Vollständige Version anzeigen : Emulgatoren in vielen Lebensmitteln möglicherweise nicht unbedenklich


raid-rush
26.02.2015, 09:51

Doch nicht unbedenklich: Übliche Zusatzstoffe wie Emulgatoren Polysorbat 80 und Carboxymethylcellulose verändern bei Mäusen das Artenspektrum der Darmbakterien, was zu Darmentzündungen und Fettleibigkeit führt.

Zahlreiche industriell hergestellte Lebensmittel enthalten zugesetzte Emulgatoren, diese erleichtern unter anderem die Erzeugung von Öl-in-Wasser-Emulsionen und gelten als unbedenklich. Doch jetzt konnten amerikanische Mediziner in Tierversuchen zeigen, dass zwei dieser Zusatzstoffe, wenn sie längere Zeit aufgenommen werden, die Darmflora von Mäusen verändern und Entzündungsreaktionen auslösen.

Diese Auswirkungen der Emulgatoren traten bei keimfrei aufgezogenen Mäusen, denen die Darmbakterien ganz fehlten, nicht auf. Wurden solchen Mäusen aber die veränderten Darmkeime der anderen Tiere übertragen, kam es auch hier zu Entzündungsreaktionen und Fettleibigkeit. Das beweist, dass der schädliche Effekt der Emulgatoren über die Darmkeime vermittelt wird.

Die Wirkung beim Mensch ist noch nicht erforscht, ob diese überhaupt schädlich ausfällt hängt von den Darmbakterien ab. Die Forscher wollen jetzt prüfen ob der negativ Effekt auch beim Menschen auftritt.

Polysorbat 80 ist als Lebensmittelzusatzstoff E 433 zugelassen und beispielsweise in Eiscreme oder Margarine enthalten. Carboxymethylcellulose (E 466) findet man auch in Mayonnaisen, Saucen und Gelee.

Quelle: Doch nicht unbedenklich: Üblicher Zusatzstoff in vielen Lebensmitteln schädigt Darmflora - Wissenschaft aktuell (;;;wissenschaft-aktuell~de/artikel/Doch_nicht_unbedenklich__Ueblicher_Zusatzstoff_in_vielen_Lebensmitteln_scha edigt_Darmflora1771015589772;html)
Englisch: (;dx;doi~org/10;1038/nature14232)

Hardware Preisvergleich | Amazon Blitzangebote!

Videos zum Thema
Video Loading...
Leonardo da Vin
26.02.2015, 11:57

Ja nichts neues, vorher wars aber nur eine "VT"...


m00pd00p
26.02.2015, 12:10

Ja nichts neues, vorher wars aber nur eine "VT"...
Ach dazu gab es schon wissenschaftliche Studien mit eindeutigen Ergebnissen?


Xyran^
26.02.2015, 12:35

Heute auf Spiegel erschienen:
Lebensmittelzusätze fördern Darmentzündungen - SPIEGEL ONLINE (;;;spiegel~de/wissenschaft/mensch/lebensmittelzusaetze-foerdern-darmentzuendungen-a-1020481;html)


m00pd00p
26.02.2015, 13:05

Dass es bisher nur bei Mäusen nachgewiesen wurde, heißt ja lange nicht, dass es bei Menschen auch so wirkt. Jeder mit gesundem Menschenverstand weiß das. Die von Verschwörungstheoretikern kontrollierten Massenmedien sind sich mal wieder nicht zu schade die Wahrheit zu verdrehen um gegen die Nahrungsmittelindustrie zu hetzen!

Kleiner Spaß. Natürlich wird die Überschrift so gestaltet, dass möglichst viele draufklicken. Wenn man da noch ein "bei Mäusen" einbauen würde, wäre das ganze nicht halb so spannend.


Leonardo da Vin
26.02.2015, 13:21

Dass es bisher nur bei Mäusen nachgewiesen wurde, heißt ja lange nicht, dass es bei Menschen auch so wirkt. Jeder mit gesundem Menschenverstand weiß das. Die von Verschwörungstheoretikern kontrollierten Massenmedien sind sich mal wieder nicht zu schade die Wahrheit zu verdrehen um gegen die Nahrungsmittelindustrie zu hetzen!

