Vollständige Version anzeigen : Flüchtlingsstrom nach Europa, wie geht es weiter?


Siebenstein
13.08.2015, 09:18

Hallo,

da in letzter Zeit ja viel über die Flüchtlingsströme berichtet wird, wollte ich hier mal einen Thread eröffnen, wo jeder Links posten oder seine Meinung kund tun kann.

Was haltet ihr davon ?!? Also von den Flüchtlingen, Flüchtlingsstrom und der deutschen/europäischen Politik diesbezüglich ?!?

Oder was genau haltet ihr von der britischen Idee am Eurotunnel ?!? "EINFACH DICHT MACHEN !!"


Ich würde sagen, ich kann zwar die Flüchtlinge verstehen, dass sie hier herkommen wollen, aber kann die deutsche Politik nicht wirklich verstehen, dass sie es in diesem Maße zulassen kann, denn, bis die Flüchtlinge hier sind, sind es doch alle "nur noch" Wirtschaftsflüchtlinge, da sie zuvor so viele Länder passiert haben, in denen sie in Sicherheit vor dem Krieg sind. Aber selbst diese kann ich verstehen, allerdings es nicht für gut heißen was unsere Politik da macht.

Hardware Preisvergleich | Amazon Blitzangebote!

Videos zum Thema
Video Loading...
raid-rush
13.08.2015, 10:11

Die Beweggründe eigentlich aller Asylbewerber und Flüchtlinge sind einleuchtend und grundlegend Gerechtfertigt, aber es gibt tatsächlich auch Grenzen in der Menge die nicht überschritten werden sollten, da es sonst nicht nur zu rassistischen Problemen kommt sondern auch zu gesellschaftlichen, da Wohnraum und Sozialleistungen auch knapper werden.

Für den Arbeitsmarkt stellt das wohl auch eine Problem dar auf der Nehmer Seite zumindest... allerdings gibt es an unausgebildeten Arbeitern schon genug, hier geht es nur noch über den Preis. Mindestlohn unvorstellbar.

Ein anderes Problem ist, das die Lage in den Ländern wo die Flüchtlinge herkommen ebenfalls darunter leiden, das alle wegziehen... dort fehlen also auch Arbeiter und Fachkräfte.

Die Lösung muss also sein, die politische Lage in den Ländern zu stabilisieren damit dort wieder Unternehmen und Arbeiter richtig Fuß fassen können.

Allerdings sieht man ja an Afrika das sich eigentlich so gut wie nichts entwickelt weil immer noch alles wie in der Steinzeit ist.

Theoretisch müsste man dort den Staat aufbauen wie wir es bei uns kennen.

Wie das funktionieren könnte...

Ein totalitärer Staat wie China oder Russland würden wohl nützlich sein um dort erst mal grundlegendes zu schaffen. Ob dann jemals Demokratie und besseres Leben kommt ist dann trotzdem fraglich.

Bisher hat es immer nur dann funktioniert wenn es innerpolitisch klare Machtverhältnisse gibt.
Konflikte wurden bisher immer so gelöst, das einer gewinnt.


Darauf zu hoffen das irgend welche religiösen Bruderschaften oder Militärgurus was zum laufen bringen... zu viele verschiedene die mit mischen wollen. Wenn es keine Einigkeit gibt, dann gibt es einen ewigen Machtkampf und das sehen wir derzeit überall.

So lange keine klaren Verhältnisse geschaffen sind, geht das ewig weiter.

Aber eigentlich interessiert das auch keinen, außer wir brauchen die Rohstoffe. So gesehen hängt das alles ein wenig vom Egoismus ab.


Für jede Regierung wird es also darum gehen die Einwanderung möglichst gering zu halten... Fachkräfte aus Europa sind willkommen, Flüchtlinge... eher nicht, klar die kosten nur Geld und die Bevölkerung muss durch mediale Aufklärung versuchen den Rassismus in Griff zu bekommen.



aber kann die deutsche Politik nicht wirklich verstehen, dass sie es in diesem Maße zulassen kann

Das ist schon das Mittelmaß und die Regierung versucht vieles um das zu limitieren. Zudem ist die Bevölkerung ja auch gespalten was das angeht, daher muss sich das etwa ausbalancieren wie viel geht.

Deshalb sollen die Balkanländer zu sicheren Herkunftsländern erklärt werden, um zu verhindern das weiter Wirtschaftsflüchtlinge einwandern, weil so das Abschiebungsverfahren verkürzt werden kann.

Die Politik wird auch viel Geld investieren um Flüchtlinge fern zu halten, das sehen wir nur nicht und medial soll das auch keiner sehen weil das schlecht ankommt. In den Medien ist wichtig, das man Mitleid erzeugt und die Bereitschaft zur Akzeptanz von Flüchtlingen erhöht um Konflikte zu verhindern.

moralisch sein, auf kosten Anderer.


Siebenstein
13.08.2015, 10:39

und ich finde das auch nicht verkehrt, denn wir können ja nicht ohne ende flüchtlinge aufnehmen, sonst bricht irgendwann unser "tolles" soziales system zusammen..;~du wirst sehen dass wenn es so weiter geht, die politiker merken, dass es zu teuer wird und dann brauchen sie mehr geld.;und wo kommt das her ?!? von irgendwelchen steuern..;und zack geht deutschland wieder eine stufe die treppe herab.

bis die flüchtlinge hier sind, sind es alles doch "nur noch" wirtschaftsflüchtlinge...;auf ihrer flucht durchquerten sie sooo viele sichere länder wo sie sicher vor dem krieg waren..;allerdings ist das ziel "gehst du deutschland oder england, viel geld, gut, griechenland oder italien nix gut"...;obwohl das auch sichere länder sind und sie dort keine angst vor dem krieg haben müssen.

und wiiieeeviieeelle kommen aus togo, äthiopien oder sonst wo her, wo sie sicher sind, werfen ihren pass weg und sagen dann, sie kämen aus dem kongo.....;ich würde mal BEHAUPTEN dass der größte teil der flüchtlinge "fake-kriegsflüchtlinge sind".....;die meisten wissen einfach dass es in deutschland und ~co geld auf den bäumen gibt.

die ganz armen und wirklich gefährdeten sind doch meist die, die sich das flüchten nicht leisten können und in diesen camps an der türkischen grenze sitzen....

ich kenne einige afrikaner mit denen ich auch täglich in kontakt stehe, und ich höre selbst von ihnen wie sie über das schlaraffenland deutschland denken....;dem einen seine schwester(äthiopien) war bis vor kurzem in griechenland und kommt jetzt bald nach deutschland...;hallo, ich war bei ihm zuhause, da ist nirgends krieg und sie waren auch nicht arm(wohnung, auto, tv, gute klamotten)...;ABER, sie hat asylstatus bekommen, weil sie sich irgendeine story einfallen lassen hat.

wie du schon sagtest. man müsse vor ort etwas verändern, dass die menschen erst garnicht fliehen. zudem müsste man die asylanträge evtl auch vor ort beantragen können(botschaft oder eine extra asyl-institution errichten), damit die menschen nicht diesen ganzen schlepperbanden ausgeliefert sind.


ich meine, dass leute aus afrika kommen weil sie sehen dass es in deutschland den leuten besser geht, ist ja verständlich..;aber das ist kein problem dass es erst seit 2 jahren gibt. das ist schon immer so..;und ich bezweifele dass ein 35 jähriger ghanae hier wirklich viel erreichen kann. sie kommen oft hier her, sprechen kein deutsch, bleiben unter sich und haben oftmals keine guten qualifikationen...;und wo wollen sie dann irgendwann arbeiten ?!? in deutschland bist du doch nur was, wenn du qualifikationen hast. selbst für eine einzelhandelskaufmann-ausbildung wollen viele schon realschule...;~am ende landen sie dann im görlitzer park und verchecken drogen....

man kann ja eigentlich viel diskutieren, aber das wichtigste ist doch das verändern der situation vor ort, in deren heimatländern... aber das geht ja auch nicht, denn vieles dort ist ja korrupt, das ganze system und wie kann man dagegen was tun ?!? ein korrupter diktator/präsident wird bestimmt nicht sein gesamtes politisches system auf den kopf stellen, nur weil merkel ihn darum bittet, damit deutschland keine flüchtlinge mehr abbekommt..... ohne krieg geht das meistens nicht und selbst dieser hinterlässt dann oft größere wunden als vorher da waren.

zu guter letzt, ich kann die flüchtlinge alle verstehen, egal ob es kriegs- oder wirtschaftsflüchtlinge sind, denn ich würde es bestimmt genauso machen, wenn ich in ihrer haut stecken würde....
....
.... aber ich kann auch eine opferfamilie verstehen, deren kind von einem mann vergewaltigt und getötet wurde, dass sie den mörder eigenhändig umbringen.....


... nur ob das alles "von der anderen seite gesehen" auch so ok, ist, das ist nämlich eine ganz andere sache


p;s. sorry für mein deutsch, ich nix deutsch.


m00pd00p
13.08.2015, 11:13

Können wir da nicht mit den ganzen alten Menschen in Deutschland anfangen und die ins Jenseits abschieben? Davon gibt es viel mehr als Flüchtlinge, die kosten auch viel mehr und können oft gar nicht mehr arbeiten.


Nihilokrat
13.08.2015, 11:14

Die Annahme, dass die meisten schlechte bis gar keine Qualifikationen haben, ist so nicht richtig. Diejenigen, die es bis zu uns schaffen, kommen meist aus einem finanziell höheren Umfeld in ihrem jeweiligen Heimatland. Wenn man sich anschaut, wie viel tausende von Euros diese Menschen bezahlen müssen, um aus Syrien oder dem Irak bis zu uns zu gelangen, geschleust zu werden, dann liegt, ohne durch Gespräche und Tests geprüft zu haben, wohl nahe, dass es keine Vertreter der Schlechtverdienenden ihres Heimatlandes sind.

Hierbei ist aber auch folgendes zu beachten: Nicht zwangsläufig kommen die Menschen bei uns an, die für die Reise direkt bezahlt haben und hinter deren finanziellem Aufwand ihre Qualifikationen und Jahre ausgiebiger Arbeit stehen. Gerade die Jugendlichen und jungen Erwachsenen werden oftmals von ihren Familien vorgeschickt, der älteste Sohn als derjenige, dessen Überleben auf dieser Flucht am wahrscheinlichsten ist. Selbstverständlich ist davon auszugehen, dass zumindest eine nicht geringe Anzahl dieser Gruppe noch nicht das Maß an beruflicher Ausbildung oder Qualifikationen aufweisen kann wie jemand, der schon zehn bis fünfzehn Jahre als Arzt in einer Kleinstadt arbeitet. Jedoch sollten sie in dem zumindest ausreichend gut situierten Umfeld, aus dem sie kommen, gelernt haben, was es heißt für sein täglich Brot zu arbeiten.

Für uns heißt das, dass wir die Menschen, die mit einem Lernwillen und womöglich sogar einem Berufswunsch zu uns kommen, fördern und es ihnen ermöglichen, wenn schon nicht konkrete Arbeitsplatzwünsche erfüllen zu können, dann doch wenigstens Ausbildungsplätze an sich zu bekommen. Die Menschen, die aus den unterschiedlichsten Gründen noch über keine Qualifikationen verfügen, muss man Betrieben und Firmen an die Hand geben, die bereitwillig Jugendliche und junge Erwachsene ausbilden und nach neuen Mitarbeitern suchen, die von Grund auf neu sind in dem jeweiligen Bereich oder zumindest kaum vertraut mit ihm.


Siebenstein
13.08.2015, 13:00

;m00pd00p:L da magst du zwar recht haben, aber DIE ALTEN, haben auch unser land mit aufgebaut und jahrelang dafür bezahlt ;-)


;Nihilokrat:

klar gibt es viele qualifizierte unter den flüchtlingen. besonders aus dem arabischen raum sehr viele..;allerdings denke ich, ist das eine minderheit.... oder waren diese länder vor dem krieg voll von akademikern ?!?..;ich denke selbst dort unten wird es ähnlich sein, qualifizierte und GUTE arbeiter, werden auch dort arbeit haben...;die anderen flüchten..;die die dort nix bekommen...

andere sache, klar gibt es gebildete und reichere flüchtlinge, da das flüchten sehr teuer ist...;allerdings ist es in vielen vielen vielen fällen auch so, dass die ganze sippe zusammen legt und der flüchtling dann hier in DE unter druck steht das geld zurück zu zahlen...;das sieht dann so ungefähr aus: unsere große familie sparen viel geld für deine flucht,,,du gehen deutschland, england oder usa, wo geld auf baum wächst und schicken viel geld zurück und bezahlst deine schulden.....;dann sind sie hier und sitzen in einem container und merken, dass doch nicht alles so rosig ist....

und wenn du als "qualifizierte flüchtlinge" die ganzen handwerker etc. meinst, die kannst du doch vergessen...;nicht umsonst werden ausländische qualifikationen hier nicht anerkannt und das teilweise zurecht.... nur weil jemand im tiefsten burkina faso elektriker bei seinem freund vom onkel "gelernt" hat, durch zugucken, reicht das noch lange nicht, das hier angerechnet zu bekommen..;wäre ja auch unfair den deutschen gegenüber....;und wenn man mal in solchen ländern die elektrik anschaut, gott sei dank =)....


außerdem gibt es in wenigen ländern eine berufsausbildung wie in DE, also kann man meiner meinung nach deren ausbildung auch nicht anerkennen..;AUßER bei ärzten und vielen anderen akademikern....;zumal diese an universitäten studiert haben..;~da ist es halt nur dumm, dass selbst diese hier oftmals nicht anerkannt werden...;~ob zurecht oder nicht, kann ich nicht beurteilen. zumal mein auslandssemester in ghana oder sonst wo ja auch anerkannt wird....


und ob sie gelernt haben was es heißt für sein geld zu arbeiten ?!? joa, teilweise =) schau dir doch deren arbeitsmoral teilweise an =)......;ich denke gerade DIESE die wirklich gebildet und qualifiziert sind und GUTE ARBEITER sind, haben oftmals garkeinen grund ihre familie zu verlassen(außer bei krieg) und sich so eine tour anzutun..;oftmals sind doch diejenigen die von der family das geld für die reise besorgen, diejenigen die man dort eh nicht gebrauchen kann,,,,jung, stark, aber oftmals ungebildet und keine perspektive..;was bleibt also über ?!? raus hier und die junge energie nutzen um in europa arbeit zu finden um dann der familie geld zu schicken.

und teilweise ist es ja gut, wenn gebildete menschen nach deutschland kommen um arbeit zu suchen, aber dann widerum fehlen diese dem eigenen land, diese geht noch mehr berg ab und im endeffekt, kommen dann noch mehr zu uns......

und ja ja, dein letzter absatz ist eine schöne theorie =)..;aber hier in DE bekommt ja nicht mal ein mittelguter(3,0) realschüler eine ausbildung als bsp. elektriker oder bürokaufmann, dann soll ein afrikaner, der die schule nur bis zur 7. klasse besucht hat, weil er danach auf dem feld arbeiten musste um geld anzubringen, von unseren firmen aufgefangen werden..;klaaaar =) das funktioniert ja nicht mal bei unseren eigenen landsleuten...;wieviele lehrstellen stehen denn frei und trotzdem ist es schwer eine ausbildung zu bekommen, für deutsche jugendliche..;klar, dann nehmen wir die afrikaner oder sonst wen =)

und wenn ich ehrlich bin, hätte ich eine elektrofirma und 2 bewerbungen im briefkasten.;1x realschüler 3,0 aus deutschland und 1x nix schule, schlechte deutsch aus Mali, würde ich den realschüler bevorzugen..;und warum ?!? ich weiß anhand seiner bildung und seinem sprachverständnis, dass es ihm evtl. leichter fallen wird in der schule mitzukommen und dadurch mehr stoff aufzunehmen...;dadurch wird sein wissen evtl. größer sein und dadurch kann ich ihn breiter einsetzen..;UND kundenbetreuung..;wieviele azubis werden oftmals schon alleine auf kunden losgelassen und da ist es sehr wichtig gut sprechen zu können und was drauf zu haben.... UND unser rassistisches problem der älteren generation..;schick doch mal den lehrling pumpa tirafu mit gebrochenem deutsch aus angola zur frau müller um eine glühbirne zu tauschen.;die wird sich freuen wenn sie die tür öffnet =).....

klar, kann man das mit der realschule nicht verallgemeinern, aber in der realität passt das oftmals ganz gut zusammen..;ich habe früher mal eine ausbildung als elektriker gemacht und es gab bei uns in der berufsschule von ca. 34 schülern ca. 16 hauptschüler..;~am ende unserer ausbildung sind in der regelzeit nur 3-4 hauptschüler durchgekommen und die anderen mussten länger machen..;und von den realschülern sind bis auf 2 oder 3 alle gut durchgekommen und der klassenbeste war auch realschüler..;~in diesem moment wurde mir bewusst warum viele lieber gleich einen realschüler einstellen. auch während der schulzeit waren die realschüler oftmals motivierter/leistungsfähiger als die hauptschüler...



es gibt bei allem natürlich auch ausnahmen und auch sehr gebildete kriegsflüchtlinge, die hier sogar anschluss finden...;daher bezog sich der obige text mehr auf wirtschaftsflüchtlinge aus "sicheren" afrikanischen oder osteuropäischen ländern, welche denke ich mal den größtenteil der flüchtlinge überhaupt ausmachen...;würde man diese abschieben und wirklich nur die wirklich notleidenden aufnehmen, wäre es auch alles nicht so schlimm...;allerdings ist das leichter gesagt als getan.


m00pd00p
13.08.2015, 14:47

;m00pd00p:L da magst du zwar recht haben, aber DIE ALTEN, haben auch unser land mit aufgebaut und jahrelang dafür bezahlt ;-)
Und die ganzen Ausländer zahlen dafür, dass wir billige Kleidung, Nahrung, Technik,... haben. Warum sollten sie nichts vom Kuchen abbekommen?


Nihilokrat
13.08.2015, 15:56

Ich fange mal ganz unten an:
es gibt bei allem natürlich auch ausnahmen und auch sehr gebildete kriegsflüchtlinge, die hier sogar anschluss finden...;daher bezog sich der obige text mehr auf wirtschaftsflüchtlinge aus "sicheren" afrikanischen oder osteuropäischen ländern, welche denke ich mal den größtenteil der flüchtlinge überhaupt ausmachen...;würde man diese abschieben und wirklich nur die wirklich notleidenden aufnehmen, wäre es auch alles nicht so schlimm...;allerdings ist das leichter gesagt als getan;
Das Groß der Flüchtlinge kommt eben im Gegenteil aus Ländern wie Syrien oder dem Irak. Damit wäre, böse gemeint, dein sich darauf zuspitzender Text hinfällig.

klar gibt es viele qualifizierte unter den flüchtlingen. besonders aus dem arabischen raum sehr viele..;allerdings denke ich, ist das eine minderheit.... oder waren diese länder vor dem krieg voll von akademikern ?!?..;ich denke selbst dort unten wird es ähnlich sein, qualifizierte und GUTE arbeiter, werden auch dort arbeit haben...;die anderen flüchten..;die die dort nix bekommen..;
Ich habe mich etwas unspezifisch ausgedrückt: Ich habe nicht behauptet, dass diese Flüchtlinge alle Akademiker sind. Und wir brauchen auch weniger Akademiker hier, als Menschen, die nach andere Jobs suchen, beziehungsweise bereit sind, andere Jobs anzunehmen. Akademiker haben wir genug und werden wir auch in der Zukunft wohl haben, angesichts der Tatsache, dass die Zahl derjenigen, die sich nach der Schule für ein Studium entscheiden stetig wächst.

Und es sind, wie bereits angesprochen, mitnichten die, die in ihrer Heimat arbeits- und mittellos sind, die sich zu uns auf den Weg machen. Sondern oft die, die es sich überhaupt erst leisten können, die Flucht anzutreten und nicht nur bis zum Beispiel hinter die türkische Grenze kommen.

andere sache, klar gibt es gebildete und reichere flüchtlinge, da das flüchten sehr teuer ist...;allerdings ist es in vielen vielen vielen fällen auch so, dass die ganze sippe zusammen legt und der flüchtling dann hier in DE unter druck steht das geld zurück zu zahlen...;das sieht dann so ungefähr aus: unsere große familie sparen viel geld für deine flucht,,,du gehen deutschland, england oder usa, wo geld auf baum wächst und schicken viel geld zurück und bezahlst deine schulden.....;dann sind sie hier und sitzen in einem container und merken, dass doch nicht alles so rosig ist...;
Auch das habe ich bereits angerissen: Viele der Menschen, die zu uns kommen, sind männliche Jugendliche und junge Männer, deren Überlebenspotential auf solch einer langwierigen Flucht am höchsten ist. Sie werden aber nicht losgeschickt, um dann bei uns das "Darlehen" ihrer Familie abzuarbeiten und zurückzuzahlen. Das ist eine sehr gewagte Annahme. Allein von "Schulden" zu sprechen halte ich für arg neben der Spur sprechend.

Sehr wohl darf man behaupten, dass die Menschen, die es schaffen, bei uns aufgenommen zu werden und weiterführend zu arbeiten und zu leben, Geld zurück in die Heimat schicken. Auch kann das Gelingen ihrer Flucht den Weg von Bedenken freiräumen, den Rest der Familie diese Tortur durchzumachen zu lassen. Man kann die Situation denke ich mit der der ersten Generation von sogenannten "Gastarbeitern" vergleichen. Diese haben nämlich entweder ihre Familien nachgeholt oder aber die im Heimatland gebliebenen finanziell unterstützt.

und wenn du als "qualifizierte flüchtlinge" die ganzen handwerker etc. meinst, die kannst du doch vergessen...;nicht umsonst werden ausländische qualifikationen hier nicht anerkannt und das teilweise zurecht.... nur weil jemand im tiefsten burkina faso elektriker bei seinem freund vom onkel "gelernt" hat, durch zugucken, reicht das noch lange nicht, das hier angerechnet zu bekommen..;wäre ja auch unfair den deutschen gegenüber....;und wenn man mal in solchen ländern die elektrik anschaut, gott sei dank =)...;[..;]
Da zielst du leider wieder an dem Gehalt meiner Worte vorbei. Es ging mir darum, dass diese Menschen ein entsprechendes grundlegendes Interesse und zumindest gewisse Fertigkeiten mitbringen, um in einem bestimmten Berufsfeld zu arbeiten. Das heißt, dass man nicht dahergeht und jemanden als fertigen Automechaniker einstellt, nur weil dieser es in der Heimat war, ohne dessen Fähigkeiten und Kenntnise zu prüfen. Es bedeutet, dass man den Menschen eine Chance gibt, bereits erworbenes Wissen und erlernte Fähigkeiten anzuwenden und damit arbeiten zu können.

