Vollständige Version anzeigen : i5-2500k 4GB-RAM GTX770 aufrüsten bis 500€


ItalianStallion
07.07.2016, 12:06

Hallo an alle RR Profi Computer Spezialisten,

die Zeit kommt an der neue Games erscheinen, die ich feier und auf höchster Darstellung erleben möchte :D (Battlefield 1).
Mein momentaner Rechner ist gut über 5 Jahre alt, doch immer wieder wurde Hardware mit einer besseren erneuert.

Mein Budget liegt bei 500€ und meine momentane Hardware sieht wie folgt aus:

Mainboard: ASUS P8P67 LE

Prozessor: Intel Core i5-2500K 3;30GHZ

Chipsatz: ASUS Core DRAM 100MHZ

Ram: Corsair 4GB DDR3 PC3 (das ganze x2)

Graikkarte: NVIDIA GTX770 4GB

Monitor: LG W2361 (23;1")

Festplatten: 1. SSD SanDisk 120GB
2. Samsung HD 500GB

Netzteil: ARLT 600Watt (müsste ein besseres her)

Betriebssystem: Windows 7 Ultimate


Ich hoffe ich habe jetzt das nötige aufgelistet.

Bin gespannt was euer Empfehlungen sind denn ich persönlich bin schon lange raus aus der Szene was das momentan beste bzw preisgünstigste ist.

Lg
ItalianStallion

Hardware Preisvergleich | Amazon Blitzangebote!

Videos zum Thema
Video Loading...
raid-rush
07.07.2016, 12:49

Eine größere SSD (falls für die Spiele schon zu voll). 8GB RAM reicht eigentlich noch aus. Graka könntest auch aufrüsten für das Butget sollte eine AMD R9 390 (Link@ Sapphire-11244-01-20G-NITRO-Grafikkarte-DisplayPort/ ) noch möglich sein.

600W Netzteil reicht eigentlich aus, aber wenn du ein besseres/stabiles suchst: Be quiet! Pure Power CM BQT L8-CM-630W (Link@ quiet-Pure-Power-L8-CM-630W-Netzteil/ )


ItalianStallion
07.07.2016, 15:12

Eine größere SSD (falls für die Spiele schon zu voll). 8GB RAM reicht eigentlich noch aus. Graka könntest auch aufrüsten für das Butget sollte eine AMD R9 390 (Link@ Sapphire-11244-01-20G-NITRO-Grafikkarte-DisplayPort/ ) noch möglich sein.

600W Netzteil reicht eigentlich aus, aber wenn du ein besseres/stabiles suchst: Be quiet! Pure Power CM BQT L8-CM-630W (Link@ quiet-Pure-Power-L8-CM-630W-Netzteil/ )


Danke für deine Antwort raid :)

Da ich absoluter NVIDIA Fan bin, kommt ein ATI bei mir nicht in frage (bisher schlechte Erfahrungen gemacht) .

Das Netzteil hört sich gut an, werde mich auch nun dafür entscheiden.

Wie sieht's mit dem Mainboard aus oder der CPU? Taugen die noch was da sie ja schon einige Jahre auf dem Buckel haben ?

Lg
ItalianStallion


mele1
08.07.2016, 08:37

Bei der CPU bekommst du im angegebenen Rahmen kein vernünftiges Update, das sich aus P/L Sicht lohnt.
Müsstes eigentlich schon fast die vollen 500€ für CPU/Board/RAM ausgeben, um eine brauchbare Mehrleistung zu erhalten.

Wenn du einen vernünftigen Kühler hast, stell den Multi der CPU mal um ein paar Stufen hoch und schon ob er stabil bleibt - 3,6-3,8 GHz ist idR bei vielen 2500k drin gewesen.


Sprich neue GPU + Netzteil.

