Vollständige Version anzeigen : Terroranschläge in Paris am Freitag den 13ten


raid-rush
14.11.2015, 10:29

Wieder Anschläge in Paris - Ein trauriger Tag für Europa und die Welt.

Es war wohl kein Zufall das es dieser Tag mit einem Länderspiel war.

Die Terroristen wählen diesen Tag wohl nicht zufällig aus, die bisherigen Informationen deuten auf einen lange geplante Anschlagserie hin.

Da es doch ein gravierendes Ereignis ist sollte es auch ein eigenes Thema dazu geben in dem Informationen gesammelt und diskutiert werden können:

Mittlerweile ist es wohl auch bestätigt das es sich um Islamisten handelte, die zum IS gehören.


Es lagen den Geheimdiensten wohl Informationsbruchstücke vor, deshalb auch die Bombenwarnung an die deutschen Fußballer, nur gab es wohl keine konkreten Informationen über die Örtlichkeiten.

Ein Überblick über das bisherige Wissen:
Attentatsserie in Paris: Was wir über die Anschläge wissen (;;;tagesschau~de/ausland/paris-uerbeblick-105;html)

Ich bin auch gespannt wann die erste VT auftaucht und versucht den Islamisten das blutige Hemd zu waschen.

Hardware Preisvergleich | Amazon Blitzangebote!

Videos zum Thema
Video Loading...
pattich
14.11.2015, 11:06

evtl. zusammenhang:
Vor Terroranschlägen in Paris: Polizei fasst möglichen Komplizen | Nachrichten | BR~de (;;;br~de/nachrichten/schleierfahnder-attentat-paris-100;html)

aber auch doll, wie jetzt rechte gruppen versuchen das für ihre sachen zu nutzen. wie man an dem oberen link sieht, kamen die attentäter wohl doch nicht mit den flüchtlingen...
auch soll ein attentäter französisch ohne akzent gesprochen haben

bisschen makaber:
#attach#55966#/attach#


fatmoe
14.11.2015, 11:14

Montag sollte es nach Paris gehen...

------------------

Zum ersten Mal wurde versucht, auch ein Fußballstadion anzugreifen in Europa. Viele Menschen an einem Ort und recht lasche Kontrollen.
Frankreich hat ja allgemein ein Problem mit einer Radikalisierung der Banlieues. Bin gespannt auf die Reaktion.


raid-rush
14.11.2015, 11:34

Die meisten Terroristen und Kämpfer des IS sind jeweils in den Ländern schon vor Jahren rekrutiert worden, deshalb haben sie Ortskenntnisse, Verstecke, Verbindungen mit lokalen Unterstützern und kennen die Sprache.

Es sind nicht die Flüchtlinge unter denen Terroristen sind, es sind Rückkehrer aus dem Krieg oder neu Rekrutierte "Passträger".

Gerade Konvertiten also religiös stark beeinflussbare Menschen sind eine potentielle Gefahr... tickende Zeitbomben. Schwache und verletzte Geister sind leicht zu knacken.

Deutschland ist nicht Ziel, aufgrund der Historie.
Die Siegermächte: USA, Frankreich, England und Russland stehen im Fokus der Islamisten.


GaaraDerWüste
14.11.2015, 12:10

Die meisten Terroristen und Kämpfer des IS sind jeweils in den Ländern schon vor Jahren rekrutiert worden, deshalb haben sie Ortskenntnisse, Verstecke, Verbindungen mit lokalen Unterstützern und kennen die Sprache.

Es sind nicht die Flüchtlinge unter denen Terroristen sind, es sind Rückkehrer aus dem Krieg oder neu Rekrutierte "Passträger".

Gerade Konvertiten also religiös stark beeinflussbare Menschen sind eine potentielle Gefahr... tickende Zeitbomben. Schwache und verletzte Geister sind leicht zu knacken.

Deutschland ist nicht Ziel, aufgrund der Historie.
Die Siegermächte: USA, Frankreich, England und Russland stehen im Fokus der Islamisten;


Eben.
Selbst ohne Flüchtlinge hätte der IS genug Futter zum rekrutieren.
Hab deinen Post mal auf Facebook bissl umgeschrieben wiedergegeben, da paar Leute wieder meinten alles auf Flüchtlinge zu schieben ^^

Es scheint auch ein 10-Jahre alter Artikel wirklich zur Realität zu werden.

Terrorismus: Al-Qaidas Agenda 2020 - SPIEGEL ONLINE (;;;spiegel~de/politik/ausland/terrorismus-al-qaidas-agenda-2020-a-369328;html)

Insbesondere die 7 Phasen.

Die erste Phase, "das Aufwachen" genannt, ist demnach bereits abgeschlossen; sie soll von 2000 bis 2003 gedauert haben, genauer gesagt von den Vorbereitungen der Anschläge vom 11. September 2001 in New York und Washington bis zum Fall Bagdads 2003. Das Ziel der Anschläge soll es gewesen sein, die USA zu Kriegen in der islamischen Welt zu provozieren, um die Muslime "aufzuwecken". "Das Resultat der ersten Phase war - nach Empfinden der Vordenker und Strategen der al-Qaida - sehr gut", schreibt Hussein. "Das Schlachtfeld wurde ausgeweitet, die Amerikaner und ihre Verbündeten wurden zu einem einfacher zu treffenden und näherem Ziel;" Dem Netzwerk sei es außerdem gelungen, seine Botschaften "an jedem Ort" hörbar zu machen;

Die zweite Phase, "das Augenöffnen", läuft nach Husseins Einordnung im Moment ab; sie soll bis 2006 beendet sein. In dieser Zeit, so hoffen es laut Hussein die Terror-Strategen, werde die "islamische Gemeinschaft" sich der westlichen Verschwörung bewusst. Al-Qaida wolle sich in dieser Phase von einer Organisation zu einer Bewegung entwickeln, fasst Hussein zusammen. Das Netzwerk rechne damit, dass sich ihm viele junge Männer in diesem Jahren anschließen. Der Irak soll zudem zur Operationsbasis von globaler Bedeutung ausgebaut, eine "Armee" eben dort aufgestellt und außerdem Basen in anderen arabischen Staaten errichtet werden;


Die dritte Phase wird mit "Das Aufstehen und Auf-zwei-Beine-Stellen" umschrieben. Sie soll den Zeitraum von 2007 bis 2010 umfassen. "Es wird eine Konzentration auf Syrien geben", prophezeit Hussein auf der Grundlage seiner Rückmeldungen. Die kämpfenden Kader stünden bereit, zum Teil hielten sie sich im Irak auf. Auch Anschläge in der Türkei und - noch brisanter - gegen Israel würden für diese Jahre avisiert. Angriffe auf Israel, so hoffen die Vordenker des Terrors demnach, werden aus al-Qaida eine allseits anerkannte Organisation machen. Möglich sei außerdem eine Ausweitung der Anschläge in den Nachbarländern des Irak, also etwa in Jordanien;


In der vierten Phase, zwischen 2010 und 2013, wird es al-Qaida Hussein zufolge darum gehen, den Sturz der verhassten arabischen Regierungen zu erreichen. "Der schleichende Machtverlust der Regime wird zu einem stetigen Zuwachs an Kraft bei al-Qaida führen" - so lautet das Kalkül. Parallel sollen Angriffe gegen Ölförderanlagen durchgeführt, die US-Wirtschaft durch Cyberterrorismus ins Visier genommen werden;

So soll es in der fünften Phase, zwischen 2013 und 2016, gelingen, einen islamischen Staat auszurufen - und zwar ein Kalifat. Der Einfluss des Westens in der islamischen Welt werde dann bereits massiv zurückgegangen sein, sagen die Qaida-Ideologen voraus, auch Israel werde derart geschwächt sein, dass Gegenwehr nicht gefürchtet werden müsse. Der islamische Staat werde eine neue Weltordnung hervorbringen, rechnen sich die Qaida-Planer aus;


Die sechste Phase, beginnend 2016, sieht die "totale Konfrontation" vor, schließt Hussein aus dem, was ihm zugetragen wurde. Unmittelbar nach Ausrufung des Kalifats werde die "islamische Armee" die von Osama Bin Laden oft vorhergesagte "Schlacht zwischen Glauben und Unglauben" anzetteln;


Schließlich soll die siebte Phase folgen, die mit "endgültiger Sieg" beschrieben wird. Die Qaida-Strategen gehen, so Hussein, davon aus, dass das Kalifat Bestand haben wird - weil die restliche Welt angesichts der Kampfbereitschaft von "anderthalb Milliarden Muslimen" klein beigeben werde. Im Jahr 2020 soll auch diese Phase abgeschlossen sein, wobei der Krieg nicht länger als zwei Jahre dauern soll;


Sancho-Pancho
14.11.2015, 12:29

Deutschland ist nicht Ziel, aufgrund der Historie.
Die Siegermächte: USA, Frankreich, England und Russland stehen im Fokus der Islamisten;

Aufgrund welcher Historie?
Deutschland hat sich bisher noch nicht an Angriffen gegen den IS beteiligt, Frankreich laut den Medien dagegen schon - mit zwei "symbolischen" Angriffen.
Davon abgesehen finde ich solche Diskussionen überflüssig. Anschläge bzw. versuchte Anschläge hat es bereits auch schon in Deutschland gegeben (Terrorismus: Vier Männer wegen versuchtem Terroranschlag in Bonn angeklagt |*ZEIT ONLINE (;;;zeit~de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-03/anklage-versuchter-terroranschlag-bonn)), letztendlich kann sich das auch hier jeder Zeit wiederholen bzw. ein erfolgreicher Terroranschlag durchgeführt werden. Bei radikalen Spinnern würde ich mich einfach nicht auf Vernunft usw. verlassen.

bisschen makaber:
Natürlich ist das makaber. Aber auch richtig. Videoüberwachung und VDS etc. verhindern (fast) keine Straftaten, sie helfen evtl. bei der Aufklärung von Straftaten.


Leonardo da Vin
14.11.2015, 12:33

Es geht immer professioneller zu.

Jede Zelle versucht die andere Zelle zu überbieten.


pattich
14.11.2015, 12:58

Natürlich ist das makaber. Aber auch richtig. Videoüberwachung und VDS etc. verhindern (fast) keine Straftaten, sie helfen evtl. bei der Aufklärung von Straftaten;

sehe ich ja auch so.


bushido
14.11.2015, 13:09

Wieder Anschläge in Paris - Ein trauriger Tag für Europa und die Welt.

Es war wohl kein Zufall das es dieser Tag mit einem Länderspiel war.

Die Terroristen wählen diesen Tag wohl nicht zufällig aus, die bisherigen Informationen deuten auf einen lange geplante Anschlagserie hin.

Da es doch ein gravierendes Ereignis ist sollte es auch ein eigenes Thema dazu geben in dem Informationen gesammelt und diskutiert werden können:

Mittlerweile ist es wohl auch bestätigt das es sich um Islamisten handelte, die zum IS gehören.


Es lagen den Geheimdiensten wohl Informationsbruchstücke vor, deshalb auch die Bombenwarnung an die deutschen Fußballer, nur gab es wohl keine konkreten Informationen über die Örtlichkeiten.

Ein Überblick über das bisherige Wissen:
Attentatsserie in Paris: Was wir über die Anschläge wissen (;;;tagesschau~de/ausland/paris-uerbeblick-105;html)

Ich bin auch gespannt wann die erste VT auftaucht und versucht den Islamisten das blutige Hemd zu waschen.


Warum gibt man dem IS nicht seinen Staat wartet bis alle Spinner dort hinziehen... Bumm! und dann ist ruhe;


Bis jetzt ist auch alles was wir bis dato wissen, nichts anderes als eine VT. Erst mal ein paar Tage abwarten und sehen was noch zu Tage tritt.

Eines aber dürfte sicher sein, das ist Wasser auf die Mühlen der rechten Parteien in Europa. Die Demonstrationen in Deutschland dürften damit ebenfalls nicht kleiner werden.

Teile und herrsche, während sich der Pöbel einheimisch und zugewandert gegenseitig zerfleischt ziehen die Eliten die Stricke immer enger. Der Einsatz von Militär auf europäischen Straßen dürfte der nächste Schritt sein, alles zu unserem Besten natürlich. Und nein ich suggeriere nicht, daß dies eine False Flag war, ich sage lediglich, daß dieser Anschlag mal wieder gnadenlos ausgenutzt werden wird, um die Freiheiten der europäischen Bevölkerungen weiter einzuschränken.


fatmoe
14.11.2015, 14:22

Es sind nicht die Flüchtlinge unter denen Terroristen sind, es sind Rückkehrer aus dem Krieg oder neu Rekrutierte "Passträger";
Die Flüchtlinge fliehen doch genau vor diesem Terror, welcher an der Tagesordnung im nahen Osten ist.
Und einer der Terroristen ist laut Fingerabdrücken französischer Staatsbürger.



Es scheint auch ein 10-Jahre alter Artikel wirklich zur Realität zu werden.

Al Quaida ist nicht mit dem IS zu vergleichen - auch wenn ähnliche Ziele anvisiert werden


Und nein ich suggeriere nicht, daß dies eine False Flag war, ich sage lediglich, daß dieser Anschlag mal wieder gnadenlos ausgenutzt werden wird, um die Freiheiten der europäischen Bevölkerungen weiter einzuschränken;
Das Freiheiten eines Tages beschränkt werden, sollte jedem klar sein.
Solche Terrorakte beschleunigen und vertiefen lediglich diesen Vorgang.


n0b0dy
14.11.2015, 14:26

Der IS hat sich bekannt, Al-Qaida distanziert sich, da wohl auch Muslime unter den Opfern sind.

