Vollständige Version anzeigen : Abwärme und Klimaerwärmung, völlig egal oder vielleicht total schlimm?


Gutschy
08.09.2014, 23:52

Seit ein paar Wochen treibt mich der Gedanke um welchen Anteil die Abwärme des Menschen insgesamt an der Klimaerwärmung hat.
Mein Gedankenbeispiel ist, das doch wahrscheinlich jeder Mittel Europäer so ein Liter Benzin am Tag verbrennt um es mal plastisch zu machen. Wenn man den restlichen Energieverbrauch mit einrechnet könnten wir da auf 2 Liter kommen?? Oder 3 Liter?

Aber Google wusste Rat.
Liste der Staaten mit dem höchsten Energieverbrauch – Wikipedia (;de;wikipedia~org/wiki/Liste_der_Staaten_mit_dem_h%C3%B6chsten_Energieverbrauch)
Daß ganze dann durch die Weltbevölkerung.
Also grob gerechnet.
10;000;000;000 Tonnen Öleinheiten* DURCH 7;400;000;000 Menchen = 1,35 Tonnen pro Mensch im Jahr
*Ist ein Umrechnungsfaktor der Kohle, Gas und Kernenergie mit einbezieht.
1;350 kg / 365 = 3,7 kg pro Tag, macht dann vielleicht 4 Liter Heizöl pro Tag


Wenn ich mir Vorstelle das ich jeden Abend um 6 Uhr auf die Strasse gehe, zusammen mit allen meinen Nachbarn, mit meiner ganzen Stadt und alle zusammen verbrennen jeder 4 Liter Heizöl pro Kopf und wir machen das seit 20 Jahren, jeden Tag. Dann bin ich davon völlig überzeugt das sich die Wärme dieser Feuer in der Atmosphäre anreichern muß. Und soweit ich mich an Physik erinnern kann ist es ja nach dem Energieerhaltungsgesetz völlig Egal sein auf welche Weise ich Energie verbrauche.

Ähm, oder ???? Also hier darf ich dann gerne Korrigiert werden. Hoffe das ich wenigstens im richtigen Potenzbereich liege.

Für Europäer sind es dann aber bestimmt eher 10 Liter Heizöl jeden Tag.

Aber um wieder auf meine Frage zu kommen, wie stark spielt dieser Effekt in die Klimaerwärmung mit hinein? Wenn ich denn überhaupt richtig gerechnet habe.

Hardware Preisvergleich | Amazon Blitzangebote!

Videos zum Thema
Video Loading...
m00pd00p
09.09.2014, 00:39

Kein uninteressanter Gedanke, aber mir stellt sich dann gleich die Frage, in welchem Verhältnis das bisschen Wärme zu anderen Einflussfaktoren steht (Rodung, Gase, Feinstaub,.;). Ansonsten vergisst du wahrscheinlich (nicht böse gemeint), dass die Erde (bzw. Atmosphäre) natürlich auch Wärme an ihre Umgebung abgibt: Strahlungshaushalt der Erde – Wikipedia (;de;wikipedia~org/wiki/Strahlungshaushalt_der_Erde)

Kurz: Ein bisschen Wärme hat da wenig Einfluss, aber die ganzen Gase schon eher.


raid-rush
09.09.2014, 08:55

Interessanter wäre eher die CO2 Bilanz... den die ist Effektiv wichtig für die Klimaerwärmung. Da zählt dann auch die Landwirtschaft und alles andere dazu. Die 4-10 Liter verbranntes Öl werden da nicht hinkommen, das ist deutlich mehr.

Fatal dabei ist, das durch die Erwärmung der Ozeanoberfläche das Wasser Sauerstoffärmer wird und eine Trennschicht entsteht die verhindert das Nährstoffreiches Wasser mit Sauerstoffreichem vermischt wird, was zu einer deutlichen reduktion von (Grünem)Plankton führt, dadurch bedingt auch weniger Nahrung für Fische.

