Vollständige Version anzeigen : Brownies mit Haschisch


CliC
11.08.2015, 20:23

Servus,

ich werde in eineinhalb Wochen mit drei Freunden ne Runde Backen. Wir haben ne 08/15 Brownie Backmischung und 5 Gramm Hasch/Peace/Bubble... Jedenfalls KEIN Gras.

Die einzige Frage die ich habe, wie bekomme ich das Hasch in die Backmischung? Einfach möglichst fein machen und dann reinstreuen, oder muss man ähnlich vorgehen wie bei der Verwendung von Gras? Das man es mit ÖL oder Butter niedrig erhitzt, damit das THC ins ÖL bzw. die Butter gelangt? Bin da etwas unsicher... Soll ja auf jeden Fall funktionieren und einigermaßen scheppern.

Beim Schreiben ist mir noch ne weitere Frage gekommen: Muss man beim Backen im Ofen etwas beachten? Darf man eine ebstimmte Temperatur nicht überschreiten?

Würd mich auch über eure Erfahrungen oder lustigen Geschichten freuen ;)

Besten Dank

Hardware Preisvergleich | Amazon Blitzangebote!

Videos zum Thema
Video Loading...
Decryptor
11.08.2015, 20:45

kannste direkt in die backmischung schmelzen


analprolaps
11.08.2015, 21:08

das dope machst du klein und erwärmst es mit sonnenblumenöl in einem topf solltest aber darauf achten dass es nicht zu warm wird und ganz wichtig: öfters umrühren!
sobald sich kleine bläschen bilden nimmst das ganze vom herd und lässt es etwas abkühlen danach kannst es ohne bedenken zur backmischung hinzugeben und den teig ordentlich durchkneten. danach kommmts bei 180-200 grad ca. 25 minuten in den ofen
et voila
guten appetit;)

p;s. nimm lieber öl statt butter dann kannst den topf auch später noch für andere "nahrung" verwenden


Fr3D
12.08.2015, 07:28

das dope machst du klein und erwärmst es mit sonnenblumenöl in einem topf solltest aber darauf achten dass es nicht zu warm wird..;

Das kann ich nur noch mal betonen! Wir hatten das vor Jahren auch mal gemacht (mit Gras) und da ist uns in der Pfanne wohl das meiste Flöten gegangen. Also schön sachte mit der Temperatur und guten Hunger.^^


BadBoy100
12.08.2015, 10:50

Anstatt Sonnenblumenöl kann man auch butter verwenden,... das macht geschmacklich noch etwas mehr "Spaß" am gaumen nach dem Backen.
Wichtiger ist aber eher, das du die "Zaubermischung" nicht zu heißt werden lässt,... aber wenn du/ihr das schon einmal (erfolgreich) gemacht habt, sollte dies auch wunderbar mit Stein klappen.


ViVi3
12.08.2015, 11:51

Habe dazu auch ne Frage,
glaube beim vaporizer ist es so, das man 182 grad einstellt, damit das gras verbrennt, aber wie sieht das auch wenn ich die backmischung bei 200 grad in den ofen packe?

Da müsste sich das THC doch rein Theoretisch auch verflüchtigen, oder vertuhe ich mich da?


CliC
12.08.2015, 12:05

Ich danke euch erst mal für die Antworten bis hierher.
Mein Gedanke war, Sonnenblumenöl und Hasch in ein Glasgefäß und dann in ein Wasserbad?! Bin nämlich echt unsicher wegen der Temperatur.
Die Backmischung soll dann bei 140Grad Heißluft in den Ofen. So steht es auf der Verpackung. Das sollte also kein Problem geben?!


Habe dazu auch ne Frage,
glaube beim vaporizer ist es so, das man 182 grad einstellt, damit das gras verbrennt, aber wie sieht das auch wenn ich die backmischung bei 200 grad in den ofen packe?

Da müsste sich das THC doch rein Theoretisch auch verflüchtigen, oder vertuhe ich mich da?


Gerade beim Vaporisieren kommt es darauf an, dass das Gras NICHT verbrennt. Es soll nur verdampfen. Sonst könnte man ja auch einfach rauchen. Oder hast du dich einfach nur verschrieben?


BadBoy100
12.08.2015, 14:14

Wie CliC schon schrieb,... man möchte beim Vaporisieren das der "Grundstoff" nicht verbrennt, sondern verdampft.
Grundsätzlich kann man sagen: Nicht über 210°c Vaporisieren, denn ab dieser Temperatur kann es zum teilweisen verbrennen kommen. Der "Flammpunkt" liegt aber auch von anderen Faktoren ab wie z;B. die Feuchtigkeit im "Grundstoff".
Ich persönlich Vaporisiere nie über 200°c & der beste Flavour kommt eh ab 165°c bis 185°c (Geräte abhängig, beim solo 195°c).