Kleiner Spaß. Natürlich wird die Überschrift so gestaltet, dass möglichst viele draufklicken. Wenn man da noch ein "bei Mäusen" einbauen würde, wäre das ganze nicht halb so spannend;


Wenn du so davon überzeugt bist, dann hau dir das zeug massenweise rein. Aber sag nicht andere sollen deinem Beispiel folgen.


raid-rush
26.02.2015, 13:27

Warte ich stell eine Theorie auf, es gibt ungesunde Lebensmittelzusätze! Irgend wann irgend wo wird das sicher zutreffen, und weil das so ist, ist es doch plausibel das auch alles andere was ich je erzählt habe wahr ist!

Abgesehen davon das noch nicht mal klar ist ob die genannten Zusätze überhaupt schädlich sind für den Mensch...

Ich kann dir zumindest sagen was schädlich ist: Zucker und Alkohol und zwar potentiell höher. Also wenn ein Raucher und Trinker (Cola oder/und Alk) meint er verbessert jetzt seine Gesundheit in dem er darauf verzichtet, wird das auch nicht viel bringen ^^. Scheinbar sind die Emulgatoren nicht so bedrohlich, als dass signifikante Leute daran sterben.


So eine kleine Information die einfach nur Interessant sein kann, muss sofort als Bestätigung für irgend eine Vorstellung dienen?


m00pd00p
26.02.2015, 13:40

Wenn du so davon überzeugt bist, dann hau dir das zeug massenweise rein. Aber sag nicht andere sollen deinem Beispiel folgen.
Du schließt also daraus, dass ich das Zeug nicht nur für ungefährlich, sondern auch in Massen für ungefährlich halte? Ich schlüssel dir meinen Beitrag auf und du gehst dafür auf meinen ersten ein, ja?
1. Ich kritisiere SPON. Die Überschrift ist bewusst reißerisch formuliert(!),..
2. weil es die Leser auf solche Schlagzeilen stehen. >Kritik an den Lesern, die lieber in Hysterie über solche Meldungen verfallen, statt mal einen Apfel zu essen und drei mal um den Block zu laufen oder sich Zeit für's Kochen zu nehmen.
3. Ich mache mich darüber lustig, dass in diesem Fall einfach ignoriert/akzeptiert wird, dass SPON die Fakten bewusst falsch darstellt, weil es ja gegen die Methoden der Lebensmittelindustrie geht und wir wissen ja alle, dass die prinzipiell böse sind und uns töten wollen. Einfach nur die VTler-Logik/Kritik angewendet und schau dir deine Reaktion darauf an...

// ganz schlimmer fullquote...


bushido
26.02.2015, 13:44

Pawlowscher Reflex...

Kaum schmeißt einer VT in den Raum schon springt der Rest der Meute darauf an, selbst wenn die Leute, auf die man sich mit seinen (unsachlichen!) Anspielungen bezieht, ihren Senf noch nicht einmal dazugegeben haben.

Die von Verschwörungstheoretikern kontrollierten Massenmedien sind sich mal wieder nicht zu schade die Wahrheit zu verdrehen um gegen die Nahrungsmittelindustrie zu hetzen!


Folgt dem Seher! "Ich hab es euch ja gesagt, so wird aus VT FAKT!" Und dahinter stecken die US-Konzerne die uns vergiften wollen! Ich habe gehört die wollen uns damit Versklaven um die Welt zu beherrschen. (Fragt sich was jetzt daran neu ist ^^)

Ach ne der andere hat es schnell gelöscht. Gib uns doch wenigstens die Chance unsere Fehlgriffe auch selbst zu löschen. :D


Leonardo da Vin
26.02.2015, 14:03

Wenn ihr so Ultra Schlau seid. Dann möchte ich Dummer auf etwas hinweisen.

Jedes Medikament, dass den Menschen heilt und auf dem Markt ist, wurde vorher an Tieren vorzugsweise Mäusen getestet.

Wenn die Mäuse geheilt worden sind, dann nimmt man an, dass auch der Mensch geheilt wird.

Und jetzt ist das so, dass die Mäuse von diesen Emulgatoren Krank werden und verschiedene Symptome bilden.

Wieso sollte das jetzt beim Menschen anders sein ?

