Vollständige Version anzeigen : US-Präsidentschafts-Wahlkampf 2016: Clinton vs Trump


raid-rush
09.08.2016, 12:15

Schon etwas spät aber zum Endspurt, wo nun die Kandidaten mehr oder weniger feststehen noch ein Thema für alles rund um die Präsidentschaftswahl in den USA.

Man könnte es auch als Wahl zwischen Pest oder Cholera sehen.




Möglicherweise stellen die Republikaner noch einen neuen Kandidaten auf, um Trump Stimmen zu entziehen. Immer mehr Politiker aus den eigenen Reihen sehen Trump als Gefahr für die Welt und machen sich ernsthaft Gedanken.

Jetzt warnen 50 republikanische Außenpolitik-Veteranen: Donald Trump wäre als Präsident „eine Gefahr für die Welt": The New York Times (;;;nytimes~com/2016/08/09/us/politics/national-security-gop-donald-trump;html)

Anfangs als Strategie vermutet, entpuppte sich Trump wohl doch eher als Geisteskrank.

Hardware Preisvergleich | Amazon Blitzangebote!

Videos zum Thema
Video Loading...
Gutschy
09.08.2016, 14:25

Ich empfehle hier mal aufwachen-podcast~de

Der Podcast A!130 Trumpiness, über den Republikanerpateitag ist grosses Kino, danach kann man Trump richtig lieb haben. Aber klar, nach der Marionette Obama ist wirklich alles aber jetzt wirklich alles herzlich egal was den Wahlkampf betrifft, weil Demokratie ist nur noch Unterhaltung.

Falls du mit geisteskrank auf seine Atombomben Äusserung abzielst, diese halte ich eher für eine verzweifelte Unterstellung durch die Demokraten. Aber Pillepalle, Politik halt.


bushido
09.08.2016, 16:33

Man könnte es auch als Wahl zwischen Pest oder Cholera sehen;

Das war nie anders!

- - - - - - - - - - Beitrag zusammengefügt - - - - - - - - - -

Anfangs als Strategie vermutet, entpuppte sich Trump wohl doch eher als Geisteskrank;

Das trifft wohl auch auf die Psychopathin Hillary Clinton zu. Fragt sich nur warum dein Post komplett zu einem Anti Trump Rant mutiert, wo du doch zunächst von "Pest und Cholera" sprichst. Du kannst das ja mal näher erläutern.


aLxxx
09.08.2016, 21:00

Mit clinton bekommt man obama v2 von daher ist das risiko kalkuliert und kontrolliert. Trump jedoch ist ein unkontrolliertes risiko und daher denke ich mal die hillary ist das kleinere übel.


bushido
10.08.2016, 14:17

Mit clinton bekommt man obama v2 von daher ist das risiko kalkuliert und kontrolliert. Trump jedoch ist ein unkontrolliertes risiko und daher denke ich mal die hillary ist das kleinere übel;

Richtig geil, wenn man sich überall für das kleinere Übel entscheidet... :rolleyes:

Damit sagst du nichts anderes, als das auch Clinton eigentlich nicht geeignet ist. Mal ganz abgesehen davon ist Clinton ganz sicher NICHT Obama 2;0.

Mit seiner Bewertung hat raid-rush dann indirekt auch meine Frage beantwortet.


Nihilokrat
10.08.2016, 15:56

"Wahl zwischen Pest und Cholera" beschreibt das ganze Tohuwabu ziemlich gut. Ob Trump nun wirklich geisteskrank ist oder nicht, sei mal dahingestellt, doch seine Rhetorik und Inhalte kommen nicht von ungefähr und das, was er teilweise äußert, sollte eigentlich genügend Widerspruchsgründe gegen seine Person als POTUS liefern.

Er weiß es zumindest, seine Worte gezielt einzusetzen und von vornherein zu polarisieren und nicht nur Meinungsverschiedenheiten, sondern -aufeinandersetzungen zu provozieren. Dass das mitunter auch zu Gewalt an seiner Wählerschaft führt, nutzt ihm dann umso mehr.

Dann gerät auch schnell ein interessanter Widerspruch aus dem Sichtfeld: Viele seiner Anhänger beklatschen ihn unter anderem, weil er sagt was er und seine Wählerschaft denken - ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Wenn er jedoch krass kontroverse bis "borderline" verrückte Aussagen tätigt, heißt es, er habe es nicht so gemeint.

In Bezug auf Hilary ist wichtig, dass sie vermutlich nicht bloß "Obama v2" ist oder sein wird. Sie hat als Teil von Obamas Regierung gezeigt, dass sie bei gewissen Themen zu den Hardliner gehört (siehe auch bushidos Beiträge im Thread zu Libyen). Bei ihr sieht man im Gegensatz zu Trump, dass sie ihre Ansichten und Karten nicht freizügig offenlegt. Im Zuge der Mail-Affäre hat man zudem eindeutig verfolgen können, wie "geschickt" sie versucht, auch nur Andeutungen für sich beziehungsweise die Darstellung ihrer Person zu nutzen und abzuändern (siehe Aussage des FBI bezüglich ihrer wahrheitsgemäßgen Auskünfte zum Maildesaster).

Die Frage, wen ich letztendlich lieber an der Spitze haben würde, kann nur mit einem Zähneknirschen beantwortet werden und momentan auch noch nicht endgültig. Trumps eindeutig rechtspopulistische und mitunter rassistische Äußerungen sollten im Normalfall reichen, um ihn zu disqualifizieren. Doch auf der anderen Seite ist gerade seine offenbar mangelhafte Verflechtung mit der Machtfront der republikanischen Partei ein Punkt, der für ihn spricht. Denn bei Hillary Clinton kann man sich nicht nur sicher sein, dass mächtige Lobbyisten hinter ihr stehen, sondern dass sie zudem auch bereit scheint, harte Linien konsequent durchzuziehen.

Dies kann, abhängig von Inhalten und Tragweiten der Entscheidungen, dann zu unschönen Ereignissen führen. Der NeoCon-Bullshit der Bush-Jahre liegt nun nicht allzuweit zurück und Clinton weist zumindest tendenziell die Bereitschaft auf, (bedingt) vergleichbare Schritte zu bewerben.

Der Initialgedanke ist selbstverständlich eher eine verrückte Demokratin als einen verrückten Republikaner zu haben, aber das ist nur der Vorhang der Geschichte und beim Blick dahinter ist es längst nicht mehr so simpel. Eine äußerst unschöne Wahl, die man treffen muss. :-/


bushido
28.08.2016, 15:38

Julian Assange: Hacked Emails Include Info On Hillary’s Arming of Jihadists, Including ISIS, in Syria

Julian Assange: Hacked Emails Include Info On Hillarys Arming of Jihadists, Including ISIS, in Syria (;;;thegatewaypundit~com/2016/07/julian-assange-hacked-emails-include-info-hillarys-arming-jihadists-including-isis-syria/)


Nichts Neues, allerdings wird es in den MSM wie auch in diesem Forum immer noch ignoriert oder sogar verleugnet!

Julian Assange: I Will Bring Hillary Down Before The Debate Stage On September 26th!

Julian Assange: I Will Bring Hillary Down Before The Debate Stage On September 26th ! - USA News Home (;usanewshome~com/world-news/julian-assange-will-bring-hillary-debate-stage-september-26th/)


Hillary Clinton’s Attack on Breitbart News is an Attack on Press Freedom

Hillarys Attack on Breitbart is an Attack on Press Freedom (;;;breitbart~com/big-government/2016/08/24/breitbart-hillary-clinton-attack-attack-freedom/)


Facebook Censors Video Exposing PBS Cutting Hillary/TPP Criticism From Jill Stein Interview

Facebook Censors Video Exposing PBS Cutting Hillary/TPP Criticism From Jill Stein Interview - Breitbart (;;;breitbart~com/2016-presidential-race/2016/08/27/facebook-censors-video-exposing-pbs-cutting-hillarytpp-criticism-jill-stein-interview/)


;youtu~be/Lxd-nlffxws

CNN Cancels Dr. Drew's Show One Week After He Voiced "Grave Concern" For Hillary's Health

CNN Cancels Dr. Drews Show One Week After He Voiced Grave Concern For Hillarys Health | Zero Hedge (;;;zerohedge~com/news/2016-08-25/cnn-cancels-dr-drews-show-one-week-after-he-voiced-grave-concern-hillarys-health)


bushido
12.09.2016, 11:20

;youtu~be/11-EAzsGxgQ

;youtu~be/HTqqWULFToo

Video: Hillary Clinton Leaves 9/11 Memorial Ceremony Early, Dragged into Van - Breitbart (;;;breitbart~com/2016-presidential-race/2016/09/11/hillary-clinton-ditches-911-memorial-ceremony-early-reports-say-fainted-way-van/)


Nihilokrat
12.09.2016, 13:50

Als Politiker darf man anscheinend nicht einmal mehr eine Lungenentzündung haben ohne dass die Menschen und Medien verrückt werden.


bushido
12.09.2016, 19:36

Als Politiker darf man anscheinend nicht einmal mehr eine Lungenentzündung haben ohne dass die Menschen und Medien verrückt werden;

Es handelt sich dabei nicht um einen Einzelfall! Die Gerüchteküche brodelt seit Wochen, und dabei geht es weiß Gott nicht nur um eine Lungenentzündung. Vielleicht solltest du dir (so wie die clintonschen **************, die deinen Post bewertet haben) zunächst mal einen Überblick verschaffen bevor du mit Unterstellungen mir und den Medien gegenüber lospolterst.

Im Übrigen stellt sich die Frage, ob Clinton gesundheitlich überhaupt in der Lage ist das Amt des Präsidenten auszufüllen. Das sie eine Psychopathin ist hat sie mehrfach deutlich unter Beweis gestellt.


Nihilokrat
12.09.2016, 20:14

Ich kenne die Gerüchte. Gehirntumor, Parkinson, sie ist ein halber Roboter, etc. Sind leider genauso bemitleidenswerte Versuche den politischen Gegner (im/via Internet) mit Dreck zu bewerfen wie die nach dem Vorfall aufgetauchten Theorien, dass Putin Schuld sei, ein Hilary-Decoy benutzt wurde usf. Der Kappes ist auf dem Niveau der Regenbogenpresse und von desinformierten Stammtischen, da muss man nicht teilnehmen, auf gar keinen Fall.


bushido
13.09.2016, 08:07

Ich kenne die Gerüchte. Gehirntumor, Parkinson, sie ist ein halber Roboter, etc. Sind leider genauso bemitleidenswerte Versuche den politischen Gegner (im/via Internet) mit Dreck zu bewerfen wie die nach dem Vorfall aufgetauchten Theorien, dass Putin Schuld sei, ein Hilary-Decoy benutzt wurde usf. Der Kappes ist auf dem Niveau der Regenbogenpresse und von desinformierten Stammtischen, da muss man nicht teilnehmen, auf gar keinen Fall;

Bei allem gebührendem Respekt aber du solltest dich genau so wenig aus dem Fenster lehnen was die Schwere der Erkrankungen angeht wie die Medien, denn auch du weißt letztlich nichts Genaues. Fakt ist, daß sie massive gesundheitliche Probleme hat. Ob es sich dabei nur um eine Lungenentzündung handelt basiert auf Aussagen aus ihrem eigenen Lager. Das im Wahlkampf gelogen wird, daß sich die Balken biegen, um keine Schwäche zu zeigen, sollte auch dir klar sein. Ich würde an Clintons Stelle auch nur von einer Lungenentzündung und nicht von Parkinson sprechen, denn letztere Erkrankung dürfte wohl das Ende ihrer politischen Karriere bedeuten.


mr.knut
13.09.2016, 11:23

Bei allem gebührendem Respekt aber du solltest dich genau so wenig aus dem Fenster lehnen was die Schwere der Erkrankungen angeht wie die Medien, denn auch du weißt letztlich nichts Genaues. Fakt ist, daß sie massive gesundheitliche Probleme hat;Die beiden Sätze aneinander zu reihen, Respekt. Bist du Trump-Supporter?


Nihilokrat
13.09.2016, 13:20

Bei allem gebührendem Respekt aber du solltest dich genau so wenig aus dem Fenster lehnen was die Schwere der Erkrankungen angeht wie die Medien, denn auch du weißt letztlich nichts Genaues. Fakt ist, daß sie massive gesundheitliche Probleme hat;[..;]
Was denn jetzt? Erst weiß man es nicht und dann hat sie laut deiner Aussage und womöglich auch Einschätzung "massive gesundheitliche Probleme".


Die beiden Sätze aneinander zu reihen, Respekt. Bist du Trump-Supporter?
Muss gar nicht mal sein. Ich gehe davon aus, dass bushido aufgrund verschiedener Dinge Trump für das geringere Übel hält. Wenn ich mich nicht irre, hat er das so auch schon geäußert. Falls ich da falsch liege - sorry!

Ob es sich dabei nur um eine Lungenentzündung handelt basiert auf Aussagen aus ihrem eigenen Lager. Das im Wahlkampf gelogen wird, daß sich die Balken biegen, um keine Schwäche zu zeigen, sollte auch dir klar sein. Ich würde an Clintons Stelle auch nur von einer Lungenentzündung und nicht von Parkinson sprechen, denn letztere Erkrankung dürfte wohl das Ende ihrer politischen Karriere bedeuten;
Wenn es nach Clinton und ihrem Wahlkampfteam sowie ihren Unterstützern ginge, wäre dieser Zwischenfall selbstverständlich besser unbeobachtet geblieben. Daraus abzuleiten, dass es etwas Ernstes sein müsste, liegt für mich jedoch ferner als dass es völlig normal ist. Menschen sind manchmal krank. Und die physischen und psychischen Belastungen eines Wahlkampfes bieten beste Voraussetzungen, um die Signale des eigenen Körpers zu ignorieren und über dessen Grenzen zu gehen. Und dann bricht man auch mal zusammen.

Die Wahrscheinlichkeit dessen ist jedenfalls höher als die der sonst postulierten Krankheitsbilder. Jetzt haben wir uns doch glatt über dieses Gedöns unterhalten. Mist. Aber ich gehe mal davon aus, dass sich in den verbleibenden knapp zwei Monaten noch genug vernünftiger Diskussionsstoff findet. Spätestens wenn der angekündigte Datenleak kommt, sollte es spannend werden.


bushido
13.09.2016, 16:20

Bist du Trump-Supporter?

Bist du Clinton Supporter? Sonst würdest du dich naemlich nicht echauffieren.

- - - - - - - - - - Beitrag zusammengefügt - - - - - - - - - -

Was denn jetzt? Erst weiß man es nicht und dann hat sie laut deiner Aussage und womöglich auch Einschätzung "massive gesundheitliche Probleme";

Es gibt dutzende Artikel in den MSM nicht nur im Bezug auf die Lungenentzündung, u;a. geleakte Dokumente von Clintons Ärzten (Parkinson, Demenz), die, wie nicht anders zu erwarten, von den Democrats als "Fälschungen " abgetan wurden. Auch eine Lungenentzündung kann übrigens vor allem bei dem Arbeitspensum schnell tödlich enden!

Muss gar nicht mal sein. Ich gehe davon aus, dass bushido aufgrund verschiedener Dinge Trump für das geringere Übel hält. Wenn ich mich nicht irre, hat er das so auch schon geäußert. Falls ich da falsch liege - sorry!

Als geringeres Übel würde ich ihn nicht bezeichnen, es gibt aber durchaus Dinge, die er vorgibt anders zu handhaben als bisher, insbesondere in der Außenpolitik. Was er davon letztlich umsetzt ist natürlich eine andere Frage. Zudem ist Trump nicht Teil des politischen Establishments in Washington D;C.

Wenn es nach Clinton und ihrem Wahlkampfteam sowie ihren Unterstützern ginge, wäre dieser Zwischenfall selbstverständlich besser unbeobachtet geblieben. Daraus abzuleiten, dass es etwas Ernstes sein müsste, liegt für mich jedoch ferner als dass es völlig normal ist. Menschen sind manchmal krank. Und die physischen und psychischen Belastungen eines Wahlkampfes bieten beste Voraussetzungen, um die Signale des eigenen Körpers zu ignorieren und über dessen Grenzen zu gehen. Und dann bricht man auch mal zusammen;

Wäre das ein Einzelfall würde ich dir Recht geben. Ist es aber nicht!

Die Wahrscheinlichkeit dessen ist jedenfalls höher als die der sonst postulierten Krankheitsbilder. Jetzt haben wir uns doch glatt über dieses Gedöns unterhalten. Mist;

:D

Aber ich gehe mal davon aus, dass sich in den verbleibenden knapp zwei Monaten noch genug vernünftiger Diskussionsstoff findet. Spätestens wenn der angekündigte Datenleak kommt, sollte es spannend werden;

Da sind wir einer Meinung. Mal sehen was Assange da vorzuweisen hat.


mr.knut
13.09.2016, 16:29

Bist du Clinton Supporter?Nein. Ich bin in der glücklichen Lage mich nicht folgenreich entscheiden zu dürfen. Habe absolut keine Ahnung wen ich wählen würde, allein schon weil ich die USA nur aus Erzählungen und den Medien kenne. Mir fehlt einfach die Basis für eine fundierte Wahlentscheidung.

Trotzdem finde ich das Thema sehr interessant und verfolge es seit Monaten.

In Anlehnung an deine Vermutung möchte ich dir noch mal folgendes mit auf den Weg geben: "Look, you voted guilty. What side are ya on? I don't believe I have to be loyal to one side or the other. I'm simply asking questions;"


bushido
14.09.2016, 10:59

Nein. Ich bin in der glücklichen Lage mich nicht folgenreich entscheiden zu dürfen. Habe absolut keine Ahnung wen ich wählen würde, allein schon weil ich die USA nur aus Erzählungen und den Medien kenne. Mir fehlt einfach die Basis für eine fundierte Wahlentscheidung.

Trotzdem finde ich das Thema sehr interessant und verfolge es seit Monaten.

In Anlehnung an deine Vermutung möchte ich dir noch mal folgendes mit auf den Weg geben: "Look, you voted guilty. What side are ya on? I don't believe I have to be loyal to one side or the other. I'm simply asking questions;"

Meine Antwort war kein Spam, lieber raidrush, sondern ein Infragestellen von mr;knuts Position. Der User gibt vor neutral zu sein scheint aber nicht zu bemerken, daß die Art und Weise wie er argumentiert und gegen wen er argumentiert diese Scheinneutralität komplett widerlegt!


raid-rush
14.09.2016, 13:45

Die Relativität beweist es gibt keine Neutralität oder Gleichgewicht.

Dein Satz war Spam, weil es absolut nichts zum Thema beiträgt, außer deiner Aussage über "nicht Neutralität" einer Nutzeraussage. Das ist höchstens eine Randbemerkung wert... das Thema ist der Wahlkampf.

Niemand hat explizit behauptet Neutral zu sein. Das sind lediglich Tendenzen aber keine Festlegung auf Schwarz oder Weiß.

Zudem kann das kann doch jeder selbst lesen und sich denken. Du musst uns nicht erklären wie wir das zu Interpretieren haben.


bushido
14.09.2016, 16:24

Die Relativität beweist es gibt keine Neutralität oder Gleichgewicht.