Darüber hinaus fehlt es uns in Feldern wie dem Bäckereihandwerk an nachrückenden jungen Menschen und hier besteht die einmalige Gelegenheit, arbeits- und integrationswilligen jungen Menschen eine berufliche Perspektive zu eröffnen. Zusätzlich ist anzumerken, dass die Flüchtlinge, die nicht nur Haus, Hof und Heimat zurückgelassen haben, sondern auch ihren Arbeitsplatz, oftmals mit Sicherheit willig sind, in Bereichen zu arbeiten, die dem in ihrem Heimatland ausgeübten Beruf nicht entsprechen. Und das heißt nicht zwangsläufig, dass jetzt der Arzt unbedingt zur Müllabfuhr müssen.

und ob sie gelernt haben was es heißt für sein geld zu arbeiten ?!? joa, teilweise =) schau dir doch deren arbeitsmoral teilweise an =)......;ich denke gerade DIESE die wirklich gebildet und qualifiziert sind und GUTE ARBEITER sind, haben oftmals garkeinen grund ihre familie zu verlassen(außer bei krieg) und sich so eine tour anzutun..;oftmals sind doch diejenigen die von der family das geld für die reise besorgen, diejenigen die man dort eh nicht gebrauchen kann,,,,jung, stark, aber oftmals ungebildet und keine perspektive..;was bleibt also über ?!? raus hier und die junge energie nutzen um in europa arbeit zu finden um dann der familie geld zu schicken;
Darüber sprechen wir aber ja gerade. Über Menschen, die aufgrund ethnischer und territorialer Konflikte bis hin zu Kriegen ihre Heimatländer verlassen müssen, beziehungsweise denen es geraten ist, selbiges zu tun. Und die Perspektivlosigkeit vor Ort ergibt sich aus ebenjener Situation. Wenn diese anders wäre, gäbe es für die jungen Menschen auch die Möglichkeit, einen ordentlichen Beruf zu lernen und auszuüben. Daraus, dass sie dies vor ort nicht mehr können, ergibt sich die Perspektive auf ein gewünschtes Leben in einem Land, wo dies möglich ist. Und dazu zählt vordergründig nun einmal Europa - völlig zurecht.

und teilweise ist es ja gut, wenn gebildete menschen nach deutschland kommen um arbeit zu suchen, aber dann widerum fehlen diese dem eigenen land, diese geht noch mehr berg ab und im endeffekt, kommen dann noch mehr zu uns.....;
Es nutzt aber nichts, wenn diese Menschen in ihrem Heimatland bleiben, weil sie nicht fehlen sollen und dann im Sturm aus gewalt, Krieg und Vernichtung umkommen. Vielmehr ist es wichtig, dass diese Menschen die Möglichkeit haben, lebend aus diesen Ländern herauszukommen, um dann mitzuhelfen, sie wieder aufzubauen, wenn sich die Situation gebessert hat.

und ja ja, dein letzter absatz ist eine schöne theorie =)..;aber hier in DE bekommt ja nicht mal ein mittelguter(3,0) realschüler eine ausbildung als bsp. elektriker oder bürokaufmann, dann soll ein afrikaner, der die schule nur bis zur 7. klasse besucht hat, weil er danach auf dem feld arbeiten musste um geld anzubringen, von unseren firmen aufgefangen werden..;klaaaar =) das funktioniert ja nicht mal bei unseren eigenen landsleuten...;wieviele lehrstellen stehen denn frei und trotzdem ist es schwer eine ausbildung zu bekommen, für deutsche jugendliche..;klar, dann nehmen wir die afrikaner oder sonst wen =)
Viele Lehrstellen sind frei, weil die jungen Leute jahrelang gesagt bekommen habe, dass sie nur das tun sollen, was sie wollen. Einige Berufe haben mit Nachwuchsproblemen zu kämpfen, weil sie in den Augen der jungen Generation einfach nicht attraktiv sind. Nun kann man keinem verdenken, dass er lieber in einer Bank als in einer Bäckerei arbeitet oder bei einem Personaldienstleister als bei der Müllabfuhr. Aber gebraucht werden eben auch in diesen Berufsfeldern junge Menschen, die sich vorstellen können, dort langfristig zu arbeiten. Und ich wage zu behaupten, dass es genug Willige unter den zu uns Geflüchteten gibt, die bereit sind, auch Jobs anzunehmen oder Ausbildungen anzutreten, die ihre Anziehungskraft auf das Groß der jungen, hier lebenden Menschen verloren hat.

und wenn ich ehrlich bin, hätte ich eine elektrofirma und 2 bewerbungen im briefkasten.;1x realschüler 3,0 aus deutschland und 1x nix schule, schlechte deutsch aus Mali, würde ich den realschüler bevorzugen..;und warum ?!? ich weiß anhand seiner bildung und seinem sprachverständnis, dass es ihm evtl. leichter fallen wird in der schule mitzukommen und dadurch mehr stoff aufzunehmen...;dadurch wird sein wissen evtl. größer sein und dadurch kann ich ihn breiter einsetzen
Natürlich und das sollte dir auch keiner übelnehmen. Aber es gibt eben auch die, die sich bemühen, sprachlich Fuß zu fassen und die, die Schulen und Kurse besuchen, um die Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Ausbildung zu erfüllen. Davon auszugehen, dass sich jetzt tausende, kein Wort Deutsch sprechende Menschen auf Jobs, die sie kaum umfassen können, bewerben, ist wohl etwas weit hergeholt.

schick doch mal den lehrling pumpa tirafu mit gebrochenem deutsch aus angola zur frau müller um eine glühbirne zu tauschen.;die wird sich freuen wenn sie die tür öffnet =)....;
Das ist eine vage Vermutung. Und wenn dies der Fall sein sollte, dann tanzt man nicht der Frau Müller nach der Nase. Punkt. Dann kann sich Frau Müller eine andere Firma suchen, die nur Martin, Artur und Jochen vorbeischickt oder sie lässt Pumpa die Arbeit machen.

klar, kann man das mit der realschule nicht verallgemeinern, aber in der realität passt das oftmals ganz gut zusammen..;ich habe früher mal eine ausbildung als elektriker gemacht und es gab bei uns in der berufsschule von ca. 34 schülern ca. 16 hauptschüler..;~am ende unserer ausbildung sind in der regelzeit nur 3-4 hauptschüler durchgekommen und die anderen mussten länger machen..;und von den realschülern sind bis auf 2 oder 3 alle gut durchgekommen und der klassenbeste war auch realschüler..;~in diesem moment wurde mir bewusst warum viele lieber gleich einen realschüler einstellen. auch während der schulzeit waren die realschüler oftmals motivierter/leistungsfähiger als die hauptschüler..;
Aber per se zu sagen, dass jemand, der neu zu uns kommt, in den Bereichen Motivation und Leistungsfähigkeit eher mit einem Haupt- als einem Realschüler zu vergleichen ist, halte ich für falsch. Da frage ich mich, warum du diesen Vergleich so ziehst.


XXXLutz
13.08.2015, 17:25

Das Boot ist nicht voll:

Die Boote kommen
Das Flüchtlingsdrama im Mittelmeer ist eine politische Herausforderung. Täglich überqueren Boote mit hunderten Migranten das Mittelmeer, und es werden noch mehr kommen. Aber das kann Europa verkraften.



Das Boot ist übervoll, es kentert und sinkt vor der libyschen Küste. Knapp 400 Insassen werden von europäischen Schiffen aus gerettet und nach Sizilien gebracht. Wohl um die 200 Menschen – die genaue Zahl kennt niemand – ertrinken. Vor allem diejenigen, die sich im Bauch des Schiffes befanden, hatten keinerlei Überlebenschance. Immerhin, dank der erweiterten Überwachung im Rahmen der EU-Operation «Triton» ist eine noch grössere Katastrophe verhindert worden.

Das jüngste Schiffsunglück ist nur eine weitere, drastische Momentaufnahme aus dem Horrorfilm, der im Mittelmeer seit vielen Jahren abläuft. Ein nicht enden wollender Strom von Migranten versucht von Afrika nach Europa zu gelangen, durch die Wüste und übers Meer nach Italien und weiter. Hinzu kommen noch mehr, die von der Türkei aus nach Europa drängen. Zehntausende riskieren ihr Leben, um den schlechten Verhältnissen in ihrer Heimat zu entrinnen und anderswo bessere Chancen zu finden. Sie alle fliehen vor Krieg und Verfolgung, vor dem Militäraufgebot oder vor drückender Armut, oft vor alledem zusammen. Tausende sind auf ihrem Weg schon umgekommen. Die Migranten versuchen wahrlich ihr Glück.
Steter Andrang

Die humanitäre Notlage im und ums Mittelmeer ist für Europa ein erstrangiges politisches Problem, das mit bürokratischen und polizeilichen Mitteln kaum noch in den Griff zu bekommen ist. Die Unterscheidung zwischen den verschiedenen Flüchtlingskategorien ist praktisch überholt. Die Errichtung von Zäunen an den Grenzen Griechenlands oder Ungarns kann den Andrang vielleicht bremsen oder umleiten, wird ihn aber nicht völlig stoppen. Die Flüchtlinge sind derart verzweifelt, dass sie sich auch von schwierigen Hindernissen nicht abhalten lassen. Man muss sich darauf einstellen, dass noch mehr kommen. Zurückschaffen kann man die wenigsten, jedenfalls nicht kurzfristig, weil sie aus unsicheren Ländern stammen.

Die Frage ist also, wie man mit den Migranten umgeht, wenn sie schon da sind. Die Bereitschaft, Flüchtlinge aufzunehmen, ist in Europa offenkundig von Land zu Land verschieden. In Italien und vor allem in Süditalien ist die Aufnahmebereitschaft immer noch erstaunlich gross. Vermutlich hängt das zuerst mit der historisch-kulturellen Prägung zusammen. Das Land stand während seiner ganzen Geschichte immer in intensivem Austausch mit den anderen Anrainern des Mittelmeers, die Ankunft von Schiffen und von Fremden ist nichts Neues. Sodann spielt auch das Unvermögen des Staates eine Rolle, seine Bevölkerung, ob die einheimische oder die zugewanderte, effektiv zu überwachen. Illegale Billigarbeiter verdienen ihren Lebensunterhalt selbst, sie sind nicht nur eine Last, sondern bringen auch Nutzen in der Schattenwirtschaft. Und viele ziehen dann ohnehin nach Norden weiter.

In stärker abgeschotteten und zudem stark regulierten Ländern wie Frankreich, Deutschland oder der Schweiz ist ein solch lässiger Umgang mit Migranten undenkbar. Arbeitsverbote für Asylbewerber etwa werden durchgesetzt. Dadurch entstehen höhere Kosten im staatlichen Sozialwesen, weil die Ankömmlinge kein Einkommen erzielen können. Sie geraten dann leicht in den Ruch des Schmarotzertums.
Von Süd nach Nord – von Ost nach West

Innerhalb von Europa findet schon seit längerer Zeit eine im Umfang viel grössere Arbeitsmigration statt, mit genereller Richtung von Ost nach West. Sie ist im Schengenraum vollkommen legal und politisch gewollt. Doch hat sie vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise und der hohen Arbeitslosigkeit in vielen Ländern in beträchtlichen Teilen der westeuropäischen Bevölkerung Unmut ausgelöst. Die sprichwörtlichen polnischen Klempner schätzt man zwar, wenn sie zum halben Lohn ihre Arbeit verrichten, doch gleichzeitig lehnt man sie ab, wenn sie als Konkurrenten in früher geschützte Arbeitsmärkte dringen. Wenn jetzt noch Flüchtlinge aus aussereuropäischen Gebieten hinzukommen, wächst die Fremdenangst. Sie ist einerseits wirtschaftlich, anderseits auch rassistisch motiviert, in vielen europäischen Ländern wird sie von rechtspopulistischen Parteien zudem gezielt geschürt. Die Zuwanderer werden zum Sündenbock für alle möglichen Probleme gestempelt, von der Globalisierung bis zum Raummangel.

Statistisch gesehen, stellt der Flüchtlingsandrang aus Afrika und Asien für Europa kein allzu grosses Problem dar. Die Europäische Union hat 500 Millionen Einwohner, die meisten davon leben in Ländern mit grossem oder beträchtlichem Wohlstand. Auch mehrere hunderttausend Flüchtlinge, verteilt auf alle Länder, sind in Europa zu verkraften. Man sollte sich weiter bemühen, die Flüchtlingskrise auf menschlich vertretbare Weise zu bewältigen. Das Boot ist nicht voll;


Flüchtlingsdrama im Mittelmeer: Die Boote kommen - NZZ Kommentare (;;;nzz~ch/meinung/kommentare/das-boot-ist-voll-1;18591600)



Sehr sehenswerte Sendung von einem Studenten, der mit der Handkamera nach Syrien gefahren ist und sich die Lage vor Ort angesehen hat.

Video: WDR Weltweit - Syrien - ein schwarzes Loch : Sendung vom 11;08;2015 - WDR MEDIATHEK (;;1;wdr~de/mediathek/video/sendungen/wdr_weltweit/videosyrieneinschwarzesloch106;html)


Und zu guter letzt noch eine richtig ekelhafte Meldung aus England. DMReporter und BestoftheMail haben Hitler Zitate unter Daily Mail Artikel gepostet und "Jude" mit "Migrant" ersetzt und natürlich regen Zuspruch gefunden...


We Were Upvoted for Posting Nazi Propaganda about Migrants in the Daily Mail — Medium (;medium~com/;bestofthemail/i-was-upvoted-for-posting-nazi-propaganda-about-migrants-in-the-daily-mail-8996899810b4)


MfG


Siebenstein
13.08.2015, 18:10

;Nihilokrat, sorry, die flüchtlinge aus syrien habe ich, wie erwähnt, außen vor gehabt, da dies ja wirklich kriegsflüchtlinge sind..;diese habe ich nicht gemeint.... du hast recht, die meisten flüchtlinge kommen aus syrien..;diese aber mal weggerechnet, kommen danach die meisten aus dem kosovo, albanien, serbien, irak, afghanistan, mazedonien.;zumindest laut ihrer aussage....;dazu muss ich auch sagen, dass ich in einem buch gelesen habe, dass viele pakistaner, in gewissen regionen die gleiche sprache sprechen wie die afghanen und daher asyl suchen und sagen sie seien aus afghanistan...;ähnlich werden sich unter allen anderen nationalitäten falsche leute verstecken...

zudem muss ich sagen, dass ich zu den flüchtlingen, halt auch die wirtschaftsflüchtlinge zähle, die leider auch aus osteuropa kommen, wie roma und sinti und ~co (davon gibt es bei uns in letzter zeit sehr sehr viele)....

und doch, sehr wohl..;lies dich mal durch verschiedene flüchtlingsbücher und du wirst sehen dass es bei sehr sehr sehr sehr vielen flüchtlingen so ist, dass sie das geld zurückzahlen müssen, wenn sie erstmal da sind und dann zusätzlich geld heim schicken müssen....

du sagst, die menschen müssen aus dem land um sich später beim wiederaufbau zu beteiligen xD xD geil..;sag mir mal wann das jemals eingetreten ist =) =) .... wenn sie erstmal hier her kommen und hier einen ordentlichen job bekommen, kann der krieg vorbei sein und sie werden nie wieder zurück gehen...;was für unser land natürlich gut ist, aber für deren schlecht..;und ja, du hast recht, sie sollen in sicherheit gebracht werden, aber das wäre ja auch schon in der türkei der fall oder spätestens in griechenland,,,viele wollen aber hier her, weil....;wie oben erwähnt...;denn, wenn in hessen ein krieg ausbricht und österreich sicher ist, würde ich bis nach österreich gehen um nach dem krieg wieder heim zu können, aber würde nicht extra bis nach afrika fahren.....;also ist ja klar, dass aus einem großen teil die kriegsflüchtlinge, wirtschaftsflüchtlinge werden.



und ich habe nicht gesagt, dass tausende nicht deutschsprechende sich hier auf jobs werfen;~in erster linie dürfen sie garnicht arbeiten, in zweiter linie wird es schwer erstmal deutsch zu lernen, da kurse etc. alles unterdimensioniert sind...;habe letzten mit einem afghanischen ingenieur gesprochen(perfektes englisch), allerdings muss ich sagen, seit 2 jahren hier und so gut wie kein deutsch und seit 2 jahren keine arbeit....

du sagst das mit frau müller die einen schock bekommt wenn kein martin oder jochen vor der haustür steht sei eine vage vermutung ?!? in welchem land lebst du ? ich bekomme zu genüge von alten leuten den hass(eigentlich ist es angst) gegen ausländer zu spüren..;besonders leute die kurz nach dem krieg geboren sind haben oftmals noch vorurteile..;frag doch einfach mal einen ausländischen freund.;oder gar einen schwarzen. der wird dir das bestätigen...;anders sieht es allerdings aus wenn ein gebildeter ali mit perfektem deutsch vor der tür steht, da er aus diesem "*******n-klischee" heraus fällt und dadurch punktet.

und wenn ich ehrlich bin, wenn frau müller pumba nicht mag weil sie leicht rechts angehaucht ist, dann würde ich ihr gern jochen oder sonst wen vorbei schicken..;ich lass doch keine 5;000 oder 10;000 € flöten nur weil ich ihre einstellung nicht teile xD xD



achso, da hast du was falsch verstanden, ich wollte damit natürlich nicht sagen dass ein neu hinzugekommener mit einem hauptschüler zu vergleichen ist..;ich kann auch nicht wirklich sehen wo du das hergenommen hast, aber ich wollte lediglich dazu sagen, dass ich es nachvollziehen kann weshalb ein arbeitgeber in gewissen berufsgruppen einen realschüler dem hauptschüler vorzieht und daher könnte ich auch verstehen weshalb ein arbeitgeber den deutschen mit deutscher schulausbildung und "perfekten" deutschkenntnissen, dem afrikaner vorzieht, der dort irgendeine standardschule besucht hat..;klar, kann es passieren dass man beide ein praktikum machen lässt und dann plötzlich ist der afrikaner besser..;aber in unserer gesellschaft kommt es doch oftmals garnicht erst zu diesem praktikum..;oftmals reicht schon das foto und der name auf der bewerbung aus, um auszusortieren.


raid-rush
13.08.2015, 19:09

Ankommen bedeutet lange nicht, Aufenthalts- und Asylrecht... das Problem an der Menge ist eben das die Bearbeitung überlastet ist und es daher extreme Wartezeiten gibt. Deshalb wäre es tatsächlich sinnvoll die Anträge vorher in den Ländern abzuklären damit auch jeder der berechtigt ist SICHER ankommt bei uns. (Natürlich nur Länder in denen kein Krieg ist, also "echte" Flüchtlinge, die müssen sofort und schnellst möglich in sichere Länder gebracht werden)

Alles andere muss unterbunden werden, das kostet nur Menschenleben und bringt nichts... weil hinterher jeder der nicht berechtigt ist Abgeschoben werden muss und das kostet nur Zeit und viel Geld. So im aktuellen/bisherigen Asylrecht.

Das betrifft zB Flüchtlinge aus Afrika und nicht EU Ländern in Osteuropa.

Wirtschaftsflüchtlinge aus nicht-EU Ländern mit "sicherer Herkunft" also Serbien, Kosovo etc werden relativ schnell wieder abgeschoben, da die Bearbeitung schneller geht.

"Wirtschaftsreisende" aus der EU also auch aus Osteuropa (zB Rumänien, Bulgarien ..;) können als EU-Bürger völlig legal hier einreisen und arbeiten. Das zählt nicht als Wirtschaftsflüchtling das ist EU-Recht.

Problematisch ist es nur bei Ansprüchen für Sozialleistungen... dort muss nachgebessert werden, hier ist ggf. eine Europäische Sozialkasse nötig um die Unkosten gerecht zu verteilen und je nach Leistungsumgebung angepasst ist.

Wer langfristig keine Weiterentwicklung (also Fortschritte) nachweisen kann, der sollte in ein Land abwandern in dem die Qualifikation bzw Leistung benötigt wird oder ggf. die dort entsprechende Sozialhilfe aus einer EU-Kasse erhalten.

Damit wäre gewährleistet das Arbeitskräfte in die Länder kommen wo sie auch noch nützlich sein könnten aber erhalten trotzdem Sozialleistungen/Förderungen dem entsprechendem Umfeld angepasst.

Deshalb erhalten diese Länder auch viel Geld um die Struktur und Wirtschaft zu fördern, damit eben dort Arbeit entsteht. Eine nachhaltigere Lösung gibt es nicht.


Sancho-Pancho
13.08.2015, 19:18

.... aber ich kann auch eine opferfamilie verstehen, deren kind von einem mann vergewaltigt und getötet wurde, dass sie den mörder eigenhändig umbringen....;
Finde ich nicht weniger widerwärtig, als die Tat des Mannes.

man kann ja eigentlich viel diskutieren, aber das wichtigste ist doch das verändern der situation vor ort, in deren heimatländern... aber das geht ja auch nicht, denn vieles dort ist ja korrupt, das ganze system und wie kann man dagegen was tun ?!?
Man kann es mittlerweile abar auch lassen. Im Grunde nur ein weiterer Thread, den die Welt nicht braucht. Weil er früher oder später in Ausländer-Bashing umschlagen wird.
Rechten Dreck liest man im Internet und den Medien die letzten Wochen und Monate mehr als genug.

ich meine, dass leute aus afrika kommen weil sie sehen dass es in deutschland den leuten besser geht, ist ja verständlich..;aber das ist kein problem dass es erst seit 2 jahren gibt. das ist schon immer so..;
Stimmt... Weil die sogenannte "Erste Welt" die "Zweite" und insbesondere die "Dritte Welt" schon seit Ewigkeiten ausgebeutet hat und immer noch ausbeutet.
Tunnel dicht machen (Eurotunnel), Grenzen abschotten usw. finde ich immer eine ganz tolle Idee.
Wir können uns dann auf den Tag freuen, an dem die ganzen bösen Asylanten mal auf die Idee kommen, ihre Interessen ebenfalls mit Gewalt (evtl. auch Waffengewalt) durchzusetzen. Dann haben die Bullen am Eurotunnel wenigstens einen Grund, mit Tränengas und Knüppel draufzuhauen. :thumbsup:

Gestern war - oder heute ist(?) übrigens Welterschöpfungstag. Der Tag, an dem daran gedacht werden soll, dass die Ressourcen unseres Planeten endlich sind. Und daran, dass wir (die Erste Welt) unseren Planeten über die Maße ausplündern, sogar ohne für die eigenen kommenden Generationen genügend übrig zu lassen. Geschweige denn für andere Menschen, besonders aus der Dritten Welt.
In dem Sinne kommt JEDER Flüchtling der Welt zu "uns" mit jedem Recht Welt.

Da zielst du leider wieder an dem Gehalt meiner Worte vorbei. Es ging mir darum, dass diese Menschen ein entsprechendes grundlegendes Interesse und zumindest gewisse Fertigkeiten mitbringen, um in einem bestimmten Berufsfeld zu arbeiten. Das heißt, dass man nicht dahergeht und jemanden als fertigen Automechaniker einstellt..;
Das wäre unserer Industrie aber am liebsten. Wozu auch zu seiner sozialen Verantwortung stehen und selber in Bildung bzw. Ausbildung investieren, wenn man gut qualifizierte Mitarbeiter einstellen kann, ohne vorher zig Tausende Euro ausgegeben zu haben. Am besten dann auch noch Menschen, die mit weniger Lohn/Gehalt als Deutsche zufrieden sind.


semmelnknödeln
13.08.2015, 20:14

..;Stimmt... Weil die sogenannte "Erste Welt" die "Zweite" und insbesondere die "Dritte Welt" schon seit Ewigkeiten ausgebeutet hat und immer noch ausbeutet.
Tunnel dicht machen (Eurotunnel), Grenzen abschotten usw. finde ich immer eine ganz tolle Idee.
Wir können uns dann auf den Tag freuen, an dem die ganzen bösen Asylanten mal auf die Idee kommen, ihre Interessen ebenfalls mit Gewalt (evtl. auch Waffengewalt) durchzusetzen. Dann haben die Bullen am Eurotunnel wenigstens einen Grund, mit Tränengas und Knüppel draufzuhauen. :thumbsup:..;


Den Tunnel hätte man nicht dichtmachen müssen..;auch keine Knüppel oder Tränengas wären notwendig gewesen, wenn die Flüchtlinge nur ein klein wenig "Guten Willen" gezeigt hätten.

Die Leute haben mit viel Glück das Mittelmeer lebend überwunden, dann sollte doch auch das Durchschwimmen des Ärmelkanals kein übergroßes Problem darstellen. X(


Siebenstein
13.08.2015, 20:29

Oder man sollte einfach mit den Kriegen aufhören, dann kommen auch weniger Flüchtlinge ;-)


bushido
18.08.2015, 08:49

Berlin muss Prognose korrigieren - Bis zu 750;000 Flüchtlinge - UNO fordert Entlastung für Deutschland

Die Zahl der Menschen, die in diesem Jahr nach Deutschland flüchten, ist wohl um mindestens 50 Prozent größer, als gedacht. Das berichtet das Handelsblatt. Jetzt schlägt auch die UNO Alarm: UN-Flüchtlingskommissar Antonio Guterres fordert eine Entlastung Deutschlands bei der Aufnahme von Flüchtlingen.

750;000 Flüchtlinge nach Deutschland - UNO fordert Entlastung (;;;t-online~de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_75094410/750-000-fluechtlinge-nach-deutschland-uno-fordert-entlastung;html)


Insider: Die USA bezahlen die Schlepper nach Europa!

[.;]

„Es gibt Erkenntnisse darüber, dass Organisationen aus den USA ein Co-Finanzierungsmodell geschaffen haben und erhebliche Anteile der Schlepperkosten tragen. Nicht jeder Flüchtling aus Nordafrika hat 11;000 Euro in cash. Fragt sich niemand, woher das Geld kommt?“ Es herrsche eine strikte Nachrichtensperre über entsprechende Zusammenhänge.

[.;]

Insider: Die USA bezahlen die Schlepper nach Europa! - Info-DIREKT (;;;info-direkt~at/insider-die-usa-bezahlen-die-schlepper-nach-europa/)


Ich denke die beiden Artikel gehören in diesen Thread.


raid-rush
18.08.2015, 09:29

Der letztere Artikel ist wohl ein reiner Kommentar mit Spekulation, ohne Quelle ohne tatsächliche Hinweise. „Es gibt Erkenntnisse darüber, aha...

Beweis: Woher soll das Geld kommen? Hat sich niemand gefragt woher... bla bla - Fazit, das muss die USA sein!!

... Es muss aber an die Öffentlichkeit. Es sind die selben Brandstifter am Werk, die vor einem Jahr die Ukraine ins Chaos gestürzt haben;“

Was ist den das für eine schäbige Hetzseite.

