Vollständige Version anzeigen : Auto im Winterschlaf: Batterie leer, Auto springt nicht an


thaclone
13.12.2015, 11:48

Hi Leute,

mein Corsa OPC (BJ 2011) ist seit 01. November im Winterschlaf. Heute dachte ich, ich lass ihn mal laufen, aber Puste-Kuchen:
Batterie ist total tot, null,nada,niente
das ist Punkt Nummer 1: was um himmelswillen zieht denn eine Batterie in nur 1,5 Monaten komplett leer? Sogar mein "High-Tech"-Ladegerät sagt, dass die Batterie zu tief entladen ist, um aufgeladen zu werden. D;h. da muss ja irgendein Stromfresser im Auto sein...
der Corsa steht abgedeckt in einer Scheune, abgeschlossen war er nicht, falls das hilfreich ist.

Dann Punkt 2:
wegen der leeren Batterie habe ich dann erstmal überbücken wollen. Also, mit meinem Winterauto hingefahren, Kabel angeschlossen, steig in den Corsa ein; erstmal "hey, innenbeleuchtung geht an" juhu :D
mach die Zündung an, geht auch noch, alles top, ich will starten: wusch, alles tot
keine Zündung mehr, keine Beleuchtung mehr, nichts, rein garnichts ging mehr - obwohl die Batterie noch gebrückt war (ja, beim Stromgeber-Auto war der Motor an :P )

meine Vermutung wäre da ja jetzt, dass vlt eine Sicherung nachgegeben hat... nur welche und wo?! :D
weil ich mein, wenn garnichts mehr geht trotz Überbrückung, kann es ja nur ne Sicherung sein *hoff*

also ich hoffe, dass mir einer von euch da weiterhelfen kann :)

DANKE schonmal im voraus

Hardware Preisvergleich | Amazon Blitzangebote!

Videos zum Thema
Video Loading...
Ein rotes Auto
13.12.2015, 12:20

Wofür willst Du das Auto starten? Wärste auch gefahren? Weil nur im Stand laufen lassen, kannste Dir sparen, sofern Du keine Arbeiten am Motor durchführst, die eine gewissen Temperatur voraussetzen.

Sicherungen findest Du im Sicherungskasten..

Die Batterie kann aber auch komplett platt sein. Wie alt ist die denn?


thaclone
13.12.2015, 13:04

Batterie ist etwas mehr als 3 Jahre alt
komplett platt würde ich daher fast ausschließen.
Mich wundert eben nur, dass mit dem Überbrücken - das eben dieser Versuch dazu geführt hat, dass nun garnichts mehr geht.
denn selbst wenn die Batterie kaputt ist, sollte doch genug Strom vom Spender-Auto fließen, oder?

warum ich den Motor starte? damit alle Flüssigkeiten in Bewegung kommen. Und ja, gefahren wäre ich auch, zwar nur im Hof, aber es würden sich alle Teile mehr aus genug bewegen ^^


Ein rotes Auto
13.12.2015, 15:43

Saßen denn die Kabel beim überbrücken richtig? Alle Verbraucher waren ausgeschaltet? Der Wagen hing einige Zeit an der Spannungsversorgung des überbrückenden Autos, bevor er gestartet wurde? Hat jemand Gas gegeben beim Überbrücker-Auto?

Mein 2. Wagen steht auch seit Anfang November. Jedoch wird dieser erst gestartet, wenn die neue Saison ansteht und er auf die Bahn geht. Dieses halbe laufen lassen bringt rein gar nichts, wenn dahinter kein näherer Sinn steht wie Flüssigkeitstausch, Messungen o. ä;, wo gewisse Betriebstemperaturen von Vorteil sind. Alles andere ist nur fürs Gewissen.

Du kannst ja mal die Sicherungen ziehen und mit einem Multimeter den Strom der einzelnen Bahnen messen. Ggf. liefert das ja Aufschluss auf einen Verbraucher der permanent betrieben wird. Wie sieht es mit einer Alarmanlage aus? Licht? Vllt. wurde ja vergessen etwas auszuschalten.


thaclone
14.12.2015, 16:29

Saßen denn die Kabel beim überbrücken richtig?
jop


Alle Verbraucher waren ausgeschaltet?
soweit möglich, war alles aus


Der Wagen hing einige Zeit an der Spannungsversorgung des überbrückenden Autos, bevor er gestartet wurde?
jop, hing circa 10min am Strom-Geber, bevor ein Startversuch erfolgte


Hat jemand Gas gegeben beim Überbrücker-Auto?
nein


Mein 2. Wagen steht auch seit Anfang November. Jedoch wird dieser erst gestartet, wenn die neue Saison ansteht und er auf die Bahn geht. Dieses halbe laufen lassen bringt rein gar nichts, wenn dahinter kein näherer Sinn steht wie Flüssigkeitstausch, Messungen o. ä;, wo gewisse Betriebstemperaturen von Vorteil sind. Alles andere ist nur fürs Gewissen.
ich weiß... aber das liebe Gewissen ist stärker ^^ und Schaden kann es, meiner Meinung nach nicht....