Die Terroristen haben den jungen, liberalen, fortschrittlichen Kern von Paris angegriffen. Dort wo man weggeht und Spaß hat, wo man das Leben feiert, ein Metal-Konzert, ein Fußballstadion mit multikulturellen Mannschaften. Das war Absicht. Und es verweist auf die Gemeinsamkeiten von Rechten und Islamisten:
"Von ihrer metapolitischen Verwandtschaft zeugen schon die identischen Feindbestimmungen: Beide bekämpfen aufgeklärten Rationalismus und Zweifel, die Gleichberechtigung von Frauen und Minderheiten, Homo;ualität und Hedonismus. (..;) Jedweder Ausbruch aus der autoritären Ordnung gilt als maximale Provokation. Kollektive Identität muss unumstößliches Schicksal bleiben, aus dem kein Entrinnen gestattet wird. An die Stelle der individuellen Emanzipation tritt kultureller Formenzwang. Was in den Gesellschaften politisch und historisch gewachsen ist, findet sich zum Mythos verklärt.
Antisemitismus: Ein fatales Bündnis |*ZEIT ONLINE (;;;zeit~de/2014/33/antisemitismus-europa)

Wer wie AfD & co pauschal gegen den Islam und Muslime hetzt, befeuert genau den Kulturkampf den die Islamisten wollen, ruft Abwehrreaktionen bei Muslimen hervor, legt sie auf ihre Identität als Muslime fest und führt zu genau dieser Radikalisierung auf allen Seiten, der wir diese Sch*iße zu verdanken haben.


Nihilokrat
14.11.2015, 14:48

[..;]Wer wie AfD & co pauschal gegen den Islam und Muslime hetzt, befeuert genau den Kulturkampf den die Islamisten wollen, ruft Abwehrreaktionen bei Muslimen hervor, legt sie auf ihre Identität als Muslime fest und führt zu genau dieser Radikalisierung auf allen Seiten, der wir diese Sch*iße zu verdanken haben;
Passend dazu:
Willkommenskultur ist der größte Feind des islamistischen Terrors

Franzosen, Europäer und Amerikaner sind dieses Jahr in ihrem Kampf gegen den Terrorismus keinen Schritt weitergekommen. Zeit für einen neuen Ansatz

Nun sitzen viele Hundert Menschen in den Wartezimmern von Krankenhäusern, auf Polizeistationen oder daheim an den Küchentischen und können es nicht begreifen: Warum und wozu ist mein Mann, mein Vater, meine Tochter, meine Schwester, mein Freund in dieser Nacht (;;;zeit~de/politik/ausland/2015-11/paris-anschlaege-terror) gestorben? Warum haben Männer, mit denen sie nie etwas zu tun hatten, denen sie nichts getan haben, warum haben diese Männer Menschen niedergeschossen, die wir lieben?

In Wahrheit gibt es darauf keine Antwort. Trotzdem wollen wir diese Angehörigen in Worte hüllen, sie trösten, und auch uns selbst. Doch in dem Moment, in dem die Politiker, die Kommentatoren, die Augenzeugen und die Terrorexperten zu sprechen beginnen, merkt jeder sofort: Das haben sie alles schon einmal gesagt. Am 7. Januar dieses Jahres war das, als islamistische Terroristen Redakteure der Satirezeitschrift Charlie Hebdo erschossen hatten.

Die Wiederholung lässt alle Worte matt erscheinen. Zudem ist es jetzt noch schlimmer: Noch viel mehr Tote, noch namenloser und barbarischer die Taten, abstrakter auch, weil es nicht einmal mehr in der Propaganda der Terroristen um die "Beleidigung des Propheten" gehen kann. Es ist nur noch Töten sans phrase.

[..;]

Quelle (;;;zeit~de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-11/terrorismus-paris-anschlaege-europa).

Angeblich gibt es Hinweise darauf, dass der vergangene Woche in Bayern festgenomme Mann in Verbindung zu den Anschlägen steht. Er hatte bei sich zu Hause Waffen gehortet, unter anderem Schnellfeuergewehre und Granaten, für die er keine Genehmigung besitzt.


raid-rush
14.11.2015, 15:06

Aufgrund welcher Historie?
Das deutsche Reich und Islamisten haben früher die selben Ziele verfolgt. Deutschland war als Verlierer nicht maßgeblich an den Entwicklungen im Nahenosten verantwortlich. Man betrachtet uns als besetztes Land.

Das was n0b0dy schreibt stimmt also, die Ziele der Nationalsozialisten und Islamisten sind sehr ähnlich und die Kooperation daher aus deren Sicht nützlich. Historisch haben "Deutsche" schon immer wieder versucht den Dschihadismus als Partnerwaffe zu gewinnen.



Eines aber dürfte sicher sein, das ist Wasser auf die Mühlen der rechten Parteien in Europa.
Richtig. Rechtsradikale (zumindest der höheren "Planungsebene") haben also nichts gegen Islamisten, nur eben nicht im Land... man will einen geschlossenen Nationalstaat und der Terror ist hilfreiches "Argument" dafür.

Es ist natürlich nicht ausgeschlossen das auch in DE Anschläge verübt werden könnten, immerhin wären vermutlich genug Attentäter und Waffen vorhanden. Allerdings steht DE aufgrund der zurückhaltenden Außenpolitik und Historienboni nicht im Visier.


mr.knut
14.11.2015, 15:24

Ist wirklich unbegreiflich wieso Menschen sowas machen. Ich denke und hoffe ehrlich gesagt, dass militärisch mit aller Härte gegen den IS vorgegangen wird und hätte auch nichts gegen eine deutsche Beteiligung. So löst man das Problem natürlich nicht endgültig aber zumindest zerstört oder beschädigt man die geordneten Strukturen und beugt so noch schlimmeren etwas vor.

Widerlich ist auch wie rassistische Parteien und Bewegungen solche Ereignisse instrumentalisieren. Völlig unverständlich wie sich x-Tausende solchen Bewegungen anschließen.


Boracay
14.11.2015, 15:48

Und nein ich suggeriere nicht, daß dies eine False Flag war

Sich selbst zu töten übersteigt die Gehaltsklasse eines CIA Agenten auch bei weitem.....

ich sage lediglich, daß dieser Anschlag mal wieder gnadenlos ausgenutzt werden wird, um die Freiheiten der europäischen Bevölkerungen weiter einzuschränken;

Wo fühlst du dich denn genau eingeschränkt in Europa? Ups, da wohnst du ja gar nicht sondern im Vergewaltigerland....

Warum ist dass das Ziel der pösen Kapitalisten? Was bringt denen die Einschränkung der Bürger? Macht man damit mehr Umsatz?


n0b0dy
14.11.2015, 16:06

Neuste Infos:
Bataclan attacker 'was Frenchman known to police'
Stade de France attackers 'had Egyptian and Syrian passports'
The Paris attackers were members of a self-contained cell and had travelled to Syria, the BBC's Frank Gardner reports, citing Whitehall sources.
Paris attacks updates - BBC News (;;;bbc;co~uk/news/live/world-europe-34815972?ns_mchannel=social&ns_campaign=bbc_breaking&ns_source=twitter&ns_linkname=news_central)

An einem Flughafen in London wurde jemand mit Granate festgenommen. In Frankreich wird nach einem Auto mit vier bewaffneten Männern gesucht.

Aber Achtung vor zu schnellen Schlüssen: Der IS ist sicher in der Lage Ausweise zu fälschen.


bushido
14.11.2015, 16:19

Sich selbst zu töten übersteigt die Gehaltsklasse eines CIA Agenten auch bei weitem....;

Dafür hat man ja auch nützliche Gruppen wie Al Kaida. Aber vermutlich bestreitest du auch, daß Al Kaida von der CIA gegründet und ausgerüstet wurde.

Was bringt denen die Einschränkung der Bürger?

Dir das zu erläutern...

;;0;xup~in/exec/ximg;php?fid=72732212 (;;;xup~in/dl,72732212/images;duckduckgo;com;jpg/)


Nihilokrat
14.11.2015, 16:22

Geht bitte für eure sich anbahnende Diskussion in den Verschwörungsthread, danke.


n0b0dy
14.11.2015, 16:23

Antisemitismus könnte auch eine Rolle spielen, eine weitere Gemeinsamkeit von Recht;tremismus und Islamismus. Das Bataclan war schon länger Ziel antisemitischer Drohungen.
Das Bataclan war vermutlich kein zufälliges Ziel - watson (;;;watson~ch/Angriff%20auf%20Paris/International/959974065-Drohungen-und-Anschlagspl%C3%A4ne--Das-Bataclan-war-vermutlich-kein-zuf%C3%A4lliges-Ziel)


bushido
14.11.2015, 16:35

Geht bitte für eure sich anbahnende Diskussion in den Verschwörungsthread, danke;

Keine Sorge, das war es!


Was frustrierend ist, ist die Tatsache, daß "wir" uns diese Probleme selbst gezüchtet haben.


n0b0dy
14.11.2015, 16:55

"maybrit illner"-SPEZIAL heute 22:15 ZDF:
SPEZIAL: Terror in Paris - ZDF~de (;;;zdf~de/maybrit-illner/spezial-terror-in-paris-angriff-auf-europas-herz-40992362;html)

Der syrische Ausweis gehört zu jemand der in Griechenland im Oktober als Flüchtling registriert wurde. Das heißt aber noch nicht, dass es der Ausweis des Attentäters ist. Es gibt wohl Verbindungen nach Belgien, wo es grade in Brüssel Polizeiaktionen gibt. Belgien hat AFAIK die größte Islamistenszene in Europa.


Cresa
14.11.2015, 23:14

Ich denke und hoffe ehrlich gesagt, dass militärisch mit aller Härte gegen den IS vorgegangen wird und hätte auch nichts gegen eine deutsche Beteiligung. So löst man das Problem natürlich nicht endgültig aber zumindest zerstört oder beschädigt man die geordneten Strukturen und beugt so noch schlimmeren etwas vor.


Das ist einfach typisches westliches Denken!
Einmal werde ich das Gefühl nicht los, dass genau das, was du da beschreibst, das Ziel des Ganzen ist. Und zweimal ( :p ) macht es einfach gar keinen Sinn, eine aufgestachelte Sau weiter aufzustacheln. Jede weitere Konteraktion ruft eine weitere hervor. Inwieweit auch immer die IS eigenständig agiert, durch jede weitere Feindlichkeit wird der Widerstand nur erbitterter. Das ganze westliche Militär (und dann Russland) sollte sich mal aus der Region verziehen - mehr passive Verteidigung statt aktive! Durch den Eingriff in das Land ist dieser ganze Mist doch erst entstanden!!! Ich dachte das wurde bereits erkannt. Anscheinend lernt man aber nicht daraus oder denkt nicht weiter.

Der Region muss endlich wieder das Recht auf Selbstentwicklung zugestanden werden. Zwar ist das wahrscheinlich nicht mehr möglich, aber der Ansatz ist meiner Meinung nach potenter als das Vendetta-Prinzip!

Wer Kriegt sät, wird Krieg ernten. Einfach, logisch und einleuchtend.
Die Bevölkerung wird noch viel mehr darunter leiden dürfen, da die Regierung scheinbar mehr intuitiv-primitiv handelt statt mal zwei Gedankengänge aneinanderzureihen. Es werden immer mehr unterschiedliche Parteien in diese Auseinandersetzung hineingezogen. Meiner Meinung nach ganz bewusst. Der Ursprung des ganzen liegt allein auf der anderen Seite des Ozeans!


irrSinn.
15.11.2015, 00:00

[..;]

Denke für das 'klein bei' geben ist es jetzt zu spät, die Saat ist gelegt, die ganzen Irren haben sich doch schon instrumentalisieren und abrichten lassen, denen kannst du mit Logik und Versöhnung nicht mehr kommen. Ich persönlich habe garkein Mitleid mit diesen Un1ermenschen die sowas planen und durchführen, ob nun in Frankreich, Türkei, oder im Libanon oder sonst wo.
Das man solche Ereignisse natürlich auch anders auslegen kann und wiederrum für sich instrumentalisieren kann ist natürlich nicht auszuschließen.
Muss da einwenig an die Brutkastenlüge der USA denken ((;de;wikipedia~org/wiki/Brutkastenl%C3%BCge), sollte in Amerika die Stimmung für den Irakkrieg kippen;)...
Aber da gibt es ja auch nicht viel zu interpretieren, ISIS hat sich anscheinend dazu bekannt...


Das Syrien Thema halte ich da für ausgeschlossen schwierig, Assad war ein kranker Diktator der sein Volk unterdrückt hat, manche wollen das so darstellen dass es der Bevölkerung doch gut gegangen ist unter ihm(mal abgesehen von den paar tausend die gefoltert, verschleppt, unterdrückt etc... wurden :thumbsup:), die "Rebellen" zu unterstützen war aber anscheinend auch keine gute Idee.
Selbstbestimmung wäre ich auch total für aber wem willst du das zusprechen? Assads Regime? Oder einen von den 100 anderen Rebellengruppen? Das Land wurde total zerissen die normale Bevölkerung weiß nicht mehr wem sie sich zuwenden können und flüchten deswegen teilweise... Das durch die Konflikte enstandene Machtvakuum kann schnell von irgenwelchen Youngsterterroristen oder ähnlichen gefüllt werden deshalb ist ein stumpfer Rückzug von 100 auf 0 keine gute Idee.


eSo
15.11.2015, 00:29

Ja, Deutschland 1945 hätte ich auch ein bisschen Zeit für Selbstentwicklung gegeben.

#attach#55968#/attach#

Aber dann kam ja der Superbösewicht und verdarb das spiel. Ich muss aufpassen, gleich treten die Reichsbürger an. Ich denk auch, die Amis hätten mal noch 10 Jahre im Irak investieren können.


bushido
15.11.2015, 05:10

Es scheint auch ein 10-Jahre alter Artikel wirklich zur Realität zu werden.

Terrorismus: Al-Qaidas Agenda 2020 - SPIEGEL ONLINE (;;;spiegel~de/politik/ausland/terrorismus-al-qaidas-agenda-2020-a-369328;html)

Insbesondere die 7 Phasen.