Achso, Schlagzeile gleich eins nach der Propagdana für russsisches Großmanöver: Rothschild und die Asyl-Industrie :-)

Putin hilft den Europäern: Die Ursachen der Flüchtlingswellen

Alles klar...

Gibts da auch mal richtige Quellen dazu? Jeder Artikel dort läuft auf die gleiche Hetze hinaus und am ende heißt es "bitte Jornalisten lüftet das mal, schaut doch da nach..;" Damit der Eindruck entsteht an der Hetze sei was dran, nur keiner Berichtet.

Schaut deutlich nach Kremel-Trollfabrik aus, rassistische und nationalistische Hetze und Pro-Russische Propaganda, NEIN DANKE!


Hier finden Sie alternative Nachrichten. Informationen, die der Mainstream garantiert verschweigt oder verfälscht. Von niemandem finanziert oder gesteuert, 100 % unabhängig;
Alles klar ^^


m00pd00p
18.08.2015, 09:57

Info-Direkt | Thomas Rammerstorfer (;;;thomasrammerstorfer~at/tag/info-direkt/#;VdLyWEB8ev1)
Stoppt die Rechten » Wer steckt hinter „Info-Direkt“? (;;;stopptdierechten~at/2015/04/14/wer-steckt-hinter-%E2%80%9Einfo-direkt%E2%80%9C/)
Ist natürlich nur Diffamierung derer, welche die wahrste aller Wahrheiten verbreiten - es gibt gar keine Rechten.


bushido
18.08.2015, 10:10

Die Informationslage zum letzten Artikel ist tatsächlich etwas sehr dünn. Allerdings habe ich beide Artikel völlig wertfrei gepostet. Die Frage der Finanzierung dieser Flüchtlinge ist dennoch berechtigt.


Der erste Artikel widerspricht vor allem den Aussagen der linken Medien.

Fragt euch mal lieber warum ihr über diesen einfach hinweggegangen seid.

;moodpoop

Verblödete Rechte gibt es genau so wie völlig degenerierte Linke.


fatmoe
19.08.2015, 11:43

kurz ne Frage:
"Auf den Inseln der nördlichen Ägäis leben 298;000 Menschen. Seit Anfang dieses Jahres haben wir 119;000 Flüchtlinge aufgenommen", berichtete die Verwaltungschefin. "Das überschreitet unsere Möglichkeiten;"Insel Kos: Flüchtlinge prügeln sich - DIE WELT (;;;welt~de/politik/ausland/article145263951/Auf-Kos-verpruegeln-sich-die-Fluechtlinge-gegenseitig;html)

Das sind ja alles keine Balkanflüchtlinge, sondern kommen alle aus Syrien/Irak und evtl auch Nordafrika. Und diese Flüchtlinge schippern garantiert nicht 1000km übers Mittelmeer, sondern über die Westtürkei.

Kann es sein, dass die Türkei einen gewissen Anteil an Flüchtlingen toleriert, um Griechenland nen kleinen Denkzettel wegen der Ägäis-Streitigkeiten zu geben? Das Lokale Netzwerke in den türkischen Küstenstädten sich nen goldenes Näschen verdienen ist klar, dass lokale Behörden & Politiker mitmischen, liegt dann auch nicht mehr weit.

Nur so meine Einschätzung, was sagt ihr? Noch andere Gründe?


Nihilokrat
19.08.2015, 12:20

Ist eine naheliegende Hypothese. Ich glaube aber weniger, dass es um einen "Denkzettel" geht, als vielmehr darum, mögliche Konfilktherde aus dem Land zu halten. Gerade jetzt, da man die Problematik mit der kurdischen Minderheit aufgekocht hat.

Ähnliches läuft in Mazedonien (;;;zeit~de/politik/ausland/2015-08/fluechtlinge-mazedonien-balkanroute-mitteleuropa) ab, wo man von einer Abschreckungspolitik zu einem Status als Verschiebebahnhof und Durchgangsland gewechselt ist. Man will die Flüchtlinge hier ebenfalls möglichst schnell loswerden und Richtung Ungarn "abschieben".


bushido
04.09.2015, 18:06

;youtu~be/OMSOW5auNX4

Das ganze Thema ist voll von Propaganda, die Geschichte des kleinen Jungen, der am Strand in der Türkei gefunden wurde, ist auch etwas anders als es von der Schmierenjournaille und der Politikmafia dargestellt wurde.


;youtu~be/UySbalFjnfM

Nach wie vor steht die Frage im Raum woher das ganze Geld der Flüchtlinge kommt!

P;S;: Nein ich teile nicht alle Aussagen, die im zweiten Video präsentiert werden.


m00pd00p
05.09.2015, 00:30

die Geschichte des kleinen Jungen, der am Strand in der Türkei gefunden wurde, ist auch etwas anders als es von der Schmierenjournaille und der Politikmafia dargestellt wurde;
die wollen sich hier alle nur die zähne machen lassen die (sand)*****. schweinerei!

hoffentlich erstickst du an dem, was du nach außen trägst!


bushido
05.09.2015, 05:58

die wollen sich hier alle nur die zähne machen lassen die (sand)*****. schweinerei!

Ich habe nicht den Wunsch des Mannes nach neuen Zähnen kritisiert, sondern die nachgewiesene Instrumentalisierung des Falles durch die Medien und die Politik und die von diesen verbreitete Desinformation.

hoffentlich erstickst du an dem, was du nach außen trägst!

Na? Wieviele Flüchtlinge hast du denn schon bei dir zu Hause aufgenommen? Ich wette keinen einzigen, und ich wette ebenfalls, daß du keinen einzigen aufnehmen würdest. Ist schon *******, wenn alle Fakten gegen die eigene völlig verblendete Sichtweise sprechen... :rolleyes:

Hier ist die Situation:

Flüchtlinge (hauptsächlich junge Männer) aus den ärmsten Ländern der Welt, zumeist aufgrund von vom Westen verursachten Krisen und Kriegen schaffen es tausende von Euro aufzutreiben (für wie blöd hält man uns eigentlich), kommen in Massen nach Europa und wollen ganz speziell nach Deutschland, weil sie dort alles umsonst bekommen. Das sind Fakten, die nun wirklich nicht wegzudiskutieren sind. Es gibt reichlich Aussagen von Flüchtlingen, die genau das bestätigen. Zudem ist es ganz offensichtlich so, daß die offiziellen Zuwanderungszahlen über Jahrzehnte nicht korrekt, um nicht zu sagen manipuliert / gefälscht waren.

Ich habe überhaupt nichts gegen die Aufnahme von Flüchtlingen. Ich habe etwas gegen systematisch von der Politik initiierte Einwanderung, die zum Ziel hat die Gesellschaft so zu verändern, daß sobald es Probleme im Land gibt sich zwei Gruppen gegenüberstehen: Die Flüchtlinge, die vom Staat (ganz gleich welchem in Europa) unterhalten und somit diesem somit nachvollziehbar hörig sind ("don't bite the hand that feeds you") und die einheimischen Bevölkerungen, die sich gegen die eigenen Regierungen zur Wehr setzen. Wer nicht merkt, daß dies alles lediglich der Kontrolle der zunehmend renitent reagierenden europäischen Bevölkerungen dient, ist wirklich hoffnungslos in Ideologien (ganz gleich ob links oder rechts) gefangen. Das nennt man auch "divida et impera".

In dem Punkt unterscheiden sich Flüchtlinge und rechte und linke Gruppierungen in Deutschland nicht: Sie haben es bisher nicht geschafft zu erkennen, daß sie lediglich instrumentalisiert werden, daß sie Schachfiguren sind, die gegeneinander ausgespielt werden (sollen).

Dieses Problem gibt es übrigens weltweit. Von Soros und Co. geschürte Rassenunruhen in den USA (z;B. Ferguson und nein das ist keine VT) und die mexikanische Grenze. Xenophobia hier in Südafrika, wo vornehmlich die Zulus unfähig sind zu erkennen, daß ihr Verhalten und ihre Argumentation gegenüber Einwanderern aus anderen afrikanischen Ländern nicht besser ist als das / der von Nazis.

Wie wäre es wir würden mal über die Ursachen der Flüchtlingswellen diskutieren?

Oder ist das zu unbequem, weil sich dann herausstellt, daß wir diese selbst verursacht haben?

Ist es vielleicht zu unbequem, weil wir dann unsere eigene Dummheit, Gier und Ignoranz vor Augen geführt bekommen?


raid-rush
05.09.2015, 08:41

Flüchtlinge (hauptsächlich junge Männer) aus den ärmsten Ländern der Welt, zumeist aufgrund von vom Westen verursachten Krisen und Kriegen schaffen es tausende von Euro aufzutreiben (für wie blöd hält man uns eigentlich), kommen in Massen nach Europa und wollen ganz speziell nach Deutschland, weil sie dort alles umsonst bekommen.
Schon mal die Einwanderungsstatistik angeschaut? Unsinn... das mag deine Spekulation sein und ein bisschen paranoid aber ehrlich, das geht voll an der Realität vorbei. Schweden, Dänemark etc nehmen pro Kopf viel mehr Flüchtlinge auf... außerdem ist Deutschland extrem Reich und hat den größten Arbeitsmarkt. Und ebenfalls Stichwort Demographie.

Es kommt auch drauf an von Wo die kommen und was sie zahlen können... es kommen ja nicht alle aus Afrika die meisten kommen aus Syrien. Du musst dir mal anschauen was da für große Unterschiede gibt, es kommen da teilweise ganz normale Leute die vorher Berufe hatten und nicht Arm sind. Es ist ein Gerücht das jeder von denen tausende von Euro zahlt um in einem Schlauchboot zu fahren... das mag für die besseren Plätze möglich sein, aber sicher nicht für die große Masse.
Ohnehin kommen die meisten per Zug oder Landweg. (über 4 Millionen Syrer sind auf der Flucht!)

Dazu die Welle aus Afrika und Balkan, dass ist auch eine Dynamik, wenn dein Freund nach Europa geht, gehst du vll auch um für deine Familie Geld zu erarbeiten... also gehen sehr sehr viele JUNGE Männer dort hin um ihr Glück zu versuchen. Das betrifft jetzt überwiegend die afrikanischen Flüchtlinge. Also bleib mal locker mit deiner Schublade "weil sie dort alles umsonst bekommen;".



Ich habe etwas gegen systematisch von der Politik initiierte Einwanderung, die zum Ziel hat die Gesellschaft so zu verändern, daß sobald es Probleme im Land gibt sich zwei Gruppen gegenüberstehen:
Die Politik macht alles andere als die Einwanderung initiieren, die sorgt schön dafür das so wenig wie möglich kommen... hast du mal was von Dublin 2 (;de;wikipedia~org/wiki/Verordnung_%28EG%29_Nr;_343/2003_%28Dublin_II%29) gehört? Die Politik schaut so weit wie möglich weg, wenn Mauern und Zäune gebaut werden weil denen das ganz recht ist wenn nicht so viele kommen... also wenn sich einer nicht beschweren kann darüber, dann der braune Mob, weil recht viel bessere Abschottungspolitik die auch noch "Massentauglich" ist gibt es nicht.


Hab leider keine Zeit mehr den Rest zu zerpflücken, es tut richtig weh das zu lesen... eine deftige Geschichte die du uns da auftischst. Das kann man nicht unkommentiert stehen lassen.

to be continued


bushido
05.09.2015, 09:14

Schon mal die Einwanderungsstatistik angeschaut? Unsinn..;

Flüchtlingsstrom nach Europa, wie geht es weiter? - RaidRush:Board (Fl%C3%BCchtlingsstrom-nach-Europa-wie-geht-es-weiter?p=11211323#post11211323)

Sicher die Einwanderungsstatistik... :rolleyes:

Das die nicht den Wert des Papiers hat auf dem sie gedruckt wird, ist doch mittlerweile deutlich geworden. Aber du glaubst ja auch den offiziellen Arbeitslosenzahlen, ist also nicht weiter verwunderlich.

Es kommt auch drauf an von Wo die kommen und was sie zahlen können... es kommen ja nicht alle aus Afrika die meisten kommen aus Syrien;

Und, sind doch alles Krisengebiete, da dürften kaum Werte vorhanden sein. Woher kommt also das Geld. Die Gerüchte, daß diese Flüchtlinge von US NGOs finanziert werden gehen doch längst um. Aber das sind sicher alles nur Spinnereien und VT. Am Ende fallt ihr dann wieder "auf die Schnauze", wie im ISIS Thread, weil euch die Realität einholt.

Die Politik macht alles andere als die Einwanderung initiieren, die sorgt schön dafür das so wenig wie möglich kommen... hast du mal was von Dublin 2 (;de;wikipedia~org/wiki/Verordnung_%28EG%29_Nr;_343/2003_%28Dublin_II%29) gehört? Die Politik schaut so weit wie möglich weg, wenn Mauern und Zäune gebaut werden weil denen das ganz recht ist wenn nicht so viele kommen... also wenn sich einer nicht beschweren kann darüber, dann der braune Mob, weil recht viel bessere Abschottungspolitik die auch noch "Massentauglich" ist gibt es nicht;

Politik ist Theater für den Pöbel!

Hab leider keine Zeit mehr den Rest zu zerpflücken, es tut richtig weh das zu lesen... eine deftige Geschichte die du uns da auftischst. Und an alle anderen, so was darf man nicht unkommentiert stehen lassen!

Die Wahrheit schmerzt, mein Freund. Zerpflücke mal ich bin schon gespannt. Bis dato kam nur heiße Luft, keine Gegenargumente.

P;S;: Auch du bist übrigens mit keinem Wort darauf eingegangen, daß dieser Flüchtlingsstrom von uns verursacht wurde.


raid-rush
05.09.2015, 09:57

Sicher die Einwanderungsstatistik..;
Ahja und was sind deine "Zahlen und Fakten"? Das Bauchgefühl aus Ostdeutschland und eine paranoide Angst vor Flüchtlingen?


Flüchtlingsstrom von uns verursacht wurde;
Bestreitet keiner, aber die Details sind dann doch etwas anders...
Die letzten 100 Jahre sind Teil der Ursachen oder genauer gesagt ist das eine Folge der ungleichen Entwicklung auf der Welt.

Politik ist Theater für den Pöbel!
Wo sind deine Argumente?


bushido
05.09.2015, 12:12

Ahja und was sind deine "Zahlen und Fakten"? Das Bauchgefühl aus Ostdeutschland und eine paranoide Angst vor Flüchtlingen?

Welche paranoide Angst? Woran machst du das fest? Du reagierst wie ein pawlowscher Hund auf jegliche Kritik und das Hinterfragen der Ursachen für die derzeitigen Zustände. Schön politisch korrekt, heuchelnd bzw;sich selbst verarschend, so wie man das vom "goten Doitschen" erwartet! Bist du eigentlich masochistisch veranlagt?

Bestreitet keiner, aber die Details sind dann doch etwas anders...
Die letzten 100 Jahre sind Teil der Ursachen oder genauer gesagt ist das eine Folge der ungleichen Entwicklung auf der Welt;


Und wer ist für diese Ungleichgewichte verantwortlich? Oops, das sind ja auch wir... :rolleyes:

Wo sind deine Argumente?

Wo ist dein Zerpflücken? Außer ziemlich grosskotzigem Gehampel sehe ich nichts. über den letzten Teil meines ersten Posts vom heutigen Tag bist du wunderbar hinweggegangen, weil du genau weißt, daß alles was ich dort beschrieben habe den Tatsachen entspricht.


fatmoe
06.09.2015, 13:28

Flüchtlinge (hauptsächlich junge Männer) aus den ärmsten Ländern der Welt, zumeist aufgrund von vom Westen verursachten Krisen und Kriegen schaffen es tausende von Euro aufzutreiben (für wie blöd hält man uns eigentlich), kommen in Massen nach Europa und wollen ganz speziell nach Deutschland, weil sie dort alles umsonst bekommen. Das sind Fakten, die nun wirklich nicht wegzudiskutieren sind. Es gibt reichlich Aussagen von Flüchtlingen, die genau das bestätigen;
Finde jetzt keine Quelle dazu, aber hab die Tage im DLF gehört, dass 1/3 der Syrischen Asylantragsteller einen Hochschulabschluss vorweisen können. So ganz Mittellos können diese dann nicht sein.
Viele Flüchtling reisen in Etappen um unterwegs neues Geld zu verdienen, ganze Familien arbeiten für Ein Familienmitglied. Mexikanische Coyoten verlangen auch hohe Preise, wo ein Wille, da ein weg.

Ich habe etwas gegen systematisch von der Politik initiierte Einwanderung, die zum Ziel hat die Gesellschaft so zu verändern, daß sobald es Probleme im Land gibt sich zwei Gruppen gegenüberstehen: Die Flüchtlinge, die vom Staat (ganz gleich welchem in Europa) unterhalten und somit diesem somit nachvollziehbar hörig sind ("don't bite the hand that feeds you") und die einheimischen Bevölkerungen, die sich gegen die eigenen Regierungen zur Wehr setzen;
Und warum werden dann Wirtschaftsflüchtlinge aus den Balkanstaaten nicht aufgenommen?
Es sollen 2015 ja 800;000 Flüchtlinge nach DE kommen. Das sind 1% der Gesamtbevölkerung, selbst wenn diese "hörig" sind, sind diese klar in der Unterzahl.


Wie wäre es wir würden mal über die Ursachen der Flüchtlingswellen diskutieren?

Oder ist das zu unbequem, weil sich dann herausstellt, daß wir diese selbst verursacht haben?

Ist es vielleicht zu unbequem, weil wir dann unsere eigene Dummheit, Gier und Ignoranz vor Augen geführt bekommen?

(Gemäßigte) Autokraten wurden gestürzt (vorallem USA) und das Land stürzte selber ins Chaos. Wurde doch schon zigmal zB im IS Thread geschildert.

Und, sind doch alles Krisengebiete, da dürften kaum Werte vorhanden sein. Woher kommt also das Geld. Die Gerüchte, daß diese Flüchtlinge von US NGOs finanziert werden gehen doch längst um. Aber das sind sicher alles nur Spinnereien und VT;
Und europäische NGO's finanzieren die Illegale Einwanderung in die USA ;)


Siebenstein
06.09.2015, 19:58

Schweiz Magazin - Das Schweizer Nachrichten online Magazin - IS-Kopfabschneider reisen über Bulgarien ein (;;;schweizmagazin~ch/nachrichten/ausland/24315--Kopfabschneider-reisen-ber-Bulgarien-ein;html)

Islamic State reveals it has smuggled THOUSANDS of extremists into Europe | World | News | Daily Express (;;;express;co~uk/news/world/555434/Islamic-State-ISIS-Smuggler-THOUSANDS-Extremists-into-Europe-Refugees)


mr.knut
07.09.2015, 11:46

Schon lustig, ich hab eine Diskussion unter (besorgten) Bürgern verfolgt und da bringen die ganzen Rechten genau den gleichen Mist wie Bushido hier. Die sind dann natürlich ganz empört wenn sie als Rechte oder Nazis bezeichnet werden, scheuen sich aber nicht ein paar Tage später auf einer Demo "gegen Asylmissbrauch" neben Nazis zu marschieren. Diese ganzen Verschwörungstheorien werden mittlerweile so dermaßen absurd und werden von Bushido in einer Frequenz aufgestellt dass ich nicht mehr weiß ob ich lachen oder weinen soll. Aber dieses riesige Thema der Flüchtlinge bzw. Flüchtlingspolitik zeigt dann doch sehr genau wie es bei den Leuten hinter ihrer Maske aussieht. Auch wenn das mir und vielen anderen bei Bushido schon längst bekannt war.


bushido
07.09.2015, 13:20

Schon lustig, ich hab eine Diskussion unter (besorgten) Bürgern verfolgt und da bringen die ganzen Rechten genau den gleichen Mist wie Bushido hier. Die sind dann natürlich ganz empört wenn sie als Rechte oder Nazis bezeichnet werden, scheuen sich aber nicht ein paar Tage später auf einer Demo "gegen Asylmissbrauch" neben Nazis zu marschieren. Diese ganzen Verschwörungstheorien werden mittlerweile so dermaßen absurd und werden von Bushido in einer Frequenz aufgestellt dass ich nicht mehr weiß ob ich lachen oder weinen soll. Aber dieses riesige Thema der Flüchtlinge bzw. Flüchtlingspolitik zeigt dann doch sehr genau wie es bei den Leuten hinter ihrer Maske aussieht. Auch wenn das mir und vielen anderen bei Bushido schon längst bekannt war.

Genau alles Nazis, selten so einen undifferenzierten Müll gelesen wie diesen Post. Natürlich schwirren auch Rechte auf diesem Themengebiet mit, das bleibt gar nicht aus, das heißt aber nicht, daß jeder, der dies alles kritisch betrachtet in diese Schublade zu schieben ist. Genau das machst du hier aber!

Der Faschist bist du, ein ziemlich verlogener noch dazu!

Wie wäre es mal du würdest das was ich bis dato hier gepostet habe widerlegen! Scheinbar fehlen dir die Argumente.


mr.knut
07.09.2015, 15:17

..;
Ich bevorzuge eine Diskussion mit Leuten die noch in der Realität leben und denken.



(Ich nehm jetzt einfach einen Beitrag von Raid-Rush um in die Diskussion einzusteigen)

Ankommen bedeutet lange nicht, Aufenthalts- und Asylrecht... das Problem an der Menge ist eben das die Bearbeitung überlastet ist und es daher extreme Wartezeiten gibt. Deshalb wäre es tatsächlich sinnvoll die Anträge vorher in den Ländern abzuklären damit auch jeder der berechtigt ist SICHER ankommt bei uns. (Natürlich nur Länder in denen kein Krieg ist, also "echte" Flüchtlinge, die müssen sofort und schnellst möglich in sichere Länder gebracht werden)Es wäre allen schon mal sehr geholfen, wenn die Bearbeitungszeit nicht Monate dauern würde. So hat keiner was davon, die Asylsuchenden wissen nicht wie es weiter geht und können nicht arbeiten und der Staat zahlt Haufenweise Geld für z;B. kurzfristig benötigte Unterkünfte. Ich habe allgemein das Gefühl, dass Deutschland völlig überfordert ist, obwohl es sich um ein Problem handelt, das lange abzusehen war. Keine akzeptablen Unterkünfte und weiterhin überforderte Behörden sind da nur die sofort sichtbaren Probleme. Wie aber willst du die Anträge in den Ländern der Asylsuchenden prüfen? Mal ganz praktisch am Beispiel Syrien? Ich stell mir das schwer wenn nicht gar unmöglich vor.

Alles andere muss unterbunden werden, das kostet nur Menschenleben und bringt nichts... weil hinterher jeder der nicht berechtigt ist Abgeschoben werden muss und das kostet nur Zeit und viel Geld. So im aktuellen/bisherigen Asylrecht.

Das betrifft zB Flüchtlinge aus Afrika und nicht EU Ländern in Osteuropa.

Wirtschaftsflüchtlinge aus nicht-EU Ländern mit "sicherer Herkunft" also Serbien, Kosovo etc werden relativ schnell wieder abgeschoben, da die Bearbeitung schneller geht;
Das ist eben der Unangenehme Teil für uns. Wir müssen konsequent diejenigen abschieben, die kein Asyl genießen. Soweit ich weiß dauern Abschiebungen in Deutschland lange, wenn sie denn überhaupt durchgeführt werden. Gleichzeitig sollte man eine Gesetzeslage schaffen, die es Ausländern unter bestimmten Voraussetzungen ermöglich legal nach Deutschland einzuwandern. Die "Wirtschaftsflüchtlinge" (was auch immer das ist) haben so gesehen nämlich nichts mit Asylsuchenden zutun und obwohl deren Wunsch nach einem besseren Leben nachvollziehbar ist gehören deren Asylanträge abgelehnt.

Zu allererst muss aber die Bearbeitung der Anträge massiv beschleunigt werden um vor allem auch den Asylberechtigten ein würdiges Leben zu ermöglichen. Fraglich ist natürlich auch wie das mit der EU weitergeht. Letztendlich ist das ganze nämlich kein Problem das Deutschland zu lösen hat sondern die gesamte EU. Zu allererst müssen unmissverständliche, faire und würdige Strukturen geschaffen werden, die eine ordentliche Verteilung erst ermöglichen. Danach muss überlegt werden wie die Ursachen, also (Bürger)kriege etc;, wirksam und langfristig bekämpft werden können. Denn sonst ist das Thema in 10 Jahren noch so aktuell wie heute. Nur das dann auch wir irgendwann mal sagen müssen: mehr geht wirklich nicht. 800;000 dieses Jahr, wenn nicht sogar mehr, ist ohne weiteres zu verkraften aber die gleiche Zahl über Jahre hinweg? Ich weiß ja nicht.


bushido
07.09.2015, 16:00

Ich bevorzuge eine Diskussion mit Leuten die noch in der Realität leben und denken.