Dein Satz war Spam, weil es absolut nichts zum Thema beiträgt, außer deiner Aussage über "nicht Neutralität" einer Nutzeraussage. Das ist höchstens eine Randbemerkung wert... das Thema ist der Wahlkampf.

Niemand hat explizit behauptet Neutral zu sein. Das sind lediglich Tendenzen aber keine Festlegung auf Schwarz oder Weiß.

Zudem kann das kann doch jeder selbst lesen und sich denken. Du musst uns nicht erklären wie wir das zu Interpretieren haben;


Er erhebt für sich ganz klar den Anspruch neutral zu sein! Deutlicher konnte er es gar nicht ausdrücken.


Politische Einflussnahme: Fünf Journalisten, die wegen Kritik an Hillary Clinton gefeuert wurden

Politische Einflussnahme: Fünf Journalisten, die wegen Kritik an Hillary Clinton gefeuert wurden — RT Deutsch (;deutsch;rt~com/gesellschaft/40613-politische-einflussnahme-funf-journalisten-wegen/)


Ich weiß RT gefällt den meisten hier nicht ändert aber nichts an den Fakten. Wer sich gegen den Mainstream stellt wird diffamiert und bestraft, ist im Kleinen auch in diesem Forum so. Es gibt bestimmt Idioten, die auch diese faschistische Vorgehensweise noch verteidigen werden.


raid-rush
14.09.2016, 18:34

Ahso, also jeder der als Journalist gefeuert wird, wurde das wegen Clinton Kritik ^^ genau so steht es in dem Artikel. Bisher reine Behauptungen und VERMUTUNGEN!


timebandit
14.09.2016, 20:01

(Parkinson, Demenz)

Gut das die Deutsche Politik besser ist!

Es ist doch scheiss egal wer dort an die macht kommt!

es wird sich im grunde an der politik der usa für uns nichts ändern!

im grunde wird die politik in der usa doch von anderen gelenkt!

meine meinung

mfg


bushido
14.09.2016, 20:14

Ahso, also jeder der als Journalist gefeuert wird, wurde das wegen Clinton Kritik ^^ genau so steht es in dem Artikel. Bisher reine Behauptungen und VERMUTUNGEN!

Du hast dir den Artikel und die verlinkten Videos nicht angesehen, sonst wärst du nicht zu dem Schluß gekommen.

Aber was soll es, wir alle treffen eine Wahl, du möchtest halt weiter in deiner rosaroten Scheinwelt leben.




From: Huma Abedin
To: Hillary Clinton
Date: 2013-01-04 10:10
Subject: ARTICLE I MENTIONED


UNCLASSIFIED U;S. Department of State Case No. F-2014-20439 Doc No. C05797604 Date: 11/30/2015

RELEASE

IN FULL

From: Abedin, Huma <AbedinH;state;gov>
Sent: Friday, January 4, 2013 5:10 PM

To:
Subject: Article I mentioned


Hillary Clinton's Blood Clot Treatment And The Need For Privacy By Dr. Marc Siegel FOX News Thursday, January 3, 2013

Secretary of State Hillary Clinton's happy departure from Columbia Presbyterian Hospital the day after New Year's was
not shrouded in mystery - nor was it announced with great fanfare. This is as it should be. A powerful politician's health

is naturally of great interest to the public and can even serve as a learning tool for various diseases for other people at
risk for them. But keep in mind that these high-profile individuals are human beings who are entitled to their privacy,
and their physicians are bound by the same HIPPA laws that govern all medical details for all patients.

In fact Secretary Clinton's neurologist at Columbia, who I heard from yesterday, is a top national expert on strokes, brain
clots, bleeds, and head trauma. She couldn't be in better hands. Her condition, Right Transverse Sinus Thrombosis, is a

fancy term for a blood clot forming in one of the main sinuses (a drain) of the brain. This clot can lead to brain swelling
or a stroke, and it is certainly life threatening. However, in a situation where it is found incidentally and no symptoms
have been exhibited, the risk is less because the brain's venous system may have found another way to drain while the

clot is in the process of being dissolved.

It is the body itself which dissolves the clot, not the anti-coagulants (heparin followed by Coumadin), but the latter
prevent further clots from forming as the brain is healing. Now that Mrs. Clinton has been on blood thinners successfully
for a few days, her risk of a stroke or other serious complication has decreased dramatically.

She is going home because her blood tests are no doubt showing that her Coumadin dose is therapeutic.

Why did this clot in the brain occur in the first place? Studies have shown that head trauma, which followed Secretary
Clinton's faint a month ago, is one likely contributor, along with the dehydration that she probably suffered from a
gastrointestinal virus a month ago and the associated diarrhea. Though the mechanism of a clot in the leg is more

generally linked with immobility, there have been reports of venous clots in the brain occurring after prolonged sitting
on planes.

Since she suffered another blood clot in 1998, she now requires a hematological work-up to make sure she doesn't have
an underlying tendency to form blood clots in the first place - known as hypercoagulability. If she does have that
tendency, she will require a more prolonged or even permanent course of blood thinners, as well as an investigation to

make sure there is no blood-thickening malignancy. This work-up cannot be completed until she is off Coumadin, which
interferes with some of the results.

Blood thinners are likely to be successful in Hillary Clinton's case, and she can look forward to a full recovery with the
help of her careful devoted physicians. Her illness is a reminder to all of us in the media, journalist and physician alike,
that health care is primarily a private matter, not a time for lurid interest and certainly not a time for political criticism.

When it comes to celebrities and public leaders like Secretary Clinton, the urge to speculate and pontificate is high - but
the high road is lined with respect and restraint.

Dr. Marc Siegel is an associate professor of medicine and medical director of Doctor Radio at NYU Langone Medical

Center. He is a member of the Fox News Medical A Team and author of The Inner Pulse: Unlocking the Secret Code of
Sickness and Health.

WikiLeaks - Hillary Clinton Email Archive (;wikileaks~org/clinton-emails/emailid/17243)



Donald Trump Protester Speaks Out: “I Was Paid $3,500 To Protest Trump’s Rally”

(;abcnews;com~co/donald-trump-protester-speaks-out-i-was-paid-to-protest/)


mr.knut
15.09.2016, 11:42

Der User gibt vor neutral zu sein scheint aber nicht zu bemerken, daß die Art und Weise wie er argumentiert und gegen wen er argumentiert diese Scheinneutralität komplett widerlegt!Nur weil ich eine Seite kritisiere bin ich nicht automatisch für die andere. Dachte eigentlich das wäre allseits bekannt.


bushido
15.09.2016, 18:32

Nur weil ich eine Seite kritisiere bin ich nicht automatisch für die andere. Dachte eigentlich das wäre allseits bekannt.

Wenn du grundsätzlich immer nur DIE eine und vor alle immer DIE GLEICHE Seite kritisierst, dann hat das mit Neutralität nichts mehr zu tun. Schade das du das bis heute trotz ständigem Daraufhinweisen nicht gemerkt hast. Du bist nicht neutral mr;knut, und wenn du das noch so krampfhaft versuchst zu verkaufen. Der User, der der Neutralität am nächsten kommt, ist Nihilokrat!


HSBC case blows lid off Clintons' offshore empire

NEW YORK – The arrest of the head of global foreign exchange cash trading at HSBC bank may shed new light on suspicions the Clinton Foundation has been involved in illegal offshore money-laundering operations on a massive scale.

The investigation into HSBC currency trader Mark Johnson and associate Stuart Scott for their alleged role in a “conspiracy to rig currency benchmarks” by front-running customer orders has escalated to the point where the Department of Justice is threatening to tear up a 2012 agreement to fine HSBC a historic $1;9 billion for money-laundering violations in lieu of criminal prosecutions.

At issue is whether or not HSBC has honored the 2012 deferred-prosecution agreement in which the bank agreed to establish internal review procedures to catch and punish potentially criminal activities by employees.

Jerome Corsi’s “Partners in Crime: The Clintons’ Scheme to Monetize the White House for Personal Profit,” is available only at the WND Superstore!

The bank’s failure to discipline the two currency traders will make it difficult for HSBC to convince law-enforcement authorities that the massive Hong Kong-headquartered bank has complied with the 2012 agreement. An internal investigation in 2013 cleared them of any wrongdoing regarding a $3;5 billion currency trade that U;S. prosecutors now believe was criminally fraudulent.

HSBC money trail leads to Clintons

WND broke open the HSBC money-laundering case with a series of articles beginning in February 2012. More than 1,000 pages of customer records and secret audio recordings brought to WND by whistleblower John Cruz, a former HSBC employee, showed HSBC employees in Long Island were stealing the Social Security numbers of former bank depositors to create bogus “pass-through” accounts used to launder hundreds of millions of dollars for criminal enterprises such as Mexican drug cartels and Islamic terrorists.

WND reported in February 2015 Cruz told Senate Judiciary Committee staff preparing for the Loretta Lynch confirmation hearings that he considered the $1;9 billion fine DOJ imposed on HSBC in 2012 in lieu of criminal prosecution “a joke;” Cruz argued that a $1;9 billion fine of an international bank the size of HSBC amounted to no more than “a few days operating profit;” He described it as “a cost of doing business” once HSBC had decided to launder money for international criminals.

HSBC case blows lid off Clintons’ offshore empire (;mobile;wnd~com/2016/09/hsbc-case-blows-lid-on-clintons-offshore-empire/)


mr.knut
15.09.2016, 19:49

Wenn du grundsätzlich immer nur DIE eine und vor alle immer DIE GLEICHE Seite kritisierst, dann hat das mit Neutralität nichts mehr zu tun. Schade das du das bis heute trotz ständigem Daraufhinweisen nicht gemerkt hast. Du bist nicht neutral mr;knut, und wenn du das noch so krampfhaft versuchst zu verkaufen;Das ist einfach nur Quatsch. Ist übrigens eine ganz miese Art für eine Diskussion. Ich mein du unterstellst demnach ja permanent irgendwas was der/die Person - hier ich - nie gesagt.


m00pd00p
15.09.2016, 22:53

Das ist einfach nur Quatsch. Ist übrigens eine ganz miese Art für eine Diskussion.
Ach nee. Ist doch jedes mal das gleiche Geseier. Wenn du nicht bushis Meinung bist, dann bist du für die andere Seite. ;-) tröt tröt

Das beste aus dem Artikel oben, ist der typische Trump-Supporter, der sich zu Wort meldet:
“I knew those weren’t real protesters, they were too organized and smart,” said 59-year-old Tom Downey, a Trump supporter who attended the rally in Fountain Hills. “I knew there was something up when they started shouting all these facts and nonsense like that. The best we could do was just yell and punch em’ and stuff;” Downey continued, “I think we did a good job though. I was shouting at them the whole time, calling them losers, telling them to get a job or go back home to mommy’s house; I got a bunch of high-fives from my fellow Trump supporters. It was a great time;”


bushido
16.09.2016, 09:43

Ach nee. Ist doch jedes mal das gleiche Geseier. Wenn du nicht bushis Meinung bist, dann bist du für die andere Seite. ;-) tröt tröt

Ahhh... User Gang Bashing bzw. Gang-Ego-Onanie, da fühlt man sich gleich besser, nicht war? :rolleyes:

Das beste aus dem Artikel oben, ist der typische Trump-Supporter, der sich zu Wort meldet:

Ist schon *******, wenn einem keine passenden Gegenargumente zu den Fakten des Artikels einfallen! Wie rechtfertigst du denn diese "Demonstrators of Fortune"? Ist das dein Verständnis von Demokratie? Scheint fast so, aber das kennen wir ja bereits von Antifa und Antideutschen, die werden u;a. nachweislich von der SPD finanziert.




m00pd00p
16.09.2016, 12:22

Ahhh... User Gang Bashing bzw. Gang-Ego-Onanie, da fühlt man sich gleich besser, nicht war?
War wohl auch n Gangbang als du gezeugt wurdest...

Ist schon *******, wenn einem keine passenden Gegenargumente zu den Fakten des Artikels einfallen!
Gegenargumente? Gegen was sollte ich argumentieren? Du driftest echt immer weiter ab... und absolut unterste Schublade!


bushido
16.09.2016, 18:06

War wohl auch n Gangbang als du gezeugt wurdest..;

:rolleyes:

Gegenargumente? Gegen was sollte ich argumentieren? Du driftest echt immer weiter ab... und absolut unterste Schublade!

..;und nachdem du meine Mutter (nicht mich) aufs übelste beleidigst, wirfst du mir vor auf unterster Schublade zu diskutieren? :rolleyes:

Asozialer Rotzlöffel!(gilt natürlich auch für den Typen, der deinen Post bewertet hat)


m00pd00p
16.09.2016, 22:28

..;und nachdem du meine Mutter (nicht mich) aufs übelste beleidigst
Hast du wohl nicht verstanden... wenn, dann hab ich dich beleidigt (eigentlich auch nicht)! Deine Mama ist mir herzlich egal.


Nihilokrat
17.09.2016, 13:14

Ich bin vorhin im Zug über diesen Artikel in der aktuellen ZEIT gestolpert, der eine sehr interessante These formuliert und inhaltlich wohl etwas entfernt von den ansonsten diskutierten Dingen in Bezug auf den amerikanischen Wahlkampf liegt. Lesenswert!
Ich verweise zudem auf diesen Thread (Brexit-Europa-und-die-Demokratiefalle) von raid-rush, der zum Thema passt.

Die Tyrannei der Massen

Donald Trumps Erfolg beweist, dass sich die Demokratie auch von innen zerstören lässt: Durch das reine Mehrheitsprinzip.
Von Omri Boehm

Die bange Frage, ob der nächste Anführer der freien Welt Donald Trump (;;;zeit~de/thema/donald-trump) heißen wird, ist verständlich, geht aber am Kern des Problems vorbei. Sie blendet die Tatsache aus, dass wir auch im Fall der Wahl Hillary Clintons (;;;zeit~de/thema/hillary-clinton) mit denselben unheimlichen politischen Fragen konfrontiert blieben. Ist der Trumpismus (;;;zeit~de/2016/25/donald-trump-faschismus-demagoge-nationalismus-zeitgeist) eine hausgemachte Folge der Demokratie, das zwangsläufige Resultat einer liberalen Kultur? Der Kampf um die Demokratie hat begonnen, verkündete die ZEIT (;;;zeit~de/2016/33/index) Anfang August auf der Titelseite. Das mag so sein, doch ist überhaupt nicht klar, ob – und wie – man im Namen der Demokratie gegen Trump kämpfen kann, ohne sich in einen performativen Selbstwiderspruch zu verwickeln. Wenn uns dieser Wahlkampf eines lehren sollte, dann, dass es unverantwortlich ist, sich mit dem Churchillschen Diktum zu beruhigen, die Demokratie sei die schlechteste aller Regierungsformen, abgesehen "von all den anderen". Der Kampf um die Demokratie würde im Gegenteil von einer gesunden Portion Skepsis gegenüber der Demokratie selbst profitieren.

Um die Problematik zu erfassen, ist es hilfreich, sich die Paradoxien vor Augen zu führen, die mit dem Prinzip der wehrhaften Demokratie verbunden sind. Diesem Prinzip zufolge ist ein Staat berechtigt, extremistische politische Akteure von der demokratischen Partizipation auszuschließen, sofern diese die demokratischen Verfahren einzig zu dem Zweck ausnutzen, die Demokratie von innen zu untergraben. Goebbels soll es als einen "der besten Witze der Demokratie" bezeichnet haben, dass "sie ihren Todfeinden die Mittel selbst stellte, durch die sie vernichtet wurde". Genau diesen Witz soll der Grundsatz der wehrhaften Demokratie verhindern.

Auch Donald Trump hat einen Witz über die Demokratie auf Lager, aber einen ganz anderen als Goebbels. Obwohl die amerikanischen Medien Trump wiederholt mit Hitler verglichen haben, ist es in Trumps Fall kein äußerer Feind der Demokratie, den es zu besiegen gilt, sondern eine ihr innewohnende Macht. Trump ist kein ideologischer Führer, kein Tyrann mit einem dezidiert antidemokratischen Programm. Er wirft lediglich den Schatten einer anderen Tyrannei voraus, die der Demokratie droht, die Tyrannei der Massen.

Etwas über ein Jahrhundert bevor Adorno und Horkheimer dort Zuflucht finden sollten, bereiste Alexis de Tocqueville (;;;welt~de/politik/article3558442/Er-sah-die-Herrschaft-der-Wirtschaft-ueber-die-Politik;html) Amerika. Eine Frucht dieser Reise war seine frühe Erkenntnis, dass aus der Idee, "in vielen Menschen zusammen seien mehr Aufklärung und Weisheit" als in einem herausragenden Individuum, eine Tyrannei zu erwachsen drohe. Diese Idee bezeichnete Tocqueville als "Gleichheitslehre, die auf den Geist übertragen wird". Erhebe man nämlich die Gleichheit in der Sphäre des Denkens zur Norm, so warnte er, dann würden die Standards der Urteilskraft der Mehrheit nicht nur mit physischem Zwang, sondern mit moralischer Autorität durchgesetzt. In der Folge würde die Mehrheit nicht nur die Taten und Worte von Menschen zensieren – wie es herkömmliche Tyrannen tun –, sondern auch ihre Gedanken und ihren Willen. "Kein Herrscher ist so unumschränkt", schreibt Tocqueville, dass er "sämtliche Widerstände besiegen könnte, wie es eine Mehrheit vermag, der das Recht verliehen ist, die Gesetze zu erlassen und sie anzuwenden".

Im Wechselspiel von Gleichheit und staatsbürgerlicher Freiheit drohe die Meinungsfreiheit bestenfalls zum bloßen Schein und schlimmstenfalls zu einem Mittel der Gedankenzensur zu verkommen. Demokratische Institutionen liefen Gefahr, sich in leere Hüllen ohne demokratische Kultur zu verwandeln. Herausragende Personen mit wahren staatsmännischen Fähigkeiten würden sich nicht mehr fürs politische Leben anbieten, geschweige denn in hohe Positionen gewählt werden. In einer Passage, die Horkheimer und Adorno in ihrer Dialektik der Aufklärung aufgreifen sollten, bringt Tocqueville dies auf den Punkt:

"Ketten und Henker sind die groben Werkzeuge, die einst die Tyrannei verwandte; heutzutage hat die Kultur selbst den Despotismus vervollkommnet […]. Die Fürsten hatten gleichsam die Gewalt materialisiert; die demokratischen Republiken der Gegenwart haben sie ins Geistige gewandelt […]. Unter der unumschränkten Alleinherrschaft schlug der Despotismus in roher Weise den Körper, um die Seele zu treffen; […] in den demokratischen Republiken jedoch geht die Tyrannei nicht so vor; sie übergeht den Körper und zielt gleich auf die Seele;"

Aus diesem Grund kennt Tocqueville kein Land, "in dem im allgemeinen weniger geistige Unabhängigkeit und weniger wahre Freiheit herrscht als in Amerika". Da die Demokratie nur bewahrt werden könne, wenn das Volk eine räsonierende Öffentlichkeit bilde, stelle dies eine echte Gefahr dar. "Sollte die Freiheit in Amerika jemals untergehen", folgert er, dann nicht durch die politischen Krankheiten der Anarchie, sondern durch die tyrannische "Allmacht der Mehrheit".