Interessant, die allumfassende islamische Weltverschwörung... :rolleyes:

Es gibt übrigens noch immer keinen Beweis, daß Bin Laden für 9/11 verantwortlich ist! Aber nun gut.

Stelle dir nur mal für einen Moment vor, daß es sich bei 9/11 wirklich um eine False Fag (von wem und wie auch immer) gehandelt hat, und überlege dir welche Konsequenzen dies für unsere Sichtweise der Entwicklungen bis zum heutigen Tage hätte!

Auch bei den Anschlägen in Paris, und nein ich sage nach wie vor nicht, daß es sich dabei um eine False Flag gehandelt hat, wurde von Politik und Medien sofort wieder eine Verbindung zu 9/11 hergestellt, um die psychologischen Auswirkungen für sich nutzen zu können. Wir werden wieder in eine Reaktion hinein manipuliert und sind auf dem besten Weg die Fehler zu wiederholen, die wir nach 9/11 bereits begangen haben. Jetzt schwafeln die ersten schon wieder vom Bündnisfall.

Nach Terror von Paris: CSU-Außenpolitiker: „Im Zweifel ist dies ein Bündnisfall“ | Panorama - Berliner Kurier (;;;berliner-kurier~de/panorama/nach-terror-von-paris-csu-aussenpolitiker----im-zweifel-ist-dies-ein-buendnisfall-,7169224,32417740;html)

Es stellt sich die Frage, was diese Kriegsschreihälse damit erreichen wollen. Wollen sie der islamischen Welt den Krieg erklären, und wäre das clever im Hinblick auf deinen Artikel und im Anbetracht der Tatsache, daß sich aufgrund ihrer eigenen Zuwanderungspolitik bereits Millionen Muslime in Europa und den USA befinden? Will man eine weitere Radikalisierung, oder ist das Ganze wieder der Versuch die wirtschaftlichen Probleme des Westens durch einen Weltkrieg "zu lösen"?


------------------------



Das Syrien Thema halte ich da für ausgeschlossen schwierig...

Und genau deshalb solltest du Aussagen wie die folgenden vermeiden.


Assad war ein kranker Diktator der sein Volk unterdrückt hat, manche wollen das so darstellen dass es der Bevölkerung doch gut gegangen ist unter ihm(mal abgesehen von den paar tausend die gefoltert, verschleppt, unterdrückt etc... wurden

Assad hat auch für den Westen gefoltert und die USA foltern in Guantanamo und anderen "Rendition Sites"! War Assad ein Unschuldslamm? Nein, das ist kein Politiker, kein Staatschef? Aber zwischen ihm und seinem Vater gibt es dann doch gewaltige Unterschiede.

Zudem solltest du dich mal fragen wer dort gefoltert wurde? Waren es vielleicht Menschen aus den Gruppen, die heute das Land und europäische Städte wie Paris terrorisieren?

Rechtfertigt das die Folter? Natürlich nicht!

Auch in Libyen, hat Gaddafi radikale Islamisten eingesperrt und im Namen des Westens gefoltert. Auch das ist kein Geheimnis!

Wenn wir also Folter kritisieren, dann doch bitte mit einem gewissen Maß an Selbstkritik. Die Maßstäbe, die wir an Leute wie Gaddafi und Assad anlegen, müssen auch für Bush, Cheney, Rumsfeld, Obama und viele andere gelten.

Fakt ist Syrien ging es vor der Einmischung durch den Westen bedeutend besser, das Land war eines der wenigen im Nahen und Mittleren Osten in dem Christen ohne Verfolgung frei leben konnten. Dies sieht heute völlig anders aus. Insofern sind Aussagen wie Assad war ein Schlächter und hat sein eigenes Volk unterdrückt, lediglich emotional aufgeladene, durch westliche Medien und Politik aufgeblasene Phrasen / Propaganda, um eine ablehnende Reaktion bei uns hervorzurufen.



Jetzt haben die etablierten politischen Parteien in Europa einen Grund die Grenzen zu schließen, ohne gegen ihr Mantra der unbegrenzten Einwanderung verstoßen zu müssen. Fragt sich nur wie ISIS von geschlossenen Grenzen profitiert, macht irgendwie keinen Sinn, die Leute, die man aus den Gebieten im Nahen Osten vertreiben will, können nicht mehr fliehen, und die geschlossenen Grenzen erschweren den Zustrom weiterer Kämpfer.




Terrorismus bekämpft man nicht mit Krieg

Der US-geführte "Krieg gegen den Terror" verursacht nur Eines: noch mehr Terror. Doch den Terrorismus kann man nur dann bekämpfen, wenn man den Menschen Perspektiven für die Zukunft bietet. Die wahren Terroristen sitzen nicht in der syrisch-irakischen Wüste oder im Hindukusch.

Studien haben es schon längst bewiesen, was auch jeder normal denkende Mensch sich ausrechnen kann: Wer mit einem blutigen Drohnenkrieg ganze Familien auseinanderreißt, mit Soldaten fremde Länder besetzt und Regierungen stürzt, sorgt nicht wirklich für Friede, Freude, Eierkuchen. Ganz im Gegenteil: Man schafft sich mehr Feinde als man vorher ohnehin schon hatte.

Radikalisierten Fanatikern, die es nun einmal leider überall immer zu einem niedrigen Prozentsatz geben wird, brauchen ein passendes Milieu, um den Menschen die eigenen Thesen und Parolen quasi ins Hirn zu impfen. Armut, Arbeitslosigkeit, fehlende Zukunftsperspektiven – das sind die wahren Ursachen für terroristische Anschläge. Denn dies ist der geeignete Nährboden um Kämpfer und Attentäter zu rekrutieren, die dann auf die passenden Feindbilder losgelassen werden können.

Würde es den Amerikanern und Europäern wirklich darum gehen, den Terrorismus zu bekämpfen und solche Anschläge wie in Paris zu verhindern, dann würden sie auch an Lösungen arbeiten und die Sache nicht noch weiter verschlimmern. Eines ist nämlich klar: Schuld sind (offiziell) wieder einmal die "bösen Islamisten", denen man dafür im Nahen Osten noch mehr Bomben und Granaten über den Köpfen abwerfen soll. Am Besten vielleicht gleich die ganze Region in Schutt und Asche legen, oder?

Doch wie wäre es, wenn man sich stattdessen ein paar Gedanken darüber machen würde, wie man ein nachhaltiges und sinnvolles Wirtschaftssystem etablieren könnte, welches auch den Menschen in den benachteiligten Regionen der Welt ein lebenswertes Leben ermöglicht? Klar, von heute auf morgen wird dies kaum möglich sein, da die verkrusteten Strukturen und gierige Eliten wohl kaum daran interessiert sind. Dennoch haben es gerade wir, die "99 Prozent" in der Hand, dies zu ändern.

Terrorismus kennt keine Religion und keine Nationalität. Terrorismus ist schlussendlich nur das Resultat einer globalen Politik, die einigen wenigen extremistischen Rädelsführern die Rekrutierung von Anhängern ermöglicht. Schlussendlich bleibt nur die Feststellung, dass die wahren Terroristen nicht irgendwo in der syrisch-irakischen Wüste oder im Hindukusch sitzen, sondern in feinen Anzügen in den Glaspalästen und Villen rund um den Globus.

Terrorismus bekämpft man nicht mit Krieg | Contra Magazin (;;;contra-magazin~com/2015/11/terrorismus-bekaempft-man-nicht-mit-krieg/)


n0b0dy
15.11.2015, 08:31

Das ist einfach typisches westliches Denken!
Einmal werde ich das Gefühl nicht los, dass genau das, was du da beschreibst, das Ziel des Ganzen ist. Und zweimal ( :p ) macht es einfach gar keinen Sinn, eine aufgestachelte Sau weiter aufzustacheln. Jede weitere Konteraktion ruft eine weitere hervor. Inwieweit auch immer die IS eigenständig agiert, durch jede weitere Feindlichkeit wird der Widerstand nur erbitterter. Das ganze westliche Militär (und dann Russland) sollte sich mal aus der Region verziehen - mehr passive Verteidigung statt aktive! Durch den Eingriff in das Land ist dieser ganze Mist doch erst entstanden!!!

Der IS ist extrem expansiv und jedes Zurückweichen des Westens wird von ihm als Sieg für sich interpretiert, von seiner Propaganda ausgeschlachtet und bestärkt ihn für weitere Eroberungen. Ich verstehe, dass man keine Bodentruppen hinschicken will, aber dann sollte man verdammt nochmal endlich massiv die Kurden in Syrien ausrüsten, die grade mal wieder eine sehr erfolgreiche Offensive südlich Hasakah fahren. Peschmerga & PKK haben ebenfalls mit US-Lufthilfe grade am Freitag Sinjar im Irak befreit. Dieses Gelaber die Luftschläge würden nichts bringen ist also objektiv Unsinn. Vonwegen aufstacheln: Je mehr Gebiet der IS verliert, desto demotivierter wird er, weicht immer schneller zurück. Zur Erinnerung: Die syrischen Kurden haben sich aus dem Bürgerkrieg weitgehend rausgehalten, wurden aber vom IS angegriffen! D;h. sie verteidigen sich ohnehin nur. Ohne US-Luftschläge hätte es in Kobane ein Massaker gegeben. Wenn wir da zuschauen machen wir uns mitschuldig an einem Völkermord, den wir verhindern könnten. Nebenbei bauen die im Bürgerkrieg auch noch ne befreite, pluralistische, gleichberechtigte Gesellschaft auf und verdienen unsere Hilfe mit allem was nur geht.

Der IS hat auch für Leute hierzulande nur aufgrund seiner vermeintlichen Stärke so eine Attraktivität. Je schneller man ihn in Syrien & Irak vernichtet, desto schneller wird unser Islamistenproblem geringer.

Wer sie noch nicht gesehen hat, Pflichtdoku über den Kampf der Kurden gegen den IS in Sinjar:
;;;youtube~com/watch?v=K9a4X4YLGqU


bushido
15.11.2015, 11:52

;;;youtube~com/watch?v=smq5iQonYeE

Patrick Pelloux, EMT and chronicler at Charlie Hebdo, explains on France Info radio that Paris EMTs were prepared because, "as luck would have it", they'd planned an exercise to train for multi-site attacks on the morning of Nov 13,2015.

Patrick Pelloux - Wikipedia, the free encyclopedia (;en;wikipedia~org/wiki/Patrick_Pelloux)


Nihilokrat
15.11.2015, 12:08

----


GaaraDerWüste
15.11.2015, 12:15

;;;youtube~com/watch?v=smq5iQonYeE

Patrick Pelloux, EMT and chronicler at Charlie Hebdo, explains on France Info radio that Paris EMTs were prepared because, "as luck would have it", they'd planned an exercise to train for multi-site attacks on the morning of Nov 13,2015.

Patrick Pelloux - Wikipedia, the free encyclopedia (;en;wikipedia~org/wiki/Patrick_Pelloux)


und jetzt?


bushido
15.11.2015, 12:41

und jetzt?

Was du daraus machst bleibt dir selbst überlassen.

;Nihilokrat

Warum hast du deinen Post gelöscht?


GaaraDerWüste
15.11.2015, 12:44

Aha. Ansonstern wäre es vllt. hilfreich wenn du dazu schreiben würdest was du uns damit sagen willst, außer einfach unkommentiert irg. ein Video zu posten. Aber naja.


bushido
15.11.2015, 12:52

Aha. Ansonstern wäre es vllt. hilfreich wenn du dazu schreiben würdest was du uns damit sagen willst, außer einfach unkommentiert irg. ein Video zu posten. Aber naja.

Du bist doch ein schlaues Kerlchen.

Falls nicht...

;;;youtube~com/watch?v=KAMawo7FGyA

Nur ein Beispiel!

Achso, damit sage ich natürlich immer noch nicht, daß es sich bei den Ereignissen in Paris um eine False Flag gehandelt hat.



Großbritannien hat jetzt offiziell Special Forces auf den Straßen

Paris attacks: Special forces on streets of UK amid fears Britain could be next target for Isil - Telegraph (;;;telegraph;co~uk/news/uknews/terrorism-in-the-uk/11995716/Paris-attacks-Britain-on-security-alert-in-wake-of-terror-attacks;html)


Nihilokrat
15.11.2015, 13:31

Was du daraus machst bleibt dir selbst überlassen.

;Nihilokrat

Warum hast du deinen Post gelöscht?

Hier nochmal der Inhalt, inklusive Verlinkung. Die habe ich irgendwie nicht richtig hinbekommen und es ist wohl nicht nur der Eingangsbeitrag interessant:
BananenMatsch comments on Shootings reported in central Paris: Reports of shooting and casualties in central Paris (;;;reddit~com/r/worldnews/comments/3sphue/shootings_reported_in_central_paris_reports_of/cwzhrtb)

Der Typ, der den "Kalash"-Beitrag verfasst hat, hat sich anscheinend geäußert und das als Scherz bezeichnet. Er verweist zudem darauf, dass auf dem Forum solche Kommentare wohl regelmäßig kommen. War anscheinend einfach ein "Totengräber". Da der Thread mit dem Verweis auf das Datum den Kommentaren nach zu urteilen damals auch auf der Frontseite gelandet ist, hat er sich wohl an den erinnert und ausgegraben.

Der Eröffnungsbeitrag ist natürlich interessant.


bushido
15.11.2015, 13:37

Hier nochmal der Inhalt, inklusive Verlinkung. Die habe ich irgendwie nicht richtig hinbekommen und es ist wohl nicht nur der Eingangsbeitrag interessant:
BananenMatsch comments on Shootings reported in central Paris: Reports of shooting and casualties in central Paris (;;;reddit~com/r/worldnews/comments/3sphue/shootings_reported_in_central_paris_reports_of/cwzhrtb)

Der Typ, der den "Kalash"-Beitrag verfasst hat, hat sich anscheinend geäußert und das als Scherz bezeichnet. Er verweist zudem darauf, dass auf dem Forum solche Kommentare wohl regelmäßig kommen. War anscheinend einfach ein "Totengräber". Da der Thread mit dem Verweis auf das Datum den Kommentaren nach zu urteilen damals auch auf der Frontseite gelandet ist, hat er sich wohl an den erinnert und ausgegraben.