Die 630W von Raid finde ich doch etwas übertrieben - hier wird gerade im Idle die AUslastung zu gering werden was die Effizienz negativ beeinflusst - und zudem wirst du 630W nie brauchen (ohne SLI ;))
500W sind mehr als ausreichend!

be quiet! Pure Power 9 500W ATX 2;4 Preisvergleich | Geizhals Deutschland (;geizhals~de/be-quiet-pure-power-9-500w-atx-2-4-bn263-a1454782;html?hloc=at&hloc=de)


Oder paar Euro mehr als Modulare Version:
be quiet! Pure Power 9 CM 500W ATX 2;4 Preisvergleich | Geizhals Deutschland (;geizhals~de/be-quiet-pure-power-9-cm-500w-atx-2-4-bn267-a1407745;html?hloc=at&hloc=de)

Bleiben noch >400€ für eine GPU

Wenn du noch ein paar Euros drauflegst, kannst du so richtig klotzen:
PCIe mit GPU (nVIDIA): GTX 1070, Speichergröße: ab 8GB Preisvergleich | Geizhals Deutschland (;geizhals~de/?cat=gra16_512&xf=132_8192~1439_GTX+1070&asuch=&bpmax=&v=l&hloc=at&hloc=de&plz=&dist=&mail=&sort=p&bl1_id=30)

Aus P/L Sicht zwar so richtig fürn Popo, aber wenn du Leistung willst...

Ansonsten käme nur eine GTX980 in Frage - hier bekommst du für rund 360€ aber "nur" ca 70% mehr Leistung.
An dieser Stelle würde ich aber wirklich doch für die 100€ mehr zur 1070 greifen - einfach weil die GTX980 aus P/L Sicht noch schlechter dasteht. (rund 110% Mehrleistung gegenüber der alten 770)


ItalianStallion
08.07.2016, 09:25

Hey mele1,

danke für deine schöne Erklärung.
Das heißt selbst wenn ich mir die GTX1070 zulegen sollte , wäre ein 500Watt Netzteil noch völlig ausreichend?

Und selbst die Zusammensetzung von meinem alten Mainboard mit dieser neuen Grafkikkarte spielt keine Probleme?

Lg
ItalianStallion


mele1
08.07.2016, 09:54

Nvidia GeForce GTX 1070 Founders Edition im Test (Seite 7) - ComputerBase (;;;computerbase~de/2016-06/nvidia-geforce-gtx-1070-test/7/)

Hier werden bei einer normalen 1070 und stark OCed Skylake CPU rund 220-230W an der Steckdose gemessen, rechnet man Effizienz des Netzteils ab sind das nur rund 200W die das Netzteil an Leistung haben müsste
=> 500W ist mehr als doppelt so stark, wie theoretisch nötig (Milchmädchenrechnung)


Das Board hat einen PCIe Slot, also kein Problem


raid-rush
08.07.2016, 10:53

500W müssten auch ausreichen, wobei man schon sagen kann das die Angaben nicht 100% stimmen, das NT liefert ja keine Wechsel sondern Gleichspannung und da geht auch was verloren. Wenn das NT 500W verarbeitet stehen dem PC stabil im Gleichstrom ca 400W zur Verfügung. 20% Puffer sollten dh einkalkuliert sein. Reicht aber immer noch aus.

CPU 100W
GPU 250W
Mobo/Ram/SSD etc 50W

sind 400W unter absoluter Vollast und höchst Temperatur + 20% also reicht ein 500W NT aus.

Deshalb gibt es die Effizienzangaben, die "gold" haben dann nur 500W die normalen 530W aber die "Leistung" im PC ist die gleiche.


mele1
08.07.2016, 11:31

[..;]und da geht auch was verloren. Wenn das NT 500W verarbeitet stehen dem PC stabil im Gleichstrom ca 400W zur Verfügung. 20% Puffer sollten dh einkalkuliert sein. Reicht aber immer noch aus;

Falsch falsch falsch!