Wenn die Maus gesund wird, wird auch der Mensch gesund. Wird die Maus krank, dann weiß man noch nicht ob es auch für den Menschen schädlich ist. Willkommen in eurer Traumwelt.


m00pd00p
26.02.2015, 14:03

Kaum schmeißt einer VT in den Raum schon springt der Rest der Meute darauf an,
Kannst du mir vielleicht die wissenschaftliche Studie verlinken, die euch längst bewiesen hat, was diese Studie bisher nur bei Mäusen beweisen konnte?
selbst wenn die Leute, auf die man sich mit seinen (unsachlichen!) Anspielungen bezieht, ihren Senf noch nicht einmal dazugegeben haben;
Äh ja, ich warte mal auf SPON und ihre Leser, dass sie hier posten, bevor ich mich über ihre Affinität zum Boulevard lustig mache. ;-)

;Leo: Das ist wirklich sehr einfach gedacht. Ich verlinke dir einfach mal das hier: Therapeutische Wirksamkeit – Wikipedia (;de;wikipedia~org/wiki/Therapeutische_Wirksamkeit#Grenzen_der_Beurteilung_einer_Wirksamkeit)


XXXLutz
26.02.2015, 14:31

Relativ aktuelles Beispiel zum Problem der Tierversuche:

Jahrelange dachte man die Beta Zellen des menschl. Pankreas würden GLUT2 exprimieren und in einigen Lehrbüchern steht das auch noch, allerdings ist mittlerweile erkannt worden, dass es beim Menschen eben GLUT1 ist. Die alten Ergebnisse beruhten auf Maus- und Rattenmodellen.

GLUT2 (SLC2A2) is not the principal glucose transporter in human pa... - PubMed - NCBI (;;;ncbi;nlm;nih;gov/pubmed/21920790)

Oft wird der Einfachheit halber angenommen, die Ergebnisse sind zwischen Säugetieren übertragbar. Das sind sie jedoch eben nicht ohne weiteres.

___________________________________

Dementsprechend sind das erstmal Sensationsnews. Vielleicht ist auch was dran, aber eben nur vielleicht.
Netter Tipp noch zum Thema Ernährung, ich hab leider vergessen von wem: "Ich kaufe nichts, wofür Werbung gemacht wird;"

MfG


raid-rush
26.02.2015, 14:54

Wenn die Maus gesund wird, wird auch der Mensch gesund.
Stimmt nicht, das sind nur die ersten Indikatoren bevor so ein Medikament und die Wirkung überhaupt am Mensch nachgewiesen werden darf müssen vorher solche Tests gemacht werden. Erst dann wird das Medikament an einer Testgruppe für Studien gegeben, und dann wird getestet ob es überhaupt beim Menschen auch so wirkt. Bis so ein Medikament auf den Markt kommt vergeht deshalb ziemlich viel Zeit.

Gerade bei Sachen die nicht direkt den Körper sondern die Darmbakterien und die Darmbeschaffenheit betreffen sind die Unterschiede doch groß. Der Mensch hat komplett andere Darmbakterien, die Chancen stehen sogar gut das das Ergebnis komplett anders ist. Also entweder gar keine Reaktion oder eine positive oder eine negative.

So kann es dann auch sein wie bei den Mäusen das nur ein gewisser Anteil an Menschen mit bestimmten Darmbakterien dafür überhaupt Reaktion zeigt.

Ich mein es werden ja auch nicht alle Produkte mit Nüssen aus dem Sortiment gezogen weil es Menschen gibt die dagegen allergisch sind. Gut das ist wieder ein anderes Thema aber hat dennoch ansatzweise damit zu tun.

Im Gegensatz zu den Artikeln auf Spiegel, hab ich relativ frühzeitig im Artikel darauf hingewiesen das es nicht automatisch auf den Menschen schließbar ist und auch davor wurde beschrieben warum das so ist. Wer also den Post richtig gelesen hat, wird feststellen, dass es sich einfach um eine Information handelt und nicht um eine Warnung oder sonstiges.

Das kann ja für manche Menschen durchaus hilfreich sein für eine Selbststudie in dem man in einer Diät auf gewisse Sachen verzichtet. So lässt sich auch Glutamatunverträglichkeit und vieles andere feststellen. Wenn dann der Verdacht besteht macht es auch Sinn es beim Arzt zu prüfen. Eine Ernährungsumstellen kann dann helfen.