Der Eröffnungsbeitrag ist natürlich interessant;


Wenn es Zufall war gut, allerdings ist es kein Wunder, daß er jetzt zurückrudert, sonst hat er demnächst wahrscheinlich die Behörden auf der Matte stehen.


Nihilokrat
15.11.2015, 13:41

Wenn es Zufall war gut, allerdings ist es kein Wunder, daß er jetzt zurückrudert, sonst hat er demnächst wahrscheinlich die Behörden auf der Matte stehen;
Das wahrscheinlich sowieso, überprüfen sollte man so etwas immerhin trotzdem.

Ob der Eingangsbeitragzufall war, wird wohl schwerlich zu ermitteln sein. Einerseits hat ein Jahr auch nur soviele 13. Freitage, sodass es ein "lucky guess" mit besonderem "Spaßfaktor" gewesen sein könnte, andererseits gibt es mit Sicherheit Menschen, die so etwas bewusst posten, einfach, weil sie durch ihre Persönlichkeit zu solchen Dingen drängen - Aufmerskamkeit, irgendwo was "cooles" abgelassen, etc. Ermitteln lassen wird sich der Verfasser wohl kaum noch.


bushido
15.11.2015, 13:56

Das wahrscheinlich sowieso, überprüfen sollte man so etwas immerhin trotzdem.

Ob der Eingangsbeitragzufall war, wird wohl schwerlich zu ermitteln sein. Einerseits hat ein Jahr auch nur soviele 13. Freitage, sodass es ein "lucky guess" mit besonderem "Spaßfaktor" gewesen sein könnte, andererseits gibt es mit Sicherheit Menschen, die so etwas bewusst posten, einfach, weil sie durch ihre Persönlichkeit zu solchen Dingen drängen - Aufmerskamkeit, irgendwo was "cooles" abgelassen, etc. Ermitteln lassen wird sich der Verfasser wohl kaum noch;


Nun ja, das sind zwei Zufälle. Zum einen Freitag der 13. und zum anderen der Ort Paris, wenn ich das richtig gesehen habe.


Pariser Anschläge: Polizei ruft nach erweiterter Vorratsdatenspeicherung

Pariser Anschläge: Polizei ruft nach erweiterter Vorratsdatenspeicherung | heise online (;;;heise~de/newsticker/meldung/Pariser-Anschlaege-Polizei-ruft-nach-erweiterter-Vorratsdatenspeicherung-2921757;html)


Wegen Terror: Bundesregierung stockt Geheimdienste massiv auf

Wegen Terror: Bundesregierung stockt Geheimdienste massiv auf– DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN (;deutsche-wirtschafts-nachrichten~de/2015/11/15/wegen-terror-bundesregierung-stockt-geheimdienste-massiv-auf/)


Geht schon los!


Nihilokrat
15.11.2015, 14:09

Nun ja, das sind zwei Zufälle. Zum einen Freitag der 13. und zum anderen der Ort Paris, wenn ich das richtig gesehen habe;[..;]
Paris wird nicht genannt, aber ist wohl der naheliegendste Ort, der infrage kommt.

Selbstverständlich wird jetzt wieder Geld für neue Stellen und besser Ausrüstung in die Geheimdienste gepumpt. Die Rechnung wird sein, dass man mit derzeitigen Mitteln immerhin einen Teil verhindern konnte (versuchtes Selbstmordattentat im Stadion, Auto mit Schusswaffen, Granaten, TNT auf dem Weg nach Paris abgefangen) und mit mehr Einsatz verringert sich eben die Wahrscheinlichkeit solcher Ereignisse.

Fraglich ist diesbezüglich, wo man die Grenze ziehen kann - so das denn überhaupt möglich ist -, ab der ein Mehr an Geheimdienstarbeit nicht mehr nur zu einem Rückgang an solchen Aktionen führt, sondern auch mit Einschränkungen für jeden Einzelnen einhergeht. Es wird nie hundertprozentig auszuschließen sein, dass solche Attacken passieren. Und bei einem Blick auf die letzten 20 Jahre, kann man sagen, dass die Geheimdienste relativ gute Arbeit geleistet haben.


Sancho-Pancho
16.11.2015, 07:48

Keine Sorge, das war es!
Lügner! Du entlarvst dich innerhalb von noch nicht einmal 24 Stunden selbst.

Das deutsche Reich und Islamisten haben früher die selben Ziele verfolgt. Deutschland war als Verlierer nicht maßgeblich an den Entwicklungen im Nahenosten verantwortlich. Man betrachtet uns als besetztes Land;
Darauf spielst du an...
Nein, ich fürchte du liegst damit falsch. Ich denke, wir haben hier bisher nur noch unglaublich viel Glück gehabt (gab ja bereits einige Anschlagsversuche hier) und können uns zum Glück noch darauf berufen, dass wir nicht der "Staatsfeind Nr;1" des IS sind. Frankreich hat sich an Bombardements beteiligt, ebenso auch Russland (s. Flugzeugabsturz). Deutschland hat bisher immer nur indirekt in den Kampf eingegriffen, indem z;B. die Peschmerga unterstützt worden sind.
Mit viel Glück bietet das auch weiterhin etwas Schutz - absolute Sicherheit gibt es aber nicht.

Und bei einem Blick auf die letzten 20 Jahre, kann man sagen, dass die Geheimdienste relativ gute Arbeit geleistet haben;
Das würde ich nicht bestätigen wollen. Terror betrifft ja nicht nur linke Terroristen wie die RAF oder aber den Muselmann aus den arabischen Ländern, sondern z;B. auch den NSU. Und Versuche hat es ja auch in der Vergangenheit gegeben, bspw. 31;7;2006, bei dem es glücklicherweise beim Versuch geblieben ist.
Das zeigt aber auch nur das, was ich bereits geschrieben habe. Eine absolute Sicherheit gibt es nicht.


bushido
16.11.2015, 09:09

Lügner! Du entlarvst dich innerhalb von noch nicht einmal 24 Stunden selbst;

Das bezog sich auf eine Diskussion mit Boracay, sonst nichts. Ich mag halt keine "Zufälle" vor allem wenn diese sich bei gleichartigen Ereignissen ständig wiederholen.


Nihilokrat
16.11.2015, 10:03

[..;]Das würde ich nicht bestätigen wollen. Terror betrifft ja nicht nur linke Terroristen wie die RAF oder aber den Muselmann aus den arabischen Ländern, sondern z;B. auch den NSU. Und Versuche hat es ja auch in der Vergangenheit gegeben, bspw. 31;7;2006, bei dem es glücklicherweise beim Versuch geblieben ist.
Das zeigt aber auch nur das, was ich bereits geschrieben habe. Eine absolute Sicherheit gibt es nicht;

Deswegen auch "relativ" gut. Wie du schon richtig sagst, kann man nie hundertprozentig sicherstellen, dass es keine Anschläge gibt. Auch in einem formvollendeten Überwachungsstaat nicht. Neben den Anschlägen, die leider durchgeführt werden konnten gab es aber auch genug, die verhindert wurden und deren potentielles Geschehen öffentlich bekannt wurde. Gleichzeitig kann man wohl davon ausgehen, dass wir nicht über alle verhinderten Anschläge Bescheid wissen.

Selbstverständlich sind New York, London, Madrid und Paris neben NSU und vergleichbarem in anderen europäischen Staaten einschneidende Ereignisse und man kann die Meinung vertreten, dass in diesen Fällen eben nicht gründlich genug gearbeitet worden ist, Hinweise übersehen oder ignoriert wurden, und, und, und. Dennoch denke ich, dass wir in den vergangenen Jahren von einigen kleineren und größeren Dingen verschont geblieben sind.


access denied
16.11.2015, 12:22

Die französische Gesellschaft hat sich diese Problem auch teilweise selbst zuzuschreiben. In Frankreich sitzen 3 Millionen Kinder in Banlieus und haben nichts. Kein Geld, aufgrund der Adresse keine Perspektive auf einen Job und die einzige Möglichkeit für ein paar Thaler extra bietet der Drogenhandel und die organisierte Kriminalität. Ein Sammelbecken für islamistische Rekrutierung.
Der Syrienkrieg zieht sich unnötig lange hin. Die Alliierten greifen mehr die Assadtruppen denn den IS an, die Russen mehr die Rebellen als den IS. Die einzige militärisch ernstzunehmende Macht sind die kurdischen Truppen sind die YPG, die weitaus mehr leisten als die Peschmerga und jesidische Verteidigungseinheiten. Diese werden werder vom Westen direkt unterstützt, da sie für linksgerichtete, basisdemokratische Strukturen stehen, noch von Russland, das den Diktator Assad unterstützt. SIe bekommen natürlich trotzdem Waffen, da es eine Zusammenarbeit mit den Peschmerga jenseits der öffentlichen Bekundungen trotzdem gibt. Das schlimmste ist die neue Hofierung der Türkei aufgrund der sog. "Flüchtlingskrise" (neulich hab ich einem Vortrag von "Hände weg vom Wedding" beigewohnt, von denen ein paar in der Nachbarstadt von Kobane waren, die 100;000 EinwohnerInnen hat und 1 Million Geflüchtete beherbergt, soviel zur Überfremdung Europas). Ich bin überzeugt, dass die Türkei den ISIS lange unterstützt hat und dies auch weiterhin tut. Erdogan ist durch die Rezension in der Türkei auf dem absteigenden Ast, trotz der für ihn leider guten Wahlergebnisse und benötigt einen Feind im Äußeren, um die Bevölkerung bei Stange zu halten. Da kommen die Kurdischen Gebiete gerade recht. Er rasselt etwas mit dem Säbel gen IS, greift aber trotz des von kurdischer Seite ausgerufenen Waffenstillstands, hauptsächlich die autonomen kurdischen Gebiete an, so das diese auf zwei Fronten kämpfen müssen.


mr.knut
16.11.2015, 13:52

Die französische Gesellschaft hat sich diese Problem auch teilweise selbst zuzuschreiben. In Frankreich sitzen 3 Millionen Kinder in Banlieus und haben nichts. Kein Geld, aufgrund der Adresse keine Perspektive auf einen Job und die einzige Möglichkeit für ein paar Thaler extra bietet der Drogenhandel und die organisierte Kriminalität. Ein Sammelbecken für islamistische Rekrutierung. Traust du dich das einem Pariser Bürger zu erzählen? Schon krank was du da von dir gibst.

Weiß eigentlich jemand wo man sich diese Propagandavideos vom IS anschauen kann? Bei Liveleak finde ich nur so ekelige sachen wie Bilder von den Leichen im Bataclan...


access denied
16.11.2015, 14:01

Ja würde ich. Ursachenforschung als krank zu bezeichnen, passt aber zu Dir. In Frankreich treten die Klassengegensätze viel krasser zu Tage als hier. Da gibts genügend Dokus, z;B. die hier: Ghetto Frankreich - Die verlorene Jugend ♕ DOKU - YouTube (;;;youtube~com/watch?v=LRStl6QgN5A)

In diesen Vierteln sind Islamismus, Gruppenvergewaltigungen, Schiessereien und Judenhass Alltag. Die französische Regierung tut nichts dagegen.


mr.knut
16.11.2015, 14:11

..;und deshalb hat die französische Gesellschaft sich das wahlloser ermorden von >130 Menschen selbst zuzuschreiben? Ursachenforschung, das ich nicht lache. Aber lass stecken, schönen Tag noch.


Boracay
16.11.2015, 14:15

Die französische Gesellschaft hat sich diese Problem auch teilweise selbst zuzuschreiben. In Frankreich sitzen 3 Millionen Kinder in Banlieus und haben nichts. Kein Geld, aufgrund der Adresse keine Perspektive auf einen Job und die einzige Möglichkeit für ein paar Thaler extra bietet der Drogenhandel und die organisierte Kriminalität. Ein Sammelbecken für islamistische Rekrutierung.

Arabisch schwerkriminelle Familien gibt es auch in Deutschland und das nicht zu knapp. Allerdings sind die seltenst sonderlich religiös und auch nicht das Ziel er Rekrutierung. Das sind dann schon eher Konvertiten und Leute die ohnehin schon in die Moschee gehen. Die Miris wirst du da nicht finden und auch sonst keinen der Libanese in Deutschland.


raid-rush
16.11.2015, 14:15

Feindbilder stärken und einen die Gruppe/Gesellschaft, das hat sich Wissenschaftlich aus mehreren historischen und gegenwärtigen Analysen gezeigt.

Wer keine Feindbilder anbietet der findet deutlich weniger Anklang. Egal welcher Inhalt oder hintergründiges Ziel erreicht werden soll, das essentiellste ist ein eindeutiges Feindbild das immer wieder als Basisabschluss verwendet werden kann.

Früher war es der Kommunismus heute ist es der Islamismus, und auf der Gegenseite ist es nicht mehr der Kapitalismus (der selbst praktiziert wird) sondern die Elite/Politiker (selbstverständlich nur die westlichen) oder Zionisten. Ganz profan funktioniert daher Religion als bestes Machtmittel, sie lässt viele Feindbilder zu und rechtfertigt "mit Gottes Wort" einfach jeden Scheiß.

Ohne Feindbilder geht nichts, keine Verschwörungstheorie ohne eindeutiges Basisfeindbild. Wenn keines offensichtlich wird, ist es keine brauchbare Illusion die akzeptiert wird.

Wie der IS funktioniert und Rekrutiert zeigen aktuelle Interviews mit ehem-IS-Kämpfern die geflohen sind sprich Rückkehrer. Denn wer zurück kommt, ist geflohen... der IS sieht nicht vor das jemals einer von denen lebend zurück kommt, das würde die Propaganda kaputt machen.