"Ich – bin – eure – Stimme!"

Dass die Demokratie in einer Welt, die die Fähigkeit zum Nachdenken verloren hat (;;;zeit~de/2016/33/demokratie-autokraten-wahlen-populismus), gefährdet ist, zeigt sich im gegenwärtigen Wahlkampf am Zusammenhang zwischen zwei Umständen. Erstens ist Trump kein Heuchler und Lügner in irgendeinem herkömmlichen Sinn. Er ist vielmehr ein "Bullshit-Artist" im genauen philosophischen Sinn dieses Begriffs. Das Verhältnis zwischen Wahrheit und Politik ist mindestens seit Platons Staat angespannt, bei Trump aber ist diese Spannung aufgelöst. Die – für jede Form von Denken unverzichtbare – Kategorie der Wahrheit spielt für ihn und seine Anhänger schlichtweg keine Rolle. Harry Frankfurt hat in einem viel gelesenen Essay darauf hingewiesen, dass Lügner, da sie ihr Gegenüber von falschen Behauptungen zu überzeugen versuchen, faktisch ein ernsthaftes Interesse an der Wahrheit haben – oder an dem, was wahr zu sein scheint. Jemand, der permanent Bullshit verbreitet hingegen, "steht weder auf der Seite des Wahren noch auf der des Falschen". Was er sagt, mag zufälligerweise zutreffen, aber das ist irrelevant. "Es geht ihm grundsätzlich nicht um die Fakten;" Das Problem mit einem Kandidaten, der "garantiert", dass er "da unten kein Problem hat", ist nicht, dass sein Penis kleiner sein könnte als der Durchschnitt – dann wäre er ein Lügner –, sondern dass das Verhältnis zwischen seiner Aussage und den Tatsachen überhaupt keine Rolle spielt.

Gerade weil Fakten für ihn weder wahr noch falsch, sondern irrelevant sind, entziehen sich Trumps Behauptungen dem wichtigsten Wächter einer gesunden demokratischen Aufklärung, der Kritik. Seine Aussagen können somit nach und nach völlig außer Kontrolle geraten. Ein Lügner hätte es sich zweimal überlegt, bevor er Obama als den Gründer des "Islamischen Staats" bezeichnet.

Lange bevor die ersten Demokratien entstanden, begann das moderne politische Denken damit, dass die Wahrheit den Interessen der Politik unterjocht wurde. Machiavelli riet dem Fürsten, so zu erscheinen, wie er sein möchte, statt so zu sein, wie er erscheinen möchte, denn "der Pöbel hält es stets mit dem Schein und dem Ausgang einer Sache (;;;zeit~de/2016/33/demokratie-klassenduenkel-rassismus-populismus); und die Welt ist voller Pöbel". Auf den ersten Blick mag es so aussehen, als treibe Donald Trump diesen Grundsatz auf die Spitze. Aber nichts könnte irriger sein. Es sind Politiker wie Hillary, Bill und Obama, die eine machiavellistische Kunst des Scheins perfektioniert haben. Mit Trump beginnt die Demokratie hingegen, die fundamentalen Schranken moderner politischer Prinzipien zu durchbrechen und ein groteskes Prinzip postmoderner Ehrlichkeit aufzustellen. Ein Bullshit-Artist kann mit der Unterscheidung zwischen Sein und Schein nichts anfangen. Er setzt beides gleich, indem er nicht mehr zwischen Realität und Reality-TV unterscheidet. Das ist der tiefere Sinn von Trumps beharrlicher Titulierung einer altmodischen Politikerin wie Clinton als "verlogene, heuchlerische Hillary".

Der zweite Punkt ist, dass Trumps Wählerpotenzial keineswegs schon dadurch charakterisiert wird, dass es sich dabei um weiße Männer aus der Mittelschicht ohne höhere Schulbildung handelt. Nach einer Untersuchung der RAND Corporation (;;;rand~org/labor/alp/2016-election-panel-survey;html) besteht das bezeichnendste Merkmal seiner Wähler in dem "Gefühl, ihre Stimme zähle nicht". (86 Prozent der Befragten, die der Aussage "Menschen wie ich können in der Regierungspolitik nicht mitreden" zustimmen, wollen Trump wählen;) Dieser Zusammenhang ist zwar mehr oder weniger bekannt; um aber seine Bedeutung würdigen zu können, muss man ihn im Licht der obigen Analyse des Bullshits betrachten. Trumps politische Macht beruht nicht darauf, dass er wütenden weißen Wählern schlicht rassistische Lügen auftischt – auf diese Karte setzten einige Kandidaten der Tea-Party-Bewegung und gingen jämmerlich unter. Es ist hauptsächlich Trumps Bullshit und nicht der nationalistische Rassismus, der die demokratische Forderung der Massen nach einer eigenen Stimme erfüllt. Während seiner Dankesrede zur Nominierung als Präsidentschaftskandidat der Republikanischen Partei schwenkten Tausende seiner Anhänger Schilder mit der Botschaft: "Die schweigende Mehrheit hält zu Trump". Auf dem Höhepunkt der Rede deutete Trump direkt auf das Publikum und rief: "Ich – bin – eure – Stimme!"

Trumps Reality-Show als demokratische Kultur begreifen

Viel hängt an diesem Wort: Stimme. Vor dem Hintergrund des Verlangens nach Bullshit bildet die bloße Stimme den entscheidenden Unterschied zur Rede, logos, einem Terminus, der heute oft als reaktionär, elitär und undemokratisch kritisiert wird, traditionell aber den Menschen als politisches Wesen auszeichnet. Man muss sich sorgen, dass selbst im Fall von Trumps Niederlage die demokratisch klingende Forderung nach einer eigenen Stimme die Demokratie als politische Kultur auch weiterhin untergraben wird. Langfristig würde das Ergebnis eines solchen Prozesses darin bestehen, dass demokratische Verfahrensweisen keine substanziellen demokratischen Werte mehr aufrechterhalten können. Für jene, die wie ich immer noch glauben, dass demokratische Legitimität mehr von demokratischen Prozeduren und weniger vom Inhalt der getroffenen Entscheidungen abhängt, wäre dies ein schwerer Schlag. Wir werden uns fragen müssen, ob nicht die Idee einer über demokratische Prozeduren erzeugten Legitimität – in der Theorie oder in der Praxis – mit Tocquevilles Behauptung zusammenfällt, dass man eine Tyrannei einläutet, sobald man dem Urteil der Mehrheit normative Autorität zuschreibt.

25 Jahre nach der Niederschrift von Über die Demokratie in Amerika durchlief das Land einen Wandel, der Tocquevilles Analyse auf den Kopf zu stellen schien. Hatte er es als einen Wesenszug der amerikanischen Demokratie angesehen, dass sie ohne die aus Frankreich bekannte Art revolutionärer Gewalt möglich wurde, so unterstrich der Bürgerkrieg gleichsam Amerikas gewaltsam revolutionäre Dimension – er wurde ausgefochten, um die Werte durchzusetzen, die 1776 noch als "ausgemacht" gegolten hatten. Hatte Tocqueville geglaubt, die Verarmung der demokratischen Kultur werde "überragende Männer" und große staatsmännische Fähigkeiten von der politischen Bühne fernhalten, so brachte der Bürgerkrieg Amerika Abraham Lincoln.

Während der Sezession der Südstaaten beschloss der US-Kongress, der ohne eine Opposition aus dem Süden weiterarbeitete, den Aufbau eines öffentlichen Transportwesens und öffentlicher Universitäten, auch führte er die landesweite Besteuerung ein – demokratische Errungenschaften, neben denen Obamacare verblasst. In der Ära der "Reconstruction" nach dem Krieg arbeitete der Kongress darauf hin, nicht nur die Abschaffung der Sklaverei durchzusetzen, sondern den befreiten Sklaven auch das Wahlrecht zu gewähren und somit das Versprechen einzulösen, das Lincoln in seiner Gettysburg Address gegeben hatte: das einer "Staatsform, in welcher das Volk allein durch das Volk zum Besten des Volkes herrscht". In gewisser Hinsicht war das die Sternstunde der amerikanischen Demokratie – abgesehen von der lästigen Tatsache, dass Menschen, die in Demokratien leben, "ihre Meinungsverschiedenheiten nicht lösen sollten, indem sie sich gegenseitig umbringen" (Louis Menand). Abgesehen davon also, dass diese substanziellen demokratischen Errungenschaften nicht durch ein Prozedere erreicht wurden, das man als demokratisch bezeichnen kann.

Wir stehen heute am anderen Pol der Dialektik zwischen Freiheit und Gleichheit, zwischen Gettysburg und The Apprentice (;;;zeit~de/politik/ausland/2016-05/republikaner-usa-wahlkampf-donald-trump-chris-christie). Wir werden nur dann um die Demokratie kämpfen können, wenn wir anerkennen, in welcher Hinsicht die ursprünglich um Trump aufgezogene Reality-TV-Show ein adäquaterer Ausdruck demokratischer Kultur ist als Lincolns Rede – und dies als eine Herausforderung ernst nehmen, die eine politische Antwort erfordert. Wenn die Demokratie "nicht von der Erde verschwinden soll" (Lincoln), dann wird uns die Verarmung der demokratischen Kultur – ein Lieblingsthema der konservativen Elite, das linksliberale Demokraten gern meiden – nicht weniger beschäftigen müssen als der Wutschrei einer abgehängten weißen Mittelschicht (;;;zeit~de/wirtschaft/2016-08/donald-trump-frauke-petry-globalisierung). Im Ringen um eine Regierung, "in welcher das Volk allein durch das Volk zum Besten des Volkes herrscht", darf man eines nicht aus dem Auge verlieren – das Volk.

Aus dem Englischen von Michael Adrian

Quelle (;;;zeit~de/2016/39/donald-trump-erfolg-mehrheitsprinzip-demokratie/komplettansicht).


Nihilokrat
27.09.2016, 04:52

So, die erste Fernsehdebatte der beiden Kandidaten ist vorbei. Ich werde einfach mal stichpunktartig meine Eindrücke wiedergeben.

- Clinton wirkte definitiv besser vorbereitet
- Clinton hat zwei oder drei Mal Trump unterbrochen, während dieser deutlich häufiger dazwischenging
- Trump hat wesentliche Punkte seiner Agenda wiederholt eingeflochten und wiedergebetet
- Clinton hat manche Dinge sehr forciert, gewzungen wirkend angesprochen (z;B. race, police vs communities, black/hispanic Wähler)
- Trump widersprach sich in Sachen "Leute dazubringen, in den USA Steuern zu zahlen, etc" und er selbst sei "smart" und dazu geneigt Abgaben zu vermeiden
- Körpersprache bei Clinton besser als bei Trump (meist Zuhören, Blickkontakt vs. oft abwertende Mimik)
- Clinton kann ihre außenpolitische Erfahrung ausspielen und mögliche Fehler übergehen auch dank Trump, der auch mal ein iranisches Boot zerschießen würde
- beide haben konkrete Fragen teils schwammig, teils anders orientiert beantwortet
- es gab keine konkreten Pläne für Jobs, etc. (im Gegensatz zu Obama vs. Romney), mehr generelle Ideen und Pläne
- Trump: ich will verhindern, dass Leute abwandern, ihr Geld woanders parken, dass Jobs verloren gehen
- Clinton: ich will Jobs schaffen und Unternehmen die Gründung ermöglichen
- Trump nennt mehrfach konkrete Supporter/Leute, mit denen er gesprochen hat (Generals, Admirals, NRA)
- Clinton hat Punkte von Sanders eingebaut
- Trump bespielt Angstbilder (in Bezug auf Jobs, Finanzen, Militär)
- beide behaupten, die (Finanz)Elite stärker besteuern zu wollen bzw. "zur Rechenschaft zu ziehen". Clinton wiederholt hier mehrmals "middle class" und "trickle down economic fail", Trump spricht immer wieder von der Verantwortung "der Politiker", der "Obama administration", etc.
- Trump trägt eine Fahnenstecknadeln, Clinton nicht

Gibt noch ein paar mehr Punkte, aber das ist erstmal das, was mir jetzt direkt aufgefallen ist. Insgesamt hat Hillary Clinton souveräner gewirkt. Ob dies nun einer besseren Vorbereitung geschuldet war oder ihrer Erfahrung, wie sie ziemlich geschickt und humorvoll angemerkt hat, oder ein bisschen von beiden, ist letztendlich irrelevant. Donald Trump hat teilweise konkret gesagt, wer ihn unterstützt und dies in seine Argumentation eingebunden. Das hat bei Clinton gefehlt. Meines Erachtes nach waren die Pointen von Clinton besser gesetzt und trafen härter, aber Schlagfertigkeit ist nur ein netter Nebeneffekt bei solchen Debatten. Die Zeit, die beide Kandidaten für ihre Statements/Antworten hatten war gut gemanaged, beide haben teils überzogen, aber es gab nicht mehr als minimale Diskrepanzen in Form von Sekunden.

Alles in allem eine interessante, mitunter aufschlussreiche Debatte. Ich bin äußerst gespannt auf die nächsten beiden im Oktober. Meiner Meinung nach hat Hillary Clinton diese erste für sich entschieden.


raid-rush
27.09.2016, 10:20

Vielen Dank für die ausführliche Zusammenfassung, ich konnte es leider noch nicht sehen.

Die Interpretation dürfte bei Trump Anhängern wohl etwas anders ausfallen. Logik oder Lösungen sind wenig interessant für sie.

Mit komplizierten oder logischen Wahlprogrammen kommt man leider nicht weit (Siehe Sanders), diese Menschen sind leicht beeinflussbar und religiös, denen darf man direkt ins Gesicht lügen, alles andere würde sie nicht zur Wahl bewegen. (Und das ist fast überall auf der Welt so)

Dass die Demokratie in einer Welt, die die Fähigkeit zum Nachdenken verloren hat, Aus dem vorherigen Zitat zwei Posts drüber.
Ich glaube nicht das die Menschen dümmer geworden sind, aber sie bekommen mehr Input als früher und bilden sich ihre eigene Meinung und das mit falschen oder unvollständigen Wissen und Informationen. Die Menschen orientieren sich nicht mehr an den Eliten sondern spalten sich davon ab und gehen eigene Wege, sind dabei aber extrem leicht zu Manipulieren.

Der zunehmende Luxus und weggefallene Alltagsprobleme sowie eine stärker wahrgenommene Arm zu Reich Spaltung sind Gründe für Unzufriedenheit. Dazu kommt eine deutlich verstärkte mediale Bombardierung, der man früher viel einfacher entging. Das Vertrauen in die Eliten wird durch Korruption und Missbrauch geschwächt, den man überall in den Medien sieht.

Die Probleme werden Komplexer und mehr, mit zunehmender Entwicklung der Welt. Die Menschen fühlen sich hilflos und überfordert mit den zunehmenden Veränderungen. Sie wünschen sich ein einfacheres und sicheres Leben. Sie können die Vorteile der Globalisierung und auch technologischen Entwicklung und damit verbundenen höheren Anforderungen an sie, nichts Positives mehr abgewinnen. (vielleicht auch zurecht)

Populisten auf der ganzen Welt machen sich diese Ängste und Bedrückungen zum Deckmantel um ihre nationalistischen und faschistischen Gedanken in die Politik zu bringen.

Das erklärt auch warum Menschen Trump wählen wollen auch wenn sie es nicht begründen können, die Menschen werden radikaler in ihrer Meinung (auch im Handeln) um ihren Unmut abdampfen zu lassen.

Die Ursache des Unmuts ist aber nicht das es ihnen Schlecht geht, denn angesichts der Weltwirtschaftslage geht es denen allen noch gut. Sie können weder realistisch in die Zukunft blicken noch abschätzen warum die Situation nicht optimal ist. Die Hilflosigkeit schlägt dann um in Meinungsradikalisierung.

Sündenböcke werden gesucht, wenn keine einfache plausible Lösung gefunden wird.


bushido
27.09.2016, 14:03

Vielen Dank für die ausführliche Zusammenfassung, ich konnte es leider noch nicht sehen.

Die Interpretation dürfte bei Trump Anhängern wohl etwas anders ausfallen. Logik oder Lösungen sind wenig interessant für sie.

Mit komplizierten oder logischen Wahlprogrammen kommt man leider nicht weit (Siehe Sanders), diese Menschen sind leicht beeinflussbar und religiös, denen darf man direkt ins Gesicht lügen, alles andere würde sie nicht zur Wahl bewegen. (Und das ist fast überall auf der Welt so)


Wenn man sich überlegt, was der Psychopathin "Hitlery" Clinton mittlerweile alles nachwiesen wurde:

Steuerhinterziehung
Zweckentfremdung von Spendengeldern
Betrug
Finanzierung und Bewaffnung von Terroristen (ISIS)
Kriegsverbrecherin (Libyen, Syrien)
Korruption
.
.
.

Grandios! Diese Frau muß dringend das Amt des US Präsidenten übernehmen! Sie hat alle notwendigen Qualifikationen!


raid-rush
27.09.2016, 14:57

Also genau das gleiche wie Trump?
Nur das Clinton im Gegensatz zu Trump zurechnungsfähig und clever ist. Die erfolgreicheren Führungskräfte sind die Klugen, von mir aus auch Grenzüberschreitend oder wie du es nennst Psychopathen - das müssen sie in der Position eh sein. Putin lacht sich ins Fäustchen wenn er so einen als Rivalen hat.

Fromm sind nur Schafe und die taugen nicht als Hirte. Neu ist das man dem Schaf erlaubt seinen Hirten zu wählen... geschoren werden sie so oder so - ohne würden sie auch nicht überleben.

Trump hat unbestreitbar einige Kapitale Vorteile gegenüber Clinton, zumindest das was Rohstoffspekulationen und Kriegsinvestment sowie Gefängnisaktien angeht. Auch die Zukunft der Deutschen Bank könnte am Wahlerfolg von Trump hängen, der ihnen für seine Millionenkredite sicherlich behilflich bei einigen Rechtsstreitigkeiten mit der US-Justiz sein könnte als Präsi.


bushido
27.09.2016, 18:34

Also genau das gleiche wie Trump?

Trump ist ein Kriegsverbrecher und bewaffnet Terrorgruppen wie ISIS, um gewaltsame Umstürze im Nahen und Mittleren Osten, der Ukraine oder in Nordafrika anzuzetteln?

Hillary Clinton Sponsored Secretive Arab Spring Program that Destabilized Middle East - Breitbart (;;;breitbart~com/2016-presidential-race/2016/09/23/hillary-clinton-sponsored-secretive-arab-spring-program-that-destabilized-middle-east/)

Nur das Clinton im Gegensatz zu Trump zurechnungsfähig und clever ist. Die erfolgreicheren Führungskräfte sind die Klugen, von mir aus auch Grenzüberschreitend oder wie du es nennst Psychopathen - das müssen sie in der Position eh sein;

Clintons Gesundheitszustand ist mehr als fraglich. Die Probleme häufen sich insbesondere was ihre Gehirnfunktion angeht, die durch diverse Erkrankungen in Mitleidenschaft gezogen wurde. Das man dies nicht offen zugibt ist aus "demokratischer" Sicht nachvollziehbar, aber grob fahrlässig bzw. gefährlich.