Fragt sich nur was die Realität ist! Da redet dir einer nicht nach dem "Maul" und schon zeigt sich die häßliche Faschistenfratze!


raid-rush
07.09.2015, 16:29

Letztendlich ist das ganze nämlich kein Problem das Deutschland zu lösen hat sondern die gesamte EU. Zu allererst müssen unmissverständliche, faire und würdige Strukturen geschaffen werden, die eine ordentliche Verteilung erst ermöglichen.

So sieht es aus, deshalb muss das Dublin 2 Abkommen auch gestrichen bzw geändert werden. Die Kanzlerin hat dieses Abkommen für Flüchtlinge aus Syrien ausgesetzt, damit dürfen sie auch weiter nach DE reisen. Denn das Abkommen sieht vor das Flüchtlinge in den Ländern bleiben müssen in denen sie ankommen. Was natürlich Blödsinn ist, weil DE zB überhaupt keine kritischen Grenzen hat und andere Länder ganz viele.

Die Balkanflüchtlinge werden aufgrund der Situation erst mal zurückgestellt werden müssen, deshalb werden sie jetzt als sichere Herkunftsländer eingestuft. Die müssen abwarten, später werden sie dann mit der Aufnahme in die EU belohnt, dann besteht Reisefreiheit und dazu stärkere Finanzhilfen.

Durch die Überforderung ist es nötig das eben so eine Priorität eingeführt wird. Langfristig wird es auch nötig sein das gesamte Einwanderungsrecht der EU zu überdenken.

Die Amerikaner werden dieses Jahr wohl ihre Zinsen eh nicht Erhöhen weil die Chinesen durch die Devisenverkäufe schon den gleichen Effekt erzielen. Es gäbe also genug Spielraum um massive finanzielle Mittel in die Hände zu nehmen um die Völkerwanderung gemeinsam zu stemmen.

Die Europäische Volkswirtschaft kann ohne weiteres um viele Millionen Flüchtlinge wachsen.

Wir müssen sie nur so Verteilen und integrieren damit keine Parallelgesellschaften entstehen, wie früher.

800;000 dieses Jahr, wenn nicht sogar mehr, ist ohne weiteres zu verkraften aber die gleiche Zahl über Jahre hinweg? Ich weiß ja nicht;
Die "Welle" hat ihre Spitze bald erreicht und flacht voraussichtlich schon nächstes Jahr wieder ab.


bushido
07.09.2015, 17:18

Halten wir doch mal lieber die Hauptursache für diese "Völkerwanderung" fest:

Eine völlig verfehlte "Außenpolitik" der westlichen "Wertegemeinschaft"!!!


raid-rush
07.09.2015, 17:32

der westlichen "Wertegemeinschaft"

Du hast noch etwas wichtiges vergessen, und zwar die Innenpolitik der betroffenen Länder, deren Regime ebenso durch "nicht westlichen" Außenpolitik gestützt wurde und damit gleichermaßen den Konflikt verstärkt.


bushido
07.09.2015, 18:32

Du hast noch etwas wichtiges vergessen, und zwar die Innenpolitik der betroffenen Länder, deren Regime ebenso durch "nicht westlichen" Außenpolitik gestützt wurde und damit gleichermaßen den Konflikt verstärkt;

Du meinst den "Folterexport" der "Westlichen Wertegemeinschaft" z;B. nach Syrien und Libyen?

Du meinst die Aktive Unterstützung für ISIS in Syrien und Al Kaida in Libyen durch die westliche Wertegemeinschaft?

Du meinst die völkerrechtswidrigen Angriffskriege auf Afghanistan und den Irak und die weltweiten Drohnenmorde?

Nur an den Ursachen lässt sich jetzt wenig ändern, die Zeit lässt sich nicht zurück drehen..;

Das Problem ist das die "westliche Wertegemeinschaft" und ihre unter kognitiver Dissonanz leidenden Anhänger aus den Fehlern der Vergangenheit nie lernen wollen.


The EU should "do its best to undermine" the "homogeneity" of its member states, the UN's special representative for migration has said.

[.;]

Mr Sutherland, who is non-executive chairman of Goldman Sachs International and a former chairman of oil giant BP, heads the Global Forum on Migration and Development , which brings together representatives of 160 nations to share policy ideas.

EU should undermine national homogeneity says UN migration chief - BBC News (;;;bbc~com/news/uk-politics-18519395)


Gut durchlesen! Nichts anderes habe ich weiter oben ausgeführt. Die Migranten werden als "Waffe" gegen die Bevölkerung der EU Staaten eingesetzt. Man ist sich voll und ganz bewußt, daß dies zu massiven Problemen führen wird.

Behind the endless throngs of desperate Central American children arriving on the U;S. border and a steady wave of illegal immigrants from Mexico and beyond is a covert plan for global economic warfare — those building up the world of globalization are tearing down the sovereignty and financial strength of the United States and Europe to make way for the coming corporate new world order.

A generation of sending American jobs offshore under NAFTA, GATT and the WTO, dumping cheap corn on Mexico thereby destroying millions of farming jobs and unleashing disruptive retailers like Wal-Mart upon the fragile economies of Latin America have created turmoil, uncertainty and rivers of human migration… and along with it bitter tension and discord over the dynamics of immigration, illegal immigration and the struggle for a lasting standard of living under the New World Order.

The globalist plan to wreck our national sovereignty has been unfolding for awhile now…things are just speeding up in recent months.

The Agenda Behind the Refugee Crisis on the Border (;;;activistpost~com/2014/07/the-agenda-behind-refugee-crisis-on;html)


Den Typen läuft die Zeit davon, das Finanzsystem wackelt, deshalb ist der Flüchtlingsstrom in kurzer Zeit von relativ niedrigen Zahlen massiv hochgefahren worden. Wir befinden uns in einem Boot mit diesen Flüchtlingen, wir sind alle Spielbälle dieser fanatischen Eliten und ihrem feuchten Traum der "New World Order", die George Bush Sr. am 11;09;1991 (oops, genau 10 Jahre vor 9/11, was für ein Zufall aber auch) angekündigt hat.


raid-rush
07.09.2015, 21:09

Irgend wie scheinst du nicht richtig zu lesen oder zu verstehen was "Innenpolitik" ist. Wir sprechen hier vom Assad-Regime das ohne rücksicht auf Verluste ganze Städte bombadiert, die überwiegende Zahl der Zivilopfer sind so entstanden. Russland liefert zudem weiterhin Waffen an das Regime. Die Menschen flüchten überwiegend vor den FassBomben des Assadregimes!

So lange das Assadregime an der Macht ist, wird es in Syrien keinen Frieden geben und der IS wird auch nicht besiegt werden, weil die Bombadierung der Zivilbevölkerung zu einer weiteren radikalisierung führt.

Du musst nicht in jedem Post deine NWO Parolen wiederholen... wir kennen langsam aber sicher deine Vorstellungen.


bushido
08.09.2015, 08:07

Wir sprechen hier vom Assad-Regime das ohne rücksicht auf Verluste ganze Städte bombadiert, die überwiegende Zahl der Zivilopfer sind so. entstanden;

Und die ethnischen und religiösen Säuberungen des vom Westen finanzierten und bewaffneten ISIS Packs sind natürlich kein Grund... :rolleyes:

Du und deinesgleichen verharmlosen und unterstützen durch das Verschweigen und Ignorieren dieser Fakten die Aktionen dieses kriminellen Gesindels.

Russland liefert zudem weiterhin Waffen an das Regime;

So wie die Regime in den USA und GB an ISIS... :rolleyes:

Die Menschen flüchten überwiegend vor den FassBomben des Assadregimes!

Du liest nicht mal die MSM richtig.

Lage der Flüchtlinge in Syrien immer schwieriger | Nahost | DW~COM | 21;07;2014 (;;;dw~com/de/lage-der-fl%C3%BCchtlinge-in-syrien-immer-schwieriger/a-17798301)

Flüchtlingsdrama in der Türkei: ISIS im Vormarsch: Syrer fliehen vor Kämpfen - Ausland - FOCUS Online - Nachrichten (;;;focus~de/politik/ausland/fluechtlingsdrama-in-der-tuerkei-tausende-syrer-fliehen-vor-heftigen-kaempfen_id_4750767;html)

Du musst nicht in jedem Post deine NWO Parolen wiederholen... wir kennen langsam aber sicher deine Vorstellungen;

So wie du dir deine von Westmedien und Politik verbreitete Propaganda zu Syrien und anderen Themen verkneifen kannst. Der Post ist ein Paradebeispiel dafür!

Die Wahrheit schmerzt...


raid-rush
08.09.2015, 09:38

So wie die Regime in den USA und GB an ISIS
Eben nicht... das behauptest du, ohne jeden Beweis :)

Man drückt vll ein Auge zu, weil die Türkei Waffentransporte nach Syrien zulassen aber sie beliefern und finanzieren da nichts. Auch wenn du das gerne hättest damit die Böse USA wieder an allem Schuld ist ;) Diese böse Elite.

Assad unterdrückt die Opposition mit Gewalt, und das ist der Grund für den Bürgerkrieg den sich der IS zu nutze gemacht hat und dadurch erst gewachsen ist und massiv Zulauf bekommen hat.
Klar will Russland so ein Regime stützen weil Putin es genauso hält mit der Opposition. Das sind Herrscher-Dynastien die geben ihre Macht nicht ab und werden keine demokratischen Veränderungen akzeptieren.

Du versuchst immer wieder verkehrte Welt zu spielen, aber das wird nicht klappen weil die meisten haben ihre Sinne noch beieinander.

Überleg dir mal warum alle Flüchtlinge nach Europa fliehen und nicht nach Russland und Saudiarabien, Iran etc, ganz einfach weil die Menschen keine Bock mehr auf verdammte Regime haben. Egal ob das irgend welche Islam Republiken sind oder Herrscherdynastien die Menschen haben die Schnautze voll.

Jeder der auf Regime oder Scharia oder Rassismus oder sonst was steht der soll doch bitte auswandern, dann tauschen wir einfach aus... jeder soll da hin, wo es ihm gefällt! Wir sollten jedem der gehen will die Koffer packen und das Ticket spendieren. Aber bitte ein One-Way Ticket.


bushido
08.09.2015, 10:07

Eben nicht... das behauptest du, ohne jeden Beweis :)

Das ist entweder eine daemliche Provokation oder ein Beweis für mentale Retardierung!

Die Beweise dafür wurden erbracht.

Islamischer Staat: Ethnische Säuberung... - Seite 15 - RaidRush:Board (Islamischer-Staat-Ethnische-S%C3%A4uberung?p=11211777#post11211777)

Sollte Ersteres der Fall sein, muß man dir reine Boshaftigkeit unterstellen, was einen eindeutigen Rückschluß auf deinen Charakter zulassen würde.

Assad unterdrückt die Opposition mit Gewalt, und das ist der Grund für den Bürgerkrieg den sich der IS zu nutze gemacht hat und dadurch erst gewachsen ist und massiv Zulauf bekommen hat.
Klar will Russland so ein Regime stützen weil Putin es genauso hält mit der Opposition. Das sind Herrscher-Dynastien die geben ihre Macht nicht ab und werden keine demokratischen Veränderungen akzeptieren;



All propaganda must be popular and its intellectual level must be adjusted to the most limited intelligence among those it is addressed to. Consequently, the greater the mass it is intended to reach, the lower its purely intellectual level will have to be. But if, as in propaganda for sticking out a war, the aim is to influence a whole people, we must avoid excessive intellectual demands on our public, and too much caution cannot be extended in this direction.

Du solltest dich als EU Propagandaminister bewerben.

Überleg dir mal warum alle Flüchtlinge nach Europa fliehen und nicht nach Russland und Saudiarabien, Iran etc, ganz einfach weil die Menschen keine Bock mehr auf verdammte Regime haben. Egal ob das irgend welche Islam Republiken sind oder Herrscherdynastien die Menschen haben die Schnautze voll.

Jeder der auf Regime oder Scharia oder Hitler sonst was steht der soll doch bitte auswandern, dann tauschen wir einfach aus... jeder soll da hin, wo es ihm gefällt! Wir sollten jedem der gehen will die Koffer packen und das Ticket spendieren. Aber bitte ein One-Way Ticket 4 Ever;


Eine ganz widerliche Pervertierung der Realität! Pfui Teufel!


raid-rush
08.09.2015, 10:25

Das ist kein Beweis...

Und schön das du Mein Kampf so gut kennst, dass du immer ein passendes Antwortzitat von Hitler parat hast um andere zu Diffamieren.

Du solltest dich als EU Propagandaminister bewerben.
...
Eine ganz widerliche Pervertierung der Realität! Pfui Teufel!


Ich suche das Gegenargument mit der Lupe... finde aber nur Diffamierung.


bushido
08.09.2015, 10:39

Das ist kein Beweis..;

:rolleyes: Auf der Basis von Ignoranz läßt sich keine Diskussion führen.

Und schön das du Mein Kampf so gut kennst, dass du immer ein passendes Antwortzitat von Hitler parat hast um andere zu Diffamieren;

Es ist halt ein Spiegelbild deiner Posts!

..;und natürlich "immer".

Ich suche das Gegenargument mit der Lupe... finde aber nur Diffamierung;

Geht mir ähnlich, bei dir kommen allerdings Ignoranz und Boshaftigkeit dazu.

Ich denke es wird Zeit, daß ich mich aus dem Forum zurückziehe. Ist eh lange tot.


raid-rush
08.09.2015, 10:52

Ja mach auch mal Urlaub!
Diese ständige Konfrontation ist anstrengend und irgend wann ist die Puste mal raus. Jetzt ist der Winter bald vorbei dann sieht man die Dinge auch etwas entspannter.

Geht mir doch genauso : )


Oggy
08.09.2015, 18:59

Überleg dir mal warum alle Flüchtlinge nach Europa fliehen und nicht nach Russland und Saudiarabien, Iran etc, ganz einfach weil die Menschen keine Bock mehr auf verdammte Regime haben. Egal ob das irgend welche Islam Republiken sind oder Herrscherdynastien die Menschen haben die Schnautze voll;

So ein Blödsinn, was ist das denn für eine Milchmädchenrechung!?
Die Menschen gehen natürlich dort hin, wo das meiste Geld ist.
Denn dort kann man mehr Geld abschöpfen!

Aber war ja klar, dass so etwas wieder von dir kommt raid-rush. ;)


raid-rush
08.09.2015, 19:16

Denn dort kann man mehr Geld abschöpfen!

Achso, ich fliehe vor Fassbomben und dann fällt mir ein, Deutschland ist ja super reich deshalb geh ich jetzt da hin. Also Unsinn, die Leute fliehen und wollen da hin wo sie sicher sind. Die nehmen jedes Land das sicher ist.

Reich sind auch andere Länder. Ich geh doch da hin wo ich am sichersten eine Existenz gründen kann und frei bin, vor allem wenn ich mit Familie fliehen müsste.

Aber generell wenn man sich die Zu- und Auswanderung ansieht und die Ziele, fällt schon auf das nicht jedes Land beliebt ist, woran das wohl liegt. Und das hat weniger mit Reichtum zu tun ;-) Denn lustigerweise wandern doch einige in ärmere Schwellenländer, aber nicht in die oben genannten.

In Nordkorea hab ich gehört muss man sich um gar nichts kümmern, der Staat sorgt für jeden...


xf-1
09.09.2015, 00:10

Ich weiß nicht ob das Zynismus oder nur pure Naivität ist was manch einer hier an den Tag legt.

Wo soll ich anfangen zu meiner Person, ich bin multikulturell aufgewachsener stark pigmentierter (manche hier in Bayern würden salopp ***** sagen,(ich seh dieses Wort in keinster weise als schlimm an ich kann zwischen einem Feindlich/beleidigenden unterton oder einfach nur Unwissenheit unterscheiden im Gegensatz zu der sinn freien Diskussion die bzgl. des Bayerischen CSU Innenministers abging;))

Bin in einem Stadtteil Münchens aufgewachsen, der einen Ausländeranteil weit über der Deutschen Bevölkerung aufweist.
(hoher Muslimischer anteil, hoher Arabisch/Türkischer anteil).

Zudem Studiere ich aktuell in Passau, was vor zwei Wochen noch die Hauptroute der Schleuser und Flüchtlinge über die Tschechienroute darstellt (mittlerweile abgelöst von München).

Mein Mitbewohner und Freund seit frühen Kindheitstagen, ein gebürtiger Ägypter (auch Student) arbeitet seit beginn der Flüchtlingskrise nebenbei in Passau als Arabisch-Dolmetscher für die Polizei um bei Rechtsfragen und Asylfragen den Asylsuchenden im Auftrag der Stadt Passau dort zu helfen.

Ich könnt euch allein hierbei schon Geschichten über Geschichten erzählen was wir dort an teils erfreulichen/rührenden und Kranken sachen erleben und selbst sehen,
jedoch versuche ich dies so knapp und auf das wesentliche wie möglich zu halten.

Primär ist zu sagen das von den Flüchtlingen auf der Passauroute und seit dem Wochenende Münchener Route
1/3 max 1/2 Syrische Flüchtlinge und Irakische Flüchtlinge, wobei selbst die meisten Irakis sich als Syrer ausgeben aufgrund erhöhter aufnahmechance bzw. Asylchance.

ca. 1/3 Afghanen

und ca. 1/3 Pakistanis sind.

(Gruppen sind recht einfach zu unterscheiden Syrien u. Irak wird Arabisch gesprochen Pakistan u. Afganistan nicht (bzw. am dialekt recht einfach erkennbar))

Gerade bei den letzten zwei Gruppen finden sich sehr sehr wenige Familien oder Kleinkinder, in den meisten fällen Jugendliche und Erwachsene die sich nebenbei stark benachteiligt fühlen da der Fokus Primär auf Syrer bzw. die die sich als Syrer ausgeben liegt.
Die hilfe von der Bevölkerung und von Staat ist überwältigend und ganz klar eines bemerkenswertesten Momente/Situation die ich selbst miterlebt habe.

Jedoch mittel und Längerfristig sowas von idiotisch und fatal was hier für Politik gemacht wird.
Das was ihr sieht, Primär Junge Männer die hier Asyl suchen ist richtig, von den meisten erfahren wir dies aus Interviews, das sie quasi die Lage hier abchecken um dann mit allen mitteln die Familien nachzuholen.

Diejenigen die Hilfe Brauche muss man helfen so gut wie wir können und die die solche Situationen ausnützen, daran hindern.

Es sind Knapp 500 000 bis jetzt eingewandert 800 000 und mehr bis ende des Jahres.
Und nach aussage von Minister Sigmar Gabriel min. 500 000 pro Jahr;(was nebenbei mit Leichtigkeit überschritten wird).

Falls dies sich nicht ändert 3-5 Mio Muslimische Einwanderer in den nächsten Jahren.

Anstatt die Ursachen der Flüchtlingsströme zu bekämpfen werden hier leute Primär aus dem Arabischen raum Asien u. Afrika, mit recht großzügigen Sozialleistungen gelockt.

Ich spreche es genau so an wie es ist, und wie es auch selbst mehr als zur genüge mir von den Flüchtenden bestätigt wurde.
Wieso sollten sie auch nicht kommen, an ihrer stelle würde ich definitiv das gleiche tuhen.
Wenn ich kinder habe oder keine Perspektive für mich sehe, und es wird mir solch eine Chance freigelegt, wäre ich nur dumm dies nicht auszunutzen.
Unabhängig davon ob ich vor Krieg fliehe oder nicht (was ich nebenbei auch in jedem Nachbarland Syriens machen kann)

Jedoch macht die Bundesregierung dies auf sehr dünnem eis.
Man riskiert eine Islamisierung der Gesellschaft, Hausgemachte Probleme mit Einwanderern aus Bildungsfernen schichten,
die indirekte Auflösung der EU.
Das Problem war die unsichtige und idiotische Politik in der Vergangenheit bzw. Gegenwart,
prim. von den Amis GB, und weitere die Funktionierende (evtl. nicht nach Westlichem Standard als Demokratie definierbare) Systeme gestürzt hatten.
Gerade von denen Nationen würde ich mir weit mehr Verantwortung wünschen, was sicherlich eh nur Wunschtraum bleiben wird.

"Das ist kein Europäisches Problem, das ist ein Deutsches Problem;" Orban
Ich kann diesen Kerl wirklich nicht ausstehen aber in dem Punkt hat er recht.
Die einzigen Länder die vermehrt Flüchtlinge aufnehmen sind Deutschland und Schweden, rest Europas spielt da sicher nicht mit.
Selbst Schweden wird hier das nicht Länger mitmachen da der Druck seitens der rechts konservativen Parteien (SP schweden Partei) immer größer wird.
Im allgemeinen überall in Europa ist dies der Fall

Frankreich France National (FN)
Schweiz Schweizer Volks Partei (SVP)
Österreich (ÖVP)
fast überall in Europa gewinnen rechtsnationale Parteien an Stimmen oder Stellen bald die Mehrheit im Parlament, und das wird durch solch Naive Politik meiner Meinung nach nur verstärkt.
Eine Rationale und Ursachenaufklärende Politik ist komplett nicht zu sehen.

Das Traurige(oder zum glück!?) ist in Deutschland defacto keine Wählbare echte Konservative Partei gibt, die nicht direkt ins Rechte Eck gedrängt wird, mehr noch fast alle restlichen Parteien im Parlament vertreten eine teils naivere/blindere Politik als CDU/CSU
Die Tragweite von Merkels Entscheidung sind für EU wie auch für Deutschland Katastrophal.
Ich hoffe wirklich das dies sich bald beruhigt, ansonsten ist zumindest die EU geschichte.


raid-rush
09.09.2015, 10:31

Sehr interessant das zu lesen, mal eine neue Stimme in der Diskussion, allerdings stimme ich nicht mit der Folgerung überein.


"Das ist kein Europäisches Problem, das ist ein Deutsches Problem;" Orban
Ich kann diesen Kerl wirklich nicht ausstehen aber in dem Punkt hat er recht.
Die einzigen Länder die vermehrt Flüchtlinge aufnehmen sind Deutschland und Schweden, rest Europas spielt da sicher nicht mit.
Wo sollen die Leute dann hin wenn keiner mehr Flüchtlinge aufnimmt? Dann haben wir Zustände wie im Mittelalter wo jeder nur an sich denkt und an sein Königreich, dann gibt es wieder Abspaltung und damit wird der wiederkehrenden Kreis von Krieg genährt.


Man riskiert eine Islamisierung der Gesellschaft, Hausgemachte Probleme mit Einwanderern aus Bildungsfernen schichten, Das sind aber keine realen Fakten sondern Befürchtungen die nicht zutreffen müssen.

Klar wir könnten natürlich eine komplette (oder zumindest religiöse) Assimilation fordern, von allen, das wäre mir ganz recht. Bildung kann man nachholen, und die die Dumm sind, sind es halt... da haben wir mindestens 20 Millionen, ich glaub das macht das Kraut nicht fett.

Mehr Menschen das kurbelt auch den Binnenmarkt an, es gibt dazu auch verlässliche Berechnungen. Du musst bedenken das sie alles hier kaufen müssen, das Geld fließt also in den Markt und nebenbei sind auch viele gebildete Leute dabei und auch viele die motiviert sind mit dem Neuanfang durch zu starten.

Sicher es sind auch viele unberechtigte Leute dabei die einfach nur Arbeit suchen... Die fallen dann durchs Raster und werden auch nicht aufgenommen. (Asylrecht)

Arbeit gibt es genug, die Frage ist nur für welchen Preis.


Die Tragweite von Merkels Entscheidung sind für EU wie auch für Deutschland Katastrophal;

Was wäre denn deiner Meinung nach die Lösung? Wohin sollen die Menschen gehen? Wie willst du sie denn davon abhalten? Wir sind kein Regime das Mauern baut und wir sind auch kein Regime das Menschenrechtsverletzungen als Mittel anwendet.

Was jetzt nötig ist, ist eine Internationale Hilfe - USA, Russland sollten dabei ebenfalls mit helfen. Immerhin sind beide Schuld das es keine Lösung gibt, weil man sich nicht einig ist. Russland will seinen Hafen verteidigen, die USA will das Fassbombenregime von Assad stoppen. Wenn Assad fällt, fällt auch der Hafen - Zwickmühle.

Für die USA ist das ganz einfach, nichts tun... die Türkei gewähren lassen, sie Unterstützen den IS weil die Türkei und der Westen somit den gemeinsamen Feind Assad los wird.

Von den Einwanderern werden ohnehin alle biometrischen Daten erfasst, wer also schon mal aufgefallen ist oder jemals auffallen sollte der kann immer sofort identifiziert werden. Dank der biometrischen Funktionen in Smartphones und Betriebsystemen ist es auch relativ einfach diese zu überwachen oder ggf zu fassen.