Die Leistungsangaben eines Netzteils beziehen sich immer auf den Output! Siehe hier z;B. (;i;computer-bild~de/imgs/1/9/6/9/6/2/7/Netzteil-Aufkleber-erklaert-Die-Leistungsfaehigkeit-des-Netzteils-laesst-sich-745x559-c22af4683d13a337;jpg)
Ist ein NT mit 500W angegeben, dann kann dieses dem System auch 500W zur Verfügung stellen.
Da aber durch die Umwandlung - wie du richtig bemerkt hast - "Verluste" entstehen, zieht das Gerät am Ende mehr Strom aus der Steckdose.
Verbrauchen die Komponenten 500W und das NT hat eine Effizienz von 90%, dann zieht es halt 550W aus der Steckdose.


Computerbase misst so zum Beispiel den Verbrauch an der Steckdose, gibt also nicht den Verbrauchd er Komponenten direkt an, sondern inkl. der Verluste durch die Effizienz des NTs, weshalb die Komponenten zusammen im PC selber rund 10% (bis 15%) weniger verbrauchen, als dort angegeben wird.
Ein 6700k ; 4,5 GHz und eine standard 1070 genehmigen sich unter normaler Spielelast im Durchschnitt rund 200W


raid-rush
08.07.2016, 15:15

So die Theorie. In der Praxis kommt die angegebene Leistung so nicht an den Endverbrauchern an, vermutlich weil die Wärmeverluste nicht einkalkuliert sind und die Werte summiert und gerundet werden.

Fertig-PC Hersteller würden doch keine überflüssig teuren NT verbauen wenn ein 250W NT auch ausreicht. Möglicherweise berücksichtigt auch nicht jedes Messverfahren Blindströme, daher sind Abweichungen trotzdem zu berücksichtigen.

btw PC-Netzteil – Wikipedia (;de;wikipedia~org/wiki/PC-Netzteil#Nennleistung) #Nennleistung und #Wirkungsgrad beachten.

"Bei hochwertigen Netzteilen wird als Nennleistung des Gesamtnetzteils nur eine aufgerundete 12-V-Leistung angegeben; bei besonders einfachen Modellen wird dagegen zum Teil die Summe aller Einzelleistungen gerundet;"

Auch zu beachten, die Leistung nimmt im alter ab. Daher kann ein zu knapp bemessenes Netzteil später auch zu Instabilität führen.


mele1
09.07.2016, 11:11

Du musst unterscheiden zwischen China-Böllern sowie Marken-Netzteilen.
Im Falle von Fertig-PC Herstellern (Richtung Media-Markt und co) kommt noch Bauernfängerei hinzu.


Ein 500W China-Böller würde ich nie im Leben mit 400W (ja, VIER-hundert) belasten wollen - viele 500W Marken-NTs machen hingegen auch 600W problemlos mit, haben aber für den Extremfall aber Schutzschaltungen.

Hier haben sogar einige Billig-NTs nicht einmal 80% der Nennleistung stemmen können und haben sich abgeschaltet:
Billig-Netzteile im Test (Seite 2) - ComputerBase (;;;computerbase~de/2015-01/7-billig-netzteile-versagen-im-test/2/#diagramm-restwelligkeit-3;3-volt-20-prozent-last)


Bei vernünftigen NTs legt Computerbase in ihren Tests idR immer auch volle Last an - u;a. für Effizienzmessung - und da fällt auch nie eins durch.
Ich kann mich erinnern, dass sie mal einen Test hatten, in dem sie einige NTs mit 120% der Nennleistung problemlos belasten konnten, nur finde ich ihn auf die Schnelle leider nicht.