Why did Hillary Clinton wear those glasses after her concussion? - The Washington Post (;;;washingtonpost~com/news/to-your-health/wp/2014/05/13/why-did-hillary-clinton-wear-those-glasses-after-her-concussion/)

Hillary Clinton Took 6 Months to Get Over Concussion, Bill Says of Timeline - ABC News (;abcnews;go~com/blogs/politics/2014/05/hillary-clinton-took-6-months-to-get-over-concussion-bill-says-of-timeline/)

Karl Rove: Hillary Clinton might have brain injury - POLITICO (;;;politico~com/story/2014/05/karl-rove-hillary-clinton-brain-injury-106613)

Das Nutzen eines ungeschützten E-Mail Servers für offizielle großenteils mehr als streng geheime Kommunikation ist auch nicht wirklich clever!

Hillary Clinton Emails Held Info Beyond Top Secret: IG - NBC News (;;;nbcnews~com/news/us-news/hillary-clinton-emails-contained-info-above-top-secret-ig-n499886)

Die folgenden Videos zeigen ganz deutlich, dass die Frau völlig wahnsinnig geworden ist.

;;;youtube~com/watch?v=mlz3-OzcExI

;;;youtube~com/watch?v=BW9WkYNYIuc

Kleines Experiment für dich:

Bewege dich vor den Spiegel und stelle dir vor Putin hätte die Kommentare im Video abgegeben. Überlege dabei gleichzeitig welche Gedanken dabei durch deinen Kopf gehen würden!

Trump hat unbestreitbar einige Kapitale Vorteile gegenüber Clinton, zumindest das was Rohstoffspekulationen und Kriegsinvestment sowie Gefängnisaktien angeht. Auch die Zukunft der Deutschen Bank könnte am Wahlerfolg von Trump hängen, der ihnen für seine Millionenkredite sicherlich behilflich bei einigen Rechtsstreitigkeiten mit der US-Justiz sein könnte als Präsi;

Selten so krude Verschwörungstheorien gehört!



So ganz nebenbei... der Moderator hat Hitlery Clinton keinerlei Fragen zu den E-Mails, Benghazi und ihrer Verantwortung für den "arabischen CIA Frühling" und die Kriege in Libyen und Syrien gestellt. Typisch für die westlichen Medien, die nichts mehr fürchten als eine Präsidentschaft Donald Trumps.

Auch die Umfrage im Anschluß ist mehr als fragwürdig...

A CNN/ORC poll released shortly after last night’s debate found that Hillary Clinton scored a clear victory over her rival Donald Trump. One problem – the survey sample included 41% Democrats compared to just 26% Republicans.

[.;]

Asked, “Who do you think did the best job in the debate – Hillary Clinton or Donald Trump?”, 62% of respondents said Hillary while 27% said Trump.

[.;]

This represents a disparity of 15% between Democrats and Republicans – meaning the poll was heavily weighted in favor of Democrats before the question about who won the debate was even asked.

[.;]

Rigged: CNN Poll Claiming Hillary Won the Debate Sampled 41% Democrats Compared to 26% Republicans | (;;;dcclothesline~com/2016/09/27/rigged-cnn-poll-claiming-hillary-won-the-debate-sampled-41-democrats-compared-to-26-republicans/)


Aber wie man auch hier sieht hat die Medienpropaganda vollen Erfolg!


Nihilokrat
28.09.2016, 18:51

CNN ist ja mittlerweile auch keine unabhängige Quelle mehr. Die kann man getrost auf eine Stufe mit RT stellen in Bezug auf spezifische politische Propaganda.

Im übrigen hat der Moderator Clinton nach den Mails gefragt. Sie hat darauf geantwortet, dass sie einen Fehler gemacht hat und in Retroperspektive nicht wieder so handeln würde.

Insgesamt betrachtet hat Clinton aber mehr Reaktionsfragen auf Trump gestellt bekommen, während Trump häufiger direkt gefragt wurde und daraufhin ein eigenes Statement formulieren sollte. Mal schauen, ob dies in der kommenden Debatte besser läuft. Ingesamt fand ich die Moderation aber gut. Beide Kandidaten wurden nicht hundertprozentig auf die zwei Minuten festgenagelt, beide hatten allgemein genug Zeit, ihre Gedanken und Ziele zu formulieren und man hatte wirklich das Gefühl, dass der Moderator bis auf die Blockanleitungen unsichtbar war. Was in diesem Falle positiv wirkte.


bushido
11.10.2016, 18:06

WikiLeaks CONFIRMS Hillary Sold Weapons to ISIS… Then Drops Another BOMBSHELL!

[.;]

In Obama’s second term, Secretary of State Hillary Clinton authorized the shipment of American-made arms to Qatar, a country beholden to the Muslim Brotherhood, and friendly to the Libyan rebels, in an effort to topple the Libyan/Gaddafi government, and then ship those arms to Syria in order to fund Al Qaeda, and topple Assad in Syria. Clinton took the lead role in organizing the so-called “Friends of Syria” (aka Al Qaeda/ISIS) to back the CIA-led insurgency for regime change in Syria. Under oath Hillary Clinton denied she knew about the weapons shipments during public testimony in early 2013 after the Benghazi terrorist attack. In an interview with Democracy Now, Wikileaks’ Julian Assange is now stating that 1,700 emails contained in the Clinton cache directly connect Hillary to Libya to Syria, and directly to Al Qaeda and ISIS.

[.;]

WikiLeaks CONFIRMS Hillary Sold Weapons to ISIS... Then Drops Another BOMBSHELL! Breaking News (;;;thepoliticalinsider~com/wikileaks-confirms-hillary-sold-weapons-isis-drops-another-bombshell-breaking-news/#ixzz4MnTpsg5f)



Ein fettes **** YOU an alle, die dies nicht wahrhaben wollten, und mich und andere in diesem Forum für bescheuert erklärt haben, insbesondere n0b0dy, der zu feige ist seine Position zu korrigieren.


m00pd00p
11.10.2016, 20:17

n0b0dy Letzter Besuch 23;02;2016 19:26
Du beweist uns nur wieder, was für ein kaputtes Ego du hast.


raid-rush
11.10.2016, 22:43

Schöne Interpretation von einem anonymen Author der sich Kosar nennt und auf der verlinkten Seite ausschließlich Hetzartikel gegen Clinton veröffentlicht hat. Mir fehlt irgend wo die aufklärende Stelle welche “Friends of Syria” (aka Al Qaeda/ISIS) die in Klammern gesetzte Beifügung belegt.

Artikel des gleichen Authors wie "Clinton’s ‘Secret G~ay Past’ Exposed! – I Never Expected THIS!" sind kein Zufall sondern Arbeit von Hetzern.


Wenn du uns Clinton Leaks präsentieren willst, dann bitte das Original und keine derartige Hetze die von beigefügten Spekulationen lebt.


Letztendlich geht es in Syrien um verschiedene Interessen, nicht zuletzt weil das Regime eng mit dem Iran zusammenarbeitet. Israel hat weiterhin bedenken das der Iran irgend wann Nuklearwaffen besitzt. Um das zu verhindern versucht man es mit Isolation und das funktioniert nur dann richtig, wenn alle Verbündeten in der Kette ebenfalls Sanktionen unterliegen würden um den Handel von benötigter Technik zu unterbinden oder die Verbündeten "ausfallen".


THE PRESIDENT: -- that the opposition is hugely splintered; that although there's unanimity within the Arab world at this point, internationally, countries like Russia are still blocking potential U;N. mandates or action. And so what we're trying to do -- and the Secretary of State just came back helping to lead the "Friends of Syria" group in Tunisia -- is to try to come up with a series of strategies that can provide humanitarian relief. But they can also accelerate a transition to a peaceful and stable and representative Syrian government. If that happens, that will be a profound loss for Iran.
Wie Naiv.

Der Bürgerkrieg bot also die Möglichkeit das Assad Regime abzulösen, den Krieg zu beenden und es dabei auch noch Isreal recht zu machen. Dabei sollten Rebellen unterstützt werden, das lief aber nicht immer wie geplant. Der ISIS behinderte den Plan und war eine weitere Partei die auch die Rebellen spaltet und bekriegt.

Die Leaks dürften daher auch dazu geführt haben das Russland sich jetzt deutlich mehr Einsatz in Syrien rechtfertigt.

Der Westen hat erkannt das die Unterstützung nichts bringt und die Rebellen langfristig ohne Hilfe unterlegen sind und eine humanitäre Katastrophe die Folge ist.

Die beste Option wäre also das Land zu spalten um den Bürgerkrieg zu beenden, eine Einigung und Schlichtung ist ja schon vor Jahren hoffnungslos gescheitert. Assad will das nicht, er will das ganze Land und dafür muss er alle Gegner ausschalten. Nicht mal ein Fluchtkorridor oder Versorgungskorridore werden geduldet. Die Forderung ist also ergeben oder sterben, Flucht wird als Verrat gewertet. Wie soll das Land nach so einem Krieg je wieder zusammenkommen... Assad versucht die Vase mit Plastiksprengstoff zu kitten. Die Trümmer lassen sich so nicht mehr zusammensetzen, da hilft nur ein Neuanfang beider Seiten.


bushido
12.10.2016, 07:55

Schöne Interpretation von einem anonymen Author der sich Kosar nennt und auf der verlinkten Seite ausschließlich Hetzartikel gegen Clinton veröffentlicht hat. Mir fehlt irgend wo die aufklärende Stelle welche “Friends of Syria” (aka Al Qaeda/ISIS) die in Klammern gesetzte Beifügung belegt.

Wenn du uns Clinton Leaks präsentieren willst, dann bitte das Original und keine derartige Hetze die von beigefügten Spekulationen lebt;


Die Original-Wikileaks-Aussagen und damit die Primärquelle sind im Artikel zu finden. Du versuchst lediglich die Fakten im Stile von "Kill The Messenger" herunterzuspielen, so wie du den Breitbart Artikel und alle anderen Quellen, die ich zuvor gepostet habe, ebenfalls ignoriert hast.

Israel hat weiterhin bedenken das der Iran irgend wann Nuklearwaffen besitzt. Um das zu verhindern versucht man es mit Isolation und das funktioniert nur dann richtig, wenn alle Verbündeten in der Kette ebenfalls Sanktionen unterliegen würden um den Handel von benötigter Technik zu unterbinden oder die Verbündeten "ausfallen";

Schon wieder so eine krude seit 40 Jahren von Zionisten am Leben gehaltene Verschwörungstheorie.

Der Westen hat erkannt das die Unterstützung nichts bringt und die Rebellen langfristig ohne Hilfe unterlegen sind und eine humanitäre Katastrophe die Folge ist;

Es gibt diese sogenannten Rebellen nicht! Es hat sie nie gegeben, es gab immer nur Terrorgruppen, die, wie mittlerweile nachgewiesen wurde, im Stile von Al Kaida (Afghanistan) von den USA hochgerüstet wurden, um einen Regimechange zu erzwingen.

Die beste Option wäre also das Land zu spalten um den Bürgerkrieg zu beenden, eine Einigung und Schlichtung ist ja schon vor Jahren hoffnungslos gescheitert. Assad will das nicht, er will das ganze Land und dafür muss er alle Gegner ausschalten. Nicht mal ein Fluchtkorridor oder Versorgungskorridore werden geduldet. Die Forderung ist also ergeben oder sterben, Flucht wird als Verrat gewertet. Wie soll das Land nach so einem Krieg je wieder zusammenkommen... Assad versucht die Vase mit Plastiksprengstoff zu kitten. Die Trümmer lassen sich so nicht mehr zusammensetzen, da hilft nur ein Neuanfang beider Seiten;

Beste NATO Propaganda. Warum bewirbst du dich nicht bei diesem Schlächterverein? Du bist der perfekte Pressesprecher und "Anwalt" für Massenmörder und Terroristen.

- - - - - - - - - - Beitrag zusammengefügt - - - - - - - - - -

n0b0dy Letzter Besuch 23;02;2016 19:26
Du beweist uns nur wieder, was für ein kaputtes Ego du hast;


Ich bezog mich damit auf dutzende Aussagen des Users und nicht nur in diesem Thread! Ich habe früh die Aussage in den Raum gestellt, daß der arabische Frühling von Außen gesteuert wird. Ich habe, wie sich heute wieder einmal zeigt, Recht gehabt. Euer Problem ist, daß ihr dies nicht eingestehen wollt. Der Grund dafür liegt in der generellen Ablehnung meiner Person, die durch eine pauschale Zurückweisung aller meiner Ausführungen zu Tage tritt, selbst dann wenn eindeutige Beweise für meine Aussagen vorliegen. Was das psychologisch gesehen über dich und andere aussagt, daß darfst du dir selbst ausmalen. Aber nun gut, das psychologische Experiment raidrush nähert sich eh seinem Ende.


m00pd00p
12.10.2016, 08:53

Jetzt hab ich nach all dem Haare raufen wenigstens ein mal gelacht. Danke für den Einblick


raid-rush
12.10.2016, 09:46

Die Original-Wikileaks-Aussagen und damit die Primärquelle sind im Artikel zu finden.
In der kurzen Zusammenfassung von Julian Assange steht nichts davon das Clinton Waffen oder Hilfe an den IS geleistet hat. Es steht drin, das die Intervention in Lybien dazu geführt hat, das Waffen von dort auch nach Syrien und den IS gelangt sind.

Assange hat nie behauptet das Clinton Waffen an den IS liefert, das ist lediglich die Auslegung deiner radikalen Quellen oder dir.

Das erste Zitat ist kein Auszug der original Emails sondern ein Text von einer anderen Seite der durch gezielte Beifügungen von Vermutungen (vorgezogenen Schlussfolgerungen) die Clintons als alleinig Schuldige zu diffamieren.

Es ist schon vor Jahren bewiesen worden das Waffen aus Lybien von den Rebellen an den IS weiterverkauft oder erbeutet wurden, das war aber nicht von oben Instruiert so wie du es hinstellst.

Es gibt diese sogenannten Rebellen nicht! Es hat sie nie gegeben, es gab immer nur Terrorgruppen
Achso, also die Unterdrückung in Syrien durch das Regime und die schon Jahre zuvor aufkeimende Spaltung des Volks, die zum Bürgerkrieg führten gab es alles nicht... die halbe Bevölkerung sind einfach nur Terroristen. Du kannst dich direkt als Regierungssprecher für eines der Diktatorenregime bewerben.


Eines ist klar, die Interventionen der USA waren langfristig bisher nie wirklich erfolgreich. Die Folgen waren immer ähnlich, was letztendlich auf ein Scheitern der außenpolitischen Weitsicht zurückzuführen ist. Wenn man sich die Emails so durchliest erkennt man was für Tagträumer da Arbeiten. Offensichtlich macht die Überlegenheit naiv und leichtsinnig.


bushido
12.10.2016, 14:46

In der kurzen Zusammenfassung von Julian Assange steht nichts davon das Clinton Waffen oder Hilfe an den IS geleistet hat. Es steht drin, das die Intervention in Lybien dazu geführt hat, das Waffen von dort auch nach Syrien und den IS gelangt sind.

Assange hat nie behauptet das Clinton Waffen an den IS liefert, das ist lediglich die Auslegung deiner radikalen Quellen oder dir.

Das erste Zitat ist kein Auszug der original Emails sondern ein Text von einer anderen Seite der durch gezielte Beifügungen von Vermutungen (vorgezogenen Schlussfolgerungen) die Clintons als alleinig Schuldige zu diffamieren.

Es ist schon vor Jahren bewiesen worden das Waffen aus Lybien von den Rebellen an den IS weiterverkauft oder erbeutet wurden, das war aber nicht von oben Instruiert so wie du es hinstellst;



Breitbart News reported that she was sent a confidential memo stating Obama administration support for Al Qaeda in Iraq, which later split from the larger Al Qaeda organization to become IS.

Mrs. Clinton also sat on the board of a Clinton Global Initiative corporate partner that allegedly made payments to ISIS in Syria.

Now, Clinton’s sponsorship of the Alliance of Youth Movements Summit could provide more fuel for Trump’s Middle East-based line of attack.

Hillary Clinton Sponsored Secretive Arab Spring Program that Destabilized Middle East - Breitbart (;;;breitbart~com/2016-presidential-race/2016/09/23/hillary-clinton-sponsored-secretive-arab-spring-program-that-destabilized-middle-east/)


In Obama’s second term, Secretary of State Hillary Clinton authorized the shipment of American-made arms to Qatar, a country beholden to the Muslim Brotherhood, and friendly to the Libyan rebels, in an effort to topple the Libyan/Gaddafi government, and then ship those arms to Syria in order to fund Al Qaeda, and topple Assad in Syria. Clinton took the lead role in organizing the so-called “Friends of Syria” (aka Al Qaeda/ISIS) to back the CIA-led insurgency for regime change in Syria. Under oath Hillary Clinton denied she knew about the weapons shipments during public testimony in early 2013 after the Benghazi terrorist attack. In an interview with Democracy Now, Wikileaks’ Julian Assange is now stating that 1,700 emails contained in the Clinton cache directly connect Hillary to Libya to Syria, and directly to Al Qaeda and ISIS.

[.;]

..;the destruction of the Gaddafi government, which led to the occupation of ISIS of large segments of that country, weapons flows going over to Syria, being pushed by Hillary Clinton, into jihadists within Syria, including ISIS, that’s there in those emails.

WikiLeaks CONFIRMS Hillary Sold Weapons to ISIS... Then Drops Another BOMBSHELL! Breaking News (;;;thepoliticalinsider~com/wikileaks-confirms-hillary-sold-weapons-isis-drops-another-bombshell-breaking-news/#ixzz4MnTpsg5f)


Du solltest endlich lernen richtig zu lesen! Hitlary Clinton ist eine Bestie in Menschengestalt, auch wenn du das nicht erkennen willst, da es deinem rosaroten Weltbild widerspricht!


raid-rush
12.10.2016, 15:37

Lies doch das Original dazu und nicht die dazu gedichteten möglichen Schlussfolgerungen die irgend ein Autor sich dazu dichtet. Der Artikel ist weder sachlich noch korrekt.

Du kannst den Text noch so fett schreiben wie du willst, das sind weder wörtliche Zitate noch korrekte Wiedergaben der Inhalte in den Emails.

Das Hetzportal hat nicht mal die Quelle der Email verlinkt. Kein Wunder, es ist eine von 825 Propagandaseiten die solche Artikel verbreiten. Quelle ist einfach das nächste Propagandaportal.
Kopiert man sich eine Textpassage und sucht bei Google hat man eine grausige Liste. ABER die Zitate sind NICHT auf Wikileaks zu finden! Deshalb auch keine Quellenangabe dahin.

