieser Bruch in der Logik ("Mindfuck") den Reiz des Films aus.

Der größte "Mindfuck" des Films ist wohl die bloße Existenz von Jane bzw. John. Ich weiß nicht, wie es anderen Zuschauern ging, aber ich persönlich habe erst in der letzten Minute registriert, dass wir es den ganzen Film über mit ein und der selben Person zu tun haben, die sich selbst erschaffen hat. Man könnte hier von einem Henne-Ei-Problem reden: Wer war zuerst da? Jane oder John? Jane kann ohne John nicht existieren. Ebenso wenig John ohne Jane.

Des Weiteren frage ich mich, ob John durch die Ermordung seines "älteren" Ichs den Kreislauf gebrochen hat oder diesen, wie der ältere John es angedeutet hat, durch den dadurch entstehenden Zorn erst in Gang gesetzt hat. Konnte er seiner Vorbestimmung (Predestination) also entgehen, oder ist in diesem System kein Platz für eine alternative Zukunft?
Lässt sich diese Frage beantworten? Oder gibt es zu viel Interpretationsspielraum?

Ich fand den Film sehenswert, die Story wenig bis kaum vorhersehbar und gut besetzt. Eine absolute Empfehlung für Fans von Zeitreise-Filmen!


fatmoe
13.09.2015, 19:40

Film gesehen und noch etwas verwirrt. Sehenswert Definitiv, ob er gut ist muss ich mir noch einige Gedanken machen ^^

Der größte "Mindfuck" des Films ist wohl die bloße Existenz von Jane bzw. John. Ich weiß nicht, wie es anderen Zuschauern ging, aber ich persönlich habe erst in der letzten Minute registriert, dass wir es den ganzen Film über mit ein und der selben Person zu tun haben, die sich selbst erschaffen hat. Man könnte hier von einem Henne-Ei-Problem reden: Wer war zuerst da? Jane oder John? Jane kann ohne John nicht existieren. Ebenso wenig John ohne Jane;

Das war mir relativ schnell Klar, aber welche Rolle spielt der Chef dieser Organisation?
#attach#55819#/attach#


esage
13.09.2015, 21:07

Film gesehen und noch etwas verwirrt. Sehenswert Definitiv, ob er gut ist muss ich mir noch einige Gedanken machen ^^



Das war mir relativ schnell Klar, aber welche Rolle spielt der Chef dieser Organisation?
55819


Ist jetzt schon eine Weile her, dass ich den Film gesehen habe, aber ich versuche mal meine Erinnerungen etwas zu rekonstruieren.

Wenn ich mich recht erinnere, arbeitet John bei einer Organisation, die Terroristen durch Zeitreisen auf die Spur kommen soll. Was ich mich aber gerade frage: Waren noch andere Agenten der Organisation zu sehen? Oder nur John und der von dir angesprochene Boss?


fatmoe
13.09.2015, 22:55

Ist jetzt schon eine Weile her, dass ich den Film gesehen habe, aber ich versuche mal meine Erinnerungen etwas zu rekonstruieren.

Wenn ich mich recht erinnere, arbeitet John bei einer Organisation, die Terroristen durch Zeitreisen auf die Spur kommen soll. Was ich mich aber gerade frage: Waren noch andere Agenten der Organisation zu sehen? Oder nur John und der von dir angesprochene Boss?


Genau, die Organisation will Terroristen stoppen.
Und außer John und dem Boss gibt es keine anderen Akteure der Organisation, der Boss ist da und Punkt.


Ähnliche Themen zu PREDESTINATION (Thriller) - Ethan Hawke, Noah Taylor, Sarah Snook
  • Vacancy - Neuer Thriller mit Sarah Jessica Parker
    ; and the City" Star Jessica Parker wird in dem kommenden Thriller Vacancy die weibliche Hauptrolle übernehmen. Diese Meldung ging bei den Kollegen von 'Variety' online. Das Drehbuch wird von Mark L. Smith verfasst und als Produzent wird Hal Lieberman tätig sein. Als ausführende Produzenten werd [...]

  • Sinister (Horror) - Ethan Hawke, Vincent D'Onofrio, James Ransone
    Sinister ;;0;xup~in/exec/ximg;php?fid=11789413 Studio: Summit Entertainment Director: Scott Derrickson Screenwriter: Scott Derrickson, C. Robert Cargill Starring: Ethan Hawke, Vincent D'Onofrio, James Ransone, Fred Dalton Thompson, Nicholas King, Clare Foley, Victoria Leigh [...]

  • Getaway - Ethan Hawke, Selena Gomez
    Getaway ;;0;xup~in/exec/ximg;php?fid=78209429 “Getaway is the gritty, heart-pounding action thriller from Warner Bros. Pictures and Dark Castle Entertainment in which former race car driver Brent Magna (Ethan Hawke) is pitted against the clock. Desperately trying to save the life of his [...]

  • THE PURGE (Thriller) - Ethan Hawke, Lena Headey
    THE PURGE ;;0;xup~in/exec/ximg;php?fid=10388855 Studio: Universal Pictures Director: James DeMonaco Screenwriter: James DeMonaco Starring: Ethan Hawke, Lena Headey, Adelaide Kane, Max Burkholder Release Date: May 31, 2013 Inhalt: Die US-Regierung der nahen Zukunft knickt in ihrer S [...]



raid-rush.ws | Imprint & Contact pr