Wie man heute weis, sind die Ozeane die Lunge der Welt, über 50% des Sauerstoffs werden dort produziert und damit auch das meiste CO2 gebunden, was dann in Form von Biomasse auf den Meeresgrund fällt und langfristig gebunden bleibt.

Ein kritischer Punkt ist jetzt schon erreicht, denn der Rückgang von Sauerstoff in unserer Atmosphäre ist nachweisbar.

Es ist realistisch das ab einem gewissen Punkt innerhalb kurzer Zeit (10-50 Jahre) der Klimakollaps kommt, wenn die gefrorenen Methan-Ablagerungen am Meeresgrund auftauen und das Plankton zu stark reduziert wurde, gibt es eine exponentiale Erwärmung und das wäre der unumkehrbare Kollaps. Es würde tausende Jahre dauern bis das CO2/Methan auf natürliche weise wieder gebunden würde.

Haupt-Klimakiller sind: Kohle- und Öl- Kraftwerke, Landwirtschaft (Fleisch und Reis überwiegend) Schifffahrt, Heizenergie, Straßen- und Luft-Verkehr.


Gutschy
09.09.2014, 18:25

Weißt du raid-rush, dieses CO² Dingsbums will mir nicht einleuchten. Klar habe ich dazu schon diverse Animationen gesehen und Berichte gelesen, aber das Prinzip begreife ich nicht, ist bei mir was grundsätzliches. Und ehrlich gesagt, in diesen Zeiten vertraue ich mehr auf meine Instinkte als auf das Gelaber von diversen Wissenschaftlern in den Medien (Ja, auch ich bin ein Verschwörungstheoretiker). Das wird z;B. dieser Treibhauseffekt erklärt, hat was mit Wolkenbildung zu tun. Wolken reflektieren das Licht wieder zur Erde und dadurch kommt es dann zu so etwas wie eine Verdoppelung der Wärmestrahlen. Auf der anderen Seite halten aber die Wolken die Sonnenstrahlung auch zurück, weil diese ja die Erde abdecken und die Strahlung in den Weltraum reflektieren. Also was tun die Wolken jetzt.

Aber was du über das Methan schreibst ist natürlich höchst spannend. Ist halt das Drama mit den Agregat Zuständen, eben ist noch alles Stabil und plötzlich geht es in den freien Fall über.


raid-rush
09.09.2014, 19:56

Der Wolken Vergleich stimmt nicht ganz, CO2 ist Transparent und zählt zu den größten Mengen die am Treibhauseffekt beteiligt sind. Die Sonnenstrahlung kann also Eindringen und auf der Erdoberfläche Energie abgeben in Form von Wärme, aber diese Wärme und Wärmestrahlung wird vom CO2 und Methan (und einige Andere Gase) in der Atmosphäre gehalten, in etwa wie eine isolierte Glaskugel.

Zudem ist es nicht nur CO2 sondern eine Vielzahl an Giftstoffen die meist ungefiltert in die Luft geblasen werden, denken wir da mal an die Schifffahrt, dort wird immer noch Schweröl verbrannt. Ein gutes Beispiel für massive Umweltverschmutzung sehen wir in China, die Luftqualität ist extrem schlecht und die Smogwolken lassen sich noch weit entfernt messen.

Wer in China war, dem wird klar das die menschliche Umweltverschmutzung einen direkten Einfluss auf die Natur und das Klima hat.


XXXLutz
09.09.2014, 19:59

Es soll Lücken zwischen den Wolken geben...;hab ich auch nur gehört


Sancho-Pancho
10.09.2014, 16:37

Der Wolken Vergleich stimmt nicht ganz..;
Aber die Idee mit den Wolken nicht ganz abwegig. Tatsächlich denkt man darüber nach, Wolken zur Abschirmung zu nutzen, um damit eine Erderwärmung zu verringern oder gar zu verhindern. (Wäre ja endlich mal was für die VT mit ihren Chemtrails. ;))
Mit Klima-Engineering gegen die Erderwärmung? - Wissen - Süddeutsche~de (;;;sueddeutsche~de/wissen/klimawandel-mit-klima-engineering-gegen-die-erderwaermung-1;1785008)
Ob sich ein Klimawandel so überhaupt verhindern ließe und/oder nicht vielleicht viel schlimmere Auswirkungen entstehen würden, ist schließlich überhaupt nicht klar. Derart weitreichende Änderungen in der Atmosphäre könnten uns aber vielleicht schlimmstenfalls in eine neue Eiszeit führen. Mir persönlich wäre Freibadwetter da ja lieber. ;)