Wer auffällt oder labil wird, heißt einfach Spion und wird hingerichtet vor allen anderen. Die Schocktherapie führt zu einer Abstumpfung der Rekruten.

;;;youtube~com/watch?v=PS5GeEWjHiI


Boracay
16.11.2015, 14:19

In diesen Vierteln sind Islamismus, Gruppenvergewaltigungen, Schiessereien und Judenhass Alltag. Die französische Regierung tut nichts dagegen.

Auch in D weigert sich der Staat konsequent gegen arabische und kurdische Gewalttäter vorzugehen.


bushido
16.11.2015, 14:48

... und auf der Gegenseite ist es nicht mehr der Kapitalismus (der selbst praktiziert wird)..;

Um zu überleben ist eine gewissen Anpassung erforderlich. Du bist Kapitalist durch und durch, hast aber trotzdem nichts gegen den EU Bankensozialismus.


access denied
16.11.2015, 15:29

Arabisch schwerkriminelle Familien gibt es auch in Deutschland und das nicht zu knapp. Allerdings sind die seltenst sonderlich religiös und auch nicht das Ziel er Rekrutierung. Das sind dann schon eher Konvertiten und Leute die ohnehin schon in die Moschee gehen. Die Miris wirst du da nicht finden und auch sonst keinen der Libanese in Deutschland;

Diese Clans sind durchaus mit Terroristen im Kontakt. Terrorismus und Drogenhandel pflegen enge Verbindungen, weil ersterer sich über den zweiten finanziert. Insofern sind auch Miris mit dem IS zugange.

Auch in D weigert sich der Staat konsequent gegen arabische und kurdische Gewalttäter vorzugehen;


Ist erstens Unfug und zweitens ist konsequentes Vorgehen wie man das so nennt nicht das, was hilft. Sarkozy hat mit seinem konsequenten Vorgehen die Sache massiv verschlimmert, weil immer mehr Leute ins Gefängnis gehen. Dort werden erst recht viele von Islamisten rekrutiert. Das Law and Order Gequatsche war noch nie was anderes als ausgemachter, populistischer Blödsinn von primitiven StammtischbrandstifterInnen.


Nyure
16.11.2015, 17:10

Ein kleiner Junge und ein älterer Mann stehen bei den Sicherheitskontrollen vor dem Fussballstadion. Bomben umgeschnallt. Ein Kontrollör endeckt die Bomben. Darauf rennen die Bomben beschnalten panisch weck von der Menge, und von dieser entfernt gehen beide in die Luft.
So berichtet es das Fernsehen.
Doch wenn sie Attentäter waren währen sie in der nähe von Menschen geblieben um sie mitzureisen.
Sieht so aus als währen sie selbst Opfer.
Hört sich eher so an als hätte man einem Strasenkind und nen Asylanten eine Bombe umgeschnallt, und sie gezwungen:geht ins Stadion oder wir drücken den Knopf, und du und deine Freunde sterben.
Als die Wache die Bomben um diese sahen bekammen sie Panik und rannten weck, (um nicht mehr in gefahr zu bringen, -vor ihrem eigenen tot) und die Wirkliche Terror/Terroristen drückte den Knopf.
Schonmal anhand der Flucht/dem entfliehen vor der Menge erkennt man das sie keine Attentäter sind. Das die Regierungen Grund brauchen sicherheitsvorkehrungen/Überwachungssysteme zu verbessern! Uns in die ihre zu führen, und unsere Harmonie zu stören. So funktioniert in unserem Land Politik.
Hört genau zu was die Nachrichten uns sagen. So viele ungereimtheiten. Wieso gab es kein Vidio davon, es gab dort bestimmt Kameras?


analprolaps
16.11.2015, 18:38

Traust du dich das einem Pariser Bürger zu erzählen? Schon krank was du da von dir gibst.

Weiß eigentlich jemand wo man sich diese Propagandavideos vom IS anschauen kann? Bei Liveleak finde ich nur so ekelige sachen wie Bilder von den Leichen im Bataclan...
einerseits empört und im gleichen atemzug nach "koppabhacker-videos" fragen?
stimme access bedingt zu denn frankreich hat im zuge des aufschwungs viele ausländer ins land geholt sie dann aber sich selbst überlassen statt sie zu integrieren. die probleme sind bekannt und es wird dir auch jeder franzose bestätigen.
die rekrutierten stammen allesamt aus den vororten von paris lyon oder marseille den städten welche die meisten migranten "beherbergen". hinzu kommt noch dass der hafen in marseille ein gewaltiges sicherheitsproblem hat und waffen jeglicher art über den seeweg ungehindert ins land kommen.

// der is wird wohl ohne den einsatz von bodentruppen nicht zu besiegen sein. ebenfalls ist es mir ein rätsel wie man die geldströme kontrollieren möchte da die araber wohl keine banküberweisungen für den transfer benutzen sondern das geld mit hilfe der familie und den bekannten von einem zum anderen wandert.

Ein kleiner Junge und ein älterer Mann stehen bei den Sicherheitskontrollen vor dem Fussballstadion. Bomben umgeschnallt. Ein Kontrollör endeckt die Bomben. Darauf rennen die Bomben beschnalten panisch weck von der Menge, und von dieser entfernt gehen beide in die Luft.
So berichtet es das Fernsehen.
Doch wenn sie Attentäter waren währen sie in der nähe von Menschen geblieben um sie mitzureisen.
Sieht so aus als währen sie selbst Opfer.
Hört sich eher so an als hätte man einem Strasenkind und nen Asylanten eine Bombe umgeschnallt, und sie gezwungen:geht ins Stadion oder wir drücken den Knopf, und du und deine Freunde sterben.
Als die Wache die Bomben um diese sahen bekammen sie Panik und rannten weck, (um nicht mehr in gefahr zu bringen, -vor ihrem eigenen tot) und die Wirkliche Terror/Terroristen drückte den Knopf.
Schonmal anhand der Flucht/dem entfliehen vor der Menge erkennt man das sie keine Attentäter sind. Das die Regierungen Grund brauchen sicherheitsvorkehrungen/Überwachungssysteme zu verbessern! Uns in die ihre zu führen, und unsere Harmonie zu stören. So funktioniert in unserem Land Politik.
Hört genau zu was die Nachrichten uns sagen. So viele ungereimtheiten. Wieso gab es kein Vidio davon, es gab dort bestimmt Kameras?

das ist doch nicht nur orthographisch sondern auch inhaltlich vollkommener mist ja grenzt schon fast an schizophrenie. siehe dazu auch den post im vt.


mr.knut
16.11.2015, 18:55

einerseits empört und im gleichen atemzug nach "koppabhacker-videos" fragen?Ich meinte damit die Videos in denen sie drohen (wie heute das in dem es um Washington geht).


analprolaps
16.11.2015, 19:02

ok nicht richtig gelesen. er hat es wohl schon gesehen.

bitte löschen


access denied
16.11.2015, 19:33

ebenfalls ist es mir ein rätsel wie man die geldströme kontrollieren möchte da die araber wohl keine banküberweisungen für den transfer benutzen sondern das geld mit hilfe der familie und den bekannten von einem zum anderen wandert;

Das Geld wird denke hauptsächlich gewaschen.

- - - - - - - - - - Beitrag zusammengefügt - - - - - - - - - -

Ein kleiner Junge und ein älterer Mann stehen bei den Sicherheitskontrollen vor dem Fussballstadion. Bomben umgeschnallt. Ein Kontrollör endeckt die Bomben. Darauf rennen die Bomben beschnalten panisch weck von der Menge, und von dieser entfernt gehen beide in die Luft.
So berichtet es das Fernsehen.
Doch wenn sie Attentäter waren währen sie in der nähe von Menschen geblieben um sie mitzureisen.
Sieht so aus als währen sie selbst Opfer.
Hört sich eher so an als hätte man einem Strasenkind und nen Asylanten eine Bombe umgeschnallt, und sie gezwungen:geht ins Stadion oder wir drücken den Knopf, und du und deine Freunde sterben.
Als die Wache die Bomben um diese sahen bekammen sie Panik und rannten weck, (um nicht mehr in gefahr zu bringen, -vor ihrem eigenen tot) und die Wirkliche Terror/Terroristen drückte den Knopf.
Schonmal anhand der Flucht/dem entfliehen vor der Menge erkennt man das sie keine Attentäter sind. Das die Regierungen Grund brauchen sicherheitsvorkehrungen/Überwachungssysteme zu verbessern! Uns in die ihre zu führen, und unsere Harmonie zu stören. So funktioniert in unserem Land Politik.
Hört genau zu was die Nachrichten uns sagen. So viele ungereimtheiten. Wieso gab es kein Vidio davon, es gab dort bestimmt Kameras?


Erstmal: Lern schreiben.
Zweitens: Videos werden evt. auch nicht veröffentlicht, weil das Ermittlungen gefährden kann. Oder sie wurden schlichtweg noch nicht gesichtet. Drittens weiss ich nicht von welcher Harmonie Du schreibst.


fatmoe
18.11.2015, 10:13

So, kam gestern Abend wieder von meinem 2 Tägigen Paris Trip.

Von einer Übermäßigen Militär- oder Polizeipräsenz kann ich nicht berichten. Und wir sind an allen Hotspots gewesen.

--------------
Angeblich mischt jetzt auch Anonymous mit:
Eines muss man Anonymous lassen: Die gesichts- und führerlose Bewegung weiß, wie sie Aufmerksamkeit erzeugt. Einen Tag nach den Anschlägen von Paris kündigte Anonymous in einem YouTube-Video dem Islamischen Staat (IS) den Kampf an. "Anonymous auf der ganzen Welt wird euch jagen", heißt es darin, von "massiven Cyberattacken" ist die Rede. Nach vier Tagen hat das Video fast sechs Millionen Abrufe und zahlreiche Medienberichte generiert;
Anonymous: Lass das mal die Hacker machen |*ZEIT ONLINE (;;;zeit~de/digital/internet/2015-11/anonymous-is-kampf-paris-anschlag/komplettansicht)


- Im Pariser Vorort Saint-Denis findet am frühen Mittwochmorgen ein Anti-Terror-Einsatz statt.
- Die Polizei hat offenbar ein Wohnhaus gestürmt, in dem sich mehrere Terroristen verschanzt hatten. Eine Frau hat sich in die Luft gesprengt.
- Mindestens zwei Menschen sind tot, drei Verdächtige wurden festgenommen.
- Der Einsatz gilt dem mutmaßlichen Drahtzieher der Anschläge vom Freitag. Ob er sich in dem Wohnhaus aufhält, ist unklar;
+++ - Anti-Terror-Aktion läuft seit sieben Stunden in Saint-Denis - Politik - Süddeutsche~de (;;;sueddeutsche~de/politik/-anti-terror-aktion-in-saint-denis-offenbar-weitere-festnahme-1;2742355)

Wenn man sich schon in die Luft sprengt, war da wohl was hinter.


In Aachen wurden auch einige Festgenommen, war aber wohl nur heiße Luft:
Die sieben Personen sollen ausländische Staatsbürger sein. Details wurden zunächst nicht bekannt. Grundlage für die Festnahme sollen Informationen aus der Bevölkerung gewesen sein. Jemand will den Verdächtigen Salah Abdeslam erkannt haben. Dies hat sich nun als falsch erwiesen, wie Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) in Berlin sagte. "Leider ist es nicht der, auf den wir alle gehofft haben";
Was es mit den Festnahmen bei Aachen auf sich hat - Politik - Süddeutsche~de (;;;sueddeutsche~de/politik/nach-den-anschlaegen-in-paris-was-es-mit-den-festnahmen-bei-aachen-auf-sich-hat-1;2741530)


mr.knut
18.11.2015, 10:36

Das komische an der Sache in Hannover ist ja, dass kleine Konzerte aus Sicherheitsgründen abgesagt wurden, die Söhne Mannheims in der TUI Arena aber auftreten (Platz für 14;000 Menschen soweit ich weiß). Hut ab an die Polizei für die Leistung gestern aber das find' ich dann doch etwas merkwürdig.

Und das in Paris nicht wirklich an jeder Ecke ein Polizist oder so steht versteh ich noch weniger.


fatmoe
18.11.2015, 12:30

Das komische an der Sache in Hannover ist ja, dass kleine Konzerte aus Sicherheitsgründen abgesagt wurden, die Söhne Mannheims in der TUI Arena aber auftreten (Platz für 14;000 Menschen soweit ich weiß). Hut ab an die Polizei für die Leistung gestern aber das find' ich dann doch etwas merkwürdig.

Die Tui Arena ist Abseits in Hannover gelegen. Alle abgesagten Veranstaltungen (Länderspiel, Konzert & Lesung) sind viel Zentraler gewesen.



Und das in Paris nicht wirklich an jeder Ecke ein Polizist oder so steht versteh ich noch weniger.
Stellt sich die Frage: Ist das Sinnvoll & Logistisch möglich?
Habe ich bisher persönlich nur in Rio de Janeiro mitbekommen, dass an jeder Ecke nen Hilfspolizist stand. Diese dienen aber nur zur Abschreckung von Diebstählen.


Sancho-Pancho
18.11.2015, 12:32

Und das in Paris nicht wirklich an jeder Ecke ein Polizist oder so steht versteh ich noch weniger;
Die muss man erst mal haben. Ist ja nicht so, dass das kein Geld kostet und Frankreich nicht nur aus Paris besteht.