Vorgezogene Schlussfolgerungen sind Spekulationen und keine Beweise.


bushido
12.10.2016, 17:06

Lies doch das Original dazu und nicht die dazu gedichteten möglichen Schlussfolgerungen die irgend ein Autor sich dazu dichtet. Der Artikel ist weder sachlich noch korrekt.

Du kannst den Text noch so fett schreiben wie du willst, das sind weder wörtliche Zitate noch korrekte Wiedergaben der Inhalte in den Emails.

Das Hetzportal hat nicht mal die Quelle der Email verlinkt. Kein Wunder, es ist eine von 825 Propagandaseiten die solche Artikel verbreiten. Quelle ist einfach das nächste Propagandaportal.
Kopiert man sich eine Textpassage und sucht bei Google hat man eine grausige Liste. ABER die Zitate sind NICHT auf Wikileaks zu finden! Deshalb auch keine Quellenangabe dahin.

Vorgezogene Schlussfolgerungen sind Spekulationen und keine Beweise;


Das Interview mit Assange stammt von Democracy Now. Das ist alles andere als eine Hetzseite! Der folgende Absatz, den ich bereits in meinem letzten Post zitiert habe, ist eine Wiedergabe von dem was Assange zu den E-Mails gesagt hat.

So, for example, the disastrous, absolutely disastrous intervention in Libya, the destruction of the Gaddafi government, which led to the occupation of ISIS of large segments of that country, weapons flows going over to Syria, being pushed by Hillary Clinton, into jihadists within Syria, including ISIS, that’s there in those emails. There’s more than 1,700 emails in Hillary Clinton’s collection, that we have released, just about Libya alone.

Assange: Why I Created WikiLeaks Searchable Database of 30,000 Emails from Clintons Private Server | Democracy Now! (;;;democracynow~org/2016/7/25/assange_why_i_created_wikileaks_searchable)


Zudem ist für dich alles, was dem Mainstream widerspricht, Hetze. Schon alleine deshalb kann man dich nicht ernst nehmen.

Der Absatz sagt genau das aus was der Artikel Hitlery Clinton vorwirft! Den Breitbart Artikel hast du natürlich wieder einmal komplett ignoriert.

Die entsprechenden Absätze muß ich leider fett markieren, da du offensichtlich nicht nur unter Legasthenie, sondern auch unter einer unheilbaren Augenkrankheit leidest.


raid-rush
12.10.2016, 17:56

Wie oben schon geschrieben muss man das fettgedruckte auch richtig verstehen. Man kann Clinton im Nachhinein grobe Fahrlässigkeit nachweisen. Eine Absicht ist aus den Emails nicht belegt. Auch das "nicht Einschreiten" und finanzieren von Rebellen geht mit einem hohen Risiko einher. Aber so ist das in der Politik, ohne Risiko und Beschiss wird man in dieser Welt nicht weit kommen. Putin geht nicht weniger Risiken ein und auch er hat nicht selten Fahrlässig gehandelt.

Ich will nicht wissen wie fahrlässig und naiv Trump ist. Der Man weiß nicht mal wie eine Atombombe funktioniert.

Er will die NATO Finanzierung massiv aufstocken und zwar sollen alle Partner zur Kasse gebeten werden, weil die USA ihnen die Sicherheitsleistung nicht so billig geben sollte. Die Rüstungsindustrie ist das was Trump unter "great again" versteht.


bushido
12.10.2016, 18:41

Eine Absicht ist aus den Emails nicht belegt;

Eine Aussage, die du bis dato nicht belegt hast! Assange sagt ganz klar, daß Hitlery das Ganze unterstützt hat! Da gibt es nichts schönzureden, auch wenn du das wie zu erwarten laufend versuchst.

Wie oben schon geschrieben muss man das fettgedruckte auch richtig verstehen. Man kann Clinton im Nachhinein grobe Fahrlässigkeit nachweisen. [.;] Auch das "nicht Einschreiten" und finanzieren von Rebellen geht mit einem hohen Risiko einher. Aber so ist das in der Politik, ohne Risiko und Beschiss wird man in dieser Welt nicht weit kommen. Putin geht nicht weniger Risiken ein und auch er hat nicht selten Fahrlässig gehandelt;

Die Bewaffnung von Al Kaida, um die Sowjetunion in einen Krieg in Afghanistan zu verwickeln (auch hier liegt die Schuld für den Kriegsausbruch bei den USA, so wie in Georgien), wurde viele Jahrzehnte von Ignoranten wie dir geleugnet. Auch das war eine gezielte Aktion der CIA. In der Iran Contra Affäre war es nicht anders (neben den Drogendeals der CIA). Und so gibt es dutzende weitere Beispiele. Du ignorierst nach wie vor den Breitbart Artikel! Auch dieser ist ein Teil der Geschichte, der darauf hindeutet, daß es wieder einmal die USA waren, die die Welt in Chaos versetzt haben. Ich weiß das schmeckt dem gemeinen Deppendeutschen nicht, der von Kleinauf proamerikanisch indoktriniert wurde, es ist aber leider die Wahrheit. Arabischer Frühling und Aufstand der Massen gegen Diktatoren..;? Wohl kaum! Korrekterweise müßte es heißen Aufhetzen und Putsch durch die USA und andere westliche Staaten - Ägypten, Libyen, Syrien, Ukraine! Endresultat Bürgerkriege, Chaos und Gewalt! Und raid-rush feiert das Elend und Leiden von Millionen Unschuldiger. Wir bringen ja Demokratie... :rolleyes:

Ich will nicht wissen wie fahrlässig und naiv Trump ist;

Weniger naiv als du, das ist offensichtlich.

Der Man weiß nicht mal wie eine Atombombe funktioniert;

Der Trump Experte hat gesprochen. Weiß Hitlery denn wie eine funktioniert?

Er will die NATO Finanzierung massiv aufstocken und zwar sollen alle Partner zur Kasse gebeten werden, weil die USA ihnen die Sicherheitsleistung nicht so billig geben sollte. Die Rüstungsindustrie ist das was Trump unter "great again" versteht;

Trump versucht den drohenden Kollaps der US Wirtschaft zu verhindern und die hohe Arbeitslosigkeit zu reduzieren. Was genau ist daran falsch? Fakt ist, die USA tragen den Hauptteil der Kosten für die NATO. Vielleicht verringert sich der US Einfluß durch eine gleichmäßigere Verteilung der Kosten. Das würde ich nicht unbedingt negativ sehen.


raid-rush
12.10.2016, 19:10

Fakt ist nur das was Schwarz auf Weiß in den Emails steht, alles andere sind reine Interpretationen und Spekulationen darüber.

Entweder du belegst deine Aussagen mit den entsprechenden Emails oder es bleibt weiter eine Vermutung. Die werden nicht Wahr nur weil du jemanden findest der das gleiche denkt oder sagt. Bisher kann man Clinton also nur das nachweisen was oben geschrieben wurde und auch in den Emails zu finden ist. Die unterstellten Schlussfolgerungen sind dort nicht zu finden. Das ist kein endgültiger Freispruch aber auch kein Urteil höchstens ein Vorurteil.

Fakt ist, die USA tragen den Hauptteil der Kosten für die NATO. Vielleicht verringert sich der US Einfluß durch eine gleichmäßigere Verteilung der Kosten. Das würde ich nicht unbedingt negativ sehen;

Sie sollen auch den Hauptteil dafür tragen, denn das Geld das sie da rein stecken läuft zum noch größerem Anteil an die USA zurück und ist damit eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme finanziert durch alle NATO Mitglieder. Das ist praktisch schon ein Konjunkturpaket.

Die Mitgliedstaaten zahlen mehr als genug dafür. Wir zahlen für die Leistung nicht für die Konjunktur, ansonsten könnten wir auch gleich selbst in Rüstung investieren ohne vorher in den Pott zu zahlen und damit das Geld innerhalb Deutschlands verteilen und dort Konjunktur ankurbeln und Jobs schaffen.

Naiv ist das hier auch: "Vielleicht verringert sich der US Einfluß durch eine gleichmäßigere Verteilung der Kosten;" Genau die USA erhält mehr Budget für Rüstung von anderen und damit wird der Einfluss weniger LOL.

Wenn man mit Schutzgeld die Wirtschaft ankurbeln will und effektiv absolut kein anderes Argument dazu hat, dann ist das echt sehr überzeugend. Trump würde eher einen Kollaps anfachen als zu vermeiden. Die hohe Arbeitslosigkeit will er bekämpfen in dem er eine Mauer baut und alle Schwarzen in den Knast steckt. Wow was für ein Wirtschaftsprogramm, das war exakt das einzige Argument was er dazu genannt hat.


bushido
12.10.2016, 19:26

Fakt ist nur das was Schwarz auf Weiß in den Emails steht, alles andere sind reine Interpretationen und Spekulationen darüber;

Na dann verlinke mal die E-Mails.

Entweder du belegst deine Aussagen mit den entsprechenden Emails oder es bleibt weiter eine Spekulation. Unterstellungen werden nicht Wahr nur weil du jemanden findest der das gleiche denkt oder sagt. Fakten sind keine Meinungen;

Dann sind ab sofort alle MSM ebenfalls keine legitimen Quellen mehr. Ich hoffe du bist dir darüber bewußt.

Bis dato kann man Clinton also nur das nachweisen was oben geschrieben wurde und auch in den Emails zu finden ist. Deine Diffamierungen hingegen sind dort nirgends zu finden;

Mit anderen Worten du unterstellst Assange er würde lügen. Das hat er sicher nicht nötig.

Naiv ist das hier auch: "Vielleicht verringert sich der US Einfluß durch eine gleichmäßigere Verteilung der Kosten;" Genau die USA erhält mehr Budget für Rüstung von anderen und damit wird der Einfluss weniger LOL;

Du verstehst die Verwendung des Wortes "vielleicht"? Wenn nicht, dann hilft Duden | Startseite (;;;duden~de)

Ich habe nirgends behauptet, daß ich dies glaube, insofern ist der Vorwurf der Naivität fehl am Platz. Zudem geht es nur um das NATO Budget!


raid-rush
12.10.2016, 19:32

;wikileaks~org/clinton-emails/?q="friends+of+Syria"

Hier habe ich auch mein Zitat gefunden und das wurde auch verlinkt. Jetzt darfst du mir gerne die Emails zeigen, auch gerne mit Fettdruck.

Da sieht man auch wie viel Zeit und Geld die USA aufwenden nur um Israels Sicherheitsbedürfnis zu stillen. Obama war der erste der durch aufheben von Sanktionen einen Kompromiss mit dem Iran angestrebt hat. Außerdem hat er immer wieder versucht den Konflikt mit Palästina zu lösen in dem er sich nicht gegen eine Zweistaatenlösung ausgesprochen hat. Er ging dafür sogar auf Distanz zu Israel und hat sich damit sicherlich auch etwas Gunst verspielt.


Obama habe Netanyahu in einem Telefonat gesagt, dass die USA ihre Optionen in den Beziehungen zu Israel nach dessen Äußerungen neu bewerten müssten, sagte ein Vertreter der US-Regierung der Nachrichtenagentur Reuters. Die USA hätten signalisiert, dass sie ihre Rolle als Schutzmacht Israels in der internationalen Politik überdenken könnten.

Clinton ist alles andere als eine reine Weste und ihr Versagen in der Außenpolitik qualifiziert sie sicherlich auch nicht als Präsidentin. Leider ist Trump nicht gerade Clever und die Hintermänner werden so eine Marionette gerne für ihre Rüstungslobby Machtspiele ausnutzen.

Würde Trump sich besser auskennen und nicht Putin in die Hände spielen für seine Osteuropa Feldzüge wäre er wohl aus europäischer Sicht kein Nachteil. Allerdings kann man ihm im Gegensatz zu Clinton nicht wirklich in die Karten schauen. Vermutlich kann er gar keine Emails schreiben ^^.


fatmoe
12.10.2016, 20:24

Ihr werdet nie auf einen Nennen kommen :D

Verschworene Gemeinschaft
Hillary Clinton wollte Julian Assange mit einer Drohne auslöschen und Barack Obama wurde doch in Kenia geboren. Woher wir das haben? Natürlich aus sehr gut informierten Quellen. Über den gruseligen Aufstieg von Verschwörungstheorien;


Der gruselige Aufstieg von Verschwörungstheorien - Wild Wild West: Amerikakolumne (;sz-magazin;sueddeutsche~de/texte/anzeigen/45095/)

Trump's Wahlkampfteam hätte alles mit Clinton und ISIS sehr ausgeschöpft - aber es ist und bleibt nur eine Interpretation der vorliegenden Beweise, wobei keine Seite 100% Wasserdicht ist.


analprolaps
12.10.2016, 22:29

Ihr werdet nie auf einen Nennen kommen :D

spätestens wenn der gesprächspartner anfängt mit fäkalsprache zu argumentieren sollte man den raum verlassen. ich versteh die intentionen von raid und mo auch nicht so recht. leute was soll der scheiß?


Alixvfl
12.10.2016, 23:07

Trump oder Clinton? Pest oder Cholera?
Sicher sind beide nicht die beste Wahl, aber die Amerikaner haben entschieden und die beiden zu den Top Kandidaten gekürt. Wenn es nach mir ginge wäre anstelle von Clinton, Bernie Sanders im Rennen. Was die Republikaner angeht, habe ich mir immer erhofft, dass Jeb Bush nicht das Rennen macht. Diese Hoffnung ist ja mit Trump in Erfüllung gegangen.. doch Trump macht mir irgendwie noch mehr Angst als ein weiterer Bush an der Macht...

Im Endeffekt würde ich mich aber zwischen Trump und Clinton zu 100% für Clinton entscheiden.


bushido
13.10.2016, 05:49


Ihr werdet nie auf einen Nennen kommen :D


spätestens wenn der gesprächspartner anfängt mit fäkalsprache zu argumentieren sollte man den raum verlassen. ich versteh die intentionen von raid und mo auch nicht so recht. leute was soll der scheiß?

Sprach der groesste Troll von allen!

- - - - - - - - - - Beitrag zusammengefügt - - - - - - - - - -

Trump oder Clinton? Pest oder Cholera?
Sicher sind beide nicht die beste Wahl, aber die Amerikaner haben entschieden und die beiden zu den Top Kandidaten gekürt. Wenn es nach mir ginge wäre anstelle von Clinton, Bernie Sanders im Rennen. Was die Republikaner angeht, habe ich mir immer erhofft, dass Jeb Bush nicht das Rennen macht. Diese Hoffnung ist ja mit Trump in Erfüllung gegangen.. doch Trump macht mir irgendwie noch mehr Angst als ein weiterer Bush an der Macht...

Im Endeffekt würde ich mich aber zwischen Trump und Clinton zu 100% für Clinton entscheiden;


Pest und Cholera enden beide fast immer tödlich, da solltest du mal drüber nachdenken. Die Menschen brauchen weder Trump noch Clinton noch irgend einen anderen "Führer". Anarchie ist die Lösung für alle unsere Probleme.


raid-rush
13.10.2016, 09:53

Anarchie ist die Lösung für alle unsere Probleme.
Würde mir prinzipiell zusagen allerdings funktioniert das nicht in einer so stark und dicht besiedelten Welt wo Hochtechnologie den Lebensstandart sichert. Diese Sicherheit und Vollversorgung braucht Regeln und ein System welches diese Aufrecht erhält. Andernfalls würden wir in Kleinstaatlerei zerbrechen und die Technologie und Infrastruktur würde ebenfalls nicht mehr haltbar sein.

Es gibt eben immer einen Haken. Für Sicherheit und Wohlstand muss man eben Freiheiten opfern. Das sind glücklicherweise nur sehr wenige Freiheiten die wegfallen um in einer großen Gruppe leben zu können.

Anarchie funktioniert in der heutigen Welt nicht, vielleicht nach einer Katastrophe die die Bevölkerung auf 20% reduziert.

Trump wäre der beste weg dahin, Privatarmeen legalisieren etc. Macht die Reichen wieder mächtig und erlaubt ihnen Selbstjustiz so wie früher. Könige, Fürsten und Grafen werden das Land regieren und jeder will sein eigenes Ding drehen. Das ergibt sich aus Anarchie, irgend jemand wird die Macht ergreifen das ist völlig normal. Es wird immer eine Hierarchie geben. Zwangsläufig führen diese zerteilten Gruppen auch immer zu Krieg. Das hatten wir schon alles, tausende Jahre lang hat es gedauert bis wir den Frieden so ausgebaut haben. Und jetzt sollen wir wieder von vorne anfangen?

Ich hab nichts dagegen wenn keine Autos mehr fahren und wir wieder im Mittelalter leben, allerdings müsste ich mich dann wohl auch damit abfinden ein hohes Risiko an Leid und Sterblichkeit zu haben. Könnte einen trotzdem zur Erfüllung bringen. Damit ist das Leben auf der Erde aber wohl auch besiegelt und es wird nie andere Planeten erreichen sondern mit der Erde enden. Rätsel der Welt lösen wird schwer. Spätestens wenn die Wissens-Grenzen doch nicht überwindbar sind, ist das ein Freispruch zur Sinnlosigkeit im Chaos. Also müssen wir immer weiter versuchen die Rätsel zu lösen und weiter forschen oder in einem sinnlosem Alltag verleben und uns Eingestehen das unser Sinn des Lebens nur ein fehlgeschlagener Versuch der Evolution war.



ich versteh die intentionen von raid und mo auch nicht so recht.
Du hast völlig recht, eigentlich sollte ich es lassen bleiben ^^ aber ein Hobby darf ja auch gerne mal Zeit verschwenden. Wenn ich später mal die rosa Welt beherrsche (in bushidos Albträumen) dann ist das doch auch schon was wert :D


bushido
13.10.2016, 14:34

Würde mir prinzipiell zusagen allerdings funktioniert das nicht in einer so stark und dicht besiedelten Welt wo Hochtechnologie den Lebensstandart sichert. Diese Sicherheit und Vollversorgung braucht Regeln und ein System welches diese Aufrecht erhält. Andernfalls würden wir in Kleinstaatlerei zerbrechen und die Technologie und Infrastruktur würde ebenfalls nicht mehr haltbar sein;

Anarchie bedeutet keine Unordnung! Natürlich gibt es auch in der Anarchie gewisse Regeln an die sich jeder halten muß.

Anarchie funktioniert in der heutigen Welt nicht, vielleicht nach einer Katastrophe die die Bevölkerung auf 20% reduziert;

Woher weißt du, daß etwas nicht funktioniert, wenn es nie ausprobiert wurde?

Du hast völlig recht, eigentlich sollte ich es lassen bleiben ^^ aber ein Hobby darf ja auch gerne mal Zeit verschwenden. Wenn ich später mal die rosa Welt beherrsche (in bushidos Albträumen) dann ist das doch auch schon was wert :D

Wenn sich Analfurunkel gelegentlich an seine eigenen Empfehlungen halten würde, dann könnte man sein Geschwafel ernst nehmen.


analprolaps
13.10.2016, 15:05

Woher weißt du, daß etwas nicht funktioniert, wenn es nie ausprobiert wurde?

alle sagten: das geht nicht. dann kam einer der wusste das nicht und hats gemacht.
und siehe da: es ging nicht.