Und wegen der Islamisierung mach dir mal keine Sorgen... Die Kalifate werden alle fallen und großteils Assimiliert. Letztendlich sind sowohl Russland, China als auch USA absolut gegen Islam. Also mach dir da mal keine Sorgen, die haben da alle mehr als ein Auge drauf, es gibt nichts einfacheres als Religiöse zu kontrollieren.


xf-1
09.09.2015, 11:26

Wo sollen die Leute dann hin wenn keiner mehr Flüchtlinge aufnimmt? Dann haben wir Zustände wie im Mittelalter wo jeder nur an sich denkt und an sein Königreich, dann gibt es wieder Abspaltung und damit wird der wiederkehrenden Kreis von Krieg genährt;
Ok meine ausführung war nicht eindeutig genug,

Die Europäische Union bzw. Länder der EU wie auch die passiven Konfliktparteien (Türkei, Libanon Jordanien), nutzen die Deutsche Politik der de facto offenen Grenzen aus um all die Flüchtlinge nach Deutschland zu bringen (dumpfer ausgedrückt um sie loszuwerden), mehr noch selbst Österreich ist sich dies größenteils bewusst und gewährt den Flüchtenden offene Transitmöglichkeiten da mit Überwältigende Mehrheit nun mal Deutschland Österreich vorzieht.

Dies hat zur folge das eine art Sogwirkung für nahezu jede Kompfliktregion im Nahen Osten, Asien und Afrika entsteht die noch lange anhalten wird.
Das interessante ist zudem das das Deutsche Asylrecht selbst bei Ablehnung oder bei Duldung durch rechtliche mittel die weder eine Hilfe vor Verfolgung, Krieg oder Humanitären gründen man es zu 100% garantieren kann hier zu bleiben.
Gesundheitliche gründe etc. und dies in den meisten fällen ohne beweisen zu müssen.

(;;;nytimes~com/2015/09/09/world/middleeast/iraq-migrants-refugees-europe;html?target=comments&_r=0#commentsContainer)


Assimilation und Integration sind das mindeste, selbst wenn das in den Augen eines Herren Erdogan einen signifikanten Fehler darstellt.
Ich kann aus meinem direkten Freundeskreis erzählen von denen einige aus Nordafrika/ und den Arabischen Ländern abstammen.
Mehrheitlich ist weder Integrationswille noch Assimilationswille da,
selbst bei denen die hier teils in zweiter/dritter Generation Leben und teils sehr gut Ausgebildet sind. Stark ausgeprägte Vorbehalte gegen Juden, Frauen und Homo;uelle waren Standardmäßig an der Tagesordnung.
Selbst eine erschreckend Ablehnende Haltung gegenüber allem was "zu Deutsch" ihrer Meinung nach ist hab ich hier zur genüge erlebt.
Bei Asiatischen (Vietnamesischen, oder prinzipiell nicht muslimischen Communities habe ich dies nie erlebt, bzw. nie in einem solchen ausmaß.

Es muss auf Europäischer ebene zur einer vernünftigen Lösung kommen, falls weiterhin Deutschland/Schweden alleine gelassen werden, würde sich dies nicht nur innerpolitisch bitter rächen.
Zudem müssen sich die Konfliktparteien Russland, Iran, Saudi Arabien wie auch die direkt davon betroffenen Syrien Irak inkl. Westmächte an einen Tisch setzen und diesen Fluch der Menschheit namens IS ein für alle mal bekämpfen.
Es ist eine Schande für die Westlichen Nationen, nachdem man mehr oder minder Indirekt solche Gruppierungen aufgebaut hat, die Opfer dieser *******e alleine Lässt.

Das gerade die Kriegsparteien die für Irak/Afghanistan und teils Syrien verantwortlich sind
sich einen dreck drum kümmern, und sogar noch Deutschland oder ganz die EU für "ihre Eigenen Probleme" verantwortlich machen ist das eigntl. Kranke und Perfide an der Gesamtsituation.

-Konflikte und Kriege auslösen
-Tausende wenn nicht Mio. an Toten zurücklassen.
-Nicht funktionierende Regierungen Einsätzen.

Dann "mission accomplished" ausrufen sich mehr oder minder ausm staub machen.
Wenn das noch nicht ausreicht dann den Nationen die Helfen vorwerfen das dies ihr Problem sei.


raid-rush
09.09.2015, 12:02

Die Europäische Union bzw. Länder der EU wie auch die passiven Konfliktparteien (Türkei, Libanon Jordanien), nutzen die Deutsche Politik der de facto offenen Grenzen aus um all die Flüchtlinge nach Deutschland zu bringen (dumpfer ausgedrückt um sie loszuwerden)

Die müssen sie auch "loswerden" weil das gigantische Zeltstädte sind, im Libanon etc leben ganz wenig Leute, die Zahl der Flüchtlinge dort ist fast so hoch wie die Zahl der dort sonst lebenden Menschen. Das sind nicht nur 1 Million sondern 10 oder 20 die dort auf der Flucht sind und nicht wissen wo hin.

Syrien ist stark zerstört bis das aufgebaut ist... wäre der Krieg vorbei, würden sicher viele wieder zurückkehren und Aufbauen, aber nachdem dort keine Besatzer da sind die alles in Ordnung bringen gibt es dort auch keine politische Stabilität.

Am besten wäre die USA, China, Russland würden dort einfach das Land übernehmen und es Aufbauen, so wie die USA nach dem WW2 in DE. Das Problem ist, das die Religion/Kultur dort im Konflikt mit dem Rechtesystem wäre und deshalb wollen die keine Besatzer... das hat auch in Afganistan und Irak nie Funktioniert, die Unterschiede sind zu groß.

Also wird sich dort so schnell nichts verbessern können... damit müssten Flüchtlinge überall Verteilt werden. Und zwar nicht nach Wunschland sondern einfach nach Platz und Versorgungsmöglichkeit.

Zudem müssen sich die Komfliktparteien Russland, Iran, Saudi Arabien wie auch die direkt davon betroffenen Syrien Irak inkl. Westmächte an einen Tisch setzen
schön wäre es, das klappt ja nicht... Interessenkonflikte.

Es wäre ja schon geholfen wenn die zumindest bei den Flüchtlingen helfen oder welche Aufnehmen, aber weder die Flüchtlinge noch die genannten Länder wollen aufnehmen bzw dort aufgenommen werden.

Assimilation und Integration sind das mindeste Ich glaube eine Teilassimilation ist ausreichend, jeder muss seine Kanten etwas glätten das reicht aus. Wir brauchen nicht alle Rund machen das ist unschön und unnötig.

---
Ja einen Punkt vergesse ich immer, da denke ich nicht drüber nach, aber es stimmt wohl das viele gegenüber "Anderen" erst mal Unbehagen haben. Abstand halten ist ein natürliche Reaktion, aber der Abstand kann sich verringern und das geht tatsächlich am einfachsten wenn beide Seiten dazu beitragen und man nicht nur auf die Toleranz hofft, sondern eine Teilassimilation akzeptiert die man auch als Integration verstehen kann.

Die Angst vor Kriminalität ist auch eher unbegründet, weil wenn einer erwischt wurde wird er sofort abgeschoben, (Biometriedatenbank). Sie nehmen auch keine Arbeitsplätze weg, weil sie gar nicht Arbeiten dürfen. Das ist alles Bürokratisch geregelt. Es dauert einfach bis etwas Ruhe und Ordnung einkehrt weil keiner auf so eine Welle vorbereitet war.

Religionsfreiheit geht nur so weit, wie sie keine anderen Freiheiten einschränkt und mit dem Gesetz vereinbar ist. Und das Durchgreifen wird vermutlich in die Richtung stärker sein müssen.
Freiheit nur denen die Freiheit anderer akzeptieren. Wer das Rechte und Wertesystem nicht akzeptiert muss die Konsequenzen erleben.

Angst müssen eher die "Anderen" haben. Sieht man ja wenn die Meinungen auf Nationalismus umschlagen...

Daher ist die Sorge wohl nicht ganz unbegründet, also nicht wegen den Flüchtlingen sondern wegen der politischen Auswirkung.

Wie kann sich die Demokratie vor sich selbst schützen?


bushido
09.09.2015, 15:44

;youtu~be/JEqcIgqbhis

;youtu~be/KW854LvtN4o


Vielleicht sollten diese Zustände bzw. das Verhalten dieser Flüchtlinge auch berücksichtigt werden. Ganz ehrlich, die sehen nicht aus als wollten sie sich irgendwo integrieren. Es gibt dutzende Videos, die derartige gewalttätige Ausschreitungen zeigen. Ich halte deine Sicht für äußerst naiv raidrush. Die Hemmschwelle zu schwerere körperlicher Gewalt liegt bsp;weise in Afrika um Einiges niedriger als in Europa. Das ändert sich auch nicht, wenn man sich in einem anderen Land aufhält.

Natürlich handelt es sich dabei nicht um ALLE Flüchtlinge, aber die von xf-1 angesprochene Tatsache, daß es sich vornehmlich um junge Männer im Alter von 18-35 Jahren handelt, läßt ahnen, welche Schwierigkeiten auf die von diesen Menschen bevorzugten Staaten zukommen.

Auch die Ergebnisse der folgenden Studie zeigen, dass sich Europa auf dem besten Weg in den Abgrund befindet. Die Situation wird durch derart massive Einwanderung sicher nicht einfacher.

In einem neuen Bericht prangert die Hilfs- und Entwicklungsorganisation Oxfam in deutlichen Worten die zunehmende Armut und Ungleichverteilung in der Europäischen Union an. Neben vielen Zahlen liefert die Organisation auch Gründe für den Niedergang der europäischen Staaten: „Die Kontrolle von Macht und Politik durch eine Elite – ist mit Ungleichheit eng verzahnt“, so die Schlussfolgerung der Studie.

An klaren Worten mangelt es bereits im Vorwort des Berichts „Ein Europa für alle“ der Non-Pofit-Organisation Oxfam nicht:

„Politische Entscheidungen werden immer stärker durch reiche Eliten beeinflusst, welche Regeln zu ihrem Vorteil gestalten und so die demokratischen Institutionen untergraben. Austeritätspolitiken und ungerechte Steuersysteme dienen überall in Europa den Mächtigen. Es ist an der Zeit, diesen Trend umzukehren und die Interessen der Mehrheit der Bevölkerung an die erste Stelle zu setzen;“

Neue Oxfam-Studie: „Armut und Ungleichheit nehmen in EU-Staaten massiv zu“ | RT Deutsch (;;;rtdeutsch~com/31379/headline/neue-oxfam-studie-armut-und-ungleichheit-nehmen-in-eu-staaten-massiv-zu/)


Aber ist ja alles nur VT... zumindest wenn es nach raidrush und anderen geht.


;youtu~be/MiHjeFbTc7w

Claudia Roth - Manche Flüchtlinge sind nicht unmittelbar verwertbar. Dreckige Faschistin. Und dann versucht sie sich mit den Arbeitgebern herauszureden.


raid-rush
09.09.2015, 19:17

Aber ist ja alles nur VT... zumindest wenn es nach raidrush und anderen geht.
Lass mal schön mich entscheiden was ich für VT halte, die du dazu stellst und was die Information ist :-)

Die Ungleichheit nimmt nicht nur in der EU zu, das geht in Schwellenländern noch extremer... soweit ist das auch eine zu erwartende Entwicklung innerhalb des mehr oder weniger weltweiten Kapitalismus. (Wobei das auch Länder betrifft mit angeblichem "Sozialismus")

Klar wenn ich viele Zuwanderer noch zusätzlich aufnehme wird sich die Statistik dahingehend kaum verbessern.

Zudem nimmt Europa nur die auf die auch dann Recht auf Asyl haben, wenn man sich die Statistik ansieht sind das locker mal 1/3 die abgewiesen werden. Klar muss man damit rechnen das einige die hier dann Arbeit finden vermutlich irgend wann ihre Familie nachholen. Ist für mich auch kein Problem, weil die sich alle Integrieren können. Das ist nicht so wie früher, als man sich Gastarbeiter geholt hat, denen gar nichts beigebracht hat und die hinterher dann in ihrer eigenen Welt lebten und die Kids natürlich auch nix mitbekommen haben außer Hauptschule weil die Eltern selbst nicht integriert waren.

Das es zu Konflikten kommt in einer extremen Konzentration an männlichen Flüchtlingen bei schlechten Bedingungen und unter Stress ist wohl auch zu erwarten.

Die EU versucht alles um die Menge zu reduzieren, sie blockieren Fahrtwege und beschlagnahmen Boote, sie lassen Abschreckungsvideos in den Ländern laufen... aber die Mittel sind begrenzt, wir können ja nicht mit Gewalt vorgehen und Zäune helfen auch nur kurzfristig, höchstens um Zeit zu gewinnen.

Die Welt muss aufgefordert werden Flüchtlinge auf zu nehmen oder zumindest finanziell den schwachen Ländern zu helfen.

Saudi Arabien will 200 Moscheen bauen... stattdessen das sie die Grenzen öffnen und sagen hey jetzt kommt zu uns, die andern sind total überlaufen. Genauso alle anderen wie Iran und Russland, die müssen werben damit da auch welche hin gehen... es muss den Leuten klar gemacht werden, das Europa nicht das einzige Ziel sein kann für alle.

Wenn jedes Land 1% zur Bevölkerung aufnimmt sollte das doch kein Problem sein alle zu verteilen.

Irgend wo müssen die halt jetzt erst mal hin, später kann man immer noch verteilen oder abschieben oder assimilieren.

Es ist eben eine große Herausforderung die die Politik und Bürger meistern kann.


bushido
10.09.2015, 17:09

;youtu~be/rYGmazGwa-g

;youtu~be/tl16QDk2sig

Weitere Eindrücke großer Gruppen von Flüchtlingen.


Syrische Flüchtlinge über die wahren Hintergründe ihrer Flucht (Kleiner Tip: Es ist nicht Assad)

;youtu~be/pZFLY3FCopo


Siebenstein
10.09.2015, 19:53

jetzt mal im ernst..;die zelte über die sie sich beschweren finde ich gut. wenn ich in afrika urlaub mache, sehen meine unterkünfte oftmals schlimmer aus als deren zelte...;außerdem schaut euch mal an wo diese in afrika gelebt haben, ich könnte wetten, teilweise schlimmer als in diesen zelten. brüllt der ghanae mit mp3-player im ohr: we are dying!!!..;für mich sehen dying people anders aus...

außerdem was wollen die von ghana und ivory coast in italien ?!? die gehören zurück in ihr land, da ist kein krieg.

die ganzen gutmenschen in deutschland werden schon ihr blaues wunder erleben ;-)....

ein wirklicher kriegsflüchtling wäre froh wenn er so ein zelt bekommt. der grund für die aufnahme von so vielen "flüchtlingen" ist doch einfach nur, dass durch die niedrige geburtenrate, der firma BRD die arbeitskräfte ausgehen und dadurch das wirtschaftswachstum zum stillstand kommen wird...;dabei ist die politik sowas von links, dass es scheiß egal ist, ob dafür gesorgt wird dass die deutschen wieder mehr kinder machen oder nicht. scheiß auf die deutsche rasse und kultur, wenn die keine kinder machen, sollen sie halt aussterben und wir füllen die lücken mit afrikaner und ;co, hauptsache die zahlen stimmen. an sich garnicht mal so schlimm. nur schade für die deutsche kultur.

ich weiß, es gibt wirklich notleidende menschen, aber ich will nicht den echten prozentsatz sehen, wer aus anderen gründen geflohen ist.

unsere medien berichten nur von den singenden, arme aufhaltenden deutschen die am bahnhof stehen oder von der bösen nazis, die so dumm wie ein brot sind, aber von den menschen dazwischen wird nichts gezeigt.

und auch wird nicht gezeigt wie die flüchtlinge teilweise hausen, die straftaten die sie begehen etc. ;das wird schön alles unter den teppich gefegt.... ich finde, man sollte die positiven und auch die negativen seiten aufzeigen. sowie es bushido im post über mir gemacht hat.


raid-rush
10.09.2015, 20:34

Ausschnitte auf Youtube... ja die Jugend fährt auf solche Informationsfetzen ab, da kann man sich schön alles mögliche drauf einbilden. Da kann ich auch Facebook-Kommentare lesen die sind genauso "Informativ". Kurze Szene zeigen nicht "Alle" höchstens wenige... das einfach so in den Raum zu stellen, halte ich für sehr fragwürdig... die erzielte Wirkung auch.

Abgesehen davon das ich Aussagen aus diversen Staats-Quellen (schon gar wenn es vom Syrischen StaatsTV kommt) skeptisch gegenüber stehe. Das es von Uncut-Nazi~ch "übersetzt" wurde macht es dann auch nicht besser. Sicherlich fliehen auch viele Menschen vorm IS, aber überwiegend wegen den großen Luftangriffe und Bomben, so sind die Zivilopfer durch Assad um ein vielfaches höher.

;Siebenstein da siehst du mal wie leicht man sich von YT/FB Hetze beeinflussen lassen kann.


GaaraDerWüste
10.09.2015, 21:49

Jau jetzt kommen wieder so Einzelfallvideos, die sehr viel Aussagekraft haben...;auch kaum ausm Zusammenhang gerissen und mit allen Hintergrundinformationen...

Ich wette wenn Deutschland und die EU gegen die Flüchtlinge wären, wäre bushido der Erste, der hier pro-Flüchltling Propaganda betreiben würde :D
Lebensmotto: Einfach nur mal Contra sein.


analprolaps
10.09.2015, 22:07

Jau jetzt kommen wieder so Einzelfallvideos, die sehr viel Aussagekraft haben...;auch kaum ausm Zusammenhang gerissen und mit allen Hintergrundinformationen...

Ich wette wenn Deutschland und die EU gegen die Flüchtlinge wären, wäre bushido der Erste, der hier pro-Flüchltling Propaganda betreiben würde :D
Lebensmotto: Einfach nur mal Contra sein.
das problem bei ihm ist der dunning-kruger-effekt. deshalb lohnt es sich nicht überhaupt in eine diskussion mit dieser person einzusteigen es wird nie eine normale unterhaltung stattfinden geschweige denn sowas wie selbstreflexion

...;
;;;youtube~com/watch?t=52&v=rtRaSXewv1Y


bushido
11.09.2015, 04:44

Abgesehen davon das ich Aussagen aus diversen Staats-Quellen (schon gar wenn es vom Syrischen StaatsTV kommt) skeptisch gegenüber stehe;

Beweise mir mal, daß das das syrische Fernsehen ist raidrush. Ich bin schon gespannt!


das problem bei ihm ist der dunning-kruger-effekt. deshalb lohnt es sich nicht überhaupt in eine diskussion mit dieser person einzusteigen es wird nie eine normale unterhaltung stattfinden geschweige denn sowas wie selbstreflexion

Gerade ihr unter kognitiver Dissonanz und Stockholm Syndrom leidende ignorante pawlowsche Hunde erhebt derartige Vorwürfe... :rolleyes:

Es gibt dutzende Berichte über solche Ausschreitungen.



Deutschland muß mit Flüchtlingen vor allem aus Afrika überschwemmt werden. Ihr werdet schon sehen zu was das führt. Ich wiederhole es noch einmal, die Hemmschwelle zu massiver Gewalt liegt in Afrika wesentlich niedriger als in Europa.

Ich zitiere mal was Gaddafi gesagt hat, als er noch lebte

Hört zu, Völker der NATO! Ihr bombardiert eine Mauer, die den Weg der afrikanischen Migration nach Europa und den Weg der Terroristen von al-Qaeda versperrt hat. Diese Mauer war Libyen. Ihr Idioten reisst sie nieder, und ihr werdet in der Hölle schmoren für Tausende Migranten aus Afrika und weil ihr al-Qaeda unterstützt habt. So wird es sein, und ich lüge nie. Und ich lüge auch jetzt nicht;


Wie wäre es mal ihr würdet eure Partner im Nahen Osten auffordern etwas für die Flüchtlinge tun, die sie maßgeblich mit verursacht haben.

Saudi Arabien z;B.

Saudi Arabia Has 100,000 Air Conditioned Tents That Can House 3 Million People Sitting Empty Yet Has Taken Zero Refugees

55814

55815

Saudi Arabia Has 100,000 Air Conditioned Tents That Can House 3 Million People Sitting Empty Yet Has Taken Zero Refugees » Infowars Alex Jones Infowars: Theres a war on for your mind! (;;;infowars~com/saudi-arabia-has-100000-empty-air-conditioned-tents-that-can-house-3-million-people-yet-has-taken-zero-refugees/)


Ach ne, ist ja Inforwars, muß also automatisch alles falsch und VT sein... :rolleyes:


Nihilokrat
11.09.2015, 09:15

[..;]Claudia Roth - Manche Flüchtlinge sind nicht unmittelbar verwertbar. Dreckige Faschistin. Und dann versucht sie sich mit den Arbeitgebern herauszureden;
Ich bin der Meinung du bist da etwas "trigger happy". Ihre Wortwahl ist wahrhaftig nicht "schön", aber wohl mehr der sprachlichen Entwicklung der letzten Jahrhunderte geschuldet. Die Technisierung und Maschinisierung des Menschen in der Sprache, seine "Verzahlung", hat sich, aus der Industrialisierung kommend, in unserer alltäglichen verbalen Kommunikation festgesetzt.

Es passiert regelmäßig, dass man Wörter und Worte nutzt, die eigentlich den Menschen seiner Lebendigkeit entkleiden. Dies ist beileibe kein schöner Stil, aber keiner faschistischen Gesinnung oder dergleichen geschuldet. Ich wäre also etwas nachdenklicher, bevor ich mich auf solche Fetzen stürze und den zugegebenermaßen weniger wertschätzenden (schau, schon wieder ein diskutables Wort) Wortlaut als Sprachgewalt einer Faschistin bezeichne.

Die Veränderung der Sprache, hin zur Gleichsetzung des Menschen mit Begriffen aus der Wirtschaft, und die Verwendung des Wortes Mensch und seiner Synonyme in ihn in seiner Wesensart beschneidenden Sprachgebilden erinnert mich aber auch immer wieder an die Worte Adornos. "Nach Auschwitz ein Gedicht zu schreiben ist barbarisch" hat er zwar revidiert und abgeändert, aber was ich aus diesem Zitat geschöpft habe, ist die Tatsache, dass der Höhepunkt der Entmenschlichung des Menschen vielleicht nicht seine Äquivalenzen, aber doch wohl seine minderen Entsprechungen in der Sprache gefunden hat. Und darum sollte man in der Tat seine Worte regelmäßig hinterfragen.

Claudia Roth hat in meinen Augen ihre Aussage also nicht im Nachhinein beschönigen wollen, sondern hat vielmehr selbst gemerkt, wie "unnatürlich" der gemien Sprachgebrauch manchmal ist.


bushido
11.09.2015, 09:33

Ich bin der Meinung du bist da etwas "trigger happy". Ihre Wortwahl ist wahrhaftig nicht "schön", aber wohl mehr der sprachlichen Entwicklung der letzten Jahrhunderte geschuldet. Die Technisierung und Maschinisierung des Menschen in der Sprache, seine "Verzahlung", hat sich, aus der Industrialisierung kommend, in unserer alltäglichen verbalen Kommunikation festgesetzt;

Da hast du vollkommen Recht. War auch eher Sarkasmus, denn der CDU Mann in der Runde hat ja völlig Recht, wäre ihm das herausgerutscht, wäre Claudia Roth als erstes auf 180.


raid-rush
11.09.2015, 09:54

(;;;facebook~com/EretzZen;SyriaNews) Einer von vielen Pro Assad Channels... die Viedeos werden so in Sozialen Netzwerken verteilt. Ziel ist es die alleinige Schuld auf die USA zu schieben und den IS für alle Opfer verantwortlich zu machen, in der Realität sieht es aber ganz anders aus... wie oben erläutert, sterben die meisten Opfer durch Assad-Luftangriffe und auch die massive Zerstörung wird dadurch verursacht. Der IS Kämpft überwiegend mit Bodentruppen und Handfeuerwaffen.

Die Saudis wollen niemanden Aufnehmen bei sich und die Zelte stehen vermutlich irgend wo bei den Saudis. Die Zelte abbauen bringt eh nichts, weil dort wo sie aufgebaut werden sollten, gibt es zu wenig oder keinen Strom. Normale Zelte wären also besser geeignet. Trozdem stimmt es das die Saudis eigentlich kaum helfen. Weil sie weder befürchten müssen das sie von Zuwanderern überrollt werden noch dass man ihnen die Schuld gibt.

Wenn sich jeder Diktator so seine Position sichern kann, weil wir Angst vor Flüchtlingen haben... Man muss dazu sagen, das der Fehler einfach die gescheiterte Besatzung ist. Überall wo ein Diktator fällt müsste man komplett neu aufbauen vor allem auch politisch, aber das funktioniert leider nicht überall gut. In Europa geht das, aber in Arabien ist die Kultur und Religion eine Blockade die scheinbar ewigen Rückstand konserviert.