Angeblich mischt jetzt auch Anonymous mit:
Fürchterlich, dass an den Deppen wieder mal eine Bühne bietet. Zumal sie durch ihre angeblich durchgeführten Aktionen u. U. auch Beweise und Spuren vernichtet haben.


pattich
18.11.2015, 15:41

Angeblich mischt jetzt auch Anonymous mit:

der ganze spaß läuft aber schon seit über einem jahr. läuft unter dem namen "Operation iceISIS"

die beste reaktion bisher fand ich von helge schneider:
Helge Schneider muss Lesung absagen - Dann komme ich Donnerstag - SPIEGEL ONLINE (;;;spiegel~de/kultur/gesellschaft/helge-schneider-sagt-lesung-in-hannover-ab-a-1063329;html)

bin eigentlich kein fan von ihm, aber das fand ich schon sehr stark


mr.knut
18.11.2015, 17:08

Die Tui Arena ist Abseits in Hannover gelegen. Alle abgesagten Veranstaltungen (Länderspiel, Konzert & Lesung) sind viel Zentraler gewesen;Soweit ich weiß wurde ein Konzert (Jazz oder so) abgesagt das auf dem Messegelände war. Kann mich aber auch irren. Die Tui Arena ist nicht wirklich weit davon weg.

Stellt sich die Frage: Ist das Sinnvoll & Logistisch möglich?;Sinnvoll meiner Meinung nach ja, möglich? Zumindest partiell.


access denied
18.11.2015, 18:06

Anonymus hat angeblich 1500 Twitter Accounts sperren lassen. Nun wird die IS den Krieg wohl verlieren...


pattich
18.11.2015, 18:46

Anonymus hat angeblich 1500 Twitter Accounts sperren lassen. Nun wird die IS den Krieg wohl verlieren...

das nicht, aber jeder kann seinen beitrag leisten. auch der, der sich nicht so mit waffen auskennt, dafür aber einen computer bedienen kann.
zudem rekrutiert der is vermehrt über social media


Oggy
19.11.2015, 12:20

Frau schrie um Hilfe bevor sie in die Luft gesprengt wurde!
Merkwürdige Details kommen ans Tageslicht.

Quelle (;;;bt~dk/udland/nye-uhyggelige-detaljer-kvinde-raabte-hjaelp-mig-hjaelp-mig-saa-spraengte-hun-sig-s) Ja, ich kann dänisch.

Die Frau schrie aus einem Fenster runter zu den Einsatzkräften um Hilfe.
Kurz danach wurde das Stockwerk in die Luft gejagt.


GaaraDerWüste
19.11.2015, 13:07

Oehm was isn daran so merkwürdig, dass sie um Hilfe geschrien hat?


analprolaps
19.11.2015, 14:19

Frau schrie um Hilfe bevor sie in die Luft gesprengt wurde!
Merkwürdige Details kommen ans Tageslicht.

Quelle (;;;bt~dk/udland/nye-uhyggelige-detaljer-kvinde-raabte-hjaelp-mig-hjaelp-mig-saa-spraengte-hun-sig-s) Ja, ich kann dänisch.

Die Frau schrie aus einem Fenster runter zu den Einsatzkräften um Hilfe.
Kurz danach wurde das Stockwerk in die Luft gejagt;

:klatsch: ganz großes tennis!
wenn du dänisch sprichst wäre es dann nicht besser gewesen uns den gesamten text in übersetzter form zu verfügung zu stellen anstatt hier einen satz rauszukramen?


Nihilokrat
19.11.2015, 14:55

Frau schrie um Hilfe bevor sie in die Luft gesprengt wurde!
Merkwürdige Details kommen ans Tageslicht.

Quelle (;;;bt~dk/udland/nye-uhyggelige-detaljer-kvinde-raabte-hjaelp-mig-hjaelp-mig-saa-spraengte-hun-sig-s) Ja, ich kann dänisch.

Die Frau schrie aus einem Fenster runter zu den Einsatzkräften um Hilfe.
Kurz danach wurde das Stockwerk in die Luft gejagt;

Wieso merkwürdig? Wenn jemand dir gegen deinen Willen einen Bombengürtel oder vergleichbares umschnallt und dich in die Luft sprengen will, dann wirst du sicher nicht die aktuellen Fußballergebnisse aus dem Fenster brüllen.


analprolaps
19.11.2015, 15:15

Wieso merkwürdig? Wenn jemand dir gegen deinen Willen einen Bombengürtel oder vergleichbares umschnallt und dich in die Luft sprengen will, dann wirst du sicher nicht die aktuellen Fußballergebnisse aus dem Fenster brüllen;

bekommen weibliche "mehrtürer" eigentlich auch 72 jungfrauen und werden dann schwul?


DaNNo50H
19.11.2015, 16:25

Ne. Da gibts 'ne Wachsbehandlung und ein neues Fahrwerk.


Oggy
19.11.2015, 20:24

wenn du dänisch sprichst wäre es dann nicht besser gewesen uns den gesamten text in übersetzter form zu verfügung zu stellen anstatt hier einen satz rauszukramen?

Nye uhyggelige detaljer: Kvinde råbte 'hjælp mig, hjælp mig' - så sprængte hun sig selv i luften
Ich übersetze dir dann mal den Titel:
Neue unheimliche Details: Frau rief "Helft mir, Helft mir" - dann sprengte sie sich selbst in die Luft


Oehm was isn daran so merkwürdig, dass sie um Hilfe geschrien hat?

Weil außerdem behauptet wird, dass die Frau sich, nachdem sie um Hilfe gerufen hat, in die Luft gesprengt haben soll.
Zuerst ruft sie um Hilfe und dann soll sie sich angeblich in die Luft gesprengt haben.
Das finde ich merkwürdig.
Wenn du das normal findest, dann geh mal zum Arzt. :D


analprolaps
19.11.2015, 20:33

Ich übersetze dir dann mal den Titel:
Neue unheimliche Details: Frau rief "Helft mir, Helft mir" - dann sprengte sie sich selbst in die Luft



Weil außerdem behauptet wird, dass die Frau sich, nachdem sie um Hilfe gerufen hat, in die Luft gesprengt haben soll.
Zuerst ruft sie um Hilfe und dann soll sie sich angeblich in die Luft gesprengt haben.
Das finde ich merkwürdig.
Wenn du das normal findest, dann geh mal zum Arzt. :D


dann gib uns doch wenigstens mal den inhalt des artikels mit deinen eigenen worten wieder. die headline schaffe ich mit google übersetzer grad noch selber. auch verstehe ich deine intention nicht so recht. worauf willst du denn hinaus?


Nihilokrat
19.11.2015, 22:25

Ich übersetze dir dann mal den Titel:
Neue unheimliche Details: Frau rief "Helft mir, Helft mir" - dann sprengte sie sich selbst in die Luft



Weil außerdem behauptet wird, dass die Frau sich, nachdem sie um Hilfe gerufen hat, in die Luft gesprengt haben soll.
Zuerst ruft sie um Hilfe und dann soll sie sich angeblich in die Luft gesprengt haben.
Das finde ich merkwürdig.
Wenn du das normal findest, dann geh mal zum Arzt. :D

Als die Polizei die Terroristen in ihrer Wohnung in Saint-Denis umzingelt hat, greift Hasna Aït Boulahcen zu einer List. "Helft mir, helft mir", ruft die Frau den Einsatzkräften von einem Fenster aus zu. Offenbar will sie sich als Opfer der Dschihadisten darstellen. Kurz darauf verschwindet Aït Boulahcen wieder im Zimmer.

Die Beamten versuchen die Wohnung zu stürmen. Laut Augenzeugen ist die Frau das erste Mitglied der Terrorzelle, das bei der Razzia mit einer Kalaschnikow auf die Polizisten feuert. Die Spezialkräfte versuchen mit ihr zu sprechen. "Wo ist dein Freund", rufen sie der Frau zu. "Er ist nicht mein Freund", entgegnet sie. Sekunden später zündet Aït Boulahcen ihre Sprengstoffweste;[..;]

Quelle (;;;spiegel~de/politik/ausland/saint-denis-die-selbstmordattentaeterin-hasna-aitboulahcen-a-1063654;html).


Nyure
19.11.2015, 22:39

Ich übersetze dir dann mal den Titel:
Neue unheimliche Details: Frau rief "Helft mir, Helft mir" - dann sprengte sie sich selbst in die Luft



Weil außerdem behauptet wird, dass die Frau sich, nachdem sie um Hilfe gerufen hat, in die Luft gesprengt haben soll.
Zuerst ruft sie um Hilfe und dann soll sie sich angeblich in die Luft gesprengt haben.
Wenn du das normal findest, dann geh mal zum Arzt. :D


Na gut ich denk mal für die die nur dumme fragen stellen:
Das bedeutet das die Attentäter gezwungen werden Bomben zu tragen und das andere/wahrscheinlich Beauftragte der Politiker/die wahren Drahtzieher
den Knopf drücken.
Und wieder reist sie keinen mit ????
Auserdem was bringt der Hilferuf? Sie stürmten sowieso die Wohnung?
Wenn ich das währe und Bullen stürmen die Wohnung, ich würde die Bombe vor die Türe werfen
und nicht losballern wenn sie drinnen sind, sondern bomben oder ballern wenn sie vor der tür stehen, durch das Holz.
Das würde jeder Terrorist so machen.
Aber warten bis sie aufbrechen und dann sich von ihnen entfernt in die Luft sprengen????
Ales nur Farce um Krieg zu machen, diese Selbstmordattentäter brauchen keine Verhandlungen
da sie ja schon tot sind - also perfekt für ein falsches Spiel.


Auch beim Stadion sind die Bombenbeschnallten weckgerannt, stadt Leute in die Luft zu sprengen, nur sie explodiert nachdem sie weckrannten.
Das bedeutete das sie nicht vorhatten andere in die Luft zu jagen


Boracay
20.11.2015, 07:01

Wenn ich das währe und Bullen stürmen die Wohnung, ich würde die Bombe vor die Türe werfen
und nicht losballern wenn sie drinnen sind, sondern bomben oder ballern wenn sie vor der tür stehen, durch das Holz.
Das würde jeder Terrorist so machen;


Nur weil du dümmer als 3 Meter Feldweg bist, musst das nicht auf andere zutreffen. Kein Mensch versucht Sprengstoff in einem anderen Raum zu zünden, die Explosion wird dadurch immens geschwächt. Auch war es keine einfache Holztür von 0,5cm, sondern eine sehr starke Tür. Da kommst du so einfach nicht durch bzw fliegt die Tür raus und die dahinter stehenden erleiden kaum einen Schaden.

Auch beim Stadion sind die Bombenbeschnallten weckgerannt, stadt Leute in die Luft zu sprengen, nur sie explodiert nachdem sie weckrannten.
Das bedeutete das sie nicht vorhatten andere in die Luft zu jagen


Deine Aussagen sind behinderter als die von Bushido und das will was heißen.


Oggy
20.11.2015, 09:30

dann gib uns doch wenigstens mal den inhalt des artikels mit deinen eigenen worten wieder. die headline schaffe ich mit google übersetzer grad noch selber. auch verstehe ich deine intention nicht so recht. worauf willst du denn hinaus?
Kein Ding.
Bitteschön.
"Helft mir, helft mir". So lauteten die letzten verzweifelten Worte der weiblichen Selbstmordattentäterin, die sich selbst in die Luft sprengte bei einer Razzia in der pariser Vorstadt Saint-Denis.
Mehr und mehr unheimliche Details kommen ans Tageslicht von dem Mittwoch Morgen, als die 26-jährige Hasna Aitboulachen die erste weibliche Selbstmordattentäterin auf europäischen Boden wurde.
Es wurde zur Wirklichkeit, als die französische Polizei und das französische Militär früh am Mittwoch Morgen in eine Wohnung in Saint-Denis eindrang, welche im Norden von Paris liegt.
Das schreibt Daily Mail.
Hier befand sich Hasna Aitboulachen, als die französischen Einsatzkräfte die dramatische Razzia einleiteten, welche vom frühen Morgen bis zur Mittagszeit andauerte. Das Ziel war es den 27-jährigen Abdelhamid Abaaoud zu fangen, der als Kopf hinter den Terrorangriffen gilt, die 129 Menschen das Leben gekostet haben - und der angeblich der Cousin des weiblichen Bombenattentäters ist.

Der Frau gingen mehrere andere vermeintliche Terrosisten voraus, die sich auch in der Wohnung befanden. Diese schossen auf die Polizei und das Militär mit Kalashnikovs, doch es gabe nach 90 Minuten Schusswechsel eine Feuerpause, welche 10-15 Minuten andauerte.
Hier schaute Hasna Aitboulachen angeblich aus dem Fenster runter aus dem 3. Stock und schrie zu den Spezialkräften:
"Helft mir, helft mir".
Das erzählt ein Zeuge, Christian, der französischen Medium "La Parisien".
Die Polizei bat die Frau sich zu indentifizieren und ihr Gesicht zu zeigen. Sie hielt die Hände hoch, aber die Polizei konnte aus unbekannten Gründen ihr Gesicht nicht sehen.

Laut dem Zeugen Christian rief die Polizei zur Frau, dass sie die Hände weiterhin oben lassen soll. "Wir schießen, wenn du nicht dein gesicht zeigst", fügte die Polizei laut Christian hinzu.

Die Kugeln begannen erneut zu fliegen, doch plötzlich wurde der Schusslärm von einer enormen Explosion übertönt.
Scheinabr war es die Frau, die sich so gewaltig in die Luft gesprengt hatte, dass Teile 3. Stockwerkes einstürzten und ihr Kopf, laut Daily Mail, runter auf die Straße vor die Wohnung flog.
Ein schreckliches Scenario, das durch den Zeugen Christian bestätigt wird:
"Die Scheiben barsten. Massen von Wohnungs-Material wurden runter auf die Straße geschleudert. Auch Teile von einem Menschen. Es sind imemrnoch mehrere Leichenteile auf der Straße. Ein wenig von einem Kopf, ein parr Knochen und Rippen," sagte der Zeuge Christian, als "La Parisien" mit ihm sprach am Mittwoch.

Vor Hasna Aitboulachen, wurde ein anderer Terrorist bei der Razzia getötet.
Verschiedene internationale Medien schreiben, dass der getötete möglicherweise Abdelhamid Abaaoudenne ist. Das ist nicht von den Behörden bestätigt.