Interessant finde ich allerdings die Aussagen der Experten zu fossilen Brennstoffen. Wenn diese Experten das für unrealistisch halten, sollten sie vielleicht mal eine Extraportion Realismus einwerfen. Schließlich sind alle bisherigen konventionellen Energieträger nicht unendlich verfügbar. Das gilt für Erdöl, das immer aufwändiger erschlossen werden muss, wie auch für Erdgas, Kohle und bspw. auch Uran. Selbst Kernkraftwerke könnten wir nicht bis zum jüngsten Tag betreiben, selbst wenn wir wollten.
Realistisch betrachtet bleibt uns gar keine andere Möglichkeit, auf erneuerbare Energien zu setzen. Wobei die ökologisch und ökonomisch sinnvollsten Alternativen wahrscheinlich eben doch Wind- und Sonnenenergie sind.

Wer in China war, dem wird klar das die menschliche Umweltverschmutzung einen direkten Einfluss auf die Natur und das Klima hat;
Das an sich ist ja eigentlich gar kein Problem. Jedes Lebewesen wirkt sich direkt auf Natur und Klima aus. Beim Menschen wird das u;a. auf Grund der Masse nur besonders deutlich. Zudem natürlich auch, weil er in andere Systeme deregulierend eingreift und diese damit aus dem Gleichgewicht bringt. Und das zumindest zum Teil wieder, weil er eben nicht nur die Ressourcen in Anspruch nimmt, die er zwingend zum Überleben braucht, sondern er nutzt alles, so lange das eigene Bankkonto noch nicht voll genug ist.
Das ist halt einer der wesentlichen Unterschiede zu den "dummen" Tieren. Fraglich dabei, wer hier die Krone der Schöpfung ist. ;)


Gutschy
11.09.2014, 01:39

Interessanter wäre eher die CO2 Bilanz... den die ist Effektiv wichtig für die Klimaerwärmung. Da zählt dann auch die Landwirtschaft und alles andere dazu. Die 4-10 Liter verbranntes Öl werden da nicht hinkommen, das ist deutlich mehr;

Was ich noch Anfügen wollte. Die CO²-Theorie soll eine große sein. Guckst du hier.
Umweltschutz : Die CO2-Theorie ist nur geniale Propaganda - Nachrichten Debatte - Kommentare - DIE WELT (;;;welt~de/debatte/kommentare/article13466483/Die-CO2-Theorie-ist-nur-geniale-Propaganda;html)

Und mir passt auch mehr die Wasserdampf Theorie. Die Erde (der Boden) nimmt die Sonnenstrahlen auf und verwandelt diese in Wärmestrahlung. Durch die Veränderte Luftzusammensetzung wird diese Wärmestrahlung von der Atmosphäre gespeichert. Was am Wasserdampf liegen soll. Womit wir wieder beim Teufelskreis wären, Wasserdampf, Wärme, noch mehr Wasserdampf.

Auf der anderen Seite kann ich immer noch nicht von meiner Abwärme Theorie lassen. Ich habe dieses Bild von 4 Leuten beim Zelten im Kopf, und die fackeln jeden Abend, zusammen mit Rest Europa und Amerika, 40 Liter Erdöl ab. Vielleicht sogar 60 oder 80 Liter. Und diese Abwärme soll einfach in den Weltraum verpuffen, ohne Effekt.

Ich finde, ihr seht das nicht in den richtigen Relationen.

Das Hauptproblem meiner Theorie sehe ich in Ihrer Einfachheit von Ursache und Wirkung, und das man daraus keine komplizierten und teuren Massnahmen ableiten kann. Weil die Lösungen für dieses Problem einfach zu übersichtlich wären um darin versteckte Profite in die eigenen Taschen zu fördern.