Du kannst ja mal die Sicherungen ziehen und mit einem Multimeter den Strom der einzelnen Bahnen messen. Ggf. liefert das ja Aufschluss auf einen Verbraucher der permanent betrieben wird.
wäre es nicht Winter, würde ich das sogar machen... aber das ist ein riesen Aufwand, alles durchzumessen :rolleyes:


Wie sieht es mit einer Alarmanlage aus? Licht? Vllt. wurde ja vergessen etwas auszuschalten.
keine Alarm-Anlage, Licht ist automatisch ^^

==>
habe aber mal die Hauptsicherungen angeschaut, da war eine durch. Warscheinlich wohl doch beim Überbrücken ne Stromspitze bekommen oder was weiß ich
die Batterie ist auch noch funktionstüchtig - hab sie erst getestet, hatte da circa 10V - jetzt nen Tag ans Ladegeräte gehangen und siehe da, wieder alles super :thumbsup:
Autochen sprang dann sofort an, mit neuer Sicherung und voller Batterie
da ist die Hauptsache :cool:

trotzdem würde mich das echt interessieren, was in 1,5 Monaten die Batterie leer saugt - bleibt wohl nix anderes übrig als mal alles zu messen :(


Ein rotes Auto
14.12.2015, 21:38

Das Problem bei dem "nur starten" ist einfach, dass der Wagen nicht gescheit bewegt wird. Öle können nicht richtig schmieren, oder auf Betriebstemperatur kommen. Auch die Batterie liefert bei geringen Temperaturen Strom, den diese im Leerlauf nicht zurück bekommt, da die Ladespannung der LiMa zu gering ist. Ich hoffe dein Gewissen hat daran zu knabbern.. :D

PS: In Zukunft würde ich die Batterie einfach abklemmen.


thaclone
15.12.2015, 15:58

jaja, das Gewissen :D :D

naja, das blöde bei der Karre ist, dass über der Batterie nochmal ein kleiner "Verteiler-Kasten" sitzt oder was auch immer das sein soll
des müsste man erst abbauen... irgendwie ... um die Batterie aus zu bauen
aber klemmen oder da auch *******, weil man den Plus-Pol kaum bewegen kann in diesem Zustand - hatte ich mir ja auch schon überlegt

dennoch mal DANKE für deine Tipps :)


Ähnliche Themen zu Auto im Winterschlaf: Batterie leer, Auto springt nicht an
  • Batterie Auto!!!!!!!!!!!!
    hab letztens gelesen dass das erse Batterie Auto mitte 2007 in den USA kommen soll! das ding hat etwa 250PS 208Km/h Spitze und soll etwa 78000 Euro kosten!!! muss aber nach jede 400 Km 3,5stunden wieder aufgeladen werden! was haltet ihr davon? [...]

  • Auto springt auch nach Überbrückung nicht an
    Hallo liebe RR Community, heute mittag/nachmittag waren ein Freund und ich auf einem Acker boarden, als es zu dunkel wurde haben wir die Scheinwerfer angemacht. Ab und zu haben wir dann den Motor laufen lassen, damit die Batterie nicht leer wird. Irgendwann hab ich aber gemerkt, dass die Scheinwerf [...]

  • Hilfe auto springt nicht mehr an
    Hallo, Komme gerade eben mit meiner Familie vom friedhof und als wir wieder daheim waren, half ich meiner großmutter aus dem auto..;die tür hat sich leider vor dem nachbar auto verfangen und konnte nicht geschlossen werden..;ich bat meine mutter ins autozusteigen udn ein stück vor zusetzen dam [...]

  • Auto springt nicht an. Batterie schwach.
    Ich hab mal eine Frage zu der Batterie. Mein Auto springt seit 2 Tagen nicht an. Zündung ist normal. Kontrolleuchten funktionieren. Wenn ich ihn anlassen will flackern die Leuchten und der Anlasser juckt 1 - 2 mal und dann nichts mehr. Mein Vater meind die Batterie ist hin und ich kann mir gleich [...]



raid-rush.ws | Imprint & Contact pr