GaaraDerWüste
13.10.2016, 17:18

Woher weißt du, daß etwas nicht funktioniert, wenn es nie ausprobiert wurde?

Jeder der ein wenig von Politik und Wirtschaft versteht, weiß wieso es nicht in unserer Gesellschaft funktionieren würde.
Anarchie kann und wird nicht klappen ( und wird auch nie passieren, da brauchse dir keine Hoffnungen machen ).
Das passt hier einigermaßen
;;;youtube~com/watch?v=Ct7HbiFjoFk

Und ich würde dem Haufen dummer, hysterischer gefährlicher Tiere ungern mehr Macht einräumen als nötig und erst recht nicht soviel Macht wie in einer Anarchie.


bushido
15.10.2016, 19:25

Jill Stein: Trump Is Less Dangerous Than Clinton; She Will Start Nuclear War With Russia


[.;]

Under Hillary Clinton, we could slide into nuclear war very quickly from her declared policy in Syria.

I sure won't sleep well at night if Donald Trump is elected, but I sure won't sleep well at night if Hillary Clinton elected. We have another choice other than these two candidates who are both promoting lethal policies.

On the issue of war and nuclear weapons, it is actually Hillary's policies which are much scarier than Donald Trump who does not want to go to war with Russia.

He wants to seek modes of working together, which is the route that we need to follow not to go into confrontation and nuclear war with Russia.

Jill Stein: Hillary Clintons Declared Syria Policy Could Start A Nuclear War | Video | RealClearPolitics (;;;realclearpolitics~com/video/2016/10/12/jill_stein_hillary_clintons_declared_syria_policy_could_start_a_nuclear_war ;html)



Soviel zum Thema kleineres Übel Hillary Clinton. Sollten sich ihre Fans gut durchlesen. Jill Stein ist eine alternative Kandidatin.


raid-rush
15.10.2016, 21:49

Als Amerikaner hätte ich keine Angst vor einem Krieg. Als Europäer schon eher. Das Risiko das die USA von Atomraketen getroffen würde, ist sehr gering. Die USA hat im Gegensatz zu Russland überhaupt die Kapazität an Bombern und Trägerschiffen um innerhalb kürzester Zeit flächendeckend die wichtigsten Ziele zu treffen.

Die USA hat ihr Arsenal stetig modernisiert und Milliarden in Übungen gesteckt. Die haben Atomsprengköpfe die schlagen durch Atomsilos durch und schalten diese aus. Die haben Mega-Störsender und Orbitales-Kriegsgerät das Russland in wenigen Minuten Blind und Taub macht.

Wenn Putin also auch nur einen Finger in Richtung roten Knopf wagt, wäre er innerhalb weniger Stunden ausgelöscht.
Und genau das wird Putin wissen, die Frage ist nur ob ihm das egal ist. Bevor er geht, kann er alles riskieren und für Europa bleibt er damit ein unkalkulierbares Risiko.

Die Frage ist was würde passieren wenn die USA mit Trump sich aus Syrien raus halten... der Krieg wird dann erst richtig intensiviert wenn man nicht mehr aufpassen muss. Die Torheit würde jeder Ausnutzen. In der Ukraine würde es richtig abgehen und Europa stünde alleine da und müsste Russlands Expansion hin nehmen.

Clinton bietet damit kein größeres Risiko als Trump. Hinter ihm stehen die Republikaner mit einem nicht weniger starkem geopolitischem Interesse gestützt durch Rüstungslobby. Und Trump dürfte G;W;Bush in nichts nachstehen.

Es ist leider absolut nicht durchschaubar was Trump wirklich denkt oder wie er sich lenken lässt. Die Amerikaner bleiben also unverlässlich und riskant. Die haben sich in vielen Dingen leider auch nicht wirklich Entwickelt. Die Vernunft findet man auf der Welt selten und am ehesten noch in Europa.


fatmoe
15.10.2016, 22:41

Die Frage ist was würde passieren wenn die USA mit Trump sich aus Syrien raus halten... der Krieg wird dann erst richtig intensiviert wenn man nicht mehr aufpassen muss. Die Torheit würde jeder Ausnutzen. In der Ukraine würde es richtig abgehen und Europa stünde alleine da und müsste Russlands Expansion hin nehmen;

Bisschen Offtopic:
Wenn Du dir den Verlauf des Konfliktes der letzten Monate ansiehst, ist ein rapider Machtverlust der Amerikaner zu beobachten. Die gemäßigten Rebellen tanzen nicht mehr nach der Pfeife der Amis, sondern viel lieber nach der Saudi Arabiens. Russland verliert gleichzeitig auch Kontrolle über Assad, der macht weitgehend was er will - ob mit der Unterstützung Russlands ist eine andere Frage, die bisher noch nicht so endgültig geklärt werden konnte (ich lese immer nur mutmaßlich in den MSM). Konsequenzen muss Assad auch nicht fürchten, von wem denn auch?!
Die Einrichtung der Flugverbotszone war eine der letzten mitteln Amerikas, mit wenig militärischen Aufwand beide Füße in den Konflikt zu bekommen. Ich glaube die Friedensgespräche haben der Administrative von USA & Russland gezeigt, dass deren Einfluss in der Region zurückgegangen ist und somit Gespräche zu diesem Zeitpunkt obsolet sind. Profitiert hat Assad - der Konflikt in Jemen bleibt unbemerkt, dort haben sich die Saudis in den letzten Monaten alles andere als mit Ruhm bekleckert.

Ein tieferes Eingreifen ins Geschehen hat 3 Nebenwirkungen:
- die Amerikanische Bevölkerung ist dagegen
- Konflikt mit Russland
- was kommt nach Assad? Ich sag nur Irak, Afghanistan & Libyen...

-----------------
So, zum Thema:

Warum die Wikileaks-Enthüllungen zu Clinton wichtig sind
Im Trump-Trubel gehen die Veröffentlichungen interner Mails aus dem Clinton-Lager beinahe unter. Dabei geben sie Einblick in das, was Clinton vor Banken sagte und zeigen, was ihre Berater zur Verzweiflung treibt;

Was die Wikileaks-Enth&uuml;llungen &uuml;ber Clinton sagen - Politik - S&uuml;ddeutsche~de (;;;sueddeutsche~de/politik/us-wahlkampf-was-an-den-wikileaks-enthuellungen-zu-hillary-clinton-wichtig-ist-1;3206985)

Je näher die Wahl rückt, desto mehr wird in der Schlammkiste gewühlt auf beiden Seiten. Show Pur, der Ami liebt es :-)

Soviel zum Thema kleineres Übel Hillary Clinton. Sollten sich ihre Fans gut durchlesen. Jill Stein ist eine alternative Kandidatin;
Jede(r) KanditatIn wirft grad mit Dreck um sich. Jill ist Chancenlos, aber könnte in den SwingStates das Zünglein an der Waage sein.


Meine Einschätzung:
Sofern Trump nix heftiges aus der Versenkung gegen Clinton zieht, verliert er. Seine Mobilisierung der Wähler läuft zu schwach, spontan Wähler gibt es nicht (jeder Wähler muss sich bis einige Tage (oder Wochen?!) zur Wahl Anmelden). Und ich glaube Clinton's Team hat noch ein Ass im Ärmel (was ganz schmutziges!).


bushido
16.10.2016, 14:30

Warum Trump Hillary mit Gefängnis drohte

USA-Wahlkampf. Ein Artikel von Michael Flynn, unter anderem ehemaliger Generalleutnant der US-Armee, wirft Clinton in ihrer Zeit als US-Außenministerin schwerste Verfehlungen vor.

Unter dem Titel „Warum Hillary Clintons Erinnerungen an Libyen schlimmer sind als angenommen“[1] schreibt Michael Flynn[2], dass Clinton nicht nur offensichtliche Fehler zu verantworten hat, die aus Libyen einen ‚failed state’ und das Land zu einer Anlaufstelle für Terroristen machte, in dem vier tote US-Amerikaner zurückblieben, sondern dass sie auch die Anti-Terror-Gesetze der USA verletzte. Eine genaue Analyse um die Vorgänge um den 11. September 2012 in Bengasi zeige, dass Hillary Clinton in Libyen wissentlich radikale islamistische Terroristen mit Waffen versorgt habe.

Schon als der ‚Arabische Frühling’ des Jahres 2011 als ‚spontaner pro-demokratischer Aufstand’ beschrieben wurde, sei dies falsch gewesen. Damals seien die Verbindungen der Aufständischen zu radikal-islamistischen Extremistengruppen längst bekannt gewesen. Für die Rebellion seien Dschihadisten rekrutiert worden, die vorher in Afghanistan und im Irak amerikanische Soldaten getötet hätten. Die von Hillary Clinton unterstützten Anführer dieses sogenannten ‚zivilen Aufstands’ seien Mitglieder der Libyan Islamic Fighting Group (LIFG) gewesen, die al-Kaida die Treue geschworen hatten. Sie hätten sich geweigert, von nicht-islamischen Kommandanten Befehle anzunehmen und hätten den Führer der libyschen Rebellenarmee, Abdel Fattah Younes, ermordet.

Unter Gaddafi hätten die LIFG-Mitglieder zunächst im Gefängnis gesessen, bis hunderte von ihnen im Rahmen eines ‚Deradikalisierungsprogramms’ entlassen worden waren. Dieses Programm wurde von einem in Katar im Exil lebenden, der Moslembruderschaft nahe stehenden libyschen Kleriker namens Ali al-Sallabi geleitet. Die Dschihadisten mussten der Gewaltanwendung gegen Gaddafi abschwören, was sie nicht daran hinderte, unmittelbar nach ihrer Entlassung den Kampf gegen Gaddafi wieder aufzunehmen.

Michael Flynn schreibt, dass es zu dieser Zeit bereits genügend Beweise gab, dass Clintons ‚pro-demokratische Demonstranten’ aus radikalen Islamisten bestanden und dass die Behauptung, Gaddafi plane ein Massaker an Zivilisten, nicht wahr sei. Aus Aussagen von libyschen Ärzten vor den Vereinten Nationen sei auch eindeutig hervorgegangen, dass Gaddafi bei den Kämpfen Ende Februar 2011 allein gegen männliche Aufständische vorgegangen sei und auch nach der Rückeroberung von Städten keine Zivilisten angegriffen habe.

Seit 2007 hatten die USA mit Libyen volle diplomatische Beziehungen gepflegt und Gaddafi sei ein wichtiger Partner im Kampf gegen den Terrorismus gewesen.

Das Wall Street Journal habe geschrieben, dass LIFG und die mit ihnen verbündeten Dschihadisten mit dem Segen der USA aus Katar mindestens 18 Schiffsladungen Waffen erhalten hätten. Die Lieferungen hatte Ali al-Sallabi, der Kleriker in Katar, eingefädelt. Das Geld zur Bezahlung der Waffen stammte laut der Washington Post von den eingefrorenen libyschen Staatskonten. Clinton hatte Obama gegen den Rat der Anwälte des State Departments und des Verteidigungsministeriums überzeugt, die ‚Rebellen’ diplomatisch voll anzuerkennen, was diesen den Zugriff auf die libyschen Konten erlaubte.

Ein amerikanischer Waffenhändler namens Marc Turi ist beschuldigt worden, Waffen an islamistische Milizen über Katar nach Libyen zu liefern. Nachdem Turi mit der Veröffentlichung von Emails gedroht hatte, die belegen könnten, dass Clinton diese Waffenverkäufe genehmigt hatte, wurde die Anklage gegen Turi im Oktober 2016 fallengelassen.

Dies führt zu dem Punkt, der Trump im zweiten TV-Wahlkampfduell veranlasste, Hillary Clinton Gefängnis anzudrohen. Denn der Anführer der Rebellen, an den Waffen geliefert wurden, befindet sich auf der vom State Departments erstellten Liste ausländischer Terrororganisationen. Die Lieferung oder auch nur der Versuch, Terroristen materielle Unterstützung zukommen zu lassen, stellt einen Gesetzesverstoß dar, der mit Gefängnis von 15 Jahren bis lebenslänglich bestraft wird.

Daneben hat Katar der Clinton-Stiftung zwischen einer und fünf Millionen US-$ gespendet. Dies dürfte mit ein Grund gewesen sein, warum Clinton den Mitgliedern der königlichen Familie bevorzugt Termine im State Department einräumte. Laut Washington Post äußerte sich Clinton gegenüber arabischen Führern, dass die Militärkampagne gegen Libyen für sie von persönlicher Wichtigkeit sei.

Michael Flynn zieht aus all dem den Schluss, dass Hillary Clinton in der Außenpolitik bezüglich Libyen mehrere Grenzen überschritten hat: Ihre Lagebeurteilung war extrem schlecht, da sie militärische und geheimdienstliche Berater ignorierte; sie geriet in persönliche Interessenkonflikte zur USA-Außenpolitik und, am wichtigsten, sie könnte wieder einmal gegen das Gesetz verstoßen haben.

[1] Gen. Mike Flynn: Why Hillarys record on Libya is even worse than you think | Fox News (;;;foxnews~com/opinion/2016/10/06/gen-mike-flynn-why-hillarys-record-on-libya-is-even-worse-than-think;html)

[2] Michael T. Flynn ist laut Wikipedia ein ehemaliger Generalleutnant der United States Army und vormaliger Direktor der Defense Intelligence Agency (DIA) sowie vormaliger Kommandant der Joint Functional Component Command for Intelligence, Surveillance and Reconnaissance (JFCC-ISR) sowie ehemaliges Mitglied des Military Intelligence Board.


USA-Wahlkampf. ǀ Warum Trump Hillary mit Gefängnis drohte — der Freitag (;;;freitag~de/autoren/gela/warum-trump-hillary-mit-gefaengnis-drohte)


Alles Dinge, die ich schon während des Libyenkrieges versucht habe deutlich zu machen. leider wurde dies von fast allen Usern, die sich dazu geaeussert haben einfach ignoriert oder als Lüge abgetan. Die entsprechenden User sind nach wie vor zu feige ihre Fehleinschätzungen einzugestehen.


WalkThisWay
16.10.2016, 15:06

Bisschen Offtopic:
Wenn Du dir den Verlauf des Konfliktes der letzten Monate ansiehst, ist ein rapider Machtverlust der Amerikaner zu beobachten. Die gemäßigten Rebellen tanzen nicht mehr nach der Pfeife der Amis, sondern viel lieber nach der Saudi Arabiens;


Meiner Meinung nach würde eine reine Absetzung von al-Assad nur relativ wenig am Konfliktverlauf in Syrien ändern. Denn zu groß sind noch die (wenn auch nicht nach europäischen Maßstäben) säkularen Kräfte und somit maßgeblich der Baath-Komplex, denn wer die letzten Jahrzehnte seit deren Machtergreifung in 60ern (bzw Korrektive Revolution 70) betrachtet, erkennt, dass diese durchaus brutal jegliche islamistisch/-salafistischen Prägungen bekämpft. Und somit auch das Überlebensrecht der Christen, Drusen ja sogar Alawiten (Muslimbrüder hielten Alawiten nicht oder für abgefallene Muslime) sichergestellt.

Man muss sich nur einmal das Grundsatzpapier der Islamischen Front (Kontrolle durch Saudies) durchlesen.
Deren zwei Kernpunkte sind: erstens Absetzung Baschar al-Assad und zweitens "Die Vision der Aufbau einer zivilisierten islamischen Gesellschaft in Syrien, regiert vom Gesetz Gottes, womit er der Menschheit seine Gnade erwies (übersetzter Auszug aus Grundsatzpapier)" und dies zum großen Teil nach einer saudisch wahhabitische Weltanschauung.
Um sich vorzustellen wie dieses Syrien für die Christen (ca 1,8mio) dann aussehen würde, muss man sich doch nur einmal die saudischen Ländern anschauen (die Bibel ja sogar das Tragen eines Kreuzes währe verboten, ganz zu schweigen von den Strafen einen Gottesdienst zu feiern).


bushido
16.10.2016, 15:51

As I’ve mentioned, we’ve all been quite content to demean government, drop civics and in general conspire to produce an unaware and compliant citizenry. The unawareness remains strong but compliance is obviously fading rapidly.

WikiLeaks - The Podesta Emails (;wikileaks~org/podesta-emails/emailid/3599)


;youtu~be/EMzSh4lc35I

Mit anderen Worten die Eliten wollen eine total verblödete Gesellschaft. Wenn man sich dieses Forum anschaut so hat dies bereits bis nach Deutschland durchgeschlagen!


analprolaps
16.10.2016, 19:22

Wenn man sich dieses Forum anschaut so hat dies bereits bis nach Deutschland durchgeschlagen!

dies lässt sich nicht auf bestimmte regionen festlegen in afrika scheint es auch mindestens einen dödel zu geben. hat er denn schon mal etwas vom dunning-kruger-effekt gehört?


raid-rush
16.10.2016, 19:24

Mit anderen Worten die Eliten wollen eine total verblödete Gesellschaft.
Die Menschen sind schon blöd, die Frage ist nur wie gut kann das die Erziehung und Bildung ausgleichen damit einigermaßen rationaler Verstand dabei raus kommt. Für eine gute Politik gibt es nichts schlimmeres als wenn lauter Dumpfbacken zur Wahl gehen, weil die sind naiv und leicht manipulierbar. Stichwort Populismus. Für die "Eliten" ist das also ein großes Risiko.

Eine starke Demokratie lebt also von Aufklärung und Bildung. Für radikale Parolen und Nationalismus/Sozialismus, da brauchst ein simples Volk.

In Europa versuchen wir zumindest eine echte Demokratie aufzubauen ohne das Dumpfschädel dabei zu viel kaputt machen können. Die Chinesen lachen uns dafür aus, "seit ihr Dumm und lasst die Leute echt entscheiden".

Siehe Griechenland, siehe England... der einzige Denkzettel der verteilt wird, ist der an die Wähler.


bushido
16.10.2016, 19:34

Die Menschen sind schon Blöd, die Frage ist nur wie gut kann das die Erziehung und Bildung ausgleichen damit einigermaßen rationaler Verstand verbreitet ist...;

Der "gute" Mann sprach von Typen wie dir und analfurunkel.

- - - - - - - - - - Beitrag zusammengefügt - - - - - - - - - -

..;

Du mußt von dir selbst sprechen, mein kleines dickes analfurunkelchen.


bushido
28.10.2016, 17:22

THE LIST

The Top 100 Most Damaging Wikileaks (so far)

Most Damaging WikiLeaks (;;;mostdamagingwikileaks~com/)



Primary - Google Spreadsheets (;docs;google~com/spreadsheets/d/1DgwLHAC5mk9Ghblc6O7AXzxX5dNLlMg0hHUn-D_Ay7I/edit#gid=0)

Sollten sich die "Hitlery" Fanboys & Girls gut durchlesen!


