Vollständige Version anzeigen : Durch Silvesterkracher Schaden entstanden - Haftpflicht?


Vice City
03.01.2016, 12:59

Hey,
wir haben an Silvester leider einen Blindgänger gehabt, sodass der dann explodiert ist und die Steine im Kiesbett meterweit um uns herum geschleudert hat. Dabei wurden bei einem Haus 1 Fenster mit Dellen beschädigt und eine Tür leicht verkratzt. Die Aussage vom Nachbarn war, dass das Fenster neu ersetzt werden müsse und die Tür neu lackiert werden muss.
Beim 2. Nachbarn sind 4 Fenster ebenfalls mit "Dellen" der Steine beschädigt. Jetzt wollten beide Schadensersatz.

Nur der erste Nachbar war am Silvesterabend draußen und hat den lauten Knall gehört, der zweite Nachbar nicht.

Ich glaube kaum, dass meine Haftpflicht für 5 Fenster und eine Tür aufkommt.

Nun meine Frage an euch: Wie komme ich da am Besten raus? Muss gleich ein Fenster ausgetauscht werden, wenn eine Delle drin ist?
Im Prinzip kann ja der zweite Nachbar mir gar nichts, der war gar nicht am Silvesterabend zu Hause, oder?

Freue mich über Hilfe.

Hardware Preisvergleich | Amazon Blitzangebote!

Videos zum Thema
Video Loading...
analprolaps
03.01.2016, 14:15

was du glaubst oder nicht glaubst ist vollkommen irrelevant^^genau für solche fälle gibt es doch die haftpflicht.
melde es deinem versicherungsheini und schick die werden sich um den rest kümmern~es sei denn du willst dir es mit den nachbarn verscherzen hast große lust zeit und das geld für einen rechtsstreit.


Ein rotes Auto
03.01.2016, 14:46

Also hat man deiner Meinung nach nur Anspruch auf Schadenersatz, wenn man den Vorfall mitbekommen hat? :rolleyes: Davon ab, kann der Nachbar ja nicht nur als Opfer sein Recht geltend machen, sondern auch als Zeuge für den 2. Geschädigten aussagen.

Wenn Du versichert bist, melde den Schaden und gut. Dafür ist man doch versichert, oder nicht?


Vice City
03.01.2016, 16:29

Es war ein Böller aus CZ. Meint ihr nicht, dass die Versicherung das komisch findet, wenn durch einen normalen Böller 5 Fenster kaputt sind? Am Ende hab ich noch eine Anzeige wegen Betruges am Hals.

Ps: Ist bei einer Delle ("Steinschlag") an einem Fenster unbedingt notwendig, das Fenster komplett neu auszutauschen??


WalkThisWay
03.01.2016, 16:39

Wenn du den Unfallhergang deiner Haftpflichtversicherung meldest, würde ich ihn aber auf jeden Fall anders Formulieren.

"wir haben an Silvester leider einen Blindgänger gehabt" -> also keine Explosion (bzw nur Teil;-) kein Unfall
"Steine im Kiesbett meterweit um uns herum geschleudert hat" -> habt ihr den im Kies eingegraben?

"Dabei wurden bei einem Haus 1 Fenster mit Dellen beschädigt und eine Tür leicht verkratzt. Die Aussage vom Nachbarn war, dass das Fenster neu ersetzt werden müsse und die Tür neu lackiert werden muss.
Beim 2. Nachbarn sind 4 Fenster ebenfalls mit "Dellen" der Steine beschädigt. "

->Und das war kein Polnisch/Tschechischer Knallkörper? Ein im deutschen Handel erstandener Silvesterknallkörper kann nach Gesetz (;;;gesetze-im-internet~de/sprengv_1/) die von beschriebene Sprengwirkung nur in Extremsituationen erreichen.

EDIT: ok Vice City hat während ich beim Schreiben/Rechnen/Recherchieren noch einen weiteren Post geschrieben der meine Frage und wahrscheinlich auch die des Versicherungssachverständigen zum Unfallhergang beantwortet......


Vice City
03.01.2016, 16:43

Es war eine Kugelbombe, die eigentlich hochfliegen hätte müssen. Haben Sie wie immer in ein Rohr gesteckt, dass von Kies umgeben war, um den Halt zu gewährleisten. Leider ist die im Rohr losgegangen und hat den Kies durch die Luft geschleudert.

Ich würde der Versicherung das so schildern: Beim Zünden der Rakete ist die gegen einen Baum geflogen, hat eine Kehrtwende gemacht und ist zum Nachbarn im Garten in einen Kieshaufen geflogen, wo diese dann explodiert ist und den Kies herumschleuderte.

Meint ihr, das ist so plausibel?

Ich kann ja schlecht sagen, dass es eine Kugelbombe war. Dann kann ich alles selber zahlen.


m00pd00p
03.01.2016, 17:37

Dann kann ich alles selber zahlen.
Hoffentlich kommt noch eine Anzeige oben drauf!


Sancho-Pancho
04.01.2016, 09:31

Wenn man bedenkt, was sonst noch hätte passieren können, wäre ein Denkzettel tatsächlich nicht schlecht. Hier dürfte wohl ziemlich sicher ein Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz vorliegen, es besteht also durchaus die Möglichkeit einer Geld- oder gar Haftstrafe.
Insofern solltest du dir weniger Gedanken darüber machen, ob die Versicherung zahlt oder nicht.
KUGELBOMBEN - GEFÄHRLICHER UMGANG - YouTube (;;;youtube~com/watch?v=G6VsjzeztqE)
Dummköpfe riskieren ihre eigene Gesundheit (und die anderer). Mehr muss man dazu eigentlich nicht sagen.


mele1
04.01.2016, 11:53

Ich würde der Versicherung das so schildern: Beim Zünden der Rakete ist die gegen einen Baum geflogen, hat eine Kehrtwende gemacht und ist zum Nachbarn im Garten in einen Kieshaufen geflogen, wo diese dann explodiert ist und den Kies herumschleuderte;

Mach das und berichte uns bitte, was bei rum gekommen ist!


Meint ihr, das ist so plausibel?

Meinst du nicht, dein einer Nachbar könnte bezeugen, dass es keine Rakete war?


Ähnliche Themen zu Durch Silvesterkracher Schaden entstanden - Haftpflicht?
  • Gesundheitliche Schäden durch Sekt
    Hi Leute! Hab grad en Link in ICQ bekommen und mir gedacht mensch das muss hier einfach rein =) =) Der Link führt zu einem Forum in welchem sich "Samon Bond" eine berechtigte, ja vielleicht sogar uns alltäglich beschäftigte Frage stellt, aber seht selbst: (;;;med1~de/Forum/;ualtechniken/81042/ [...]

  • Laptop schaden - haftpflicht? reperieren?
    Hi, ne Freundin ist folgendes passiert: Sie streicht in der Küche über den Schränken die Wand ( farbeimer auf'n Schrank xDDD ), unten auf der Ablage stand der Lappi für Musik. Natürlich, wie paddelig wie frauen sind. naaa... was ist wohl passiert?? Genau, Farbeimer mit der Elle runter gehauen [...]



raid-rush.ws | Imprint & Contact pr