Andererseits wenn man bedenkt das dort viel Erdöl lagert, kann das wohl auch Vorteile haben, wenn es keine starke Politik gibt die darüber bestimmt... wenn da irgend ein Islamischer Staat wäre, gäb es immer einen Grund die weg zu Bomben und sich das Öl zu holen.

In Afrika das gleiche, der Islamismus dort ist eine Garantie das sich dort kaum was entwickelt. Überall dort wo Islamisten sind gibt es keine politische Stabilität und damit auch keine Macht die irgend etwas Entwickeln oder Umsetzen kann. Gut für alle Dritten die sich dann Bodenschätze günstig abholen können.

Denkst du der Saudi-Diktatur wird es mal anders ergehen? Der Zeitpunkt ist einfach noch nicht der richtige, immer schön Schritt für Schritt alle Vorteile mitnehmen.


Sancho-Pancho
11.09.2015, 10:26

jetzt mal im ernst..;die zelte über die sie sich beschweren finde ich gut. wenn ich in afrika urlaub mache, sehen meine unterkünfte oftmals schlimmer aus als deren zelte...;außerdem schaut euch mal an wo diese in afrika gelebt haben, ich könnte wetten, teilweise schlimmer als in diesen zelten;
Ich soll ja eigentlich nicht so ehrlich böse sein. Aber wenn ich so ein dummes Zeug lesen muss, geht es manchmal doch wieder mit mir durch.
Dämlicher geht es nun wirklich nicht. Erst mal solltest du dir vielleicht darüber klar werden, dass die sommerlichen Temperaturen so langsam vorbei sind. Da ist so ein Zelt sicher eine geeignete Unterkunft. Im Übrigen ist das Problem weniger das Zelt, sondern die Unterbringung ganz allgemein. Wenn man mit 10-20 oder Hundert Menschen auf engstem Raum zusammengepfercht leben muss, ist das weder menschenwürdig, noch für das Zusammenleben förderlich.
Dass nicht schon viel mehr Flüchtlinge ausgerastet sind, weil sie keine Rückzugsmöglichkeiten, geschweige denn Privatsphäre haben, ist fast schon ein Wunder.


ein wirklicher kriegsflüchtling wäre froh wenn er so ein zelt bekommt;
Spätestens hier müsste selbst der absolute Nullchecker merken, dass du keinerlei Ahnung hast, wovon du redest. Bevor du dir das (dumme) Maul über Menschen zerreißt, solltest du vielleicht erst mal mit den betroffenen Menschen reden. Stattdessen geht es dir offensichtlich nur um das, was ich bereits auf der ersten Seite vermutet habe. Und so ist dies hier tatsächlich ein weiterer Thread, den die Welt nicht braucht, der dir aber offensichtlich dazu dient, dein dummes, teils menschenverachtendes Gelaber loszuwerden.

und auch wird nicht gezeigt wie die flüchtlinge teilweise hausen, die straftaten die sie begehen etc. ;das wird schön alles unter den teppich gefegt.... ich finde, man sollte die positiven und auch die negativen seiten aufzeigen. sowie es bushido im post über mir gemacht hat;
Ich möchte dich mal sehen, wenn so mit dir umgegangen werden würde. Aber vermutlich würdest du in guter, abendländlich-christlicher Tradition demütig auch noch die andere Backe - sorry Wange - hinhalten.
Fehlt eigentlich nur noch das übliche "Ich habe ja nichts gegen Ausländer - aber..;" von dir.

Es gibt dutzende Berichte über solche Ausschreitungen;
In Anbetracht der Behandlung, die Flüchtlingen widerfährt, gibt es viel zu wenig solcher Ausschreitungen.
Ansonsten belegen deine Videos gar nichts. Vor allen Dingen auch nicht die angeblichen Flüchtlinge, die von Assads Armee gerettet worden sein sollen. Sollte wohl klar sein, dass es in Syrien nicht nur Menschen gibt, die gegen Assad sind. Zumal Assad (tatsächlich oder auch nicht) sich ja gegen den IS gestellt hat.

Ich wiederhole es noch einmal, die Hemmschwelle zu massiver Gewalt liegt in Afrika wesentlich niedriger als in Europa;
Erstaunlich - wo du doch angeblich in Afrika lebst. Wie hältst du es da nur aus?


bushido
11.09.2015, 10:42

(;;;facebook~com/EretzZen;SyriaNews) Einer von vielen Pro Assad Channels... die Viedeos werden so in Sozialen Netzwerken verteilt;

Wenn man keine Ahnung hat stellte man die Fresse halten, hat schon Dieter Nuhr gesagt. Der Fernsehender auf dem diese Interviews geführt wurden ist ein türkischer! Es spielt also keine Rolle, wer das Video im Anschluß verbreitet. Insofern zeigt sich mal wieder wie oberflächlich, naiv und vor allem selektiv deine Quellenbewertung ausfällt.

Die Saudis wollen niemanden Aufnehmen bei sich und die Zelte stehen vermutlich irgend wo bei den Saudis. Die Zelte abbauen bringt eh nichts, weil dort wo sie aufgebaut werden sollten, gibt es zu wenig oder keinen Strom. Normale Zelte wären also besser geeignet. Trozdem stimmt es das die Saudis eigentlich kaum helfen. Weil sie weder befürchten müssen das sie von Zuwanderern überrollt werden noch dass man ihnen die Schuld gibt;

Die Saudis sind die Hauptverantwortlichen für den Bürgerkrieg in Syrien, deine Versuche diese in Schutz zu nehmen sind erbärmlich und zeigen eine gewisse Durchtriebenheit der Argumentation. Ist ja grauenhaft dieser Absatz deines Posts.


------------------------------


In Anbetracht der Behandlung, die Flüchtlingen widerfährt, gibt es viel zu wenig solcher Ausschreitungen;

Da sind wir uns einig, es braucht bürgerkriegsähnliche Zustände in ganz Europa, erst dann ist das ganze perfekt und vielleicht bewegt sich dann auch etwas im Oberstübchen von Leuten wie dir. Bis dahin, wage ich das zu bezweifeln. Ich wünsche dir viel Glück mit all den Flüchtlingen, die du demnächst unter deinem Dach beherbergen wirst. Oder geht die christliche Nächstenliebe und das Gutmenschentum dann doch nicht so weit?

Erstaunlich - wo du doch angeblich in Afrika lebst. Wie hältst du es da nur aus?

Dir sind die Kriminalitätsstatistiken Südafrikas doch sicher geläufig. Gerade weil ich hier lebe, kann ich euch nur davor warnen, das alles einfach zu ignorieren.

Was dein "angeblich" angeht, so kann raidrush sicher feststellen, wo ich mich aufhalte.


raid-rush
11.09.2015, 11:03

Wenn man keine Ahnung hat stellte man die Fresse halten
Hat dich auch nicht davon abgehalten...

Im ganzen Interview werden aber mehr als ein paar Sekunden gezeigt auch von anderen Meinungen. Wenn jetzt aber die Syria;News diesen Ausschnitt rauskopieren und dann Veröeffentlichen um eine beschränkte Meinung zu veröffentlichen um ein ganz bestimmtes Bild zu zeigen dann ist das für mich die Quelle dieses Videos und absolut keine saubere. Gerade wenn es um Quellenbewertung geht, solltest du mal sehr leise sein... du postest häufig solche Videoclips von dubiosen Seiten, die dadurch eine ganz gewisse Stimmung erzeugen und verbreiten wollen.

Ist ja grauenhaft dieser Absatz deines Posts;
Und wieder hast du kein Gegenargument... dann sind halt jetzt die Saudis Hauptverantwortlich für den Bürgerkrieg, morgen sind es wieder die USA, aber ganz sicher ist es nicht Assad :rolleyes:.

Ich hab die Saudis nie in Schutz genommen, ich sage einfach nur was Fakten sind mit den Zelten und genauso erkläre ich deren Situation die sie Ausnutzen. Die kriegen ihr Fett noch weg, keine Sorge... Schritt für Schritt. Aber das wird dir eh alles nicht gefallen.


bushido
11.09.2015, 11:11

Hat dich auch nicht davon abgehalten...

Im ganzen Interview werden aber mehr als ein paar Sekunden gezeigt auch von anderen Meinungen. Wenn jetzt aber die Syria;News diesen Ausschnitt rauskopieren und dann Veröeffentlichen um eine beschränkte Meinung zu veröffentlichen um ein ganz bestimmtes Bild zu zeigen dann ist das für mich die Quelle dieses Videos und absolut keine saubere. Gerade wenn es um Quellenbewertung geht, solltest du mal sehr leise sein... du postest häufig solche Videoclips von dubiosen Seiten, die dadurch eine ganz gewisse Stimmung erzeugen wollen;


Belege dies bitte. Du bist es der nicht die Inhalte, eines Clips bewertet, sondern grundsätzlich denjenigen der diese Inhalte postet. Wenn also uncut-news, was immer man auch davon halten mag, einen Ausschnitt aus der ARD zeigt, dann ist auf Basis deiner Argumentation nicht verwertbar.

Und wieder hast du kein Gegenargument... dann sind halt jetzt die Saudis Hauptverantwortlich für den Bürgerkrieg, morgen sind es wieder die USA. Ich hab die Saudis nie in Schutz genommen, ..;

Wer hat denn Al Kaida und Al Nusra bzw. ISIS finanziert, Assad vielleicht? Wäre typische raidrush Logik. Sowohl die USA, wie auch die Saudis haben ihren Teil zum Aufkommen von ISIS beigetragen.


raid-rush
11.09.2015, 12:09

Überleg mal warum IS überhaupt da ist, ja genau wegen Assad der die Bürger mit Gewalt unterdrückt hatte und damit einen Bürgerkrieg ausgelöst hat, der sowohl Rebellen und dem IS viele Zuläufer beschert hat.

Dein haltlosen Unterstellungen zeigen nur mehr wie du versuchst deine Desinformationen zu rechtfertigen. Ausschnitte zu verwerten und gezielt deren Informationsgehalt bewertend zu verbreiten ist doch genau das was man immer wieder auf diesen Hetzerblogs und in Socialmedia findet und genau das was die behaupten plapperst du blind nach. Wie ein Salafist nimmst du Informationsstücke gefüllt mit deiner Auslegungsvorstellung und verteilst sie als "Wahrheit".

Die entsprechenden Stichwörter und Argumentationsketten folgen strickt der Anleitung...

Du bist zurecht gegen die Saudis aber das Assad und andere Regime genauso und teilweise noch schlimmer sind, das spielt keine Rolle... weil die ja gegen den Westen kämpfen. Um es mal in deinen Worten zu sagen, Heuchelei.


bushido
11.09.2015, 12:37

Überleg mal warum IS überhaupt da ist, ja genau wegen Assad der die Bürger mit Gewalt unterdrückt hatte und damit einen Bürgerkrieg ausgelöst hat, der sowohl Rebellen und dem IS viele Zuläufer beschert hat;

Über den Auslöser für den Bürgerkrieg gibt es unterschiedliche Ansichten. Du vertrittst die von westlichen Medien und Politik kolportierte Version. Es gibt deutliche Anzeichen dafür, daß diese nicht der Wahrheit entspricht, so wie auch in Libyen und der Ukraine usw.

NATO Special Forces in Syria now Official

SAS and other NATO Special Forces Reported in Syria. The Daily Star is reporting that SAS Special Operations Forces as well as agents of the United Kingdom´s Foreign Intelligence Service MI6 are operating in Syria. That makes it official, what nsnbc and other not state or corporate sponsored media have reported for months. The Daily Star also reports that other countries, including Turkey, France, and “possibly” the USA are operating in Syria.

[.;]


NATO Special Forces in Syria now Official |
nsnbc international (;nsnbc~me/2012/06/04/nato-special-forces-in-syria-now-official/)


Ähnliches haben wir in Libyen erlebt auch dort befanden sich SAS / SBS Einheiten bereits vor Ausbruch des Bürgerkrieges im Einsatz. Insofern ist es auch nicht absurd anzunehmen, daß diese an Aktionen gegen Assad und Gaddafi beteiligt waren und somit die Bürgerkriege erst ermöglicht haben. Diese Einheiten hatten und haben nichts in Syrien zu suchen. Auch die Methoden sind nichts Neues und wurden vom Westen schon dutzende Male in der ganzen Welt verwendet, zuletzt in der Ukraine.

Solltest du mal lesen

Subverting Syria: How CIA Contra Gangs and NGOs Manufacture, Mislabel and Market Mass Murder: Tony Cartalucci, Nile Bowie: 9781615775576: Amazon;com: Books (Link@ Subverting-Syria-Contra-Manufacture-Mislabel/ )

Dein haltlosen Unterstellungen zeigen nur mehr wie du versuchst deine Desinformationen zu rechtfertigen. Ausschnitte zu verwerten und gezielt deren Informationsgehalt bewertend zu verbreiten ist doch genau das was man immer wieder auf diesen Hetzerblogs und in Socialmedia findet und genau das was die behaupten plapperst du blind nach. Wie ein Salafist nimmst du Informationsstücke gefüllt mit deiner Auslegungsvorstellung und verteilst sie als "Wahrheit";

Schon mal in den Spiegel geschaut mein heuchelnder Freund.

aber das Assad und andere Regime genauso und teilweise noch schlimmer sind, das spielt keine Rolle... weil die ja gegen den Westen kämpfen. Um es mal in deinen Worten zu sagen, Heuchelei;

Zeige mir doch bitte mal wo ich mich für das Assad Regime ausgesprochen habe! Das ist nämlich lediglich eine deiner perversen Schlußfolgerungen.


raid-rush
11.09.2015, 15:23

gibt es unterschiedliche Ansichten;Es gibt deutliche Anzeichen

Genau, wie in Lybien da waren Menschenrechtsverletzungen von Diktatoren kein Grund das sich die Bevölkerung immer mehr gegen das Regime gewehrt hat :rolleyes:. Das letztendlich in einem Bürgerkrieg eskaliert ist, bei dem das Regime nicht an seiner Macht los lassen will sondern Krieg gegen das Volk führt... und Du hattest vom Gadafi auch ein Avatar drin, deine Sympathie zu diesem und auch zu Assad ist nicht zu leugnen. Du hast von denen keinen auch nur ein mal kritisiert oder irgend etwas von denen als schlecht empfunden.

Der Westen hat überall Spione und Agenten, genauso wie Russland das ist also nichts besonderes.

Auch wenn viele Stücke vll ein scheinbar plausibles Bild ergeben, das Puzzle ist deshalb lange nicht richtig und du weist ja wie ich es mit glauben halte...

Wenn eben eine Situation da ist versucht jeder die für sich zu nutzen, da müssen wir kein Blatt vor den Mund nehmen. Der Westen greift da ein wo er Vorteile hat und das geschieht halt nach und nach immer mal wieder. Genauso wie Russland jede Chance nutzt um dem Westen eins rein zu drücken.

Europa hat eine Vermittlerrolle, es ist ganz wichtig das Europa gehört wird und sich einig ist, andernfalls werden wir weder von RU noch von USA respektiert.

Immerhin bürgen wir mit unserer Sicherheit, denn die RU Atombomben landen in Europa nicht in USA, so weit kommen die gar nicht. Wenn Russland durchdreht ist Europa betroffen... deshalb ist es so wichtig, das der Raketenschirm zum Schutz Europas lückenlos fertiggestellt wird. Auch wenn ich eher die Gefahr von USA aus sehe, da RU kein funktionierendes Früherkennungssystem hat und auch keine Satsysteme dürfte das sehr verlockend sein Europa zu Opfern um den Feind endgültig los zu werden.


bushido
11.09.2015, 15:53

Genau, wie in Lybien da waren Menschenrechtsverletzungen von Diktatoren kein Grund das sich die Bevölkerung immer mehr gegen das Regime gewehrt hat :rolleyes:;

Der Thread zum Thema hat alle diese Behauptungen widerlegt. Nicht mal die angeblichen Luftangriffe auf Demonstranten, die der Grund für die "Flugverbotszone" waren, hat es gegeben. Es stimmt nur Eines. In Libyen wurden Al Kaida Mitglieder gefangengehalten und auch im Auftrag des Westens gefoltert. Gaddafi war sicher kein Unschuldsengel, das ist kein Staatschef, das ist aber kein Grund das am weitesten entwickelte Land in Afrika (und zwar in jeder Hinsicht) in Grund und Boden zu bomben und dann Terroristen zu überlassenen, genau das ist nämlich die heutige Situation! Und komme mir bloß nicht mit Lockerbie, denn da wurde bereits nachgewiesen, daß westliche Geheimdienste ihre Finger im Spiel hatten, so wie auch im Fall "La Belle". Da redet nur niemand gerne drüber, weil dann das Narrativ vom "phoesen Gaddafi" nicht mehr die volle Wirkung entfaltet.

Das letztendlich in einem Bürgerkrieg eskaliert ist, bei dem das Regime nicht an seiner Macht los lassen will sondern Krieg gegen das Volk führt..;

Das ist wie immer die von westlichen Medien kolportierte Version der Geschichte. Du würdest die "*******" auch glauben, wenn sie dir direkt unter die Nase gerieben würde.

und Du hattest vom Gadafi auch ein Avatar drin, deine Sympathie zu diesem

Ich habe diesen Krieg als zutiefst ungerecht empfunden und dies nachvollziehbar in dem entsprechenden Thread begründet. Daß deine kognitive Dissonanz dir immer wider eine Strich durch die Rechnung macht, kann ich nicht ändern.

und auch zu Assad ist nicht zu leugnen;

Ich masse mir nicht an rein auf Basis von Informationen, die mir westliche Politiker, NGOs und Medien ins Hirn rammeln wollen, über Syrien oder Assad urteilen zu können. Das reicht mir nicht. Wurde dort gefoltert? Ganz sicher sogar, CIA Folterexport über Raumstein nach Syrien gab es dort so wie in Libyen. Das ist völlig inakzeptabel.

Du hast von denen keinen auch nur ein mal kritisiert oder irgend etwas von denen als schlecht empfunden;

Mal abgesehen davon, daß diese sich nicht ständig als Moralapostel aufführen, habe ich es noch nicht einmal erlebt, daß du eine Antipathie gegenüber den USA zum Ausdruck gebracht hättest. Stattdessen verharmlost du schwere Menschenrechtsverletzungen.

Der Westen hat überall Spione und Agenten, genauso wie Russland die ebenso ihre Interessen in Syrien vertreten;

Aber Rußland zündelt nicht ständig und illegalerweise in fremden Ländern, wie es der Westen praktiziert.


raid-rush
11.09.2015, 16:00

Aber Rußland zündelt nicht ständig und illegalerweise in fremden Ländern, wie es der Westen praktiziert;
Achso und das Giftgas und die Waffen für Assad, so wie die "Urlaubsoladen" in Ukraine sind wohl kein Eingriff?

Wenn du meine postings noch in Erinnerung hast, hab ich sehr wohl des öfteren deutliche Meinungen gegen die USA verlauten lassen. Ich bin in erster Linie für Europa und nicht für die neoliberale Denkweise in den USA. Auch wenn wir uns eben die Abhängigkeit eingestehen müssen.


Die USA hat jetzt auch Hilfe versprochen, allerdings überwiegend finanziell. Sie wird nur 10;000 Flüchtlinge aufnehmen.

Russland könnte sich auch etwas offener Anbieten, immerhin sind die jetzt nicht so weit weg wie zB China und die nehmen deutlich mehr auf. Gleiches gilt natürlich besonders für die Saudis, die bieten zwar Platz aber wenig offenherzig, wie man aus dem Artikel in deinem Post entnehmen kann.


bushido
11.09.2015, 16:58

Achso und das Giftgas

Da wäre ich an deiner Stelle ganz leise!

Britain sent poison gas chemicals to Assad: Proof that the UK delivered Sarin agent to Syrian regime for SIX years

Britain sent poison chemicals to Assad: Proof that UK delivered Sarin agent to Syrian regime | Daily Mail Online (;;;dailymail;co~uk/news/article-2415081/Britain-sent-poison-chemicals-Assad-Proof-UK-delivered-Sarin-agent-Syrian-regime;html)


und die Waffen für Assad

Und die Waffen an ISIS durch die USA? Aber da setzt bei dir wieder die kognitive Dissonanz ein.

so wie die "Urlaubsoladen" in Ukraine sind wohl kein Eingriff?

Für einen offiziellen Auftrag aus Moskau gibt es nach wie vor keinen Beweis, damit bleibt das eine VT!

Wenn du meine postings noch in Erinnerung hast, hab ich sehr wohl des öfteren deutliche Meinungen gegen die USA verlauten lassen. Ich bin in erster Linie für Europa und nicht für die neoliberale Denkweise in den USA. Auch wenn wir uns eben die Abhängigkeit eingestehen müssen;

Tut mir leid, wenn es ums Eingemachte geht, kneifst du den Schwanz ein und ignorierst, verharmlost oder leugnest gleich ganz, selbst dann wenn eindeutige Beweise vorliegen.

Die USA hat jetzt auch Hilfe versprochen, allerdings überwiegend finanziell. Sie wird nur 10;000 Flüchtlinge aufnehmen;

Bombastisch! Hast du mal die Landkarte von Deutschland mit der der USA übereinandergelegt? Wenn man berücksichtigt, daß die USA für den Krieg in Syrien mit verantwortlich sind ist das mehr als lächerlich. Wenn die USA dann restriktive gegenüber Flüchtlingen auftreten ist das in Ordnung, wenn Deutschland das tut, oder jemand in Deutschland dies fordert, ist er ein Nazi!

Rußland könnte sich auch etwas offener Anbieten, immerhin sind die jetzt nicht so weit weg wie zB China und die nehmen deutlich mehr auf;

Rußland hat bereits nach dem vom Westen initiierten Putsch 100;000e Flüchtlinge aus der Ukraine aufgenommen, schon vergessen?


trebor1903
11.09.2015, 18:09

Wenn die USA dann restriktive gegenüber Flüchtlingen auftreten ist das in Ordnung, wenn Deutschland das tut, oder jemand in Deutschland dies fordert, ist er ein Nazi!

Das stimmt nicht. Außer für den Fall, dass man sich wie einer äußert: Rassistisch, fremdenfeindlich, Panik verbreitend und Tatsachen verdrehen. Warum jetzt dieser Täter-Opfer-Umkehrung? Da wurde wohl ein wunder Punkt getroffen? Steh doch einfach dazu, dann wirds nicht so peinlich und wir anderen können weiter lachen bzw. heulen. Ein sinnvolle Argumentation ist ja leider nicht möglich.


raid-rush
11.09.2015, 19:14

Rußland hat bereits nach dem vom Westen initiierten Putsch 100;000e Flüchtlinge aus der Ukraine aufgenommen, schon vergessen?
Du meinst wohl durch die Annektion der Krim und der Ostukraine? Ja komisch das da auch Krieg ist und Russland hat natürlich nichts damit zu tun.

Und 100K Europäer mit ähnlicher Kultur sind wohl kein Vergleich mit dem was der Rest in Europa aufnimmt.
Bombastisch! Hast du mal die Landkarte von Deutschland mit der Russlands übereinandergelegt?


Das die USA nicht viele Flüchtlinge aufnimmt ist klar, alleine vom Transportweg her wäre es wohl nicht das naheliegendste aber dafür müssen sie ordentlich in die Tasche greifen, wie viel wird man sehen... dann zeigt sich ob sie Knausrig sind und Europa alleine lassen oder ob sie es ernst meinen mit Hilfe.

Immerhin hat die USA bisher schon den größten finanziellen Anteil an Syrien geleistet.


bushido
12.09.2015, 11:37

Du meinst wohl durch die Annektion der Krim und der Ostukraine?

Es handelt sich nicht um eine Annektion, das ist in der FAZ von einem Experten deutlich ausgeführt worden. Da ich den Artikel schon dutzende Male zitiert und verlinkt habe, gehe ich davon aus, daß du diesen entweder ignorierst oder geistig nicht in der Lage bist zu erfassen.

Hat Russland die Krim annektiert? Nein. Waren das Referendum auf der Krim und deren Abspaltung von der Ukraine völkerrechtswidrig? Nein. Waren sie also rechtens? Nein; sie verstießen gegen die ukrainische Verfassung (aber das ist keine Frage des Völkerrechts). Hätte aber Russland wegen dieser Verfassungswidrigkeit den Beitritt der Krim nicht ablehnen müssen? Nein; die ukrainische Verfassung bindet Russland nicht. War dessen Handeln also völkerrechtsgemäß? Nein; jedenfalls seine militärische Präsenz auf der Krim außerhalb seiner Pachtgebiete dort war völkerrechtswidrig. Folgt daraus nicht, dass die von dieser Militärpräsenz erst möglich gemachte Abspaltung der Krim null und nichtig war und somit deren nachfolgender Beitritt zu Russland doch nichts anderes als eine maskierte Annexion? Nein.