Sancho-Pancho
12.09.2014, 11:03

Auf der anderen Seite kann ich immer noch nicht von meiner Abwärme Theorie lassen. Ich habe dieses Bild von 4 Leuten beim Zelten im Kopf, und die fackeln jeden Abend, zusammen mit Rest Europa und Amerika, 40 Liter Erdöl ab. Vielleicht sogar 60 oder 80 Liter. Und diese Abwärme soll einfach in den Weltraum verpuffen, ohne Effekt.

Ich finde, ihr seht das nicht in den richtigen Relationen;

Vielleicht bist du aber auch nur ein bisschen zu hysterisch. ;)
Was sind denn bitte 40 Liter Erdöl? Natürlich werden die ein bisschen dazu beitragen, die Atmosphäre zu erwärmen. Zeitgleich erzeugt die Verbrennung auch Ruß bzw. Wolken, die ihrerseits eine übermäßige Abkühlung verhindern. Kennt wohl jeder in der eher kalten Jahreszeit. Bei bewölktem Himmel ist die Temperatur nachts noch einigermaßen erträglich, während sie bei sternenklarem Himmel klirrend kalt ist.
Im Gegenzug sorgt die verschmutzte Luft am Tag aber wieder dafür, dass die Wärmestrahlung nicht bis zum Erdboden durchdringt und so die Erderwärmung schwächer ausfällt.

Davon abgesehen ist das Weltklima sowieso wesentlich komplexer und lässt sich wohl kaum mit so einem Vergleich erklären.
Apropos 40 Liter. Nach DIN 4708 Teil 2 hat eine Normbadewanne 1 ein Fassungsvermögen von 140l und die Normbadewanne 2 insgesamt 160l. Für vier Leute beim Zelten und Europa und Amerika ist selbst das nicht mal viel.


Gutschy
14.09.2014, 13:13

Vielleicht bist du aber auch nur ein bisschen zu hysterisch. ;)

Na ja, wenn du meine Einstellung als hysterisch beschreiben willst, kein Problem. Ist ja nicht so das ich mich selber immer ernst nehme. ;)
Aber eines ist sicher, wir werden alle Sterben (Punkt)


Ähnliche Themen zu Abwärme und Klimaerwärmung, völlig egal oder vielleicht total schlimm?
  • "Heute oder morgen vielleicht ein Abschluss"
    Kurz vor Beginn einer neuen Verhandlungsrunde im Tarifstreit zwischen den Klinikärzten und den Ländern hat sich der Chef der Ärzte-Gewerkschaft Marburger Bund, Frank Ulrich Montgomery, zuversichtlich gezeigt. "Wir sind endlich mal auf einer Diskussionsbasis, wo zu erkennen ist, dass wir heute ode [...]

  • 19 Zoll oder doch vielleicht größer?
    Hallo! will mir einen neuen pc zusammen stellen und jetzt kommt bei mir die frage auf was für ein monitor kaufe ich mir? habt ihr erfahrungen mit größeren monitoren als 19 zoll! wenn ja was würdet ihr so empfehlen und von wem und woher? :P danke:P [...]

  • Verschmorte Kabel - Schlimm oder nicht?!
    Hallo, also ich habe schon seit längerer zeit ein (problem?!). ka obs ein problem is aber ich schilders einfach ma... an einigen atx stromsteckern und am großen bunten stromstecker sind einige stellen der plasikstecker braun verfärbt, sind also verschmort..;sind insgesamt vllt 5 stellen. is das [...]

  • klimaerwärmung? Wahr oder politische Taktik?
    Klimaerwärmung stärker als je zuvor Nach Berechnungen des Max-Planck-Instituts für Meteorologie wird sich das Klima in den kommenden hundert Jahren so schnell ändern wie noch nie. Das haben die neuesten Klimamodellrechnungen ergeben. (vv) - Die Klimaforscher des Hamburger Max-Planck-Instit [...]



raid-rush.ws | Imprint & Contact pr