Deshalb gibt es überhaupt keinen Grund jetzt keine Maio mehr zu essen.

Wer sich von Rohkost ernähren will, bitte. Aber lasst uns unsere Maio!


m00pd00p
26.02.2015, 15:00

Dementsprechend sind das erstmal Sensationsnews. Vielleicht ist auch was dran, aber eben nur vielleicht;
Nichts anderes sollte mein zweiter Post ausdrücken und die VT-Trottel springen auf den Zug auf solange sie sich moralisch überlegen fühlen dürfen, egal wie sehr sie ihre angeblichen Prinzipien dafür verraten. Erbärmlich^10!


irrSinn.
26.02.2015, 15:25

[..;]Jedes Medikament, dass den Menschen heilt und auf dem Markt ist, wurde vorher an Tieren vorzugsweise Mäusen getestet.
Wenn die Mäuse geheilt worden sind, dann nimmt man an, dass auch der Mensch geheilt wird.

Und jetzt ist das so, dass die Mäuse von diesen Emulgatoren Krank werden und verschiedene Symptome bilden.

Wieso sollte das jetzt beim Menschen anders sein ?

Wenn die Maus gesund wird, wird auch der Mensch gesund. Wird die Maus krank, dann weiß man noch nicht ob es auch für den Menschen schädlich ist. Willkommen in eurer Traumwelt.

Hier geht es ja im speziellen im die Darmflora bzw. um die Mikroorganismen der Maus, diese weist ja unterschiede mit der Menschlichen Darmflora auf.
Wenn es z;B. ein Bakterium bei der Maus gibt welches Anomalien mit den Zusatzstoffen aufweist, so ist es noch nicht sicher ob es diesen Organismus nicht auch bei den Menschen gibt.


Sancho-Pancho
27.02.2015, 10:22

Hier geht es ja im speziellen im die Darmflora bzw. um die Mikroorganismen der Maus, diese weist ja unterschiede mit der Menschlichen Darmflora auf;
Interessant wäre in dem Zusammenhang die Frage, welche bzw. ob den Mäusen alle Bakterien vorenthalten wurden. Stimmt dann noch die Übertragbarkeit der Erkenntnisse von Mensch zu Maus und umekehrt, dann sind Mäuse ohne Darmbakterien nämlich ebensowenig lebensfähig wie Menschen. ;)


Ähnliche Themen zu Emulgatoren in vielen Lebensmitteln möglicherweise nicht unbedenklich
  • EU-Lebensmittelbehörde erklärt Aspartam für unbedenklich
    Ob Limonade oder Bonbons - Verbraucher können ohne Bedenken Lebensmittel mit dem Zuckerersatzstoff Aspartam konsumieren. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung der EU-Lebensmittelbehörde Efsa. Zuvor wurde das Risiko des Süßstoffs für die Gesundheit kontrovers diskutiert. Sie sollen Kalorien e [...]

  • Datenschützer: Microsofts WGA-Prüfung ist unbedenklich
    Übertragene Informationen werden anonymisiert und nur kurz gespeichert Im Auftrag von Microsoft hat das öffentlich-rechtliche "Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein" (ULD) die Echtheits-Kontrolle WGA für Microsoft-Produkte überprüft. Die Datenschützer erklären das [...]

  • Drupal-Lücke: alle Installationen die nicht gepatcht wurden sind möglicherweise gehackt
    Jede Drupal-Installation, die am 15. Oktober nicht binnen Stunden gepatcht worden ist, muss man als kompromittiert betrachten. Mit dieser drastischen Einschätzung wendet sich das Drupal-Team an die Öffentlichkeit. Wohl dem, der ein Backup hat. Quelle: heise~de (;;;heise~de/security/meldung/Drup [...]

  • Gesundheit: Einfrieren von Lebensmitteln tötet nicht alle Krankheitskeime ab
    Tiefkühlkost ist nicht immer keimfrei. Das Norovirus, gefährlicher Verursacher von Durchfall, kann auch bei minus 20 Grad Celsius in der Tiefkühltruhe überleben. Der Mikrobiologe Wolfgang Jilg (Universität Regensburg): "Sowohl in nicht ausreichend gegarten Speisen als auch im tiefgefrorenen Zu [...]



raid-rush.ws | Imprint & Contact pr