Die Krim und das Völkerrecht: Kühle Ironie der Geschichte - Debatten - FAZ (;;;faz~net/aktuell/feuilleton/debatten/die-krim-und-das-voelkerrecht-kuehle-ironie-der-geschichte-12884464;html)


Ja komisch das da auch Krieg ist und Russland hat natürlich nichts damit zu tun;

Wir sind hier nicht bei Pippi Langstrumpf. Erspare mir deine kruden Verschwörungstheorien bis du einen Beweis für deine absurden Behauptungen vorlegen kannst.

- - - - - - - - - - Beitrag zusammengefügt - - - - - - - - - -

Das stimmt nicht. Außer für den Fall, dass man sich wie einer äußert: Rassistisch, fremdenfeindlich, Panik verbreitend und Tatsachen verdrehen. Warum jetzt dieser Täter-Opfer-Umkehrung? Da wurde wohl ein wunder Punkt getroffen? Steh doch einfach dazu, dann wirds nicht so peinlich und wir anderen können weiter lachen bzw. heulen. Ein sinnvolle Argumentation ist ja leider nicht möglich;

Ich habe drei Staatsbürgerschaften (Deutschland, Israel und Südafrika), lebe in Südafrika und bin mit einer Schwarzafrikanerin verheiratet. Du solltest dein vorlautes Mundwerk nicht aufreißen, wenn du keine Ahnung hast, mit wem du es zu tun hast.


Siebenstein
12.09.2015, 16:17

sorry ,jungs, aber ich muss sagen, bushido hat euch gedisst und vollkommen recht mit seinen argumenten =) =)

und ja, ihr werdet noch sehen was die massenzuwanderung für tolle dinge mit sich bringt. schöne ghettos wird es geben und deutschland nähert sich immer mehr den französischen verhältnissen.

diese supter tollen PRO-zuwanderungsleute sind ja wirklich so blind und glauben dass von den 1 mio flüchtlingen 900;000 qualifizierte fachkräfte sind und bald den deutschen staat tatkräftig unterstützen werden =).....

ich bin der meinung,
es wird noch mehr subkulturen geben, die in ihren "Banlieues" leben, unzufrieden mit ihrem leben sind, weil sie einfach keine jobs bekommen und alles nicht so rosig ist, wie erhofft. was denkt ihr wieviele unqualifizierte "nichtsnutze" unter den zuwanderen sind, die erst in 1-2 generationen arbeitsmarkttaugliche nachkommen auf die welt bringen werden...


dieses ganze "brot und klamotten verteilen" ist ja eine nette sache, aber ist auch derzeit bei vielen menschen hier einfach nur "mode und IN". in paar monaten wenn wieder ein neues flugzeug abgeschossen wird, ebola ausbricht oder irgendwas neues passiert, halbiert sich die anzahl an wohltätern und facebook und andere medien haben die flüchtlinge wieder vergessen.

wieso gehen denn nicht mal die leute auf die straße und rütteln die politiker wach, damit endlich IN SYRIEN was verändert wird ?!? lieber das problem an der wurzel packen anstatt nur die blätter abzupfeln.

wo sind den jetzt die ganzen FREE GAZA aktivisten, die vor einigen wochen/monaten noch so richtige facebookhelden waren ?!? ..;irgendwie haben die meisten wieder gaza vergessen, weil es einfach wieder OUT ist.

es ist ja wirklich schlimm für die menschen die fliehen MÜSSEN, klar, natürlich, aber ich kann es einfach nicht mehr hören..;jeden tag, flüchtlinge hier und flüchtlinge da, deutschland die gutmenschen und ungarn,der rest von europa und der rest der welt, sind die unmenschen. blablabla.... flüchtlinge gab es schon immer und wird es auch immer wieder geben...;und jetzt, da die welt mitbekommen hat dass merkel alle mit offenen armen begrüßt, wird es noch mehr ghanaen, äthiopier, togolesen und ~co geben, die sich als kongolesische kriegsflüchtlinge ausgeben werden und hier her kommen und BLEIBEN ;-)


GaaraDerWüste
12.09.2015, 17:51

Das die ganze Organisation, Verteilung und Strukturierung bei der Aufnahme oder Antragstellung totales Chaos ist und überarbeitet werden muss, bestreitet ja keiner.
Und das man sich auf darauf konzentrieren soll in Syrien etwas zu verändern, haben hier auch bereits mehrere gesagt.
Wenn das so weitergeht, werden sich mit Sicherheit Parallelgesellschaften ( oder Ghettos wie du es sagst ) bilden mit Menschen die auch merken werden, dass Deutschland nicht das Schlaraffenland ist, was man ihnen versprochen hat.
Auch das die ganze Situation mega gehyped wird, als wären das irg. welche Rockstars, bestreitet eigl. auch keiner, wobei das auch das Kontra zu den Nazi Aktionen wie Flüchtlingsheime anfackeln usw. sein soll.
Keine Ahnung wo bushido uns gedisst haben soll.
Das einzige was von ihm kommt ist "Flüchtlinge sind schlecht, gewaltbereitschaft ist in Afrika höher, blah, der Westen ist eh an allem Schuld blabla..;" aber irg. welche sinnvollen Anregungen wie man das Problem in den Griff kriegen könnte kommen nicht.


Siebenstein
12.09.2015, 18:25

Ist dir mal aber aufgefallen, dass jeder der gegen die Zuwanderung sofort diffamiert wird und den Nazistempel auf die Stirn bekommt ?!?... In den Medien werden nur die bösen Nazis gezeigt, die Butterbrotschmierenden Vorzeigebürger, die tollen Hilfsaktionen und die sich bedankenden Flüchtlinge. Aber kaum was über die Kriminalität, Vermüllung, Allahu Akbar-Kultur und die teilw. Undankbarkeit. Ich will damit nicht sagen, dass alle so sind, aber die die so sind, werden bewusst nicht gezeigt.

Und die die kommen, sollen am besten laut unserer Politikern garnicht mehr gehen, sondern HIER BLEIBEN.

Unsere Gutmenschen denken ja, ich schmiere Brote, schenke Klamotten und wenn der Krieg fertig ist, gehen alle wieder heim. Das glaubt ihr doch selbst nicht ! Unsere Politik will sehr viele hier behalten.

Und dass die schwarzen GewaltBEREITER sind würde ich nicht unbedingt pauschalisieren, aber wenn sie es für notwendig halten(ob begründet oder unbegründet), sind die meisten nicht so gehemmt wie ein typisch Deutscher, Gewalt anzuwenden und haben auch oftmals mehr Dampf im Kampf ;-). Selbst die Ghetto-Alis vor denen sich viele deutsche fürchten, scheissen sich oft vor den schwarzen ins Hemd xD.


Guck dir mal die Viertel in Frankreich an, dann weißt du was auf uns zukommen könnte.


analprolaps
12.09.2015, 18:35

halte das alles für quatsch. wie raid schon sagte spielen die kritiker bzw. die "besorgten bürger" ganz bewusst mit den ängsten der menschen und dann springen eben reichsdeppen wie siebenstein drauf an.
was unsere regierung versäumt hat ist die aufklärung der gesellschaft. anstatt dass sich der dicke siggi vor der kamera stellt und irgendwas von pack blubbert wäre es vorteilhafter gewesen den kleinen mann an die hand zu nehmen und ihm die pläne zu erklären. auch in sachen gewalt sehe ich das eher entspannt. der bund muss halt "etwas" geld locker machen und gezielte integration betreiben dabei sollte den flüchtlingen im gegenzug auch klargemacht werden dass sie sich an unsere moral- und wertvorstellungen halten müssen wer das nicht kapiert oder ignoriert bekommt ohne zu fackeln einen freiflug zurück in die heimat...;wenigstens muss er nicht zurück schwimmen^^
;bushi: in bezug auf russland solltest dich wirklich mal ernsthaft mit dem thema beschäftigen anstatt nur den schrott aus schorschs blog unreflektiert nachzublubbern.
das ständige zitieren des r;merkel machts nicht zur wahrheit


bushido
12.09.2015, 18:56

Das die ganze Organisation, Verteilung und Strukturierung bei der Aufnahme oder Antragstellung totales Chaos ist und überarbeitet werden muss, bestreitet ja keiner.

Wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, dann lassen sich solche Dinge schwer überarbeiten.


Das einzige was von ihm kommt ist "Flüchtlinge sind schlecht, gewaltbereitschaft ist in Afrika höher, blah, der Westen ist eh an allem Schuld blabla..;" aber irg. welche sinnvollen Anregungen wie man das Problem in den Griff kriegen könnte kommen nicht.

Zeige mir bitte mal wo ich das in der Form gesagt habe. Und seit wann ist es verboten davor zu warnen, daß die Gewaltbereitschaft bei vornehmlich 18-35 jährigen männlichen Flüchtlingen aus Afrika und dem Nahen Osten höher ist als bei uns? Das ist ein Fakt, so wie die Tatsache, daß der Westen maßgeblich für diese Flüchtlingswellen verantwortlich ist.

Ich bin nicht gegen die Flüchtlinge, sie müssen alle zu euch kommen, es sind noch viel zu wenige. Es gibt ja schon prima Vorschläge zur Finanzierung, z;B. eine Erhöhung des Renteneintrittalters oder eine Senkung der Renten auf anderem Wege. Ein neues Lastenausgleichsgesetz, auch eine prima Idee. Enteignung von Spar- und Wertpapierguthaben, wie wäre es damit?

Hat eigentlich einer von euch Schwätzern schon einen Fluechtling bei sich zu Hause aufgenommen? Ode hoert da das Gutmenschentum auf?

Du willst sinnvolle Anregungen?

Wie wäre es damit, daß der Westen seine widerlichen Interventionen in anderen Staaten einfach mal unterläßt?

Noch ein Vorschlag?

Schließung aller ausländischen Militärbasen in Deutschland! Das schafft massenhaft Platz für Flüchtlinge!

Man kann eine solche Diskussion nicht führen indem man alle negativen Aspekte ignoriert und jeden der diese anspricht als Nazi diffamiert!

- - - - - - - - - - Beitrag zusammengefügt - - - - - - - - - -

;bushi: in bezug auf russland solltest dich wirklich mal ernsthaft mit dem thema beschäftigen anstatt nur den schrott aus schorschs blog unreflektiert nachzublubbern;

Versprochen, wenn du die BILD Lektüre zu dem Thema aufgibst!

das ständige zitieren des r;merkel machts nicht zur wahrheit

Im Gegensatz zu euch ist das ein Experte, den man ernst nehmen kann. Ihr habt in der Hinsicht nichts vorzuweisen!


Siebenstein
13.09.2015, 11:29

halte das alles für quatsch. wie raid schon sagte spielen die kritiker bzw. die "besorgten bürger" ganz bewusst mit den ängsten der menschen und dann springen eben reichsdeppen wie siebenstein drauf an.
was unsere regierung versäumt hat ist die aufklärung der gesellschaft. anstatt dass sich der dicke siggi vor der kamera stellt und irgendwas von pack blubbert wäre es vorteilhafter gewesen den kleinen mann an die hand zu nehmen und ihm die pläne zu erklären. auch in sachen gewalt sehe ich das eher entspannt. der bund muss halt "etwas" geld locker machen und gezielte integration betreiben dabei sollte den flüchtlingen im gegenzug auch klargemacht werden dass sie sich an unsere moral- und wertvorstellungen halten müssen wer das nicht kapiert oder ignoriert bekommt ohne zu fackeln einen freiflug zurück in die heimat...;wenigstens muss er nicht zurück schwimmen^^
;bushi: in bezug auf russland solltest dich wirklich mal ernsthaft mit dem thema beschäftigen anstatt nur den schrott aus schorschs blog unreflektiert nachzublubbern.
das ständige zitieren des r;merkel machts nicht zur wahrheit




eher halte ich das was du sagst für totalen quatsch und im gegenteil, die leute, die berechtigte ängste haben, werden direkt durch brötchen-schmier-aktionen und willkommensschilder mit "herzchen", "welcome refugees" und "danke" drauf als deppen abgestempelt, weil ja alles so brav und toll ist. du bist der beste beweis, nur weil ich einmal gesagt habe, dass es nicht bei allen so super brav abläuft ,und nicht der gleichen meinung bin wie die masse, nennst du mich schon"reichsdeppen". wo ist deine erziehung ??!? die gläubigen flüchtlinge nennen dich auch "böser ungeläubiger", würdest du sie deshalb als moslemdeppen abstempeln ?!?nein ?!? wieso ? die eigenen bürger kann man so angreifen. stimmt ! treff dich mit mir und sag mir das ins gesicht und im gegenteil zu dir bin ich im"sozialen brennpunkt" mit kurden, araber, senegalesen, ägypter und ~co aufgewachsen, und dann werrde ich dir mal zeigen was ich durch diese "bereicherungs-kulturen" gelernt habe, einfach solchen kartoffel-deutschen internetstarken wie dir, für jede respektlose beleidigen die fresse polieren. aber so richtig. versprochen.

zudem sagst du: "den kleinen mann an die hand nehmen und die pläne erläutern". hahaha wie naiv bist du denn.... 1. haben sie bzgl. der unterbringung kaum bis keine wirklichen haltbaren pläne und B habe ich dir den plan der firma BRD mit den sinkenden zahlen an arbeitsplätzen doch schon erklärt. oder denkst du deutschland möchte die zuwanderung nur weil die menschen hilfe brauchen und schickt sie dann wieder zurück ?!? wenn der krieg noch 5-10 jahre geht, wird danach nur ein kleiner teil zurück gehen.


und bzgl: "der bund muss halt "etwas" geld locker machen und gezielte integration betreiben dabei sollte den flüchtlingen im gegenzug auch klargemacht werden dass sie sich an unsere moral- und wertvorstellungen halten müssen wer das nicht kapiert oder ignoriert bekommt ohne zu fackeln einen freiflug zurück in die heimat"

du hast doch wirklich über haupt keine ahnung vom tuten und blasen.... 1. der bund macht jetzt schon viel geld locker, wenn die ersten steuererhöhungen kommen werden, wirst du es schon auch noch merken.

2. integration ?!? wo lebst du ? ein araber der aus einer kultur kommt wo wir als ungeläubige nichts wert sind, wo er laut seinem glauben sich fern von uns halten soll, unsere frauen mit miniröcken als dirne gelten, und wir das homo;uelle sch*änzelutschen als selbstverständlich und das normalste auf der welt ansehen, dann wirst du mal sehen wie sich diese leute integrieren. die bleiben lieber unter ihresgleichen, wie es deutsche auswanderer in arabischen ländern genauso machen würden.

diese menschen haben eine ganz andere kultur und du raffst nicht wie diese über uns deutsche denken. was bringt integratgion, wenn man es nur bis zum gewissen teil mitmacht. wie willst du denn diese ausweisen ?!? weil er müll vor seiner haustür hat ?!? weil er seine deutschen mitbürgert verachtet ? weil er handys klaut? oder dem deutschen auf die fr*sse haut? das ist schwachsinn. ein asylant der einmal asyl hat, der muss sich nicht integrieren oder sonst was, der kann ruhig in seiner parallelgesellschaft leben und "fast, machen was er will". wenn ich das richtig in erinnerung habe, wird ein asylant erst abgeschoben, wenn er eine straftat begeht für die er 3 jahre gefängnis bekommt. das heißt, so gut wie nie !!! ... ich kann kinder vergewaltigen und bekomme nur 2 jahre und 4 monate...


ich habe schonmal mit einem freund philosophiert, aber das solltet ihr jetzt nicht zu ernst nehmen, da sind bewusst einige aspekte folgen und ~co nicht "mitphilosophiert" worden. kommt ein asylant nach deutschland, bekommt asyl und lebt mit 20 leuten in zelten wo sie überall müll fabrizieren und sich gegenseitig wegen allahu-akbar-suren den kopf einhauen.

dann kann er es doch clever machen, er sucht sich die schönste frau aus deutschland aus, eine die von der optik 1000x über seinem niveau ist, vergewaltigt sie und hat somit ; mit einer frau gehabt, die er sonst immer nur anbeten würde, weil sie einfach zu schön für ihn ist... danach, WENN ÜBERHAUPT, wird er gefasst, kommt vor gericht und plädiert auf: ach, da wo ich herkomme, läuft eine frau nicht mit minirock rum, ich dachte sie wollte das, zudem bin ich so sehr traumatisiert, weil meine ganze familie gestorben ist und blablabla... dann gibts ein sonderbonbon für ihn und er geht 2 jahre in den bau. bekommt eine einzelzelle anstatt wie vorher mit 20 flüchtlingen zusammen..;bekommt seinen LED flachbildfernseher und 3x am tag verhältnismäßig gutes essen. im winter ist es schön warm und er bekommt taschengeld. zudem wenn er glück hat kommt er in diese jva wo auch diese s&K abzocker sitzen, dann hat er sogar noch kostenlose schwimmbadnutzung, basketballplatz und fitnessstudio etc...;zudem kann er dort schulabschlüsse und sogar eine ausbildung absolvieren.

und dann kann er entweder, wenn der krieg zu ende ist, zurück in seine heimat gehen mit deutscher schulbildung und ausbildung, oder er macht draußen weiter. eigentlich super luxus =).;und abgeschoben wird er trotz der vergewaltigung nicht. er ist ja immerhin noch ein armer kriegsflüchtling, auch wenn das leben des opfers nun zerstört ist.

ok, das solltet ihr nun nicht allzu ernst nehmen =).


bushido, ja, meine eltern hatten als ich noch klein war flüchlinge aufgenommen(1992). wir haben ein großes haus und mein vater hat den keller ausgebaut und komplett eingerichtet. küche wohnzimmer etc. alles da.
anfangs war alles toll, bis irgendwann keine miete mehr bezahlt wurde. nach diversen streiterein ist der mann ausgezogen und hat seine frau hier gelassen. ABER, er hat unsere halbe wohnungseinrichtung mit in den ostblock genommen. alles was mein vater extra für sie gekauft hatte und wertvoll war (kühlschrank, möbel etc;) hat er gestohlen und wir haben ihn nie wieder gesehen. paar monate später ist seine alte hinterher gereist. natürlich wusste sie von nix und miete haben wir über ein halbes jahr nicht mehr bekommen und die wohnung sah aus wie sau.

meine schwester, die jünger ist, ist totaler PRO-asyl-fan und hatte letztens meinen vater gefragt ob wir nicht so eine asylfamilie hier aufnehmen wollen. du hättest mal sein gesicht sehen sollen =) =) =)


und, nein, ich habe nichts gegen flüchtlinge, da sie etwas durchmachen, was man seinem größten feind nicht wünscht. aber ich finde wie das hier läuft und wie das für die zukunft geplant ist, gefällt mir überhaupt nicht. einfach nur die arme aufhalten und sie alle hier her locken und taschengeld verteilen. nein, lieber dafür sorgen dass der krieg da unten bald vorbei ist. vllt. tut sich ja jetzt was, wo russland dort auftaucht. würde mich freuen;allein schon deshalb, weil die amis mal merken, dass sie nicht der oberboss sind.

und ja, manche flüchtlinge werden sogar auch besser behandelt als eigene bürger die jahrelang gearbeitet haben (bsp. altersarmut). als ich studieren gehen wollte und das bafög-amt sich zeit gelassen hatte, bis ich mein erstes geld bekam, hatte ich 2 monate OHNE geld, weil das bafögamt einfach nicht in die pötte kam. als ich bei der ARGE angerufen habe und gesagt habe, dass ich miete zahlen muss und auch essen und trinken muss. (ich habe keine familie hier in deutschland, also niemand der mich unterstützt) dann bekam ich von der arge klar gesagt, sie sind nicht mehr für mich zuständig und es gibt kein "überbrückungsgeld". beim hartz 4 amt das gleiche. auf nachfrage, ob ich, wenn keine freunde mir weiterhelfen werden, ich einfach vom vater staat fallen gelassen werde, sagte die mitarbeiterin knall hart: tut mir leid;ist halt leider so !! und ich habe schon ein paar jahre steuern gezahlt und will ja dem staat mehreinnahmen einbringen durch meine weiterbildung. die hätten mich knallhart auf der straße schlafen lassen und mir keinen cent gegeben.


und weißt du warum es ja so viele videos in facebook und ~co gibt, auf denen die vermüllung und straftaten zu sehen gibt ?!?!?! weil unsere medien das NICHT tun. sie berichten nur einseitig von der super tollen netten flüchtlingen und den fleißigen mitbürgern und besonders von den ach so bösen nazis....;aber kein zwischending.... warum zeigen sie nicht mal wie frauen vergewaltigt werden, menschen und geschäfte überfallen werden etc. ?!?

deutschland ist von dem einen extrem ins andere gesprungen. vor 2 generationen extrem rechts und heute extrem links...;seit 2 monaten xDxDxDxDxD...


bushido
13.09.2015, 12:09

bushido, ja, meine eltern hatten als ich noch klein war flüchlinge aufgenommen(1992).;

Du warst damit eigentlich nicht gemeint. ;)



Father of Aylan Kurdi angrily hits out at Iraqi mother who accused him of being a 'people smuggler' after she lost two children on same doomed boat trip that killed his family

Aylan Kurdis father hits out at accusation of him being a people smuggler | Daily Mail Online (;;;dailymail;co~uk/news/article-3230422/Abdullah-Kurdi-people-smuggler-migrant;html)


Was eine Überraschung... :rolleyes:

Vater des ertrunkenen Jungen von Bodrum soll Menschen-Schmuggler gewesen sein

Vater des ertrunkenen Jungen von Bodrum soll Menschen-Schmuggler gewesen sein | Nachrichten – DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN (;deutsche-wirtschafts-nachrichten~de/2015/09/13/vater-des-ertrunkenen-jungen-von-bodrum-soll-menschen-schmuggler-gewesen-sein/)


Hier ein deutscher Artikel dazu.

"Ein Viertel sind gar keine Flüchtlinge"

Der Marokkaner Merouane Missaoua lebt und arbeitet in Wien. In seiner Freizeit dolmetscht er auf dem Westbahnhof für Flüchtlinge. Zahlreiche angebliche Syrer stammen in Wirklichkeit aus Algerien, Ägypten oder auch Marokko, ist Missaoua überzeugt. Eine günstige Gelegenheit, endlich nach Europa kommen zu können?

(;;;deutschlandfunk~de/wiener-westbahnhof-ein-viertel-sind-gar-keine-fluechtlinge;1773;de;html?dram:article_id=330884)


Der muß ein Nazi sein, ein "marokkanischer Dunkelnazi" kann gar nicht anders. :rolleyes:

"Die Deutschen werden für uns Häuser bauen!" sagen muslimische Migranten

Im arabischen Fernsehen wird von der deutschen Willkommenskultur berichtet - Hunderttausende sitzen auf gepackten Koffern und wollen nur noch weg. Für sie ist Deutschland das gelobte Land.

Die Deutschen werden für uns Häuser bauen! sagen muslimische Migranten (;;;epochtimes~de/welt/die-deutschen-werden-fuer-uns-haeuser-bauen-sagen-muslimische-migranten-a1268528;html)


Wieviel Häuschen haben denn die raidrush Gutmenschen schon gebaut? Keines? Wie? Soweit geht die Willkommenskultur dann doch nicht?


raid-rush
13.09.2015, 12:17

und weißt du warum es ja so viele videos in facebook und ~co gibt, auf denen die vermüllung und straftaten zu sehen gibt ?!?!?! weil unsere medien das NICHT tun. sie berichten nur einseitig von der super tollen netten flüchtlingen und den fleißigen mitbürgern und besonders von den ach so bösen nazis....;aber kein zwischending.... warum zeigen sie nicht mal wie frauen vergewaltigt werden, menschen und geschäfte überfallen werden etc. ?!?

Ganz einfach weil auf Facebook tatsächlich massenhaft dreckige Nazis unterwegs sind und Stimmung machen, genau mit solchen Videoausschnitten, die teilweise nicht mal aktuell sind oder dort aufgenommen wurden wo es angeblich passiert sein soll. Dagegen sollte man endlich mal vorgehen.

warum zeigen sie nicht mal wie frauen vergewaltigt werden, menschen und geschäfte überfallen werden etc. ?!?
Wo soll das denn alles passieren? Was irgend wo in Schwellenländern abgeht das hat nichts mit der Realität hier zu tun.

Die können sich viel weniger erlauben als jeder andere, weil sie dann abgeschoben werden... und wir sind uns natürlich einig das in Europa anderes Recht gilt und das von jedem eingehalten werden muss. Wenn deren Religion und Kultur dem im Weg steht müssen wir eine Assimilation fordern oder abschieben. Gleichheit nur für die, die auch die Regeln und Gesetze akzeptieren.

Was soll den die Lösung sein, wenn wir Hetze auf YT und FB verbreiten? Das die Leute noch mehr Asylheime abfackeln und Gewalt ausüben... genau das wird dadurch verursacht.

..;und heute extrem links
Das hängt vom subjektiven Standpunkt ab...