Holte Fastfood bei KFC
Daily Mail hat mit einem weiteren Zeugen gesprochen, 36jährige Yasmine, die auch bestätigt, dass sich die Frau selbst in die Luft geprengt hat.
Laut dieser Zeugin rief Hasna Aitboulachen unter tränen "Gott ist groß", kurz bevor sie sich in die Luft sprengte.

Mehrere Zeugen bestätigen dem englischen Medium den Ablauf - darunter Mahdi Hadi mit 22, der erzählt, dass er zuvor Hasna Aitboulachen getroffen hat in der nahegelegenen Fastfood-Kette Kentucky Fried Chicken, wo sie ganz ruhig und entspannt gewirkt haben soll und "nichts sah aus als wäre sie besorgt".
Sie trug eine Denimjacke und ein weißes Halstuch. Sie war ca 175cm groß, hatte zerzaustes Haar und trug kein Kopftuch, fügt er hinzu.

Insgesamt wurden bei der heftigen Razzia in Saint-Denis 8 verhaftet. Bei der Razzia wurden 20 Personen aus dem Gebäude evakuiert - darunter mehrere Kinder. Fünf Beamte wurden verwundet und ein Polizeihund starb.

..;
Immer wieder erstaunlich wie sich die Medien unterscheiden... :rolleyes:
Die einen sagen sie hielt die Hände hoch, die anderen sagen sie schoss mit AK...


Sancho-Pancho
20.11.2015, 11:09

Und du findest es nicht "merkwürdig", dass die Polizei das Gesicht der Frau aus Zitat: "unbekannten Gründen" nicht sehen konnte?

So unterschiedlich ist die Berichterstattung außerdem gar nicht. Denn wie der SPON schreibt:
Als die Polizei die Terroristen in ihrer Wohnung in Saint-Denis umzingelt hat, greift Hasna Aït Boulahcen zu einer List. "Helft mir, helft mir", ruft die Frau den Einsatzkräften von einem Fenster aus zu. Offenbar will sie sich als Opfer der Dschihadisten darstellen. Kurz darauf verschwindet Aït Boulahcen wieder im Zimmer;
Das wird sie sicherlich nicht getan haben, indem sie um sich geschossen hat.


analprolaps
20.11.2015, 15:50

Arabische Reaktionen auf Paris Die Rache dafür, was mit uns geschieht

Mitleid und Entsetzen nach dem Massaker von Paris? Das hält sich in arabischen Medien in Grenzen. Stattdessen werden Opferzahlen aufgerechnet. Und an Verschwörungstheorien herrscht kein Mangel. Arabische Medien nach den Anschlägen von Paris (;;;faz~net/aktuell/feuilleton/medien/arabische-medien-nach-den-anschlaegen-von-paris-13917848;html#GEPC;s6)

sehr interessanter artikel.
was mir an der arabischen mentalität auffällt dass sie noch nie fähig zu einer art selbstreflektion waren die schuld immer bei den anderen wie den juden oder amis zu suchen ist aber auf keinen fall sie selber ein teil des problems darstellen denn das kann nicht sein. der moslem ist vollkommen und nicht fehlbar.

//
Die FritzFressefreiheit - Folge 80

Die Frau im IS
;media;rbb-online~de/frz/audios/fressefreiheit/2015/11/fressefreiheit_die_frau_im_is_20151120;mp3


GaaraDerWüste
20.11.2015, 16:41

Naja an sich haben die ja auch nichts gemacht und sind auch nicht wirklich Teil des Problems. Was sollen die da Selbstreflektieren? Sie sind ja nicht die Terroristen.

In deren Ländern gibts genug Terroranschläge über die dort berichtet und Mitgefühl gezeigt wird. Hierzulande wurde ja auch nicht grad viel Mitgefühl zu den Anschlägen in Beirut oder Ankara gezeigt.
Kommt auch immer drauf an welche Nähe man dazu hat und was einem mit dem Land verbindet.
So wie's hier mehr Leute interessiert wenn was in Europa passiert, interessierts die Leute dort mehr was bei denen vor der Haustür passiert. So ist das nun mal.
Hab hier keinen bei Facebook mit Libanon oder Türkei Flaggen im Profilbild gesehen, ganz zu schweigen von Russland Flaggen bzgl. des Flugzeuganschlags.
Die Medien schaukeln eben nur das hoch, was die Leute gern lesen wollen. Und die breite Masse juckts eigl. kaum was im nahen Osten oder so passiert, so lange es dort bleibt.
Andersherum genauso.


eSo
20.11.2015, 19:57

Explosion im Paris - Die letzten Sekunden der Terror-Cousine -
News Ausland -
Bild~de (;;;bild~de/video/clip/terror-paris/die-letzten-sekunden-der-terror-cousine-43480574,auto=true;bild;html)

Hier wird auch kurz der Wort wechsel zwischen der Frau und der Polizei erwähnt.

;spiegel~de
Hat sich Hasna Aït Boulahcen doch nicht selbst in die Luft gesprengt? Als die Polizei die Terroristen in ihrer Wohnung in Saint-Denis umzingelt hatten, soll sie eine Sprengstoffweste gezündet haben. Ein Teil ihres Kopfes und ihrer Wirbelsäule seien später auf der Straße vor dem Haus gefunden worden, hieß es es zunächst. Nun meldet die französische Zeitung "Le Monde", der abgetrennte Kopf habe zu einem Mann gehört. Auch das französische Nachrichtenportal "M6 Info" berichtet, ein Mann und nicht Aït Boulahcen habe den Spengstoffgürtel gezündet.

Nun meldet auch die Nachrichtenagentur Reuters, dass Hasna Aït Boulahcen, die Cousine von Anschlagsplaner Abdelhamid Abaaoud, bei ihrem Tod offenbar keinen Sprengstoffgürtel trug. "Die ersten Ergebnisse haben darauf hingedeutet, dass sie die Sprengstoffweste anhatte, aber der Kopf, den wir auf der Straße gefunden haben, ist nicht ihrer", zitiert Reuters einen Informanten aus Polizeikreisen;


ist wohl auch nicht ganz geklärt was da genau ablief.




Und zum anderen: Welcher Otto-Normal Bürger blickt schon wirklich durch die ganzen verschiedenen Kriesenherde? An jeder Eskalation hängt immer ein immenser Rattenschwanz von Wissen, dass benötigt wird, um überhaupt klar zu kommen ferner man irgendwie fundiert (ver)urteilen möchte. Die ganzen Historien mit den kulturellen, wirtschaftlichen, relegiösen und regionalen Beweggründen. Logisch, dass wir da eher passiv zu schauen.


fatmoe
20.11.2015, 22:35

sehr interessanter artikel.
was mir an der arabischen mentalität auffällt dass sie noch nie fähig zu einer art selbstreflektion waren die schuld immer bei den anderen wie den juden oder amis zu suchen ist aber auf keinen fall sie selber ein teil des problems darstellen denn das kann nicht sein. der moslem ist vollkommen und nicht fehlbar;



Naja an sich haben die ja auch nichts gemacht und sind auch nicht wirklich Teil des Problems. Was sollen die da Selbstreflektieren? Sie sind ja nicht die Terroristen.

In deren Ländern gibts genug Terroranschläge über die dort berichtet und Mitgefühl gezeigt wird. Hierzulande wurde ja auch nicht grad viel Mitgefühl zu den Anschlägen in Beirut oder Ankara gezeigt.
Kommt auch immer drauf an welche Nähe man dazu hat und was einem mit dem Land verbindet.
So wie's hier mehr Leute interessiert wenn was in Europa passiert, interessierts die Leute dort mehr was bei denen vor der Haustür passiert. So ist das nun mal.


das Problem war und ist bis heute die Religion. Solang sich Schiiten & Sunniten nicht vertragen, wird es NIE eine Lösung des Problems geben. Saudi Arabien finanziert wissentlich Sunniten in Syrien & Jemen, damit diese gegen Schiiten kämpfen. Solang Moslems sich nicht als eine Einheit betrachten, geht das Chaos weiter...


Sancho-Pancho
20.11.2015, 23:38

Wozu?
Und wo gibt es denn nicht verschiedene Glaubensrichtungen und Lager, sogar in ein und der selben Religion?
Was ist mit den Christen? Sind die eine Einheit oder gibt es Katholiken (bei denen es auch wieder verschiedene Gruppierungen gibt), die evangelische Kirche usw;?
Liste christlicher Konfessionen – Wikipedia (;de;wikipedia~org/wiki/Liste_christlicher_Konfessionen)

Entscheidend ist doch nicht die Einheit, sondern die Toleranz gegenüber dem Anderen. Problematisch ist dabei außerdem, dass Religionen immer schon nicht nur reine Glaubensbekenntnisse waren, sondern von Menschen gedeutet und vor allen Dingen auch zur Ausübung und zum Erhalt von Macht genutzt wurden.
Es ist ja noch gar nicht so lange her, da wurden z;B. Frauen von der katholischen Kirche als Hexen verbrannt. Und wenn vor wenigen Jahren der Papst noch Homo;ualität als absolute Sünde gebranntmarkt hat, hat es sicherlich den einen oder anderen Idioten gegeben, der gegen Homo;uelle gewettert hat - bestenfalls.


Oggy
21.11.2015, 13:16

..;

Interessant zu lesen.
Die Medien distanzieren sich nun also von der perversen Theorie, dass sich eine um Hilfe flehende Frau in die Luft gesprengt haben soll.


Nihilokrat
21.11.2015, 14:03

Interessant zu lesen.
Die Medien distanzieren sich nun also von der perversen Theorie, dass sich eine um Hilfe flehende Frau in die Luft gesprengt haben soll;

Was ist an der Theorie "pervers" in dem Sinne, den du darin mitträgst? Die Frau schreit um Hilfe, die Einsatzkräfte gehen hoch um ihr zu helfen und um den Grund ihrer Rufe zu erforschen und falls es eine Person ist, diese unschädlich zu machen, und dann sprengt sie sich in die Luft. Lockrufaktion erfolgreich. Pervers ist an so etwas das potentielle Vorgehen. Nicht die Theorie, die über diese Möglichkeit spekuliert.


Oggy
21.11.2015, 14:56

Was ist an der Theorie "pervers" in dem Sinne, den du darin mitträgst? Die Frau schreit um Hilfe, die Einsatzkräfte gehen hoch um ihr zu helfen und um den Grund ihrer Rufe zu erforschen und falls es eine Person ist, diese unschädlich zu machen, und dann sprengt sie sich in die Luft. Lockrufaktion erfolgreich. Pervers ist an so etwas das potentielle Vorgehen. Nicht die Theorie, die über diese Möglichkeit spekuliert;

Ob es nun das Vorgehen ist oder die Theorie -> beides pervers.


bushido
25.11.2015, 08:07

Die angebliche Selbstmordattentäterin von Saint-Denis lebt ahnungslos in Marokko

Die angebliche Selbstmordattentäterin von Saint-Denis lebt ahnungslos in Marokko | Motherboard (;motherboard;vice~com/de/read/die-angebliche-selbstmordattentaeterin-von-paris-lebt-ahnungslos-in-marokko-123)


Kennt man ja schon von anderen Ereignissen, wie z;B. 9/11

Terror in Paris: Selbstmordattentäter sind quicklebendig ! Fake-Fotos!

Terror in Paris: Selbstmordattentäter sind quicklebendig ! Fake-Fotos! - uncut-news~ch (;uncut-news~ch/terror/terror-in-paris-selbstmordattentaeter-sind-quicklebendig-fake-fotos/)


Ist sicher alles wieder einmal nur reiner Zufall...



Ratgeber: 9 Tipps, wie Sie sich vor Terrorangriffen schützen können

Der Postillon: Ratgeber: 9 Tipps, wie Sie sich vor Terrorangriffen schützen können (;;;der-postillon~com/2015/11/ratgeber-9-tipps-wie-sie-sich-vor;html)


raid-rush
25.11.2015, 10:07

Artikel lesen statt Schlagzeile hilft ^^

Das mit den falschen Fotos zu betreffenden Personen kommt leider häufig vor... Vermeintlich kaufen Journalisten gerne viel Bildmaterial ohne "Garantie". Eine Schlagzeile ohne Bild taugt nicht.

Ein echtes Foto von der Attentäterin war nicht verfügbar (und ein "Danachbild" wäre kaum brauchbar). Nachdem keiner weiß wie die aussah, verkauft man den Journalisten halt einfach eines aus Socialnetworks das passen könnte... Die Presse hat nichts gelernt, die schämen sich nicht mal, immer wieder ohne Verifizierung Bildmaterial zu veröffentlichen.

„Wir bereuen, dass wir nicht verifizieren konnten, dass eines der von vielen Nachrichtenmedien verwendeten Fotos eins von ihr (Bakkatha) war. Als klar wurde, dass das falsche Foto benutzt wurde, haben wir die Geschichte sofort aus dem Netz genommen und ein Videointerview mit dem Opfer des Identitätsdiebstahls geführt;“

Bakkatha will die Verkäuferin der Bilder sowie den für die Veröffentlichung ihrer Privatbilder verantwortlichen Journalisten verklagen

Die angebliche Selbstmordattentäterin von Saint-Denis lebt ahnungslos in Marokko | Motherboard (;motherboard;vice~com/de/read/die-angebliche-selbstmordattentaeterin-von-paris-lebt-ahnungslos-in-marokko-123)


Die Reue wird wohl nur bis zur nächsten Schlagzeile anhalten ^^


bushido
25.11.2015, 11:20

Das mit den falschen Fotos zu betreffenden Personen kommt leider häufig vor... Vermeintlich kaufen Journalisten gerne viel Bildmaterial ohne "Garantie". Eine Schlagzeile ohne Bild taugt nicht.