Aber da man beim Backen (&Vaporisieren) den "Grundstoff" eh nicht verbrennen möchte sondern nur das CBD, THC & CBG aus seiner Hülle "lösen" möchte, passt die Temperatur von bis zu 200°c.


CliC
24.08.2015, 11:37

Ich wollte mal kurz berichten, wie es gelaufen ist:

Erstmal haben wir 6g Peace kleingebröselt, was schon mal ordentlich Zeit in anspruch genommen hat und eventuell gar nicht notwendig war. Das Peace dann zusammen mit Sonnenblumenöl in ne kleine Schüssel und ins Wasserbad. Nach 10 Minuten hatte sich das Peace bereits aufgelöst. Es waren nur noch sehr feine Rückstände erkennbar. Joar, dann alles in die Backmischung und ab in den Ofen.

Hat auch wohl geballert. Allerdings ham wir uns vorher schon zwei Tüten geraucht, sodass man die Wirkung nicht mehr genau abgrenzen konnte ;)


mandollo
27.08.2015, 16:05

Hahaha na dann bitte - muss gestehen hab das noch nie selbst ausprobiert sondern eher immer in den Genuss gekommen, aber bitte - ran ans Backwerk!


Romka
28.08.2015, 17:57

Wie CliC schon schrieb,... man möchte beim Vaporisieren das der "Grundstoff" nicht verbrennt, sondern verdampft.
Grundsätzlich kann man sagen: Nicht über 210°c Vaporisieren, denn ab dieser Temperatur kann es zum teilweisen verbrennen kommen. Der "Flammpunkt" liegt aber auch von anderen Faktoren ab wie z;B. die Feuchtigkeit im "Grundstoff".
Ich persönlich Vaporisiere nie über 200°c & der beste Flavour kommt eh ab 165°c bis 185°c (Geräte abhängig, beim solo 195°c);


Kommt ganz auf das Gerät an. Ich habe einen Volcano. Die effektivste Temperatur ist bei mir 194 Grad bei frischem Dope. Danach gehe ich nach jedem Schlauch ca. 10 Grad höher. Bei 220 Grad ist dann Schluss und alle Wirkstoffe haben sich gelöst.

Bezüglich der Temperatur im Backofen habe ich immer 200 Grad und hatte auch nie Probleme damit. Ich denke das bisschen was an Wirkung flöten geht, ist zu vernachlässigen. Ich empfehle jedem der keine hohe Toleranz für Gras hat, auf die Wirkung zu warten. Ein Kumpel meinte letzens sich 3 Brownies reinzuhauen, weil es angeblich nicht gewirkt hat. Als die Wirkung dann gekommen ist, hatte er extreme Schweißausbrüche und Paranoia. :thumbsup:


chrisTucker
11.10.2015, 02:33

CliC wie waren denn die brownies?

habe ein paar Rezepte von dieser Seite hier ausprobiert (;;;goodandbaked~com)

;goodandbaked~com/wp-content/uploads/2010/12/make-cannabutter-with-samuel-l-jackson;jpg


Leerat
30.11.2016, 07:12

Ich denke mal,das THC wird dann nicht verdampfen,da ja Teig um das "Gewürz" gehüllt ist. Ich nehme mal an,dass es sich so verhält,wie wenn du z;B. Rosinen mit verarbeitest,oder Marzipan;Das die (Ätherischen) "Abgasen" sich gleichmäßig und in Reih und Glied im Teig verteilen. Es Lebe die Gerechtigkeit des Fett seins!


Ähnliche Themen zu Brownies mit Haschisch
  • haschisch kakerlaken song
    checkt das mal ;) Haschisch Kakerlake der song von Creme de la Creme - YouTube (;;;youtube~com/watch?v=4MY33dar_Kw) [...]

  • Fahrschulfrage - Haschisch
    Hallo, ich würde bei dieser Fahrschulfrage wenn ich die Lösung noch nicht hätte auch das letzte ankreuzen habe aber von Drogen keine Ahnung. Nur warum wird in der Lösung die zweite Frage nicht auch noch angekreuzt? 36737 Danke [...]

  • Haschisch in der Apotheke ?
    Wir diskutieren gerade in der Schule, ob es sinvoll wäre Hasch in der Apotheke zu kaufen, anstatt illegal. Natürlich wäre damit der Eintieg in die harten Drogen erleichtert, die Kriminalitätsrate würde ja auch sinken und würde sich die Nachfrage wohl sinken oder steigern ? Ich würde mal gern [...]

  • [Story] Brownies in 3 Minuten
    Weiß nicht genau ob es richtig hier ist aber ich denke mal schon=D Aufjedenfall ein kleines Rezept für Brownies in 3 Minuten..;selber schon ausprobiert und schmeckt sogar ganz gut und man braucht kaum Zutaten... ;;1;xup~in/tn/2010_08/96948726;jpeg (;;;xup~in/dl,96948726/1282912773723;jpg/) gute [...]



raid-rush.ws | Imprint & Contact pr