Klar schließen sich viele Wirtschaftsflüchtlinge dem Strom an, aber die werden alle abgeschoben... das dauert eben weil sich das häufig nicht sofort aussortieren lässt.

Die EU wird jetzt Außenstellen einrichten um eine Vorabprüfung zu machen damit Leute die wahrscheinlich nicht aufgenommen werden erst gar nicht einreisen dürfen.

Was soll also diese dümmliche Hetze, sollen wir eine Mauer bauen, mit Gewalt alle vertreiben oder was ist euer Vorschlag? Wie wollt ihr herausfinden wer rein darf oder nicht, wer da ist der muss durchs Asylverfahren und das dauert einfach. Das davon ein guter Teil nicht berechtigt ist, das muss also alles erst mal geprüft werden.

Also was ist euer Vorschlag, Mauer bauen, Wohnungen anzünden? Was sagt den die Montagsdemo oder wurde die ausgesetzt wegen Meinungsverschiedenheiten?


bushido
13.09.2015, 12:25

Ganz einfach weil auf Facebook tatsächlich massenhaft dreckige Nazis unterwegs sind

Genau, alle die nicht deiner Meinung entsprechen sind dreckige Nazis? Sicher werden sich dort auch diese Typen herumtreiben, wo aber die Massen herkommen sollen, von denen du in deinem kruden Verschwörungswahn faselst, das mußt du erst einmal noch erklären.

Wo soll das denn alles passieren? Was irgend wo in Schwellenländern abgeht das hat nichts mit der Realität hier zu tun;

Als ob derartige Gewalt vor Grenzen halt macht! Wie naiv bist du eigentlich?

Wenn deren Religion und Kultur dem im Weg steht müssen wir eine Assimilation fordern oder abschieben. Gleichheit nur für die, die auch die Regeln und Gesetze akzeptieren;

So etwas kannst du doch nicht sagen! Du bist ein Nazi.

Das die Leute noch mehr Asylheime abfackeln und Gewalt ausüben..;

Mir brennen ein paar Asylbewerberheime zu viel und das in relativ kurzer Zeit. Würde mich nicht wundern, wenn der VS mit seinen antideutschen Sturmtruppen dahintersteckt, um die Stimmung im Land anzuheizen. Das scheint ja die Aufgabe dieses Drecksvereins zu sein.


raid-rush
13.09.2015, 12:36

Als ob derartige Gewalt vor Grenzen halt macht!
Achso... also doch nicht bei uns, aber schon mal Stimmung machen wenn die bösen Asylanten kommen. Schublade auf.
Uns ist schon klar das hier nicht alles was kommt die Sahnstücke sind... siehe oben, aber was soll dann die Lösung sein, weil auch Dumme dabei sind, Stimmung und Angst gegen alle zu verbreiten? Macht das die Situation besser?

Würde mich nicht wundern, wenn der VS dahintersteckt
Ah genau!


Stimmung im Land anzuheizen
Achso und was macht ihr, in dem einige diese Videos verbreiten, lest mal eure(deine) Posts...


Was ist deine/eure Lösung?! Wir würden es auch gerne wissen.


bushido
13.09.2015, 12:48

Achso... also doch nicht bei uns, aber schon mal Stimmung machen wenn die bösen Asylanten kommen. Tolle Schublade;

Du begreifst es nicht, oder? Es geht zumindest mir nicht um Hetze, sondern das Diskutieren möglicher Gefahren und Probleme. Du blendest diese völlig aus!

Ah genau!

Nach dem NSU Skandal kann man das leider nicht ganz ausschließen!

Was ist deine Lösung?! Sag's doch endlich damit wir es auch wissen!

Ich habe meine Lösungsvorschläge bereits unterbreitet! Lies meine Posts ganz und nicht nur die Teile, die du meinst in deinem Wahn attackieren zu können.


raid-rush
13.09.2015, 12:59

Ich habe meine Lösungsvorschläge bereits unterbreitet!
Ich bin sie durchgegangen:

Schließung aller ausländischen Militärbasen in Deutschland! Das schafft massenhaft Platz für Flüchtlinge!
Das war das einzige, das direkt auf das Problem eingeht.

Um Platz alleine geht es ja nicht, in Ostdeutschland stehen mehr als genug Immobilien frei, ca 7-8% allerdings will man eine Getto bildung vermeiden. Das gleiche Problem hast du mit den alten Kasernen, die übrigens Großteils geschlossen wurden schon vor Jahren und häufig auch umgebaut wurden in Wohnungen.

Ich glaub dir sogar das du schon länger nicht mehr in Europa wohnst, hier hat sich einiges geändert in den letzten 20 Jahren.

antideutschen Sturmtruppen
Was soll das sein?

Ich frag mal KenFm zum Thema... der ist so ruhig. Ken, was hälst du von Compact? Als Experte für Islam müsstest du doch mal drauf eingehen was der Kollege Jürgen da so schreibt.


Siebenstein
13.09.2015, 16:42

also, bei einigen von raid rushs argemunten ist mir aufgefallen dass raid rush es noch nicht ganz aufgenommen hat. einen straffälligen asylanten abzuschieben, ist fast so schwer wie einen deutschen Deutschten abzuschieben. Solange ein asylant sich nicht so strafbar macht, dass er 3 jahre knast bekommt. und selbst DANN ist es keine garantie für eine abschiebung.

und bekomme hier in deutschland erstmal 3 jahre gefängnis. das bekommst du nur wenn du als mörder, mehrfachtäter oder steuerhinterzieher. wenn du aber 50 leuten die fresse polierst und in 5 kaufhäuser einbrichst und sie leer räumst, bekommst du doch meist nicht mal deine 3 jahre. also vergiss es.

und den menschen musst du ihre religion und ihr denken gegenüber ungläubigen und schwulen lassen, denn hier herrscht religionsfreiheit. wenn für sie wir deutsche ungläubige, schwule *****s sind, dann musst du das denen lassen oder dafür sorgen dass sie schnellstmöglich wieder heim kommen.

hätte europa nicht so lange gewartet was IS und syrien angeht, hätten wir das problem erst garnicht. und ja,natürlich müssen wir menschen in not helfen....;die deutschen bürger laufen nur durch die straßen und verteilen brötchen, anstatt sich gegen den mist den die da oben(politik) verzapfen zu stellen. ich bin nicht gegen kriegsflüchtlinge, ich bin nur gegen die flüchtlingspolitik die hier betrieben wird und das sind 2 verschiedene paar schuhe.... wenn die ursache nicht bekämpft wird, wie lange soll denn deutschland noch die arme aufhalten 5mio ?10 mio ? 15mio?..;und dann gibts morgen einen neuen krieg in nordafrika und dann kommen die auch noch, weil sie ja nun wissen was für eine tolle willkommens-kultur in deutschland herrscht...;und dann wäre es ja ungerecht diese sterben zu lassen, aber den syrern zu helfen.....



aber bei den gutmenschen hier, sind ja alle die keine liedchen singen und kuscheltiere zählen, nazis.....


und ja, auf facebook gibt es auch nazis, aber facebook ist gewiss nicht überflutet davon. ich weiß ja nicht was du für leute kennst.


ich finde unsere medien sollten einfach nur beide seiten zeigen. ansonsten gibt es zu viele bürger, die die negativen faktoren ausblenden und nur an das gute im menschen glauben.

bep. als im asylantenheim in suhl von einem mitbewohner, EINE SEITE im koran (EIN BUCH) zerissen wurde. und egal welcher glauben oder sonst was der glaube vorschreibt, es ist immerhin nur ein buch was millionenfach neu gedruckt werden kann. es rechtfertigt nicht so ein benehmen, in einem land dass mich mit singen und klatschen und brötchen schmieren aufnimmt. diese leute sind mit ALLAHU AKBAR-rufen durch die straßen gezogen, haben autos von bürgern zerstört, das asylantenheim zerstört, welches von deutschen bürgern bezahlt wurde, haben glaube 12 polizisten mit messern oder sowas angegriffen/verletzt und die bürger hatten angst auf die straße zu gehen. super !....;und für sowas wird dann immer schnell ein grund gesucht, ach ja, sie sind traumatisiert, leben eingeengt, haben unterschiedliche kulturen, oder das essen schmeckt nicht. irgendwie wird es schon entschuldigt. und alle die sich darüber aufregen sind nazis!

und selbst die flüchtlinge sagen, es kommt zu problemen, weil es menschen mit unterschiedlichen kulturen und religionen sind. sprich, alewitische flüchtlinge und sunnitische flüchtlinge hauen sich wegen ihre religion und kultur die köpfe ein, aber wir deutschen denken ja mit uns deutschen gibt es sowas niemals, schließlich sind wir ja alles nur menschen xD xD xD


und am wichtigsten ist, um es erst garnicht so eskalieren zu lassen, muss man den flüchtlingen ordentliche verhältnisse in ihren unterkünften ermöglichen. aber das schafft deutschland nicht. klar, wenn man das bankkonto der BRD anschaut und die theoretischen, freien flächen, dann wären wir dazu in der lage, aber wir sind nicht in der lage das umzusetzen. und das wird sich auch nicht so schnell ändern.


bushido
13.09.2015, 17:56

Maas fordert deutschsprachiges Zensurteam von Facebook

[.;]

"Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören,

gegen eine nationale, rassische, religiöse oder durch ihre ethnische Herkunft bestimmte Gruppe, gegen Teile der Bevölkerung oder gegen einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung zum Hass aufstachelt, zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen auffordert oder

die Menschenwürde anderer dadurch angreift, dass er eine vorbezeichnete Gruppe, Teile der Bevölkerung oder einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet,

wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft;"

[.;]

Maas fordert deutschsprachiges Zensurteam von Facebook | heise online (;;;heise~de/newsticker/meldung/Maas-fordert-deutschsprachiges-Zensurteam-von-Facebook-2811817;html)


Die Verleumdungen durch den Staat / Politiker in Sachen "Querfront" kann man ebenfalls unter diesem Paragraphen einordnen. Aber ich vermute aufgrund der "Deutungshoheit' dieses angeblich demokratischen Staates gilt das nur in eine Richtung.


Deutschland führt in Flüchtlingskrise Grenzkontrollen ein

Medien: Deutschland führt in Flüchtlingskrise Grenzkontrollen ein (;;;wallstreet-online~de/nachricht/7945745-medien-deutschland-fuehrt-fluechtlingskrise-grenzkontrollen)


Komisch und ich dachte die Flüchtlinge seien ALLE willkommen!


Flüchtlingskrise

Die Ursache der Flüchtlingskrise sind Armut und Kriege. Dahinter steckt das gleiche Prinzip der Ausbeutung wie hierzulande: Eine kleine skrupellose Elite profitiert von Verschuldung, Zinszahlungen der Allgemeinheit, eignet sich Grund und Boden an und privatisiert Privilegien wie Ölförderrechte, Wasserrechte. Keine der im Bundestag vertretenen Parteien stellt wirklich das kapitalistische Unrechtssystem in Frage.

[.;]

Flüchtlingskrise - (;friedensblick~de/willkommen/fluechtlingskrise/)


Lesenswert!


Boracay
14.09.2015, 00:05

Lesenswert!

Interessant. Die meisten Flüchtlinge kommen aus Syrien, Eritrea und Afghanistan.

Um welche Oelfoderrechte geht es da? Und was für Öl gibt es dort überhaupt?

Und um welche Zinszahlungen? Glaubst du die Flüchtlinge sind verschuldet??

Und Boden? Glaubst du auch nur eine Handvoll der Flüchtlinge waren vorher Bauern?? Ich habe auch keinen Boden, geht es mir deswegen schlecht??


bushido
14.09.2015, 17:13

Interessant. Die meisten Flüchtlinge kommen aus Syrien, Eritrea und Afghanistan.

Um welche Oelfoderrechte geht es da? Und was für Öl gibt es dort überhaupt?


In Syrien gibt es ein Pipelineprojekt, daß man gerne unter seine Kontrolle bekommen möchte. Du schaffst es wirklich nicht einmal um die Ecke zu denken. Es geht nicht immer nur um das reine Erdöl oder irgendwelche Bodenschätze, sondern die Kontrolle der Wege auf denen diese geliefert werden.

Iran-Iraq-Syria pipeline - Wikipedia, the free encyclopedia (;en;wikipedia~org/wiki/Iran-Iraq-Syria_pipeline)


raid-rush
14.09.2015, 17:31

Es geht um was ganz anders... und zwar das die Russen ihren Verbündeten Assad verlieren und damit den wichtigsten Militärstützpunkt und den einzigen im Nahost mit Mittelmeer-Zugang.

Das ist auch der Grund warum die USA will das die Rebellen das Regime dort besiegen und eben nicht Eingreifen. Jetzt wo Russland aber eingreift um Assad zu helfen, muss der Westen ebenfalls vor Ort sein um sicher zu stellen das Russland tatsächlich den IS bekämpft und nicht die Rebellen in Hafennähe.

Ums Öl geht es derzeit nicht, da sind die Versorgungswege gesichert auch durch die Erschließung der Arktis die extrem zurück geschmolzen ist, sowie durch die gelockerten Sanktionen gegen den Iran, der bald wieder Öl exportieren kann an den Westen. Die Nachfrage aus China ist schwach, was sich auch an der Wirtschaftslage zeigt. Öl ist also mittelfristig bis langfristig mehr als genug verfügbar und der Preis wird daher niedrig bleiben und so auch die Weltwirtschaft stabilisieren besonders die Schwellenländer.

Hetze in Sozialenmedien gehört gesperrt, wird endlich Zeit das da mal was gemacht wird. Warum sollte Europa das einzige Land sein, das so etwas duldet.


mr.knut
14.09.2015, 17:38

Die Verleumdungen durch den Staat / Politiker in Sachen "Querfront" kann man ebenfalls unter diesem Paragraphen einordnen. Aber ich vermute aufgrund der "Deutungshoheit' dieses angeblich demokratischen Staates gilt das nur in eine Richtung;Wenn du dich mal ein bisschen auf Facebook umguckst sind da teilweise unfassbare krasse Äußerungen die nun wirklich keinerlei Daseinsberechtigung genießen sollten. Mit einer Verschwörung der Politiker (oder was auch immer) hat das nun wirklich nichts zutun. Außerdem dachte ich Facebook und Co. stecken alle unter einer decke mit den korrupten Politkern/NWO-Boyz?

Komisch und ich dachte die Flüchtlinge seien ALLE willkommen!Leute die wirklich auf der Flucht sind sind doch willkommen? Du solltest dir über das Wort und das Gebilde Asyl mal Gedanken machen.


bushido
14.09.2015, 18:27

Wenn du dich mal ein bisschen auf Facebook umguckst sind da teilweise unfassbare krasse Äußerungen die nun wirklich keinerlei Daseinsberechtigung genießen sollten.

Den Punkt gebe ich dir, ich bewege mich tatsächlich überhaupt nicht auf Facebook, insofern kann ich das nicht beurteilen.

;youtu~be/Ivag8qQ8OlA

So läuft die Medienkampagne für massenhafte Einwanderung

So läuft die Medienkampagne für massenhafte Einwanderung - (;friedensblick~de/17881/laeuft-die-medienkampagne-fuer-massenhafte-einwanderung/)


Oggy
14.09.2015, 18:33

Hier nochmal ein kleiner Denkanstoß!

;;;youtube~com/watch?v=ZV315xqbRK8

Oder hier, ISIS Flaggen in DE:
And so It begins..;ISIS Flag Among Refugees in Germany Fighting the Police [Pictures] (;news360~com/article/311820821#)
The Syrian operative claimed more than 4,000 ISIS gunmen had been smuggled into western nations – hidden amongst innocent refugees;

Da wird noch einiges auf uns zukommen.
DE hat nun die Aufgabe herauszufinden, wer wirklich Hilfe braucht.


mr.knut
14.09.2015, 18:58

Super was du da postest, auf Grundlage dieser Videos sollten wir alle Flüchtlinge verurteilen und Europa komplett dicht machen.


raid-rush
14.09.2015, 19:01

Mich wundert das nicht das die Leute total wütend sind immerhin werden sie Ausgezäunt, sind tagelang auf der Flucht und werden dann Festgehalten und ausgesperrt. Gerade in Ungarn und Mazedonien ist das ganze kritisch.

Wieder die gleiche perfide Masche: Zusammenschnitte von kurzen Aufnahmen um die schlechten Sachen zu Sammeln um Stimmung gegen Asylanten zu machen. Vor allem wenn dann Schwarze eingeblendet werden die Randalieren (irgend wo aus alten Aufnahmen) und dann eine aggressive Musik noch untergemischt wird und immer wieder zwischengespielt wird.

Jedem ist klar, das nicht alle die kommen schön und brauchbar sind, darum geht es bei ASYL auch nicht! Und genauso ist klar, dass sich auch viele UNBERECHTIGT unter mischen (Die dann erst mal Aussortiert werden müssen), aber das ist KEIN GRUND, pauschal rassistische Videos zu verbreiten und damit generell Angst zu verbreiten vor Flüchtlingen!

Ekelhaft, wer das produziert und verbreitet streut damit massiv Rassismus. Und den braucht man sicher nicht verbreiten, weil der mehr als genug vorhanden ist.

Bis es eine Lösung und Einigung gibt wie die Flüchtlinge verteilt werden und wie das logistisch gelöst werden kann muss der Zustrom gedrosselt werden und das versucht die Regierung momentan. Es ist wichtig das direkt an der Quelle der Zustrom schon gedrosselt und gefiltert wird in dem man dort die Unterkünfte so gut wie möglich versorgt und schon vor Ort auf Asylfähigkeit prüft und denen ein Dokument gibt das sie zur Fahrt berechtigt. Damit kann auch verhindert werden, dass unbefugte erst gar nicht einreisen und die Warteschlangen besetzen. Die vorab Bürokratie müsste also erweitert werden in die Quellenländer/Erstankunftsländer.


Siebenstein
14.09.2015, 22:49

Nick Knatterton: Warnung an Alle: Hinter der Asylantenflut verbirgt sich eine riesige Armee. Wird sie bald bewaffnet? (;nick-knatterton;blogspot~de/2015/09/warnung-alle-hinter-der-asylantenflut;html)


Boracay
15.09.2015, 06:41

In Syrien gibt es ein Pipelineprojekt, daß man gerne unter seine Kontrolle bekommen möchte;

Aha..;und darum ziehen die USA ihre Truppen quasi komplett aus der Region ab, weil sie eine Pipeline (die ja unbedingt durch Syrien führen muss) dort haben wollen? Und das obwohl Öl immer wertloser wird und die USA riesige Quellen Zuhause haben??? Was ist denn dass für ein Schwachsinn???

Es geht nicht immer nur um das reine Erdöl oder irgendwelche Bodenschätze, sondern die Kontrolle der Wege auf denen diese geliefert werden;

Ah..... Also gut. Malaien, Russen, Chinesen pumpen das Öl ab, aber die USA kontrollieren es? Richtig? Wissen dass die Russen und Chinesen? Und wie genau kontrollieren das die USA?

Iran-Iraq-Syria pipeline - Wikipedia, the free encyclopedia (;en;wikipedia~org/wiki/Iran-Iraq-Syria_pipeline)

Geiler Artikel, erinnert ein wenig an Desertec. Unklare Finanzierung, unklare Rahmenbedingungen, Bau extrem unwahrscheinlich (von Anfang an).

Wenn einer Interesse hat die Gaslieferungen nach Europa zu stören, dann der Alkoholikerstaat. Nicht die USA, denen kann das voll am Arsch vorbei gehen, die sind Energieautark.


grimes
15.09.2015, 08:07

Am Wochenende wird bild eine einen Spieltag andauernde "wir helfen" #refugeesarewelcome Kampagne in der Bundesliga starten. Ich bin so auf deren spielerinterviews gespannt.;~da werden sicher wieder die schönsten Phrasen rausgehauen und im Hintergrund klopft sich so mancher auf die Schulter. Das ist in meinen Augen alles nurnoch Realitätsfern.

Ich selber halte mich distanziert, weil ich auf einer seiten die Leute verstehe, aber auf der anderen Seite wirklich Angst um meine und meiner Familie Zukunft habe.

Ich sehe auch ein Problem der anderen Religion, die uns sowieso schon gut in der Hand hat. Wer weiss, was passiert, wenn hier wirklich mal ein Unglück passiert und wie dann das Volk auf einmal seine Meinung kipt und den weiteren folgen.

Ich höre auch nurnoch wie Medien und Politik jedes contra verhalten im Keim ersticken möchte und dieses Problem einfach unter den Teppich kehrt, nicht erwähnt oder gleich in die rechte Ecke drängt. Wenn man nicht auch dieses ernst nimmt, wird das alles hier noch richtig spaßig, weil ewig kann man Leute auch nicht in Schacht halten, indem man ihnen den rechts Stempel verpasst. irgendwann ist denen das dann auch egal, gerade wenn es dann immer mehr mit dem gleichen Gedanken werden.

Da ich aus dem Dortmunder Norden ursprünglich komme und noch viel Kontakt zu den Leuten und der Gegend habe, merke ich auch, dass sich selbst viele migranten mittlerweile sorgen machen. Es wurde schon teils unheimlich, als hier die roma kamen, wie selbst die auf diese Leute reagieren, die es selber damals schwer hatten. Es ist wohl menschlich, dass der Mensch immer auf den unter sich herab sieht und nicht gerade positiv gestimmt ist.


Das ist ein ellenloser Teufelskreis. Lösung, keine Ahnung. Man müsste die Quelle der Flüchtlinge und Migranten aufbauen, aber wie soll das gehen? Afrika oder Südamerika ist bestes Beispiel. Eigentlich kommt man am Schluss immer da an, dass die Wirtschaft hier und da verdienen will und man das auch garnicht ändern möchte.


bushido
15.09.2015, 08:14

Aha..;und darum ziehen die USA ihre Truppen quasi komplett aus der Region ab, weil sie eine Pipeline (die ja unbedingt durch Syrien führen muss) dort haben wollen? Und das obwohl Öl immer wertloser wird und die USA riesige Quellen Zuhause haben??? Was ist denn dass für ein Schwachsinn???

Wenn man seine Truppen abzieht, um diese durch eine Söldnerarmee zu ersetzen, ist das kein Abzug!

Ah..... Also gut. Malaien, Russen, Chinesen pumpen das Öl ab, aber die USA kontrollieren es? Richtig? Wissen dass die Russen und Chinesen? Und wie genau kontrollieren das die USA?

Ich habe lediglich wiederholt, was der ehemalige Bundespräsident Köhler gesagt hat. Aber das ist sicher auch nur so ein Spinner.

Geiler Artikel, erinnert ein wenig an Desertec. Unklare Finanzierung, unklare Rahmenbedingungen, Bau extrem unwahrscheinlich (von Anfang an);

Du bist der Experte... :rolleyes:

Wenn einer Interesse hat die Gaslieferungen nach Europa zu stören, dann der Alkoholikerstaat. Nicht die USA, denen kann das voll am Arsch vorbei gehen, die sind Energieautark;

Energieautark? Du meinst aufgrund ihres Frackings? Diese völlig kranke Frackingblase wird schon noch platzen.


Ähnliche Themen zu Flüchtlingsstrom nach Europa, wie geht es weiter?
  • Monitor geht nach 5 min immer aus Rechner läuft aber weiter
    HI? hab dat problem dat mein Monitor nach 5 min immer ausgeht Rechner läuft aber weiter kein plan wat dat sein könnte. könnt ihr mir helfen? hab erst gedacht dat mein monitor im arsch is hab mir nen neuen gekauft dat prob is aber immer noch da. [...]

  • Adobe Photoshop Cs4 geht nach Lizenzvertrag nicht mehr weiter
    Hi hatte erst vor kurzem nen Thread aufgemacht weil, bei mir immer die Meldung kam "Lizenz ist abgelaufen" Jetzt habe ich die Systemuhr zurückgestellt und kann das umgehen, aber wenn dann der Lizenzvertrag kommt und ich ihn annehme passiert danach nix mehr Ich benutze Windows Vista Home Premium 64 [...]

  • [PC] Prototyp geht nach Tutorial und Ladescreen nicht weiter
    Hallo, ich habe das Problem, dass mein Spiel nicht weiter geht. Wenn ich das Tutorial fertig gespielt habe und dann nach der Videosequenz der Ladescreen kommt, geht es nicht weiter, hab es mal aus jucks 30min laufen lassen, hat nichts gebracht. Benutze: Operating System: Windows 7 Ultima [...]

  • LOST - wie geht es nach der folge Luftpost weiter?
    hey, halso ich habe mir gestern die folge luftpost angeschaut und ich will es endlichwissen, wie wird es weitergehn? ich weiß ich könnte mir die englischen folgen laden, aber da versteh ich nicht so viel, auch wenn untertitel ist vieleicht können mir ja welche weiterhelfen mfg T-Rex [...]

Seiten : | [1] | 2 | 3 | 4 | 5 | 6



raid-rush.ws | Imprint & Contact pr