Michi
28.10.2016, 18:14

heißt sie nicht killary?

wie wärs mit killary hitlon. das wär doch was. oder hitlery hitlon.

kille kille.

aber trump ist doch hitler?

obama war doch auch hitler?


klaiser
30.10.2016, 11:16

Andre Kostolany: Wenn die Schuhputzer anfangen, Dir Börsentipps zu geben, ist es höchste Zeit, sich aus dem Aktienmarkt zu verabschieden.

oder auch:

Wenn "Trump's" und "Hillary's" anfangen, Präsident werden zu können, ist es höchste Zeit, sich aus der Gesellschaft zu verabschieden.

Wirklich das ist schon der SUPER-GAU für unsere arme Demokratie. Das sind so ziemlich die unfähigsten Politiker die es gibt.

Ihr Mann Bill Clinton hatte ja auch schon was überaus glorreiches bewerkstelligt: Den Glass-Steagall-Act! ..;keine Sorge der Staat rettet euch, zockt ruhig weiter!


bushido
01.11.2016, 19:04

Investigating Donald Trump, F;B;I. Sees No Clear Link to Russia

WASHINGTON — For much of the summer, the F;B;I. pursued a widening investigation into a Russian role in the American presidential campaign. Agents scrutinized advisers close to Donald J. Trump, looked for financial connections with Russian financial figures, searched for those involved in hacking the computers of Democrats, and even chased a lead — which they ultimately came to doubt — about a possible secret channel of email communication from the Trump Organization to a Russian bank.

Law enforcement officials say that none of the investigations so far have found any conclusive or direct link between Mr. Trump and the Russian government. And even the hacking into Democratic emails, F;B;I. and intelligence officials now believe, was aimed at disrupting the presidential election rather than electing Mr. Trump.

[.;]

Log In - New York Times (;;;nytimes~com/2016/11/01/us/politics/fbi-russia-election-donald-trump;html?_r=1)


Oh noes, say it ain't so, schon wieder eine Hitlery Fanboy Verschwörungstheorie zerplatzt.


bushido
05.11.2016, 18:05

US Election 2016: Hillary Clinton subject to Satanist rumours after email leaks | Daily Star (;;;dailystar;co~uk/news/latest-news/559385/Hillary-Clinton-US-election-2016-emails-FBI-Wikileaks-Vladimir-Putin-blood-sperm)

Spirit Cooking: Clinton Campaign Chairman Practices Bizarre Occult Ritual » Alex Jones Infowars: Theres a war on for your mind! (;;;infowars~com/spirit-cooking-clinton-campaign-chairman-invited-to-bizarre-satanic-performance/)

Clinton Campaign Involved In Bizarre Occult Ritual - Painting With Menstrual Blood, Breast Milk, Urine and Sperm - Observatorial (;observatorial~com/2016/11/04/clinton-campaign-involved-in-bizarre-occult-ritual-painting-with-menstrual-blood-breast-milk-urine-and-sperm/)

Pädophilie, Satanismus und andere abartige Praktiken...

Das kennt man doch schon aus anderen Fällen...

Pädophilie auch in der Elite Europas? - RaidRush:Board (P%C3%A4dophilie-auch-in-der-Elite-Europas)

Aber das sind ja immer nur Verschwörungstheorien und eine Hexenjag(t)d auf arme unschuldige kranke Menschen.


raid-rush
06.11.2016, 11:27

Du hättest die Artikel mal lesen sollen im ganzen... darin geht auch hervor das das ganze abstruse Putin Propaganda ist.

Aber es gibt genug Dumme Menschen die alles glauben ^^ Ohh ich bin ja so Spirituell ... rein mit dir in den Kochtopf #SpiritCooking

Warum musst du für einen Inhalt eigentlich vier verschiedene Klatschblätter verlinken?


Sancho-Pancho
06.11.2016, 12:20

Na komm... Gegen Alex Jones als seriöse Quelle ist ja nun wirklich nichts einzuwenden. LOL


bushido
06.11.2016, 17:28

Du hättest die Artikel mal lesen sollen im ganzen... darin geht auch hervor das das ganze abstruse Putin Propaganda ist.

Aber es gibt genug Dumme Menschen die alles glauben ^^ Ohh ich bin ja so Spirituell ... rein mit dir in den Kochtopf #SpiritCooking

Warum musst du für einen Inhalt eigentlich vier verschiedene Klatschblätter verlinken?


Oh..;, da ist sie wieder die russische/ putinsche Weltverschwörung. Du bist dir schon darüber im klaren, daß es sich dabei nur um eine Verschwörungstheorie handelt, und das diese auf Aussagen von "Hitlery" Clinton beruht, die behauptet hat, alle US Geheimdienste wären sich einig, Putin würde hinter allem stecken? Wie wir wissen haben die US Geheimdienste nie etwas derartiges von sich gegeben. Hättest du dir den New York Times Artikel aus dem vorherigen Post angesehen, den du, seltsam seltsam..;, natürlich ignoriert hast, dann wüßtest du, daß es keinerlei Beweise für deine krude VT gibt!

Abgesehen davon ist alles, was nicht in dein Mainstreamweltbild passt Klatsch!


WikiLeaks: Podesta invited to ‘Spirit’ dinner; host’s known ‘recipes’ demand breast milk, sperm

WikiLeaks: John Podesta invited to Spirit dinner; hosts known recipes demand breast milk, sperm - Washington Times (;;;washingtontimes~com/news/2016/nov/4/wikileaks-john-podesta-invited-to-spirit-dinner-ho/)


Daß die Beschuldigten alles abstreiten und verharmlosen, genauso wie dein ekeliger Versuch Pädophile und Satanisten zu verteidigen, ist nicht weiter verwunderlich.

Jeffrey Epstein: the billionaire paedophile with links to Bill Clinton, Kevin Spacey, Robert Maxwell – and Prince Andrew

Jeffrey Epstein: the billionaire paedophile with links to Bill Clinton, Kevin Spacey, Robert Maxwell – and Prince Andrew | The Independent (;;;independent;co~uk/news/world/americas/who-is-jeffrey-epstein-a-study-of-the-man-linked-to-worlds-of-celebrity-politics-and-royalty-9954397;html)


Bill Clinton identified in lawsuit against pedophile Jeffrey Epstein | Daily Mail Online (;;;dailymail;co~uk/news/article-2584309/Bill-Clinton-identified-lawsuit-against-former-friend-pedophile-Jeffrey-Epstein-regular-orgies-Caribbean-compound-former-president-visited-multiple-times;html)

Prince Andrew may have been secretly filmed with underage girl he is alleged to have abused - Mirror Online (;;;mirror;co~uk/news/uk-news/prince-andrew-been-secretly-filmed-4915421)

Details on Bill Clintons ride on pedophiles Lolita Express sought | Washington Examiner (;;;washingtonexaminer~com/details-on-bill-clintons-ride-on-pedophiles-lolita-express-sought/article/2566852)

Will The Jeffrey Epstein Pedophile Case Snare Clinton? | The Daily Caller (;dailycaller~com/2015/01/13/will-the-jeffrey-epstein-pedophile-case-snare-clinton/)

Morning Joe Panel: Clinton Connection With Billionaire Pedophile Jeffrey Epstein Will Blow Up Campaign - Breitbart (;;;breitbart~com/video/2016/05/16/morning-joe-panel-clinton-connection-with-billionaire-pedophile-jeffrey-epstein-will-blow-up-campaign/)

Flight logs reveal trips Bill Clinton and Alan Dershowitz took on Jeffrey Epsteins private jet | Daily Mail Online (;;;dailymail;co~uk/news/article-2922773/Newly-released-flight-logs-reveal-time-trips-Bill-Clinton-Harvard-law-professor-Alan-Dershowitz-took-pedophile-Jeffrey-Epstein-s-Lolita-Express-private-jet-anonymous-women;html)

Richard Dawkins defends “mild pedophilia,” says it does not cause “lasting harm” - Salon~com (;;;salon~com/2013/09/10/richard_dawkins_defends_mild_pedophilia_says_it_does_not_cause_lasting_harm/)

Hillary Clinton Brags About Getting A Pedophile Off The Hook (;;;activistpost~com/2016/01/hillary-clinton-brags-about-getting-a-pedophile-off-the-hook;html)

Clinton Foundation Accepted $25,000 from Known Pedophile | The Weekly Standard (;;;weeklystandard~com/clinton-foundation-accepted-25000-from-known-pedophile/article/823330)

The Blaze: Clinton Aide Blocked Investigation Into Alleged Pedophilia and Prostitution (;freebeacon~com/national-security/the-blaze-clinton-aide-blocked-investigation-into-alleged-pedophilia-and-prostitution/)

- - - - - - - - - - Beitrag zusammengefügt - - - - - - - - - -

Na komm... Gegen Alex Jones als seriöse Quelle ist ja nun wirklich nichts einzuwenden. LOL

Noch so ein Pädophilenfreund!


raid-rush
06.11.2016, 18:37

Du kannst so viele Klatschpresse Artikel spamen wie du willst, das macht die Geschichte nicht wahrer.

Ich finde es schon traurig auf was für ein verleumderisches Niveau du gesunken bist.

Scheinbar ist dir die Wahlkampf Propganda zu Kopf gestiegen ich hoffe das wird kein dauerhafter Geisteszustand wie bei Trump.


Sancho-Pancho
07.11.2016, 07:13

Noch so ein Pädophilenfreund!
Verstehe ich jetzt nicht. Bin ich ein Pädophilenfreund, weil ich Jones für eine zuverlässige Quelle halte - nicht(!)? Oder ist Jones ein Pädophilenfreund? Ausgerechnet dein "Mr-9/11-was-an-inside-job"?
Oder ist das wieder mal nur ein Ausdruck deiner dümmlichen, argumentationsfreien und krankhaften Wahnvorstellung, die dir wieder mal nur den verzweifelten "Kampf" unterhalb der Gürtellinie ermöglicht?

Kleiner Tipp, ganz frei nach Dieter Nuhr... Wenn man keine Ahnung Argumente hat, einfach mal die Fresse halten. :D


bushido
07.11.2016, 07:45

Da ihr BEIDE wie immer nur nach der Methode "attak the messenger" vorgeht, ohne euch auch nur ansatzweise mit den Hintergründen auseinanderzusetzen, bleibt kein anderer Schluß. Den Satz von Dieter Nuhr solltest du dir dementsprechend zunächst selbst hinter die Ohren schreiben.

Interessant auch, daß du raidrush nicht als Verschwörungstrottel bezeichnest, obwohl er die Clintonsche VT der russischen Weltverschwörung ohne einen einzigen Beweis, ja sogar entgegen der Aussagen des FBI, kolportiert.


Sancho-Pancho
07.11.2016, 16:32

Da ihr BEIDE wie immer nur nach der Methode "attak the messenger" vorgeht, ohne euch auch nur ansatzweise mit den Hintergründen auseinanderzusetzen, bleibt kein anderer Schluß;
Verstehe ich jetzt immer noch nicht. Inwiefern hat das was mit "Pädophilenfreundschaft" zu tun? Und wer ist pädophil? Jones? Du?
Oder fällt dir nichts dümmeres mehr ein, nachdem dir deinen Verschwörungsmüll eh keiner hier glaubt?

PS: Ob du dich trauen würdest, Jones so eine Anschuldigung von Angesicht zu Angesicht zu sagen? Ich glaube nicht... :rolleyes:


bushido
07.11.2016, 18:47

Oder fällt dir nichts dümmeres mehr ein, nachdem dir deinen Verschwörungsmüll eh keiner hier glaubt?

Meinst du die von raidrush kolportierte russische Weltverschwörung, eine Verschwörungstheorie, die nicht mal ansatzweise auf Fakten beruht. Du heuchelnder Dummschwätzer bist doch sonst ganz vorne mit dabei, wenn es darum geht vermeintlich Verschwörungstrottel zu brandmarken. Hier würde deine Verunglimpfung endlich mal den Nagel auf den Kopf treffen, und was machst du, glänzt mit grenzenloser Ignoranz.

Wer was glaubt und was nicht ist mir übrigens scheißegal! Das solltest du, wenn sich denn überhaupt noch etwas in der Masse zwischen deinen Ohren tut, mittlerweile gemerkt haben!


raid-rush
07.11.2016, 19:15

Ich hab noch nie was von einer russischen Weltverschwörung erzählt... der einzige der das erwähnt bist du. Wäre auch etwas unrealistisch das den Russen zuzumuten. Die versuchen lediglich hier in Europa einzugreifen um den Rivalen USA Probleme zu bereiten, in dem sie eine Spaltung nach Rechts unterstützen um zu verhindern das Russland weiter Abgeschlagen wird und noch mehr Einfluss verliert. Der Abwehrschirm schwächt den Machteinfluss enorm und ein geschlossenes Europa das seine Handelsbeziehungen in den Westen weiter ausbaut ist ebenfalls ein großes Problem für Russland das immer weiter nach hinten rutscht.

Russlands Politik konnte in Osteuropa scheinbar keine ausreichende Entwicklung liefern, die Menschen dort wollten mehr Freiheiten und weniger Zarensozialismus. Das hat dazu geführt das Russland auf breiter Strecke immer mehr Länder als Partner verloren hat. Während die Länder die sich einem westlichem und demokratischem Europa angeschlossen haben, deutliches Wachstum verzeichneten, leiden einige Länder wie Weißrussland immer noch unter einer Diktatur. Auch die Ukraine will den Schritt in die Moderne schaffen und unabhängiger von Russland werden. Das ist verständlicherweise nicht im Interesse von Putin und die Konsequenzen sehen wir ja. Mit Gewalt klammern wird langfristig aber auch nicht helfen und auch der Nationalismus kann nicht alle Probleme lösen. Das sieht für mich nicht nach einem erfolgreichem Ansatz aus eher nach Verzweiflung.

Die Verzweiflung darf man mittlerweile auch bei der US-Wahl haben. Die Kandidaten sind doch der beste Beweis dafür, das das US-Wahlsystem mangelhaft ist, die mediale Manipulation reicht nicht aus um die fehlende Rationalität der Bevölkerung zu neutralisieren, ganz im Gegenteil, jeder der Kapital hat kann für sich werben, selbst ein verkleideter Affe kann sich für die Präsidentschaftswahl aufstellen.

Nja zumindest könnten die so schlau sein und den Präsidenten nur repräsentativ einsetzen, demokratische Show fertig und im Hintergrund läuft die Regierung einfach weiter. Volk belustigt und demokratisch befriedigt.

Die NRA wird schon irgend einen Geisteskranken mit Waffen ausstatten der dann wieder Rumballert wenn denen der Kandidat nicht passt. Wenn man bedenkt das wohl etwa ein Drittel der Bevölkerung einfach nur Dumm ist und trotzdem wählen kann und Waffen erwerben kann dann gibt es genug politisch motivierte Attentäter oder Amokläufer.

Da haben die Amis Angst vor Islamisten... ein Witz, wenn man bedenkt wie viele Menschen in USA durch Schusswaffen sich gegenseitig erschießen oder verunfallen. Da macht Islamismus oder Terror nicht mal 1% aus.

Die größten Terroristen sind also die Waffenlobby und die unterbelichteten Menschen in dem Land die Zugang zu Waffen haben.

#attach#56310#/attach#
Die Zahl der in den USA binnen zehn Jahren durch Schusswaffen getöteten Menschen ist fast so hoch, wie die aller gefallenen US-Soldaten im Zweiten Weltkrieg.

Wie war das, mehr Waffen = mehr Sicherheit? Damit wirbt die NRA und Trump als Marionette.


fatmoe
07.11.2016, 21:22

56310
Die Zahl der in den USA binnen zehn Jahren durch Schusswaffen getöteten Menschen ist fast so hoch, wie die aller gefallenen US-Soldaten im Zweiten Weltkrieg;

Von den Schusswaffen Toten sind aber über die Hälfte Suizide.


Bin auf morgen sehr gespannt, dass FBI hat wegen der Ermittlung die Wahl nochmal sehr spannend gemacht.


bushido
08.11.2016, 05:44

Ich hab noch nie was von einer russischen Weltverschwörung erzählt... der einzige der das erwähnt bist du. Wäre auch etwas unrealistisch das den Russen zuzumuten;

Du bist es, der die Leaks und die Manipulation der Wahlen in den USA den Russen in die Schuhe geschoben hat, etwas das sich als wilde Verschwörungstheorie und Anti-Rußland Propaganda von der Pädophilenverteidigerin "Hitlery" Clinton herausgestellt hat. Du bist es, der am laufenden Band Volksverhetzung im Bezug auf Rußland betreibt, du bist es der permanent gegen Putin wettert und hetzt unter Vernachlässigung von Fakten, die deiner perversen Weltsicht komplett zuwider laufen!

Der Abwehrschirm schwächt den Machteinfluss enorm

Der Abwehrschirm ist eine Bedrohung der nationalen und vor allem militärischen Souveränität Rußlands. Würde Rußland Raketen auf Kuba oder in Mexiko an der Grenze zu den USA aufstellen, wäre der Aufschrei im Westen groß. Ist es umgekehrt muß Rußland dies bedingungslos hinnehmen und wird, wenn es sich zur Wehr setzt, auch noch kritisiert. Diese widerliche Heuchelei, die auch du an den Tag legst, zeugt von einer vollständigen Indoktrinierung, die nur durch die antirussische Propaganda der USA während des Kalten Krieges übertroffen wird.

und ein geschlossenes Europa das seine Handelsbeziehungen in den Westen weiter ausbaut ist ebenfalls ein großes Problem für Russland das immer weiter nach hinten rutscht;

Umgekehrt ist ein geschlossenes Europa, das seine Handelsbeziehungen in den Osten weiter ausbaut, ein großes Problem für die USA. Stratfor Chef George Friedman hat dies in seiner Rede mehr als deutlich gemacht. Europa ist der Wurmfortsatz der USA, und Typen wie du Sp************ des US dominierten Imperiums.

Auch die Ukraine will den Schritt in die Moderne schaffen und unabhängiger von Russland werden. Das ist verständlicherweise nicht im Interesse von Putin und die Konsequenzen sehen wir ja. Mit Gewalt klammern wird langfristig aber auch nicht helfen und auch der Nationalismus kann nicht alle Probleme lösen. Das sieht für mich nicht nach einem erfolgreichem Ansatz aus eher nach Verzweiflung;

Deine Verblendung ist so massiv, daß du nicht mal erkennst zu was für einem faschistischen Staat mit einer weiterhin ausbeuterischen und korrupten Führungsspitze sich die Ukraine entwickelt hat. Der vom Westen initiierte Putsch ist ein Verbrechen, daß vom ICC verfolgt und geahndet werden muß. Aber ich vergaß, der ICC ist ja auch nur eine Institution des Westens zur Verfolgung von kriminellen außerhalb des neokonservativ, zionistischen Mörderpacks in Washington, Tel Aviv, Paris, Berlin und London.

Wenn man bedenkt das wohl etwa ein Drittel der Bevölkerung einfach nur Dumm ist

Das sieht in Deutschland nicht anders aus, wenn man sich deine Kommentare in diesem Forum so anschaut.



--------------------------------------



Von den Schusswaffen Toten sind aber über die Hälfte Suizide;

Komm bloß nicht mit Fakten, die sein von Vaseline triefendes Weltbild der USA ruinieren könnten.