Ein echtes Foto von der Attentäterin war nicht verfügbar (und ein "Danachbild" wäre kaum brauchbar). Nachdem keiner weiß wie die aussah, verkauft man den Journalisten halt einfach eines aus Socialnetworks das passen könnte... Die Presse hat nichts gelernt, die schämen sich nicht mal, immer wieder ohne Verifizierung Bildmaterial zu veröffentlichen.

Die Reue wird wohl nur bis zur nächsten Schlagzeile anhalten ^^


Eine ganze Reihe der angeblichen 9/11 Entführer haben auch nach den Anschlägen noch gelebt.

BBC NEWS | Middle East | Hijack suspects alive and well (;news;bbc;co~uk/2/hi/middle_east/1559151;stm)

Many 9-11 Hijackers are Still Alive. (;guardian;150m~com/september-eleven/hijackers-alive;htm)

Aber das ist natürlich gar nicht seltsam, die sind sicher reinkarniert.


raid-rush
25.11.2015, 11:29

Jo kann gut sein das die Presse sich da auch irgend welche Bilder andrehen hat lassen und die veröffentlicht hat... ich sag ja das ist kein Einzellfall. Immer wieder tauchen Unschuldige oder "lebende Täter" auf, entweder aufgrund fehlender Verifizierung oder einfach aufgrund von Fehlern durch Namensgleichheit oder starke Ähnlichkeiten.

Im aktuellem Fall war es einfach fahrlässig sich auf dubiose Quellen zu verlassen.


Nihilokrat
25.11.2015, 11:40

Artikel lesen statt Schlagzeile hilft ^^

Das mit den falschen Fotos zu betreffenden Personen kommt leider häufig vor... Vermeintlich kaufen Journalisten gerne viel Bildmaterial ohne "Garantie". Eine Schlagzeile ohne Bild taugt nicht.

Ein echtes Foto von der Attentäterin war nicht verfügbar (und ein "Danachbild" wäre kaum brauchbar). Nachdem keiner weiß wie die aussah, verkauft man den Journalisten halt einfach eines aus Socialnetworks das passen könnte... Die Presse hat nichts gelernt, die schämen sich nicht mal, immer wieder ohne Verifizierung Bildmaterial zu veröffentlichen.



Die Reue wird wohl nur bis zur nächsten Schlagzeile anhalten ^^

Aus dem gleichen Grund hat ja auch ein Barbesitzer Videos von dem Attentat Zeitungen, etc. angeboten - weil er weiß, dass viele Medienhäuser, -konzerne heute gierig und moralisch verkommen genug sind, um diese weiterzuverbreiten. Bloß um Klicks und Leser zu gewinnen.


bushido
25.11.2015, 12:04

Jo kann gut sein das die Presse sich da auch irgend welche Bilder andrehen hat lassen und die veröffentlicht hat... ich sag ja das ist kein Einzellfall. Immer wieder tauchen Unschuldige oder "lebende Täter" auf, entweder aufgrund fehlender Verifizierung oder einfach aufgrund von Fehlern durch Namensgleichheit oder starke Ähnlichkeiten.

Im aktuellem Fall war es einfach fahrlässig sich auf dubiose Quellen zu verlassen;


Das war KEIN Fehler der Presse im Fall 9/11! Du solltest deinem eigenen Rat folgen und dir die Quellen durchlesen!


raid-rush
25.11.2015, 12:28

Du solltest mal lesen was du postest und nicht nur die Schlagzeile...

... His photograph was released, and has since appeared in newspapers and on television around the world.
Now he is protesting his innocence from Casablanca, Morocco.

He told journalists there that he had nothing to do with the attacks;


Gleiches Problem, falsche Verdächtige bzw falsche Fotos. In dem Fall hatte das FBI voreilig eine Liste mit Namen von Verdächtigen "suspects" raus gegeben, die Presse stürzt sich drauf und sucht Bilder und findet ggf die Person.

Mistaken identity

Abdulaziz Al Omari, another of the Flight 11 hijack suspects, has also been quoted in Arab news reports.

Abdelaziz Al Omari 'lost his passport in Denver'
He says he is an engineer with Saudi Telecoms, and that he lost his passport while studying in Denver;


Das mit den geklauten Pässen für die Einreise kennen wir ja nun zu genüge, auch Terroristen nutzten diese Möglichkeit.


bushido
25.11.2015, 12:43

Du solltest mal lesen was du postest und nicht nur die Schlagzeile...

Gleiches Problem, falsche Verdächtige bzw falsche Fotos. In dem Fall hatte das FBI voreilig eine Liste mit Namen von Verdächtigen "suspects" raus gegeben, die Presse stürzt sich drauf und sucht Bilder und findet ggf die Person.

Das mit den geklauten Pässen für die Einreise kennen wir ja nun zu genüge, auch Terroristen nutzten diese Möglichkeit;


Jaja, es gibt nur ein klitzekleines Problem! Das FBI hat seine "Liste" nie korrigiert! Wer hat denn jetzt die angeblichen Flugzeuge entführt und in die Tower bzw. das Pentagon und in das Feld bei Shanksville gedonnert? Schon da hinkt die offizielle VT.


GaaraDerWüste
25.11.2015, 12:49

Könnt ihr das scheiß 9/11 Thema hier aus dem Thread mal raushalten?
Irg. wie endet man in jedem Thread immer bei ner 9/11 Diskussion :D
Godwin's Law RR Edition.


Boracay
25.11.2015, 13:19

Könnt ihr das scheiß 9/11 Thema hier aus dem Thread mal raushalten?
Irg. wie endet man in jedem Thread immer bei ner 9/11 Diskussion :D
Godwin's Law RR Edition.

Ja, das ist das Kennzeichen der Twoofer - alles mit ihrem Dreck vollspammen in der Hoffnung das andere der Erleuchtung ihrer Youtube Sekte (komisch dass die linken Spinner das nicht stört dass sie einen amerikanischen Konzern anbeten) finden. Schlimm.


raid-rush
25.11.2015, 13:49

Die 9/11 Psychose ist halt allgegenwärtig ^^
;bushido Und zum 3ten mal, LIES DOCH richtig und interpretiere nicht nur die Titel und Zwischenzeilen. Die Verdächtigen Liste wurde anhand verschiedener Indizien zusammengestellt. Eine reine Verdachtsliste und das hat auch das FBI gesagt, steht übrigens auch am Schluss. Mittlerweile lösen sich einige Verdachtsfälle in Zweifeln auf. Da stehen deshalb auch deutlich mehr Verdächtige drauf als es wohl Täter sind, logisch weil man eben nicht genau weiß wer alles beteiligt war. Pässe oder pers. Gegenstände sind oft der einzige Indiz, daraus lässt sich eben nicht mehr als ein Verdacht schöpfen. Selbst DNA hilft nur dann wenn eine Referenz vorliegt und alles andere könnte auch geklaut sein.

Der Schwarzmarkt für Pässe ist groß und es findet sich immer irgend wo ein passendes Gesicht, bei einer Kontrolle ist das kaum feststellbar. Deshalb wird vermehrt auf biometrische Daten gesetzt.
Der Pass wird irgend wann ersetzt durch biometrische Identifikation.




Also können wir jetzt wieder zum Thema ohne das Du wieder abschweifst?


bushido
25.11.2015, 13:53

Die 9/11 Psychose ist halt allgegenwärtig ^^
;bushido Und zum 3ten mal, LIES DOCH richtig und interpretiere nicht nur die Titel und Zwischenzeilen. Die Verdächtigen Liste wurde anhand verschiedener Indizien zusammengestellt. Eine reine Verdachtsliste und das hat auch das FBI gesagt, steht übrigens auch am Schluss. Mittlerweile lösen sich einige Verdachtsfälle in Zweifeln auf. Da stehen deshalb auch deutlich mehr Verdächtige drauf als Täter die gesucht sind, logisch weil man eben nicht genau weiß wer alles beteiligt war. Geklaute oder Gefälschte Pässe sind oft der einzige Indiz, daraus lässt sich eben nicht mehr als ein Verdacht schöpfen.

Also können wir jetzt wieder zum Thema ohne das DU ständig wieder abschweifst?


Wer hat die Flugzeuge denn jetzt geflogen? Dein Post sagt nämlich nichts anderes als daß wir dies überhaupt nicht sicher wissen, und damit stimmt die offizielle VT nicht. Nicht mal die Beteiligung von Osama Bin Laden ist bewiesen!

FBI says, “No hard evidence connecting Bin Laden to 9/11” | Global Research - Centre for Research on Globalization (;;;globalresearch~ca/fbi-says-no-hard-evidence-connecting-bin-laden-to-9-11/2623)

Die Taliban hätten ihn gegen Vorlage von Beweisen sogar ausgeliefert.

Bush rejects Taliban offer to hand Bin Laden over | World news | The Guardian (;;;theguardian~com/world/2001/oct/14/afghanistan;terrorism5)

Aber scheinbar braucht der Westen keine Beweise, um jemanden als Bösewicht auszumachen, das
haben wir ja nun in den letzten 14 Jahren zur Genüge erlebt. Schließlich sind "wir" ja "die Guten", und wenn man weiß wer der "Satan" ist, dann hat der Tag Struktur.




;Gaara

Wen es Überschneidungen bei Themen gibt, dann sind derartige Vergleiche durchaus erlaubt, lieber Gaara, auch wenn dir das nicht schmeckt! Zumal 9/11 der Auslöser für alle darauf folgenden Entwicklungen war. Denke mal darüber nach, was es für die Analyse der letzten 14 Jahre bedeutet, wenn sich 9/11 als False Flag entpuppt.


analprolaps
25.11.2015, 14:31

du hast doch aber schon einen thread ganz allein für dich in welchem du deinen wirren gedanken freien lauf lassen kannst. muss das jetzt unbedingt ausufern? wollte dich letztens schon für deine weitsicht und das unterlassen von vts in bezug auf paris loben zum glück hab ichs nicht gemacht...


GaaraDerWüste
25.11.2015, 15:15

; bushido:
Wo überschneiden sich denn die Themen? Nur weil bei beiden voreilig Verdächtige veröffentlicht wurden?
Bei der Logik würden sich ziemlich viele Ereignisse mit 9/11 überschneiden obwohl diese total unabhängig voneinander sind.
Auch wenn 9/11 im gesamten Terrorkampf eine entscheidende Rolle spielt, geht es hier nicht um die Diskussion ob 9/11 eine Verschwörung war oder nicht, ist für das Thema auch ziemlich irrelevant.


raid-rush
25.11.2015, 15:21

Ne, weil VTs nur auf solchen querplausiblen zwischen Spekulationen aufbauen, ohne die geht das Feuer aus. Wenn nicht ständig mit irgend welche Scheinplausiblitäten verwiesen wird. Wie auch immer gehört auch diese Wiederholung in einen anderen Thread.

Eine VT mit einer anderen zu rechtfertigen fruchtet nicht wirklich, "Überschneidungen" hab ich überall da kann ich alles ranziehen.


bushido
25.11.2015, 15:54

Drei Posts, nichts außer ad hominem Gequatsche und konsequentem Ignorieren der Quellen und Fakten!


Nochmal an raidrush


Wer hat die Flugzeuge denn jetzt geflogen? Dein Post sagt nämlich nichts anderes als daß wir dies überhaupt nicht sicher wissen, und damit stimmt die offizielle VT nicht. Nicht mal die Beteiligung von Osama Bin Laden ist bewiesen!

FBI says, “No hard evidence connecting Bin Laden to 9/11” | Global Research - Centre for Research on Globalization (;;;globalresearch~ca/fbi-says-no-hard-evidence-connecting-bin-laden-to-9-11/2623)

Die Taliban hätten ihn gegen Vorlage von Beweisen sogar ausgeliefert.

Bush rejects Taliban offer to hand Bin Laden over | World news | The Guardian (;;;theguardian~com/world/2001/oct/14/afghanistan;terrorism5)

Aber scheinbar braucht der Westen keine Beweise, um jemanden als Bösewicht auszumachen, das haben wir ja nun in den letzten 14 Jahren zur Genüge erlebt. Schließlich sind "wir" ja "die Guten", und wenn man weiß wer der "Satan" ist, dann hat der Tag Struktur.


analprolaps
25.11.2015, 16:34

Fakten^^

hab auch noch etwas gefunden.

#attach#55984#/attach#

wir wussten ja michelle obama ist eigentlich ein mann aber das setzt dem ganzen die krone auf: beide haben ohren! unglaublich!!!


Ähnliche Themen zu Terroranschläge in Paris am Freitag den 13ten
  • Terroranschläge bei WM 1998 vereitelt
    Terroranschläge bei WM vereitelt Die Fußball-Nationalmannschaften der USA und Englands entgingen während der WM 1998 in Frankreich offenbar nur knapp einem Terroranschlag einer Al-Kaida-Splittergruppe. Das berichtet das Fußball-Magazin "Rund" in seiner Mai-Ausgabe. Während des Vorrundenspiels [...]

  • Methoden/Orte für terroranschläge
    Hmm, also die einfachste möglichkeit wäre es ein flugzeug zu klauen und in nen Atomreaktor reinzujagen. da sollte man allerdings keins in england oder der usa klauen, sondern doch eher in nem anderen land außerhalb der EU. was anderes effektives fällt mir jetzt grad nicht ein :D [...]

  • Terroranschläge auch in Deutschland?
    Nach Einschätzung der US-Sicherheitsbehörden könnte in Deutschland ein Terroranschlag unmittelbar bevorstehen. Die Bedrohung sei "sehr real", zitierte der US-Fernsehsender ABC am Freitag einen hochrangigen US-Sicherheitsbeamten. Auch deutsche Sicherheitskreise teilten diese Auffassung. Nach Infor [...]

  • Terroranschläge!
    Alles purer FAKE... Die hatten genauso Flüssigkeitssprengstoff wie der Irak Massenvernichtugswaffen hatte. [...]

Seiten : | [1] | 2



raid-rush.ws | Imprint & Contact pr