Fertig-PC Hersteller würden doch keine überflüssig teuren NT verbauen wenn ein 250W NT auch ausreicht;

Hat zwei Gründe:
Es gibt einfach kaum NTs mit wenig Leistung - auf dem freien Markt hat man als Endverbraucher schon Probleme ein gutes (!!) NT mit 300-350W zu finden. Es ist wohl ziemlich teuer&aufwändig ein effizientes (Silber oder gar Gold) "kleines" Netzteil zu fertigen, das dann nicht direkt fast so teuer ist wie der 450W große Bruder (warum das so ist weiß ich nicht, das habe ich so gelesen) -> Nischenmarkt
Zudem kann man mit hohen Watt-Zahlen Bauernfängerei betreiben.
"Mein PC hat ein 600W Netzteil" klingt beim Media-Markt Kunden viel besser als "Mein PC hat ein 350W Netzteil! (Das ideal ausreichend ist)". OEM PCs haben zudem auch immer GPUs drin mit massig VRAM - es kommt einfach gut an!
Wen interessiert schon, dass eine GT740 oder R5 250 viel zu langsam ist, um mit 4 oder gar 8GB etwas rauszureißen? Ähnliches gilt für den System-RAM..;solange wir nicht im low-budget Bereich sind, sind doch gerne mal 16GB verbaut. Ich selber habe "nur" 8GB und habe die seit >3 Jahren noch nicht einmal voll bekommen! (Ja, ich nutzte weder VMs, noch Video Bearbeitung und sowas - deshalb habe ich keinen Bedarf nach mehr)



"Bei hochwertigen Netzteilen wird als Nennleistung des Gesamtnetzteils nur eine aufgerundete 12-V-Leistung angegeben; bei besonders einfachen Modellen wird dagegen zum Teil die Summe aller Einzelleistungen gerundet;"

Das ist ganz einfach zu erklären.
Heutige PCs nutzen eigentlich fast nur noch die 12V Schienen für die wichtigen Komponenten - CPU, GPU und alles aufm Board werden über die 12V befeuert, der Großteil also. Über 3,3V werden iirc nur noch Laufwerke mit betrieben (Korrigiert bitte, wenn falsch).
=> Billig-Hersteller können "tricksen" und sagen "Ja, also unser NT macht ja schon 600W mit!" - nur wenn dann fast 300W über 3,3V bereit gestellt werden, hat der Verbraucher am Ende den Salat und kann bei einem einfachen PC schon nahe am Limit der 12V Leitung agieren...


Ähnliche Themen zu i5-2500k 4GB-RAM GTX770 aufrüsten bis 500€
  • Verbesserungsvorschläge zum PC aufrüsten (MSI P67A-GD53 (B3) + I5-2500k)
    Moin Moin, nächsten Monat gibt´s Weihnachstgeld :P Davon wollte ich mal meinen Rechner aufwerten! Im Moment habe ich folgene komponenten: Mainboard: Asustek P5Q Deluxe CPU: Intel Core2Quad Q9550 Speicher: 4GB DDR2 Grafikkarte: Nvidia GeForece GTX 460 Ich hatte vor Mai [...]

  • i5-2500k+GTX-760 Aufrüsten oder Neukauf?
    Hallo, hier mal aktuelle Daten meines Systems: CPU: Intel Core i5 2500k (Sockel 1155) GPU: GeForce GTX 760 RAM: 8GB DDR3 (alter mist) :( SSD: 120GB HDD: 500GB + 2000GB Segate MAINOARD: ASRock P67 Pro (oldschool) Ich denke mal bedingt durch das Mainboard und die alten Ram [...]

  • System aufrüsten? (i5 2500k + GTX 560 TI)
    Hallo Leute, da ich in letzter Zeit den Hardwaremarkt nicht mehr so verfolgt habe, wollte ich euren Rat einholen... Mein System: Intel i5 2500k (nicht übertaktet) 8 GB RAM DDR3-1333 Nvidia GTX 560 TI (nicht übertaktet) 128 SSD für Win 500 GB Daten Festplatte 24" TFT Monitor [...]



raid-rush.ws | Imprint & Contact pr