So ganz nebenbei muß man aus der Statistik auch die Morde mit illegalen, unregistrierten Waffen herausrechnen. Kriminelle werden ihre Waffen selbst bei einem Waffenverbot durch die Psychopathin Clinton wohl kaum den Behörden aushändigen. Da bleibt dann am Ende nicht mehr viel.


raid-rush
08.11.2016, 08:04

Der Abwehrschirm ist eine Bedrohung der nationalen und vor allem militärischen Souveränität Rußlands. Würde Rußland Raketen auf Kuba oder in Mexiko an der Grenze zu den USA aufstellen, wäre der Aufschrei im Westen groß;

Du verwechselst hier etwas, Abwehrraketen sind nicht brauchbar für einen Angriff... das Abwehrsystem ist ausschließlich da um Angriffe aus Russland zu stoppen, mehr kann das System nicht. Russland dagegen hat so ein System nicht, die stationieren ihre Atomraketen die ausschließlich der Bedrohung dienen.

In den USA brauchst du keine illegalen Waffen weil jeder Volljährige einfach eine im Supermarkt einkaufen kann. Es gibt keine Einschränkungen und kaum Vorschriften. Waffenbesitz ist ein Grundrecht in den USA, also jeder Spinner kann sich legal eine Waffe holen.

Trump ist der unfähigste Staatschef den es gibt, der hat kein einziges mal einen Sinnvollen Satz raus gebracht der auch nur irgend einen Bezug zur Politik hätte. Selbst ein Affe hätte mehr Ahnung von Wirtschaft und Außenpolitik.

Der Springt auf alles was bei drei nicht im Baumwollfeld verschwunden ist. Jetzt will er auch noch Drogen abschaffen die erst kürzlich legalisiert wurden ^^

Das zwei Parteiensystem ist auch ziemlich blöd, sonst hätte man ggf Bernie Sanders mit ins Boot geholt und eine "Koalition" gebildet. Das war der einzige vernünftige Kandidat und er hat es nicht geschafft.

Die Hoffnung der Stahlindustrie ist hoffnungslos, die einfachen Leute glauben die Jobs kommen wieder... dabei müsste man nur drei Meter Feldweg weit denken um festzustellen das die nie wieder kommen. Es wird überall auf der Welt immer weniger einfache Arbeit geben, der Anspruch an Bildung steigt und wer da nicht mithalten kann wird abgehängt und genau das bewegt die untere Wählerschicht dann zu solchen Entscheidungen.

Produktivität vs Arbeitsplätze das System das auf Arbeit basiert wird also bald nicht mehr funktionieren. Es gibt viel mehr Manpower als nötig, das Wachstumsprinzip hat sich selbst überholt und wird sich abschaffen.


bushido
08.11.2016, 10:53

Du verwechselst hier etwas, Abwehrraketen sind nicht brauchbar für einen Angriff..;

Wenn es die Erstschlagskapazität Rußlands ausschaltet ist eine eine Aggressionswaffe, ganz gleich wie Washington das Ganze bezeichnet. Das sollte auch dir einleuchten.

Das Abwehrsystem ist ausschließlich da um Angriffe aus Rußland zu stoppen, mehr kann das System nicht;

Erinnerst du dich noch an dein lächerliches Gequatsche? Du und die westlichen Medienbitches haben mal behauptet das System würde sich gegen Nordkorea und den Iran richten und nicht gegen Rußland?

Also dürfte Rußland auch Raketenabwehrsysteme auf Kuba und in Mexiko stationieren?

Russland dagegen hat so ein System nicht, die stationieren ihre Atomraketen die ausschließlich der Bedrohung dienen;

Abschreckung oder Bedrohung, es kommt immer darauf an aus welcher Sicht man das Ganze betrachtet.

In den USA brauchst du keine illegalen Waffen weil jeder Volljährige einfach eine im Supermarkt einkaufen kann. Es gibt keine Einschränkungen und kaum Vorschriften. Waffenbesitz ist ein Grundrecht in den USA, also jeder Spinner kann sich legal eine Waffe holen;

Hillary Clinton hat offen angedroht die US Bürger zu entwaffnen. Ich wünsche ihr dabei viel Glück.

Trump ist der unfähigste Staatschef den es gibt,..;

Interessant, du siehst ihn schon in Amt und Würden... :rolleyes:


raid-rush
08.11.2016, 12:06

Also dürfte Rußland auch Raketenabwehrsysteme auf Kuba und in Mexiko stationieren?

Ja, Abwehrsysteme schon... aber keine Angriffsraketen wie Atombomben. Abgesehen davon das es wenig Sinn macht dort welche zu platzieren weil Russland ganz wo anders ist. Die Bomber würden kaum einen Umweg über Kuba oder Mexiko fliegen :rolleyes:

Putin sollte eher den Abzug der Atomraketen aus Deutschland fordern, und im Gegenzug den Raketenschirm zulassen oder selbst einen aufbauen. Defensive Systeme sind keine Bedrohung nur ein Schutz.

Eine Entwaffnung ist Unsinn, es reicht aus die Gesetze zu verschärfen um den Verkauf besser zu kontrollieren (auch und vor allem Munition). Die Pflicht einer sicheren Verwahrung damit keine Kinder dran kommen sowie das Verbot die Waffen in der Öffentlichkeit zu tragen etc. Es gibt hunderte von Waffengesetzen die ihr Ziel absolut verfehlen und entsprechend verbessert werden müssen. Dazu muss man das Grundrecht NICHT ändern.

Trump will stattdessen die erst gelockerten Drogengesetze rückgängig machen und ein komplettes Drogenverbot. Stattdessen will er die laxen Waffengesetze noch Fahrlässiger machen um der NRA und den Gefängnisbetreibern noch mehr Wachstum zu verschaffen.


Sancho-Pancho
08.11.2016, 12:23

Du verwechselst hier etwas, Abwehrraketen sind nicht brauchbar für einen Angriff... das Abwehrsystem ist ausschließlich da um Angriffe aus Russland zu stoppen, mehr kann das System nicht. Russland dagegen hat so ein System nicht, die stationieren ihre Atomraketen die ausschließlich der Bedrohung dienen;
Das ist natürlich Quatsch! Ansonsten wäre auch jede Pistole oder jedes Messer, als Selbstverteidigungswaffe gekauft, nicht für einen Angriff zu gebrauchen. Und das glaubst du ja hoffentlich selbst nicht.

Du heuchelnder Dummschwätzer bist doch sonst ganz vorne mit dabei, wenn es darum geht vermeintlich Verschwörungstrottel zu brandmarken. Hier würde deine Verunglimpfung endlich mal den Nagel auf den Kopf treffen, und was machst du, glänzt mit grenzenloser Ignoranz;
;;;troll~me/images/lost/stop-the-mimimi;jpg
Ad hominem, ad hominem, ad hominem... Lediglich die Wortwahl zeugt von einem erneuten Tiefpunkt deines Niveaus. Ob dein Sinkflug noch steigerungsfähig ist? ;)
Interessant ist es allemal, deine Reaktion zu sehen, wenn dir die Felle wegschwimmen. ;)


bushido
08.11.2016, 16:19

Ja, Abwehrsysteme schon... aber keine Angriffsraketen wie Atombomben. Abgesehen davon das es wenig Sinn macht dort welche zu platzieren weil Russland ganz wo anders ist. Die Bomber würden kaum einen Umweg über Kuba oder Mexiko fliegen :rolleyes:

Putin sollte eher den Abzug der Atomraketen aus Deutschland fordern, und im Gegenzug den Raketenschirm zulassen oder selbst einen aufbauen. Defensive Systeme sind keine Bedrohung nur ein Schutz;


Und die USA, GB und Frankreich haben keine Atomwaffen? Deine widerliche Heuchelei zeigt sich auch hier wieder. Abwehrraketen lassen sich übrigens sehr wohl auf Kuba und in Mexiko stationieren.


----------------------------------------------------------


Das ist natürlich Quatsch! Ansonsten wäre auch jede Pistole oder jedes Messer, als Selbstverteidigungswaffe gekauft, nicht für einen Angriff zu gebrauchen. Und das glaubst du ja hoffentlich selbst nicht;

Zumindest etwas bei dem wir einer Meinung sind!

Ad hominem, ad hominem, ad hominem... Lediglich die Wortwahl zeugt von einem erneuten Tiefpunkt deines Niveaus. Ob dein Sinkflug noch steigerungsfähig ist? ;)
Interessant ist es allemal, deine Reaktion zu sehen, wenn dir die Felle wegschwimmen. ;)


Welche Felle? Dir haben sie echt ins Hirn geschissen! Und du ist der letzte der sich über die Wortwahl anderer beschweren sollte. Alle meine Versuche sachlich zu Argumentieren wurden von *********en wie dir torpediert!


analprolaps
08.11.2016, 17:13

Ad hominem, ad hominem, ad hominem... Lediglich die Wortwahl zeugt von einem erneuten Tiefpunkt deines Niveaus. Ob dein Sinkflug noch steigerungsfähig ist? ;)
Interessant ist es allemal, deine Reaktion zu sehen, wenn dir die Felle wegschwimmen. ;)


jetzt lass ihn doch bitte! ich finde er hat einen gewissen unterhaltungswert und freue mich immer tierisch sein avatar in den neuigkeiten zu entdecken. bessere realsatire bietet nicht mal der us-wahlkampf außerdem zeigt es doch wunderbar was mit einem menschen passiert wenn er sich nur auf seiten wie rt&co bewegt...;also mir gefällts


bushido
08.11.2016, 17:40

jetzt lass ihn doch bitte! ich finde er hat einen gewissen unterhaltungswert und freue mich immer tierisch sein avatar in den neuigkeiten zu entdecken. ... also mir gefällts

Ich hab dich auch ganz doll lieb! Ganz ehrlich!



EXCLUSIVE: Troubled woman with a history of drug use who claimed that she was assaulted by Donald Trump at a Jeffrey Epstein ; party at age 13 MADE IT ALL UP

Katie Johnson who claimed that she was assaulted by Donald Trump FABRICATED her story (;;;dailymail;co~uk/news/article-3914012/amp/Troubled-woman-history-drug-use-claimed-assaulted-Donald-Trump-Jeffrey-Epstein-;-party-age-13-FABRICATED-story;html)





"Hitlary" hat schon 2008 damit gedroht, daß wenn sie Präsidentin wird, sie den Iran angreift!

;youtu~be/HTBdFccqDns

Viel Spaß bei WW III an alle "Hitlery" Clinton Idioten


m00pd00p
08.11.2016, 17:59

"Hitlary" hat schon 2008 damit gedroht, daß wenn sie Präsidentin wird, sie den Iran angreift!
Politiker halten ihr Wort immer! Trump droht, den ganzen nahen Osten zu nuken...


Michi
08.11.2016, 20:01

heute abend gehts um die wurst! today evening its about the worst!


bushido
09.11.2016, 04:40

Politiker halten ihr Wort immer! Trump droht, den ganzen nahen Osten zu nuken..;

Dazu hätte ich gerne einen Beleg. Aber nicht irgendein "Hitlery" Clinton Märchen Beleg. Ein Video von Trump, wie das, das ich von Clinton gepostet habe, wäre perfekt.


Michi
09.11.2016, 07:31

trump hat gewonnen...

Trump
276

Clinton
218

von 270 nötigen.

oh man.

nächstes jahr gehts bei uns los.
Wie rechts ist Europa? - YouTube (;;;youtube~com/watch?v=9Q35Zp_NN3g)

die spinnen doch alle.

;;;youtube~com/watch?v=KfkfUJjRdJU


raid-rush
09.11.2016, 08:29

So dann werde ich mir jetzt mal ein paar Vorräte anschaffen, mit Trump kann man davon ausgehen das die USA wirtschaftlich nicht mehr weiter kommt und damit auch alle Handelspartner mit runter zieht. Einen Krieg gegen den Islam ausrufen werden.

Also das Geld der Märkte fließt jetzt ab in Waffen, Rüstung, Gefängnisse, Rohstoffe. Statt mehr Arbeitsplätze werden es weniger und die Gewalt wird zunehmen vor allem der Rassenkonflikt in den USA.

Genau das was Rechtspopulisten wie bushido und Konsroten wollten.

Mit so einem Affen als Präsident sind wir schon sehr nahe an Idiocrazy.


Oder wir haben Glück und er erstickt an einer deutschen Brezel. G. W. Bush ebenfalls Republikaner etwa doppelt so intelligent wie ein Affe und hat es ja auch fast geschafft.


Die Dummen wollen scheinbar noch mehr bestraft werden.

Ich bin dafür die Ungebildeten zu Bevormunden und sie vor ihrer Dummheit zu schützen.
Wahlverbot für Dumme!

Denen geht's scheinbar zu gut, aber nicht mehr lange.


Sancho-Pancho
09.11.2016, 08:37

Dir haben sie echt ins Hirn geschissen!
Ich habe wenigstens eins. Bei dir ist nur ein Haufen...
Und du ist der letzte der sich über die Wortwahl anderer beschweren sollte. Alle meine Versuche sachlich zu Argumentieren wurden von *********en wie dir torpediert!
Verschwörungstrottel und sachliche Argumentation. Wird das die neueste Verschwörungstheorie? :D

trump hat gewonnen..;
Das ist mindestens genau so bedauerlich, wie es im Falle eines Wahlsiegs Clintons gewesen wäre. Ein recht beträchtlicher Anteil US-Amerikaner findet, man habe die Wahl zwischen Pest und Cholera gehabt. Beliebt sind beide nicht - und machen wir uns mal nichts vor - beide stehen für eine neoliberale Politik im Zeichen des Kapitalismus.
Wer bisher zu den Verlierern der Gesellschaft gehörte, wird dies auch weiterhin. Die Clintons verfügen zwar nicht über ein Milliardenvermögen, es soll wohl aber im Bereich von ca. 100 Millionen USD liegen. Champions der Mittelschicht oder Politik für Arme kaufe ich der Ollen nicht ab.

Letztendlich müssen wir die Wahl sowieso akzeptieren. Ob es eine gute Wahl war oder nicht, wird sich in den nächsten Jahren herausstellen. Kriegstreiberin vs Politproll - ich bin von beiden nicht begeistert.


bushido
09.11.2016, 08:39

So dann werde ich mir jetzt mal ein paar Vorräte anschaffen, mit Trump kann man davon ausgehen das die USA wirtschaftlich nicht mehr weiter kommt und damit auch alle Handelspartner mit runter zieht. Einen Krieg gegen den Islam ausrufen werden.

Also das Geld der Märkte fließt jetzt ab in Waffen, Rüstung, Gefängnisse, Rohstoffe. Statt mehr Arbeitsplätze werden es weniger und die Gewalt wird zunehmen vor allem der Rassenkonflikt in den USA.

Genau das was Rechtspopulisten wie bushido und Konsroten wollten.

Mit so einem Affen als Präsident sind wir schon sehr nahe an Idiocrazy.

Oder wir haben Glück und er erstickt an einer deutschen Brezel. G. W. Bush ebenfalls Republikaner etwa doppelt so intelligent und hat es ja auch fast geschafft;


Ich bin Anarchist, kein Rechtspopulist. Ansonsten kann ich im Bezug auf deinen Post nur deinen Deppenkollegen Sancho-Pansen zitieren:

;;;troll~me/images/lost/stop-the-mimimi;jpg

- - - - - - - - - - Beitrag zusammengefügt - - - - - - - - - -

Das ist mindestens genau so bedauerlich, wie es im Falle eines Wahlsiegs Clintons gewesen wäre. Ein recht beträchtlicher Anteil US-Amerikaner findet, man habe die Wahl zwischen Pest und Cholera gehabt. Beliebt sind beide nicht - und machen wir uns mal nichts vor - beide stehen für eine neoliberale Politik im Zeichen des Kapitalismus.
Wer bisher zu den Verlierern der Gesellschaft gehörte, wird dies auch weiterhin. Die Clintons verfügen zwar nicht über ein Milliardenvermögen, es soll wohl aber im Bereich von ca. 100 Millionen USD liegen. Champions der Mittelschicht oder Politik für Arme kaufe ich der Ollen nicht ab.

Letztendlich müssen wir die Wahl sowieso akzeptieren. Ob es eine gute Wahl war oder nicht, wird sich in den nächsten Jahren herausstellen. Kriegstreiberin vs Politproll - ich bin von beiden nicht begeistert;


Schau, da sind wir doch vollkommen einer Meinung, geht doch!


raid-rush
09.11.2016, 08:50

Ich bin Anarchist, kein Rechtspopulist;
Recht und Ordnung damit kommst du nicht klar. Hass und verderben wird dieses Bedürfnis der Mehrheit aber nicht ändern.

Anarchie ist ein Witz, das wird es NIE geben. Höchstens 5 Jahre lang nach einem Atomkrieg danach werden sich die Hierarchien wieder aufbauen.

Du hast so wenig Menschenkenntnis wie Realitätsvermögen.


bushido
09.11.2016, 09:01

Recht und Ordnung damit kommst du nicht klar. Hass und verderben wird dieses Bedürfnis der Mehrheit aber nicht ändern;

Du hast keine Ahnung, was Anarchie bedeutet! Das wurde mit diesem post mehr als deutlich!

Anarchie ist ein Witz, das wird es NIE geben. Höchstens 5 Jahre lang nach einem Atomkrieg danach werden sich die Hierarchien wieder aufbauen.

Du hast so wenig Menschenkenntnis wie Realitätsvermögen;


Deine Meinung, die ich nicht teile.


Die Reaktionen des Establishments und seiner speichelleckenden Anhänger auf den Trump Sieg sind sehr amüsant, geradezu köstlich. Das alleine war es wert!


Ähnliche Themen zu US-Präsidentschafts-Wahlkampf 2016: Clinton vs Trump
  • [Video] Das Liebes - ABC mit Kelly Trump
    TvTotal wird ja mal wieder richtig gut in den letzten Wochen! Klick klack (;tvtotal;prosieben~de/tvtotal/videos/player/index;html?contentId=90744&initialTab=related) :D:D:D:D Osterschwanz, ja LOL! [...]

  • Der Trump Newsticker
    Das Durcheinander radikalem Trump Aktionismus darf hier gerne Zusammengefasst und Protokolliert werden, dazu auch die Kommentare und Aussagen verschiedener Länder und Politiker zum Thema Trump. Da gerade die ersten 100 Tage Narrenfreiheit wohl einiges zu bieten haben. vom Freitag 27;01;2017 Mit [...]

  • Stumpf ist Trump
    Hallo, kann mir jemand erklären was mit Stumpf ist Trumpf gemeint ist? Ich verstehe dieses Lied einfach nicht..;aber würd schon gern wissen was er für ne Nachricht damit rüberbringt oder einfach was er damit meint... hier das Video: ;youtu~be/j1FwlQhFLQQ [...]

  • Deutscher Wahlkampf vs. US Wahlkampf
    Deutscher Wahlkampf vs. US Wahlkampf: Deutscher Wahlkampf vs. US Wahlkampf - YouTube (;;;youtube~com/watch?v=MzjPwC5nOL8) [...]

Seiten : | [1] | 2 | 3



raid-rush.ws | Imprint & Contact pr